Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 189

Thema: kranken Welpen bekommen

  1. #1
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312

    kranken Welpen bekommen

    Hallo Ihr Lieben!!!
    Ich brauche mal Euren Rat!!!!!
    Meine Freundin hat sich letzte Woche einen Welpen geholt, von einer Züchterin, die einen Unfallwurf hatte. Eigentlich züchtet sie französische Bulldoggen und leider hat ein Mops die Hündin gedeckt!!!!

    Naja, nun hat sich nach dem Kauf aber herrausgestellt, der kleine hat Giardien Er ist natürlich bei dem TA meiner Freundin in Behandlung, aber die Züchterin will sich an den Kosten nicht beteiligen!!!! Sie meinte entweder Ihren TA konsultieren oder den Hund wiederbringen!!!!! In dem Kaufvertrag steht das leider auch drinn, aber die Züchterin wohnt gute 170Km von meiner Freundin weg!!! Außerdem hat sie gemeint, der Hund sei einwandfrei beim Kauf gesund gewesen!!!!!
    Kann man nun irgendetwas machen????


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  2. #2
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Jaja, der berühmte "Unfallwurf" Mops+Bully.

    Hm, ob der Kaufvertrag rechtlich so haltbar ist, würde ich mal anzweifeln. Im Zweifelsfall gilt bei Hunden glaub ich auch erst mal § 437 Variante 1 BGB und danach dann § 439 I und II BGB.

    http://dejure.org/gesetze/BGB/439.html


    Meisten reicht es ja, wenn man freundlich auf die Rechtsvorschriften verweist und ankündigt dass der eigene Rechtsbeistand das gerne noch mal bestätigen wird.
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  3. #3
    Stina Guest
    hallo Pam,

    also erstmal Giardien sind kein Weltuntergang und soooo schlimm auch nicht.
    Kann passieren, sollte natürlich nicht, das ist eh klar.
    Die "Züchterin" (ist sie eine echte oder ne von der andren Sorte????) hat sich abgesichert indem sie sagt sie nimmt den Welpi zurück oder ihr TA behandelt ihn.
    Den Hund quasi umtauschen wie ne Unterhose wird ein Käufer der den Welpi schon liebgewonnen hat wg. Giardien natürlich nicht. Und von ihrem TA behandeln der fast 200 km weg ist natürlich auch nicht. So ist sie fein raus.

    Ob der Welpi beim Kauf gesund war - kann sein, kann nicht. Das müsste deine Freundin beweisen.

    Suspekt bei der Frau Züchterin sind mir halt schonwieder die zwei absoluten Moderassen und der Uppsala-Wurf der bei anständigen Züchtern nicht passieren soll.

    French Bully ist ja momentan DER Verkaufsschlager und Mops auch.
    Magst mir den Namen der Dame per PN sagen?? In welchem Verband treibt sie ihr (Un-)wesen?

    LG, Stina

  4. #4
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Grimi Beitrag anzeigen
    Jaja, der berühmte "Unfallwurf" Mops+Bully.

    Hm, ob der Kaufvertrag rechtlich so haltbar ist, würde ich mal anzweifeln. Im Zweifelsfall gilt bei Hunden glaub ich auch erst mal § 437 Variante 1 BGB und danach dann § 439 I und II BGB.

    http://dejure.org/gesetze/BGB/439.html


    Meisten reicht es ja, wenn man freundlich auf die Rechtsvorschriften verweist und ankündigt dass der eigene Rechtsbeistand das gerne noch mal bestätigen wird.
    Ich habe meiner Freundin auch geraten mal nen Anwalt zubefragen, da sie eh ne Rechtsschutz hat!!! Werde Ihr mal Deinen Link schicken!!!!
    Danke
    Oftmals reicht ja schon ein "gepefferter" Brief!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  5. #5
    Stina Guest
    Mia, heissen die geplanten Uppsalas dann nicht recht verkaufsfördernd Edelmix MoBullys oder so?
    mich gruselts schon wieder ........

  6. #6
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    hallo Pam,

    also erstmal Giardien sind kein Weltuntergang und soooo schlimm auch nicht.
    Kann passieren, sollte natürlich nicht, das ist eh klar.
    Die "Züchterin" (ist sie eine echte oder ne von der andren Sorte????) hat sich abgesichert indem sie sagt sie nimmt den Welpi zurück oder ihr TA behandelt ihn.
    Den Hund quasi umtauschen wie ne Unterhose wird ein Käufer der den Welpi schon liebgewonnen hat wg. Giardien natürlich nicht. Und von ihrem TA behandeln der fast 200 km weg ist natürlich auch nicht. So ist sie fein raus.

    Ob der Welpi beim Kauf gesund war - kann sein, kann nicht. Das müsste deine Freundin beweisen.

    Suspekt bei der Frau Züchterin sind mir halt schonwieder die zwei absoluten Moderassen und der Uppsala-Wurf der bei anständigen Züchtern nicht passieren soll.

    French Bully ist ja momentan DER Verkaufsschlager und Mops auch.
    Magst mir den Namen der Dame per PN sagen?? In welchem Verband treibt sie ihr (Un-)wesen?

    LG, Stina
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Welpen gesund waren!!!! Habe noch mal die Anzeige aufgerufen und siehe da, die Anzeige sei erst am 20.9 geschalltet worden!!!! Meine Freundin hat den Hund aber am 15. geholt und die Züchterin am 19. von der Erkrankung berichtet!!!
    Klar sind die Giardien gut in den Griff zubekommen und es ist überhaupt kein Thema den Hund wieder herzugeben!!!! Als die Züchterin Ihr das vorgeschlagen hat ist meine Freundin fast der Kragen geplatzt!!!
    Ich habe keine Ahnung ob die in einem Verband ist!!! Kann ich mir auch nicht vorstellen!!!
    Die Züchterin hat noch gefragt, ob Ihre Hündin nun "unrein" sei und nicht mehr für die Zucht tauge?????? Sowas fragt man doch nicht einen potenziellen Käufer, oder??????


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  7. #7
    Stina Guest
    Pam, sei mir bitte nicht bös, aber wer bei solchen Leuten kauft der sollte IMHO auch kräftig blechen müssen. Vlt. lernen es die Leute nur so .....

  8. #8
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Pam, sei mir bitte nicht bös, aber wer bei solchen Leuten kauft der sollte IMHO auch kräftig blechen müssen. Vlt. lernen es die Leute nur so .....
    Sie hat ja schon gelernt!!!!! Das Problem ist nur, wir hatten Ihre Kids mit zum ansehen!!!!!! Ich hätte spätestens nach dieser Frage gesagt, wir schlafen nochmal ne Nacht drüber!!!!
    Meine Freundin ist auch mehr als bedient und kann sich in den Hintern beißen!!!! Aber der kleine ist ja nun da und auch nicht mehr wegzudenken!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  9. #9
    Stina Guest
    Zitat Zitat von Moin Beitrag anzeigen
    Aber der kleine ist ja nun da und auch nicht mehr wegzudenken!!!
    das ist klar und ich verstehs zu gut. Und der kleine Wicht kann ja am wenigsten dafür.
    gute Besserung wünsch ich ihm!

    LG, Stina

  10. #10
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    das ist klar und ich verstehs zu gut. Und der kleine Wicht kann ja am wenigsten dafür.
    gute Besserung wünsch ich ihm!

    LG, Stina
    Danke, das wird schon!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  11. #11
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Stina, Mobulls, Bullmos, Frops fand ich persönlich ja besonders geil. Vor allem als die Tante mir erzählen wollte mein VDH Hund wäre garantiert einer und der könnte ja nicht reinrassig sein

    Zum Thema zurück, ich kenne keinen Züchter im IKFB der Anzeigen schaltet. Von sowas sollte man partout die Finger lassen. Bei anderen Rassen mag das Usus sein, beim Bully nicht. Dort werden die Wurfmeldungen über die Verbandsseite bekannt gegeben. Und ich kenne auch keinen IKFB Züchter, dem sowas passieren würde.
    Vielleicht warnt deine Freundin ab jetzt wenigstens davor von solchen Leuten zu kaufen.

    Den Welpen würde ich auch gründlich im Auge behalten. Unter diesen Umständen ist ja kaum davon auszugehen, dass die Elterntiere zuchttauglich geschrieben wurden (etwas, was bei diesen Rassen m.A.n. unerlässlich ist) und die damit verbundenen Gesundheitszeugnisse haben. Also, immer schön beobachten, Herz, Atmung etc.
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  12. #12
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Grimi Beitrag anzeigen
    Stina, Mobulls, Bullmos, Frops fand ich persönlich ja besonders geil. Vor allem als die Tante mir erzählen wollte mein VDH Hund wäre garantiert einer und der könnte ja nicht reinrassig sein

    Zum Thema zurück, ich kenne keinen Züchter im IKFB der Anzeigen schaltet. Von sowas sollte man partout die Finger lassen. Bei anderen Rassen mag das Usus sein, beim Bully nicht. Dort werden die Wurfmeldungen über die Verbandsseite bekannt gegeben. Und ich kenne auch keinen IKFB Züchter, dem sowas passieren würde.
    Vielleicht warnt deine Freundin ab jetzt wenigstens davor von solchen Leuten zu kaufen.

    Den Welpen würde ich auch gründlich im Auge behalten. Unter diesen Umständen ist ja kaum davon auszugehen, dass die Elterntiere zuchttauglich geschrieben wurden (etwas, was bei diesen Rassen m.A.n. unerlässlich ist) und die damit verbundenen Gesundheitszeugnisse haben. Also, immer schön beobachten, Herz, Atmung etc.
    Danke für den Tipp!!!!

    Ihr wird bestimmt nicht noch einmal solch ein Fehler unterlaufen!!!!

    Damit mir und anderen sowas nicht auch passiert, worauf sollte man denn speziell achten????? Mir z.B kann man ja viel Zeigen, von Papieren bis zur Ahnentafel aber eine Ahnung habe ich davon so gar nicht!!!!
    Ich hatte in diesem Fall nur gedacht, naja, ist ja eine Züchterin und ein "Unfall" kann ja jedem mal passieren!!!! Besser von da einen Hund als von "irgend jemanden"!!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  13. #13
    peanutsnorfolks Guest
    Übrigens ist die Züchterin im Recht, auch wenn Ihr mich lyncht.

    Wenn ein verkaufter Welpe gesundheitlich Probleme hat, die ev. zur Minderung des Kaufpreises und zur Haftung des Züchters führen können, hat der Züchter das Recht, das Tier bei seinem TA behandeln zu lassen. Gilt natürlich nicht bei lebensbedrohlichen Zwischenfällen, aber dazu gehören Giardien definitiv auch nicht.

    Diese Regelung soll den Züchter vor geschäftstüchtigen TÄ schützen.
    Was glaubt Ihr, was da manchmal für ein Mist erzählt wird, wenn die neuen Besitzer ihren Hund beim TA vorstellen. Von unnötigen, sauteuren Zahnbehandlungen bis zu Operationen wegen eines problemlosen Fettnabels etc.

    Leider suchen auch viele Besitzer mittlerweile einen Weg, um einen Teil des Kaufpreises zurück zu bekommen.

    Giardien haben fast alle Welpen. Meist treten sie nach einer Entwurmung in Aktion und führen zu Durchfällen. Ein Antibiotikum und der Fall ist ausgestanden.
    Es kann durchaus sein, dass die Züchterin, so wie ich auch, den Welpen vor der Abgabe nochmals entwurmt hat, und dann nach 2-3 Tagen die Durchfälle aufgetreten sind.

    Ich will die Dame nicht in Schutz nehmen, aber vielleicht wird hier der Falsche angeprangert.

    Gruß
    Jutta

  14. #14
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Worauf man beim Kauf von Rassewelpen achten kann (Achtung: subjektive Kriterien):

    - Verbandszugehörigkeit, Verband sollte dem VDH angeschlossen sein
    - nicht mehr als zwei Rassen zur Zucht
    - nicht mehr als 2-3 Würfe pro Jahr
    - Kontakt zu früheren Welpenkäufern wird angeboten und hergestellt
    - Papiere der Mutter sind zur Einsicht da, die des Vaters in Kopie
    - Hunde leben in Familienanschluss

    Ergänzungen erwünscht

    Bei Moderassen sollte man ganz besonders darauf achten nur beim VDH angeschlossenen Zuchtverband zu kaufen. Ein guter Züchter berät auch, hält den Kontakt zum Käufer und Welpen, und vor allem hat er so viel Ahnung von Zucht (Läufigkeit, Deckakt, Kynologie) dass ihm solche Unfälle einfach nicht passieren.
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  15. #15
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    @ Jutta
    das mit dem Recht der TA Wahl wusste ich gar nicht. Ist das echt so schlimm? Ätzend wie überall nur noch nach dem Geld gegeiert wird.
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  16. #16
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von peanutsnorfolks Beitrag anzeigen
    Übrigens ist die Züchterin im Recht, auch wenn Ihr mich lyncht.

    Wenn ein verkaufter Welpe gesundheitlich Probleme hat, die ev. zur Minderung des Kaufpreises und zur Haftung des Züchters führen können, hat der Züchter das Recht, das Tier bei seinem TA behandeln zu lassen. Gilt natürlich nicht bei lebensbedrohlichen Zwischenfällen, aber dazu gehören Giardien definitiv auch nicht.

    Diese Regelung soll den Züchter vor geschäftstüchtigen TÄ schützen.
    Was glaubt Ihr, was da manchmal für ein Mist erzählt wird, wenn die neuen Besitzer ihren Hund beim TA vorstellen. Von unnötigen, sauteuren Zahnbehandlungen bis zu Operationen wegen eines problemlosen Fettnabels etc.

    Leider suchen auch viele Besitzer mittlerweile einen Weg, um einen Teil des Kaufpreises zurück zu bekommen.

    Giardien haben fast alle Welpen. Meist treten sie nach einer Entwurmung in Aktion und führen zu Durchfällen. Ein Antibiotikum und der Fall ist ausgestanden.
    Es kann durchaus sein, dass die Züchterin, so wie ich auch, den Welpen vor der Abgabe nochmals entwurmt hat, und dann nach 2-3 Tagen die Durchfälle aufgetreten sind.

    Ich will die Dame nicht in Schutz nehmen, aber vielleicht wird hier der Falsche angeprangert.

    Gruß
    Jutta
    Ahja!!!!!!
    Aus dieser Sicht habe ich das noch nicht gesehen!!!! Mir würde auch sowas nicht in den Sinn kommen!!!! Meine Freundin ist hin zum TA um den allgemeinen Zustand des Welpis untersuchen zulassen und weil er einen so großen Bauch hatte!!!
    Aber die Züchterin kann nicht ganz so koscher sein, da sie meiner Freundin gesagt hat, 2x täglich Füttern reiche aus!!!! Ich habe meine im Welpenalter 4-5x kleinere Rationen gegeben!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  17. #17
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Grimi Beitrag anzeigen
    Worauf man beim Kauf von Rassewelpen achten kann (Achtung: subjektive Kriterien):

    - Verbandszugehörigkeit, Verband sollte dem VDH angeschlossen sein
    - nicht mehr als zwei Rassen zur Zucht
    - nicht mehr als 2-3 Würfe pro Jahr
    - Kontakt zu früheren Welpenkäufern wird angeboten und hergestellt
    - Papiere der Mutter sind zur Einsicht da, die des Vaters in Kopie
    - Hunde leben in Familienanschluss

    Ergänzungen erwünscht

    Bei Moderassen sollte man ganz besonders darauf achten nur beim VDH angeschlossenen Zuchtverband zu kaufen. Ein guter Züchter berät auch, hält den Kontakt zum Käufer und Welpen, und vor allem hat er so viel Ahnung von Zucht (Läufigkeit, Deckakt, Kynologie) dass ihm solche Unfälle einfach nicht passieren.
    Das ist gut zu wissen, danke!!!!
    Ich bin nemlich am überlegen, noch einen kleinen Schei.ßer dazu zuholen und will nicht in das gleiche Fettnäpfchen treten!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  18. #18
    peanutsnorfolks Guest
    Ich füttere meine Welpen grundsätzlich nur 3 mal am Tag.
    Das macht auch jeder anders. Zweimal fände ich auch etwas wenig.
    Und wenn ich die Welpen abgebe, sage ich den Käufern, dass sie auch schon auf zweimal umstellen können und mittags dann vielleicht einen Keks geben.
    Das geht schon.

    Es ist halt traurig, auf was für Ideen Leute kommen, um Geld zu sparen - ich meine jetzt nicht Deine Freundin.
    Ich will wie gesagt auch nicht die Züchterin in Schutz nehmen, ich war ja nicht dabei.
    Kann ja sein, dass sie nicht alles so ganz korrekt macht. Nur eben die Sache mit der Behandlung kranker Welpen ist rechtlich absolut in Ordnung. Die Entfernung bleibt dabei unberücksichtigt.

    Gruß
    Jutta

  19. #19
    Stina Guest
    Mops - Französische Bulldoggen - Mix-Welpen 399,--

    Bildschöne Edel - Mix - Welpen in allerbeste Hände abzugeben


    ich denke hier wird nicht der Falsche angeprangert

    Pam, hat deine Freundin in Schwarmstedt gekauft?

  20. #20
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von peanutsnorfolks Beitrag anzeigen
    Ich füttere meine Welpen grundsätzlich nur 3 mal am Tag.
    Das macht auch jeder anders. Zweimal fände ich auch etwas wenig.
    Und wenn ich die Welpen abgebe, sage ich den Käufern, dass sie auch schon auf zweimal umstellen können und mittags dann vielleicht einen Keks geben.
    Das geht schon.

    Es ist halt traurig, auf was für Ideen Leute kommen, um Geld zu sparen - ich meine jetzt nicht Deine Freundin.
    Ich will wie gesagt auch nicht die Züchterin in Schutz nehmen, ich war ja nicht dabei.
    Kann ja sein, dass sie nicht alles so ganz korrekt macht. Nur eben die Sache mit der Behandlung kranker Welpen ist rechtlich absolut in Ordnung. Die Entfernung bleibt dabei unberücksichtigt.

    Gruß
    Jutta
    Im Endeffekt kann man jetzt ja eh nicht mehr großartig etwas machen!!! Außer eine Lehre daraus ziehen!!!!
    Mal ne andere Frage an Dich Jutta!!!! Dein DSH sind ja echt ein Traum Von wo hast Du die ???


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  21. #21
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Mops - Französische Bulldoggen - Mix-Welpen 399,--

    Bildschöne Edel - Mix - Welpen in allerbeste Hände abzugeben


    ich denke hier wird nicht der Falsche angeprangert

    Pam, hat deine Freundin in Schwarmstedt gekauft?
    jepp
    Ist die Bekannt?????


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  22. #22
    peanutsnorfolks Guest
    Unser Schäfis stammen aus verschiedenen Zuchten.
    Die Züchter der beiden Alten, Millie und Chef, züchten nicht mehr.
    Millie ist Karthgo-gezogen. Chef stammt aus Ritterland-Linien.
    Der Lütte, Henley, ist aus Bayern, der Zwinger heißt "von der Donauvorstadt" und hat wirklich gute Hunde.

    @Stina
    Alles klar. Alleine der Preis, 399 €. Besser wäre noch 399,99 €.
    Und Edelmix *brrrr*
    Aber ändert nix an den rechtlichen Grundlagen.

    Gruß
    Jutta

  23. #23
    Stina Guest
    Pam, seid ihr sicher dass der Knirps mind. 8 Wochen alt war als ihr ihn abgeholt habt? Mir schwant da nix gutes. In der Anzeige steht ja nichtmal das GEb.-Datum sondern nur geboren 2009
    wo waren die Welpis denn untergebracht? Schaut so nach Garage oder Keller aus.
    Züchterin ist die Dame jedenfalls 1000%ig NICHT!
    Und ich wette: in einem halben Jahr steht die gleiche Anzeige im Kleinanzeigenmarkt.
    möge der Rubel rollen

    wenn du einen Hund möchtest muss es dann für dich unbedingt ein Welpe sein??
    kleine erwachsene Hunde die ein gutes zu Hause suchen gibts genug.

  24. #24
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Pam, seid ihr sicher dass der Knirps mind. 8 Wochen alt war als ihr ihn abgeholt habt? Mir schwant da nix gutes. In der Anzeige steht ja nichtmal das GEb.-Datum sondern nur geboren 2009
    wo waren die Welpis denn untergebracht? Schaut so nach Garage oder Keller aus.
    Züchterin ist die Dame jedenfalls 1000%ig NICHT!
    Und ich wette: in einem halben Jahr steht die gleiche Anzeige im Kleinanzeigenmarkt.
    möge der Rubel rollen

    wenn du einen Hund möchtest muss es dann für dich unbedingt ein Welpe sein??
    kleine erwachsene Hunde die ein gutes zu Hause suchen gibts genug.
    Sie hat gemeint die Welpen sind knapp 10 Wochen!!!! Da ich mit kleinen Hunden keine Erfahrung habe konnte ich nun nicht sagen, ob er zu klein ist!!!! obwohl er mir doch recht klein vorkam!!! Der TA sagt aber auch der sei eher 8 Wochen!!!
    Da hast Du Recht, möge der Rubel rollen!!!

    Wir wollten uns entweder einen weißen Schäfi oder einen Rotti holen!!! Und bei den beiden Rassen, ist es mir lieber, wenn sie die Prägungsphase sprich das Welpenalter schon bei mir erleben!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  25. #25
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    Pam, seid ihr sicher dass der Knirps mind. 8 Wochen alt war als ihr ihn abgeholt habt? Mir schwant da nix gutes. In der Anzeige steht ja nichtmal das GEb.-Datum sondern nur geboren 2009
    wo waren die Welpis denn untergebracht? Schaut so nach Garage oder Keller aus.
    Züchterin ist die Dame jedenfalls 1000%ig NICHT!
    Und ich wette: in einem halben Jahr steht die gleiche Anzeige im Kleinanzeigenmarkt.
    möge der Rubel rollen

    wenn du einen Hund möchtest muss es dann für dich unbedingt ein Welpe sein??
    kleine erwachsene Hunde die ein gutes zu Hause suchen gibts genug.
    Hab ich vergessen zubeantworten!!!!
    Die "Züchterin" hatte Ihre Bulls im Haus und hat sie auch für uns rausgelassen, da wir nach Ihnen gefragt haben, die kleinen liefen in einer Welpenbox so 1,5x1,5m und ca 30cm hoch diese stand im Hof!!! Die hatten ein recht gepflegten Resthof! Anbei waren 2 Zwinger, in dem einem waren auch 2 Bull.welpen!!!! Von Ihrer 2. Hündin!!! In den am Zwinger anliegenden Raum bzw Häuschen konnte ich leider nicht einsehen!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  26. #26
    peanutsnorfolks Guest
    Ein guter Züchter prägt seine Welpen.
    Da brauchst Du keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Vor 8-12 Wochen, je nach Größe der Rasse, sollte man die Hunde nicht abgeben.
    Wenn ich sehe, wie meine 3 jetzt mit 11 Wochen ihr Sozialverhalten erlernen, untereinander wohlgemerkt, kann ich nciht verstehen, dass man diese kleinen Hunde mit 8 Wochen weggeben kann.
    Die Prägung auf die Umwelt und die neue Familie läuft sehr viel länger. Das kriegt man alles hin.

    Gruß
    Jutta

  27. #27
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von peanutsnorfolks Beitrag anzeigen
    Ein guter Züchter prägt seine Welpen.
    Da brauchst Du keine Angst haben, etwas zu verpassen.
    Vor 8-12 Wochen, je nach Größe der Rasse, sollte man die Hunde nicht abgeben.
    Wenn ich sehe, wie meine 3 jetzt mit 11 Wochen ihr Sozialverhalten erlernen, untereinander wohlgemerkt, kann ich nciht verstehen, dass man diese kleinen Hunde mit 8 Wochen weggeben kann.
    Die Prägung auf die Umwelt und die neue Familie läuft sehr viel länger. Das kriegt man alles hin.

    Gruß
    Jutta
    Da hast Du ja auch Recht!!! Stina hatte mich ja nur gefragt, ob nicht auch ein erwachsener kleiner Hund in Frage käme!!!! Und ich möchte mir mit 2 Kindern keinen erwachsenen Schäfi oder Rotti ins Haus holen!!! Bei denen kann man ja dann nie wissen, was sie schon alles erlebt haben!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  28. #28
    Registriert seit
    05.03.2009
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    1.047
    sicher sein kannst nie. Auch ein Welpe kann sich in die "falsche Richtung" entwickeln....

    Und die Garantie hast auch nicht wenn Du bei nem Züchter kaufst, egal ob Welpe oder Junghund.

    Eine Bekannte vom Hundeplatz musste Ihren Hund vor ein paar Wochen einschläfern.
    Das ein neuer Hund einziehen darf war klar, aber welcher? Vor allem weil sie noch 3 Kinder hat und dementsprechend viel Kinderverkehr im Haus.

    Nach langen lesen und informieren ist sie bei den Elos gelandet. Hat einen gefunden, wo genau weiß ich nicht mehr, auf jeden Fall ne Strecke zum fahren. Sind hin, angeschaut, alles bestens, angeblich super sozialisiert, Kinder auch kein Problem. Muss dazu sagen, das der Hund schon 5 Monate alt war. Die Züchterin hat ihn ihnen empfohlen. er würde so gut passen usw....
    Als der Hund dann einige Zeit später einzog, hat sich das ganz anders dargestellt.
    Er hat 2 mal nach einem Kind geschnappt. Er lag auf der Decke, das Kind kam in seine Nähe. Ok, könnte man sagen er wollte sein Ruhe. Als das Kind aber davonlief und weinte schnappte er noch mal nach, und das geht schon mal gar nicht.

    Möchte damit nur sagen, egal was die Züchter (oder sog. Hobbyzüchter) einem erzählen, nachprüfen kann das niemand. Ist ja keiner die ganze Zeit dabei um zu überprüfen was sein Welpe alles beigebracht bekommt. Das merkt man dann meist zu Hause, wenn der Hund sich eingelebt hat.

    Und genau aus dem Grund würde ich bei Kindern einen Welpen holen.
    LG
    Ina mit Mobby

  29. #29
    Stina Guest
    Pam, achso, Verwirrung
    ich dachte du möchtest auch eine kleine Rasse/Mix.

    ich würde mich auf alle Fälle in der VDH-Züchterliste umschauen.
    Bei beiden Rassen gesteigerten Wert auf die HD/ED-Untersuchungsergebnisse der Eltern/Grosseltern legen. Augenuntersuchungen auch.

    dass es auch ohne VDH bzw. bei anderen VErbänden für diese Rassen gute Züchter geben kann ist klar, aber da müsste man dann immer den Einzelfall betrachten.

    das wichtigste in meinen Augen sind die Gesundheitsuntersuchungen, wie der Züchter mit den Welpen umgeht, wie er Mutter und Welpen hält, dass man ihn alles fragen kann, er auch nach Abgabe des Welpen für Fragen erreichbar ist, dass er Intresse daran hat wie es seinen ehemaligen "Babys" geht und Kontakt hält und die Hunde nur mit Schutzvertrag abgibt.

    Dass das dann seinen Preis haben MUSS ist klar. Da bekommt man keinen Welpen für 399,--

    obwohl ich es ganz schön dreist finde für einen Mix 400,00 € zu verlangen.
    wer hätte denn vor 10 Jahren für einen Mix und sei er noch so ein Edel-Mix 800,00 DM bezahlt????? kein Mensch

    bei echten Uppsala-Würfen (sind sehr selten, aber die gibt es) geht es dem Besitzer wirklich nur darum dass die Welpen ein supergutes Heim finden und da würde immer Platz vor Preis gehen. Was heute in den Kleinanzeigen angeboten wird ist alles gewollt.
    Wir wollten auch mal gschwind Haushaltskasse aufbessern, ähm "züchten" meine ich

    LG, Stina

  30. #30
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432
    Stina, ganz umsonst würde ich meine wepen aber auch nicht hergeben (keine angst, hündin ist kastriert)

    ich habe die erfahrung gemacht, alles was geld kostet wird besser behandelt als dinge die gratis waren. egal ob tier oder gegenstand...

    aber 400€ sind schon seeehr viel. ich habe für meine hündin damals noch 100 schilling gezahlt, also knapp 14 euro... auch ein ups-wurf. wald-und-wiesen-mix
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  31. #31
    Stina Guest
    hallo Ivy,

    nein, ich meinte auch gar nicht gratis. Da hast schon recht, was nix kostet ist auch nix. Aber 400,00 ist eine Frechheit. Mein erster eigener Hund hat 50,00 DM gekostet

    Nur ganz gute Freunde oder bei Leuten wo ich sicher wüsste da ist alles super, die würden den Hund auch gratis kriegen.

    LG, Stina

  32. #32
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    1.826
    Ohne diese "Züchterin" verteidigen zu wollen, aber ich denke auch, dass ein Preis den nicht jeder "mal eben so" zahlen kann, auch die Leute zumindest ein wenig abhält, die sich einfach so im Vorbeilaufen und weil er grad so süß ist, einen Hund anschaffen wollen.

    Leider ist es so: Nur was viel kostet ist vielen auch viel wert....

  33. #33
    Tatze35 Guest
    Ich glaube dieser "Vermehrerin" ist es egal ob die Menschen gut oder böse zu dem Hnd sind. es verkauft sich eben gut und 400€ pro Welpe sind auch nicht zu verachten

  34. #34
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Unser Hund war kostenlos, aber auf keinen Fall umsonst

    Ihr glaubt nicht, wieviel Geld selbst ALGII-Empfänger für n Tier übrig haben. Ich staune immer wieder. Nur krank dürfen sie halt nicht werden...

    400€ sind zwar viel Geld, aber gegen den normalen Zuchtpreis für nen Rassehund doch gar nichts. Ich weiß ja nicht, was Welpen so in der Aufzucht kosten.
    Aber bei unseren Katzen isses ne Stange Geld.
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  35. #35
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Jetzt ist es für den Kleinen leider noch dicker gekommen!!!
    Z.Z ist er bei der TA zur Beobachtung und am Tropf!!! Er hat nun Durchfall und Erbrechen
    Es sieht nicht gut aus für den Kleinen


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  36. #36
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Wollte Euch mal einen kleinen Zwischenbericht geben!!!!
    Der Kleine hat soweit alles überstanden, obwohl das letzte Woche Do noch gar nicht so aus sah!!!!! Da kam er an den Tropf und mußte zur Beobachtung bei der TA bleiben!!!!

    Die TAkosten belaufen sich nun auf ca 400€

    Meine Freundin war nochmal im Netz und siehe da!!!!!!!!!
    Die gute Züchterin bietet nun reine Mopswelpen an einmal bei sich und einmal in Hannover!!!! Beide Anzeigen mit der gleichen Handynr!!!!!!!
    Nix mehr von wegen frz Bullys!!!!

    Der Mann meiner Freundin hat sich nun mit dem VDH in Verbindung gesetzt und die sind auch sehr interessiert!!!
    Dann hat er bei der Züchterin angerufen und Ihr die Sachlage mit dem Welpen geschildert und Sie dann noch nebenbei gefragt, welchen Verein sie zugehört und ob Sie im VDH sei!!! Totenstille am anderen Ende der Leitung!!!
    Sie will sich nun an den Kosten beteiligen!!!!

    Man kann also wirklich sagen, meine Freundin ist nicht nur einer Vermehrerin zum Opfer gefallen sondern auch noch einer Welpenhändlerin!!!!!

    Wirklich eine sehr teure Lehre!!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  37. #37
    Stina Guest
    ohweh, und ausbaden müssen es wie immer die Welpen + die Mutterhündinnen

    gute Besserung weiterhin für den Zwerg
    und ich hoffe inständig die Frau "Züchterin/Händlerin" wird Konsequenzen zu tragen haben.

    LG, Stina

  38. #38
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    ohweh, und ausbaden müssen es wie immer die Welpen + die Mutterhündinnen

    gute Besserung weiterhin für den Zwerg
    und ich hoffe inständig die Frau "Züchterin/Händlerin" wird Konsequenzen zu tragen haben.

    LG, Stina
    Das wird Sie!!!!!


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  39. #39
    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    527
    Ich häng das jetzt nochmal hier rein, weils mich einfach ankotzt (und ich hoffe, dass die, die hier mitlesen etwas lernen):

    Meine Freundin hat seit einer Woche eine Pflegehündin, ein ca. 3-4 jähriges Bully Mädchen.
    Die Kleine ist so groß wie ein Welpe von 7-8 Monaten, vermutlich wurde sie in diesem Alter das erste Mal heiß und gleich gedeckt.
    Der Tierschutz hat die arme Maus vor einer Woche von ihrem Besitzer freigekauft, nachdem sie zum 2. Mal einen Wurf totgeboren hat. Danach wollten diese **** sie nicht mehr haben.
    Nachdem sie jetzt entwurmt ist, die Ohrmilben entfernt wurden und sie schon 1kg zugenommen hat, muss sie jetzt noch komplett durchgeimpft werden. Blind ist sie auf einem Auge übrigens auch, woher das kommt, kann der TA nicht sagen.

    Diese Maus konnte letzte Woche nicht angeleint werden, weil sie sich jedes Mal weggeduckt hat, wenn jemand auf sie zukam. Sie hat noch Glück gehabt (ob man das in Anbertracht, dessen was sie schon durchgemacht hat, noch sagen kann?), jetzt hat sie einen guten Platz mit einer souveränen Hündin an ihrer Seite, die ihr die Welt neu zeigt.

    Ich schätze mal viele andere dieser Hunde haben nicht solches Glück.

    Mia
    Grüße von Mia+Grisu

    Infos zu blauen Bulldoggen

  40. #40
    Stina Guest
    ... ohne Worte

    es wird wirklich immer schlimmer.
    Hab neulich in den Kleinanzeigen mal intressehalber nach French Bullys geguckt und war entsetzt. Massenweise Vermehrerhunde, wirklich zum Heulen.
    Jeder der wohl grad Geld braucht fängt an sie zu vermehren.

    Als ich vor ein paar Monaten beim TA war sass auch ein junges Mädel mit einem FB auf dem Schoss neben mir, der kleine war KLEIN! Ich frage: wie alt ist er denn. Sagt sie ganz seelig: 6 Wochen und sooooooo brav
    nein, er war nicht brav, er war voller Angst, viel zu jung, viel zu klein. Kein welpenfreches Leuchten in den Augen, nur matte, traurige Äuglein die ängstlich in die Welt guckten

    aber dafür hat er bestimmt nicht viel gekostet

    ..... bisher

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ratte macht kranken Eindruck
    Von Freja im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.06.2009, 20:38
  2. leukose kranken kater adoptieren???
    Von s4rah im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 21:53
  3. Beschäftigung für kranken Hund
    Von sammydog im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 17:37
  4. Kranken- und/oder OP-Versicherung
    Von Scarabee im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.04.2003, 16:26
  5. Plädoyer für die alten und kranken Katzen
    Von Synekdoche im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2002, 11:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •