Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Geschwister zusammenführen

  1. #1
    Suchtlive Guest

    Wink Geschwister zusammenführen

    Hallo zusammen,
    wir haben seit 6 Wochen eine kleine Perserkatze.
    Nun überlegen wir ob wir ihre Schwester noch dazu nehmen sollen.
    Die 2 sind jetzt 6 Wochen getrennt.
    Kann es da Schwierigkeiten geben oder werden sie sich wieder verstehen?
    Die beiden sind jetzt 16 Wochen alt.

  2. #2
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219
    Hallo,

    ob Zusammenführungen bei Geschwistern weniger schwierig sind bzw. ob sie sich wiedererkennen, weiß ich - ehrlich gesagt - nicht. Aber ich denke, ihr solltet auf jeden Fall ein weiteres Kätzchen dazu nehmen. Es ist in den meisten Fällen für Katzen einfach schöner, wenn sie kätzische Gesellschaft haben. Und wenn ihr Schwesterchen noch zu haben ist, umso besser! Viel Erfolg!
    Sabine




    Mauzi, Michel, Moritz und Regenbogenkater Susi

  3. #3
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Hallo und erstmal !

    Ich denke auch das dein Kätzchen sich über Gesellschaft freuen wird. Und du wirst auch deine Freude daran haben, denn nichts ist schöner als zwei kleine Katzenkinder miteinander spielen zu sehen.

    Ich denke du wirst kaum Probleme haben, denn die beiden sind noch so jung, da gehen Zusammenführung eigentlich immer ganz gut.
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  4. #4
    Suchtlive Guest

    Danke

    Danke für Eure Antworten, wir werden die Kleine heute holen.
    Werde die 2 dann mal ein paar Tage beobachten und dann hier berichten...

  5. #5
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    1.047
    habe auch mit 3-4 Wochen dazwischen 2 Perserchen geholt. Die Zusammenführung war bis auf einmal gefauche am Anfang kein Problem. Die 2. Katze hat sich die erste Zeit immer wieder versteckt und war etwas "schüchtern", aber nach ein paar Tagen war das kein Problem mehr....

    Viel Spass mit den beiden.......
    LG
    Ina mit Mobby

  6. #6
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219
    Zitat Zitat von Suchtlive Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten, wir werden die Kleine heute holen.
    Werde die 2 dann mal ein paar Tage beobachten und dann hier berichten...
    Toll!

    Wir haben unsere beiden auch mit 7 Wochen Abstand bekommen und sie sind vom Alter her 4,5 Wochen auseinander. Bei der Zusammenführung waren sie 16 und 20 Wochen alt. Am ersten Abend gab es Geknurre vom "Älteren" und ab dem nächsten Mittag waren die beiden ein Herz und eine Seele und das hat sich bis heute nicht geändert.

    Viel Spaß und ich freue mich auf einen Bericht und vielleicht auf Fotos?
    Sabine




    Mauzi, Michel, Moritz und Regenbogenkater Susi

  7. #7
    Suchtlive Guest

    Die erste Nacht

    Also, die erste Nacht war alles andere als lustig.
    Die kleine ist mit uns nach Hause gekommen und die "bestehende" hat sie die ersten 30 Minuten beobachtet. Beim streunen, essen und so weiter.
    Danach hat sie das erste mal mit der Pfote nach der "neuen" gehauen. Und so ging das die ganze Nacht. Die "bestehende" springt die "neue" an, die neue faucht und knurrt zurück. Schlaf gab es diese Nacht nicht.
    Aber immer so mit Abständen... So richtig kämpfen tun sie nicht, so das sie ineinander hängen, sich beißen, etc.
    Ich hoffe das legt sich und ist nur am Anfang...

  8. #8
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Tschuldige das ich grinse.

    Hast du schonmal Katzen spielen sehen?

    Für mich klingt das bereits nach spielen mit noch bisschen Unsicherheit, aber das fauchen wird sich bald legen.

    Lass sie nur machen, geh NICHT dazwischen und trenne sie nicht.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  9. #9
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    1.826
    Ich gebe dir den gleichen Tip: Nicht trennen, einfach machen lassen! Eine gewisse Eingewöhnungszeit hat man immer, aber das wird sich alles recht schnell regeln.... und Nicki hat Recht: Auch wenn Katzen spielen kann das mal "wild und gefährlich" klingen...

    Das wichtigste an der ganzen Sache: Bleib selbst ruhig, und wenn sie sich dochmal keilen, geh raus eine Runde spazieren oder mach die Tür hinter dir zu und trink in Ruhe'ne Tasse Tee... keine Sorge, das wird schon!

  10. #10
    Suchtlive Guest

    Fortschritte

    Unsere Snowy (das ist die, die schon ein paar Wochen bei uns ist) hat eben 2 Mal versucht Blackberry (die Neue) zu lecken und die Pfote auf sie gelegt.
    Blackberry hat dies mit einem wilden fauchen und einem Hub mit der Tatze geahndet.
    Snowy scheint wirklich auf Blackberry zuzugehen, aber Blackberry will sichtbar Distanz

    Ach ja: sicher dürft Ihr grinsen. Ist das erste Mal das mehr als 1 Katze im Haus ist... :-o

  11. #11
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Blackbarry will keine Distanz, das ist Unsicherheit, sie weiss ja nicht mehr wer Snowy ist und was sie will

    Beide verhalten sich völlig normal und ich bin mir sicher das spätestens in einer Woche nur noch gefaucht wird wenn es zu wild zu geht
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  12. #12
    Registriert seit
    17.10.2008
    Ort
    Am Rande des Wahnsinns!
    Beiträge
    15.106
    Ich sehe das wie Nicki!

    Du wirst in einer Woche zwei spielende und tobende Mäuse haben!
    Liebe Grüße von mir und den Fellpopos


    Auf leisen Pfoten kommen sie wie Boten der Stille, und sacht, ganz sacht,
    schleichen sie in unser Herz und besetzen es für immer mit aller Macht.

    Eleonore Gualdi

    Meine Regenbogenkatze Shila immer im Herzen .

  13. #13
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219
    Zitat Zitat von Suchtlive Beitrag anzeigen
    Also, die erste Nacht war alles andere als lustig.
    Die kleine ist mit uns nach Hause gekommen und die "bestehende" hat sie die ersten 30 Minuten beobachtet. Beim streunen, essen und so weiter.
    Danach hat sie das erste mal mit der Pfote nach der "neuen" gehauen. Und so ging das die ganze Nacht. Die "bestehende" springt die "neue" an, die neue faucht und knurrt zurück. Schlaf gab es diese Nacht nicht.
    Aber immer so mit Abständen... So richtig kämpfen tun sie nicht, so das sie ineinander hängen, sich beißen, etc.
    Ich hoffe das legt sich und ist nur am Anfang...
    Das war bei unseren fast ganz genauso. Ich habe auch morgens geheult und hatte die Befürchtung, ich müsste Moritz wieder abgeben. Aber das wird, glaub mir!

    Zitat Zitat von Suchtlive Beitrag anzeigen
    Unsere Snowy (das ist die, die schon ein paar Wochen bei uns ist) hat eben 2 Mal versucht Blackberry (die Neue) zu lecken und die Pfote auf sie gelegt.
    Blackberry hat dies mit einem wilden fauchen und einem Hub mit der Tatze geahndet.
    Snowy scheint wirklich auf Blackberry zuzugehen, aber Blackberry will sichtbar Distanz

    Ach ja: sicher dürft Ihr grinsen. Ist das erste Mal das mehr als 1 Katze im Haus ist... :-o
    Das sind doch schon mal super Fortschritte. Wenn Blackberry nicht mehr so unsicher ist, wird sie die Annäherung von Snowy auch zulassen!
    Sabine




    Mauzi, Michel, Moritz und Regenbogenkater Susi

  14. #14
    Suchtlive Guest

    2. Nacht

    Die 2. Nacht mit den beiden ist vorbei.
    Snowy macht immer wieder Annäherungsversuche. Manchmal setzt sie sich daneben, dann wird sie angeknurrt von Blackberry.
    Wenn sie aber mal mit der Pfote ankommt oder anfängt zu raufen wird sie von Blackberry angefaucht oder sie schreit wie wild. Und das Tag und Nacht, immer mal wieder. Das ist ja auch für die Nachbarn sicherlich nicht prickelnd.
    Eben hat Ihr Snowy sogar eine Stoffmaus gebracht. Als Dankeschön gab es wieder ein knurren.
    So langsam habe ich das Gefühl das Blackberry irgendwie gestört ist. Man sollte doch meinen das es zumindest etwas besser wird, aber man hat das Gefühl das es eher gegenteilig ist. Immerhin sind es ja auch Geschwister die die ersten 10 Wochen ihres Lebens auch zusammen verbracht haben.
    Dazu sollte man sagen: Wenn wir Blackberry hochnehmen maunzt sie auch. Wenn sie aber irgendwo sitzt läßt sie sich auch streicheln und so.

  15. #15
    Registriert seit
    12.05.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.970
    Sorry, aber ich finde das hört sich überhaupt nicht schlimm an! Das ist doch ein ganz normales Verhalten! Was hast du erwartet? Das du sie zusammen setzt und sie gleich kuscheln? Davon träumen viele, aber das hört man eher selten.. Und Blackberry ist ganz sicher nicht GESTÖRT Gib den beiden bitte ein bißchen Zeit, die brauchen sie. Mach dir nen Tee, Oropax rein und lass sie machen.. Oder lock die beiden zwischendurch mit Leckerlis.. Glaub mir, das wird schon Übrigens gibts Katzen die es hassen hoch genommen zu werden, das sollte man akzeptieren. Timbo mag es zb gar nicht und Moritz liebt es..


    Katja mit Timbo (Maine Coon Mix) geb. ca Juni 2007 & Moritz (EHK) geb. ca Mai 2008

  16. #16
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von Suchtlive Beitrag anzeigen
    [B]So langsam habe ich das Gefühl das Blackberry irgendwie gestört ist. Man sollte doch meinen das es zumindest etwas besser wird, aber man hat das Gefühl das es eher gegenteilig ist. Immerhin sind es ja auch Geschwister die die ersten 10 Wochen ihres Lebens auch zusammen verbracht haben.
    Dazu sollte man sagen: Wenn wir Blackberry hochnehmen maunzt sie auch. Wenn sie aber irgendwo sitzt läßt sie sich auch streicheln und so.
    Und wer behauptet, Geschwister würden sich immer vertragen.???
    Da muss sich gefetzt werden, das ist ganz normal.
    Immerhin sind die beiden jetzt auch in einem Alter, wo sie sich mehr und mehr bewusst werden, dass sie eigenständig sind.
    Geh in den Keller und hacke Holz oder mache einen Spaziergang, wenn es mal wieder "schlimm" ist.
    Es könnte auch sein, dass die beiden ein Schaulaufen nur für dich veranstalten, weil sie merken, dass du ganz konzentriert auf sie guckst.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  17. #17
    Drottning Guest
    Ich schließe mich an:

    1. Geschwister vertragen sich nicht zwangsläufig und auch nicht immer.
    2. Die Beiden waren etliche Zeit getrennt, erkennen sich also nicht mehr als Geschwister.
    3. Eine Zusammenführung dauert in der Regel ihre Zeit.
    4. Geh raus und lass die Beiden mal machen.
    5. Respektiere es, wenn eine Katze nicht hochgenommen werden möchte.

    In diesem Sinne: Eine weiterhin gute Zusammenführung!

  18. #18
    Registriert seit
    07.12.2007
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    719
    Wollt nur kurz noch meine Senf dazu geben...


    Also Mira möchte auch nicht hochgenommen werden.... ist so und ich akzeptiere es.... Milosch liebet es, akzetiere ich auch


    Die ersten beiden Nächte, als der Kleine bei mir war habe ich auch nicht geschlafen, um mich rum hat es nur gefaucht, geknurrt und gequitscht (wenn Mailo und der Kleine gekämpft haben).

    Inzwischen ( er ist jetz zwei Wochen hier), lieben sich die beiden Jüngsten, kämpfen aber trotztdem als ginge es um alles. Und die zwei Großen sind dem Kleinen gegenüber auch schon viel ruhiger geworden.... Milosch spielt mit den Kleinen auch schon als "Fußball".... Mira beobachtet sowieso alles am Liebeten aus der Distanz....


    ALSO:

    Gib ihnen Zeit und lass sie machen.... für Blackberry ist alles neu und ungewohnt, sie fühlt sich unsicher und evtl. etwas überfordert.....Snowy ist in ihrer gewohnten Umgebung.... es können nicht alle so Draufgänger sein wie mein Kleiner.....
    Lg steinienchen und die Terrorkrümel und alle meine Lieben im Herzen


    Der Einzelne ist mitverantwortlich für das Ganze durch alles, was er tut... Karl Jaspers

  19. #19
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219
    Das wird schon! Ich weiß, dass es schwer ist, aber man muss einfach Geduld haben und die beiden machen lassen. Und gestört ist Blackberry sicher nicht, sondern einfach nur unsicher.
    Sabine




    Mauzi, Michel, Moritz und Regenbogenkater Susi

  20. #20
    Suchtlive Guest

    3. Nacht

    Die 3.Nacht ist nun vorbei.
    Geändert hat sich nicht wirklich was.
    Blackberry schläft die meiste Zeit.
    Und wenn sie mal wach ist versucht snowy mit ihr zu spielen und zu raufen.
    Blackberry schreit als würde sie geschlachtet.
    Und das mal nachts um 2 oder zu jeder anderen Tages und Nachtzeit.
    Heute hat Blackberry dann nebens Klo gepinkelt.
    Nur wenn die 2 vorm Fressnapf stehen fressen sie sogar aus 1 (!) Napf in friedlicher Vereinigung.
    Das schlimmste: meine Freundin ist schon ganz fix und foxi. Das geht ihr ziemlich an die Nieren.

  21. #21
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Sorry das ich jetzt eventuell zu deutlich werde, aber das ist mein Eindruck den ich jetzt wieder gebe....

    Wenn diese Zusammenführung scheitert, dann zu 99% wegen den Menschen.

    Ihr seid viel zu nervös und angespannt, das überträgt sich auf die Katzen, die Stimmung ist gereizt.

    Lasst sie endlich machen und mischt euch nicht ein, tut als wenn alles normal und okay wäre.

    Geht raus spazieren, am besten stundenlang und nehmt Baldrian

    Ich hab hier 7 Katzen, wild zusammengewürfelt, da knallts hin und wieder und zwar RICHTIG, mit Kratzer, Blut und allem was dazu gehört, das geht seit Wochen so
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  22. #22
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219
    Ich kann Deine Freundin total gut verstehen. Ich bin auch so eine.

    Aber Nicki hat Recht. Lasst die Mädels machen und tut so, als wäre alles normal. Und dass sie in trauter Eintracht aus einem Napf fressen, ist doch schon wieder ein Fortschritt!

    Das wird.....!
    Sabine




    Mauzi, Michel, Moritz und Regenbogenkater Susi

  23. #23
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.249
    Katzen die sich hassen, fressen nicht aus einem Napf zusammen

    Wenn sie es nachts zu bunt treiben, faucht mal ganz kräftig Das sollte erstmal für Ruhe sorgen
    Ich kann den anderen nur zustimmen: laßt sie machen - die tragen tobend die Chefposition aus. Geschrei und Gezeter gehört dazu Was glaubst Du, was HIER teilweise los ist Tiffy schreit schon los bevor irgendetwas passiert, nur um dann selber mit Schwung auf Jack oder Coco draufzuspringen Da fliegen Fellbüschel, da gibts mal Schrammen und die Katzen stehen 5 Minuten später wieder friedlich vereint neben mir in der Küche und terrorisieren mich um Futter zu bekommen - gemeinsam
    Das ist alles komplett normal. Um die beiden müde zu bekommen, kann ich Euch nur raten abends so ca. 1 Std vor dem zubettgehen, die Katzen mit Angeln und Spielen auszupowern. Die Stunde brauchen die aber dann noch um wieder runterzukommen. Also nicht direkt vor dem Schlafen gehen spielen

  24. #24
    Drottning Guest
    Nicht zu vergessen: Das sind zwei KATZEN - keine Kater, ja? Wenn ich mal so von unserer Situation hier ausgehe: Die Kater balgen heftig, das ist doch recht "stumm". Nähert sich aber einer der Kater in spielerischer Balg-Absicht Paulinchen, macht die ein Trara, das es in sich hat. Ziemlich laut das Ganze, aber völlig harmlos. Sie erreicht damit, was sie erreichen möchte, nämlich in Ruhe gelassen zu werden. Wenn sie meint, das SO lösen zu müssen, bittesehr.

  25. #25
    Registriert seit
    24.09.2008
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.219
    Wie sieht's denn aus mit der Zusammenführung von Snowy und Blackberry? Ist ja sehr ruhig hier geworden.
    Sabine




    Mauzi, Michel, Moritz und Regenbogenkater Susi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. katzen zusammenführen
    Von angelus79 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2009, 20:16
  2. Zwei Kater zusammenführen
    Von vfbgg im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:51
  3. Nach 2 Jahren zusammenführen?
    Von VII im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.04.2005, 10:38
  4. Geschwister zusammenführen - wie?
    Von Angela1959 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.06.2004, 13:20
  5. 2 Kaninchen zusammenführen
    Von myriam im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.2002, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •