Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 121 bis 147 von 147

Thema: JUHU UND BITTE UM TIPPS VON ERFAHRENEN

  1. #121
    Registriert seit
    02.01.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    392
    Hallo Pash,
    das mit dem "sich nicht melden" kenne ich auch. Mein Kleiner ist auch noch nicht ganz stubenrein und ich hab ihn ja auch schon länger, ich mach mich nicht verückt, dann dauert es eben etwas länger. Er meldet sich halt nicht immer wenn er Pipi muss und ich hab ihn ja nicht rund um die Uhr unter beobachtung. Manchmal meldet er sich wenn es zu spät ist, das heißt er macht Pipi an der Tür und meldet sich dann. Er hat halt noch nicht verstanden das man sich IMMER vorher melden muss und nicht nur wenn man sein großes Geschäft machen muss. Dieses macht er nämlich immer draußen und dafür setzt er sich an die Tür und fiept. Aber das kriegen wir auch noch hin. Vieleicht hat ja jemand auch einen Tip für mich wie ich ihm klar machen kann sich vorher zu melden wenns ums Pipi machen geht.
    Moni mit Odin und Mieze



    Den Respekt deines Hundes bekommst du nicht geschenkt, du musst ihn dir hart erarbeiten ( von mir )

  2. #122
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    da bin ich ja beruhigt, dass es bei dir auch noch so ist.... ja vielleicht hat ja wirklich noch jemand einen tipp für uns.

    und deiner kommt ja mit dem josera futter gut klar, richtig?

    gestern in unserer mittagspause waren wir in einem kaffee kuchen essen. wir hatten die kleine jetzt shcon ca. 3 mal mit im restaurant. sie hat dann die ersten 5 bis 10 minuten etwas rumgeschnuppert und sich dann irgendwann hingelegt. gestern hat sie aber die ganze zeit so gejault (also leise), das hat 10 minuten nicht aufgehört und wir waren vorher noch an der lösestelle. ich fand es aber trotzdem komisch, bin dann mit ihr raus und dann hat sie nach ein paar minuten schnüffeln noch eine "wurst" gelegt. also ich war echt stolz auf die kleine, dass sie so fein eingehalten hat obwohl wir es nicht gleich gecheckt haben. als wir dann wieder rein sind, hat sie sich nämlich brav hingelegt. also echt super cool!! danach waren wir auch ganz fein im park spielen und toben

    hm aber dafür ist heute im büro doch wieder ein pfützchen gewesen... voll doof! das war aber auch nicht ihre schuld! wir hatten nämlich kunden und keiner hat es so richtig gemerkt. man das ist echt dumm, kommt nämlich selten vor das wir im geschäft verpassen sie raus zu lassen....

  3. #123
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    oh je oh je ich hab schon fast wieder ein schlechtes gewissen. kaum ist der thread wieder erwacht, hab ich auch schon wieder fragen über fragen....

    aber ich denke mal hierbei könnt ihr mir wirklich auch tipps geben!

    und zwar geht es um das alleine bleiben üben. wir üben seit ca. einer woche und das eigentlich jeden tag immer ein paar minuten länger. sind jetzt bei 5 minuten. wenn die kleine sich gelöst hat und wir schön gespielt haben usw. kommt sie mit was ganz leckerem in die box und wir gehen dann langsam. allerdings ist das bis jetzt immer abends gewesen also im dunkeln. irgendwie ist das die letzten tage fast schon ein ritual. wir kommen heim, spielen und dann eben alleine lassen. sind jetzt bei ca. 25 minuten.

    meine fragen sind jetzt:

    können wir jetzt auch einfach mal mittags an die 25 minuten anbauen, also auf 30 bis 35 minuten oder eher wieder klein anfangen da ja andere gegebenheiten sind? also andere uhrzeit und draußen noch hell usw...? die box steht am wohnzimmer am "fenster" also terrassentür, bei uns ist es eigentlich dann überall im raum hell

    muss man wirklich "jeden einzelnen tag" üben? oder kann man auch mal aussetzen?

    wir möchten sobald es möglich ist, bestimmt mal abends bzw. nachts weg gehen also erstmal vielleicht so 2 bis 3 stunden um es zu testen (natürlich nicht schon direkt sondern wenn wir das geübt haben!!)
    also das heißt, zu einer zeit wo wir eigentlich ja schlafen würden, also wo sie nicht im wohnzimmer in der box liegen würde, sondern im schlafzimmer neben bett in der box. würdet ihr sie dann auch dorthin tun und weg gehen oder lieber im wohnzimmer wo wir es auch immer geübt haben??

  4. #124
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.515
    Wenn ich richtig reche habt ihr den Hund 6 Wochen - mit 8 Wochen bekommen = 14 Wochen alt.
    In dem Alter war meine schon lange einige Stunden alleine. Natülich nur wenn ich was vor hatte und nicht oft, aber das war nie ein Problem. Ich habe aber auch nicht groß darüber nachgedacht. Wenn ich einen Termin hatte - wo Hund wie zB beim Arzt nicht mit kann - musste sie alleine bleiben. War aber auch nie ein Problem.
    Gruß von Kerstin

  5. #125
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    mit 9 wochen haben wir sie bekommen, also sie ist jetzt 15 wochen alt. also würdest du garnicht mehr groß üben, sondern einfach mal ne stunde und dann zwei allein lassen? wir haben halt leider erst letzte woche angefangen alleine bleiben zu üben. im auto ist es garkein problem mit ihr sie mal allein zu lassen aber natürlich bei der kälte momentan auch nicht zu lang. aber ne stunde geht locker im auto in der box mit decken. (wenn ich zum beispiel beim pferd bin und nicht aufpassen kann, dass sie nicht zwischen den hufen rummacht)

  6. #126
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.515
    Ihr lasst sie dann doch schon alleine - dem Hund ist es egal ob im Auto oder zu Hause oder im Laden. Ich würde es einfach machen - bei mir bleiben die Hunde von Anfang an alleine - geht gar nicht anders - und hat auch noch nie Probleme gemacht.
    Gruß von Kerstin

  7. #127
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    25
    Hallo Pash!
    Ich habe ganz bestimmt nicht alles gelesen. Herzlichen Glückwunsch zu Ashley.
    Da habt Ihr Euch ja etwas sehr sehr quirliges ins Haus geholt. Langweilig wird es mit ihr ganz sicher nicht werden.
    Zum alleinbleiben.
    Wenn sie eine Stunde im Auto in der Box bleiben kann, dann kann sie das natürlich auch zu Hause.
    Ob ihr dabei die Box schon offen lasst oder lieber noch geschlossen lasst, das müsst Ihr entscheiden.
    Ihr wisst am besten, ob sie anfängt irgendetwas anzunagen, oder ob sie sich schlicht gut benimmt.
    Ich finde es schön, das Du so besorgt bist, aber manchmal muss man sich auch einfach mal trauen!
    Habt ihr Nachbarn????
    Dann lasst Euch von den Nachbarn berichten, ob sie Theater macht, oder ob sie ihre Zeit mit Schlafen verbringt.

    Noch ein kleiner Tipp für's Pferd: Sie soll ja vielleicht/ wahrscheinlich mal mitlaufen oder sich im Stall frei bewegen.
    Unser Hufschmied hat seiner JRT Dame beigebracht, sich den Pferden nicht mehr als 3 m zu nähern, in dem er seine Angestellten mit Wasserpistolen ausgestattet hat. Immer wenn sie zu nahe kam, wurde sie mit Wasser bespritzt. Natürlich nicht jetzt in der eiseskälte im Winter!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !
    Aber wenn es wärmer wird, kann sie es so ganz gut lernen. Das braucht natürlich Geduld, Zeit und viel Aufmerksamkeit! Vielleicht nimmst Du jemanden mit, der sich auf ausschließlich auf den Hund oder andersherum ausschließlich auf das Pferd konzentriert.
    Queeny ist jetzt 1 Jahr alt und die Wasserpistolen braucht niemand mehr!

    Viel Glück und Gedulkd, und was ihr sonst noch braucht für die kleiner Rackerin

    Arthur

  8. #128
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    danke ich bin mal gespannt wie es bei uns weiter geht... ich glaube ashley kommt so langsam in die "anstrengende" phase... naja aber wir kriegen das schon hin auf jeden fall

    wir brauchen jetzt neues futter. select gold un real nature ist fast leer. habe vor 3 tagen pedigree ganz weg gelassen und seit dem macht sie zwar trotzdem noch einige "würste" aber kleiner uns fester.

    jetzt bin ich am überlegen ob wir josera und real nature probieren. oder ob wir bei select gold und real nature bleiben. oder nur noch real nature? wegen den unterschiedlichen verdauungszeiten... oder halt nur noch eins von den anderen...?? was würdet ihr denn machen?

    achso. wo schlafen denn eure hunde? im schlafzimmer oder in einem anderen raum? ashley schläft bis jetzt bei uns im schlafzimmer in ihrer box und wir haben die box immer weiter vom bett weg gestellt jede nacht. nun steht die box allerdings schon seit 2 wochen an der tür weil wir uns total unsicher sind ob wir sie überhaupt in einem anderen raum schlafen lassen sollen. habe mal gehört, dass die hunde sich dann ausgeschlossen fühlen. aber habe auch gehört, dass es vieles (zum beispiel das alleine lassen) erleichtert.

    unser schlafzimmer ist ein stockwerk über dem wohnzimmer. vor der schlafzimmertür ist ein kleiner flur. könnten die box ja erstmal in die mitte der tür platzieren. dann halt im flur aber tür auf, dann langsam tür weiter zu machen und irgendwann dann halt runter ins wohnzimmer... oder eben doch im schlafzimmer lassen.... hmmm...??!!?? es gibt echt so viel worüber man sich gedanken machen könnte

    p.s. sie bleibt jetzt schon eine stunde alleine in der wohnung. problemlos. vielleicht probieren wir es nachher direkt mal so 1 plus ne halbe stunde oder viertel stunde.

  9. #129
    Registriert seit
    05.03.2008
    Ort
    Hessen..... in 5 Minuten am Main
    Beiträge
    1.234
    Hallo Pash.

    Na das klingt doch alles schon ganz gut.
    Mit dem Futter würde ich nicht groß rumexperimentieren. Erstmal finde ich gut, daß Du Pedigree nicht mehr fütterst. Das select gold wäre mir persönlich zu teuer für die Qualität (nicht falsch verstehen - es ist jetzt kein schlechtes Futter) da würde ich doch eher zu Josera tendieren. Real nature (meinst Du da eigentlich TF oder NF?) ist auch ein gutes Futter. Also gib doch beides, wenn sie es gut verträgt. Solltest Du naß und trocken füttern, dann gib es nicht zusammen wegen der verschiedenen Verdauungszeiten - obwohl es viele Hunde auch vertragen, mußt Du halt ausprobieren... Auf Dauer würde ich mich für 1-2 Futter entscheiden. Ich persönlich füttere Markus Mühle früh und abends. Gelegentlich gibts statt ner Portion TF mal ne Dose Real nature... und natürlich frische Sachen wie Gurke, Hüttenkäse, Apfel, Möhre....

    Zum Schlafplatz kann ich nur sagen, daß Emma im Wohnzimmer schläft in ihrem Korb. Ich habe keinen extra Schlafplatz im SZ. Im Sommer kommt Emma manchmal ins SZ und legt sich da auf den Plüschelch... Jetzt im Winter ist es ihr aber zu kalt im SZ ...
    Soll sie denn immer in der Box schlafen? Wenn nicht, dann laß sie doch entscheiden, wo sie schlafen will. Irgendwann pegelt sich das schon ein, daß sie nachts ihren Lieblingsplatz findet

    Ich finde es schön, daß Du hier so ausführlich berichtest. Mach weiter so

    Klar werdet Ihr noch einige Phasen durchmachen, wo Ihr sie an die Wand kleben könntet, aber das ist normal. Seid nicht zu nachgiebig auch wenn sie noch so süß guckt Dann wird das schon mit der kleinen Maus...



    Claudi mit Emma für immer im Herzen, Happy und Goofy

  10. #130
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    hey hey also wir wollten jetzt im fressnapf noch ne tüte josera und real nature mitnehmen aber leider haben die dort kein josera. haben also wieder select gold genommen, denn das verträgt die kleine ja ganz gut.
    wir standen aber auch lange vor den hills und den hills bio tüten. hat jemand erfahrung damit???

    im moment sind wir im geschäft und die kleine ist zu hause... wir üben ja momentan immer etwas länger alleine bleiben. eigentlich kann sie natürlich die ganze zeit bei uns im geschäft sein aber falls wir mal wieder irgendwann ins kino wollen oder so, muss das ja auch klappen am montag hat es eine stunde schon SUPER geklappt und heute werde ich sie nach 1 1/2 stunden wieder abholen. so ein hund ist schon aufregend aber macht einfach so viel spaß! ich kann garnicht verstehen wie manche leute was gegen hunde haben können....

    also mit dem schlafen wir wissen es einfach nicht. im moment schläft sie ja noch in der box. tja und ich hab mir überlegt, wir könnten zwei varianten "weiterführen"...

    entweder
    A: wenn wir wollen, dass sie noch weiterhin in der box schläft und aber im wohnzimmer, müssen wir langsam anfangen sie auf den flur zu stellen und irgndwann runter ins wohnzimmer. naja und halt irgendwann die box aufmachen und dann mal durch ein körbchen ersetzen

    B: oder wir wollen garnicht, dass sie woanders schläft und wollen, dass sie sich irgendwann auch aussuchen kann ob schlafzimmer oder wohnzimmer. dann könnten wir zum beispiel langsam damit anfangen nachts die box aufzulassen und dann schon oben ein körbchen hinstellen..

    hm.... wie ist das übrigens mit treppen? also draußen ganz normale treppen oder im treppenhaus kann sie problemlos hoch und runter gehen. die jungen sollen ja noch nicht so viel treppen laufen aber manchmal ist es halt einfach so. bei uns in der wohnung die treppe zum schlafzimmer das sind so buchestufen die ziemlich rutschig sind und zwischendrin ist halt luft. vor ein paar wochen hatte ich angst, dass sie dadurch fallen kann. jetzt ist sie natürlich schon größer geworden aber sie geht da noch nicht hoch und runter. wann sollen wir ihr denn zeigen, dass sie da selbst hoch und runter gehen kann? ich hab bissel angst wegen der "luft" und weils so rutschig ist....

  11. #131
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    Achtung:
    Bitte nicht das Trockenfutter von Josera und von Real Nature zusammen geben, sondern für eins von beiden entscheiden!
    Josera ist ein Extruderfutter, Real nature kaltgepresst - das verträgt sich meist nicht so gut....
    Grüßle,
    die Krähe mit Theo und Corvin

  12. #132
    Registriert seit
    05.03.2008
    Ort
    Hessen..... in 5 Minuten am Main
    Beiträge
    1.234
    Wegen dem Futter: Helma hat Recht, wenn es beides Trockenfutter sind. Ich bin von Real nature Dose und Josera Trocken ausgegangen...

    Zur Treppe: rutschige Treppen sind nicht gut. Könnt ihr nicht vielleicht solche Treppenteppiche aufkleben? Ich würde sie aber jetzt noch keine Treppen steigen lassen... erst wenn sie nicht mehr im Wachstum ist würde ich sagen



    Claudi mit Emma für immer im Herzen, Happy und Goofy

  13. #133
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    das ist eine gute idee. ich denke so treppenteppiche sind eine super lösung!!

    also zum futter kann ich nochmal sagen: select gold trockenfutter hauptsächlich und ein bisschen real nature trockenfutter. haben das gefühl das sie es gut verträgt...

    ich bräuchte nochmal eure hilfe wegen dem alleine bleiben üben...
    also wir haben das ja ca vor 2 wochen gestartet. erstmal 2 minuten, dann 5 minuten, dann 10 minuten usw. letzten samstag waren wir dann bei 45 minuten. und am montag haben wir sie dann nachm spazieren gehen usw. eine stunde alleine gelassen. also wir sind dann schon ins geschäft gefahren und ich hab sie dann nach einer stunde wieder abgeholt. wir geben ihr ja dann immer so nen stinkepansen und sie kommt in die box. bisher (auch am montag) hat sie immer ganz relaxt in der box gelegen als wir bzw. ich kam um sie abzuholen. also sie war dann zwar wach aber war ganz ruhig und ich hatte immer das gefühl, dass sie geschlafen hat aber halt wach geworden ist als ich aufgeschlossen habe. wir haben uns schon gefreut wie unkompliziert das klappt...
    am dienstag hatten wir leider keine möglichkeit sie alleine zu lassen, also haben wir mittwoch wieder geübt. da hab ich sie dann ca. nach 1 1/2 stunden wieder abgeholt. sie war auch ruhig als ich kam aber ich hatte das gefühl, dass es diesmal nicht ganz so relaxt war... sie hat zwar nicht gejault aber trotzdem. also als sie noch in der box war und ich den fernseher ausgemacht hab also vor der box gekniet habe, hat sie kurz mal leise gefiept aber nicht schlimm. jedenfalls haben wir gestern wieder nicht geübt und heute wollten wir dann auch nicht länger machen als am mittwoch weil ich ja das gefühl hatte, dass es nicht ganz so relaxt war.
    habe sie also vorhin wieder nach einer stunde abgeholt. im treppenhaus und direkt vor der tür hab ich nichts gehört (ich weiß aber nicht ob man es überhaupt hören kann, sind ganz neu gebaute wohnungen und bestimmt auch etwas schalldicht). auf jeden fall als ich aufgeschlossen habe und die tür aufgemacht hab, hat sie ganz ganz schrecklich gejault. ich stand dann im flur und wollte die tür zum wohnzimmer erst aufmachen wenn sie etwas ruhiger war weil man ja nicht wieder kommen soll wenn sie jault aber es hat sich halt auch schon recht schlimm angehört... jedenfalls war dann relativ direkt auch wieder ruhe und in dem moment hab ich die tür aufgemacht. sie hat aber wohl grad nur luft geholt weil gleichzeitig kam wieder ein megajaulschluchzer - ganz laut.. hoffentlich hat sie jetzt nicht gedacht wenn sie so richtig laut jault komme ich und hol sie... hm aber dann war ruhe. also ich hab dann nicht gleich die box aufgemacht sondern mich im raum bewegt was in kühlschrank gestellt, fernseher ausgemacht und da war sie ganz ruhig. dann hab ich sie rausgelassen und sie hat auch nicht total unruhig oder so gewirkt...

    aber das jaulen hat sich halt echt richtig schlimm angehört!! voll doof.... denkt ihr sie hat erst angefangen als sie mich gehört hat? wahrscheinlich nicht.. oder..?

    was würdet ihr jetzt machen? wir müssen es ja trotzdem weiterhin üben...

  14. #134
    Suzanne Guest
    Ehrlich gesagt versteh ich das nicht. Warum "lebt" der Hund in der Box? Warum bleibt er in der Box um "alleine sein zu üben"? Ich wollte hier nichts mehr schreiben, der Hund tut mir unendlich leid Geh mal selbst in die Box, dann weißt Du, wie Dein Hund sich fühlt. Es ist einfach nur traurig

    Suzanne

  15. #135
    Stina Guest
    ich bin auch gar kein Freund dieser "Modeerscheinung Box"
    mehr ist es für mich nicht, es mag in manchen Fällen sinnvoll sein, für kurze Zeit, aber mehr auch nicht. Oder offen gelassen als eine Rückzugsmöglichkeit finde ich sie sogar gut.
    Die ganze Nacht, verschlossen, das tut mir auch in der Seele weh.
    Wenn ich nicht schlafen kann und mitbekomme wo sich mein Hund und vor allem WIE hinlümmelt, ist es ihm da zu warm geht er wo anders hin usw. ein Hund liegt normalerweise ja nicht die ganze Nacht auf ein und dem selben Fleck.
    ich verstehs nicht. Wenn ich mich von einem sich frei im Haus bewegenden Hund in der Nacht gestört fühle sollte man vlt. keinen haben

    und frage mich echt wie Menschen über hunderte von Jahren mit ihren Hunden ohne Box zurechtgekommen sind und es immer noch tun .......

    LG, Stina

  16. #136
    kleinesbienchen Guest
    So eine Transportbox ist auch wirklich nicht so das Wahre.Stina,da sind wir uns ja mal einig!
    Denn wenn der Hund die ganze Zeit da allein eingesperrt in der Box ist,das will ich mir gar nicht vorstellen.
    Ist kein Wunder,dass er da jault!
    Er sitzt darin eingesperrt und kann sich kaum bewegen.Und Angst hat er sicher auch.
    "Alleine sein üben"kannst du doch auch ohne die blöde Box oder?

  17. #137
    Suzanne Guest
    Zitat Zitat von Stina Beitrag anzeigen
    und frage mich echt wie Menschen über hunderte von Jahren mit ihren Hunden ohne Box zurechtgekommen sind und es immer noch tun .......
    yep, das frage ich mich auch. Und ich "frage" mich, wann die eigentliche Erziehung dann mal beginnt, so ohne Box? zappzerrapp ist der Zug dann abgefahren. Ich habe meinen Hund ohne Box, ohne Karton und sonstige Kiste groß- und stubenrein bekommen. Weder in meiner virtuellen noch in der realen Welt hat jemand solche Mittel benutzt.

    Letztlich kann jeder tun, was er für richtig hält, ändern kann ich es nicht - ich persönlich halte dies für ein Mittel der Qual. Man liest, benützt man Kartons, Boxen etc. hört man a. = wenn der Hund muß. tjaaaa, das hört man auch so, da der Hund immer Signale gibt. Die von Hund zu Hund speziell sind, man muß sie nur lesen/sehen. Dazu gehört auch - gerade im Welpenalter, daß man das manchmal nicht mitbekommt. Dafür kann das Tier aber nichts. Auch bei uns ist im frühen Alter ein Malheur passiert. na und? das gehört eben dazu. Nun kommt dann später das "alleinebleiben" und (ich vermute nur) die Angst, daß irgendetwas kaputtgehen könnte. Und das soll mittels einer Box trainiert werden. Für mich ist das Bequemlichkeit des Halters, sonst nichts.

    Rückzugsmöglichkeiten, Ruhepositonen, auch das liest sich. Mag sein, daß Hunde sich in einer Box wohlfühlen, da sie Höhlenähnlich sind, das mag ich nicht leugnen. Dann aber offen, und keinesfalls verschlossen. Ich möchte nicht in einem GästeWC eingeschlossen werden und mir erklärt einer was auf japanisch - sprich, er käme bald zurück, und ich darf dann wieder hinaus.

    Suzanne

  18. #138
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    @pash
    select gold = Extruderfutter
    real nature = kaltgepresstes Futter

    beide werden unterschiedliche verdaut, bitte denk daran , wenn Dein Hund Probleme kriegt.

    zur Box:
    wir haben gar keine. Theo blieb von Anfang an problemlos allein, wie es sich eben ergeben hat: angefangen mit 10 Minuten im Auto, wenn Männe sich mal ne Bratwurst holen wollte (ich glaub, unser Hund weiß genau, an welchem Imbiss es die besten Frikadellen gibt... ), dann auch mal ne halbe Stunde im Büro, wenn Männe zur Post wollte, schließlich mal ne Stunde zu Hause, wenn wir beim Nachbarn waren (das alles mit den verschiedensten Zwischenstufen).
    Das ging relativ schnell, daß er problemlos auch mal 4 Stunden allein bleibt, das einzige, was er da mal kaputt gemacht hat, war ein Schuh von mir.
    Ob er dabei relaxt ist? ich glaube nicht so wirklich .... er kriegt meist einen Ochsenziemer, bevor wir gehen, den knabbert er aber maximal an und frisst ihn dann, wenn wir wieder da sind. Ich glaube, wenn er allein ist, hat er dazu keine Zeit, weil er aufpassen muß

    also, ich denk, es ist sicher nicht schlecht, wenn der Hund auch an die Box gewöhnt ist, aber als Dauerlösung könnte ich sie mir nicht vorstellen.
    Grüßle,
    die Krähe mit Theo und Corvin

  19. #139
    der dicke hund Guest
    hallo du
    ich bin auch nicht so ganz glücklich wie du das allein sein trainierst.
    die kleine ist noch sehr jung um sie solange alleine zu lassen.
    du hast einen zu grossen zeitsprung gemacht.
    hat sie wasser in der box? ich bin mir nicht sicher ob ich meinen hund in die box sperren würde.
    in eine offene das ist mir egal . enny hat nun monate lang in einer flugbox geschlafen, im unterteil, weil eigentlich wollte ich auch das sie in die box geht wenn ich nicht da bin. sie kommt mit dem platzangebot nicht klar was ich ihr gebe . sie hatte alle räume zur verfügung.
    das oberteil draufzusetzen.........habe ich mit dann geschenkt. nun habe ich das schlafzimmer für sie gelassen und den flur.
    da hat sie nicht soviel platz ist aber nicht eingesperrt. für die katzen ist es doof ich muss mal schauen wie ich es weitermache um alles tieren gerecht zu werden.
    bei deiner kleinen würde ich es so ähnlich machen. ich glaube auch das sie noch viel zu klein ist um sie so zu ignorieren weil eigentlich macht sie ja nichts verkehrt.
    überdenke es nochmal und baue das alleine sein nochmal neu auf.
    ich finde es toll das du immer berichtest und den ein oder anderen ratschlag animmst.
    und nehme es mir bitte nicht übel wenn ich eine andere meinung habe.

  20. #140
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    hm also ich nehme es hier keinem übel wenn er hier seine meinung schreibt und mir damit tipps geben will! das mit dem futter werd ich nochmal mit unserer tierärztin abklären. hat nicht jemand noch hier geschrieben, dass er real nature auch zusätzlich gibt - so als leckerli?

    nun gut, also ich finds nett, dass mir hier so viele antworten aber ich muss sagen ich finde es ein bisschen krass zu sagen, dass einem unser hund leid tun. glaubt mir, euch muss unser hund nicht leid tun! die kleine hat es auf jeden fall gut bei uns!
    und sie "lebt" auch nicht in der box wie es suzanne geschrieben hat.

    es ist einfach so, dass uns die sache mit der box von einigen leuten sehr empfohlen wurde. gerade die erste zeit im geschäft und nachts und vorallem auch fürs alleine bleiben. wir haben uns erkundigt und unterhalten und fanden die argumente für die box auch gut. ich habe auch früher trotzdem schonmal geschrieben, dass es mir manchmal zu viel box ist. also im geschäft ist die box eigentlich garnicht mehr zu. außer die kleine ist total am jammern weil ihr gerade mal langweilig ist und ich aber einen kunden bedienen muss. dann kommt sie mit was tollem in die box und die tür geht zu - und das finden wir auch vollkommen ok! außerdem ist sie dann auch ruhig und zufrieden. es ist nunmal so, dass wir arbeiten und ich finde wir haben trotzdem ein recht darauf einen hund zu halten - zumal er immer dabei ist (NICH immer eingesperrt) und wir uns zwischendurch auch ständig mit ihr beschäftigen und und und.... ich finde es wesentlich besser den hund mit auf der arbeit zu haben und halt mal in ausnahmefällen da der hund noch jung ist usw. für ne halbe stunde in die box zu sperren anstatt ihn 4 bis 8 stunden alleine in der kompletten wohnung rumlaufen zu lassen!

    zum alleine bleiben üben... ist denn ein 4 monate alter hund wirklich noch zu jung um mal eineinhalb stunden alleine zu bleiben wenn man es übt? ich finde nicht! da kenne ich ganz andere fälle! das wir sie bis jetzt immer in der box gelassen haben war wie gesagt weil wir es empfohlen bekommen haben aus verschiedenen gründen:

    1. sie kann alles anknabbern (dieser grund ist für mich nicht ausschlaggebend für meine möbel oder sonstiges, sondern vorallem auch für die sicherheit des hundes)
    2. der hund hat ja das gefühl er muss aufpassen wie hier auch schon geschrieben wurde. wir haben von mehreren leuten gehört, dass der hund sich wohler fühlt wenn er nur einen "kleinen teil" - also die box bewachen muss anstatt die ganze wohnung.
    3. unsere box ist groß genug, dass ashley dreimal reinpassen würde.

    die boxensache ist für uns keinesfalls eine dauerlösung, jedoch fanden wir es eigentlich so wie wir uns nun darauf eingestimmt haben eine gute sache. ashley geht auch richtig gerne in die box. und sie weiß ja wohl auch, dass sie manchmal zu ist...

    also ich habe mir natürlich mal so meine gedanken gemacht nachdem ich die beiträge gelesen habe und muss sagen, dass es natürlich stimmt was manche sagen. wie kamen früher die leute ohne box aber mit hund zurecht usw....???!!!
    das stimmt schon.. aber nicht alles was neu ist muss schlecht sein und ich finde es kommt auch immer darauf an wie man es macht. naja mit dem alleine bleiben werde ich vielleicht nochmal von "neu" und mit box auf anfangen und halt sehen was immer passiert... die idee finde ich ganz gut.

    aber was ich auf jeden fall nochmal klar stellen muss:
    ich finde es sehr schade, dass hier mehrfach geschrieben wird, dass unser hund einem leid tun muss und das nicht einfach geschrieben wird hey leute, überlegt mal, machts doch einfach so. sondern das auf einmal richtig vorwürfe gemacht werden... naja ist schon ok.
    jedenfalls ist ashley ein sehr fröhlicher hund. sie mag ihre box. sie mag unsere wohnung und das geschäft. sie mag es mit uns spazieren zu gehen und sie lernt schnell und hat spaß am lernen und neuen sachen üben. sie kommt auch fröhlich zu uns gerannt. sie muss einem nicht leid tun nur weil sie manchmal in der box ist.... (sie lebt nicht in der box, sie lebt MIT UND BEI uns!!!!)

  21. #141
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    achso... ich fühle mich auch sicher nicht gestört von einem hund der sich in der nacht frei bewegt, das habe ich auch nie geschrieben! wir haben es bis jetzt als eine sehr gute sache betrachtet und ashley hat macht auch nicht den eindruck, dass sie es schrecklich findet in der box nachts. morgens bevor wir uns fertig machen, machen wir die box immer auf und sie liegt trotzdem die ein bis zwei stunden noch dadrin und will oft garnicht rauskommen!

  22. #142
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    hab noch vergessen. die kleine hat IMMER wasser - auch in der box!
    also nochmal, ich bin wirklich nicht sauer über die meinungen. es ist halt schon alles neu für uns aber ich finde eigentlich schon, dass wir es im großen und ganzen gut hinbekommen. ich nehme auch gerne sachen an und wie ich eben geschrieben habe, finde ich es auch eine gute idee das alleine bleiben ohne box zu üben. hab mir eben auch überlegt, dass wir die box auch nachts auflassen könnten. aber ich fand es halt nicht so schön wie es geschrieben wurde...

  23. #143
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    haben uns nochmal besser informiert und es gibt jetzt auch nur noch eine sorte futter...

  24. #144
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    soory, pash, wenn ich mich wiederholt habe mit dem Futter - ich merk mir nicht immer, wem ich was geschrieben habe ....

    mit der Box habe ich, wie gesagt, keine Erfahrung. Ich halte es aber durchaus für möglich, daß Eure Ashley sich früher sehr wohl gefühlt hat in der Box, dies jetzt immer noch tut, ihr das aber nicht reicht .... ich meine, vielleicht MÖCHTE sie gern ein wenig mehr Raum bewachen und für sich einnehmen? (ich meine jetzt mental, nicht körperlich).
    Grüßle,
    die Krähe mit Theo und Corvin

  25. #145
    tylina Guest
    hallo,

    nun macheich mich sicher unbeliebt - das hundebaby ist ein baby und gerade aus der vertrauten umgebung gerissen worden - keine ahnung wie lat das kleine ist - aber ich halte es für total normal dass es eure nähe sucht und erbärmlich schreit - denn - für meinen geschmack entfernt ihr euch gerade in der ersten zeit sehrviel - weil ihr im laden zu tun habt - ist schon klar - abernutzt ja nichts, das wesen leidet - das mit der box finde ich übrigens echt zuviel - soo viele veränderungen und dann auch das noch...
    ich würde ihr einen kuscheligen platz klöppeln, richtig was wohliges - und das sowohl im laden als auch zuhause.

    was das futter angeht - lies man das buch: katzen würden mäuse kaufen - danach weisst du was das für ein schrottfutter ist - wie extrem viele bekannte futtersorten.

    man hat dir hier ja bereits einen tip gegeben - allgemein: futter mit geschmacksverstärkern, konsevierungsstoffen, wenig fleisch und extrem viel schlachtabfällen und vor allem fast nur getreide - ist nichts - ebenfalls wie zucker und salz nichts ist (z.b wie bei frolic)

    zum thema welpenschule - man kann viele meinungen haben aber eines will ich doch mal erwähnen - weils nicht erwähnt wurde - die hundeschule hier ist nicht nur für den hund - sie ist auch für den halter - er lernt wie der hund "tickt" - er lernt wie man einem tier etwas vermittelt, lernt das tier besser zu verstehen - denn umgekehrt wird das nicht wirklich ne runde sache - es ist menschens job hund zu verstehen und sich zu vermitteln.
    das alles wird euch helfen - denn ihr habt eine rasse die man allegmein nicht gerade als anfängerhund gut gewählt hat - wobei jedes tier kein anfängerhund ist eigentlich - aber irgendwann ist immer das erste mal und so finde ich es wahrlich keine schande wenn man sich mittels eines welpenkursus wissen aneignet aufdem man dann aufbauen kann.

    so sehe ich das - man lernt nie aus - auch nicht in sachen hund/erziehung /zusammenleben.

    und so habt ihr eine menge entscheidungen zu treffen die wegweisend sind - box ja oer nein - mögliche alternativen oder späterer beginn, wohlfühlereignisse schaffen - mehr geborgenheit evtl? - könnt letztlich nur ihr selbst beurteilen. - welpenkurs oder nicht, futter von der stange oder nicht? - übrigens ist das nur der anfang;-)

    MFG
    tylina

    PS: wegen im bett schlafen - habt ihr nicht ggfs. einen alten sessel den ihr eine weile kuschelig bereitet neben das bett stellen könnt, damit die kleine auf augenhöhe liegen kann und sich wohler fühlt? - wenn das ne weile klappt, wird der gang zum boden und später nach und nach weiter weg bis zum eigentlich platz sicher einfacher als wenn sie schon von start weg unter der mangelnden nähe leidet - oder was sagt euch euer gefühl? - denn das darf man nie ausser acht lassen - egal wer einem was rät - wenn das gefühl einem sagt, das ist nichts, sollte man es lassen.


    beste grüsse nochmals

  26. #146
    Registriert seit
    23.11.2008
    Beiträge
    61
    danke für die antwort.
    also ich muss aber sagen, dass ich ganricht so richtig weiß worauf du manches beziehst... ?!?!
    also wir gehen übrigens in die welpenschule schon seit sie eine woche bei uns war! und ich weiß, dass die hundeschule größtenteils für den HALTER und nicht den hund ist... und wir finden es auch super dort!!!

    zu dem futter kann ich nur sagen: wir sind da halt anfänger, ich hab kein problem damit etwas mehr geld für gutes futter auszugeben, nur bei der anzahl von herstellern weiß ich garnicht was gut ist, was schlecht ist, was mittel ist... deshalb habe ich gefragt...

    so mit dem schlafen nachts.... die kleine schläft jetzt seit fast 9 wochen vor unserem bett auf dem boden in der box. ich werde sie jetzt nicht auf einmal auf einen sessel legen oder so... und sie fühlt sich übrigens sehr wohl in der box! sie möchte da morgens manchmal garnicht raus!! (tür ist übrigens seit einiger zeit auf!)

    okay und auch sonst im laden und so. ich weiß ja nicht was ihr denkt aber ich bin mir sicher, dass sich unser hund sehr wohl fühlt mit der situation und auch bei uns! ich möchte sogar behaupten, dass es ihr im vergleich zu anderen hunden (keiner der jetzt irgendwie hier ist oder so) viel besser geht!!
    wir haben am anfang mit der box etwas mehr gemacht als jetzt aber auch das hat ihr nicht geschadet. und das hundebaby ist auch nicht mehr gerade aus der umgebung gerissen worden, sie ist ja mittlerweile schon fast ein junghung
    die ersten nächte hat sie VOR der box geschlafen und einer von uns hatte immer die hand bei ihr. danach erst kam sie in die box. sie hat nachts NIE gejammert in der box außer die ersten drei nächte wo sie pipi machen musste. seit der vierten nacht schläft sie durch..

    natürlich hat sie auch die ersten tage im geschäft öfters mal in der box gejammert wenn wir kunden bedienen mussten aber sorry sie musste lernen, dass sie nicht IMMER dabei sein kann und lange waren bzw. sind wir nie weg. außerdem kann sie uns immer hören bzw. sogar sehen vom büro aus.

    wenn ich nicht kunden bediene, sitze ich immer bei ihr im büro. nehme sie auch mal auf den schoß oder wir spielen mit ihr im ladenbereich, gehen mit ihr pipi machen wenn sie muss usw.. ach ja, sie HAT einen kuscheligen platz im laden und in der wohnung, im laden hat sie sogar zwei. ihre box und ein körbchen. wenn sie schlafen will, geht sie IMMER von ALLEINE in die box!!!
    bei uns im ort haben viele leute hunde, d.h. fast jeden tag bekommt unsere kleine sogar hundebesuch im laden. dann darf sie natürlich auch raus und mit dem hund spielen! so langsam müssen wir sie sogar garnicht mehr immer im büro lassen weil sie sich schon super abrufen lässt wenn sie gerade dabei ist zu den kunden zu laufen um sie zu begrüßen und anzuspringen. aber wenns mal etwas länger dauert oder sonst irgendwas ist, kommt sie ins büro hinters babygitter mit einer super leckeren kaurolle.
    mittags fahren wir mit ihr entweder ins feld wo wir ganz viele andere hunde treffen oder gehen mir ihr in den wals um zu spielen und das "gelernte" von der hundeschule zu üben oder ich nehme sie mit zum stall wo immer MINDESTENS zwei andere hund herumspringen mit denen sie spielen kann und wo sie es super liebt.
    ich glaube also, unserem hund geht es garnicht so schlecht wie es hier anscheinen alle denken. nur weil wir am anfang mit der box relativ viel gemacht haben und weil sie jetzt auch noch ab und zu in die box kommt...

    sie ist eigentlich IMMER bei ihrem rudel und kann/darf/soll alles mitmachen. aber ihre grenzen müssen wir ihr ja wohl auch zeigen.

    wir kommen übrigens super mit ihr klar, obwohl sie ein parson russel (kein anfängerhund) ist - aber - was ist schon ein anfängerhund???

    ich denke wir machen das ganz gut. wir drei.

  27. #147
    Registriert seit
    10.06.2003
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    345
    Huhu,

    Ich lese Dich auch schon von Anfang an mit!
    Lass Dich nicht verrückt machen von einigen hier!

    Kimba liegt auch grad in der Box, bei mir im Büro, obwohl Ihr Weidenkorb in unmittelbarer Nähe steht, trotzdem bevorzugt Sie IMMER die Box!

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. S.O.S. Schnelle Tipps bitte
    Von TanteSam im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 21:47
  2. Bitte an alle Erfahrenen um Starthilfe!
    Von julnisse im Forum Fische & Aquaristik - Aquarium
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 20:56
  3. An die 'Erfahrenen'*gg*-bitte ein Ratschlag!
    Von Santos1 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 21:09
  4. Mal wieder Bitte um Tipps
    Von ceddo im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.06.2004, 09:01
  5. Bitte gute Tipps
    Von Alla im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.01.2003, 18:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •