Ergebnis 1 bis 26 von 26

Thema: Abschied von Chica

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428

    Unhappy Abschied von Chica

    Am 26.1. liess GG dich morgens wie immer raus damit du frische Luft bekommst. Abends kamst du nicht wieder.
    1 Woche hofften wir du kommst zu uns zurück... leider vergebens. Wir suchten dich überall, ein Anruf brachte uns am 1.2. der Gewissheit du bist nicht mehr unter uns näher. Seit gestern wissen wir du bist von uns gegangen.
    Ich kam nur versuchen deine letzten Stunden nachzuvollziehen. Du liefst hier durch die Strassen froh und glücklich draussen zu sein. Später hast du einen lieben Menschen getroffen den du kannstest und hast ihn begrüßt. Er ging wieder seiner Wege und du spielstest weiter.... bis etwas später ein Auto dich erfasste. Hier in Unmengen von Schnee sah der Fahrer dein schönes weiches weisses Fell nicht und du hast dein viel zu kurzes Leben ausgehaucht.
    Chicamaus ich hoffe du bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen und du fühlst dich im Regenbogenland wohl. Dort gibt es weder Schnee noch Autos. Ich bin mir sicher du hast dort auch schon neue Freunde gefunden. Auch wenn ich hoffe das dieser Tag noch fern ist, weiss ich irgendwann siehst du deine Mama Luna und deine Freundin Mini wieder.. wer weiss vill. auch mich......
    Mach es gut kleine Maus ... du wirst uns immer fehlen.

  2. #2
    Registriert seit
    20.09.2009
    Beiträge
    217


    Wie traurig



    Machs gut liebe Chicamaus....ich hoffe Du hast gut über die RBB gefunden und Dich mich vielen lieben Katzen angefreundet!

    Mach es gut kleine Maus
    Liebe Grüße
    Steffi
    mit Pepsi & Kayla




    ~Wer glaubt ein Katzenbesitzer besitzt seine Katze, der glaubt auch dass ein Zitronenfalter Zitronen faltet~

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106


    Chica, wir hoffen du bist gut über die Regenbogenbrücke gekommen und hast schon ganz viele unserer Regenbogenkinder getroffen!

    Die Regenbogenbrücke
    Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
    Wegen der vielen Farben nennt man sie die Brücke des Regenbogens.
    Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras.
    Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist,
    geht es zu diesem wunderschönen Ort.
    Dort gibt es immer zu fressen und zu trinken,
    und es ist warmes schönes Frühlingswetter.
    Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
    Sie spielen den ganzen Tag zusammen.
    Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
    Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt haben.
    So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
    bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
    Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
    Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
    Die Füße tragen es schneller und schneller.
    Es hat Dich gesehen.
    Und wenn Du und Dein spezieller Freund sich treffen,
    nimmst Du ihn in Deine Arme und hältst ihn fest.
    Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
    und Du schaust endlich wieder in die Augen Deines geliebten Tieres,
    das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.
    Dann überschreitet Ihr gemeinsam die Brücke des Regenbogens, und Ihr werdet nie wieder getrennt sein...

    http://www.indigo.org/rainbowbridge_ver2.html


    Machs gut kleine Chica!
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  4. #4
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    RLP
    Beiträge
    12.258
    Sandra - es tut mir sehr Leid, dass Chica schon so jung über die Regenbogenbrücke gehen musste. Ich fühle mit euch.

    Vielleicht kann dir diese Geschichte ein kleines bisschen Trost geben.


    Der Kreis

    Der Mann war sehr traurig. Er wusste, dass die Tage seiner Katze gezählt waren. Der Tierarzt hatte wirklich alles getan, am Ende hatte er gesagt, der Mann solle die Katze mit nach Hause nehmen und es ihr dort so gemütlich wie irgend möglich machen. Der Mann streichelte die Katze auf seinem Schoß. Die Katze öffnete ihre Augen und betrachtete den Mann. Eine Träne rollte über die Wange des Mannes und landete auf dem Kopf der Katze. Die Katze betrachtete ihn irritiert.

    "Warum weinst du?" fragte die Katze. "Weinst du, weil du den Gedanken, mich zu verlieren, nicht ertragen kannst? Weil du denkst, du könntest mich nicht ersetzen?" Der Mann nickte "Ja." "Und wo, denkst du, werde ich sein, nachdem ich Dich verlassen habe?" fragte die Katze. Der Mann zuckte hilflos zusammen. "Schließe bitte deine Augen", sagte die Katze.

    Der Mann sah die Katze fragend an, tat ihr aber den Gefallen. "Welche Farbe haben meine Augen und mein Fell?" fragte die Katze.
    "Deine Augen sind goldfarben und dein Fell ist von einem warmen, reichen Braun", antwortete der Mann.
    "Wo ist mein Fell am dunkelsten?" fragte die Katze.
    "Auf deinem Rücken, an deinen Beinen, an der Nase und an den Augen", antwortete der Mann.
    "Wo siehst du mich am häufigsten?" fragte die Katze.
    "Ich sehe Dich auf dem Küchenfensterbrett, die Vögel beobachten. Auf meinem Lieblingssessel, auf meinen Schreibtisch auf den wichtigen Papieren, die ich gerade brauche. Auf meinen Kopfkissen direkt neben meinen Kopf in der Nacht", sagte der Mann. Die Katze nickte. "du kannst mich an all´ diesen Plätzen sehen, obwohl deine Augen geschlossen sind?" fragte die Katze. "Selbstverständlich. Ich habe Dich dort so viele Jahre gesehen, " antwortete der Mann.
    Die Katze antwortete, "dann musst du nur immer, wenn du mich sehen möchtest, deine Augen schließen und du wirst mich sehen."
    "Aber du wirst nicht wirklich da sein", antwortete der Mann traurig. "Wirklich nicht?" fragte die Katze. "Bitte hebe die Kordel dort vom Fußboden auf, die da, mein Spielzeug." Der Mann öffnete seine Augen und hob das Stück Schnur auf. Es war zwei Fuß lang und die Katze hatte oft stundenlang damit gespielt. "Woraus besteht dieses Stück Kordel?" fragte die Katze. "Sie ist aus Baumwolle gemacht", antwortete der Mann. "Stammt sie von einer Pflanze?" fragte die Katze. "Ja", sagte der Mann. Die Katze fragte, " Von einer Pflanze, oder von mehreren?" "Von vielen Baumwollpflanzen", antwortete der Mann. "Und auf dieser Erde, auf der die Baumwollpflanzen wachsen, wäre es auch möglich, dass dort andere Pflanzen und Blumen gedeihen? Könnte eine Rose neben der Baumwolle wachsen?" fragte die Katze. "Ja, ich bin mir sicher, dass das ginge", antwortete der Mann. "Alle Pflanzen würden von dieser Erde genährt und alle könnten denselben Regen trinken?" fragte die Katze. "Ja, das wäre möglich", sagte der Mann wieder. "Dann sind sich all diese Pflanzen, die Rose und die Baumwolle, sehr ähnlich, obwohl sie nach außen so unterschiedlich aussehen", sagte die Katze. Der Mann nickte zum Einverständnis mit dem Kopf, obwohl er nicht sah, was dieses alles mit seiner momentanen Situation zu tun hatte. "Dieses Stück Kordel", fragte die Katze, " ist es das einzige Stück, dass aus Baumwolle hergestellt wurde?" "Nein", sagte der Mann. "Das ist es sicher nicht. Es ist ein Stück Schnur von einer Kordelrolle."
    "Und weißt du, wo all die anderen Kordeln von dieser Rolle sind und wo die Rolle ist?" fragte die Katze. "Nein, das weiß ich nicht. Es ist unmöglich, es zu wissen", antwortete der Mann. "Aber, obwohl du nicht weißt, wo alle diese Stücke sind, glaubst du daran, dass sie existieren. Wenn also ein Stück Kordel hier bei Dir ist und andere anderswo, einige sind länger und andere kürzer, und auch wenn es nicht nur eine Kordelrolle gibt, bist du damit einverstanden, dass alle in einer Beziehung zueinander stehen?" fragte die Katze. "Ich habe nie darüber nachgedacht, aber ja, ich denke, das tun sie", sagte der Mann. "Was würde passieren, wenn ein Stück Baumwollband auf die Erde fallen würde?" fragte die Katze. "Nun, es würde eventuell mit Erde bedeckt und könnte so wieder anwachsen, "antwortete der Mann. "Ja", sagte die Katze. "Es würde dann mehr Baumwolle wachsen, oder eine Rose." "Ja, das ist sicher möglich, "antwortete der Mann. "Dann würde eine Rose auf deiner Fensterbank sprießen, die zu der Kordel in deiner Hand ebenso eine Beziehung hat, wie zu allen anderen Teilen der Schnüre, von denen du nicht weißt, wo sie sind," sagte die Katze. Der Mann runzelte gedankenvoll die Stirn. "Bitte nimm jedes Ende dieser Kordel in eine Hand", bat die Katze. Der Mann tat es. "Das Ende in deiner linken Hand ist meine Geburt und das Ende in deiner rechten Hand ist mein Todestag. Nun führe beide Enden zusammen, sagte die Katze. Der Mann tat es. "du hast nun einen Kreis erzeugt", sagte die Katze. "Sieht irgendeine Stelle an diesem Band anders, besser oder schlechter aus, als eine andere?" Der Mann inspizierte das Stück Kordel und schüttelte dann den Kopf. "Nein" "Unterscheidet sich der Innenraum des Kreislaufes von dem äußeren?" fragte die Katze. Wieder schüttelte der Mann den Kopf "Nein", aber er war sich nicht ganz sicher, die Katze richtig zu verstehen.

    "Schließe wieder deine Augen", sagte die Katze. "Nun lecke deine Hand. "Der Mann riss vor Erstaunen seine Augen auf. "Bitte tue es", sagte die Katze. "Lecke dir deine Hand und denke an mich auf meinen hier vertrauten Plätzen. Denke auch an die Teile der Kordel, denke an die Baumwolle und an die Rose. Denke auch daran, dass sich das Innere des Kreislaufes nicht vom Äußeren unterscheidet. "Der Mann kam sich etwas töricht vor, aber er leckte sich die Hand, wie ihm gesagt wurde. Er stellte fest, dass es sehr beruhigend war, sich die Pfote zu lecken. Sicher wussten Katzen das. Und es befreite den Kopf, man konnte viel klarer denken. Er leckte sich weiter die Hand und begann zu lächeln. Es war das erste Lächeln seit vielen Tagen.
    Er wartete darauf, dass die Katze ihn aufforderte, mit dem Lecken der Hand aufzuhören. Als sie es nicht tat, öffnete der Mann seine Augen. Die Augen der Katze waren geschlossen. Der Mann streichelte ihr warmes braunes Fell, aber die Katze war gegangen.

    Der Mann schloss seine Augen wieder, während Tränen über seine Wangen liefen. Er sah seine Katze auf dem Fensterbrett, in seinem Bett, auf seinen wichtigen Papieren liegen. Er sah sie auf seinem Kopfkissen neben seinem eigenen Kopf, sah die leuchtenden goldenen Augen und die dunkelste Stelle ihres Felles an der Nase und an den Ohren. Er öffnete seine Augen und sah hinüber zu einer Rose, die in einem Topf auf dem Fensterbrett der Küche blühte und dann zu der Kordel, die er nach wie vor als Kreis zusammengefügt in seinen Händen hielt.

    Eines Tages, nicht lange danach, saß wieder eine Katze auf seinem Schoss. Sie war eine wunderschöne, dreifarbige Glückskatze mit hohem Weißanteil, wie Baumwolle. Sie sah völlig anders aus als seine frühere so geliebte Katze und gleichzeitig doch so ähnlich.
    Birgit mit Cameo, Birdie, Kezia und Woody & den Sternenkatern Kimba, Lucky und Gizmo ganz fest im Herzen

  5. #5
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    dem Büro, sogar mit Fenster
    Beiträge
    9.175
    Die Sonne trug Trauer
    vom Himmel fielen Tränen
    der Wind schwieg
    die Tiere verstummten
    den
    es war ein Engel
    der in Liebe ging


    Liebe Sandra,

    auch ich wünsche Dir viel Kraft für die nächste Zeit fühl Dich ganz dolle

    tschüß kleine Chica grüß mir bitte alle Regenbogenfellis
    Viele Grüße von Tina mit der Rasselbande Krümel, Jeanny, Hasi, Mamile, Prinz Leo und Boxer




    Für immer im Herzen:
    Schnecke 2007, Brummi 2011, Mümmel 2/2014 mit Lola 4/2014
    Cessy 7/2014, Wuschel 7/2016, X-Man 2017
    Ich werde Euch nie vergessen

  6. #6
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.447
    Leih' mir ein kleines Kätzchen

    Ich will dir ein kleines Kätzchen für eine Weile leihen
    hat Gott gesagt.
    Damit du es lieben kannst, solange es lebt
    und trauern, wenn es tot ist.

    Vielleicht für zwölf oder vierzehn Jahre,
    vielleicht auch zwei oder drei.
    Wirst du darauf aufpassen, für mich,
    bis ich es zurückrufe?

    Sie wird dich bezaubern
    um dich zu erfreuen
    und sollte ihr Bleiben nur kurz sein,
    du hast immer die Erinnerungen
    um dich zu trösten.

    Ich kann dir nicht versprechen, daß sie bleiben wird
    weil alles von der Erde zurückkehren muß,
    aber es gibt eine Aufgabe, die
    dieses Kätzchen lernen muß.

    Ich habe auf der ganzen Welt
    nach dem richtigen Lehrer gesucht.
    Und von allen Leuten, die die Erde bevölkern
    hab ich dich auserwählt.

    Willst du ihr alle deine Liebe geben
    und nicht denken, daß deine Arbeit umsonst war?
    Und mich auch nicht hassen
    wenn ich das Kätzchen zu mir heim hole?

    Mein Herz antwortete:
    mein Herr, dies soll geschehen.
    Für all die Freuden, die dieses Kätzchen bringt
    werde ich das Risiko der Trauer eingehen.

    Wir werden sie mit Zärtlichkeit beschützen
    und sie lieben, solange wir dürfen.
    Und für das Glück, das wir erfahren durften
    werden wir für immer dankbar sein.

    Aber solltest du sie früher zurückrufen,
    viel früher, als geplant
    werden wir die tiefe Trauer meistern
    und versuchen, zu verstehen.

    Wenn wir es mit unserer Liebe geschafft haben
    deine Wünsche zu erfüllen
    in Erinnerung an ihre süße Liebe.
    Bitte hilf uns in unserer Trauer.

    Wenn unser geliebtes Kätzchen
    diese Welt voll von Spannung und Zwietracht verläßt,
    schicke uns doch bitte eine andere bedürftige Seele
    um sie ihr leben lang zu lieben.

    (Autor unbekannt)


    In Gedanken bin ich bei euch und wünsche euch Stärke

    LG Renate
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  7. #7
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    1.410
    Liebe Sandra,

    auch von mir noch einmal eine traurige Umarmung zum Verlust von Chica. Ich hoffe und wünsche so sehr, dass mit der Zeit der Schmerz etwas nachlässt und Du mit einem Lächeln an Chica zurück denken kannst.

    Liebe kleine Chica, alles gute im Regenbogenland - und wenn Du Hazel und Nicki siehst, dann gib ihnen einen Nasenstübser von mir - ich vermisse sie so sehr.

    Du kannst...

    Du kannst Tränen vergießen, weil sie gegangen ist
    oder Du kannst lächeln, weil sie gelebt hat.
    Du kannst Deine Augen schließen und beten dass sie zurückkommen wird
    oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen was von ihr geblieben ist.
    Dein Herz kann leer sein, weil Du sie nicht mehr sehen kannst
    oder es ist voll von der Liebe die sie mit Dir geteilt hat.
    Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben
    oder Du kannst dankbar für das Morgen sein,
    eben weil Du das Gestern gehabt hast.
    Du kannst immer nur daran denken, dass sie nicht mehr da ist,
    oder Du kannst die Erinnerungen an sie pflegen und sie in Dir weiterleben lassen.
    Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden
    oder Du kannst tun was sie wünschen würde: Lächeln, die Augen öffnen, lieben
    und weitermachen...

    Liebe Grüße
    Sabine & die Glorreichen Sieben mit den Sternenkatzen Hazel, Tiby, Gremlin jun., Ronja, Nicki, Niente und Teddy, sowie dem verschwundenen, so sehr vermissten Gremlin

  8. #8
    Registriert seit
    20.12.2009
    Beiträge
    985
    Oh nein kleine Chica, nun ist es doch Gewissheit.

    Gute Reise, kleine Chica , grüße die kleine Mausi von mir (das ist die mit den winzigen roten Flecken im Tigerfell) wenn du sie triffst!

    Sandra: Fühl dich innig umarmt ...

    Mehr kann ich nicht sagen, ich habe einen dicken Kloß im Hals sitzen.
    Liebe Grüße von Sandra und dem Löwenherzchen


  9. #9
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    3 Mal ums Eck und dann neben dem Feld mit den schwarz-weissen Kühen
    Beiträge
    3.837
    Remembered Joy
    Don't grieve for me, for now I'm free!
    I follow the plan God laid for me.
    I saw His face, I heard His call,
    I took His hand and left it all...
    I could not stay another day,
    To love, to laugh, to work or play;
    Tasks left undone must stay that way.
    And if my parting has left a void,
    Then fill it with remembered joy.
    A friendship shared, a laugh, a kiss...
    Ah yes, these things I, too, shall miss.
    My life's been full, I've savoured much:
    Good times, good friends, a loved-one's touch.
    Perhaps my time seemed all too brief—
    Don't shorten yours with undue grief.
    Be not burdened with tears of sorrow,
    Enjoy the sunshine of the morrow.




    Liebe Chica, ich hoffe du bist gut im Regenbogenland angekommen, und wenn du Nemo, Salem und Buttons siehst, dann sag ihnen einen schönen Gruß

    Liebe Sandra, ich wünsche euch viel Kraft und hoffe, dass ihr bald wieder an all die schönen Stunden mit Chica denken könnt, ohne gleich zu weinen



  10. #10
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    1.251
    Liebe Sandra,

    auch von hier eine liebe Umarmung.

    Ich denk an Dich.
    Liebe Grüße von Astrid mit Lilli und Homer


  11. #11
    Drottning Guest
    Liebe Sandra,

    auch ich habe die Geschichte still mitverfolgt und möchte dir sagen, dass es mir sehr Leid tut, dass ihr Chica auf diese Weise verlieren musstet. Turbokittys Beitrag - ebenso wie der von Becky - drückt aus, wie auch ich es empfinde. Chica war eine sehr, sehr wertvolle Leihgabe für leider viel zu kurze Zeit. Ich bin mir sicher, dass es ihr jetzt gut geht, dass sie in den besten Händen ist, die wir uns denken können.

    Trotzdem: Der Schmerz ist da - und ich wünsche dir viel Kraft und Trost.

  12. #12
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Danke ihr Lieben

  13. #13
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Mein herzliche Beileid.

    Gute Jagd Chica.

    Traurige Grüße
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  14. #14
    VelvetKitty Guest
    es tut mir auch sehr sehr leid.

  15. #15
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    7.016
    Liebe Sandra,

    es tut mir sehr Leid das Chica Schatz nicht mehr kommen wird Fühl dich umarmt Wir denken an euch

  16. #16
    Pausenzuckerle Guest

    Mein allerherzlichstes Mitgefühl an alle hier, die einen kleinen Schatz verloren habe

    Wer kann mir helfen, musste gestern meine kleine Lilly einschläfern lassen - sie war noch nicht mal 9 Jahre alt.
    Vorgestern an meinem ersten Urlaubstag ging ich mit ihr zur Tierärztin, da sie seit einiger Zeit sehr viel trank. Meiner Lilly oder auch Buppi genannt, wurde Blut abgenommen, Ultraschall wegen vergrößerter Leber und eine Fusion gesetzt, da sie schon sehr abgenommen hatte. Gestern morgen wachte sie auf und kam schwankend aus der Katzenhöhle, meine Mieze wurde zunehmend schwacher auf den Pfoten. Der Zustand wurde von Stunde zu Stunde schlechter, so dass ich gegen 13.30 Uhr die Tierärztin anrief, um die Laborwerte abzufragen - leider konnte sie mir noch keine Auskunft erteilen. Meine Lilly konnte nachmittags kaum mehr stehen und lag lebungslos auf der Decke, zwischendrin immer wieder lautes Miauzen - ich konnte nicht mehr zusehen was hier passierte und verständigte nochmals die Tierärztin. Anschließend packte ich meine Süße ins Auto und fuhr in die Praxis, wo auch zwischenzeitlich die Werte vorlagen. Nieren sehr schlechte Werte, viel zu wenig rote Blutkörperchen, schlechte Leberwerte usw. Körpertemperatur nur noch 34,3.
    Meine Lilly konnte das Köpchen nicht mehr halten und die Tierärztin meinte, einschläfern wäre das Beste.
    ICh kapiere es nicht und steh voll daneben, kriege einen Heulkrmpf nach dem Anderen - was ist passiert - meine Lilly ist am Sonntag noch auf den Küchenschränken marschiert und nun ist sie tot.
    Kann es denn sein, dass die Infusion alles ins Rollen brachte.
    Es ist soo schlimm, hab immer auf meine Kleine so aufgepasst, kein Fett immer frisches Wasser und eine Wohnungsmieze wohlbehütet. Jetzt ist alles aus!!!!

  17. #17
    Registriert seit
    17.03.2009
    Beiträge
    1.410

    Lilly

    Zitat Zitat von Pausenzuckerle Beitrag anzeigen
    Wer kann mir helfen, musste gestern meine kleine Lilly einschläfern lassen - sie war noch nicht mal 9 Jahre alt.
    Vorgestern an meinem ersten Urlaubstag ging ich mit ihr zur Tierärztin, da sie seit einiger Zeit sehr viel trank. Meiner Lilly oder auch Buppi genannt, wurde Blut abgenommen, Ultraschall wegen vergrößerter Leber und eine Fusion gesetzt, da sie schon sehr abgenommen hatte. Gestern morgen wachte sie auf und kam schwankend aus der Katzenhöhle, meine Mieze wurde zunehmend schwacher auf den Pfoten. Der Zustand wurde von Stunde zu Stunde schlechter, so dass ich gegen 13.30 Uhr die Tierärztin anrief, um die Laborwerte abzufragen - leider konnte sie mir noch keine Auskunft erteilen. Meine Lilly konnte nachmittags kaum mehr stehen und lag lebungslos auf der Decke, zwischendrin immer wieder lautes Miauzen - ich konnte nicht mehr zusehen was hier passierte und verständigte nochmals die Tierärztin. Anschließend packte ich meine Süße ins Auto und fuhr in die Praxis, wo auch zwischenzeitlich die Werte vorlagen. Nieren sehr schlechte Werte, viel zu wenig rote Blutkörperchen, schlechte Leberwerte usw. Körpertemperatur nur noch 34,3.
    Meine Lilly konnte das Köpchen nicht mehr halten und die Tierärztin meinte, einschläfern wäre das Beste.
    ICh kapiere es nicht und steh voll daneben, kriege einen Heulkrmpf nach dem Anderen - was ist passiert - meine Lilly ist am Sonntag noch auf den Küchenschränken marschiert und nun ist sie tot.
    Kann es denn sein, dass die Infusion alles ins Rollen brachte.
    Es ist soo schlimm, hab immer auf meine Kleine so aufgepasst, kein Fett immer frisches Wasser und eine Wohnungsmieze wohlbehütet. Jetzt ist alles aus!!!!
    Meine Liebe,

    es tut mir furchtbar leid, was Dir und Lilly geschehen ist. Ich kann Dir nachfühlen, wie Dir nun zumute ist - helfen ist sehr schwierig. Wenn ein geliebtes Tier so überraschend sterben muss, macht man sich zunächst furchtbare Vorwürfe. Aber Du hast Dir ganz sicher nichts vorzuwerfen.

    Deine Lilly hatte wunderbare, umsorgte und geliebte Jahre. Bis zuletzt durfte sie bei Dir sein, Deine Liebe, Deine Wärme und Deine Zuneigung spüren. Sie war ein geliebtes Wesen, und mit diesem Wissen starb sie.

    Was letztendlich Lilly hatte, kann Dir vermutlich niemand sagen - vielleicht hatte sie auch einen Schlaganfall, oder einen Gehirnschlag. Letzlich hast Du ihr den letzten und schwersten Liebesdienst erwiesen, Du hast sie erlöst und in Würde gehen lassen, sie keine unnötigen Schmerzen leiden lassen.

    All die Worte sind dürr und dürftig, ich weiß. Wirklich trösten können sie Dich jetzt nicht. Aber - aus eigener Erfahrung kann ich sagen - irgendwann lässt der Schmerz nach - irgendwann denkst Du mit einem Lächeln an all die wunderbaren Gegebenheiten zurück, die sich im Laufe der Jahre zwischen Euch ereigneten.

    Sprich Dich hier aus, Du wirst sicherlich Hilfe und Stütze erhalten.

    LG und eine stille Umarmung
    Sabine & die Glorreichen Sieben mit den Sternenkatzen Hazel, Tiby, Gremlin jun., Ronja, Nicki, Niente und Teddy, sowie dem verschwundenen, so sehr vermissten Gremlin

  18. #18
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Gestern im Bus kamen mir bwieder die Tränen hoch. Ein Mann mit nem Collie stieg ein, soweit ja ok. Auch das er weiss-beige war, nur dann rief er ihn .. Chico .... Musste schnell aus dem Fenster sehn damit keiner mitbekam das ich meine kleine Maus dachte.

  19. #19
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    7.016
    Zitat Zitat von Sandra & Luna Beitrag anzeigen
    Gestern im Bus kamen mir bwieder die Tränen hoch. Ein Mann mit nem Collie stieg ein, soweit ja ok. Auch das er weiss-beige war, nur dann rief er ihn .. Chico .... Musste schnell aus dem Fenster sehn damit keiner mitbekam das ich meine kleine Maus dachte.
    Oh Sandra

  20. #20
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    im Loulouland
    Beiträge
    14.746
    Ach Sandra

    fühl Dich fest gedrückt und getröstet


    Chicamaus spielt jetzt im Regenbogenland
    Herzliche Grüsse von Jasmin mit







  21. #21
    kaahrl Guest
    sandra... wir denken einfach ganz fest an dich und die kleine chica...
    fuehlt euch und
    viel kraft fuer die noch schwierige zeit...

    chica, alles gute im RBL...

  22. #22
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Chicalein 1 Jahr ist es nun schon her. Inzwischen hast du deine Mommy wieder bei dir. Sie hielt ohne dich nichts mehr hier auf dieser Welt. Obwohl inzwischen Micky bei uns lebt, kann und soll sie dich kleine Maus nicht ersetzen. Vor einigen Wochen war es wieder so kalt wie an deinem Unglückstag und ich musste an deine letzten Stunden denken. Auch heute morgen als ich zur Schule fuhr, musste ich in der Nähe deiner Unglücksstelle an dich denken...... Chicale ich hoffe dir geht es im RBL gut.........

  23. #23
    Registriert seit
    20.11.2007
    Ort
    im Loulouland
    Beiträge
    14.746
    Herzliche Grüsse von Jasmin mit







  24. #24
    Registriert seit
    04.09.2005
    Ort
    Augusta Vindelicorum
    Beiträge
    113.447
    LG von Renate, Muffin & Bonny-Noëlle
    ... sowie Patenkaterchen "STANLEY"
    und Aiderbichl-Patenkind "LUDWIG"



  25. #25
    Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    7.016

  26. #26
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    im Dachsbau 14
    Beiträge
    2.988
    Liebe Grüße von Ilona mit den Hasenkindern



    Hier geht's zur Haserl-Stechpalme 2014

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Chica will raus ...
    Von Strangegirl im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 12:57
  2. @ Claudia/ Chica
    Von Enya im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.05.2003, 11:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •