Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 54

Thema: 2. Katze wie muss sie sein?!

  1. #1
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428

    Question 2. Katze wie muss sie sein?!

    Hiho,
    ich spiele ja schon länger mit dem Gedanken an eine 2. Katze. Nur wie muss sie sein, damit sie zu Luna passt? Vom Charakter her möglichst ähnlich das weiss ich, aber sonst?! Luna ist 6 Mon alt, wie alt darf die 2. sein? Dazu was passt besser, Katze oder Kater?
    Habe nämlich heute in der Zeitung n Kater zu verschenken gesehn. Vom Char würde er passen, nur er ist 10 J alt und etwas krank. So wie ich die Dosi verstanden hab, irgendwas mit den Zähnen und er muss Antibio nehmen. Soll ich es riskieren ihn zu Luna zu nehmen?!

  2. #2
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.871
    NEIN!

    10 Jahre, der will Ruhe und keine so junge Katze wie Luna

    Bleib beim Alter in etwa in Lunas Bereich.

    Ich würde dann zu einer Katze tendieren die den gleichen Charakter und das gleiche Temperament wie Luna hat.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  3. #3
    Drottning Guest
    Schließe mich an... weiblich, ungefähr dasselbe Alter und ähnlicher Charakter.

  4. #4
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    Hallo zusammen,

    ich denke, für Luna wäre das vielleicht nicht der richtige Spielkamerad, aber so als Gesellschafter und ruhender Pol wäre er vielleicht nicht so schlecht.......großes Konfliktpotential sehe ich da nicht.
    Ganz abgesehen wünsche ich mir für den armen Burschen der nach 10 Jahren und mit gesundheitlichen Problemen abgeschoben wird, einen sehr guten Platz.

    Traust Du persönlich Dir das zu,dann evt. 2 Katzen zu haben die nicht spielen aber eventuell ganz gut miteinander herleben können? - Wenn ja, dann würde ich sagen, guck ihn Dir an.

    Viele Grüße

    Eva

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  5. #5
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    ..ich meinte natürlich nebeneinander leben!

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  6. #6
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.871
    Sorry Eva, aber das sehe ich KOMPLETT anders.

    Luna wird versuchen zu spielen und dem alten armen Kerl richtig nerven.

    Mit etwas Pech wehrt sich der alte Knabe und sie hat ständige Kämpfe oder der alte Bursche leidet so darunter das er noch kränker wird.

    Das geht garnicht

    Am ende muss einer weg weils nimmer geht.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  7. #7
    Drottning Guest
    Hier mal die Alterstabelle zur Veranschaulichung:

    Katzenjahre - Menschenjahre

    1 - 16
    2 - 26
    3 - 34
    4 - 42
    5 - 45
    6 - 48
    7 - 51
    8 - 54
    9 - 57
    10 - 60
    11 - 63
    12 - 67
    13 - 70
    14 - 73
    15 - 76
    16 - 79
    17 - 84
    18 - 89
    19 - 95
    20 - 101

    Das geht wirklich überhaupt gar nicht!

  8. #8
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    Für mich ist ein 10jähriger Kater noch kein Methusalem, auch wenn er offiziell dann schon 60 Menschenjahre alt ist.....für mich ist das ein Kater in den besten Jahren.
    Faule und agile Katzen gibt es doch in den unterschiedlichsten Altersklassen........und sicher wäre er wenn er 5 Jahre jünger wäre idealer.....aber generell würde ich ihn nicht abschreiben.
    In meinem Bekanntenkreis gab es eine Konstellation weibl. Katzenbaby zu 6jährigen Kater und das hat sehr gut funktioniert.

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  9. #9
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen
    Beiträge
    22.629
    Zitat Zitat von Eva1960 Beitrag anzeigen
    Für mich ist ein 10jähriger Kater noch kein Methusalem, auch wenn er offiziell dann schon 60 Menschenjahre alt ist.....für mich ist das ein Kater in den besten Jahren.
    Faule und agile Katzen gibt es doch in den unterschiedlichsten Altersklassen........und sicher wäre er wenn er 5 Jahre jünger wäre idealer.....aber generell würde ich ihn nicht abschreiben.
    In meinem Bekanntenkreis gab es eine Konstellation weibl. Katzenbaby zu 6jährigen Kater und das hat sehr gut funktioniert.
    Ich vertrete eigentlich auch deine Meinung.

    Wenn man den Altersunterschied natürlich erstmal hört, dann schluckt man und denkt erstmal das das eigentlich gar nicht geht.

    Ich bin aber auch der Meinung, dass es faule, ruhige und agile Katzen in den unterschiedlichsten Altersgruppen gibt und man nicht pauschal auf das Alter schieben kann, dass der Kater total ruhig ist und Luna total aufgedreht ist.
    Luna wird ihn schon zum spielen und toben anregen und es ist immer wieder so, dass ruhige Katzen oder ältere Katzen durch so nen Wirbelwind nochmal richtig aufleben.
    Wenn es dem Kater zu viel wird zeigt er es Luna schon sehr deutlich. Davon gehe ich zumindest aus.

    Allerdings mußt du auch beachten, dass wenn er jetzt schon etwas krank ist, dass in Zukunt evtl. mehrere Ausgaben auf dich zukommen und das der kater eben in einem Alter ist, wo schnell mal paar TA - Besuche anstehen können.

    Ich würde nicht unbedingt von dem Kater abraten, aber ich würde schon etwas jüngeres nehmen, auch aus dem Grund das Luna längerfristig einen Kameraden hat !!!
    Nn mit dem Trio ...

    ... und mit Dreibeinchen Morli und im Herzen mit Regenbogentochter Mumpitz

  10. #10
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    Hallo zusammen,

    @Dreibeinchen, Du hast recht - da der Kater jetzt schon krank ist, könnte die Aufgabe für Sandra zu groß sein - ich habe wohl zu sehr den armen Kater, der mit 10 Jahren sein Zuhause verliert im Auge.

    Viele Grüße

    Eva

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  11. #11
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen
    Beiträge
    22.629
    Zitat Zitat von Eva1960 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    @Dreibeinchen, Du hast recht - da der Kater jetzt schon krank ist, könnte die Aufgabe für Sandra zu groß sein - ich habe wohl zu sehr den armen Kater, der mit 10 Jahren sein Zuhause verliert im Auge.

    Viele Grüße

    Eva
    Huhu Eva

    dein Gedanke ist aber lieb gemeint für den Kater

    Ich denke eben, dass die Gefahr evtl. höher ist das er öfters zum TA muß und es auch passieren kann, dass er viell. nicht mehr sooo lange lebt. Das wäre ja nicht der Sinn für Luna

    Für mich persönlich wäre das nix, ich hätte zu großen Respekt vor den o.g. Gefahren und würde dann wohl lieber ein jüngeres Tier nehmen Ist aber meine persönliche Meinung. Ich habe auf jeden Fall vor den Leuten großen Respekt, die sich ältere kranke Tiere holen

    Ich hatte ja das Problem mit ner Zweitkatze auch und hab mich letztendlich für ein Kitten entschieden.
    Nn mit dem Trio ...

    ... und mit Dreibeinchen Morli und im Herzen mit Regenbogentochter Mumpitz

  12. #12
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    Cheshire/ UK
    Beiträge
    3.483
    Zitat Zitat von Dreibeinchen Beitrag anzeigen
    Ich bin aber auch der Meinung, dass es faule, ruhige und agile Katzen in den unterschiedlichsten Altersgruppen gibt und man nicht pauschal auf das Alter schieben kann, dass der Kater total ruhig ist und Luna total aufgedreht ist.
    Das würde ich auch so sehen! Sandra kennt ja ihre Kleine sehr gut und kann sich daher besser ein Bild darüber machen, wer gut zu ihr passt. Und vielleicht lohnt es sich, den älteren Kater zumindest mal kennenzulernen? Wir wissen ja noch gar nichts über seinen Charakter und seine Vorgeschichte.

    Dabei muss man aber trotzdem nochmal bedenken, dass ein 10jähriger Kater, der schon krank ist, vielleicht keine weiteren 10 Jahre mehr lebt. In einigen Jahren wäre Luna also wieder allein und bräuchte weitere Vergesellschaftung. Das wäre ein weiteres Argument, was für eine gleichaltrige Katze sprechen würde! Die beiden könnten zusammen erwachsen und alt werden
    Liebe Grüße von Nicole mit Swirly, Ghismo und Baby Honey


  13. #13
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen
    Beiträge
    22.629
    Zitat Zitat von Nicole82 Beitrag anzeigen
    Dabei muss man aber trotzdem nochmal bedenken, dass ein 10jähriger Kater, der schon krank ist, vielleicht keine weiteren 10 Jahre mehr lebt. In einigen Jahren wäre Luna also wieder allein und bräuchte weitere Vergesellschaftung. Das wäre ein weiteres Argument, was für eine gleichaltrige Katze sprechen würde! Die beiden könnten zusammen erwachsen und alt werden
    Das wären auch meine Gedanken, die mich von dem armen Katerli abbringen würden Obwohl er mir auch leid tut mit seinen 10 Jahren, wie er ein neues Zuhause braucht und sich dort erst wieder einleben muß.
    Nn mit dem Trio ...

    ... und mit Dreibeinchen Morli und im Herzen mit Regenbogentochter Mumpitz

  14. #14
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Dreibeinchen Beitrag anzeigen
    Obwohl er mir auch leid tut mit seinen 10 Jahren, wie er ein neues Zuhause braucht und sich dort erst wieder einleben muß.
    Jedoch ist Mitleid eine schlechte Basis. Und man darf Krankheitskosten nicht unterschätzen. Und wer möchte eine Katze bei sich haben, wo im Unterbewußtsein so ein fader Beigeschmack mitmischt, weil man mal wieder 100€ beim TA gelassen hat.

    Ich habe einen 11 jährigen Kater und würde einen 6 Monate alten Kumpel bedenklich für ihn finden. Sie sind in den Alter einfach schon ruhiger, aber der Youngster hat Energie und will die ausleben. Das kann tierisch nerven. Und vorallem wird es ja in den nächsten Jahren nicht besser und man wird den Altersunterschied immer mehr sehen. In einer Gruppe würde ich das nicht als so schlimm ansehen, denn dann kann die Lütte auf die anderen Katzen zurückgreifen, wenn sie spielen will, bei einem Pärchen ist keiner weiter mehr da.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  15. #15
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen
    Beiträge
    22.629
    Zitat Zitat von GabiLE Beitrag anzeigen
    Jedoch ist Mitleid eine schlechte Basis. Und man darf Krankheitskosten nicht unterschätzen. Und wer möchte eine Katze bei sich haben, wo im Unterbewußtsein so ein fader Beigeschmack mitmischt, weil man mal wieder 100€ beim TA gelassen hat.

    Ich habe einen 11 jährigen Kater und würde einen 6 Monate alten Kumpel bedenklich für ihn finden. Sie sind in den Alter einfach schon ruhiger, aber der Youngster hat Energie und will die ausleben. Das kann tierisch nerven. Und vorallem wird es ja in den nächsten Jahren nicht besser und man wird den Altersunterschied immer mehr sehen. In einer Gruppe würde ich das nicht als so schlimm ansehen, denn dann kann die Lütte auf die anderen Katzen zurückgreifen, wenn sie spielen will, bei einem Pärchen ist keiner weiter mehr da.
    Da stimme ich dir zu.

    Ich würde aber nicht grundsätzlich sagen das die Konstelation nicht passt. Es kommt eben immer auf die Katzen und deren Art an. Es gibt auch so viele ältere Katze die durch so einen jungen Bengel erst richtig aufblühen. Wenn ich den alten Kater in meinem Elternhaus ansehe, der ist durch die Kitten von Morli vor 4 Jahren total aufgeblüht und hat durch die Kleinen gelernt, dass man ja im Haus sogar auf ein Katzenklo gehen kann und nicht immer unter die Treppe dazu gehen muß Der Kater war damals auch so um die 12 Jahre.

    'Aber es ist natürlich klar, dass der Altersunterschied in den nächsten Jahren deutlicher werden KANN - aber nicht muß.
    Nn mit dem Trio ...

    ... und mit Dreibeinchen Morli und im Herzen mit Regenbogentochter Mumpitz

  16. #16
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    Ich bin mir sicher für Luna wird sich ein passender Spielgefährte finden, was jetzt da genau jetzt da richtig ist kann man nie sagen........aber eines von den vielen, vielen Kitten die demnächst wieder ein Zuhause suchen würde sicher gehen....ich denke ein kleines Katzenmädchen wäre eine gute Wahl.

    Unser Fleckerl hat bis kurz vor ihrem Tod mit (geschätzt) 17 Jahren sehr gerne gespielt und war sehr agil.........wohingegen unsere Candy mit jetzt 14 Jahren nicht anders ist als sie mit 6 oder 7 Jahren war: Faul und bequem.

    Schönen Sonntag

    Eva

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  17. #17
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen
    Beiträge
    22.629
    Zitat Zitat von Eva1960 Beitrag anzeigen
    Ich bin mir sicher für Luna wird sich ein passender Spielgefährte finden, was jetzt da genau jetzt da richtig ist kann man nie sagen........aber eines von den vielen, vielen Kitten die demnächst wieder ein Zuhause suchen würde sicher gehen....ich denke ein kleines Katzenmädchen wäre eine gute Wahl.

    Unser Fleckerl hat bis kurz vor ihrem Tod mit (geschätzt) 17 Jahren sehr gerne gespielt und war sehr agil.........wohingegen unsere Candy mit jetzt 14 Jahren nicht anders ist als sie mit 6 oder 7 Jahren war: Faul und bequem.

    Schönen Sonntag

    Eva


    Dein Candy ist aber auch ein Perser, oder? Die sind ja grundsätzlich ruhiger und bequemer

    Es gibt ja auch muntere Rassekatzen die mit 6 oder älter noch sehr rumtoben

    Sie kennt Luna am besten und sie wird auf jeden fall nen passenden Kameraden finden Ich wäre wieder für einen kleinen Kater
    Nn mit dem Trio ...

    ... und mit Dreibeinchen Morli und im Herzen mit Regenbogentochter Mumpitz

  18. #18
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    Candy ist............ eine Prinzessin - darauf legt sie großen Wert - obwohl ihre Wiege in einem Schweinestall stand - das verdrängt sie.

    Ich denke sie ist ein Persermix - und ihre Lieblingsbeschäftigung ist wirklich sich irgendwo dekorativ hinzudrapieren.

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  19. #19
    Kerdin82 Guest
    Grundsätzlich bin ich auch eher der meinung, dass ein 10jähriger, bereits kranker Kater, wohl nicht so optimal zu Luna passen wird. Es ist zwar ein sehr ritterliches Motiv einen solchen kater zu sich zu nehmen, doch sollte die Moral nicht vor der realität stehen.

    Ich würde daher auch eher eine Katze/Kater in dem Alter von Luna auswählen. Geschlechtertechnisch sehe ich das anders. Egal, ob katze oder Kater. Es gibt da keine generelle AUssage, was besser passt. Ist wohl eher Charakterabhängig.
    Willst du deine Katze aus dem TH oder von einem Züchter??
    Da wirst du sicherlich bei beiden etwas passendes finden.

    Wie ist Luna denn vom Charakter her so?

  20. #20
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Genau daselbe sehe ich auch. Er ist nunmal 10 J und lebt net ewig. Bin mit der Dosi so verblieben das ich mich Mitte der Woche nochmal melde. Sie wollte nochmal zum Ta mit ihm etc.
    Luna ist schon sehr munter, hat gewisse Ähnlichkeiten mit der Awa aus einem anderen Thread. Aber sie ist auch eine kleine Diva, wenn sie mal irgendwo faul rumliegt dann liegt sie da auch. Wenn sie schmusen will oder sonstige Sorgen hat macht sie lautstark auf sich aufmerksam.

  21. #21
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    1.877
    hallo

    als unsere sunny vor knapp 2 jahren zu uns kam war sie ca 7 wochen (straßenfindelkind 3 babies mutter totgefahren) und unser rentner gonzi damals 11 jahre.
    als sie nac ein paar wochen sich endlich eingewöhnt hatte, nun standenihr ja drei große katzen gegenüber (jessy damals 5 und magic 3) hat sie den gonzi immer zum spielen animiert. und es klappte prima, der renter ist aufgeblüht wie noch nie, sie hat irres leben in die bude gebracht, und will der eine nicht mit ihr spielen dann probiert sie es beim nächsten.

    aber nicht jeder rentner reagiert so cool, zumal deiner ja dazukommt und sich erst umgewöhnen muss, bei uns kam ja das kücken dazu.

    egal was und wie du es machst ich drücke dir die daumen das es mit den katzen gut klappt.
    Viele liebe Grüße Tina mit ihrer Bande:
    Sookie, Magic, Sunny, Kensi und Janto sowie den 5 Hamstern und den Sternenkindern Gonzi, Jessy & Tiger



  22. #22
    Kerdin82 Guest
    Naja, wie man lesen konnte, muss es also doch nicht immer so schlecht sein, wenn eine ältere Katze zu einer jüngeren kommt.
    Doch ich denke mal, dass da halt auch noch andere Katzen waren mit denen die Kleine spielen konnte und nicht nur Gonzi. So hatte er vielleicht auch mal seine Ruhe, wenn die anderen gespielt hatten.
    Aber das sind nur Vermutungen!!!

    Mich würde halt arg abschrecken, dass der Kater so krank ist. Was da auf einen zukommen kann, weiß man ja nie. Freilich ist man auch nicht davon ausgeschlossen, wenn man eine junge Katze hat. Doch hier liegt ja schon ein Problem vor. Vielleicht könnte sich auch etwas verbessern, wenn er zu so einer jungen Dame kommt. Vielleicht aber auch gar nicht.

    Es hört sich irgendwie so an, als ob da schon sehr große Sympathie für den alten Kerl da wäre, liege ich da richtig? Oder ist es einfach nur die Angst nun doch Absagen zu müssen und die Frau zu enttäuschen?
    Kannst du nicht zwei zu dir nehmen? Also, den Rentner und noch eine? Das wäre doch ein guter Kompromiss!

  23. #23
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Kennt der Kater denn überhaupt Katzengesellschaft? Und wenn ja, mag er kätzische Gesellschaft? Wenn nicht, würde ich auf jeden Fall die Finger von lassen.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  24. #24
    Kerdin82 Guest
    Zitat Zitat von GabiLE Beitrag anzeigen
    Kennt der Kater denn überhaupt Katzengesellschaft? Und wenn ja, mag er kätzische Gesellschaft? Wenn nicht, würde ich auf jeden Fall die Finger von lassen.
    Meinst du, wenn er 10Jahre keine Gesellschaft zu Katzen gehabt hat, dann mag er heute auch keine? Das könnte stimmen. Doch machts einen Unterschied ob Katze oder kater??

  25. #25
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Also für insgesamt 3 Katzen reicht die Whg nicht, knapp 60qm. Das Alter stört mich weniger eher die Krankheit. Sympathie ist schon da habe ihn mir noch nicht angeschaut, kenne ihn nur von der Beschreibung seiner Dosi. Vill schau ich ihn mir auch nicht an aus Angst mich in den Kerl zu verlieben und dann n Fehler zu machen und ihn mitzunehmen.

  26. #26
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Kerdin82 Beitrag anzeigen
    Meinst du, wenn er 10Jahre keine Gesellschaft zu Katzen gehabt hat, dann mag er heute auch keine?
    Ich kann mir schwer vorstellen, dass er von Katzengesellschaft begeistert ist, wenn er sie nicht kennt. Die Gefahr des Scheiterns der Zusafü wäre mir zu groß, denn keiner würde damit glücklich werden.


    Zitat Zitat von Kerdin82 Beitrag anzeigen
    Doch machts einen Unterschied ob Katze oder kater??
    Ich persönlich würde zu gleichgeschlechtlichen Paaren tendieren, die ähnliches Alter haben und ähnlichem Charakter. Es gibt sicherlich viele Fälle, wo Kater/Katze gut geht, aber es gibt auch immer wieder Hilferufe, weil die Kätzin dem ruppigen Kater nicht gewachsen ist.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  27. #27
    Kerdin82 Guest
    bei uns ists gerade umgekehrt. Carlos kommt der etwas ruppigen und brutalen Art des Spielens meiner beiden Zicken nicht so ganz klar! Er ist halt doch ein kleines Weichei!

    War auch nicht so ernst gemeint, die Sache mit den drei Katzen. Ich seh halt echt nur dir Gefahr, dass du dich nun doch in den Kerl verliebst und ihn dann nimmst aus Mitleid. Es kann ja auch gut gehen, doch evtl. hast du dann das Nachsehen. Wieso muss der Kerl denn von seiner Dosi weg??
    Wenn du meinst, dass es vom Charakter her passt, dann kannst du es ja mal versuchen. DOch wegen der Katzengesellschaft würde ich dann mal nachfragen. Leuchtet ja eigentlich auch ein, dass ein Kater keine Lust auf Gesellschaft hat, wenn er so lange alleine gelebt hat!

  28. #28
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    [QUOTE=Kerdin82;1548410
    Ich seh halt echt nur dir Gefahr, dass du dich nun doch in den Kerl verliebst und ihn dann nimmst aus Mitleid. Es kann ja auch gut gehen, doch evtl. hast du dann das Nachsehen. Wieso muss der Kerl denn von seiner Dosi weg??
    [/QUOTE]

    Genau deswegen hab ich ihn mir auch noch net angeschaut. Von der Beschreibung ist es schon ein süßer Kerl. Dosi ist schwanger und gibt ihn deswegen weg. Als ich das gehört hab is mir der Morgenkaffee im Magen rumgedreht. Ich könnte mir nie vorstellen Luna wegzugeben weil ich schwanger bin. Tendiere auch eher dazu ihr Nein zu sagen.

  29. #29
    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Miami, USA
    Beiträge
    1.205
    Zitat Zitat von Sandra & Luna Beitrag anzeigen
    Genau deswegen hab ich ihn mir auch noch net angeschaut. Von der Beschreibung ist es schon ein süßer Kerl. Dosi ist schwanger und gibt ihn deswegen weg. Als ich das gehört hab is mir der Morgenkaffee im Magen rumgedreht. Ich könnte mir nie vorstellen Luna wegzugeben weil ich schwanger bin. Tendiere auch eher dazu ihr Nein zu sagen.


    Und ich dachte diese komische Einstellung gibbet nur hier in den USA ....
    Ein Heim ohne Katzen ist wie ein Garten ohne Blumen!

    Liebe Grüße von Andrea mit ...



    ... und den Regenbogenmiezen Garfield und Mandy im Herzen !!!







    Bitte helft Kater Simon

  30. #30
    miaufrau Guest
    Hallo!
    Also, natürlich gibt es Kombinationen, die sich fast IMMER gut verstehen.
    Bei Jungkatzen ist die Vergesellschaftung meist sowieso wenig schwierig-bis zu einem Jahr sind sie im Kopf noch Kinder.
    Allerdings bin ich auch vorsichtig, alle Katzen über einen Kamm zu scheren-denn JEDE Katze ist ein Individuum.
    Ich bin schon so lang im tierschutz tätig, lerne aber jeden Tag dazu.
    Ein beispiel:
    Uns wurde eine 14jährige Abgabekatze angekündigt. 14 Jahre kannte sie nur Ihre Menschen und deren Wohnung. Ich dachte schon bei mir : das arme Tier, es wird sicher eine Qual für sie bei uns, so als "Einzel-Omi"...
    Falsch gedacht!! Die "Omi" war sehr munter und aufgeschlossen und auch überhaupt nicht abgeneigt von andern katzen!
    Sicher, sowas gibt es nicht oft, aber was ich damit sagen will ist:
    Bitte jeweils den Charakter des EINZELNEN tieres beachten!
    Manchmal gibt es auch Freundschaften unter sehr unterschiedlichen Katzen.
    Allerdings muß ich auch sagen, das ich vorsichtig bei einem Tier von Privat wäre-was machst Du, wenn die beiden sicht NICHT vertragen und die Leute den Kater dann nicht zurück nehmen??
    Geh lieber in ein Tierheim und laß dich dort beraten!
    Viel erfolg!

  31. #31
    miaufrau Guest
    Zitat Zitat von Polli Beitrag anzeigen


    Und ich dachte diese komische Einstellung gibbet nur hier in den USA ....

    nein , leider nicht, ich erlebe das sehr oft.
    Und leider sind die meisten Leute auch "Beratungsresistent"

  32. #32
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Muenchen
    Beiträge
    851
    Guten Morgen,

    im Eingangsposting steht: "Der Kater ist etwas krank" er hat "irgendwas mit den Zähnen und "muß Antibiotika nehmen" - das sehe ich jetzt eigentlich nicht alles eine schlimmere Krankheit.

    - Aber nichtsdestotrotz (tolles Wort) ich stimme miaufrau zu, daß es besser ist sich in einem netten, kompetenten TH beraten zu lassen - damit man für den Fall der Fälle, daß es nicht klappen sollte einen Ansprechpartner hat.

    Oder - Du sprichst vorab mit einem (dem) TH bei Euch, schilderst die Situation mit dem Kater.......vielleicht kannst Du ja erstmal als Pflegestelle für den Kater fungieren um zu sehen ob es klappt.

    Viele Grüße

    Eva

    Duffy + Kolja

    >>Über dem Regenbogen: Feivel, Fleckerl, Candy.<<

  33. #33
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    1.877
    Zitat Zitat von Kerdin82 Beitrag anzeigen
    Naja, wie man lesen konnte, muss es also doch nicht immer so schlecht sein, wenn eine ältere Katze zu einer jüngeren kommt.
    Doch ich denke mal, dass da halt auch noch andere Katzen waren mit denen die Kleine spielen konnte und nicht nur Gonzi. So hatte er vielleicht auch mal seine Ruhe, wenn die anderen gespielt hatten.
    Aber das sind nur Vermutungen!!!

    Mich würde halt arg abschrecken, dass der Kater so krank ist.

    D
    also sie hatte sich von anfang an gonzi ausgepickt, die anderen haben sie zum anfang monatelang ignoriert und wenn sie sich doch mal eine blicke würdig zeigten, haben sie sie verprügelt oder gejagt. heute hat sich die situation beruhigt und mitlerweile spielen alle miteinander.
    gonzi war irgendwie ihr mama ersatz, hat sie auch geputzt und so. naja der rentner ist halt schon ein lieber.

    und kranke katzen können ein heiden geld kosten , das stimme ich dir zu. ich sehe das ja mit jessy die an starker hcm leidet und magic hat dauerprobleme mit den zähnen und sunny hat ja auch hautprobleme ab und zu

    gonzi war in den ersten 7 lebensjahren auch bei meinen mann ein alleinkater, erst als ich auf dauer ins spiel kam habe ich das geändert und da kam dann tiger, damals angeblich 6 jahre alt, vor 4 jahren stellt sich heraus das er mindestens 16 war als wir ihn erlösen mussten aber er war ein super kater, hat gonzi all sein angst genommen, vor fremden katzen hunden etc. der weiße ist ja früher nur überall hin geflüchtet und heute ist er der erste an der tür wenn es klingelt um zu sehen wer kommt
    Viele liebe Grüße Tina mit ihrer Bande:
    Sookie, Magic, Sunny, Kensi und Janto sowie den 5 Hamstern und den Sternenkindern Gonzi, Jessy & Tiger



  34. #34
    Kerdin82 Guest
    Gonzi scheint echt ein toller Rentner zu sein. Den finde ich von der Beschreibung her, schon einmal echt süß! Aber das bestätigt wieder die Aussage, dass wirklich jede Katze/ Kater ganz unterschiedlich sein kann und man nie weiß, was man sich da wieder ins Haus holt.

    Ich finde die Idee in Zusammenarbeit mit dem TH zu arbeiten die Beste. Da hätte man eine Rückversicherung, falls es doch schlimm werden sollte.

    Was hat denn der erneute TA-Besuch ergeben? Dosi war doch nochmal mit ihm dort, oder?
    Schwanger z usein und Katze abgeben- naja. Aber vielleicht hat sie ja etwas oder will die verantwortung nicht tragen oder was auch immer. Ist ja eigentlich auch egal. Hauptsache der arme Kerl findet einen Platz.

    Gehts denn nun mal zum Anschauen oder wie wirds weiter laufen??

  35. #35
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Nö hab ihr grad abgesagt. Das Risiko ist mir zu groß das die 2 sich nicht vertragen und wenn ich ganz ehrlich bin mich schreckt auch seine Krankheit ab. Sie konnte mir ja grade noch nicht mal richtig sagen was er nun genau hat. Versuch die Tage GG zu überzeugen das das hiesige TH doch net so *censored* ist wie er meint. (meinten ja im Dez KaKlo is zu klein deswegen gibts keine Katze) Er hat ja nun auch mitbekommen wie Luna und ich bei der Kastra drauf waren und ich denk mal nochmal will er das nicht mitmachen.

  36. #36
    Kerdin82 Guest
    Ach, schade.
    Aber hoffentlich findet sich dann noch jemand anders für den kleinen Rentner!

    Dann bist du aber weiterhin auf der Suche??

  37. #37
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    5.428
    Jup bin ich. Irgendwo ist sicher die EINE Katze für Luna und mich.

  38. #38
    MiezeMops Guest
    Unsere 2 sind auch nicht gerade auf einer Wellenlänge. Goofy (etwa 10 Monate) will spielen, kuscheln und hat einfach sehr viel Energie. Und Nicki (wird dieses Jahr 15) braucht ihre Ruhe. Sie duldet ihn zwar und beobachtet ihn gerne aber wenn er zu nahe kommt wird gefaucht oder sie jagt ihm ein paar Meter hinterher. Manchmal kann er einem richtig leid tun, weil er es immer wieder versucht. Zum Glück können sie sich aus dem weg gehen und begegnen sich eigentlich nur, wenn beide draußen sind.

    Ich hätte gerne eine Katze in Goofys Alter zum Spielen und Knuddeln für ihn. Ich glaube er würde das gut finden aber für Nicki wäre es doch zu viel, wenn hier noch so ein junger Tiger rumläuft. Aber da er viel draußen ist, trifft er ja vielleicht auch andere Katzen und ist nicht einsam. Zumindest hoffe ich das.

  39. #39
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.871
    MiezeMops, ich hab zu meiner Omi (ca. 12 - 14) 2 jüngere geholt, somit hat Omi Ruhe und die jüngeren spielen

    Es kann also super für beide sein wenn du eine Katze in Goofys Alter dazu nimmst.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  40. #40
    Drottning Guest
    Ja, ein zweites im selben Alter kann eine Lösung sein. Allerdings, WENN, achte darauf, dass es ein Kater ist, der gut sozialisiert ist, sprich, mindestens die zwölf Wochen bei der Mutter sein durfte.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kastrieren, muss das sein?
    Von Jeni1980 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 21:37
  2. Muss das sein??
    Von Lothar im Forum Hunde von A bis Z
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 16:03
  3. Wie alt muss man sein...
    Von malamute im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.04.2004, 21:53
  4. Muss es Sisal sein?
    Von Nadine2 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.07.2003, 20:01
  5. muss das sein?
    Von afra im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.03.2003, 18:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •