hallo , bin neu hier in diesem forum, post wird was länger

hab leider keinen vorstellungs teil im forum gefunden , dachte mir hier passt es am ehesten hin.sind grössere images in dem forum hier erlaubt ? hätte gerne zwei drei fotos dazugestellt.

zu mir:
bin 27 , nen kerl und noch zu haben.
meine mitbewohner habe ich mehr oder weniger per zufall bekommen(siehe unten), möchte sie aber nicht mehr missen.
achja ,rechtschreibfehler werden vorkommen
---
zu den stonkern:
meine beiden nins teilen sich die wohnung mit mir (24h auslauf).

die kleine ist erst 9 wochen alt. hatte ich von nem "züchter" der sie als schlangenfutter vorgesehen hatte(zu dem zeitpunkt etwa 5 wochen alt).sie ist sehr neugierig und zutraulich.kennt die böse hand des menschen noch nicht - und das soll auch so bleiben.
ist ne ganz süsse die einen auch mal abschleckt zur begrüssung.ist auch aufgeschlossen fremden gegenüber.man sollte die tiere nicht vor der 10. woche von der mutter trennen habe ich gelesen...nunja die wahl hatte die kleine ja leider nicht, da das muttertier schon verendet war und die kleine auch verfüttert werden sollte.hab ich sie dem kerl halt abgekauft ... allemal besser bei mir als in nem schlangenmagen denke ich.der tierschutz hat am selben tag noch nen anruf bekommen.

der grosse ist laut angabe 1,2 jahre alt.bin durch zufall über einen aushang im supermarkt draufgestossen.hatte zu dem zeitpunkt ja nur die kleine und die brauchte eh gesellschaft um nicht vollends verkorkst zu werden.
kommt aus sehr guter aussenhaltung(hatte erst bedenken ob ich ihn da rausholen sollte,aber er sollte ja abgegeben werden -> hat sich zu oft mit einem der anderen rammler gezofft).ist ein sehr ruhiges und vorsichtiges tier.wird inzwischen aber immer zutraulicher.dem ausgelassenen spielen entnehme ich jedoch das er sich auch wohlfühlt bei mir.
---
haltung:
grossteil der zeit verbringen sie im schlafzimmer (teppichboden).
war anfangs zwar etwas aufwändiger zu säubern , nachdem sie sich aber an das hauptklo gewöhnt hatten kaum noch der rede wert.

tipp: die kleine steht auf backsteine ^^ (denke mal weil sie schön kühl sind).wenn sie mal viel rumgetobt hat legt sie sich lang auf die seite entweder drauf oder daneben. hab mehrere nebeneinandergelegt sodass der grosse auch drauf kann.nebenbei wetzen sich die krallen gut daran ab.

tipp2:alter rollkragen-pulli mit teppichrohr in den ärmeln.hab auch noch zwei alte tuppa schüsseln umgedreht reingestellt.wird sehr gut angenommen.hatte anfangs etwas bedenken wegen der pappe , glücklicherweise jedoch unbegründet.


beistelltisch zwischen buddelkiste1(oben offen) und 2(oben geschlossen) wird auch gern als unterschlupf benutzt.oder bestiegen (ist nur ca 15 cm hoch) um in die grosse heuwiesen kiste zu kommen.
neuzugang in der buddelkistenfamilie ist mr.buröstuhlkiste.(unbedruckt e pappe rein,paar löcher zum selbsteingang basteln,klopapier sowie blätter und mehr krimskrams^^)

ihre haupttoilette ist derzeit eine schublade(!). die war eigentlich anderweitig gedacht aber scheinbar mögen sie es dort drin.als belag unten ne alte zeitung,drüber etwas streu,drüber stroh(knabbern sie zwar ab und an dran,aber sorgt dafür das net überall das streu rumliegt.etwas heu und zwei äste zur beschäftigung.wird spätestens alle drei tage gewechselt - sonst gibts protestköttel ^^

als zweitklo ist vorübergehend eine grosse plastikschale(leicht zu reinigen,selber belag) am anderen ende des raumes.wird eher selten benutzt - muss selten gereinigt werden, bleibt aber noch drin solang sie benutzt wird)

hab aus nem alten ablagetisch(3 etagen) und zwei alten kleinen badezimmerschränken was zum klettern gebastelt(2 aufgänge) sowie ein schrank als unterschlupf.
das ganze verbunden mit dem "hängemattenschrank" (mittelgrosser schrank,tür+boden rausgenommen und zwischen die wände nen alten sitzbezug aus holzperlen ausm auto gespannt.heu drauf+drunter fertig - foto auf anfrage).wird alles ausgiebig beklettert.

im wohnzimmer liegt parkett - gehen sie zwar drauf , mögen sie aber nicht weil es sehr rutschig ist wenns man mal flüchten muss.hab nen grossteil des wohnzimmers mit kleineren teppichen ausgelegt, sodass die hauptwege "trittsicher" sind.
eine zentrale umzugskiste dient als aushilfsklo (unbedruckt,mehrere lagen zeitung,streu,stroh+heu) wenn der weg ins haupklo mal zuweit scheint.wurde nach wenigen missgeschicken auch gut angenommen.

hatte anfangs grosse probleme mit dem sofa, wurde immerwieder als klo benutzt, inzwischen findet sich aber glücklicherweise nurnoch sehr selten ein missgeschick.das sofa ist mit der hauptgrund aus dem schlafzimmer zu kommen!hier wird nach herzenslust umhergeklettert - egal ob jemand drauf sitzt oder nicht.

im 2. badezimmer wird sich wenn überhaupt nur abgekühlt (fliesen), gehen sie eher selten rein.wohl auch zu rutschig,gibt auch nix interessantes dort.klopapierrollen/blätter gibts ja schliesslich auch in ner buddelkiste.

in der küche liegt pvc. mochten sie anfangs nicht(rutschig) aber inzwischen hoppeln sie mir nach (da kommt schliesslich das frischfutter her und vlt fällt ja was auf dem weg runter^^).
---
->ernährung:
gibt jede woche neue zweige (apfel/birne/hasenuss) sammt blätter.werden sehr gerne beknabbert und auch mal umhergeschoben wenn sie irgendwo nicht hingehören.
stroh+heu steht ständig in grosser menge zur verfügung.
gibt täglich frischfutter von der wiese (in geringen mengen anfüttern und langsam steigern falls es angenommen wird.hatte schnell raus was sie mochten und was nicht.selbiges mit allem was neu ist - apfel,birne,salat etc alles nur langsam anfüttern. )
---

grübel derzeit noch über ein passiges aussengehege.
wobei mein "garten" nicht sonderlich geeignet dafür wäre(hauptstrasse ist recht nah,wäre sehr viel stress für die tiere)
wirklich artgerecht ist die wohnungshaltung sicher nicht,den beiden geht es allerdings sichtlich wohl(luftstprünge,umherjagen durch die wohnung,hand/arm ablecken).
überlege ernsthaft mir noch einen dazuzuholen.platz wäre genug da und vom aufwand her macht ein kaninchen mehr auch keinen unterschied.
zwei weibchen würden sich "anzicken" habe ich gelesen, müsste also ein bock sein, sofern er sich mit dem grossen vertägt.kann man kaninchen zu dritt halten oder sind dann probleme vorprogramiert?

huch! ist ja fast nen kleiner roman geworden