Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Windhund-einige besonderheiten?

  1. #1
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432

    Windhund-einige besonderheiten?

    Hallöchen Leute,

    nun ists doch so weit, ein Hund zieht ein. aber kein Bullterrier wie ich es gerne gehabt hätte, das dicke fell dafür haben wir einfach nicht (in unserer gegend wäre es kein gassi-gehen, eher ein spießrutenlauf )

    Ein Podenco wird es werden, eine Notnase über eine österreichische Organisation. Bevor die Frage kommt, im Tierheim waren wir schon, aber bei keinem hund hat es richtig "klick" gemacht, ich konnte mir bei keinem vorstellen ihn mitzunehmen...

    Nun beschäftige ich mich rund um die Uhr mit der Rasse Podenco, und deren eigenschaften.

    Einiges habe ich schon beisammen:

    .) Sicht- UND fährtenjäger
    .) springt wie ein karnickel (1,5m sind für einen podenco canario kein problem)
    .) sehr senibel
    .) sehr eigenständig (müssen sie ja für die jagt sein)
    .) Kasternenton ist pfui
    .) müssen weich liegen wegen der knochen und gelenke
    .) die hunde bekommen weiß gott was zu fressen dort, futterumstellung könnte probleme geben
    .) ich kann den Hund die erste zeit auf keinen fall ableinen
    .) der hund muss doppelt gesichert werden (halsband UND geschirr)
    .) geschirr muss ein windhund-geschirr sein
    .) für den winter werden wir einen mantel brauchen (möglicherweise)
    .) wenn der hund abhaut kommt er irgendwann genau dorthin zurück wo er weg ist, nur WANN ist so ne sache
    .) sehr ruhig in der wohnung
    .) relativ leise hunde ohne tendenzen zum melden
    .) bellen relativ wenig
    .) coursing wäre optimal, werde mich noch erkundigen ob das bei uns angeboten wird
    .) NICHT mit kleintieren allein lassen (außer man möchte ein paar weniger haben)
    .) intelligent (Türen absperren oder kugelgriff dran)



    soooo.... hab ich was vergessen ?
    ich weiß, die hunde kennen vieles nicht, sind meist absolut nicht leinenführig, teilweise auch ängstlich....

    und zu meiner "planung": hund würde ende juni/anfang Juli zu uns kommen, ich habe 3 monate frei, mein freund arbeitet halbtags von 11-15 uhr. nach den 3 monaten werde ich auf eine fachhochschule gehen, unterricht verschieden (mal von 8-13/14 uhr, oder auch von 13-18/19 uhr).

    sollte sich das überschneiden kann der vater meines freundes auf einen gassigang und einen Kaffee vorbeischauen.

    Kann er nicht habe ich noch eine freundin die nur an 3-4 tagen/woche uni hat, die kann auch jederzeit vorbeischauen/gassi gehen/ bespaßen,...

    ich möchte den hund von anfang an barfen. anfänglich wohl mit fertigbarf, so ganz traue ich mir das nicht zu (barfexpress). Umstellung wird wohl sofort sein, auch wenn der hund sicherlich einige zeit in Ö sein wird bevor er zu uns kommt (pflegestelle). doch herumeiern muss ich mim futter ja nicht....

    ach ja, hundeschule oder trainer wird dem hund angepasst. sollte sie also in einer hundeschule anfänglich nicht zurechtkommen wirds halt ein trainer der kommt.

    Hund bekommt ein eck vom Sofa (ist groß genug), ein Körbchen im Wohzimmer und eines im Schlafzimmer. Ins bett wird er nicht dürfen (ist bei einem 60cm-hund auch etwas eng).

    wir werden jeden tag auf die hundewiese gehen (die in wien sind netterweise eingezäunt, wenn auch nicht podenco-gerecht mit knapp 120cm), regelmäßig radfahren und sollte es dem hund spaß machen auch auf die rennbahn gehen... coursing habe ich oben schon geschrieben, falls es welches gibt das natürlich auch.
    3-4 gassi-gänge am tag sind pflicht...

    was meint ihr, habe ich etwas vergessen???
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  2. #2
    einalem Guest
    Hallo und viel Spass mit deinem neuen Mitbewohner;-)

    Du hast dir ja viel vorgenommen, lass ihm bitte genug Zeit zum eingewöhnen.

    Lieben Gruß
    Melli

  3. #3
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432
    naja, wenn ich einen 8 jahre alten vizsla-rüden noch zurecht"rücken" konnte (immerhin gehorchte er dann einer person -.-), und mit dem terrier-dackel-dickschädel der hündin meiner eltern zurechtkomme.... viiiel schlimmer kann ein windhund da auch nicht werden *ggg*

    und behandelt wird sie wie ein welpe, also alles von anfang an, alles ganz neu... (nur dass sie hoffentlich länger einhalten kann)
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  4. #4
    Registriert seit
    16.07.2009
    Ort
    Mittelfranken
    Beiträge
    1.941
    Bei deiner Aufzählung kann ich dir fast überall zustimmen. Wir hatten selbst mal einen Podenco. Mit unseren Kleintieren konnten wir ihn ohne Probleme alleine lassen. Er wusste sehr genau das die mit zum Haushalt gehören und kein lebendiges Futter für ihn sind. Unsere Katzen hat er geliebt! Sie wurden geputzt und immer brav von Zecken befreit. Mit den Katzen von den Nachbarn sah es natürlich anders aus, die gehörten ja auch nicht zum Rudel.

    - wenn der hund abhaut kommt er irgendwann genau dorthin zurück wo er weg ist, nur WANN ist so ne sache

    Oh ja. *seufz* Unser Rasputin war teilweise vier Stunden weg. Gerade im Alter ist er... nun ja, noch potenter geworden und ist dann auch mal aus dem Fenster gesprungen (Erdgeschoss natürlich). Und er war übergewichtig. Katzenfutter war sein Größtes! Ich muss dazu sagen das er wohl einfach nicht ausgelastet war bei uns. Der Hund hatte zuerst meinen Großeltern gehört, die ihn leider auch nicht erzogen haben, und als sie verstarben kam er zu uns. Meine Eltern waren zu beschäftigt und ich noch zu jung.
    Als wir ihn später weggeben mussten, kam er aber wenigstens zu einer Familie mit Hündin wo er wenigstens beschäftigt war. Soweit ich gehört habe ist er dann irgendwann eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht.

    Tut mir leid das ich jetzt so abgedriftet bin, tut einfach noch immer etwas weh wenn ich dran denke.

    Aber ich glaube ihr werdet sehr glücklich mit dem Hund und der Hund wird glücklich mit euch.

  5. #5
    der dicke hund Guest
    hallo ivy,
    wenn alles eintritt was du geschrieben hast dann haabt ihr viel spass.
    sei dir bewußt was es heißt einen jäger im haus zu haben.
    der hund hat gelernt das er keinen menschen braucht. und in der tötung geht man mit den hunden nicht pfleglich um.
    in meinem bekanntenkreis gibt es viele.......und viele verzweifeln.
    ein podenco muß unteranderm auch kopfmäßig gearbeitet werden.........genauso wichtig wie die körperliche auslastung.
    er braucht klare strukturen..........kein mitleid weil ja armer hund. es muß am ersten tag klar sein was er darf was nicht.
    viele verzweifeln am jagdtrieb.........viele lassen ihre hunde nicht mehr von der leine.
    wenn du einen nimmst schaue das du einen nimmst der nicht lange auf der straße war..........und sei dir bewußt das der hund nichts kennengelernt hat. keinen staubsauger , kein besuch , kein was auch immer.

    ich will dir das alles nicht madig machen, nur aufklären

  6. #6
    81Lina Guest
    Hallo Ivy,

    eine Bekannte von mir hat auch einen Podenco aus einer Tötungsstation.
    Mittlerweile hat sie sich gut eingelebt und kann sogar oft ohne Leine laufen.
    Wesensmäßig unterscheiden sich die mediterranen Windhunde (eigentlich sind es ja "Jagd- und Laufhunde") schon oft von den anderen Windhunden wie Grey oder Galgo.
    Es gibt ein spezielles Podenco-Forum, in dem viele Besitzer von solchen Podis sind und sich austauschen. Weiß leider nicht, wie es genau heißt, aber ich versuchs mal rauszukriegen.
    Es gibt auch in Ö einen Windundverband, wo du die Plätze und Trainingszeiten für Rennen oder Coursings erfragen kannst. Ich persönlich finde, dass die Hunde ausgelasteter sind und draussen weniger nach Wild schauen, wenn sie an solchen Dingen teilnehmen dürfen.

    LG Lina

  7. #7
    DanielaM Guest
    Hi,

    oha, da bekommt Ihr auf jeden Fall einen faszinierenden Gefährten....

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    .) Sicht- UND fährtenjäger
    .) springt wie ein karnickel (1,5m sind für einen podenco canario kein problem)
    .) sehr senibel
    .) sehr eigenständig (müssen sie ja für die jagt sein)
    .) Kasternenton ist pfui
    .) müssen weich liegen wegen der knochen und gelenke
    .) die hunde bekommen weiß gott was zu fressen dort, futterumstellung könnte probleme geben
    .) ich kann den Hund die erste zeit auf keinen fall ableinen
    Bisher kann ich dazu nur nicken.....

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    .) der hund muss doppelt gesichert werden (halsband UND geschirr)
    .) geschirr muss ein windhund-geschirr sein
    Nicht zwangsläufig. Diese Hunde sind einfach extrem wendig und kommen schnell aus den üblichen Geschirren hinaus. Eine gute Alternative zu Windhundgeschirren bzw. zur Doppelsicherung sind die sogenannten Dreibeiner- oder Ausbruchsgeschirre - diese haben einfach zusätzlich zum normalen Bauchgurt einen weiteren kurz hinter den Rippen sitzen. Da der Hund dort wieder etwas schmaler wird im Vergleich zum ersten Bauchgurt vorne hinter den Achseln, kann er sich das Geschirr nicht so einfach überstreifen, indem er rückwärts geht.

    Wichtig ist einfach, am Anfang den Hund gut zu beobachten, rechtzeitig versuchen umzulenken, wenn er was interessantes entdeckt (im Zweifesfall alles).

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    .) für den winter werden wir einen mantel brauchen (möglicherweise)
    Sehr wahrscheinlich, aber wie Du schon andeutest: nicht zwangsläufig. Unsere Mixe hier hatten mit dem kalten Winter null Probleme.

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    .) wenn der hund abhaut kommt er irgendwann genau dorthin zurück wo er weg ist, nur WANN ist so ne sache
    Prinzipiell dann, wenn die Jagd beendet ist...

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    .) sehr ruhig in der wohnung
    .) relativ leise hunde ohne tendenzen zum melden
    .) bellen relativ wenig
    .) coursing wäre optimal, werde mich noch erkundigen ob das bei uns angeboten wird
    .) NICHT mit kleintieren allein lassen (außer man möchte ein paar weniger haben)
    .) intelligent (Türen absperren oder kugelgriff dran)
    Absolut. Vor allem letzteres.....

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    Hund bekommt ein eck vom Sofa (ist groß genug), ein Körbchen im Wohzimmer und eines im Schlafzimmer. Ins bett wird er nicht dürfen (ist bei einem 60cm-hund auch etwas eng).
    Kein Problem. Sie können sich auf engstem Raum zusammenknäulen...

    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    wir werden jeden tag auf die hundewiese gehen (die in wien sind netterweise eingezäunt, wenn auch nicht podenco-gerecht mit knapp 120cm), regelmäßig radfahren und sollte es dem hund spaß machen auch auf die rennbahn gehen... coursing habe ich oben schon geschrieben, falls es welches gibt das natürlich auch.
    3-4 gassi-gänge am tag sind pflicht...

    was meint ihr, habe ich etwas vergessen???
    Nein, eher zu gut gemeint. Die Hunde haben Power, das ist richtig. Aber ich würde darauf achten, dass Du den Vierbeiner nicht hochtrainierst. Regelmässiges Radfahren, etc. ist nett gemeint, aber unter Umständen kontraproduktiv.
    Da würde ich eher in Richtung Nasenarbeit, Fährten und Co gehen. Oder auch Reizangelarbeit.
    Da stehen sie meistens drauf und somit hättest Du, alternativ zum Coursing ab und zu, eine wunderbare Möglichkeit den Vierbeiner entsprechend seiner Bedürfnisse auszulasten. Vor allem geistig. Und das schafft oft mehr als die körperliche Arbeit....

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Afghanischer Windhund
    Von Murphy0276 im Forum Hunde - Zucht & Aufzucht
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 22:14
  2. Besonderheiten bei hundehaltung?
    Von Angelsdeath im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 11.08.2008, 13:09
  3. Windhund Entlaufen - Schillig, Wangerland
    Von med70 im Forum Hunde - Zugelaufen & Vermisst
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 13:41
  4. unerwarter Nachwuchs und andere Besonderheiten
    Von Nandu im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.02.2003, 09:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •