Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 51

Thema: Zweitkatze ist heute eingezogen!

  1. #1
    NinaH Guest

    Exclamation Zweitkatze ist heute eingezogen!

    hi alle zusammen,
    heute habe ich einen 7jährigen kater aus dem tierheim geholt, als freund für meine ebenfalls 7jährige katze. die lebt seit 8 monaten bei uns, bis heute allein.
    ich weiß, es wurde schon so viel über zusammenführungen geschrieben, aber ich brauch einfach moralische unterstützung
    meine katze liegt jetzt seit ca. 5 stunden auf der fensterbank und sobald das katerle ihr zu nahe kommt, wird ordentlich gefaucht. sie macht aber zum glück keine anstalten auf ihn los zu gehen. unser neuzugang ist sehr ruhig und zieht sich wenn's schelte gibt zurück.
    ich denke, für den anfang ist das doch ok, oder? hatte angst, dass die fetzen fliegen. was soll ich beachten, wenn ich dann nachher irgendwann ins bett will oder mal in den nächsten tagen das haus verlassen?
    freue mich auf eure mut-mach-antworten!

  2. #2
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.986
    Ich hab das erst vor kurzem in einem anderen Thread schonmal geschrieben .
    Als ich meine zweite Katze zur ersten dazu geholt hatte, hatte ich auch Bedenken, als ich den ersten Tag wieder arbeiten mußte und die beiden alleine zu hause lassen mußte. Bei der ersten Zusammenführung gab es auch Gefauche usw.. Aber als ich nach der Arbeit nach Hause kam, hatten die beiden sich arrangiert. Die Katzen machen das unter sich aus. Die einen brauchen etwas länger, bei den anderen geht es etwas schneller.
    Bis jetzt ist bei dir ja schon recht gut gelaufen, und ich denke nicht, daß schlimmeres passiert.

    Das wird schon

  3. #3
    NinaH Guest
    danke!!! ich denke auch, die werden schon miteinander klar kommen. mach mir nur grad sorgen weil babsy seit stunden net auf dem klo war, hoffentlich macht sie net aus trotz auf die fensterbank : )
    zum glück hat lemmy (der neuzugang) bisher keinerlei startschwierigkeiten, er will jedenfalls ständig schmusen...

  4. #4
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.986
    Auf jeden Fall Babsy zeigen, daß sie bei dir immer noch die Nr. 1 ist... auch wenn´s schwer fällt, weil der Neuzugang lieb ist. Babsy muß ja erstmal mit der Situation klar kommen. Also extra Streicheleinheiten und extral Leckerlie für Babsy...

    Kannst ja morgen mal berichten, wie die Nacht verlaufen ist

  5. #5
    NinaH Guest
    jaja, das versuch ich grad, aber im moment ist bei madame das motto "nur gucken, nicht anfassen" angesagt, ansonsten wird gefaucht : )
    werde morgen weiter bericht erstatten

  6. #6
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Evtl. den Neuzugang mal in ein anderes Zimmer bringen, damit Babsy aufs Klo kann.
    Oder du bringst das Klo in ihre Nähe.
    Außergewöhnlich Umstände erfordern außergewöhnliche Maßnahmen.

    Sonst liest sich das recht gut.
    Mal sehen, was der neue Tag bringt.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?

    Wir barfen seit Juni 2007

  7. #7
    NinaH Guest
    guten morgen : )
    so, babsy hat ihren platz auf der fensterbank verlassen und sich auf's höchste regal begeben. heut nacht war sie öfter mal im schlafzimmer, wo lemmy sich gerade aufhält (dem geht's übrigens prima). dort hat sie alles abgeschnüffelt und mal pro forma gefaucht. aber ich glaub das ist echt macho-gehabe ; )
    das mit dem klo mach ich jetzt mal, bin mir net sicher ob babsy heut nacht war.
    ich würd heut mittag mal gern 2 stunden weg, aber kann ich das jetzt schon?

  8. #8
    Drottning Guest
    Wieviele Klos hast du denn? Bei zwei Katzen solltest du mindestens zwei haben - räumlich voneinander getrennt.

    Natürlich kannst du mal weg - ist vielleicht sogar besser, dann überträgt sich deine Unruhe nicht so sehr auf deine Katzen. Und lass sie ruhig fauchen. So lange sie nicht singt, ist alles im grünen Bereich.

    Stell dir vor, bei dir zieht einfach jemand Fremdes ein - da würdest du auch erst mal "fauchen". Ist doch eine ziemlich unheimliche Situation. Fauchen ist ja defensiv und nicht angriffig.

  9. #9
    NinaH Guest
    also ich hab zwei klos, wobei lemmy sich gleich in das von babsy gehockt hat ; )
    ich weiß, dass die situation komisch für meine dicke ist, aber ich hoffe wirklich das sie sich an lemmy gewöhnt. ich hatte immer den eindruck das sie mit mir einfach nicht sooo gut spielen kann und außerdem bin ich ja nicht immer zu hause...deshalb jetzt der katzenkumpel.
    dann werd ich nachher mal aus dem haus gehen, hab schon alles weg was zu bruch gehen könnte : )
    Übrigens, das oben ist Babsy und unten Hardcore-Schmusekater Lemmy

  10. #10
    Drottning Guest
    Na, dann hoffe ichmal, dass deine Babsy mit dem Spielverhalten von Katern was anfangen kann.... Sie war sieben Jahre Einzelkatze, oder?

  11. #11
    NinaH Guest
    tja, die frage kann ich leider nicht beantworten. wir haben babsy im feb aus dem TH geholt und wissen nur, dass ihre besitzerin gestorben ist.
    wie unterscheidet sich denn das spielverhalten von katern und katzen? meinen letzten (tierischen *g*) kater hatte ich als kind und der war immer nur im feld unterwegs.
    wenn babsy spielt muss man immer auf seine füße aufpassen, weil sie die sehr gerne erlegt. ansonsten flitzt sie vor mir her und will durch die wohnung gejagt werden. da gehts dann scon über tische und bänke : )
    danke schon mal für die lieben antworten-bin jetzt viel entspannter und das merken die beiden glaub ich.

  12. #12
    Kerdin82 Guest
    Hallöchen!

    Ich hab zwei Zusammenführungen hinter mir.
    Kann dir nur folgendes raten: Entspannt dich, geh an die frische Luft und genieß die Sonne und das tolle Wetter.
    Wenn du den Katzen ständig hinterher läufst, dann wird sich deine Unruhe auf die beiden übrtragen.
    Raufen, Fauchen und Streit ist vollkommen ok. Lass sie einfach machen.
    Spielverhalten ist bei meinen Katzen wilder und heftiger als bei meinem Kater. Aber da soll es ja auch Unterschiede geben.
    Lass dir und den beiden Fellnasen einfach Zeit.
    Du kannst ja versuchen die beiden im Spiel zusammenzubringen. Hat bei Olivia und Carlos gut geklappt.
    Liebe entsteht nicht von jetzt auf gleich. Also Abwarten und wenn auch nichts entsteht, dann kann ein gemeinsames Zusammenleben auch ganz normal sein!

    Setz dich nicht unter STress und bleib gelassen!
    Verwöhn deine Katze, doch lass auch den Kater dran teilhaben!
    Kopf hoch und dann wird das schon.
    Nicht immer alles gleich negativ und problematisch sehen!

  13. #13
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Ich bin auch gerade beim zweiten Teil einer Zusamenführung.

    Zweiter Teil?

    Ja, seit 31.Mai lebt Janek bei mir.
    Die ersten Tage waren ziemlich ruhig und am dritten Tag lagen die beiden schon im Abstand von einem Meter nebeneinander.
    Da 'Felix Freigänger ist, konnte er immer mal raus, wenn er den Neuen nicht mehr sehen konnte.
    Dann wurde Janek auch Freigänger und hat den Garten so richtig genossen, war hochstens 2 Stunden jeden Tag drin.
    Nun regnet es öfter und nachts wird es kalt.
    Da erinnert sich Janek, dass er ein gemütliches Haus zur Verfügung hat.

    Da müssen aber die Plätze im der Wohnung und ganz speziell im Bett neu verteilt werden.
    Also ist auch immer mal Fauchen angesagt und eine Schelle gibt es auch mal, aber ansonsten, die beiden werden sich schon zusammenraufen.

    Verzweifle nicht, man soll Tiere nicht vermenschlichen, aber ein bissel kann man drüber nachdenken, wie es wäre, wenn da plötzlich noch jemand in der Wohnung wäre
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?

    Wir barfen seit Juni 2007

  14. #14
    NinaH Guest
    oh ja, das bett. da war heut nacht dann plötzlich lemmy drin und net babsy!
    hab die beiden jetzt 3 stunden allein gelassen. aber komischerweise oder auch zum glück hat sich nix geändert. babsy sitzt auf einem regal und der kleine war im bett. mittlerweile beobachtet babsy ihn nur, faucht fast gar nicht mehr. gut, oder??
    wie lange halten es katzen eigentlich aus ohne auf's klo zu gehen? es scheint nämlich ein wettstreit namens "wer zuerst auf's klo geht verliert" ausgetragen zu werden. die waren beide fast 24 stunden nimmer!

  15. #15
    Drottning Guest
    Also sie sollten schon gehen.... das tut doch weh!

  16. #16
    Drottning Guest
    Bitte trenne sie mal für den Klogang. Meinetwegen ein Klo ins Schlafzimmer zu Lemmy, einen ins Wohnzimmer zu Babsy. Und die Türen zu - solange, bis sie gemacht haben.

  17. #17
    NinaH Guest
    hab ich schon probiert! bringt aber irgendwie gar nix : (

  18. #18
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Katzen können 48 Stunden einhalten.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  19. #19
    Kerdin82 Guest
    Wow, des is ja krass. Hätte nicht gedacht, dass Katzen es so lange aushalten können nicht auf ihre Pippibox zu gehen.
    Wenn ich drandenke, dass Olivia schon bei einer Autofahrt von 80Min. zweimal ihr großes Geschäft verrichtet.


    Mach dir mal nicht so viele Sorgen. Vielleicht haben sie ja auch eine andere Stelle zum Pinkeln benutzt?

  20. #20
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Kerstin, dann sollte man überlegen ob das Angstschiss ist
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  21. #21
    Kerdin82 Guest
    Haben wir auch schon. Doch sie liebt Autofahren. Sie geht freiwillig in ihre Box, wenn sie weiß, dass wir zu "Opa und Oma" (meinen ELtern) fahren.
    Sie schläft dann ganz friedlich und dann kommts plötzlich und unerwartet.

  22. #22
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.279
    Also ich bin am Anfang auch verzweifelt.
    Bei uns wollte der Neuzugang Anthony nicht aus seinem Versteck. Erst der der Schrank, dann hinter dem Regal und dann in der Katzenhöhle.

    Ich glaub der war min. 36 Std. nicht auf dem Klo. Dann hab ich Ihn per Zufall dabei erwischt, als er gerade sein Geschäft zu buddeln wollte.

    Wir sind noch mitten in der Zusammenführung und ich kann Dir sagen, es hat uns bis jetzt schon einige Nerven gekostet.

    Gini frisst nur noch aus Anthonys Napf und Cleo mag besonders seinen Wassernapf. Anthony rennt jetzt zu Cleo Futternapf und frisst dort, Wasser aus dem Hahn und der Napf im Flur.

    Irgendwie läuft es nie wie man denkt. Übrigens fauchen meine immernoch ..Gini wenn Anthony den Mindestabstand von 30 cm unterschreidet und Cleo wenn Anthony sich beim heimlichen beschnuppern Ihrerseits in Ihre Richtung dreht.

    Ich bin sicher das wird schon...
    Liebe Grüße von Angie mit Cleo , Gini , Toni , Jamie und Regenbogenbaby Tribble


  23. #23
    NinaH Guest
    an dieser stelle: danke an alle! babsy faucht immer noch, hat aber ihr regal verlassen und läuft wieder in der wohnung rum. beide waren auch endlich auf dem klo ; ) dachte schon, dass es gleich überläuft...

  24. #24
    NinaH Guest
    @tribble: wie lange "führt" ihr denn schon zusammen?

  25. #25
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.279
    Zitat Zitat von NinaH Beitrag anzeigen
    @tribble: wie lange "führt" ihr denn schon zusammen?
    Sorry erst heute gesehen.

    Wir haben Anthony am 26.09.2008 gegen 18:00 Uhr geholt. Wie gesagt war er die ersten 3 Tage nur am verstecken. Ich bin Anfangs fast verzweifelt...

    Stand heute.... in Anthony steckt definitiv ein Hund. Er folgt mir auf Schritt und Tritt. Möchte ständig und überall gestreichelt werden. Seit 3 Tagen spielt er begeistert mit allen was Lärm macht. Und seit heute bewegt er sich frei in jedem Raum und es juckt Ihn nicht mehr die Bohne ob da Gini oder Cleo sind.

    Er versucht mit Ihnen zu spielen oder sucht bewußt Ihre Nähe. Ganz vereinzelnt gibt es noch ein paar Faucher, aber ansonsten ist es jetzt super harmonisch.

    Gini und Cleo verstehen sich übrigens seitdem auch besser. Sie spielen plötzlich wieder zusammen und schmusen wieder miteinander.

    Also um mal auf den Punkt zu kommen Zusammenführung läuft seit 12 Tagen.
    Liebe Grüße von Angie mit Cleo , Gini , Toni , Jamie und Regenbogenbaby Tribble


  26. #26
    NinaH Guest
    vielen dank, da hab ich ja noch hoffnung.
    gestern war ich schon total glücklich, weil lemmy immer näher an babsy heran durfte ohne das sie fauchte.
    die beiden bewegen sich auch ganz normal in der wohnung und trauen sich wieder auf's klo.
    gestern nacht habe ich mit lemmy auf dem sofa geschlafen, babsy bei meinem freund im bett. um3 uhr bin ich dann wach geworden, weil einer der beiden (ich vermute lemmy) geschrien hat. mein freund meinte,der kleine habe unbedingt ins bett gewollt, daraufhin hat babsy ihm eins übergezogen : ( die war so wütend, dass ich lemmy im schlafzimmer eingesperrt hab und mit der katze auf dem sofa geschlafen hab.
    tagsüber waren sie wieder "normal".
    die sache ist jetzt die: ich würde gern wieder mit meinem freund im bett schlafen! aber ich möchte babsy nicht aussperren, weil sie sich net zurück gesetzt fühlen soll. wenn ich lemmy aussperre, dann weint er die ganze nacht! HILFE!
    das einzig gute ist, dass lemmy sich nicht wehrt, d.h. falls sie sich mal prügeln sollten, wird er dich wohl gleich unterwerfen...hoffe ich
    bitte dringend um weiteres mut-machen! : )

  27. #27
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.279
    Zitat Zitat von NinaH Beitrag anzeigen
    die sache ist jetzt die: ich würde gern wieder mit meinem freund im bett schlafen! aber ich möchte babsy nicht aussperren, weil sie sich net zurück gesetzt fühlen soll. wenn ich lemmy aussperre, dann weint er die ganze nacht! HILFE!
    das einzig gute ist, dass lemmy sich nicht wehrt, d.h. falls sie sich mal prügeln sollten, wird er dich wohl gleich unterwerfen...hoffe ich
    bitte dringend um weiteres mut-machen! : )
    Du machst Dir zuviele Gedanken. Ich habe nie extra auf dem Sofa geschlafen. Ich habe strikt an viele gute Ratschläge (von hier) gehalten. Ok fast immer

    Für Dich heißt das Lemmy muß sich durchsetzen und ein stückweit seinen Platz erkämpfen. Wenn Du Dich mit Ihm im Wohnzimmer zur Ruhe bettest...braucht und wird er das nie lernen.

    Auch wenn es Dich dadurch das schlechte Gewissen plagt...geh ins Bett zu Deinem Freund. Die Katzen müssen das unter sich ausmachen. Solange kein Blut fliest ist alles im grünen Bereich. Ich weiß das ist verdammt schwer, aber durch übervorsichtiges Verhalten wirds nicht besser, es verzögert oder noch schlimmer ...es verschlechtert sich.

    Also heute abend ab ins Bett Und stell Dich schonmal auf ein paar Faucher und Knurrer ein.

    Übrigens bei uns versucht Anthony auch ins Bett zu kommen und Gini verjagt Ihn sooft als möglich. Das ist so der letzte Platz den er noch zu erkämpfen hat. Man braucht halt Geduld und Spucke wie so schön sagt
    Liebe Grüße von Angie mit Cleo , Gini , Toni , Jamie und Regenbogenbaby Tribble


  28. #28
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.279
    Ach nochwas katzen nieee aussperren.

    Ich hab es ehrlich gesagt nicht ganz geblickt wenn Du jetzt wo ausgesperrt hat. Aber separieren, bringt nur mehr Ärger. Dieser staut sich nämlich dann bei den Katzen auf und sofort gibts die nächste Kabbelei
    Liebe Grüße von Angie mit Cleo , Gini , Toni , Jamie und Regenbogenbaby Tribble


  29. #29
    NinaH Guest
    hm, das hab ich mir auch schon gedacht, dass ich mir zu viele gedanken mach...
    das mit den türen weiß ich, aber heut nacht um 3 war's mir ehrlich gesagt schnurz...ich wollt nur weiter schlafen.
    dank geh ich also heut ganz normal bei offener tür schlafen und warte was passiert. hoffe nur, dass sich weder mein freund noch die nachbarn über lärm beschweren müssen.
    mein freund ist das zweitgrößte problem. ich kenn das rumgezicke von den ganzen hunden mit denen ich aufgewachsen bin. klar,hunde sind keine katzen, aber sie kämpfen eben auch um ihren platz.
    mein freund hatte noch nie tiere und meint ernsthaft, dass babsy nur auf die gelegenheit wartet, lemmy um die ecke zu bringen ; )

  30. #30
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.279
    Zitat Zitat von NinaH Beitrag anzeigen
    hm, das hab ich mir auch schon gedacht, dass ich mir zu viele gedanken mach...
    das mit den türen weiß ich, aber heut nacht um 3 war's mir ehrlich gesagt schnurz...ich wollt nur weiter schlafen.
    dank geh ich also heut ganz normal bei offener tür schlafen und warte was passiert. hoffe nur, dass sich weder mein freund noch die nachbarn über lärm beschweren müssen.
    mein freund ist das zweitgrößte problem. ich kenn das rumgezicke von den ganzen hunden mit denen ich aufgewachsen bin. klar,hunde sind keine katzen, aber sie kämpfen eben auch um ihren platz.
    mein freund hatte noch nie tiere und meint ernsthaft, dass babsy nur auf die gelegenheit wartet, lemmy um die ecke zu bringen ; )
    Sorry habe gerade über Deinen Freund herzhaft lachen müssen. Erinnert mich an meinen. Schätze er muß da durch. Und zur Beruhigung wenn hart auf hart kommt wird es so laut das er immernoch dazwischen gehen kann. Glaube aber nichts das sowas passiert
    Liebe Grüße von Angie mit Cleo , Gini , Toni , Jamie und Regenbogenbaby Tribble


  31. #31
    NinaH Guest
    HILFEEEE!!!
    es klappt einfach net mit den beiden! mittlerweile verprügelt lemmy die babsy, wenn sie in anfaucht, was sie ständig macht. babsy hält sich nur noch im schlafzimmer auf, ansonsten schleicht sie total verängstigt durch die wohnung. auch feliway scheint nichts zu helfen (der stecker ist seit sa im wohnzimmer)
    was kann ich denn noch tun?? mir bricht das herz wenn ich sehe das sich babsy nicht wohlfühlt, aber auch den gedanken daran, dass lemmy vielleicht gehen muss macht mir furchtbar zu schaffen!!!

  32. #32
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Versuch erstmal Ruhe reinzubringen. Vorallem bei Dir selbst. Du musst souverän auftreten und damit Deiner Katze Sicheit bieten.

    Betüttel Babsy ganz dolle, gib ihr die Möglichkeit, dass sie in Ruhe Fressen und aufs Klo gehen kann. Schau Dir mal die 2 an, was passiert? Vor dem Gehaue kommt Fauchen und Gestarre. Wenn Du merkst, dass sich beide fixieren, lauf gaaaanz unbeteiligt zwischen durch, laß etwas fallen, Hauptsache beide sind von ihrem Gestarre erstmal abgelenkt.

    Beschreib ein bisschen mehr, was bei Euch genau passiert, wie Du Dich ggü. den Katzen verhältst, wie Du eingerichtet bist, wer was wann wie macht.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  33. #33
    NinaH Guest
    also,
    wir wohnen zu zweit mit 2 katzen auf ca. 70 qm mit 2,5 zimmern und balkon.
    es gibt zwei katzenklos (nur eins wird genutzt), einen (bald 2)kratzbäume und große fenster in den garten mit breiten, katzengerechten fensterbänken.
    anfangs hab ich babsy aus dem schlafzimmer geworfen und so beide katzen im rest der wohnung schlafen lassen. allerdings gab's dann nachts von meiner dicken so viel geheule und gekratze, dass sich die nachbarn beschwert haben : (
    seit dem schläft babsy bei geschlossener tür bei uns. wenn die tür offen ist, schleicht lemmy rum und dann gibts wieder nachts um 3 gekloppe...
    beide katzen werden so viel wie möglich gekuschelt und geknuddelt.
    das größte problem ist der gang, der alle zimmer verbindet. da sitzt babsy oft und faucht lemmy an, der um die ecke sitzt. eine zeit lang lässt er sich das gefallen, dann werden die ohren angelegt, der schwanz aufgebauscht und dann wird gekämpft. beim ersten mal hat er babsy direkt unterm auge gekratzt, seit dem hab ich angst das er ihr wirklich weh macht.
    babsy gibt sich immer schnell geschlagen und rennt dann weg...
    beide katzen sind natürlich "beschnitten".
    wenn wir nicht zu hause sind, scheint agr nix zu passieren, auch wenn's mal sieben bis 8 stunden sind.
    hoffe ich konnt einen guten überblick geben : )

  34. #34
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    So hart es klingt, dasProblem ist hier der Mensch....

    Was machst DU wenn der Streit anfängt?

    Deseiteren NIE trennen, damit bauscht ihr die Agressionen auf, Babsy darf zu euch, Lemmy muss draußen bleiben, also kriegt sie eins auf die Nuss sobald er dazu ne Möglichkeit hat.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  35. #35
    NinaH Guest
    also beide raus aus dem schlafzimmer,ne?

  36. #36
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Entweder beide raus oder beide rein, also Tür offen.
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  37. #37
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    Esslingen
    Beiträge
    1.279
    Zitat Zitat von NinaH Beitrag anzeigen
    also,
    wir wohnen zu zweit mit 2 katzen auf ca. 70 qm mit 2,5 zimmern und balkon.
    es gibt zwei katzenklos (nur eins wird genutzt), einen (bald 2)kratzbäume und große fenster in den garten mit breiten, katzengerechten fensterbänken.
    anfangs hab ich babsy aus dem schlafzimmer geworfen und so beide katzen im rest der wohnung schlafen lassen. allerdings gab's dann nachts von meiner dicken so viel geheule und gekratze, dass sich die nachbarn beschwert haben : (
    seit dem schläft babsy bei geschlossener tür bei uns. wenn die tür offen ist, schleicht lemmy rum und dann gibts wieder nachts um 3 gekloppe...
    beide katzen werden so viel wie möglich gekuschelt und geknuddelt.
    das größte problem ist der gang, der alle zimmer verbindet. da sitzt babsy oft und faucht lemmy an, der um die ecke sitzt. eine zeit lang lässt er sich das gefallen, dann werden die ohren angelegt, der schwanz aufgebauscht und dann wird gekämpft. beim ersten mal hat er babsy direkt unterm auge gekratzt, seit dem hab ich angst das er ihr wirklich weh macht.
    babsy gibt sich immer schnell geschlagen und rennt dann weg...
    beide katzen sind natürlich "beschnitten".
    wenn wir nicht zu hause sind, scheint agr nix zu passieren, auch wenn's mal sieben bis 8 stunden sind.
    hoffe ich konnt einen guten überblick geben : )
    Kann Dich total gut verstehen
    Zusammenführung kostet richtig Nerven. Aber lass wenn möglich alle Türen offen. Katzen nicht trennen. Babsy muß sich mit Lemmy auseinander setzen und das geht nur wenn der Mensch sich nicht einmischt. (keine Sorge ich weiß sehr gut wie verdammt schwer das ist) Also entweder alle ins Schlafzimmer oder keiner. Aber zwecks Geheule würde ich sagen alle ins Schlafzimmer...das wird schon werden.
    Liebe Grüße von Angie mit Cleo , Gini , Toni , Jamie und Regenbogenbaby Tribble


  38. #38
    NinaH Guest
    hallo ihr lieben,
    ich versteh grad die welt nicht mehr!
    trotz all eurer tipps und tricks und feliway kann ich meine beiden katzen nicht zusammen führen. lemmy wird immer aggressiver und verprügelt babsy ohne jeden grund und er hört auch nicht auf wenn sie sich schon längst ergeben hat.
    babsy traut sich mittlerweile nicht meht aus dem schlafzimmer raus, sie frisst nimmer, spielt nimmer, gar nix.
    auch wenn mir das herz bricht, hab ich mich jetzt entschlossen lemmy abzugeben, auch weil ich den eindruck habe, dass er freigang braucht. das kann ich ihm einfach nicht bieten, wir wohnen an einer extrem viel befahrenen hauptstraße.
    jetzt hab ich grad mit dem tierheim telefoniert und es hat sich rausgestellt, dass lemmy NIEMALS als wohnungskater vermittelt werden sollte!!! fehler vom mitarbeiter!!!!
    ticken die denn noch richtig??? ich reiß mir den a.... auf, damit das funktioniert, dabei war's ja schon von vorneherein zum scheiten verurteilt!!!
    ich lieb den kleinen kater so, ich hab die letzten 2 tage nur geheult, aber was soll ich machen? der wird bei mir einfach net glücklich : ((
    was soll ich denn nur machen? ins tierheim geb ich ihn nimmer, die erzählen den leuten ja anscheinend was sie hören wollen.
    *schluchz*

  39. #39
    Registriert seit
    11.09.2007
    Ort
    Nähe Koblenz/Rhein
    Beiträge
    7.869
    Du MUSST ihn zurück bringen wenn du ihn abgibst.

    Lies dir den Schutzvertrag durch, du begehst Vertragsbruch!
    Liebe Grüße Nicki, die 3 L´s, 1 C, 1 J, 1 M und 1 P







  40. #40
    NinaH Guest
    ich hab vorhin mit dem tierheim telefoniert und die meinten, wenn ich jemanden für lemmy habe, kann ich ihn gern weiter geben!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Leo ist eingezogen ...
    Von silver-tabby im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 13:55
  2. Sam ist eingezogen
    Von TanteSam im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 18:59
  3. Mew ist heute eingezogen !
    Von isis64 im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.08.2003, 20:16
  4. Conger ist heute bei uns eingezogen
    Von Marianne Zmija im Forum Hunde - Haltung & Pflege
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 21.07.2003, 16:40
  5. Zweitkatze??? Gizzmo ist eingezogen...
    Von S.Maehl im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.04.2003, 17:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •