Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Kanarien-Nachwuchs

  1. #1
    Genesis-87 Guest

    Question Kanarien-Nachwuchs

    Hallo!
    Vielleicht kann mir hier jemand helfen?Ich habe seit einem Jahr ein Kanarienpaar,das super miteinander harmoniert.Kurz nachdem ich die beiden Vögel zusammen in die Voliere gesetzt hatte,begann die Balz und der Nestbau.Die Henne legte 4 Eier,sie brütete aber es kamen keine Jungen.Bei der 2. Brut schlüpften 4 Jungtiere,aber die starben.Nur ein Küken überlebte und das nur,weil ich es zusätzlich noch mit Aufzuchtfutter hoch gepäppelt hab,da die Eltern es nach etwa einer Woche kaum noch fütterten.Der Jungvogel hat sich prächtig entwickelt und nun leben die Kanarien in einer Außenvoliere (zusammen mit Zebrafinken).Obwohl ich kein Kanariennest hinein gehangen habe da ich keine 3. Brut wollte,haben die Vögel einfach ein Zebrafinken-Nest besetzt und 4 Eier gelegt.Da dachte ich mir,ich lass die Vögel jetzt einfach nochmal brüten,da die Eier nun ohnehin da sind.Gestern fand ich auf dem Boden der Voliere eine Eierschale und als die Henne fressen war,schaute ich ins Nest.Ein Jungvogel war geschlüpft und die anderen 3 Eier waren angepickt,sodass man schon die Schnäbel sehen konnte.Abends schaute ich erneut ins Nest,aber da stellte ich nur noch den Tod aller Küken fest,obwohl 3 Junge nicht mal vollständig aus dem Ei gekommen sind.Woran liegt das?Mache ich irgendwas falsch?Schließlich sind die Küken schon während des Schlüpfens gestorben.Das ist doch nicht normal!Mein Vater meinte,dass es ja eventuell möglich wäre,dass der Kanarienhahn und die Henne verwandt sein könnten und dass es deshalb nich klappt,also Inzucht.Das ist aber unwahrscheinlich,denn ich habe die beiden Kanarien aus vollkommen unterschiedlichen Zoogeschäften.Hat jemand einen Tipp für mich?Ich möchte gern Vogelnachwuchs,denn ich habe einen Bekannten,der Kanarien von mir haben möchte.

  2. #2
    Tinky Guest

    Kanariennachwuchs

    Hallo,
    ich habe eben mal Deinen Text gelesen und wollte Dir mal meine Geschichte berichten.
    Ich hab 15 Kanarien von meiner Mutter übernommen,als Sie letztes Jahr starb.
    Ich kaufte eine Zimmervoliere und verschenkte erst 5,das war der Nachwuchs den sie bei meiner Ma machten,dann starben mir 4. Die Voliere war ziemlich leer und ich hing 2 Nester rein,warf etwas Nistmaterial auf den Boden und siehe da zwei Hennen machten sich sofort an die Arbeit.
    Die beiden teilten sich einen Hahn und auch ein Nest,brüteten auf 4 Eiern und zogen gemeinsamm 3 Jungvögel groß,die waren kaum aus aus dem Nest legten die ja schon wieder 4 Eier und der Vater fütterte weiter.
    Is schon eine feine Sache,
    ich denk mal bei Dir das die Henne zu arg im Stress steht,ich weiß ja nicht wie der Hahn mit ihr so umgeht,doch vielleicht ist es besser wenn Du noch ein Weibchen dazu holst.Das mit dem Inzest glaub ich auch nicht !
    Erkundige Dich doch mal bei einem Züchter,wäre bestimmt nicht verkehrt !

    Eine meiner beiden Hennen starb dann und die eine legte ein einzelnes Ei,als ich nachsah sah ich das Jungtier auf dem blanken Holz liegen und legte etwas N:compiistmaterial um das kleine,die Mutter ging nicht mehr ins Nest zurück !
    Ich hätte mich ohrfeigen können,doch auch der versuch es aufzuziehn mißlang mir.
    Wie konnte ich nur so dumm sein ?
    Ich ertfernte dann die Nester und weiß nicht ob ich nochmal Nester hineinhänge . Sind ja auch wieder 15 Vögel.
    Liebe Grüße
    Tinky

  3. #3
    Registriert seit
    06.09.2009
    Beiträge
    11
    Hallo Genesis,

    wusstest du schon, dass man nicht mit Vögeln züchten sollte, die schon mehrfach versagt haben? Tausche ihre Eier durch Plastikeier aus, du kannst sie aber auch einfrieren oder abkochen und wieder in das Nest legen.

    Eine Frage, warum bietest du überhaupt Nester an? Zebrafinken und Kanarienvögel können auch ohne Nester schlafen.

    Übrigens ist die Vergesellschaftung von Kanarienvögeln mit Zebrafinken und anderen Vögeln nicht gut. Kanarienvögel haben ein zu ölhaltiges Futter, das den Zebrafinken auf Dauer im Verdauungstrakt schadet. Auch das mehlhaltige Futter der Prachtfinken tut den Kanaris nicht gut.

    Kanarienvögel sind in der Brutzeit übrigens sehr revierbezogen. Da werden Nester, Sitzgelegenheiten und andere Plätze auf Leben und Tod vor anderen Vögeln verteidigt. Deshalb sollte man Kanarienvögel in der Brutzeit paarweise halten.

    Überlasst das Züchten bitte den Züchtern, die schon Erfahrung und Wissen gesammelt haben. Zum seriösen Züchten muss man sich in der Genetik und der korrekten Handaufzucht auskennen.
    Kauft keine Haustiere in Zoofachhandlungen. Ihr könnt nicht sehen, aus welchen Verhältnissen ein Tier kommt, und unterstützt so möglicherweise Vermehrer.
    Außerdem sitzen genug Kanaris in Tierheimen, auf ein Zuhause wartend.

    Ah... zum Thema Zoo"fach"handel.
    Viele Grüße,
    Anna und Federvieh

    "Der Grund, warum Vögel fliegen können und wir nicht, ist der, dass sie voller Zuversicht sind und wer zuversichtlich ist, dem wachsen Flügel."
    Sir James Matthew Barrie

  4. #4
    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    10
    Also ich finde da nix schlimmes dran,wenn jemand Nachwuchs möchte.
    Und wenn Tiere sterben sind die Elternvögel vielleicht zu jung und unerfahren oder es soll von der Natur aus einfach nicht sein.(Inzucht,falsche Haltungsbedinungen,........)
    Draußen schaffen es ja auch nicht alle Tiere erwachsen zu werden.
    Da man für Finken u Kanarien keine Zuchtgenehmigung braucht,ist es doch nicht schlimm!!!
    Klar ist es nicht toll wenn die Kleinen sterben,aber das sollte man jeden selbst überlassen,wie er dann handelt.

  5. #5
    Registriert seit
    01.01.2007
    Ort
    72574 Bad Urach
    Beiträge
    291
    Also ich finde es sehr schlimm, wenn aufgrund von Inzucht und falschen Haltungsbedingungen, was beides der Mensch zu verantworten hat, Tiere zu schaden kommen und sogar sterben. Das kann man vermeiden, indem man sich vor diversen Zuchtversuchen gründlich informiert. Das hat dann auch nichts mit Natur zu tun, denn eine Tierhaltung in menschlicher Obhut ist eben keine Natur mehr.

    Tiere sind immerhin Lebewesen und dementsprechend sollte man sie auch behandeln, ich finde daher tohuwabohus Beitrag sehr gelungen und hoffe, dass jeder sich mal Gedanken darüber macht.
    Liebe Grüße von Steffi
    mit Charlie, Fritz, Elsie, Leno, Rigoletto und Purzel

  6. #6
    Registriert seit
    06.09.2009
    Beiträge
    11
    Hallo Schlupp,

    Zitat von schlupp*vom*:
    Und wenn Tiere sterben sind die Elternvögel vielleicht zu jung und unerfahren oder es soll von der Natur aus einfach nicht sein.
    Warum dann züchten? Eine zu junge Henne kann leicht Legenot bekommen, auch ein junger Hahn wäre sehr schnell überfordert von der Situation.
    Und mit Kenntnissen in der Genetik sowie Verantwortungsbewusstsein wird kaum Inzucht betrieben.
    Auch ohne Zuchtgenehmigung sollte ein Zuchttagebuch geschrieben werden, in dem erfasst wird, wer Eltern und Jungtiere sind, welche Mutationen (Farbschläge) vorliegen, das Alter und bisherige Zuchterfolge sollten auch nicht fehlen.
    Erst dann (und anderem auch) ist man ein guter Züchter. Kein guter Züchter bringt seine Tiere in den Zoohandel, wer weiß, was mit ihnen passiert... Auch deshalb nicht in Zoohandlungen kaufen!

    es soll von der Natur aus einfach nicht sein
    (Inzucht,falsche Haltungsbedinungen,........)
    Wow, das ergänzt sich sehr gut!


    Draußen schaffen es ja auch nicht alle Tiere erwachsen zu werden.
    Die Tiere wurden schon lange der Natur entnommen und unterliegen der Verantwortung des Menschen.

    @Steffi:
    Viele Grüße,
    Anna und Federvieh

    "Der Grund, warum Vögel fliegen können und wir nicht, ist der, dass sie voller Zuversicht sind und wer zuversichtlich ist, dem wachsen Flügel."
    Sir James Matthew Barrie

  7. #7
    Tinky Guest
    Hallo
    also irgendwas kann mit Dir nicht stimmen,wenn ich das so lese was Du so schreibst,oh weh !
    Da hat jemand nur gefragt was da nicht stimmen kann,da gehst Du auf denjenigen los als weiß Gott was derjenige falsch gemacht hat,
    also ich hab im Zoofachhandel gelernt und es ist jederzeit nachweisbar wo die Vögel herkamen.Der Zoohandel nimmt nur Vögel die von erfahrenen Züchtern kommen und nicht von jedem daher gelaufenen !
    Und warum sollten Privatleute nicht züchten,es ist nicht jeder nur am quälen der Tiere interessiert.
    Ich dachte dies ist ein Forum wo sich Leute austauschen können die aus der Erfahrung anderer lernen können,wenn ich jedoch so angemacht werde komme ich hier her ganz bestimmt nicht mehr !!!
    Finde ich nicht gut was da abgeht
    Dennoch liebe Grüße
    Tinky

  8. #8
    Registriert seit
    06.09.2009
    Beiträge
    11
    Hallo Tinky,

    entschuldige bitte, dass du dich "angemacht fühltest" wegen mir, weil ich "auf dich losgegangen bin". Auch wenn ich das nicht mitbekommen habe.
    Ich möchte ein paar Missverständnisse auflösen:
    Zitat von Tinky:
    es ist jederzeit nachweisbar wo die Vögel herkamen.
    Möglicherweise. Aber ist es nachweisbar, wohin die Vögel kommen? Denn das scheint für die "Züchter", die ihre Tiere dort abgeben, nicht relevant zu sein.
    Warum sollten sie dann noch in anderen Punkten auf das Wohl der Tiere achten? Ist doch viel weniger Stress, einfach mal ein paar verwandte Vögel miteinander zu verpaaren, Farbmutationen wild zu kreuzen (wozu auch die Genetik!), die Vögel gleich mehrere Gelege hintereinander legen und ausbrüten lassen. Wie es dann mit der Haltung eines solchen Züchters aussieht...
    Muss natürlich nicht so sein. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?
    Wie sagte mir einmal jemand? Nicht die rosarote Brille aufsetzen...

    Ich finde es aber sehr schön, dass der Zoohandel, den du da kennst, da anders ist!
    Viele Grüße,
    Anna und Federvieh

    "Der Grund, warum Vögel fliegen können und wir nicht, ist der, dass sie voller Zuversicht sind und wer zuversichtlich ist, dem wachsen Flügel."
    Sir James Matthew Barrie

  9. #9
    Tinky Guest

    Post

    Hi
    ich meinte nicht das Du auf mich losgegangen bist,sondern auf denjenigen der die Frage stellte !
    Du hast gleich so extrem reagiert,lies es Dir doch mal durch.
    Da wo ich meine Lehre machte und später auch arbeitete mußten wir allein schon für das Veterinärsamt Buch führen,welcher Vogel mit welcher Ringnr wohin kommt,ich wußte ja dann wer Geschwister ist und wer nicht.
    Jedoch wurden eher Hähne gekauft und keine Päärchen,bei den Kanarien.
    Die Leute wollten eher den Gesang und nicht den Nachwuchs.
    Ich kann mir denken das der Zoohandel keinen guten Ruf hat,doch zum Glück waren meine Chefs nicht so eingestellt das ich jedem angelaufenen egal was verkaufen mußte.hauptsache die Kasse stimmte.
    Ich durfte auch mal Leute ohne was weg schicken,wenn mir danach war.
    Ich finde es ja auch nicht richtig das sich jeder anschaffen kann was er will,da gehört echt ein Gesetz her,das man eine Prüfung ablegen müßte,erstens was für ein Tier zu wem passt und dann eine Art Führerschein,ob derjenige auch artgerecht hält.
    Der Zoohandel müßte auch wie der Tierschutz eine Regelung treffen,das nach dem Tier geschaut wird,nicht das es dann in irgendeiner Ecke im Kinderzimmer steht und keiner mehr danach schaut.
    Ich finde es eh keine Art u Weise einem Kind ein Tier zu schenken damit es Verantwortung lernt !
    Na ja !
    Liebe Grüße
    Tinky

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hasen und Kanarien?
    Von JessiundLeonie im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 21:18
  2. Probleme mit Kanarien
    Von sophiele im Forum Vogel - Haltung & Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.02.2007, 11:38
  3. kanarien
    Von Unregistriert im Forum Testen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 18:08
  4. Brutverhalten der Kanarien
    Von CarLein im Forum Testen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2003, 10:38
  5. Brutverhalten der Kanarien
    Von Maurice im Forum Vogel - Verhalten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2003, 18:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •