Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Body für Katze basteln

  1. #1
    Mia_06 Guest

    Body für Katze basteln

    Meine Kleine wird am Freitag kastriert und unsere zweite Katze hatte damals einen Trichter nachdem sie kastriert wurde, das war schon eine Qual für sie. Würde gerne diesmal versuchen den Trichter wegzulassen und ihr selbst einen Body basteln. Hat jemand einen Tipp für mich, was sich dafür am besten eignet? Und wie ich das am einfachsten hinbekomme?

    Der Tierarzt hat mir erklärt (wir haben Tierarzt gewechselt), dass sie ein Pflaster bekommen wird, dass es gut wäre wenn sie das Pflaster 3 Tage oben hat, und nach 2-3 Tagen sollen wir zur Wundkontrolle kommen, nach 10 Tagen werden die Fäden gezogen. Preis: € 95,--

    Ich find das voll in Ordnung und bin begeistert, bei unserer alten Tierärztin wo unsere zweite Katze damals kastriert wurde haben wir 100 € gezahlt für OP und Nähte ziehen, Wundkontrolle gab es nicht, Pflaster auch nicht - Katze hatte dafür aber 10 Tage lang einen Trichter.

    Was meint ihr dazu? Würde mich über ein paar Ratschläge betreffend Body sehr freun!

    Thx und liebe Grüße

    Mia

  2. #2
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    CH
    Beiträge
    220
    Aus meiner Erfahrung:

    Katze braucht keinen Trichter und keinen Body.

    Ansonsten, in der Apotheke gibt es so Schlauchverbände (für einen Gips?). Jedenfalls ist das ein sehr langer Schlauch für wenig Geld.
    So kannst du öfters ein langes Stück abschneiden.
    Löcher für die Vorderpfoten rein und der Katze drüberziehen. Dann nach hinten rollen, aber nicht gespannt sondern sehr locker. Jetzt erst Löcher für die Hinterpfötchen rein und dann ein Stück überstehen lassen (aber nicht so, dass es sie beim Klogang behindert).

    Allerdings wehren sich Katzen auch dagegen vehement.

    Wir haben vor einem Monat unsere beiden Mädels kastrieren lassen. Sollten den doofen Trichter 4 Tage drauf lassen!!

    Wir sind heim, Katzen aus dem Korb, Trichter ab, Katze ins Bett und geschlafen.

    Unser alter Tierarzt sagte z. B. es ist völlig okay wenn die Katze drüber leckt, fördert die Heilung (nur Wund lecken darf sie nicht, oder Nähte auflecken).
    Unsere haben ebenfalls drüber geleckt, aber nicht weil das was besonderes war, sondern weil sie eben grad alles geputzt haben. Sie haben NIE was dran gemacht.

    Versuch es doch einfach mal ohne Trichter. Dann musst du halt nur die Katzen ständig im Auge haben (ist aber am Anfang sowieso von Nöten).


    Die Streuner kastriert man auch und lässt sie noch am gleichen Tag wieder in die Natur raus!!

  3. #3
    Mia_06 Guest
    es ist echt ein wahnsinn was die tierärzte einem alles einreden wollen...

    genau das hat er mir gesagt ist der hauptgrund für den trichter bzw für den body --> dass eine katze gar nicht (!) drüber lecken darf, weil auf der zunge bakterien sind und wenn die bakterien auf die wunde gelangen, kann es sich infizieren.

    ich habe damals chloe (unserer ersten) den trichter verpasst, weil sie beim putzen drüberlecken wollte. weil es ja der tierarzt so gesagt hat...

    das problem ist - dass mein freund und ich berufstätig sind. freitag wird sie kastriert, und bis sonntag steht sie bei uns unter beobachtung - dh ohne trichter und ohne body wäre möglich.

    nur ab montag sind wir zwei normal arbeiten, und ich hab halt angst dass sie sich was aufbeißt oder so, während wir nicht zu hause sind. nur aus diesem grund wollte ich den body ihr machen.

    kann eine katze eigentlich die wunde zb am 3. oder 4. tag nach der OP so aufbeißen, dass was gefährliches passieren kann? oder ist die wunde da schon fast geheilt?

    meine alte tierärztin habe ich gefragt, ob ich chloe und nika trennen muss, nach der kastration. sie hat gesagt, dass ich die zwei unbedingt in verschiedene zimmer sperren muss, während ich nicht zu hause bin, damit sie nicht spielen können zusammen und damit nichts mit ihrer wunde passiert (zb beim fangen oder beim kämpfen). hat sie damit recht?

  4. #4
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Nimm doch ne alte Socke, Löcher für Beine und Popes rein und fertig
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  5. #5
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    1.410
    Hallo, unsere vier Mädels haben niemals einen Trichter bekommen. Sicher, sie lecken an der Wunde, aber das fördert die Heilung. Später knabbern sie auch mal, weil es juckt.

    Wir mussten nicht einmal zum Fäden ziehen, die Fäden haben sich aufgelöst. Ich hatte nur einmal eine Katze, die sich die Wunde wieder aufgebissen hat -aber normalerweise passiert das nicht.

    Ich würde einer Katze die Qual mit dem Trichter niemals antun - wenn ein Schutz sein muss, dann frag nach einem sogenannten "Mondkragen" - der verursacht so gut wie gar keinen Stress.

    LG
    Sabine & die Glorreichen Sieben mit den Sternenkatzen Hazel, Tiby, Gremlin jun., Ronja, Nicki, Niente und Teddy, sowie dem verschwundenen, so sehr vermissten Gremlin

  6. #6
    Registriert seit
    23.02.2010
    Ort
    CH
    Beiträge
    220
    Also Tierärzte sind schon unglaublich... Jeder sagt was anderes...
    Ich traue jedenfalls keinem mehr einfach so über den Weg.

    Schau mal über google, es gibt so viele die die Frage mit dem Trichter haben, und bei allen wird irgendwie abgeraten. Ich find es geht erstmal ohne, hinmachen kann man ihn doch immernoch, wenn sie wirklich ungezogen sind.

    Die zwei Tage könnt ihr ja mal schauen, wie sie mit der Narbe umgehen. Wenn sie an den 2 Tagen nicht schlecken, beissen oder sonstiges gefährliches machen, könnt ihr dann ja weiter entscheiden, ob ihr lieber einen Trichter ansetzen wollt oder den Katzen traut.

    Ehrlich gesagt, mir wäre der Trichter aber gefährlicher, vor allem allein. Was wenn sie irgendwo hängen bleiben oder doch irgendwo hoch springen und der Trichter dann gefährlich wird statt schützt?
    Ansonsten noch einen Tag frei nehmen...

    Aber ich bin kein Tierarzt, du kennst deine Katzen am besten, das musst du ganz allein entscheiden.

    Unsere beiden haben wie gesagt drüber geleckt und es war alles super. Nach 4 Tagen war die Wunde (für mein Laienauge) auch schon ganz verheilt. Also hätte es sicher nichts mehr gemacht, wenn sie aufgebissen hätten.
    Es waren selbst auflösende Fäden (also kein erneuter Tierarztbesuch?) allerdings hab ich die dann selbst gezogen, weil nämlich nach 2 Wochen ganz komisch krustig wurde. Nachdem sie draussen war, war am nächsten Tag alles perfekt abgeheilt. Ob man das als Laie tun sollte? Wahrscheinlich nicht... aber ich konnte nicht anders. Und nur deswegen 30Min zum TA fahren und 50 CHF zahlen. Und ich hab mich sicher gefühlt, nichts kaputt zu machen.

  7. #7
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Alternative zum Trichter wäre ein Mondkragen http://www.mondkragen.de/
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  8. #8
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Mittelfranken, Lkrs. Roth
    Beiträge
    1.247
    Zitat Zitat von GabiLE Beitrag anzeigen
    Nimm doch ne alte Socke, Löcher für Beine und Popes rein und fertig
    Jou, das hab ich bei unserer Kitty auch gemacht, aber ich hab den Bund abgeschnitten und beim 2. Socken keine Löcher reingemacht. Beim ersten Socken hab ichs getan und meine Süße ist immer umgefallen, hat gar nicht laufen können. Sie hat ohne Löcher ausgeschaut wie eine Leberwurst (hellbrauner Socken) mit Beinen
    Grüßle von Tanja mit
    Kater Batzi und Hexle Kitty
    http://de.myzooclub.com/katzen/misch.../batzi/1461705

  9. #9
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.941
    Als Persephone kastriert worden ist hat der TA mir nur gesagt das sie ruhig über die Wunde lecken darf, solange sie eben sich nicht aufleckt bzw. beißt.
    Es gab keinerlei Probleme. Sie hat sich wie jeden Tag ganz normal gesäubert.

  10. #10
    Mia_06 Guest
    danke für die lieben antworten!

    heute ist es so weit! um 17.00 uhr bringe ich nika hin, und um 19.00 uhr kann ich sie wieder holen. chloe war damals viel länger beim anderen tierarzt...

    der tierarzt hat gesagt er gibt mir einen trichter zur sicherheit mit, wenn ich das möchte. das pflaster, das sie bekommen wird, sollte ein paar tage oben bleiben. ich werde ihn dann noch persönlich nach silberspray und mondkragen fragen.

    ich hoffe chloe reagiert halbwegs gut auf sie! normalerweise sind sie ein herz und eine seele, hoffentlich bleibt das so.

    drückt uns die daumen!

    lg mia

  11. #11
    Registriert seit
    13.04.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    475
    meine süße wurde heute auch kastriert und ich muss schon morgen abend für ca 4 std weg, arbeiten. da sie noch ziemlich beinander ist weiß ich nicht wie sie mit der wunde umgeht... ein trichter ist undenkbar, die ist schon ausgeflippt als ich mal ein geschirr angelegt habe... jetzt habe ich desöfteren die body-aus-socke-methode gelesen und hab iwie vorstellungsschwierigkeiten... verstehe ich irgendwas daran falsch? eine katze passt doch nicht in eine socke?!?!?! vorausgesetzt wir reden hier von normalen socken die man so im haus hat gr. 39-44 je nach sockenträger?!?!

  12. #12
    jule1981 Guest
    Als unsere Kleine kastriert wurde, standen wir vor dem selben Problem. Sie ist eine ziemlich wilde und mit dem Trichterkragen hätte sie sich beinahe erhängt. Und wir mussten irgendetwas drüber machen, da sie schon angefangen hatte am Faden rumzubeissen.
    Ich habe alles mögliche versucht, auch einen kleinen Hunde-Body aber den hatte sie nach 10 Minuten ausgezogen. Mit Mullbinden habe ich es auch probiert aber da ist sie dann mit den Zähnen irgendwie hängengeblieben.
    Schlussendlich habe ich dann eine alte Wollstrumpfhose gefunden (die Socken waren alle zu eng), den Oberschenkel "rausgeschnitten" und dann vorne und hinten mit Leuko-Tape fixiert. Etwas Fell hat zwar beim Abmachen darunter leiden müssen aber es ging wesentlich problemloser, als z.B. ein Pflaster auf menschlicher Haut

  13. #13
    Registriert seit
    13.04.2010
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    475
    ja mit der strumphose habe ich das jetzt auch gemacht, also eine socke wäre definitiv zu eng... oder vielleicht habt ihr alle kleine kätzchen gehabt?!?!

    ich habe die Wade der strumpfhose genommen, sitzt perfekt, nicht zu eng, nicht zu locker. hinten habe ich zwei große löcher rein für die hinterbeine. sie beschwert sich nichtmal, scheint sie nicht sonderlich zu stören...

  14. #14
    Mia_06 Guest
    hi leute,

    nika liegt gerade neben mir und schläft. die kastration ist sehr gut über die runden gelaufen, um 17.00 uhr gestern hingebracht, um 18.30 abgeholt. sie hat noch geschlafen als wir sie geholt haben. sie ist im wohnzimmer aufgewacht, war sehr benebelt von der narkose. sie hat insgesamt 9 mal gespieben, heute in der früh um 08.30 das letzte mal. immer weißen schaum, nur ein kleines bisschen. um 04:00 uhr in der früh hat sie das erste mal wasser getrunken, ziemlich viel. sie hat bis jetzt nicht wirklich was gegessen, katzenfutter rührt sie nicht wirklich an, trotz größerer auswahl. habe ihr jetzt putenfleisch gekocht und das hat sie jetzt ein bisschen gegessen, aber nicht wirklich viel. sie geht ganz normal, liegt viel und schläft viel. chloe akzeptiert sie zwar, aber sie pfaucht sie immer an und knurrt auch, wenn sie sie sieht. nika hat ein pflaster über der wunde, der trichter wurde uns für den notfall mitgegeben. nika ist derweil nicht mal mit dem kopf zur wunde gegangen, derweil läuft alles gut. morgen müssen wir zur wundkontrolle.

    ich mache mir sorgen weil sie nichts isst...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.10.2006, 11:14
  2. Basteln für Katzen
    Von Gloriaviktoria im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 08:32
  3. Wir basteln uns einen Osterhasen
    Von Pikephish im Forum Testen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.03.2005, 11:13
  4. Body vs. Halskrause nach Kastration
    Von Zimtkatze24 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.02.2005, 14:05
  5. Anleitungen zum Basteln!
    Von Chipie im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.02.2004, 08:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •