Ergebnis 1 bis 28 von 28

Thema: SOLL ICH ES TUN????

  1. #1
    Filou1997 Guest

    Unhappy SOLL ICH ES TUN????



    Ich muss etwas berichten und fragen:
    Mein Cavalier King Charles Spaniel Filou ist 11 Jahre alt!
    Im September 2007 hat er extrem aus dem Maul geblutet!
    Bin zum Tierarzt und wollte ihn eingentlich einschläfern lassen und die Tierärztin hat mir eine OP aufgeschwatzt: sie zog ihm alle Zähne und entfernte ein Stück vom Kiefer (hatte eine Zahnentzündung die aufgegangen war)! Seitdem hängt ihm die Zunge dauerhaft aus dem Maul!
    Außerdem stellte sie ein Lungenödem fest und einen Herzfehler, den er aber schon viele Jahre hat und das Ödem hat er auch schon sehr lange sagte sie!
    Die OP hat er einigermaßen verkraftet und bekam bisher Tabletten gegen alles!
    Aber er ist nicht mehr der alte!

    Er viel vor der OP öfters um, einfach so oder fing an zu zittern, dies dauerte manchmal bis zu 10Minuten und dann war alles wieder okay!
    Davon abgesehen wedelt er IMMER mit dem Schwanz (auch als er geblutet hatte)....

    Und seit ein paar Wochen will er nicht mehr richtig raus gehen, seinen Freund den Kater Lucky guggt er auch kaum noch an (sonst hing er ihm immer am Po), er röchelt ganz dolle beim schnüffeln und fressen! Er speichelt ganz sehr! Er hustet immer ganz doll.....
    Treppen steigen geht auch sehr schwer....
    Er hat schon 3 mal hintereinander sein Futter erbrochen, gestern und heute nicht!
    Nase ist auch trocken!

    SOLL ICH IHN ERLÖSEN?????????????????????? ???????


    Bitte um Rat und Trost!

    Kann ich ihn im Grundstück (Vermieter ist einverstanden) begraben oder behält ihn der Tierarzt dann???? Das will ich nicht......

  2. #2
    Shar-Pei Guest
    Ich würde an deiner Stelle nochmal einen anderen TA aufsuchen & dann gemeinsam mit ihm nach der besten Lösung für Filou schauen.

    Ich kann mir vorstellen das es sehr belastend für dich ist ihn jeden Tag jetzt so völlig verändert zu erleben.

    Wenn du Filou Frieden schenkst kannst du ihn natürlich wieder mitnehmen,er ist auch dann noch dein Eigentum.

    Ich drücke dir die Daumen & hoffe das du die nötige Kraft findest das richtige zu tun.

  3. #3
    Filou1997 Guest

    ...

    Dankeschön!

    Ich werde morgen mal einen neuen Tierarzt (wurde mir aus Haus empfohlen) anrufen und ihm erstmal alles schildern, mal sehen was er sagt!

    Wenn da nur nicht das verdammte Geld wäre was ich leider nicht habe!
    Habe damals die OP in 6 Raten bezahlen müssen....
    Aber ich wollte es so, dachte doch ich helfe ihm damit, nun denke ich das es ein Fehler war und der nur mehr gelitten hat?????
    Ach mensch, wieso kann er ne einfach von alleine einschlafen????

    Habe so Angst beim TA, Wartezimmer die Fragen etc....


    Wenn es dennoch passiert dann hatte ich Freitag gedacht, wollte ihn Mittwoch nochmal baden und kämmen den kleinen Schatz!
    Hoffe es wird nicht alles noch schlimmer....


    11 Jahre!!!!! Oh man, dann plötzlich nicht mehr da!!!!

  4. #4
    Shar-Pei Guest
    Manche TÄ kommen einen gerade in so einem schlimmen Fall entgegen,musste auch nur ein Teil der eigentlichen Behandlung bezahlen.Als ich meinen 3jährigen MainCoon-Mischlingskater wegen einem festsitzenden Blasenstein innerhalb von 12 Stunden erlösen musste,doch diesen Weg musste mein Tigger alleine gehn.

    Fühl dich gedrückt & lass dich nicht unterkriegen .......... auch nicht wieder was aufschwatzen wovon du nicht 100% überzeugt bist.

    Ich kann erstehen das die Vorstellung schwer für dich ist in nach so langer Zeit zu verlieren,mag auch nicht dran denken wenn Schokoschnute mal gehen muss

  5. #5
    Filou1997 Guest

    ...

    Schokoschnute - süß!

    Ach Mensch...
    Nee noch ne OP kommt nicht in Frage! Er ist immerhin 11 geworden!
    Denke ich tu das richtige oder???

    Ist echt ne voll blöde Entscheidung!!!!!!!!!
    Aber viellei klärt sich ja alles von selbst und er hat selbst schon den Weg in den Himmel gefunden?!
    Wäre echt leichter....

  6. #6
    Josephine Guest
    Hi di Hi,

    dass ist ein schwere Entscheidung aber war er immer gut zu Dir? Hat er Dir immer Freude bereitet? Dann hat er es nicht verdient so zu sterben. Ich musste die Entscheidung bei meinem alten Hund auch treffen. Es ist sehr, sehr schwierig aber Tierliebe heißt, dass es dem Tier gut geht. So wie Du das schilderst, geht es Deinem Hund extrem schlecht. Weitere OP´s würde ich ihm auf jeden Fall ersparen. Ich habe mir nach dem Tod meines alten Hundes sofort einen neuen Hund geholt. Ich denke immer noch viel an meinen alten Hund (hat sein Grab bei mir im Garten) aber ohne den neuen Hund wäre ich jetzt vermutlich in der Klapse...
    Ein waiser Mann (www.hundemann.de) hat damals zu mir gesagt, dass gute an einem Hundeleben ist, dass wenn der Hund ein vernünftiges Herrchen hat er nicht jämmerlich verrecken muss!
    Der Tierarzt kam damals zu mir nach hause und so ist sie auf dem Sofa, auf ihrer Lieblingskuscheldecke in meinem Arm eingeschlafen. Ich wollte einfach nicht, dass ich sie alleine stirbt wenn ich an der Arbeit bin und ich sie dann tot im Haus vorfinde.
    Lass ihn gehen und gib einem neuen Hund die Chance, ein super glückliches Leben bei Dir zu führen.
    Ganz viele liebe Grüße und fühl Dich gedrückt- Catkill1

  7. #7
    Registriert seit
    05.03.2008
    Ort
    Hessen..... in 5 Minuten am Main
    Beiträge
    1.234
    Hallo.
    Dein Hund wird Dir sagen, wenn er nicht mehr will.
    Unser kleiner Rüde ist vor 3 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Er war 14 Jahre alt, hatte Wasser in der Lunge und einen Herzfehler.
    Als der Tag gekommen war, konnte er nicht mehr richtig laufen, kippte immer um und hatte sehr viel Gewicht verloren. Wir haben beschlossen ihn zu erlösen und stellten eine kleine Kiste in den Flur, um ihn nach dem Einschläfern im Garten begraben zu können. Der Kleine ist sofort in die Kiste rein und hat einen Ausdruck in den Augen gehabt, den wir noch nie gesehen hatten. Da wußten wir, es ist soweit.
    Noch heute kommen mir die Tränen, wenn ich daran denke...

    Fühl Dich ganz doll gedrückt. Dein Filou wird es Dir im Hundehimmel danken...



    Claudi mit Emma für immer im Herzen, Happy und Goofy

  8. #8
    Filou1997 Guest

  9. #9
    Mauzitunk Guest
    Ich kann den Tag an dem meine Maus ging auch nicht vergessen! Aber ich weiss dass es richtig war diese Entscheidung getroffen zu haben! Ich habe ihr schlimme Tage erspart denn sie hatte von diesen schon mehr als genug!

    Und egal wie weh es tut! Du wirst danach sicher sein dass du ihm geholfen hast!

    Ich denke ganz doll an euch!

  10. #10
    Filou1997 Guest

    ...



    Vor 2 Stunden habe ich Filou erlöst....



    Bin tod-traurig......


  11. #11
    Registriert seit
    02.08.2007
    Beiträge
    3.139
    Fühl Dich umärmelt.....

    LG, Helma
    Grüßle,
    die Krähe mit Theo und Corvin

  12. #12
    jule-ted Guest
    Ich kann genau nachvollziehen, wie Du Dich jetzt fühlst. Ich würde so gern Worte für Dich finden, aber es gib keine, nur, daß Du nicht allein bist, daß man Dich versteht, es selber schon erlebt hat. Die kommende Zeit kann noch schmerzhafter werden, denn am ersten Tag und auch danach stand ich stark unter Schock. Es ist normal. Du hast ein Teil von Dir verloren. Ich denke an Dich und fühl Dich umarmt. Melde Dich, wenn DIr danach ist und die Umwelt kein Verständnis zeigt. Das Forum hier hat mir auch sehr geholfen, hilft mir noch. Liebe Grüße Brita

  13. #13
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Armes...aber es ist gut, daß Du dem Hund diesen Dienst erwiesen hast, das ist so schwer...Alles Gute für Dich in der kommenden Zeit!

  14. #14
    Josephine Guest
    Hi di Hi,

    ich bin sehr stolz auf Dich. Du hast das einzig richtige getan. Schau ruhig schon mal nach einem neuen Begleiter. Ihr beide könnt Euch dann gegenseitig die Liebe geben die Dir jetzt am meisten fehlt.

    Fühl Dich fest gedrückt und wie gesagt, es war das einzig richtige!

    Viele liebe Grüße
    Catkill1

  15. #15
    Filou1997 Guest
    Ich danke euch ganz dolle - man sagt mir er ist jetzt im Regebogenland wo alle Hunde wieder jung und gesund sind! Ich versuche dies einfach mal zu glauben!
    Morgen werde ich seine Grabstelle hübsch gestalten, das bin ich ihm schuldig!
    Aber trotz alledem macht man sich so seine Gedanken, hätte-wäre-aber....
    Aber alle sagen: NEIN! es ist gut so gewesen!
    Ach Mensch....

  16. #16
    Filou1997 Guest
    Nein einen neuen Hund möchte ich erstmal nicht haben!
    habe ja noch meinen Kater Lucky und meinen 4 Monate alten Sohn, der spendet genug Trost erstmal....
    So ein Forum ist echt Super.....
    LG

  17. #17
    Filou1997 Guest
    Werde erstmal schlafen gehen - Augen tun total weh.....
    Gute Nacht Euch Netten

  18. #18
    Josephine Guest
    Hi Filou, in 2 Wo sieht die Welt wieder etwas besser aus - glaub mir. Vergessen wirst Du ihn nie aber dann hört es auf unerträglich zu sein. Gehe viel arbeiten, mach einen richtigen Frühjahrsputz oder sonst was - lenk Dich auf jeden Fall ab. Ich habe meinem alten Wuffi auch ein schönes Grab gemacht. Es ist jetzt fast 1,5 Jahre her und ich habe ja auch einen neuen super Hund aber wenn ich sie am Grab besuche und mit ihr spreche, fange ich immer noch an zu weinen. Das ist halt so - wichtig ist, dass Du die 10 Trauerkilos wieder drauf kriegst damit Dich nicht alle Welt darauf anspricht. Umgib Dich am besten mit Menschen, die nicht nach Deinem Hund oder Deinem Befinden fragen. Dann wird es bald besser - auch wenn Du ihn nie vergessen wirst.
    Trink noch einen Kamillentee und schlaf gut - alles wird gut, glaub mir!

    Viele liebe Grüße
    Catkill1

  19. #19
    Filou1997 Guest
    Achja, seufz....
    Mein Sohn tröstet mich schon gut!
    Das Grab ist sehr schön geworden, sogar Opa musste davor weinen...
    Oh man es ist so leer ohne Filou, er fehlt mir so sehr!
    Aber einen neuen Hund kann ich irgendwie nicht! Habe ja noch meinen Kater Lucky, der auch meine Liebe brauch....
    FILOU!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! HEUL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!
    Wieso kann nichts unendlich sein???????

    SEUFZ

    Ich danke euch allen hier - ihr seit so lieb!
    Wer will kann mir ja mailen: thefanny@web.de oder icq: 442-884-080
    Machts gut!
    LG
    Kussi

  20. #20
    Registriert seit
    05.03.2008
    Ort
    Hessen..... in 5 Minuten am Main
    Beiträge
    1.234
    Hallo Filou1997.

    Dein Filou guckt Dir jetzt bestimmt zu und will Dir sagen: "Danke, daß Du mir ein so schönes Leben ermöglicht hast. Und danke, daß ich nicht länger leiden mußte..."

    Kopf hoch, Du hast Dich richtig entschieden, so schwer diese Entscheidung auch war. Bald läuft Dir vielleicht ein kleines Fellknäul über den Weg, bei dem Du nicht Nein sagen kannst. Bis es soweit ist, knuddel Deinen Sohn und mach Dir keine Gedanken über "was wäre gewesen wenn....."



    Claudi mit Emma für immer im Herzen, Happy und Goofy

  21. #21
    MicoMaushund Guest
    Hallo Filou 1997,

    von mir sitzt auch schon einer auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke, der auch Filou hieß (und einer war ). Er musste übrigens 1997 gehen ...

    Heul dich aus, das dauert immer seine Zeit, bis der Schmerz erträglich wird. Aber es wird besser, ganz bestimmt!

    Einen dicken Knuddler für dich.

  22. #22
    jule-ted Guest
    Hallo Du, wie Sehr kann ich Dich verstehen. Ich kann nicht schlafen, in Gedanken immer bei meinem Julchen. Bald 3 Monate ist es her, aber es wird nicht besser. Er fehlt mir so, und ich denke immer, wann wird der Schmerz etwas nachlassen. Sicher ist das aber von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Ich habe gelesen, daß man die Trauer ruhig zulassen soll, denn anders kann man nichts verarbeiten, nur soll man nicht mit Menschen darüber sprechen, die anders denken. Vielleicht hilft Dir dieser kleine Rat auch etwas. Nur: es wird dauern, es wird noch lange weh tun. Wir haben nach einem Monat einen Hund von der Tierhilfe Fuerteventura dazugeholt, weil die Trauer von unserem Ted (unser 2. Hund) einfach schrecklich war. Das Herz war nicht richtig offen, aber unser Linus, der ja nichts für all das kann ist ein Sonnenschein und tut alles um uns zu trösten. Unser Teddy weicht langsam auch wieder auf, doch unser Julchen wird nie vergessen sein. Was uns wichtig war und ist: wir haben wieder einem armen Fellknäuel geholfen. Er hat so viel schlimmes erlebt und soll nun ein Zuhause bei uns haben. Julchen wäre damit einverstanden, weil er weiß, wie schlimm so etwas ist. Denk mal darüber nach, auch wenn es so weh tut. Es gibt so viele arme Kreaturen da draußen.... und Dein Filou soll niemals ersetzt werden. Ich drück Dich und bin in Gedanken bei Dir, wie sicher so viele hier Brita

  23. #23
    peanutsnorfolks Guest
    Kein Hund soll einen anderen ersetzen.
    Das soll ja auch gar nicht so sein.
    Jeder Hund ist anders und hat seine ganz spezielle Persönlichkeit.

    Ich habe schon mehrere Hunde verloren und werde keinen von ihnen vergessen.
    Ich muss manchmal nach Jahren noch an ihren Gräbern weinen. Aber irgendwann wird der Schmerz weniger und die schönen Erinnerungen überwiegen.
    Aber ich möchte nicht eine Sekunde ohne Hund sein, das erschiene mir wie vergeudete Lebenszeit.
    Sie haben so viel zu geben.

    Gruß
    Jutta

  24. #24
    jule-ted Guest
    Jutta, Du sprichst mir aus der Seele. Auch wir haben schon einige Hunde verloren und hatten immer das Glück, daß sie 18 oder 19 Jahre geworden sind, deshalb traf der Tod unseres Julchens nach 14 Jahren auch so sehr. Aber so ist das Leben. Nur ohne Hund? NIEMALS!!!!! Es ist das Schönste was es auf der Welt gibt!

  25. #25
    bobo82 Guest
    hallo filou!

    es tut mir sehr sehr leid für dich, dass du deinen geliebten freund verloren hast. aber du hast ihm eine schöne zeit auf dieser erde geschenkt, mit viel liebe und geborgenheit. und als die zeit gekommen war hast du ihn erlöst. er wird dir ganz sicher auf ewig dafür dankbar sein. er wird dich nie vergessen. und du solltest ihn in guter erinnerung behalten und dich über die schöne zeit freuen die du mit ihm verbringen durftest. lass den schmerz ruhig zu und weine so oft und so viel wie du es für richtig hälst. ich weiss genau wie du dich fühlst, noch heute weine ich, wenn die fotos von unseren lucky und garry anschaue, die vor acht und neun jahren von uns gegangen sind. aber es ist ein gutes gefühl sie bei uns gehabt zu haben und zu wissen, dass es ihnen an nichts gefehlt hat.

    kleiner filou, ich wünsche dir eine gute zeit im regenbogenland...jetzt hast du keine schmerzen mehr und viele neue freunde mit denen du toben kannst.

  26. #26
    peanutsnorfolks Guest
    Leider sind meine Hunde bis jetzt alle nicht sehr alt geworden. Die älteste ist 11 1/2 geworden, was für einen Norfolk nicht wirklich alt ist. Der jüngste ist mit 10 Monaten gestorben, das ist eine echte Katastrophe.
    Aber nichts desto trotz, die Zeit mit diesen Hunden möchte ich nicht missen.

    Gruß
    Jutta

  27. #27
    jule-ted Guest
    11 1/2 ist schon ein tolles Alter. Leider haben wir nur bedingt Einfluß darauf. Wir könnnen sie lieben, ihnen Geborgenheit und ein schönes Zuhause geben. Wir können auf die Ernährung achten, regelmäßig zum TA gehen, aber irgendwie gibt es kein Rezept um sie für immer bei uns zu haben. Ich vermisse ihn so sehr, es reißt mir das Herz heraus, und ich bin so froh, daß ich meine beiden anderen habe. Filou, es warten viele liebe Freunde da oben auf Dich, und wenn Du angekommen bist, drück mir bitte auch meine Bären. Du bist nicht allein!

  28. #28
    Mauzitunk Guest
    Zitat Zitat von Filou1997 Beitrag anzeigen
    Ich danke euch ganz dolle - man sagt mir er ist jetzt im Regebogenland wo alle Hunde wieder jung und gesund sind! Ich versuche dies einfach mal zu glauben!
    Morgen werde ich seine Grabstelle hübsch gestalten, das bin ich ihm schuldig!
    Aber trotz alledem macht man sich so seine Gedanken, hätte-wäre-aber....
    Aber alle sagen: NEIN! es ist gut so gewesen!
    Ach Mensch....
    Ich bin schon traurig wenn ich das nur lese! Man erinnert sich dann selbst wei es war..

    Aber wenn der größte Schmerz erst einmal verwunden ist wird es dir besser gehen und du wirst an all die schönen Zeiten mit einem lachenden und einem weinenden Auge denken!
    Aber Filou ist trotzdem immer noch da!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. was soll ich tun?
    Von kleene198619 im Forum Testen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 11:25
  2. Maine Coon zu zwei Hauskatzen - Soll ich oder soll ich nicht?
    Von lucy13132001 im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 15:15
  3. Soll ich oder soll ich nicht.....
    Von smeagol im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 14:36
  4. Sissy im TH - Soll ich oder soll ich nicht?
    Von livarr im Forum Katzen von A bis Z
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.12.2003, 17:21
  5. Soll ich oder soll ich nicht?
    Von Momospitz im Forum Vögel von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.02.2003, 18:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •