Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Hilfe! Brauche dringend Rat!

  1. #1
    Moja77 Guest

    Hilfe! Brauche dringend Rat!

    Hallo,
    bei mir zuhause herrschen auf einmal katastrophale Zustände, nachdem ich mit meinen beiden scheuen Sorgenkindern im letzten halbe Jahr hart am gegenseitigen Vertrauen gearbeitet habe. Das hat auch wunderbar geklappt, es sind entspannte und selbstbewusste und super liebe Kätzchen geworden.
    Seit gestern ist auf einmal alles anders....
    Pepper (der Kater) ist kastriert worden. An sich kein großer Eingriff, er hat auch alles super überstanden und ist wieder topfit und fast der Alte.
    Das Problem ist meine andere (kastrierte) Katze, Chilli. Seitdem ich Pepper gestern vormittag vom Tierarzt abgeholt habe, veranstaltet Chilli hier das totale Drama! Sie faucht und knurrt ihn in einer Tour an, traut sich nicht mehr aus dem Schlafzimmer heraus, frisst und trinkt nicht und ich habe das Gefühl, dass sie sich richtig "eingefaucht" hat! Er hat ganz oft versucht, mit ihr Kontakt aufzunehmen, war wirklich zutraulich und freundlich zu ihr, aber sie spinnt total rum.
    Mir ist klar, dass er nach dem Tierarztbesuch anders riecht und das kurzzeitig zu Irritationen führen kann. Allerdings geht das jetzt schon seit über 30 Stunden konstant so.
    Heute morgen habe ich beim Tierarzt angerufen, der auch meinte dass das irgendwie nicht normal wäre, dass eine Katze so lange verrückt spielt, wenn das Geschwisterchen operiert wurde. Ich habe mir von ihm Feliway geholt, was aber bisher noch nichts zu bringen scheint. Okay, es sind auch erst ein paar Stunden um, seit ich es in der Steckdose habe...
    Aber ich bin trotzdem total mit den Nerven runter, ich erkenne meine Kleine gar nicht wieder! Mir gegenüber ist sie übrigens nach wie vor lieb.
    Kann mir jemand einen guten Rat geben oder weiß jemand, warum sie so am Rad dreht? Bitte, bitte helft mir! Das ist echt kein Zustand! Das schlimmste ist, dass sie essen und trinken verweigert und für den kleinen Kater tut es mir echt leid, dass er so behandelt wird!

  2. #2
    Registriert seit
    07.04.2008
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.261
    Katzen können sehr lange danach riechen. Ich hab 3 Tage den Geruch an meinem Kater bemerkt. Da Katzen viel feiner Nasen haben (denk ich) kann eine Katze das vielleicht sogar noch nach 1 Woche riechen.
    hast du schon die Beiden mit demselben T-Shirt abgerieben? Wenn nein, versuch das mal.
    Am besten ist dabei an benutzt (kann auch richtig durchgeschwitzt sein ) von dir.

    Das tut mir echt leid .

    Aber ich bin sicher, dass wird wieder .
    mmmm Liebe Grüße von Conny und ihren Schätzen Odessa und Katerchen Beo





    Wir sind NICHT Papst!!!

  3. #3
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    8.644
    Das tut mir sehr leid für Dich und deine Vierbeiner...

    Du könntest noch versuchen, ob es etwas bringt, wenn Du deinen Kater mit getragenen Sachen von Dir oder einer Decke, wo Chilli immer drauf liegt, abreibst, damit er einen vertrauten Geruch annimmt

    Feliway hast Du ja schon gekauft.

    Drücke die Daumen!!!
    Viele Grüße von Jacqueline mit Fina & Rasputin



  4. #4
    Granittigerin Guest
    Hallo Moja,
    Katzen erkennen sich am Geruch, dein kleiner Kater wirkt jetzt wie ein Fremder. Katzen haben sehr feine Nasen, wenn der TA-Geruch nachlässt wird es sich sicher wieder normalisieren. Wenn möglich füttere sie vorläufig mal getrennt und falls du nur ein Kistchen für beide hast biete ihnen bitte ein 2. an.
    Alles Gute!

  5. #5
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    131
    Ja,das liegt am Geruch-kann ich nur bestätigen!!
    Als unser Kater kastriert wurde hat unser Hund (der leider verstorben ist),immerzu versucht auf den noch benommenen Kater raufzusteigen....

    Also,muss der Fritzi wohl nach Hündin gerochen haben oder so.....

    Und dann ist das ja kein Wunder,dass deine Katze ihn anfaucht und so!!!

    Liebe Grüße

  6. #6
    Isabel C. Guest
    Vielleicht braucht deine Katze wirklich einfach nur länger. Du hast ja geschrieben, dass sie eigentlich sehr scheu ist. Vermutlich braucht es wirklich einfach ein paar Tage.
    Einreiben mit getragenen Kleidungsstücken finde ich eine gute Idee.
    Ansonsten fällt mir neben dem Feliway nur noch Bachblüten ein, um die Situation etwas zu beruhigen.

  7. #7
    Moja77 Guest
    Halleluja!!!
    Ich bin heilfroh! Nachdem hier ein paar Tage der blanke Terror herrschte, kann ich seit ungefähr 20 Stunden einen "fauch- und knurrfreien" Waffenstillstand verbuchen. Die ersten zwei Tage hatte ich den beiden Rückzugsmöglichkeiten geboten, indem ich die Kleine nachts mit ins Schlafzimmer genommen habe (was sie übrigens ganz toll fand) und der Kater den Rest der Wohnung für sich hatte. Seit gestern habe ich sie mehr miteinander konfrontiert und sie nachts beide nicht ins Schlafzimmer gelassen, so dass sie es unter sich austragen mussten. Ich lag im Bett und habe die Ohren gespitzt, habe aber nur leises Brabbeln und Gurren gehört und irgendwann auch Spielgeräusche. Heute sind beide entspannt und lagen sogar wieder zusammen auf dem Kratzbaum. Wirkliche Interaktion hat noch nicht stattgefunden, sie haben noch nicht miteinander gekuschelt oder sich gebalgt, aber es wird besser!
    Vielen Dank für Eure lieben Ratschläge und Eure Hilfe!
    Ich habe total am Rad gedreht, weil ich echt Angst hatte, dass unsere hart erkämpfte Harmonie den Bach runter geht und es nicht mehr besser wird. Das wäre auf Dauer nicht gut gegangen mit zwei Katzen in einer Wohnung....
    Aber hoffentlich wird jetzt wieder alles gut!

  8. #8
    Dimitrie Guest
    Da du meintest das sie beide probleme hatten sich zu vertrauen solltest du ihn vlt mal hochnehmen so dass sie es sieht. Wenn er bei dir bleibt versuch ihn auf deinen schoß zu legen und streichel ihn ein längere zeit hin- beobachte dabei am besten genau was die andere katze macht . Wenn sie sich von alleine zu dir und ihm nähert dann ist das schon mal ein großer anfang. Du musst versuchen sie auf ihn zukommen zu lassen und dann erst ihn zu ihr lassen. Denn wenn das alles nicht von ihr ausgeht kann sie sich nicht zurückziehen falls ihr das zu haper (unsicher) ist. Ich könnte mir vorstellen das die anderen recht haben und das es hilft wenn du ihn mit deinen sachen einreibst . Wünsche dir viel glück. Und wenn sie hunger gat wird sie schon essen-trotz angst war bei meinem kater als auf einmal veim umzug alle dabei waren auch so. Hoffe dir komnte ich helfen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Hilfe!!!!
    Von monima im Forum Reptilien & Amphibien - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.10.2003, 14:01
  2. Brauche dringend Hilfe!!
    Von Mauerblümchen im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.03.2003, 14:58
  3. Brauche dringend Hilfe!!!
    Von Medicopter im Forum Vogel - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2002, 22:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •