Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 189

Thema: Fleischpreise

  1. #41
    K2008 Guest
    Zitat Zitat von eis Beitrag anzeigen
    Also, ich barfe ja nicht, aber die Katzerei bekommt einmal pro Woche 1 kg Fleisch. Entweder Pute (kostet 6,25 Euro) direkt vom Erzeuger oder Rinderbraten (liegt bei 9,47 Euro) vom Landmetzger.

    Discounterfleisch finde ich nicht gut, weil man nicht weiß, was man da wirklich für Fleisch kauft, ob es auch wirklich nie mit Schweinefleisch in Berührung gekommen ist und weil die Tiere, die dafür geschlachtet werden aus der Massentierhaltung kommen. Das kann ich als Tierfreund auch für meine Katzen nicht unterstützen. Beim Geflügelhof weiß ich, dass es frisches Geflügel ist und beim Metzger auch. Ausserdem keine Massentierhaltung.
    Ich barfe auch nicht, aber finde Dein Posting hier total gut und wichtig.
    Scheinbar macht man sich hier darüber leider wenig Gedanken.
    Hauptsache billig.

    Und was das Schweinefleisch angeht... einige meinen wohl, daß dieses Thema nach dem letzten offiziellen Fall der Aujeszkysche Krankheit in Deutschland 2000 gegessen ist?!
    Na - ich würd mich nicht darauf verlassen.

  2. #42
    Sumo13 Guest
    Schwein füttere ich auch - wenn das Kilo für 2 Euro zu haben ist, günstiger kann man nicht füttern. Allerdings gibt´s das hier dann aus dem Kochtopf oder dem Bräter Vorteilhaft find ich den guten Fettgehalt, gerade bei Fettmäklern.

  3. #43
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Lillys Mum Beitrag anzeigen
    Bei McWuff kannst dir für 10cent mehr pro Beutel in die Grösse abfüllen lassen wie Du willst,dann kannst des gleich in deine Gefriertruhe packen wenns kommt
    ...
    Pferdefleisch bestell ich immer bei rossschlachter.de
    Kostet das Kilo 3,85€uro.Wird nur gekühlt,nicht gefroren versandt.
    Gut zu wissen

    Zitat Zitat von Katzenmiez Beitrag anzeigen
    Heute habe ich bei Plus gekauft:
    500g Rindersuppenfleisch für 3,29€
    1000g Putenbrustfilet für 5,99€
    Wenn ich abends beim Plus aufschlage, ist immer gähnende Leere in der Truhe

    Zitat Zitat von Mietz&Mops Beitrag anzeigen
    In der gefrorenen Abteilung ist das meist wesentlich günstiger als frisch.
    Auch gut zu wissen

    *zumsparfuchswerd* (Dank Euch!!)
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  4. #44
    Drottning Guest
    Stimmt, gefrorene Hühnerherzen und -mägen sind wesentlich günstiger - und dabei noch frischer!

  5. #45
    Registriert seit
    15.01.2007
    Beiträge
    4.466
    eben.
    bei den frischen hatte ich schon oft eklige sachen dabei. gefroren ist das risiko um ein vielfaches geringer....
    LG vom "Engel" und ihren Miezen!



    Fellnasen in Not e.V.
    der Shop für den guten Zweck: http://www.fellnasen-in-not.org/shop.php

    Wer auf der Suche nach Informationen zu chronischen Erkrankunen oder Behinderungen bei Katzen ist, wird sicher auf www.sorgenfellchen.eu fündig.

  6. #46
    Lillys Mum Guest
    Im Netto gibts diese Woche (alles frisch) das
    Rindersuppenfleisch von der Zwerchrippe für 3,99€ das KILO.
    Falsches Filet vom Rind für 6,66€ das Kilo
    Puten-Oberkeulen für 3,49€ das Kilo
    Hähnchen-Brustfilet zu 5,99€ pro Kilo

    Bei Kaufland das reine Rinderhack zu 3,98€ das KILO
    ausserdem in der Tiefkühlabteilung Wiesenhof Fleischhähnchen 1400g für 2,45€
    und Wiesenhof Hähnchenschenkel 1kg 1,75 (ohne Gewürze)

    Im Real Frischer Schweinehals mit Knochen zu 1,99 pro Kilo
    frischer Schweinelendenbraten zu 4,99 pro Kilo
    frischer Schweinebauch zu 2,49 pro Kilo
    frischer Rinderbraten vom Bug zu 5,99€ je Kilo
    Suppenfleisch mit Knochen zu 3,99€ je kilo

    Bei Edeka (von Markt zu Markt verschieden,bitte erst im I-net überprüfen)
    NUR AM FREITAG 6. Feb. frischer Rinderbraten zu 5,15€ je Kilo


    So mehr Werbung von dieser Woche hab ich nimmer gefunden.

  7. #47
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Lillys Mum Beitrag anzeigen
    So mehr Werbung von dieser Woche hab ich nimmer gefunden.
    Nicht?
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  8. #48
    Lillys Mum Guest
    Sagen wir mal so.....mehr hab ich nicht mehr in der Papiertonne gefunden.Im I-net zu suchen,war ich zu faul.....

  9. #49
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Lillys Mum Beitrag anzeigen
    Im I-net zu suchen,war ich zu faul.....
    Also wirklich *händeindiehüftenstemm* ein bisschen mehr Einsatz, bitte!
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  10. #50
    Sumo13 Guest
    Zitat Zitat von K2008 Beitrag anzeigen
    Ich barfe auch nicht, aber finde Dein Posting hier total gut und wichtig.
    Scheinbar macht man sich hier darüber leider wenig Gedanken.
    Hauptsache billig.

    Und was das Schweinefleisch angeht... einige meinen wohl, daß dieses Thema nach dem letzten offiziellen Fall der Aujeszkysche Krankheit in Deutschland 2000 gegessen ist?!
    Na - ich würd mich nicht darauf verlassen.
    Was meinst Du denn was im Fertigfutter drin ist - jetzt mal egal ob nass oder trocken?

    Abschnitte und Sehnen, Knorpel, Innereien vom Schwein, Geflügel, Rind, Kaninchen, Eintagsküken - womöglich noch lebendig geschreddert...

    Und da macht sich wohl erst reicht keiner Gedanken drum, was im Futter drin ist. Das nenn ich mal verlogene Gesellschaft. Und so ausgiebig ist der Markt mit Bio-Katzenfutter ja noch nicht gedeckt, jedenfalls nicht ohne, dass mächtig viel Biopflanzenzeugs enthalten wäre....

  11. #51
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von GabiLE Beitrag anzeigen
    Nochmal ich. Mir fallen gerade die Augen raus, wie billig Futterfleisch ist. Trotz Versandkosten *staun* Und der Sachse kommt mir gelegen = kurze Transportwege
    Und das Fleisch ist so frisch, daß ich es selber schon gegessen habe. Rohes Hähnchenbrustfilet für die Katzis, wenn es weggeschlungen wird, dann gibts welche für mich gebraten. Allerdings muss ich die dann immer mit Enrico teilen, da der auf Brathuhn steht.
    Tschau
    uschi

  12. #52
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Ich muss schreiben, dass ich auch schon einmal Pech mit versandtem Rindfleisch hatte.
    Es hat eigenartig gerochen.
    Nix für Katzen.
    Ich weiß aber inzwischen vermutlich warum.
    Es könnte beim Einfrieren zuuu frisch gewesen sein.

    Preise:
    Rindfleisch 7,99/kg Penny und örtlicher Händler, der hat es gelegentlich im Angebot, dann 6,99

    Putenbrust 7,49 Penny
    Putenschnitzel 7,99 Penny
    Hähnchenbrust 6,49 Penny

    Real gibt es bei uns nicht, Kaufland ist zu weit weg für einen Fahrrad-Fahrer in dieser dunklen Jahreszeit.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  13. #53
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Drottning Beitrag anzeigen
    Ich glaube, einmal war das Tackenberg, mit denen hab ich noch lang und breit telefoniert, aber es war nichts zu machen, die Katzen haben sämtliches Fleisch von denen nicht angerührt!

    Das andere Mal war es das Tierhotel, da kam die Ware aufgetaut. Ich "durfte" nach langem Hin und Her das schwere Paket zur Post schleppen und habe dann nach weiterem langen Hin und Her tatsächlich noch das Geld zurück bekommen.

    Und dann war noch ein anderer Lieferant, da war es teilweise in Ordnung, ich weiß leider nicht mehr, wer das war. Da war auch irgendwas, ich weiß aber nicht mehr, was. Ist zu lange her.

    Ich musste eben darum viel wegwerfen. Ich trau mich jetzt einfach nicht mehr, irgendwo was zu bestellen.

    Von Tackenberg hatte ich noch nichts, aber mit Tierhotel hatten letzte Jahr etliche Katzenzüchter Qualitätsprobleme. Anscheinend ist jetzt die Qualität wieder besser.
    Tschau
    uschi

  14. #54
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Sumo13 Beitrag anzeigen
    Schwein füttere ich auch - wenn das Kilo für 2 Euro zu haben ist, günstiger kann man nicht füttern. Allerdings gibt´s das hier dann aus dem Kochtopf oder dem Bräter Vorteilhaft find ich den guten Fettgehalt, gerade bei Fettmäklern.
    gibt es gerade bei Kaufland ein gutes Angebot: Schweinebauch z. T. sehr mager2,99 €/kg und Vordereisbein 1,99 €/kg
    Mit wenig Wasser kurz im Schnellkochtopf gekocht und ich muss das Fleisch verteidigen bis es abgekühlt ist.

    Außerdem gefrorene Hähnchenschenkel von Wiesenhof 1kg für 1,75€
    Tschau
    uschi

  15. #55
    K2008 Guest
    Zitat Zitat von Sumo13 Beitrag anzeigen
    Was meinst Du denn was im Fertigfutter drin ist - jetzt mal egal ob nass oder trocken?

    Abschnitte und Sehnen, Knorpel, Innereien vom Schwein, Geflügel, Rind, Kaninchen, Eintagsküken - womöglich noch lebendig geschreddert...

    Und da macht sich wohl erst reicht keiner Gedanken drum, was im Futter drin ist. Das nenn ich mal verlogene Gesellschaft. Und so ausgiebig ist der Markt mit Bio-Katzenfutter ja noch nicht gedeckt, jedenfalls nicht ohne, dass mächtig viel Biopflanzenzeugs enthalten wäre....
    Ohne Frage - ganz klar, ich stimme Dir in allem zu.

    Ein Barfer hat aber doch die Auswahl welches Fleisch er verfüttert und wenn
    ich mir ansehe, was "eis" hier für Preise angibt

    >>> Also, ich barfe ja nicht, aber die Katzerei bekommt einmal pro Woche 1 kg Fleisch. Entweder Pute (kostet 6,25 Euro) direkt vom Erzeuger oder Rinderbraten (liegt bei 9,47 Euro) vom Landmetzger. <<<

    und diese dann mit den Massentierhaltungs-Discount-Schnäppchen vergleiche,
    dann ist das doch gar nicht soooo viel teurer.

    Es muß ja jeder selbst wissen, aber mir persönlich wär's das wert.

  16. #56
    Drottning Guest
    Zitat Zitat von Fedora Beitrag anzeigen
    Und das Fleisch ist so frisch, daß ich es selber schon gegessen habe. Rohes Hähnchenbrustfilet für die Katzis, wenn es weggeschlungen wird, dann gibts welche für mich gebraten. Allerdings muss ich die dann immer mit Enrico teilen, da der auf Brathuhn steht.
    Welcher Lieferant ist das?

  17. #57
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    futterfleisch-sachsen also der in deiner Nähe
    Tschau
    uschi

  18. #58
    Drottning Guest
    Nee, nee, ich bin in der Nähe von Köln!

  19. #59
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Fedora Beitrag anzeigen
    futterfleisch-sachsen also der in deiner Nähe
    In meiner Nähe
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  20. #60
    Drottning Guest
    Die Seite sieht nicht schlecht aus, zumal sie auch 200g-Beutel haben. Kannst du mir sagen, wie groß die Stücke sind, wenn das Fleisch geschnitten ist?

  21. #61
    Drottning Guest
    So, ich hab jetzt mal genauer hingeschaut... im Grunde käme für uns nur das Pferde- und Rindfleisch in Frage. Da mein Gefrierschrank auch begrenzt ist und ich ja dann vor Ort noch Hähnchen, Pute und Schwein kaufen müsste, lohnt sich das, wenn ich die Versandkosten draufrechne leider nicht.

    Mit Hack brauch ich meinen Katzen nicht zu kommen - und ganze Kaninchenköpfe etc... ich weiß nicht. Küken wären noch interessant gewesen, aber die haben sie paradoxerweise gehackt... Ne ganze Putenkeule kann ich einem Hund vorlegen...

    Schade. Ich hätte es noch mal probiert.

    Edit: Ganz besonders nett sind ja die Rehlauscher....

  22. #62
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von Drottning Beitrag anzeigen
    Nee, nee, ich bin in der Nähe von Köln!
    Dann wäre für dich Hund & Sport Hungenberg in Grevenbroich die nächste Rohfleischquelle. Die Qualität ist ok, selber gegessen hab ich es allerdings noch nicht. Meine Bande liebt die Eintagsküken von dort. gibt es gewolft und im Stück
    Tschau
    uschi

  23. #63
    Drottning Guest
    Danke! Die Philosophie klingt schon mal vielversprechend!

    Aaaaber: Entweder gewolft oder am Stück. Am Stück dann 1kg, das würde bedeuten, alles antauen und portionieren oder jeden Morgen mich hinstellen und das aufgetaute Fleisch schneiden. Da ist mir Barfen dann zuviel Arbeit.

    Doch die Küken und Mäuse sind ja unschlagbar günstig!

    Aber es lohnt sich nicht, nur Küken und Mäuse zu bestellen... Schaaaade!

  24. #64
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Das Problem mit der Menge hatte ich früher auch immer. Inzwischen hab ich mir eine kleine Kühltruhe, hat Kühlschrankgröße, bei ebay ersteigert. Da passt immer eine ganze Lieferung rein. Die Küken bestelle ich sowieso nur im 10kg Karton. Ansonsten nehme ich das Fleisch auch lieber am Stück, meine Katzen haben nämlich ZÄHNE, die zerkauen sogar Hühnerflügel. Da bleibt jeweils nur ein Stück von der Röhre übrig, bei Hähnchenschenkeln genauso.
    Tschau
    uschi

  25. #65
    Drottning Guest
    Bei mir zerkaut nur Krümel Hühnerflügel.... die anderen legen dann lieber mal 'ne Pause ein... und schauen Krümel zu!

  26. #66
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.859
    Zitat Zitat von Fedora Beitrag anzeigen
    Das Problem mit der Menge hatte ich früher auch immer. Inzwischen hab ich mir eine kleine Kühltruhe, hat Kühlschrankgröße, bei ebay ersteigert. Da passt immer eine ganze Lieferung rein. Die Küken bestelle ich sowieso nur im 10kg Karton. Ansonsten nehme ich das Fleisch auch lieber am Stück, meine Katzen haben nämlich ZÄHNE, die zerkauen sogar Hühnerflügel. Da bleibt jeweils nur ein Stück von der Röhre übrig, bei Hähnchenschenkeln genauso.
    Bei mir wird eingefrorenes Fleisch von Tiffy und Coco gar nicht angerührt... Tiffy das - wenn sie mal einen Happen nimmt - auch dann wieder aus Also muß ich immer frisch und kleine Portionen kaufen Das ist echt gemein...gibts hier in Hamburg Mitte oder weiter nördlich keinen Futter-Fleischladen wo ich direkt 1x die Woche hinfahren kann??? Weiß das jemand????

    Küken haben sich nur Jack und Coco reingezogen, Tiffy spielt damit so knapp 2 Minuten..spätestens, wenn der Dottersack aufgeht (da es Küken nur 1x im Monat gibt, geb ich es mir nicht das Ding aufzumachen ) ist das Spielzeug "kaputt" und uninteressant

  27. #67
    Registriert seit
    17.07.2007
    Ort
    Graz/Stmk.
    Beiträge
    62
    Ich nutze Angebote beim Einkaufen, meine Schmerzgrenze ist 6 €/kg Fleisch (Rind, Huhn, Pute, Kalb)
    Rindsherz kostet z.B. bei Metro etwa 2 €/kg, Putenrollbraten ca. 4,50€/kg (Spar, Merkur), Rindsgulaschfleisch ca. 6 €/kg, Putenherzen ca. 4,50/kg, Hühnermagen/-herzen auch. Hühnerklein (Flügerl, Kragen,) kaufe ich am Bauernmarkt um 3 €/kg. Kalbfleisch bei Metro auch etwa 6 €/kg.

  28. #68
    schnutefreddy Guest
    Zitat Zitat von Drottning Beitrag anzeigen
    Du sagst es. Worauf ich achte, ist die Herkunft, zumindest beim Schweinefleisch. Der Rest ist mir "egal" bzw. ich mach mir keinen Kopf darum, weil ich es einfach nicht ändern kann.
    Doch, man kann es ändern. Umso mehr Leute sich für Biofleisch (und Bio Eier, Bio Milch...) entscheiden, desto preisgünstiger werden diese Produkte. Sie werden nie Discountpreise erreichen, dafür ist die Biohaltung zu preisaufwändig, klar - aber preiswerter als jetzt kann es werden. Wir kaufen Biofleisch für uns und deshalb kommt für die Katzen auch nichts anderes in Frage. Leute die ihre Haustiere artgerecht (bzw sich selbst gesund) ernähren wollen, müssen auch bei der Haltung der Tiere die sie essen, darauf achten, dass diese artgerecht gehalten werden. Klar die Katze braucht bei Vollbarfen täglich Fleisch - wir Menschen aber nicht. Wenn ich manchmal sehe, wie die Leute sich täglich dick Wurst auf's Brot geben und dann sagen "ist doch kein Fleisch, ist doch nur Wurst" - da könnte ich

    Leider ist die Subventionspolitik in Deutschland nicht ökologisch - ökonomisch eingestellt, sondern, wie soll ich's nur sagen?, komplett irrelevant und einseitig habgierig.


    Zitat Zitat von K2008 Beitrag anzeigen
    Ohne Frage - ganz klar, ich stimme Dir in allem zu.

    Ein Barfer hat aber doch die Auswahl welches Fleisch er verfüttert und wenn
    ich mir ansehe, was "eis" hier für Preise angibt

    >>> Also, ich barfe ja nicht, aber die Katzerei bekommt einmal pro Woche 1 kg Fleisch. Entweder Pute (kostet 6,25 Euro) direkt vom Erzeuger oder Rinderbraten (liegt bei 9,47 Euro) vom Landmetzger. <<<

    und diese dann mit den Massentierhaltungs-Discount-Schnäppchen vergleiche,
    dann ist das doch gar nicht soooo viel teurer.

    Es muß ja jeder selbst wissen, aber mir persönlich wär's das wert.

    Genau, ein Barfer hat die Wahl des Fleisches! Man könnte ja zumindest darauf achten, dass das Fleisch vom regionalen Bauern kommt. Man kann die Herkunft beim Metzger erfragen. Manche Metzger bekommen auch nur noch vom Großlieferanten, der sein Fleisch in der Türkei schlachten lässt. Da würde ich z.B. nicht kaufen.

    Wenn man sich so viele Gedanken um die gesunde artgerechte Ernährung seiner Haustiere macht, sollt es keine Frage mehr sein, Fleisch von artgerecht gehaltenen Tiere zu verfüttern. Ich gebe zu, wir füttern Dosenfutter. Aber wenn wir für uns selbst Bio-Fleisch kaufen, kriegen die Katzingers auch ihre Portion ab. Und man kann ja bei einen Produkt anfangen (z.B. Fleisch, oder Bio-Eier) und sich dann seinem Gehalt und steigendem Qualitätsbewusstsein entsprechend "erweitern". Es lohnt sich!

    Genug Gequatsche jetzt. Ich musste es loswerden, weil ich denke, das wir uns unökologisches und unökonomisches Verhalten in der heutigen Zeit nicht mehr leisten können. Discounter sind nicht preiswert, sondern billig in der Qualität!

    bis denni,
    schnutefreddy

  29. #69
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.859
    Zitat Zitat von schnutefreddy Beitrag anzeigen
    Doch, man kann es ändern. Umso mehr Leute sich für Biofleisch (und Bio Eier, Bio Milch...) entscheiden, desto preisgünstiger werden diese Produkte. Sie werden nie Discountpreise erreichen, dafür ist die Biohaltung zu preisaufwändig, klar - aber preiswerter als jetzt kann es werden. Wir kaufen Biofleisch für uns und deshalb kommt für die Katzen auch nichts anderes in Frage. Leute die ihre Haustiere artgerecht (bzw sich selbst gesund) ernähren wollen, müssen auch bei der Haltung der Tiere die sie essen, darauf achten, dass diese artgerecht gehalten werden.
    Und wie bist Du Dir sicher, daß es wirklich BIO ist??? Ich habe früher in 2 Bioläden in HH gejobbt...bei BEIDEN: wenn da das Fleisch oder Gemüse ausging, wurde beim Edeka dazugekauft und natürlich als Bio in den Laden gelegt Deshalb traue ich da nur noch den großen Ketten, die abgepacktes Fleisch/Gemüse verkaufen wo Bio draufsteht. DIE werden nämlich gern mal von unabhängigen Instituten kontrolliert.....


    Zitat Zitat von schnutefreddy Beitrag anzeigen
    Genau, ein Barfer hat die Wahl des Fleisches! Man könnte ja zumindest darauf achten, dass das Fleisch vom regionalen Bauern kommt. Man kann die Herkunft beim Metzger erfragen. Manche Metzger bekommen auch nur noch vom Großlieferanten, der sein Fleisch in der Türkei schlachten lässt. Da würde ich z.B. nicht kaufen.
    Das versuche mal hier im Norden. Metzger gibt es hier nicht mehr. Ich kenne es aus Süddeutschland daß da dransteht: "heute Kuh Isolde von Bauer Maier". Hier gibts nur wenige Metzger und die kaufen im Großmarkt - genauso wie die Händler auf dem Markt, die sich "Schlachterei" nennen oder Du gehst und kaufst eben im Supermarkt. Es gibt eine Schlachterei in Hamburg, aber die verkaufen nur an Großhandel....

  30. #70
    nicita Guest
    also...ich geb jetzt auch mal meinen senf dazu!
    wenn ich barfen sollte, werde ich versuchen auf fleisch für menschen zu verzichten!!
    denn die maschinerie wird doch dadurch unterstützt, dass es von euch für katzen gekauft wird. versteh ich auch nicht, es gibt doch genügend fleisch das eher nicht in den handel kommt ...und ja herumtelefoniert habe ich auch schon, damit es bei meiner katze auch noch bio ist

    nicole

  31. #71
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von nicita Beitrag anzeigen
    es gibt doch genügend fleisch das eher nicht in den handel kommt ...und ja herumtelefoniert habe ich auch schon, damit es bei meiner katze auch noch bio ist
    Na, dann teile Dein Wissen doch mit uns...
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  32. #72
    nicita Guest
    welches wissen? wo ich das bekomme?
    hab gegoogelt...und gegoogelt...

    es gibt ja haeufig biohöfe etc. mit hoflaeden...so hab ichs gemacht, dort angerufen...und morgen werd ich erfahren, was da preislich auf mich zukommt!

    achja bio gibs hier auch http://www.frischfleisch-express.de/
    kennt das jmd.?

    für alle anderen denen die herkunft nicht ganz so wichtig ist....es gibt doch auch schlachthöfe....da gibs sogar rinderherzen für einen euro das kilo:...
    aber da kanns dann auch sein, dass sie sagen....nein nein für die paar kilo lass ich keinen fremden auf den hof ...braucht man halt ne grosse tiefkühltruhe

  33. #73
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Na, genau dieses Wissen. Der Faden soll ja zum Austausch dienen.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  34. #74
    nicita Guest
    ach so...

  35. #75
    Registriert seit
    19.12.2002
    Ort
    München
    Beiträge
    204
    Zitat Zitat von nicita Beitrag anzeigen
    also...ich geb jetzt auch mal meinen senf dazu!
    wenn ich barfen sollte, werde ich versuchen auf fleisch für menschen zu verzichten!!
    denn die maschinerie wird doch dadurch unterstützt, dass es von euch für katzen gekauft wird. versteh ich auch nicht, es gibt doch genügend fleisch das eher nicht in den handel kommt ...und ja herumtelefoniert habe ich auch schon, damit es bei meiner katze auch noch bio ist

    nicole

    genau das macht man ja, wenn man bei Futterfleischversendern kauft. Daher haben die auch nicht immer alles vorrätig, da sie eben aufkaufen, was übrigbleibt. Und auch Nebenprodukte wie Gurgel oder Karkassen anbieten. Da gibt es Bio-Versender und Normalfleischversender. Kommt auf deinen Geldbeutel an, wo du kaufst.

    Abgesehen davon, egal ob der kleine Mann jetzt das Fleisch im Supermarkt kauft oder nicht, das hätte nur sehr langfristig Auswirkungen auf die Produktion. Und wer hält schon ein Verhalten durch, wenn man mindestens 1 Jahr keine Wirkung sieht. Das abgelaufene Fleisch aus den Supermärkten wird dann halt in die Container der Fleischverwertung gegeben und über diesen Umweg landet es dann auch in den Katzen- und Hundefutterdosen.

    Ich weiß noch, wie in den 70ern und frühen 80ern die Ökos glaubten, mit ihren Kornläden den Supermärkten Konkurrenz zu machen und einen guten Teil der Kunden abzuwerben. Heute sind die Supermärkte größer den je und verkaufen selber Bio. Selbst aus den Kornläden mit ihrer naturbelassenen Einrichtung sind heute Supermärkte und Ketten entstanden, ausgestattet mit dem gängigen industriellen Mobiliar. Bio ist heute in Industriezweig wie die normale Produktion auch. Leider, ich mochte die alten Kornläden und den Einkauf beim Bauern auf dem Wochenmarkt.
    Tschau
    uschi

  36. #76
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Vielleicht nochmal kurz zum Punkt Supermarkt und Bio bevor wir hier zum eigentlichen Thema Preise zurückkommen, denn darum soll es hier gehen und nicht um Kaufverhalten und die dahinter stehende Philisophie des Einzelnen.

    Ich finde es nicht verwerflich, Fleisch im Supermarkt zu kaufen, denn das Fleisch, was dort in Lebensmittelqualität angeboten wird, ist allemal besser als das, was in die Durchschnittsdose kommt, denn dort landen die Abfälle der Lebensmittelindustrie.
    Und was nütz mir das Bio-Produkt, wenn es um die halbe Welt gekarrt wurde, um bei uns in den Regalen zu landen. Das entspricht nicht dem Bio-Gedanken.

    Sooooo...Fleischpreise.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  37. #77
    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    149
    ZITAT: [QUOTE=GabiLE;1488085]Vielleicht nochmal kurz zum Punkt Supermarkt und Bio bevor wir hier zum eigentlichen Thema Preise zurückkommen, denn darum soll es hier gehen und nicht um Kaufverhalten und die dahinter stehende Philisophie des Einzelnen.[QUOTE]

    Hallo, ich muss sagen, ich finde, dass es schon dazu gehört.
    Der Tierschutzgedanke, für den sich hier viele stark machen, hört doch bei den Nutztieren nicht auf. Stichwort: Massentierhaltung.

    Mir ist klar, dass sich nicht jeder Bio leisten kann, aber man kann ja mal darauf hinweisen, dass es auch bei Bio-Schlachtern "Abfälle" gibt, die sehr wohl zur Ernährung taugen.
    Und Fleisch-Reste von Schlachthöfen sind sicherlich qualitativ hochwertiger als Sonderangebots-Supermarktfleisch. Außerdem billiger.

  38. #78
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Seufz. Und wie oft denn nun noch? Dazu hatten wir schon 10 Posts... Und es gibt auch Städte ohne Schlachthofe, nur mal angemerkt.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  39. #79
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    30.859
    Famila hat Rindergulasch für 5,99/kg ab Samstag....

  40. #80
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Haben wir hier nicht Ich mache morgen mal Real unsicher Habe eben mal auf deren Homepage geguckt:

    Rindersuppenfleisch mit Knochen 3,99€/kg
    Hähnchen komplett 2,99€/kg
    Schweinenacken 1,99€/kg
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •