Ergebnis 1 bis 36 von 36

Thema: Meine Häsin lebt aleine was soll ich tun?

  1. #1
    HoppelSchatz Guest

    Question Meine Häsin lebt aleine was soll ich tun?

    Meine Häsin lebt aleine in ihrem stall als einzigen mitbewohner (aber in einem andren stall, der steht aber daneben) hat sie ein mein Meeri Wuschi. Ich weiß das jedes Kaninchen noch einen Partner braucht aber mein Kaninchen versteht sich mit keinem anderen ausßer mit Wuschi (Meerschweinchen) was soll ich ´tun??

  2. #2
    Amy Rose Guest
    Zuerst kaufst du dir ein kastriertes Männchen (hasen) und dann ein kastriertes Meerschweinchen dann nimmste beide Hasen u. setzt sie dort hin wo KEIN Hase schonmal war.
    Das selbe mit den Meerschweinchen, dann VIEL VIEL Geduld UND JAGEN; FELL ziehen ist NORMAL!!!!!!!

  3. #3
    HoppelSchatz Guest
    also als ich meine Häsin mit einem Männchen zusammengestzt habe ist blut geflossen. Ist das dann ein unterschied zwischen kastrirt und nicht kastriert?

  4. #4
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Karlsruhe,BW
    Beiträge
    758
    Hallo,

    man sollte keine Meerschweinchen und Kaninchen zusammenhalten, es sind zwei ganz andere Tierarten und sprechen natürlich eine ganz andere Sprache.

    Wie alt sind denn die 2?
    Jedes der Beiden braucht einen Partner, und naütlrihc genügend Platz.
    Am Besten eigenet sich immer ein Weibchen und ein Männchen.
    Shcön wäre es, wenn du dir 2Tiere aus dem Tierheim holen würdest.
    Dort sind Männchen schon kastriert, so musst du keine Trennungsfrist von 6Wochen einhalten.

    Die Kaninchendame braucht einen Partner und das Meerschweinchen auch.
    Du solltest beide Pärchen dann getrennt halten, Kaninchen brauchen 2qm pro Tier, für ein Meerschweinchenpärchen reicht ein Käfig von 1,20m Länge.

    Vergesellschaftung::

    Die Regeln gelten für Meerschweinchen und Kaninchen.
    Setze beide Tiere auf neutralen Boden zusammen, dort wo keines der Beiden schon mal war, sonst würden sie es als ihr Revier ansehen.
    Stelle Versteckmöglichleiten auf(Häuschen etc.), reinige das Gehege mit Putzmittel und stell einige Sachen um, dass es nicht mehr nach der Dame riecht.

    Bei Meerschweinchen ist es genau so.

    Hier nochmal etwas ausführlicher fomuliert, les dir das bitte durch.
    Kaninchen: http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html
    http://www.diebrain.de/k-sozial.html

    Meerschweinchen: http://www.diebrain.de/I-verges.html
    http://www.diebrain.de/I-einzel.html

    Noch weiter Fragen:
    Wie ernährst du Beide?
    Wie veil Platz haben sie?
    Wie viel Auslauf bekommen sie?

    LG

    Rhino & Amaya


  5. #5
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Karlsruhe,BW
    Beiträge
    758
    PS: Das MÄnnchen MUSS kastriert sein, du willst keinen Nachwuchs haben.
    Und du solltest auch keinen wollen, es gibt genügend Meeries wie auch Nins die im Tierheim sitzen.

    Kaninchen sind aber der 12.Lebenswoche geschlechtesreif, es ist immer besser wenn das Männchen kastriert ist, klar, wenn das Weibchen kastriert wäre, würde es zwar keinen Nachwuchs geben, aber der Rammler hätte das ständige Bedürfnis sie zu decken. Das bedeutet für sie, wie auch fü ihn Stress.

    Das selbe gilt für Meerschweinchen.
    Bitte suche beiden einen Partner.

    Und beanworten meine Fragen oben

    Rhino & Amaya


  6. #6
    HoppelSchatz Guest
    Das geht nicht mein Kaninchen beist jedes andere Kaninchen blutig deshalb weiß ich ja nicht was ich machen soll. Und wegen der Meerschweichen glaube ich dann das ich mir ein Weibchen dazuhole aber mein Männchen erst nch einmal Babys kastrieren lasse.
    (meine Häsin ist 6) (Mein Meerschweinchen 4)

  7. #7
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Kaninchen, die mit anderen Kaninchen nicht vergesellschaftbar sind, gibt es nicht.

    Probleme bei der Zusammenführung gehen stets vom Halter aus, nicht von den Tieren.

    Lies Dir diesen Link bitte aufmerksam durch http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

    Um genauer in "deine" Thematik einsteigen und das Problem erörtern zu können, sollten wir wissen:

    * wie alt waren die Tiere?
    * wieviel Platz stand zur Verfügung während der Vergesellschaftung?
    * haben sich die Tiere vorher schon gerochen?

  8. #8
    HoppelSchatz Guest
    mein kaninchen ist 6 und die anderen beiden waren 2, es stand sehr sehr viel platz zur verfügung und wir haben beide käfige vorher nebeneineander gestellt!!!!

  9. #9
    El Diabolo Guest
    Hallo! Ich hätte was zu Deinem Meerschweinchen anzumerken (bei dem Ninchen sind andere sicher bessere Ratgeber ) :

    Zitat Zitat von HoppelSchatz Beitrag anzeigen
    Und wegen der Meerschweichen glaube ich dann das ich mir ein Weibchen dazuhole aber mein Männchen erst nch einmal Babys kastrieren lasse.
    (meine Häsin ist 6) (Mein Meerschweinchen 4)
    Hatte denn das Meerschweinchen schon einmal Junge? Generell ist eine Trächtigkeit bei Meerschweinchen diesen Alters mMn immer einer Risikoträchtigkeit gleich zu setzen. Sollte das Tier dann zum ersten Mal werfen stehen die Chancen leider schlecht für einen glimpflichen Ausgang der Trächtigkeit. Hört sich übertrieben an, hat aber einen ganz simplen Grund der sich in der Anatomie des Meerschweinchens findet.
    Mit zunehmendem Alter beginnt das Becken des Schweinchens zu verknöchern. Besonders Schweinchen die noch nie geworfen haben neigen dazu unter der Geburt Probleme zu bekommen weil das Becken eng ist, sich nicht "dehnt" und so die Geburt entweder sehr sehr anstregend oder gar unmöglich wird. Je geringer die Wurfstärke (ein einzelnes Baby ist idR größer als Zwillinge oder Drillinge) umso größer die Warscheinlichkeit von Komplikationen.

    Weiteres "Problem" bei der Sache, direkt nach der Geburt kann der Bock das Weibchen neu belegen (sofern die Geburt komplikationslos ablief), somit ist der nächste Wurf im Anmarsch... Heißt der Bock sollte bereits vor der Geburt vom Weibchen getrennt werden, sofern er noch nicht kastriert ist. Nach der Kastration ist ein männliches Meerscheinchen noch bis zu 6 Wochen zeugungsfähig. Auch das solltest Du mit bedenken.

    Du brauchst für die Jungtieraufzucht viel Platz. Du musst die Geschlechter frühzeitig bestimmen und trennen (lassen?). Junge Böckchen sind ab einem Gewicht von ca (!) 250 - 300 Gramm bereits geschlechtsreif, hier heißt es aufpassen und regelmäßig wiegen. Dieses Gewicht kann uU schon mit 3 Wochen erreicht sein.

    Wohin mit den jungen Schweinchen? Hättest Du verantwortungsbewusste Abnehmer?

    Was Du nun aus diesen Denkanstössen machts bleibt sicher Dir überlassen. Natürlich ist es wunderbar zu sehen wie Jungtiere geboren werden und aufwachsen. Doch nicht immer ist es im Sinne der Tiere. Vielleicht könntest Du Dich ja auch mit einem bereits kastriertem Böckchen ( vielleicht aus dem Tierschutz?) oder einem anderem Weibchen anfreunden? Weibchenhaltung bei Meerscheinchen ist nach vernünftiger Vergesellschaftung idR kein Problem. Darüber nachzudenken ist es jedenfalls durchaus wert .

  10. #10
    HoppelSchatz Guest
    Ich wüede mir dann ja ein junges weibchen dazuholen und ich habe genug ställe für mein meeri nach der kastrierung genügen abnehmer habe ich auch.Aber mein großes problem ist das mein kaninchen sich mit keinem anderen versteht.?

  11. #11
    HoppelSchatz Guest
    Ich würde mir dann ja ein junges weibchen dazuholen und ich habe genug ställe für mein meeri nach der kastrierung genügen abnehmer habe ich auch.Aber mein großes problem ist das mein kaninchen sich mit keinem anderen versteht.?

  12. #12
    El Diabolo Guest
    Ah ja, ok jetzt hab ichs. Ich hatte verstanden das Du ein weibliches 4-jähriges Meerschweinchen hast...
    Scheinbar hast Du Deine Entscheidung in Bezug auf "einmal Babys" auch schon getroffen... Dann bleibt nur zu hoffen das alles so läuft wie Du es Dir erwünschst.

    Zum Thema Kaninchen und Vergesellschaftung hast Du ja bereits auch viele Tipps bekommen. Ich hoffe Du kannst einige Tipps umsetzen.

  13. #13
    Registriert seit
    07.06.2007
    Ort
    Karlsruhe,BW
    Beiträge
    758
    Warum musst du enfach mal Babys bekommen?
    Das bedeutet doch nur Stress für die Elterntiere, im Tierheim sitzen genügend Meeries die ein Zuhause suchen.
    Gib deinen Intressaten lieber die Adresse von Meerschweinchen Notstationen!
    Du hast überhaupt keine Erfahrung, die Gefahr das die Babys sterben ist sehr hoch.
    Hast du dich irgendwie mal darüber infomiert.
    Wenn du ein Kaninchen und ein Meerschweinchen zusammen hälst, wären wohl Babys das aller letzte was ich an deiner Stelle machen würde.
    4Tiere reichen doch vollkommen aus. Komm erst mal mit denen klar, bevor es zu Nachwuchs kommt.

    Wie oben schon erwähnt, gibt es keine Kaninchen die sich nicht vergesellschaften lassen.
    Hast du alles so gemacht, wie es auf der Internetseite steht, den Link der dir gegeben wurde?
    Frag bei einer Notstation für Kaninchen nach, ob diese Tiere zu vermitteln haben, was sie natürlich haben werden.
    Jede Kaninchenstation bietet Vergesellschaftung an, du kannst das also mit jemanden machen, der sich auskennt.
    Das wäre das Beste.
    Kümmer die schnell darum, die Rammler sind dort auch alle kastriert, da sparst du schon mal Geld, und kannst auf die Trennungsfrist von 6Wochen verzichten.

    So, noch einige Fragen:
    -->Wie viel Platz haben Kaninchen und Meerschweinchen dauerhaft zur Verfügung?
    -->Was fütterst du?

    LG

    Rhino & Amaya


  14. #14
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Zitat Zitat von HoppelSchatz Beitrag anzeigen
    mein kaninchen ist 6 und die anderen beiden waren 2, es stand sehr sehr viel platz zur verfügung und wir haben beide käfige vorher nebeneineander gestellt!!!!
    Bingo Das sind so gut wie alle Fehler, die man machen kann - der Alterunterschied viel zu groß und Aggressionen im Vorfeld, weil man sich gerochen hat ..

    Man kann nur hoffen, dass die Tiere, die da unbedingt schwanger werden sollen, noch jung genug sind, dass sie es rein körperlich verkraften ..

    Wenn Dir wirklich an den Tieren liegt, dann solltest Du dich mal durch den kompletten Inhalt von diebrain.de lesen ...

  15. #15
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    zum Thema Nachwuchs wurde schon alles gesagt. Die einzigste Frage, die ich dazu habe: Warum sollen deine Meeris unbedingt Babys bekommen???

    Dann schließe ich mich Ela an: Wenn ein Nin schwer zu vergesellschaften ist, dann müssen die Regeln eingehalten werden:
    - kein Sicht- u. Riechkontakt mind. 2 Wochen vor der Vergesellschaftung (VG) -> die Nins dürfen nicht im selben Zimmer sein u. sich auch nicht beim tgl. Auslauf begegnen => Null Kontakt vorher, sonst stauen sich Aggressionen auf, die sich bei der VG entladen
    - richte einen Raum her oder trenne ein Teil eines Raumes ab, den beide Nins nicht kennen u. dort auch nie vorher waren -> neutraler Ort (mind. 6m²)
    diesen neutralen Ort bestückst du mit Versteckmöglichkeiten (Pappkartons neu, sollte auch keinem bekannt sein) u. Futter
    - dann setzt du beide Tiere möglichst gleichzeitig dort hinein

    So, was jetzt passiert nennt sich Rang- u. Revierordnung klären. Das sieht zwar aus, als würden sich die Nins umbringen wollen, aber jagen, beißen, kratzen, knurren u. Fellfliegen ist normaler als normal, solange es unblutig bleibt.
    Die Nins müssen dann solange in diesem Raum bleiben bis sie zusammen kuscheln u. zusammen fressen, d.h. sie dürfen ab dem Beginn der VG nie wieder getrennt werden!!! Später kurzfrisstig geht das, aber in der sensiblen Phase der VG nicht.
    Wenn alles nach Harmonie aussieht, dürfen sie in ihr endgültiges Gehege einziehen. Dort wird es nochmals zu Rangeleien kommen, aber dann ist Ruhe.

    Jetzt wäre es sehr von Vorteil, wenn du nun endlich mal diese Fragen beantworten würdest:
    Zitat Zitat von BunnyMami
    So, noch einige Fragen:
    -->Wie viel Platz haben Kaninchen und Meerschweinchen dauerhaft zur Verfügung?
    -->Was fütterst du?
    -->Wie viel Auslauf bekommen sie?
    Wie groß wird das Gehege, der Käfig in dem deine beiden Nins einziehen sollen?

    PS: Vllt wäre es für dich u. deinen Tieren auch besser, wenn du dich für eine Tierart entscheidest u. die andere dann gute Hände weitervermittelst.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  16. #16
    HoppelSchatz Guest
    Meine Tiere bekommen sehr viel auslauf und Körnerfutter, Gemüse/Obst, Heu.
    Ich lasse mein Meeri jezz in ruhe aber kaufe ihm noch eine dame hinzu´. ich tuhe sie in getrennte ställe bis die 6 wochen von der kastration vorbei sind. Und mein Kaninchen verträgt sich immer noch mit keinem anderen.?

  17. #17
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Lehrte, Region Hannover
    Beiträge
    836
    Mir geht hier echt schon wieder der Hut hoch, aber ich bemühe mich trotzdem ruhig zu antworten.

    Du fragst hier nach Rat und bekommst ihn, von sehr erfahrenen Tierhaltern. Warum schlägst du ihn in den Wind? Zu den Kaninchen kann ich nichts sagen, da sind Molle und Ela die besten Ratgeberinnen, aber zu Meerschweinchen sage ich dir etwas.

    Lass das Böckchen zuerst kastrieren und hol dir nach den 6 Wochen Quarantäne aus dem Tierschutz oder dem Tierheim ein oder besser 2-3 Weibchen dazu. Wenn du das vor dem Winter machen willst, müssen die Tiere unbedingt aus Außenhaltung kommen, da sie sonst den Winter nicht überleben. Meerschweinchen sind sehr temperaturempfindlich.
    Wenn du Trockenfutter fütterst, steig am Besten aus Vitakraft Special Outdoor um. Das ist ein Pelletfutter, das zu den gesünderen zählt.
    Zum Thema züchten möchte ich dir sagen: Lass es sein. Oder hast du Seminare bezüglich Erbkrankheiten und Genetik vorzuweisen? Die Nachkommen von solch sinnlosem Vermehren sitzen tagaus tagein in den Zoohandlungen und fristen dort ihr Dasein, bis sie von den Vermehrern wieder abgeholt werden, um bei Schlangen- und Reptilienbesitzern als Lebendfutter zu landen.

    Bevor du dich jetzt fürchterlich über meinen Beitrag aufregst, denk bitte in Ruhe darüber nach. Fehler in der Tierhaltung haben wohl die meisten schon begangen. Auch ich gehöre dazu. Das kreidet dir/mir auch keiner an. Aber wenn du trotz guter Ratschläge nichts änderst bist du nicht geeignet Tiere zu halten.

    Liebe Grüße

    Andrea
    mit den 2 Meeridamen Lena und Lucy


    Lissie 11.08.2002-21.10.2007
    Mäxchen 01.02.2004-29.01.2008
    Mausi 14.07.2002-13.03.2009
    Gimli 02.04.2010
    Bonnie 17.06.2011
    Lilly 15.08.2002-04.07.2011
    Tess 15.09.2007-03.08.2011

  18. #18
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Meine Tiere bekommen sehr viel auslauf
    Das klärt leider immer noch nicht wie viel Platz deine Tiere 24h tgl. zur Verfügung haben u. wie viel Stunden Auslauf es am Tag sind, denn das ist sehr wichtig, wenn man bedenkt, dass Wildkaninchen mehr als 3km am Tag zurücklegen u. der Aktionsradius unserer Hausgenossen nicht geringer ist.
    Mit den Fragen zum Platz- u. Bewegungsangebot möchten wir einfach ausschließen, dass sie VG wegen zu wenig Platz immer scheitert.

    Körnerfutter, Gemüse/Obst, Heu.
    Gemüse, ein wenig Obst, Wasser u. viiiiiiel Heu machst du schon super, aber das Körnerfutter/Trockenfutter ist unnötig u. überteuert, weshalb du es besser im Zeitraum von 4 Wochen absetzen solltest. Wenn du trotzdem welches füttern möchtest, dann muss es unbedingt frei von Getreide, Zucker u. Milchprodukten sein!!! Bestellen kannst du soetwas z.B. bei www.hansemanns-team.de oder www.hasenhaus-odenwald.de Hier eine allg. Info zur artgerechten Ernährung von Nins (das gilt auch für Meeris):

    Die Fütterung sollte unter den besonderen ernährungsphysiologischen Aspekten bei Kaninchen überwiegend aus grob strukturierter Rohfaser, d.h. Heu und/oder Gras bestehen, alternativ in der warmen Jahreszeit Haltung auf der Wiese und somit Grasaufnahme.
    Der Blinddarm ist bei Kaninchen eine relativ große Gärkammer. Die Darmflora besteht überwiegend aus Anaerobiern und grampositiven Bakterien (Kokken, Laktobazillen), wohingegen E. coli und Cl. perfringens nur passager vorkommen. Eine hohe Anzahl der zuletzt genannten Keime ist immer als Dysbakteriose zu werten und meist durch Fütterungsfehler bedingt. Die spezielle Bakterienflora (vor allem Laktobazillen) ist in der Lage, Zellulose aufzuspalten, wodurch freie Fettsäuren entstehen, die resorbiert werden können und dem Kaninchen als Energie zur Verfügung stehen. Damit diese physiologische Darmflora funktioniert, bedarf es eines deutlich basischen Darm-ph-Wertes. Bei der Gabe rohfaserreicher Futtermittel ist dieser gewährleistet, bei der Verfütterung von Zucker- und stärkereichen Futtermitteln sinkt der ph-Wert von zwischen 8 und 9 auf zwischen 5 und 6 ab. Die Folge ist ein Absterben der physiologischen Darmflora und ein Überwuchern mit unerwünschten Keimen wie E. coli, die normalerweise nur in geringen Keimzahlen den Darm passieren.
    Außerdem wird in diesem Darmabschnitt ein sogenannter Blinddarmkot, die Caecotrophe, gebildet. Dabei handelt es sich um schleimüberzogene, trauben- bis wurstförmige, glänzende Gebilde. Dieser spezielle Weichkot, dessen Anteil am Gesamtkot bei über 30 % liegt, passiert die weiteren Abschnitte des Dickdarms weitgehend unverändert, wird von den Tieren direkt vom Enddarm abgenommen und unzerkaut geschluckt, was meist als "Putzbewegung" zu beobachten ist. Blinddarmkot besteht aus Bakterien, Mukoproteinen und Vitaminen, verweilt bis zu 6 Stunden im Magen und bleibt durch die Schleimhülle lange erhalten. Die in der Caecotrophe enthaltenen Bakterien sind durch ihre bakteriellen Enzyme so lange wirksam, bis sie durch die Salzsäure des Magens inaktiviert werden. Anschließend erfolgt im Magen und Dünndarm eine Auflösung der Schleimhülle mit nachfolgender Verdauung. Auf diese Weise sind Kaninchen in der Lage, aus zellulosereichen Futtermitteln – die keinerlei sonstige Inhaltsstoffe wie Proteine, Fette, Kohlenhydrate oder Vitamine beinhalten müssen – alle für sie essentiellen Nährstoffe selbst zu synthetisieren.

    Eine artgerechte Fütterung besteht aus stets verfügbarem Heu und/oder Gras als Grundfutter und kann durch abwechslungsreiches Frischfutter (Blätter, Kräuter, Gemüse, Obst) ergänzt werden.

    Körnerfutter (Weizen, Roggen, Hafer und Haferflocken, Mais und Maisprodukte sowie Reis und Reisprodukte – Puffreis!) ist stärkereiches, zellulosearmes Futter und entspricht nicht dem ernährungsphysiologischen Bedarf dieser Tierart.
    Getreide, Mais und Reis sind auf den Weltmärkten billige Futtermittel, die ansehnlich zubereitet und attraktiv verpackt als Futter für Kaninchen und Meerschweinchen von der Futtermittelindustrie angeboten werden. Ob in Fertigpackungen oder nach Art großer „Bonbonnieren“, aus denen sich der Verbraucher die Einzelkomponenten selbst zusammenstellen kann, ist es ein leicht zu handhabendes Futtermittel, das von Kaninchen leicht akzeptiert wird und wenig Schmutz bei der Fütterung hinterlässt. Kaninchen sind mit sehr effizienten Kompensationsmechanismen ausgestattet, mit denen zellulosehaltige Partikel aus dem Dickdarm retrograd ins Caecum zurück transportiert werden können. Auf diese Weise kann diese viel zu energiereiche Stärkefütterung zwar zunächst - äußerlich betrachtet - unbeschadet ausgeglichen werden, die Folgen werden jedoch mit der Zeit offensichtlich:

    - Bei der Futteraufnahme werden Körner mit den Zähnen zerquetscht und nicht lange genug mit den Backenzähnen gemahlen, so dass der Zahnabrieb ungenügend ist und überlange Zähne entstehen. Folge: die Tiere entwickeln in die Zunge oder in die Backenschleimhaut einspießende Zahnspitzen, die bedingt durch die Schmerzhaftigkeit die Nahrungsaufnahme erschweren oder gar verhindern, was vom Tierhalter häufig nicht unmittelbar bemerkt wird.

    - Tiere mit chronischen Durchfällen, die mit kotverschmiertem Fell im Anogenitalbereich gekennzeichnet sind.

    - Trommelsucht der Kaninchen als Folge von Fehlgärungen im Blinddarm: die Stärke wird zu Zucker abgebaut und dieser wird durch Hefen, welche mit dem Frischfutter aufgenommen werden, vergoren. In der Folge bilden sich Gase, die nicht entweichen können, so dass der Darm aufbläht, die Darmwände gestaut werden und die Tiere hochgradige Bauchschmerzen und Kreislaufprobleme erleiden – vergleichbar mit jenen bei der Magendrehung des Hundes!

    - Übergewichtige Tiere, die mit der Zeit bewegungsunlustig werden.

    - Fliegenbefall in der Sommerzeit mit Ablage von Fliegeneiern in die Haut der Tiere und Entwicklung von Fliegenmaden, die in kurzer Zeit große Hautschäden verursachen.

    - Herzkreislaufprobleme mit Luftnot

    - Leberverfettung

    Achtung:
    Snacks für Kaninchen und Meerschweinchen beinhalten gemäß der Packungsdeklarationen Zucker, Mehl, Maiskleie, Hartbiscuit, Zuckerrohrmelasse, Bäckerei-Nebenerzeugnisse, ausgesuchte Getreidearten, wertvolle aufgepoppte Getreidesorten, Saaten, gehackte Nüsse, Honig, pflanzliche Nebenerzeugnisse, tierisches Eiweiß, tierische Nebenerzeugnisse, frische Eier, Milch- und Molkereierzeugnisse, Joghurtpulver ... und sind deshalb nicht artgerecht!!!

    Quelle: http://www.birgit-drescher.de/kaninchen.html
    Wie viel wiegt denn deine Häsin?

    Übergewicht u. Verdauungsprobleme machen auch eine VG schwierig.

    Dass deine Häsin schwierig zu vergesellschaften ist, liegt vllt. auch daran, dass sie Veränderungen an der Gebärmutter hat, was dauerhafte Hormonstörungen auslöst u. Aggressionen provoziert. Das nennt sich Scheinschwangerschaft: http://www.diebrain.de/k-schein.html
    Da diese Veränderungen auch lebensgefährlich sein können, wäre es gut, wenn du mit ihr mal zum TA gehst u. die Gebärmutter abtasten oder Ultraschallen lässt. Möglicherweise wird dann eine Kastration nötig!
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  19. #19
    El Diabolo Guest
    Zitat Zitat von anheimer Beitrag anzeigen
    Lass das Böckchen zuerst kastrieren und hol dir nach den 6 Wochen Quarantäne aus dem Tierschutz oder dem Tierheim ein oder besser 2-3 Weibchen dazu. Wenn du das vor dem Winter machen willst, müssen die Tiere unbedingt aus Außenhaltung kommen

    Dem schliesse ich mich uneingeschränkt an.

  20. #20
    HoppelSchatz Guest
    wie viel platz brauch man denn umgefähr für 3 meerschweinchin?

  21. #21
    El Diabolo Guest
    Zitat Zitat von HoppelSchatz Beitrag anzeigen
    wie viel platz brauch man denn umgefähr für 3 meerschweinchin?
    Wenn man sich nach den gängigen Empfehlungen richten möchte sollte man pro weiblichem Schweinchen einen halben qm als Mindestmaß rechnen. Bei Böcken rechnet man gerne mit einem qm pro Tier. Je größer desto besser.


    Ninchen sollten der Empfehlung erfahrener Halter nach mindestens 2 qm pro Tier zu freien Verfügung haben.

  22. #22
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Lehrte, Region Hannover
    Beiträge
    836
    Die Angabe beinhalten aber nicht den zusätzlichen täglichen Auslauf. Wenn die Tiere dauerhaft in einem Gehege gehalten werden, brauchen Meerschweinchen locker das doppelte. Bei Kaninchen weiß ich das nicht.

    Andrea
    mit den 2 Meeridamen Lena und Lucy


    Lissie 11.08.2002-21.10.2007
    Mäxchen 01.02.2004-29.01.2008
    Mausi 14.07.2002-13.03.2009
    Gimli 02.04.2010
    Bonnie 17.06.2011
    Lilly 15.08.2002-04.07.2011
    Tess 15.09.2007-03.08.2011

  23. #23
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    ihr habt schon recht: Nins brauchen pro Tier in Innenhaltung dauerhaft mind. 2m²+4-6h Auslauf tägl.

    Brauchen Meeris nicht dauerhaft 1m² pro Tier, egal ob Weibchen oder Männchen?
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  24. #24
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Lehrte, Region Hannover
    Beiträge
    836
    Minimum bei Schweinchen in gemischten Gruppen, d. h. 1 kastriertes Böckchen und mehrere Mädels sind 0,5 qm. Dazu brauchen sie aber auch eine Rennstrecke. Ein 3-stöckiger Käfig mit 1,5 qm für drei Schweinchen reicht also nicht dauerhaft.

    Bei einer Mädelgruppe verhält es sich genauso, wie bei einer gemischten Gruppe.

    Bei einer Böckchengruppe verhält es sich anders. Da ist das Minimum 1 qm pro Tier. Egal, ob sie kastriert sind oder nicht. Allerdings muss man bei einer Böckchengruppe immer damit rechnen, dass sie sich total zerstreiten. Böckchenhaltung ist absolut nichts für Anfänger und schon gar nicht, wenn nicht genug Platz vorhanden ist, um jedem Böckchen mindestens ein Mädel zu gönnen.

    Meine 5 Schweinchen (1 kastriertes Böckchen und 4 Mädels) haben 5 qm. Darin ist ein Bodenauslauf mit 2,4 m Länge und 1,2 m Breite enthalten. Das reicht den Fünfen locker auch ohne zusätzlichen Auslauf, weil sie darin viele Liege- und Versteckmöglichkeiten haben. Und auch mal richtig flitzen können.

    Ich hoffe, ich konnte dir helfen, Molle.

    Andrea
    mit den 2 Meeridamen Lena und Lucy


    Lissie 11.08.2002-21.10.2007
    Mäxchen 01.02.2004-29.01.2008
    Mausi 14.07.2002-13.03.2009
    Gimli 02.04.2010
    Bonnie 17.06.2011
    Lilly 15.08.2002-04.07.2011
    Tess 15.09.2007-03.08.2011

  25. #25
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen, Molle.
    - gemischte Gruppen oder Mädelsgruppen: 0,5m² pro Tier
    - reine Böckchengruppen: 1m² pro Tier
    => alles immer mit Strecke zum rennen

    Wenn's so richtig angekommen ist, dann hab ich's kapiert. Danke!
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  26. #26
    HoppelSchatz Guest
    ok

  27. #27
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    was wird nun aus deinen einsamen Kaninchen, denn um dein Meeris soll ja wohl artgerecht Gesellschaft bekommen, wie es sich so liest???
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  28. #28
    Registriert seit
    08.01.2006
    Ort
    Lehrte, Region Hannover
    Beiträge
    836
    Zitat Zitat von Molle Beitrag anzeigen
    Hej,

    - gemischte Gruppen oder Mädelsgruppen: 0,5m² pro Tier
    - reine Böckchengruppen: 1m² pro Tier
    => alles immer mit Strecke zum rennen

    Wenn's so richtig angekommen ist, dann hab ich's kapiert. Danke!

    Andrea
    mit den 2 Meeridamen Lena und Lucy


    Lissie 11.08.2002-21.10.2007
    Mäxchen 01.02.2004-29.01.2008
    Mausi 14.07.2002-13.03.2009
    Gimli 02.04.2010
    Bonnie 17.06.2011
    Lilly 15.08.2002-04.07.2011
    Tess 15.09.2007-03.08.2011

  29. #29
    HoppelSchatz Guest
    ich kaufe meinem Kaninchen nich ein kstriertes männchin dazu (dafäur brauche ich dann nur noch einen größeren stall) und mein Meeri beglücke ich mit 2 Damen.

    LG Hoppelschatz

  30. #30
    El Diabolo Guest
    Und bitte denke weiterhin daran das die Neuzugänge Aussenhaltung gewöhnt sein sollten, bei uns sinken die Temps in der Nacht teilweise schon auf nur noch 2-3 Grad über 0. Für Tiere die das nicht gewohnt sind + der Stress (ungewohnte neue Umgebung, die Vergesellschaftung,...) kann das zu einer argen Belastung werden. Bitte hab ein wachsames Auge darauf.

    Und auch wenn Dus warscheinlich nicht hören möchtest, wenn Du Deinem unkastriertem Meerimann jetzt 2 Mädels dazu setzt bekommen die beiden mitten im Winter ihre Jungen. Die Schweinchen einfach dann reinholen von draussen Frost auf drinnen wohlig beheizte Wohnung ist nicht anzuraten. Lässt Du ihn erst noch kastrieren und die 6 Wochen Quarantäne absitzen hockt er bis Dezember alleine, bei dann vermutlich Minusgraden. Alles nicht so einfach, wenn der Zeitdruck wegen dem Winter dahintersteht...
    In diesem Falle würde ich evtl in Erwägung ziehen (wenns meine Schweinchen wären, allerdings hätte ich auch die räumliche Möglichkeit dazu) den Bock kastrieren zu lassen, ihn diesen Winter drinnen zu lassen. Die 6 Wochen Kastraquarantäne abwarten, ihm dann die beiden Mädels dazuholen und erst im nächstem Frühjahr wieder raus.

    Letztlich liegt das natürlich an Dir welchen Weg Du einschlagen möchtest. Ich wünsch Dir jedenfalls von Herzen alles alles gute für die geplanten Vergesellschaftungen.

  31. #31
    HoppelSchatz Guest
    ioch glaube ich stelle mein kaninchen und mein meeri in einen neben raum vond er gerage dort íst es incht zu heiß und auch nichtz zu kalt es wäre nicht so eine große umstelung für sie. Und die damen für mein meeri können dann wahrscheinlich auch schobn früher einziehen.
    LG Hoppelschatz

  32. #32
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    ich kaufe meinem Kaninchen nich ein kstriertes männchin dazu (dafäur brauche ich dann nur noch einen größeren stall)
    Wieso nicht?
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  33. #33
    HoppelSchatz Guest
    hab ich mich ißwie verschreiben. Also ich kaufe ihr eins dazu

  34. #34
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    sehr gut! Einen größeren Stall brauchst du aber nicht, weil es einen 4m²-Stall nicht gibt, d.h. du brauchst vor deinen jetzigen Stall nur ein Gehege davor stellen. Das ist auch viel günstiger/billiger, als einen neuen Stall zu kaufen!!!
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  35. #35
    HoppelSchatz Guest
    ah ok das is gut

  36. #36
    VWFahrerin Guest
    ich würde dir empfehlen (wie meine vorrednerinnen) entweder du holst dir noch nen kastr.hasen und nen kastr. meerschweinchen du gibst einen von beiden weg.dann brauchst du jeweils nur hase/meerschwein holen ... außer du willst dich von beiden nich trennen,jedoch solltest du genügend platz für beide haben.. damit sie auslauf habn...

    mfg die sunny un der KokxXx

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nach dem Tod der Genossin lebt Häsin auf???
    Von Knubbelnase im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.09.2008, 21:01
  2. Meine Häsin mit 1/2j. kratzt und beisst
    Von Zoras-Besitzer im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 13:22
  3. Meine Häsin verliert Fell
    Von tanja s im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 08:46
  4. Meine Bonny lebt nicht mehr
    Von malin im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.02.2004, 22:55
  5. Meine Mietze soll Gesellschaft bekommen
    Von Ramona81 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 19.10.2003, 19:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •