Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: Ernährung v. Katze mit versch. Krankheiten

  1. #1
    sunnyfeeling Guest

    Exclamation Ernährung v. Katze mit versch. Krankheiten

    Hallo! Ich habe im Februar diesen Jahres eine Katze aus dem Tierheim geholt, die eine Schilddrüsenüberfunktion, erhöhte Nierenwerte (=chron.Niereninsuffizienz???) , Arthrosen u Spongiosen(?) hat. Mein Problem mit ihr ist die Ernährung, denn schon im Tierheim sagte man mir, dass sie das Nierenfutter nur schlecht frisst u sie ihr schon dort normales Futter gegeben haben. Sie war damals schon sehr schlank, wog nur ca.3,1kg u hat seitdem sie bei mir war u nur noch Nierenfutter bekam, 200g abgenommen. Das Trofu von Royal Canin mag sie ziemlich gern, hat sie immer ein Schälchen dazustehen, an dem sie dich bedienen kann. Aber das Nassfutter ist das Problem: Habe eigentlich schon alle im Handel erhältlichen ausprobiert,auch die vom Tierarzt, aber nach 2-3 Tagen frisst sie davon nicht mal mehr eine Dose bzw. ein Beutelchen. Und nachdem sie nur noch 2,9kg gewogen hat, bin ich dazu übergegangen, ihr normales Nassfutter (Whiskas,Felix oder Iams) zusammen mit Ipakitine (Diät-Ergänzungsfuttermittel in Pulverform) zu geben, was sie auch sehr gut annimmt u jetzt 2 Beutel tgl. frisst und auch wieder zugenommen hat.
    Trotzdem habe ich jetzt aber ein schlechtes Gewissen, weil ich net weiß ob das überhaupt gut für sie ist u von den Tierärzten im Tierheim fühle ich mich auch net gut beraten, weil ich das Gefühl habe, dass die im Grunde auch keine Ahnung haben. Meine Katze hat in letzter Zeit auch öfters erbrochen (ca.2-3 Mal im Monat), was vorher seltener war. Nun mache ich mir aber Sorgen, obwohl sie ansonsten einen guten Eindruck macht. Sie miaut viel, läuft durch die Wohnung, schnurrt u ihr Fell sieht viel besser aus u man hat den Eindruck, dass sie viel jünger ist als 13 Jahre.
    Kann mir irgendjemand helfen, der vielleicht ähnliche Erfahrungen mit so einer kranken Mietze gemacht hat???Habt ihr Tipps, was ich besser machen könnte? Sie ist meine erste Katze u ein Fundtier u ich möchte sie gern noch länger haben. Ich bin euch sehr dankbar für eure Hilfe!!!

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Hallo sunnyfeeling,
    herzlich wilkommen.

    Nun, das ist nicht ganz einfach, aber zu lösen.

    Du schreibst nicht, wie die Schilddrüsenüberfunktion behandelt wird.

    Als Futter würde ich dir eigentlich Rohfütterung empfehlen, aber ein hochwertiges Nassfutter wäre auch sehr gut für deine Katze, evtl. mit etwas Wasser verlängert (anfangen mit einem Teelöffel voll an jede Portion und dann etwas steigern), das wäre hilfreich für die Nieren.

    Trofu ist gerade für Nierenprobleme nicht gut. Soviel Wasser kann die Katze gar nicht trinken, um den Mangel auszugleichen.
    Etwas Taurin würde ich noch zusätzlich ans Nassfutter geben, das weckt die Lebensgeister zusätzlich.
    Da aber keine taurin-haltigen Leckerlis, sondern reines Taurin.

    Es gibt hier eine Sortenliste mit Bewertung der Futtersorten https://forum.zooplus.de/nassfutter/t...ert-62757.html

    Da kannst du zwei oder drei Sorten auswählen, die du deiner Katze füttern kannst.

    Tierärzte sind nicht so gut informiert, wenn es ums Ftter geht.
    Aber du hast ja hierher gefunden, da bekommst du Rat
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  3. #3
    sunnyfeeling Guest
    Also gegen die Schilddrüsenüberfunktion bekommt sie 2,5mg Felimazole, die frisst sie aber nur eingerollt in Leberwurst(weiß halt was sie will)
    Bedeutet Rohfutter sowas wie gekochtes Hühnchen mit Reis u Olivenöl? Hat mir mal ne Tierärztin empfohlen, aber das mochte meine Katze nicht u nur Hühnchen ist doch bestimmt auch net gesund oder?
    Das Trockenfutter was sie bekommt ist spezielles Renal-Futter, also extra für die Niere, ist das trotzdem schlecht? Trinken tut sie eigentlich sehr gut.
    Kannst du von dieser Liste ein Futter empfehlen, was net allzu teuer ist??Bin nämlich noch Azubi u da sind meine finanziellen Mittel auch begrenzt.

    lg...Victoria&Farina

  4. #4
    Drottning Guest
    Das Trockenfutter "extra für die Nieren" kannst du vergessen.

    Rohfütterung bedeutet rohes Fleisch, nicht gekocht. Wenn du es nur ab und an gibst, brauchst du nichts dazu geben. Das ist seeeeehr gesund!!!

    Olivenöl - ich glaube nicht, dass das eine gute Idee deiner TÄ war... Kein Wunder, dass sie da nicht dran gegangen ist. Du kannst jede Fleischsorte roh füttern, nur bei Schwein solltest du vorsichtig sein - da nur aus wirklich gesicherter Herkunft (Deutschland oder Österreich).

    Preiswertes Nassfutter: Shah oder Lux vom Aldi! Nicht die anderen Sorten, die taugen nichts.

  5. #5
    CoonieLove Guest
    Wenn sie CNI hat dann meld Dich bitte hier an: http://de.groups.yahoo.com/group/nierenkranke_Katze/
    Hier bekommst Du alles gesagt zwecks der richtigen Fütterung!!
    Bei CNI ist selber kochen das beste!!! Meld Dich an und Dir wird geholfen.

    Bei Schilddrüsenüberfunktion gibt es Thyreostatika, also Tabletten. Hängt oftmals schwer mit CNI zusammen! Ebenso Herzfehler und entzündetes Zahnfleisch.

  6. #6
    CoonieLove Guest
    Du kannst jede Fleischsorte roh füttern, nur bei Schwein solltest du vorsichtig sein - da nur aus wirklich gesicherter Herkunft (Deutschland oder Österreich).
    3 Wochen einfrieren und der Virus ist tot. Oder eben kochen.

  7. #7
    CoonieLove Guest
    Ps.: bei CNI (chron.Niereninsuffienz) besser NICHT roh füttern, da die Magensäure zu agressiv wird. CNIchen spucken ja viel.

    Wenn sie diese Erkrankung hat, dann ist dieses Forum hier das falsche für Dich.

    Folgende Seite ist die informativste online-Seite zu CNI die es gibt:

    http://www.felinecrf.info/index.htm

    Aber Du musst unbedingt ein grosses Blutbild machen lassen!!!!!!!!!! Hierbei wichtig: Kretininwert, Harnstoffwert, Phosphorwert, Schilddrüse (T4..), alles halt. Bei Fragen kannst mir gern ne PN schicken. Ist alles sehr wage was Du schreibst von wegen 'erhöhte Nierenwerte (?)'. Das kann die Katze innerhalb eines halben Jahres umbringen, wenn Du nicht richtig handelst!!! Futter ist nicht alles. Und das einzige halbwegs 'ok'-Nierenfutter (bloß von der Zusammensetzung und gern gefuttert wird es nicht, geschweige denn von der Abwechslung...:-() ist Kattovitt 'Low Protein' ok? ABER: Das ist nur Niernschonkost und KEINE Nierendiät (hängt davon ab wie schlimm die Werte sind). Kaufe bitte KEIN Beaphar oder sonst was. Und am besten eben selber kochen, aber das Rezept darf ich Dir hier nicht geben, deshalb anmelden!

    PS.: Du bist Azubi und holst Dir ein CNIchen???? Wow! Mein Respekt hast. Ich bin Studentin und mich haben die Untersuchungen fast umgebracht. Selber kochen ist auf jeden Fall das absolut beste was Du machen kannst!! Es wird sehr gerne gefuttert und Du kommst günstiger weg als mit dem schrecklichen Industriefutter. Und um Gottes willen füttere KEIN Trockenfutter!!!! Davon kommt es doch u.a.!!!

  8. #8
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Ich würde mit der Katze eigentlich von ganz vorn anfangen. Also, laß sie beim TA komplett durchchecken, ein geriatrisches Profil (Blutbild) erstellen lassen und dann sehen, wie die Werte wirklich sind. Das ist alles ein wenig schwammig, was Du vom TH als Infos bekommen hast. Die "erhöhten Nierenwerte" können mit der SD zusammenhängen, d.h. ist sie gut eingestellt, könnten sich die Nierenwerte stabilisieren.
    Wenn Du einen Status Quo hast, kannst Du Dich ums Futter kümmern. Also, schnell zum TA!
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  9. #9
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Ups, ich sollte doch genauer lesen.

    Es ist also gar nicht ganz klar, wie die Blutwerte der Katze sind.

    Dann wäre, wie GabiLE schreibt, ein komplettes geriatrische Profil wichtig.

    Weiß jemand, was das etwa kostet, dass sunnyfeeling nicht umfällt.

    Ich hatte für meinen Janek aus dem TH im Mai auch die Diagnose SchilddrüsenUNTER-Funktion und letztendlich war es eine ÜBER-Funktion.

    Er bekommt Felimazole 5 mg, täglich eine, verträgt sie gut.
    Janek ist aber auch erst 4 Jahre.

    Der T4-Wert (Schilddrüse) sollte dann auch immer mal wiedergetestet werden, aber momentan wären ALLE Werte wichtig.
    Nun ist es bei eine eng begrenzten Geldmenge etwas schwierig.

    Trotzdem solltest du dir einen anderen TA suchen, ich werde das Gefühl nicht los, dass die TÄ der Tierheime nicht immer so optimal arbeiten. Ich kann das aber nicht konkret begründen, und bitte, es gilt NICHT für alle.
    (Bitte da jetzt nicht drüber diskutieren )
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  10. #10
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Soll keine Diskussionsgrundlage sein, aber diese TA-Erfahrung habe ich auch...

    Meine Cillie wurde immer dürrer, fraß wie ein Scheunendrescher, leckte sich die Haare weg. Daraufhin hat die TA ein geriatrisches Profil http://www.katzen-links.de/katzenfor...hp/t-5552.html erstellt. Ich habe für die generelle Untersuchung und den Laborcheck ca. 75€ bezahlt. Differiert natürlich je nach TA und Labor. Ist aber trotzdem gut investiertes Geld, denn nur so weißt Du, was mit der Miez überhaupt ist.

    Bei Cillie waren die Nieren- und Leberwerte stark erhöht und sie hatte sehr hohen Blutdruck, alles jedoch aufgrund der SDÜF. Irgendwo habe ich gelesen, dass Nierenwerte nur aussagefähig sind, wenn die Hormonlage der SD ausgeglichen ist. Als sie gut eingestellt war, haben sich die anderen Werte eingepegelt. Vielleicht ist das bei Deiner Miez auch so? Sie wurde engmaschig überwacht, d.h. nach 14 Tagen wieder ein komplettes Blutbild, dann nochmal noch 4 Wochen. Da sich alle Werte stabilisiert hatten, wird jetzt nur noch die SD überprüft und zwar aller 3 Monate. Jedoch lasse ich 1x/Jahr ein komplettes BB erstellen. Dies sollte man bei älteren Katzen alle 1-2 Jahren machen lassen.

    Das Erbrechen kann übrigens von den SD-Tabletten kommen.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  11. #11
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Wollen wir sunnylucky nicht verunsichern, wichtig wäre jetzt das Blutbild und ein anderer TA und dann kann sie weitersehen.

    Ich achte bei Janek drauf, dass er einen gefüllten Magen hat, wenn ich ihm die Felimazole gebe.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  12. #12
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Ich achte bei Janek drauf, dass er einen gefüllten Magen hat, wenn ich ihm die Felimazole gebe.
    Ja, ich auch, wobei Cillie Carbimazol bekommt. Das soll wohl weniger Nebenwirkungen haben.

    So, nun bin ich mal gespannt, was beim BB rauskommt.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  13. #13
    sunnyfeeling Guest
    Wow also erstmal vielen Dank an alle für die Antworten, bin richtig baff.
    Also das Trockenfutter hab ich ihr heute schweren Herzens weggenommen,hab schon ein bissl Angst bekommen.
    Über die Kosten für die Blutuntersuchungen braucht ihr euch keine Sorgen machen, da meine Fari aus dem Tierheim ist u die Erkrankungen dort festgestellt wurden, bekomme ich alles in dem Zusammenhang umsonst, also die BB und Medikamente. Problem ist momentan nur, dass die immer nur bis 16 Uhr aufhaben und ich frühestens um diese Uhrzeit zu Hause bin, also muss ich jetzt noch ca. 3 Wochen ohne den Befund auskommen.
    Werd ihr jetzt auch ihre Tablette erst nach dem Essen geben, vielleicht hilft es ja.
    Also so wie ich das momentan sehe, weiß ich gar nicht genau, ob sie CNI hat oder? Denn auf dem Blatt vom Tierheim stand halt nur, dass sie erhöhte Nierenwerte hat. Ich war ja auch schon ein paar Mal da zur Untersuchung und da waren sie Werte soweit ich mich erinnere ok, nur ich Blutzucker war erhöht. Sie hat aber kein Diabetes, sondern es kam wohl von der Aufregung, sie ist da immer ganz schlimm mit bei.

  14. #14
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Durch eine Schilddrüsenüberfunktion kan eine CNI vorgetäuscht werden, sie kann sie aber auch verdecken.
    Der T4-Wert (Thyroxin) sollte deshalb gut eingestellt sein mit dem Felimazole.
    Dann erst kann man die anderen Werte richtig beurteilen.
    Wenn sie erhöhte Blutzuckerwerte hatte, kannst du allein schon durch Weglassen des Trofu einiges erreichen. Da ist nämlich zuuuviel Getreide und meist zuviel Pflanzenfett drinne, was gar nicht gut für die Verdauung der Katze ist.

    Ja, versuchs mal, die Tablette nach der Mahllzeit zu geben. Kann auch ein Weilchen danach sein.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  15. #15
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Ja, versuchs mal, die Tablette auf vollen Magen zu geben. Wobei die Gefahr besteht, dass sie satt ist. Das Problem hatte ich mit Cillie. Jetzt mache ich das mehr oder weniger gleichzeitig, d.h. ich befüll die Näpfe, mache die Pille fertig, roll sie in Hack (nur so nimmt sie sie), fütter sie ein wenig mit Hack an, so dass sie halb am Durchdrehen ist vor Hunger dann mogel ich die Pille rein. Sobald die runter ist, stell ich die Näpfe hin, so dass sie sich gleich den Bauch vollhauen kann.

    Wieviel Medi musst Du geben? Hab ich das überlesen? Cillie bekommt 1 1/4 pro Tag. Die teil ich auf, d.h. morgens 3/4 und abends eine halbe. Dann ist das nicht so ein Hammer auf einmal.

    Noch ne Frage. Die Öffnungszeiten bis 16 Uhr sind die vom TA im TH? Habe ich das richtig verstanden? Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, sie morgens abzugeben und nachmittags zu holen. Das mache ich immer mit Paul so, da der immer austickt beim TA und sie ihn so in einer ruhigen Minute behandeln können.

    Wenn Du die Blutwerte hast, lass Dir von einen Ausdruck mitgeben. Wenn Du magst, stell sie hier ein.

    Es gibt auch ein extra Thema zu SDÜF unter Gesundheit https://forum.zooplus.de/katzen-gesun...746/page4.html Komm doch mal vorbei.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  16. #16
    sunnyfeeling Guest
    Sie bekommt nur 2,5 mg Felimazole, also eine halbe Tablette abends. Ist nur immer blöd mit dem Teilen, weil das ja so Dragees sind, Wie macht ihr das denn? Hab zwar einen Tablettenteiler aus der Aptheke, aber so richtig funktioniert das nicht.
    Ja die Öffnungszeiten sind tgl. von 11 bis 16 h, auch am Wochenende, da ich jedoch einen Nebenjob am WE nachts habe u tagsüber schlafen muss, bringt mir das gar nichts. Und Blut abnehmen kann nur unter der Woche oder Samstags, ansonsten werden die grantig. Also muss ich immer warten, wenn ich mal unter der Woche frei habe, weil das Tierheim Berlin ja auch etwas außerhalb liegt u man mit öffentlichen Verkehrsmitteln etwas länger braucht.
    Weiß nicht, ob ich sie dalassen könnte, aber wohl wäre mir dabei auch nicht, ich glaube, dann hätte sie noch mehr Angst. Sie tobt ja auch nicht, sie ist nur furchtbar aufgeregt u ihr herz klopft ganz doll.
    War jetzt auch schon auf der Homepage zum Thema CNI, aber von den dort beschriebenen Symptomen habe ich bei meiner Fari bis jetzt Gott sei Dank eigentlich noch gar nichts bemerkt.*klopfaufholz*

  17. #17
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Ich klopf mit auf Holz.

    Hm, Cillie bekommt ja Carbimazol, das sind keine Dragees, sondern normale Tabletten mit Rille in der Mitte. Ich muss die ja vierteln. Mit nem scharfen Messer klappt das ganz gut. Vielleicht meldet sich Katzenzahn nochmal dazu.

    Wenn Du es schaffst, wäre es schön, wenn der Bluttest demnächst gemacht wird. Umso schneller kann man etwas unternehmen.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  18. #18
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Felimazole darf man nicht teilen.

    Es ist für viele ein Problem, eine Tablette zu geben.
    Ich lege mir die Tablette (5 mg Felimazole ist ganz schön klein) und ein paar Leckerlis zurecht.
    Setze mich hin, nehme Janek auf den Schoß, dass sein Kopf zu meiner rechten Seite zeigt, halte ihn mit dem linken Arm fest, dass er auch nicht nach hinten weg kann. Nehme die Tablette zwischen rechten Daumen u. Zeigefinger.

    Dann strecke ich mit der linken Hand seinen Kopf nach oben, öffne vorsichtig mit dem rechten Zeigefinger das Mäulchen und lasse die Tablette ganz weit hinten in die Kehle fallen.
    Mäulchen zuklappen und warten, bis Katze geschluckt hat, Kopf gestreckt halten und Kehle massieren.
    Danach gibt es die Leckerlis und ein großes Lob.

    Ich habe das 14 Monate mit Pitti geübt, der musste 1 größere und eine kleine Tablette täglich nehmen.
    Und mit Janek klappt das jetzt seit Ende Juni auch sehr gut.
    Man muss nur selber recht rugig abei bleiben, nicht schimpfen, sondern wenns geschafft ist, loooooben und Leckerlis geben.

    Es ist nur an den ersten Tagen schwierig.
    Wenn man ruhig bleibt, und die Katze merkt, dass es gar nicht sooo schlimm ist, klappt es jeden Tag besser
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  19. #19
    sunnyfeeling Guest
    Also mein Vertrauen in die Tierheim-Tierärzte sinkt mit jedem Beitrag. Das Problem mit den Dragees habe ich auch schon angesprochen, da ich selbst eine Ausbildung in der Kinderkrankenpflege mache u eigentlich auch davon ausgegangen bin, dass man überzogene Tabletten nicht teilen darf, was mir auch eine private Tierärztin bestätigt hat. Sie meinte auch, Felimazole gibt es auch als 2,5mg Dragees u hat mir auch die Packung gezeigt.
    Im Tierheim habe ich es dann auch nochmals angesprochen, die meinten gibt es wohl nicht, haben auch in ihrem Katalog nachgeschaut u meinten auch, dass das Teilen in Ordnung wäre, obwohl auch im Beipackzettel steht, dass man es nicht darf. Nur was soll ich machen, wenn die das sagen?Nur alle 2 Tage geben ist mir auch zu unsicher, am Anfang sollte ich die Tabletten sogar vierteln, was mir dann aber echt zu blöd war.
    Mit der Tablettengabe habe ich überhaupt keine Probleme, sie frisst es zwar wie gesagt nur in Leberwurst, aber damit kann ich sehr gut leben.
    Ich werde so schnell ich kann zum Tierheim fahren, was aber wohl erst in etwas mehr als 2 Wochen sein wird, weil ich vorher einfach nie zu deren Öffnungszeiten fahren kann!

  20. #20
    sunnyfeeling Guest
    Achso und ich habe die Dragees erst auf die Heizung gestellt und siehe da, das Teilen mit dem Ding aus der Apotheke klappt fast reibungslos!!!Schmelzen zwar nicht aber werden einfach etwas weniger hart

  21. #21
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Wie ich das verstanden habe, bekommst du die Felimazole vom Tierheim
    Da könnte es sein, dass die 5 mg billiger sind als die 2,5 mg.
    Ist ja bei Menschenmedis auch so.
    Und das TH muss halt um jeden Preis sparen.

    Gaby, was kosten eigentlich die Carbimazole.
    Ich habe für 100 Stück Felim. 5 mg bei meinem TA 38,64 bezahlt.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  22. #22
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von sunnyfeeling Beitrag anzeigen
    Also mein Vertrauen in die Tierheim-Tierärzte sinkt mit jedem Beitrag. ...Ich werde so schnell ich kann zum Tierheim fahren, was aber wohl erst in etwas mehr als 2 Wochen sein wird, weil ich vorher einfach nie zu deren Öffnungszeiten fahren kann!
    Hm, ich weiß nicht, aber willst Du da wirklich noch hingehen? Sicherlich, sie bezahlen Dir die Behandlungskosten, aber was nützt Dir das, wenn sie 1. Blindfische sind, Du 2. ewig Benzin verfährst und 3. die Termine zeitlich kaum wahrnehmen kannst.

    Wenn es bei Dir finanziell möglich ist, würde ich mir einen TA um die Ecke suchen. Da kannst Du schnell mal hin, wenn etwas ist.

    Ich denke, mit der Behandlung, die sie beim TH-TA erfährt, wird es langfristig teurer, trotz des kostenlosen TA-Service.


    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Gaby, was kosten eigentlich die Carbimazole.
    Ich habe für 100 Stück Felim. 5 mg bei meinem TA 38,64 bezahlt.
    Wesentlich weniger. Guck mal http://www.medvergleich.de/Preisverg...NG-100+ST.html Hatte auch schon die von HEXAL, Preis ist ähnlich.

    Ich habe irgendwo gelesen, dass TÄ die nur verschreiben dürfen, wenn das Katzenmedikament nicht vertragen wird. Meine TÄ hat mir von Anfang an Carbimazol mitgegeben. War nie Rede von Felimazol. Das Menschenmedikament soll auch weniger Nebenwirkungen haben, wobei Cillie die ersten 4 Wochen darunter litt und dann auf einmal war es vorbei. Teilen lassen sie sich gut, ist kein Dragee sondern eine "normale" Tablette. Vielleicht kannst Du auf die umsteigen? Ich denke, die Pille wird besser vertragen, wenn sie gleichmäßig auf den Tag verteilt wird. Also, ich würde ihr dann morgens eine 1/4 und abends eine 1/4 geben.

    Ähm, ich habe noch was gefunden, was Dich vielleicht als Seniorkatzenbesitzerin interessieren würde: http://www.muenchen-tierarzt.de/seit...niorenvorsorge
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  23. #23
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Zitat Zitat von GabiLE Beitrag anzeigen
    Ähm, ich habe noch was gefunden, was Dich vielleicht als Seniorkatzenbesitzerin interessieren würde: http://www.muenchen-tierarzt.de/seit...niorenvorsorge
    Hallo Gabi, mein Janek ist aber noch lange kein Senior.
    Er ist erst geschätzte 4 Jahre.

    Ich habe den Preis der Felimazole deshalb reingeschrieben, damit sunnyfeeling mal ein paar Preise weiß. Der Preisunterschied zu Carbimazole ist aber heftig, das ist ja wenigesr als die Hälfte.

    Ein Blutbild mit T4.Bestimmung kostet bei uns hier etwa 38 Euro.

    Da wäre sunny auf der sicheren Seite.
    Ich wollte ihr auch empfehlen, zu einem anderen TA zu gehen.
    Aber als Azubi muss frau natürlich zusätzlich rechnen.

    Mein TA hat z. B. vier Tage die woche von 17 bis 19 Uhr auf (morgens auch noch), ich bin auch berufstätig und nutzte diese Abend-Zeiten gern.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  24. #24
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Hallo Gabi, mein Janek ist aber noch lange kein Senior.
    Das liegt im Auge des Betrachters Nein, ich meine, ich habe das eher für unsere Seniorkatzenneubesitzerin reingestellt.


    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Ein Blutbild mit T4.Bestimmung kostet bei uns hier etwa 38 Euro.
    Ich habe damals fürs allererste Blutbild inkl. Untersuchung etc. rund 70€ bezahlt, jedoch war da FIP, FIV usw. dabei, was wohl recht teuer in der Bestimmung ist. Die Folge-BB waren billiger, kann mich nicht mehr erinnern, wieviel, aber es lag in etwas in der Größenordnung von 40€. Aber, Sunnyfeeling, keine Panik, soviel mußt man dann nicht bei der regelmäßigen Kontrolle hinblättern. Mittlerweile bestimmen wir nur noch T4.

    Zitat Zitat von Katzenzahn Beitrag anzeigen
    Mein TA hat z. B. vier Tage die woche von 17 bis 19 Uhr auf (morgens auch noch), ich bin auch berufstätig und nutzte diese Abend-Zeiten gern.
    Ja, das find ich auch sehr angenehm. Ich kann auch am Samstag bis 14 Uhr. Ich denke, in Berlin sollte das kein Problem sein. Da wird es ja TÄ wie Sand am mehr geben und das macht die Sprechzeiten recht arbeitnehmerfreundlich.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  25. #25
    CoonieLove Guest
    Das Erbrechen kann übrigens von den SD-Tabletten kommen.
    Katzen mit SDÜ erbrechen auch! Das ist ja das schwierige. Ohne BB kann man nicht sagen ob es CNI oder nur ne SDÜ ist. Wann erbricht sie? Wenns überwiegend morgens und nüchtern kurz nach dem Schlafen weißer Schaum ist, dann ist ne CNI wahrscheinlich. Wenn sie öfters nach dem Fressen alles wieder erbricht, genau so. Das ist der erhöhte Harnstoffwert.

    geriatrisches BB ca. 90€. Ich habe ein grosses BB machen lassen für knapp 40€ und dann nochmal separat ein SDÜ-BB für 33€. Kommt immer auf den TA an.

    Aber ernsthaft: es ist verdammt wichtig, dass Du das schleunigst machen läßt! 3 Wochen warten und es kann für manche Miez mit CNI schon sehr spät sein. Hauptsächlich geht es ja erst einmal um das Futter und dass Du Renes gibst.
    Und Du solltest Blutdruck messen lassen, wenn möglich und dann ACE-Hemmer ihr geben um den Blutdruck zu senken (die auch für die Nierenwerte von Vorteil sind), sonst kanns nen renalen Überdruck geben und die Katze erblindet - was noch das harmloseste Problem wäre. Weil Du unten schreibst, dass ihr Herz stark pummt.

  26. #26
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von CoonieLove Beitrag anzeigen
    Wenn sie öfters nach dem Fressen alles wieder erbricht, genau so. Das ist der erhöhte Harnstoffwert.
    Oder schlecht eingestellte SDÜ. Wer weiß, wann das das letzte Mal gecheckt wurde...

    Zitat Zitat von CoonieLove Beitrag anzeigen
    Und Du solltest Blutdruck messen lassen, wenn möglich und dann ACE-Hemmer ihr geben um den Blutdruck zu senken
    Bekommt sie die schon? Hab ich das überlesen? Wenn es wirklich eine reine SDÜ ist, sollte sich das aber mit richtiger Tabletteneinstellung geben.


    Wie Du siehst Sunny, wir würden alle so schnell wie möglich den Bluttest machen lassen. Schaffst Du das nicht doch irgendwie schnellstmöglich? Vielleicht kannst Du ja mal die umliegenden TA-Praxen anklingeln und fragen, was das bei denen kostet? Den Vertrauen zu den TH-Ärzten ist doch eh schon hin, oder?
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  27. #27
    sunnyfeeling Guest
    Hmm also ich kann ja zumindest mal bei umliegenden Tierärzten anrufen und fragen was das BB kostet.Kann ja nicht schaden. Aber zumindest ihre Medis werd ich weiterhin aus dem Tierheim holen, weil 38€ fürs Felimazole hab ich nicht mal einfach so über.
    Erbrochen hatte sie letzte Woche einmal nach dem Essen, die Woche davor vielleicht auch einmal. Seitdem war jetzt nichts mehr, gebe ihr das Felimazole jetzt auch immer nach dem Essen, vielleicht lag es ja wirklich daran.
    Das Herzrasen hat sie nur in Streßsituationen, beim Tierarzt oder wenn man versucht, die hochzunehmen. Weiß leider nicht aus was für einem Zuhause sie kommt, auf jeden Fall muss sie irgendwie schlechte Erfahrungen damit, gemacht haben, hochgenommen zu werden. Wenn sie auf der Couch liegt u ganz normal gestreichelt wird, hat sie kein Herzwummern.

  28. #28
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Frag nach was ein geriatrisches Profil kostet, nicht nur BB.

    Cillie hatte vor ihrer Tabletteneinstellung sehr hohen Blutdruck. Sie stand bei der TÄ kurz vorm Herzflimmern, das Blut schoß beim Abnehmen regelrecht aus der Vene. Hat sich durch die Pillen alles gegeben.

    Ich drück die Daumen, dass bei Deiner Mieze (wie heißt sie und Du eigentlich?) mit richtiger Tabletteneinstellung alles ins Lot kommt und sich der CNI-Verdacht nicht bestätigt.

    Hochnehmen mögen nicht alle Katzen, auch wenn sie nie schlechte Erfahrungen gemacht haben. Oft tun wir ihnen damit auch weg, falsch angepackt, wird der Bauch gequetscht.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ernährung junge Katze (fünf Monate alt)
    Von th.wyser im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 19:09
  2. Suche Buch Krankheiten der Katze
    Von JennyK. im Forum Katzen - Suche & Biete:
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.05.2007, 15:31
  3. apfelschnecken versch. farben
    Von schneckennils im Forum Fische & Aquaristik - Suche & Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 17:24
  4. Ernährung meiner schwangeren Katze
    Von Patrizia im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.04.2003, 10:25
  5. zwei versch. rassen zusammen?
    Von meluschka im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2003, 05:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •