Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Arme Scuba - Ich habe Schuldgefühle

  1. #1
    LindaRoHH Guest

    Arme Scuba - Ich habe Schuldgefühle

    Hallo,
    ich habe eine 19 jährige Katzendame (Scuba), die im Zahnbereich eine Entzündung bekam. Sie hörte auf zu fressen und hatte offensichtlich schlimme Schmerzen. Die TÄ sagte, dass man ein Zahnsanierung machen müsste, aber bei einer so alten Katze wäre das Narkoserisiko natürlich sehr hoch. Um zu entscheiden, ob man es mit Narkose noch wagen könnte, wurde ein grosses Blutbild erstellt und erstaunlicher weise, hatte sie keine erhöhten Nieren - oder Leberwerte, und wir machten für vergangenen Dienstag einen Termin aus. Dies ist eine mobile TÄ und der Eingriff fand bei mir zuhause statt. Abgesehen davon, dass der Eingriff ewig lange dauerte (1,5 Std) und Scuba ein paar Mal Narkosemittel nachgespritzt bekam, hat sie diesen Eingriff gut überstanden. Am nächsten Morgen stand sie schon wieder an meinem Bett und zeigte ein wenig Interesse am Futter. Nach dem Eingriff sagte die TÄ, dass sie gleich am nächsten Tag wieder kommen werde,um die Wunde noch einmal zu spülen und dafür müsste Scuba noch mal in eine 'leichte' Narkose. Mir war nicht sehr wohl bei dem Gedanken, denn ich war so glücklich, dass sie die erste Narkose überstanden hat, aber die TÄ meinte das müssten wir machen. Die TÄ wollte abends kommen und als ich von der Arbeit kam, was Scuba beinahe wieder die Alte und schien fürchterlich hungrig. Ich durfte aber leider nicht fütten, weil sie noch in Narkose musste. Jedenfalls kam die TÄ dann gegen 22 Uhr, versetzte die leichte Narkose (Propofol) und wieder dauerte es nach meinem Empfinden ziemlich lange. Drei Mal hat die TÄ in der Zeit das Narkosemittel ein wenig nach gespritzt, weil Scuba wieder anfing wach zu werden.

    Von der zweiten Narkose hat sie sich noch nicht erholt und ich finde, es geht ihr eigentlich schlechter. Sie frisst nicht, also gebe ich ihr Futter mit der Welpenflasche. Gestern morgen bekam sie noch eine Infusion, um die Nieren und den Kreislauf zu unterstützen. Natürlich bekommt sie auch Antibiotika. Gestern abend und heute morgen hat sie geknurrt, als ich sie sie versorgte (hat sie in ihrem ganzen Leben noch nicht getan), sie ist apathisch und ich fühle mich so schuldig, weil ich ihr den zweiten Eingriff zugemutet habe. Ich bin wirklich der Meinung, dass die zweite Narkose ihr den Rest gegeben hat und ich bin nicht sehr optimistisch, dass sie sich davon erholt. Findet Ihr, dass die TÄ richtig gehandelt hat mit dem zweiten Eingriff? Natürlich soll man eine Behandlung immer richtig zuende führen, aber bei einer 19jährigen Katze hätte man das Alter in den Vordergrund stellen sollen und den zweiten Eingriff unterlassen sollen. Was meint Ihr? Ich bin so sauer, dass ich den Eingriff nicht abgelehnt hat, denn mein Instinkt hat 'nein' geschrien und jetzt geht es meiner armen Scuba so schlecht........

  2. #2
    Elia Guest
    Hi,

    das mehrmalige Nachspritzen UND die OP bei dir zuhause machen auf mich keinen guten Eindruck!
    Größere OPs sollten immer in einer Praxis ausgeführt werden, damit notfalls die nötigen Geräte zur Hand sind. Ich weiß nicht, ob man bei einer Zahnsanierung auch eine Inhalationsnarkose durchführen kann, aber bei älteren und/oder geschwächten Tieren ist das (wenn möglich) die schonendere Wahl.

    Hast du die TA schon von dem schlechten Zustand deiner Katze informiert? Was hat sie dazu gesagt?
    Vielleicht ist das alles auch nur unglücklich gelaufen und die TA hat alles richtig gemacht.

    ABER:
    Wenn ich Zweifel hätte, ob berechtigt oder nicht, würde ich immer eine zweite Meinung einholen.

    Gute Besserung!

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Hallo!

    Erstmal wünsch ich Scuba gute Besserung !

    Ich weiß nicht, ich würde, wenns ihr morgen evtl. Montag nicht besser geht, eine zweite Arztmeinung einholen. Ein solcher Eingriff (vor allen Dingen zwei) geht nicht spurlos an einer Katze vorbei, vor allen Dingen wenn die Maus schon ein so hohes Alter hat. Aber sie darf auf keinen Fall austrocknen.

    Mach dir aber bitte keine Vorwürfe, denn du willst das Beste für die Maus und man vertraut im normalfall auch auf das was einem der TA rät.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Entweder, du rufst die gleich TÄ noch mal an oder du holst eine zweite Meinung ein.

    So würde ich es machen.

    Da das Blutbild in Ordnung war, hat die TÄ erst mal richtig gehandelt, aber ich habe auch gleich gedacht, wäre eine Inhalationsnarkose und eine feste Praxis für die OP nicht besser.

    Warte nicht zu lange und sorge dafür, dass Scuba nicht kalt wird.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  5. #5
    wailin Guest
    Pack Scuba ein und geh mit ihr in eine Tierklinik und zwar sofort. Schnellinfusionen kosten nicht viel, helfen aber gut und ausserdem ist eine Zweitmeinung immer gut, wenn man den TA anzweifelt.

    Grundsätzlich ist es nicht ungewöhnlich zum spülen leicht zu sedieren, aber nach dem spülen sollte es ihr eigentlich besser und nicht schlechter gehen....ich weiss nicht....in der TK hier wird ausser in absoluten Notfällen nicht sediert, wenn nicht noch ein zweiter TA in der Nähe ist, der im Notfall unterstützen könnte. Und bei einer mobilen OP können weder alle Geräte zur Verfügung stehen, noch eine weitere fachlich versierte Hand im Notfall.

    Wir drücken Daumen und sämtliche Pfötchen.....

  6. #6
    LindaRoHH Guest
    Ja, ich gehe gleich um 16 Uhr in die Sprechstunde eines anderen TAs. Ich kann aber sagen, dass sie sowohl vor dem ersten Eingriff bis einschliesslich gestern täglich eine Infusion bekommen hat. Damit allein wird es also nicht getan sein......

  7. #7
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Zitat Zitat von LindaRoHH Beitrag anzeigen
    Ja, ich gehe gleich um 16 Uhr in die Sprechstunde eines anderen TAs. Ich kann aber sagen, dass sie sowohl vor dem ersten Eingriff bis einschliesslich gestern täglich eine Infusion bekommen hat. Damit allein wird es also nicht getan sein......
    Super das du jetzt eine zweite Meinung einholst.

    Ich hoffe, du berichtest weiter wie es Scuba und dir ergeht.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  8. #8
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    1.877
    ich drücke euch die Daumen das sie sich wieder aufrappelt.
    Halte uns auf den laufenden.

    Unsrer Jessy hat mal 3 Tage gebraucht um wieder fit zu sein nach einer Narkose, manchmal braucht es halt Zeit
    Viele liebe Grüße Tina mit ihrer Bande:
    Sookie, Magic, Sunny, Kensi und Janto sowie den 5 Hamstern und den Sternenkindern Gonzi, Jessy & Tiger



  9. #9
    wailin Guest
    knock knock....Wie geht es Scuba denn inzwischen ?

    vG Catrin

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2007
    Ort
    Kurpfalz
    Beiträge
    3.858
    Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es Scuba soweit gut geht - Daumen sind fest gedrückt .

    Teilst Du, Linda, uns den Zwischenstand mit? Mache mir sonst große Sorgen
    Viele liebe Grüße von Samantha mit den wilden Kerlen Louie, Barney, Winnie und Lino!
    Tracy, Clary, Tinker und Tiger tief im Herzen


  11. #11
    LindaRoHH Guest
    Zitat Zitat von Samantha Beitrag anzeigen
    Ich hoffe von ganzem Herzen, dass es Scuba soweit gut geht - Daumen sind fest gedrückt .

    Teilst Du, Linda, uns den Zwischenstand mit? Mache mir sonst große Sorgen

    Vielen Dank für Eure guten Wünsche. Also: Scuba ist beinahe wieder ganz in Ordnung. Sie frisst wieder allein und ist auch an allem interessiert. Noch bekommt sie Antibiotika, aber wenn wir das durch haben, sollte alles über standen sein. Ich muß schon sagen, daß meine Scuba schon eine ziemlich taffe alte Lady ist .

    Gruß
    Linda

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. arme hamster
    Von hamstergirl im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 20:59
  2. Arme Tiere
    Von niko72 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 21:33
  3. Schuldgefühle gegenüber Pferd??
    Von Horsigirl im Forum Pferde von A bis Z
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 17:58
  4. arme arme noa
    Von turtles im Forum Katzen - Geschichten und Erlebnisse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.2004, 18:25
  5. arme Nubia
    Von igelchen im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2003, 21:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •