Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Futterprobleme mit den rutilans

  1. #1
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432

    Futterprobleme mit den rutilans

    hey Leute,

    jetzt machen die rutis schon wieder probleme...

    sie wollen nichts fressen bis auf zerröselte flocken ( aber auch nur die von sera)

    ich wollte ihnen cyclops näher bringen, krill, und vieles mehr, aber es wird nix angerührt außer diesen blöden bröseln...

    und da die langsamer fallen als frostfutter (oder auch lebend) warten sie halt ab bis das "schlechte" lebendfutter abgesunken ist und gehen an die flocken...

    das ist doch kein zustand!!!!

    habt ihr eine idee?
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  2. #2
    Elia Guest
    Hi,

    deine Cyclops sinken ab? Vielleicht sind sie wirklich nicht OK? Oder es ist die falsche Art, manche werden nicht besonders gern gefressen.
    Hast du schon anderes LF ausprobiert, Salinenkrebschen, Mückenlarven, Wurmfutter, Wasserflöhe?

    Schwarze Mückenlarven gehen bei mir bei jedem Fisch.

    Wenn deine Betta aber gar kein Lebendfutter kennen, brauchen sie vielleicht nur ein wenig Übung. Du hast ein technikfreies Becken, so bleiben die Cyclops lange im Wasser; ich würde sie ständig anbieten.

    LG Elia

  3. #3
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432
    ok, werde ich machen. vielleicht kommen die ja mal drauf...

    momentan hab ih nur gefrorene cyclops, und alles andere ist für die rutis zu groß, passt nicht ins maul und wird wieder ausgespuckt..
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  4. #4
    Elia Guest
    Zitat Zitat von Ivy-Maire1 Beitrag anzeigen
    warten sie halt ab bis das "schlechte" lebendfutter abgesunken ist

    gefrorene Cyclops sind aber kein "Lebendfutter"

    Frostfutter würde ich nicht längere Zeit im Becken liegenlassen. Das gammelt. Lebendfutter findest du jetzt noch eine Menge frisch draußen. Fressen sie nur Absinkendes oder auch von der Wasseroberfläche? Blattläuse liegen leider nur auf der Oberfläche, sind hier aber auch seeehr beliebt.

    LG Elia

  5. #5
    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    432
    alles "schwebende", also sehr langsam sinkende... wäre ja nicht so tragisch, meine schnecken stehen sich eh drauf (die futtern alles) aber ich möchte die rutilans ja gut ernähren...

    mitten in wien krieg ich nur nicht so leicht lebendfutter her, was ich qualitativ unbedenklich finde. und das meiste futter in den tierhandlungen ist bereits zu groß (passt nimmer ins maul)
    Liebe Grüße,

    Ivy mit Zoo

  6. #6
    Platy95 Guest
    Also meine Fische fressen auch flockenfutter meine aber nur von Tetra.
    Rote Mückenlarven fütte ich auch manchmal.
    Vielleicht könntest du es ja mal mit einem Futterring Probieren.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Futterprobleme
    Von Ramona Kreß im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.02.2008, 16:46
  2. Futterprobleme- Trofu/nafu??????
    Von punzelfrau im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 10:25
  3. Futterprobleme
    Von Annasusanna im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2006, 10:18
  4. Aaaah! Futterprobleme!
    Von tharamea im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.03.2005, 10:11
  5. so... jetzt habe ich mal wieder futterprobleme!
    Von Isa im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2003, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •