Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 81 bis 84 von 84

Thema: Hilfe mein Welpe ist wild!

  1. #81
    Wolfsspitz Guest
    Zitat Zitat von Streunerfrauche Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben!
    Ich habe mir vor einiger Zeit einen Hund aus dem Tierheim geholt und hatte einige Probleme mit seiner Erziehung, da er schon älter war und sich hat nichts mehr beibringen lassen. Ich habe etwas im Internet recherchiert und bin dabei auf die Firma Pettec und Ihre Produkte gestoßen--> http://www.pettec.de/ferntrainer.php Das Sprüh Erziehungs Halsband hat mir und meinem Hund wirklich weitergeholfen! Vielleicht noch nicht gleich etwas für Welpen, aber wenn man nicht mehr weiter weiß, dann ist es eine effektive Hilfe! Ich bin sehr zufrieden mit dem Pettec Spray Halsband und kann es nur weiterempfehlen! Liebste Grüße und viel Glück bei der Welpenaufsucht!
    Sorry, aber ich halte solche Tipps für bedenklich. Hunde, die eher ängstlich sind, können durch solch unqualifizierte Tipps in die Flucht geschlagen werden (im wahrsten Sinne des Wortes) und man kann mehr Schaden anrichten, als gut machen und erst recht sollte man sowas einem Welpen niemals umbinden.

  2. #82
    BARFER Guest
    Danke NINa, genauso ist es. Wer es schafft einen 6 Monaten alten HUnd so zu versauen, daß man über so ein Grät nachdenkt und es auch benutzt, prima hinbekommen!!!
    Bin stolz auf solche Menschen

  3. #83
    Registriert seit
    30.03.2011
    Beiträge
    98
    Waaah wie kann man sowas nur schreiben, ich hoffe es hält sich niemand dran.
    Aber falls sich jemand das ernsthaft überlegt ich komm gern mit ner Sprühflasche vorbei und sprüh dem Menschen bei jedem falschen Schritt (der halt mir falsch vorkommt obwohl demjenigen dann nicht klar sein wird warum genau der jetzt falsch war) eine ladung Eis- Wasser ins Gesicht. Interesse? Oder doch lieber mitn Elektroschocker? Keine Angst ich stell ihn auch ganz sanft ein o.O Wem das noch nicht reicht, eine Signalhupe zur verstärkung würd auch noch daheim rumstehn....Spaß bei Seite...nachdenken bevor man handelt bitte:/
    Geändert von Rubyna (27.03.2012 um 07:58 Uhr) Grund: Ausdruck verändert
    LieGrü
    Mone & ihr Zoo



    Wenn Hunde nicht in den Himmel kommen, möchte ich wenn ich sterbe, dorthin wo sie sind.
    Never forgotten my Beni Bunny R.I.P 7.6.2009

    Bye mein Näschen R.i.P Marshmellow <3

  4. #84
    Moni Zudno Guest
    Also eigentlich müsste ja jedem jetzt klar sein, dass ein Sprühhalsband nix is, und wer sich genötigt sieht ein solches einzusetzen...hat so Einiges in der Erziehung verbaselt...

    Aber wie komm ich dahin, meinen Welpen so zu erziehen, dass ich erst gar nicht in die Verdrückung kommen, solche "Wundererziehungsmittel" in Betracht zu ziehen?

    Da ich hier im gesamten Thread keine praktische Anleitung hierzu gefunden habe...schreib ich mal wie mir das gelungen ist:

    Also zunächst habe ich mir sorgfältig einen seriösen Züchter gesucht...blablabla... (ich kann´s nicht lassen...)

    Mir wurde von der Züchterin bei meinem ersten Welpen Folgendes mit auf den Weg gegeben:

    1. ein Welpe ist oft so beschäftigt mit den interessanten Dingen der großen weiten Welt - da sind alle seine Sinne mit eben diesem "Ding" beschäftigt - da bleibt nix übrig für Aufmerksamkeit dem Halter gegenüber.
    2. Selbst wenn er die "Stimme des Herrn" zufällig doch registrieren sollte - er hat nicht mit der Muttermilch aufgesogen, dieser dann auch zu folgen, DAS muss er erst noch lernen.

    Darauf basierend ergeben sich folgende Tipps:

    - bis zur 12. Woche hat ein Welpe den Rudeltrieb - heißt, er will auf keinen Fall den Anschluß an sein Rudel verlieren (Achtung: je nach Rasse und auch Charakter ist das unterschiedlich ausgeprägt!)
    schnüffelt der Kleine dann an einer besonders interessanten Stelle, gehst du langsam weiter und läßt ihn dabei nicht aus den Augen. In dem Moment wo er wahrnimmt: Mein Rudel geht! gehst du in die Hocke, machst wenn nötig den Affen, ruftst "Hier" oder "Komm" und freust dich wie ein Schneekönig, wenn dein Welpe auf dich zugerannt kommt. Das Kleinmachen ist dabei wichtig, wenn du dich "groß aufbaust", signalisierst du dem Hund. komm mir nicht zu Nahe! Also Kleinmachen, hohe Stimme, freuen und loben wenn der Welpe bei dir ist. So lernt der Welpe wie toll es ist, zu seinem Halter zu kommen
    - ist der Welpe im Spiel mit anderen vertieft: Mach dich nicht lächerlich und rufe ihn - wenn er unbedingt dort weg soll, dann HOLE IHN! Rufst du ihn 10 mal erfolglos - dann hat er darauf nur gelernt: Ich brauche nicht kommen wenn mein Halter ruft - und das gleich 10 mal hintereinander...
    - schaut mein Welpe im Spiel mal ZUFÄLLIG zu mir - dann rufe ich ihn genau 1 mal mit "Hier" und mach direkt den Affen...kommt er, wird er gelobt (auch mal ein Leckerchen, aber Lob mit Stimme und Händen ist wichtiger) - und wird dann wieder zum Spielen entlassen! so lernt er, dass es toll ist zu kommen - und das ein Kommen nicht sofort heißt: es geht wieder an die Leine.
    - überschreitet ein Welpe gewisse Grenzen - er reitet ständig auf, belästigt andere Hunde/Menschen zu sehr, wird zu wild im Spiel - dann hole ich ihn da raus! Hier ist ein Geschirr sehr gut, weil dieses am Rückenteil gepackt werden kann und dadurch das Gezoppel am Hals wegfällt. Wenn nötig, gehe ich weg vom Geschehen und nehme ihn an die Leine - abkühlen und zur Ruhe kommen lassen, seine Aufmerksamkeit mir gegenüber einfordern (z. B. durch eine kleine Lektion wie "Sitz").

    Ich bin ein absoluter Befürworter von "Hunde machen das unter sich aus" - aber ICH treffe die Vorauswahl bei den Hunden! genauso wie ich die Oberaufsicht habe und gegebenenfalls einschreite, wenn gewisse Grenzen nicht eingehalten werden.

    ein Halter der Grenzen setzt und auch in der Lage ist, diese Grenzen gewaltfrei!!! durchzusetzen, ist ein Halter, der seinem Hund Sicherheit bietet. Es ist diese Sicherheit, an die ein Hund sich anlehnt - und nicht die Leckerchen die er im Laufe seines Lebens von den verschiedensten Händen bekommt...

    Last not least: Ich habe Golden , alle 3 als gut geprägte Welpen vom Züchter......und ich WEIß: mit diesen Hunden ist es leichter

    Aber hier im thread geht es ja auch um Welpen......und über rassetypische Eigenheiten sollten wir uns doch VOR der Anschaffung eines Hundes schlau machen, oder???

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. HILFE + HILFE mein welpe kackt ned mehr
    Von azaher im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 14:12
  2. Hilfe! Wild-Amsel
    Von SoulForSale im Forum Vogel - Haltung & Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 18:14
  3. Hilfe für WILD CATS
    Von knuddelmaus im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 13:41
  4. Hilfe bekomme mein welpe nicht sauber!
    Von Heiko0802 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 14:06
  5. Hilfe, mein Welpe knurrt mich an
    Von Ilona im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2003, 21:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •