Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Meerscheinchen in Aussenvogelvoliere???

  1. #1
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    25

    Cool Meerscheinchen in Aussenvogelvoliere???

    Hallo zusammen!
    Ich habe eine Aussenvoliere mit 12 Vögeln Kanarien, Finken und Wellensittiche, dazu 2 Wachteln auf dem Boden.

    Die Voliere besteht aus insgesamt drei Bereichen, die frei zugänglich sind. im Sommer soll noch ein vierter Bereich da zu kommen. Insegsajt hat das ganze Gebilde ca 10 qm, ist komplett überdacht und hat selbstverständlich frostsichere Bereiche.

    Ich würde mir gerne zwei Meerschweinchen anschaffen und die in dieser Voliere halten.

    Das ich die nicht im Dezember anschaffe und von der Couch in die kalte Voliere setze versteht sich von selbst. Die würde ich wie die Vögel auch im späten Frühjahr raussetzen bzw. anschaffen ( ist also noch genug zeit).

    meint ihr das das geht????

  2. #2
    Rumkandis Guest
    Zitat Zitat von Arthur Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!
    Ich habe eine Aussenvoliere mit 12 Vögeln Kanarien, Finken und Wellensittiche, dazu 2 Wachteln auf dem Boden.

    Die Voliere besteht aus insgesamt drei Bereichen, die frei zugänglich sind. im Sommer soll noch ein vierter Bereich da zu kommen. Insegsajt hat das ganze Gebilde ca 10 qm, ist komplett überdacht und hat selbstverständlich frostsichere Bereiche.

    Ich würde mir gerne zwei Meerschweinchen anschaffen und die in dieser Voliere halten.

    Das ich die nicht im Dezember anschaffe und von der Couch in die kalte Voliere setze versteht sich von selbst. Die würde ich wie die Vögel auch im späten Frühjahr raussetzen bzw. anschaffen ( ist also noch genug zeit).

    meint ihr das das geht????
    Hallo,
    um ehrlich zu sein finde ich deinen Post ziemlich verwirrend. Sollen die Meerschweinchen wirklich zu den Vögeln oder bekommen sie einen seperaten Bereich?

    Soweit ich weiß, sollten es mehr als 2 Meerschweinchen in Außenhaltung sein, damit die Meeris sich im Winter gegenseitig wärmen können - aber da gehen die Meinungen wohl auch etwas auseinander. Genaueres weiß ich auch nicht. Ich habe zwar vel mit Meerschweinchen zu tun, jedoch nicht mit solchen in AUßenhaltung.

    Wärmstens empfehlen kann ich dir folgende Seiten: http://www.cavy-forest.de/ (Unter: "Außenhaltung") und [natürlich ]http://www.diebrain.de/Iext-aussen.html) sowie hier http://www.meerschweinchen-ratgeber....chen-13-7.html)

    LG,
    Isabell

  3. #3
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    25
    Ja, wenn das geht, sollen sie mit den Vögeln zusammen in der Voliere laufen.
    bzw.die Vögel fliegen, die Merrschweinchen würden laufen.
    Die Voliere hat ein gut isoliertes "Warmhaus"; Wo es im Winter selbt bei extremer Kälte nicht weniger als 9°C sind.
    Als Kind hatte meine Schwester ein Kaninchen, das in der Tauben/Hühnervoliere meines Vaters lebte.
    Das ist dort auch 13 Jahre alt geworden und war meines Wissens nie krank.

    Ich bin mir nur nicht sicher, ob das mir Meeries auch geht. Die sind ja insgesamt doch etwas empfindlicher in ihrer Konstitution.

  4. #4
    El Diabolo Guest
    Hm, rein vom persönlichem Empfinden heraus würde ich es nicht machen. Ich weiß nicht ob es evtl Erkrankungen gibt die von Vogel auf die Meeris übertragbar wären bei direktem Kontakt (der Kot fällt ja nun mal nach unten, dahin wo die Meeris sich aufhalten, laufen, fressen).

    Ich denke es wäre günstiger Vögeln und Meeris getrennte Lebensräume zur Verfügung zu stellen. Besonders bei Aussenhaltung würde ich zudem eine Gruppe von mind. 4 Tieren empfehlen. Eine gängige Empfehlung zur Haltung sind 0,5 bis 1 qm pro Tier als Mindestmaß.

  5. #5
    Registriert seit
    16.06.2008
    Ort
    Leimersheim
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von El Diabolo Beitrag anzeigen
    Ich denke es wäre günstiger Vögeln und Meeris getrennte Lebensräume zur Verfügung zu stellen.
    Finde ich auch. Bei Kaninchen wird von sowas ja abgeraten, da diese sehr empfindliche Ohren haben und wenn dann die Vögel die ganze Zeit zwitschern... Ist das bei Meeris auch so?

  6. #6
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    25
    Das Thema ist erledigt. NIcht, weil ich denke, das die Meeries einen Hörschadenbekommen, durch Vogelgezwitscher, sondern weil meine Wachtel (etwas spät im Jahr) hat Nachwuchs bekommen.
    Seit dem greift sie alles an, was in etwa ihrer Größe entspricht. Ihren Hahn haben wir schon abgetrennt. Der arme Kerl konnte sich hinsetzen, wo er wollte, sie kam immer wieder angesaust und hat ihn attackiert.
    Ich denke, damit wäre weder den Meeries, noch den Wachteln gedient.
    Merkwürdigerweise lässte sie alle anderen Vögel in Ruhe, egal wie nahe sie dem Nest oder den Küken kommen. Nur der Hahn ist Angriffsobjekt. Naja, mal sehen, was passiert, wenn die Küken größer sind und nicht mehr so gewärmt werden müssen.

    Aber danke, für die Denkanregungen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •