Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Alpha-hämolysierende Streptokokken bei Katern

  1. #1
    die_kroenung Guest

    Question Alpha-hämolysierende Streptokokken bei Katern

    Hallo,

    unsere beiden BKH Katerchen (6 Monate alt) haben Probleme mit breiigem Kot und aus diesem Grund haben wir 3 Tage lang Kot gesammelt und durch die Tierärtin in ein Labor schicken lassen und auf Parasiten und alles mögliche untersuchen lassen. Parasiten waren bei beiden negativ.

    Folgende Ergebnisse kamen z.B. bei Luis raus (bei dem anderen Kater würde nur ein niedriger Gehalt an alpha-hämolysierenden Steptokokken gefunden und ein pH-Wert von 5,6):

    1. Gram-positive Keimflora
    hoher Gehalt alpha-hämolysierende Streptokokken

    2. Gram-negative Keimflora
    geringer Gehalt Escherichia coli mit hämolysierenden Eigenschaften

    3. Obligat pathogene Keimflora
    negativ

    4. Mykologische Untersuchung
    geringer Gehalt Candida sp.

    5. Gasbildner (Clostridien)
    ein positiver Befund korreliert mit einer Keimzahl > 1 Mio/g
    positiv

    6. bakterioskopischer Befund
    mäßiger Gehalt saccharolytische Keime

    7. pH-Wert
    5,8

    Mit dem TA ist jetzt vereinbart, dass wir die nächsten 4 Wochen das Hills i/d Diätfutter (Trocken- und Naßfutter) füttern sollen und sie haben jetzt beide 10 Tage lang CaniBac - 10 mg - zum Aufbau der Darmflora bekommen. Bei Toni ist es auch schon besser geworden und sein Kot ist schon relativ fest. Bei Luis, den es ja auch schlimmer getroffen hat, noch nicht.

    Hat jemand von Euch hier schon Erfahrungen mit den alpha-hämolysierende Streptokokken gemacht und wenn ja, was hat bei Euch gehofen?

    Munter sind sie beide uns sie nehmen auch ordentlich zu. Sie wiegen beide ca. 3,9 kg mit 6 Monaten und spielen und schnurren usw.

    Für Eure Tips und Antworten vorab schon mal viele Dank.

    Vera

  2. #2
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.871
    Ui ha, Clostridien.....

    Schau mal hier im Forum bei der Suchfunktion nach Clostridien, da gabs schon öfter was.

    Ich hab da gute Erfahrungen gemacht mit Miamor Milde Mahlzeit Kitten Geflügel
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  3. #3
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    Wurden die Streptococken näher bestimmt?
    Wurde schon mal vorab ein Antibiogramm gemacht, um sich ein Bild darüber zu machen, mit welch schlimmen Gegnern man es zu tun hat?

    Wie oft am Tag haben sie Durchfall?
    Deine Tiere sind noch recht jung, du musst unbedingt aufpassen, dass sie nicht dehydrieren!
    Hast du sie mal auf eine Hühnerfleischdiät gesetzt mit viiiiieeel Brühe?
    Wurden sie vorbehandelt? Hatten sie in letzter Zeit irgendwelche anderen erkrankungen oder können sie sich direkt irgendwo angesteckt haben?

    Die Colis hat man schnell im Kot, die würden mich vorerst am geringsten beunruhigen.
    Aber Clostridien UND Streptococcen snd schon nicht ohne

    Alles Gute
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  4. #4
    die_kroenung Guest
    Hallo Mietz&Mops,

    sie haben ja keinen richtigen Durchfall sondern breiigen Kot. Der, der immer noch den weichen, breiigen Kot hat, geht 2 mal am Tag auf's Katzenklo und er trinkt auch genug.

    Den Befund, der vom Labor kam kannst Du oben sehen. Das Labor riet es in erster Linie mit Diät (deshalb z.Zt. das Hills i/d für Durchfall) und mit Aufbau der Darmflora den Bakterien an den Kragen zu gehen.

    Woher sie das haben wissen wir nicht. Sie hatten von Anfang an etwas Probleme mit dem Stuhlgang (haben die beiden mit 13 Wochen vom Züchter bekommmen).

  5. #5
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Mal eine OT-Frage: Was hastn Du für die Kotuntersuchung bezahlt? Bei uns steht sowas wahrscheinlich auch an.

    Ich würde vielleicht dazu übergehen, dass Immunsystem zu stärken, damit der Körper gewapptnet ist.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  6. #6
    die_kroenung Guest
    hallo Gabi,

    wir haben pro Kotuntersuchung an reinen Laborkosten pro Kater 35,70 Euro bezahlt. Die Untersuchung beinhaltete Bakterien, Myk. und Parasitologische Untersuchung. Dann kam noch die Bearbeitung von Proben zum Versand und Porto von 8 Euro hinzu.

    Wichtig ist halt den Kot über 3 Tage zu sammeln falls doch Parasiten der Grund für breiigen Stuhl oder Durchfall sein sollte.

    Viele Grüße
    Vera

  7. #7
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Vielen Dank! Ich hatte mit mehr gerechnet.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Streptokokken
    Von Rena18 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2007, 09:47
  2. Streptokokken
    Von Yakky im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.11.2004, 19:23
  3. @Alpha - Jagdtrieb
    Von Griffon im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 17.09.2002, 17:48
  4. an ALPHA
    Von Maggie_HH im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 03.07.2002, 10:50
  5. Alpha FAQ
    Von Thomas im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 14.05.2002, 11:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •