Ihr Lieben
,es tut so gut ,zu lesen ,das man verstanden wird,das ihr diese Gefühle kennt und nachvollziehen könnt ,eure lieben Worte sind ein Trost !
Im Moment kann ich mir noch nicht vorstellen,dass der Schmerz nachlassen wird ,dafür sitzt es noch zu tief.
Ich bin auch dankbar,dass ich sie nicht einschläfern lassen musste ,davor hatte ich immer Angst.Ich habe mir immer gewünscht,dass sie zu Hause einschläft und ich bei ihr sein kann.Und so kam es ja dann auch .
Normalerweise gehe ich donnerstags oft nach der Arbeit zum Sport ,aber dieses Mal sagte mir eine innere Stimme,ich solle lieber sofort nach Hause fahren und nach dem Rechten sehen.Mittags wollte Kelly schon nicht raus,aber das kam in letzer Zeit häufiger vor ,war nicht ungewöhnlich,dass sie lieber nur in den Garten wollte.
Ich glaube eigentlich an nichts ,aber dieser Instinkt,der mich nach Hause trieb....
Kelly hatte auf mich gewartet ,meine liebe ,gute ,treue Kelly ...
Es gibt mir Trost ,sie auf diesem Weg begleitet zu haben ,aber dennoch tut es so unendlich weh !