Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 54 von 54

Thema: Jessy qualvoll in einer Falle gestorben

  1. #41
    Tatort-Wald Guest
    Hallo Andrea
    ich bin per E-Mail auf Deine Geschichte hingewiesen worden, habe mich dann grade mal registriert und möchte Dir unbedingt den Rat geben, Dich offiziell dagegen zu wehren.
    Anzeige bei der Polizei und der unteren Jagdbehörde erstatten.
    Die Fallenjagd ist eine der grausamsten Jagd-Arten, in allen Bundesländern noch erlaubt. Einzige Ausnahme: Berlin
    Früher reagierten diese Mordwerkzeuge auf "Tritt". Heute sind sie oftmals erlaubt, weil sie umgeändert wurden und nur noch auf "Entnahme" des Köders reagieren. Das Ergebniss ist leider das selbe geblieben.
    Wir vom Verein "NATUR OHNE JAGD e.V." fordern u.a. ein Verbot der Fallenjagd.
    Gern schick ich Dir mal Unterlagen unserer Arbeit, bzw. unser Positionspapier zu.
    Du kannst mir jederzeit eine E-Mail zukommen lassen. (info@tatort-wald.de)

    Ich weiß ganau, was Du im Moment durchmachen mußt, denn mir ging es ähnlich. Meine Konsequenz war es, die Homepage Tatort-Wald.de ins Leben zu rufen, sowie vor ca. 1,5 Jahren dann den Verein zu gründen. Mittlerweile arbeiten wir bundesweit gegen das Unrecht "Jagd", fordern gesetliche Änderungen bzw. Novellierungen und prangern dieses unmenschliche Hobby an. Wenn man sich einmal vorstellt, was im "unkontrollierten" Wald ausgelebt wird von dieser handvoll Lusttötern, wird einem ganz schlecht.
    Für jeden Tiermord haben sie eine andere Lügengeschichte parat und heucheln den "Unwissenden" eine Notwendigkeit vor.
    Zu Deiner Sache. Graf oder nicht Graf, der geht auch zu Fuß zum Klo. Ich würde ein Zeichen setzen und die Sache anzeigen. Ganz klar. Wenn niemand etwas sagt, geht es immer so weiter.
    Ich will nicht so viel schreiben hier im Forum. Deswegen bitte ich Dich, schick mir eine E-Mail, dann können wir das in Ruhe diskutieren ohne die Leute hier im Forum zu nerven.
    Abschließend hilft Dir vielleicht ein Spruch, den man mir seinerzeit auch gab:
    Das schönste Denkmal für "Verlorenes" ist nicht aus Beton, nicht aus Stahl oder Bronze. Das schönste Denkmal für "Verlorenes" steht in unseren Herzen.
    Viele liebe Grüße
    Tatort-Wald >Admin<

  2. #42
    bissiger Hund Guest
    @ Tatort-Wald:
    Kann es sein, daß du pauschaliert gegen die Jagd bist?
    Richtig ausgeübt kann ich die Jagd gut akzeptieren - ein dicker Freund der Jagd bin ich deshalb nicht.

  3. #43
    Hundeschnauze Guest
    Den sollte man als Strafe selbst in die Falle laufen lassen. Da hätte ich überhaupt kein Mitleid. Und eine Notwendigkeit für ein solches fallenstellen gibt es nicht. Vielleicht solltest du mal den Namen des Herrn Grafen veröffentlichen. Es gibt sicherlich Menschen die genug Courage hätten ihm die Meinung zu sagen...

  4. #44
    Mauzitunk Guest
    Andrea das tut mir so sehr leid für dich. Man mag sich gar nicht vorstellen was du jetzt durch lebst! Zeig ihn auf jeden fall an... allein für Jessy schon!

    Ich wünsche dir dass du ganz ganz viel Kraft hast um dies irgendwie durchzustehen!!!

  5. #45
    bissiger Hund Guest
    Zitat Zitat von Hundeschnauze Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du mal den Namen des Herrn Grafen veröffentlichen..
    Das wäre das schlechteste was die TE machen kann. Die Anzeige wäre sicherlich nicht gerade förderlich für die ganze Sache - und der Graf hätte schon gewonnen bevor es überhaupt los gegangen wäre.

  6. #46
    Hundeschnauze Guest
    Ja hast ja recht. Das war nur meine erste emotionale Reaktion. Aber da muss man unbedingt dagegen vorgehen. Und wenn man das ganze wirklich der Bildzeitung gibt. Die Aasgeier könnten da vielleicht sogar nützlich sein.

  7. #47
    Tatort-Wald Guest

    Jagd??? Richtig ausgeübt ???

    @bissiger Hund
    -----------------------------
    Du schreibst:
    >Kann es sein, daß du pauschaliert gegen die Jagd bist?
    >Richtig ausgeübt kann ich die Jagd gut akzeptieren - ein dicker Freund der Jagd bin ich deshalb nicht.

    Dazu möchte ich Dir eine Frage stellen: Was verstehst Du unter "richtig ausgeübt"?
    Hast Du überhaupt eine Ahnung davon, wie es auf der Jagd abgeht?
    Weißt Du einen Grund, der "FÜR" die Jagd spricht, in unserer heutigen Zeit?
    Eine Notwendigkeit besteht nicht für dieses jährliche Massaker an wehrlosen Tieren.
    Im Gegenteil. Würden die Herren in Grün aufhören, unsere Fauna zu ihren Gunsten zu manipulieren, wäre die Natur ausgewogen und die jagdlich interesanten Populationen nicht so groß.
    Jagd ist reine Freude am Töten. Mehr nicht. Naturschutz sieht anders aus. Dazu benötigt man keine Waffen, keine Fallen und auch keine, an lebenden Enten und Katzen ausgebildeten Jagdhunde.
    Auch die giftige Bleibelastung der Böden und Gewässer mit bislang noch 1500 Tonnen jährlich können wir uns eigentlich nicht mehr leisten.
    Mich würde einmal interessieren, was Du an "richtig ausgeübt" verstehst.

    Bis dann mal.
    Tatort-Wald >Admin<

  8. #48
    bissiger Hund Guest
    Zitat Zitat von Tatort-Wald Beitrag anzeigen
    Hast Du überhaupt eine Ahnung davon, wie es auf der Jagd abgeht?
    Ja.
    Und deshalb werde ich nicht pauschalieren und nicht mit dir darüber diskutieren.

  9. #49
    Mauzitunk Guest
    Zitat Zitat von Tatort-Wald Beitrag anzeigen
    Dazu möchte ich Dir eine Frage stellen: Was verstehst Du unter "richtig ausgeübt"?
    Hast Du überhaupt eine Ahnung davon, wie es auf der Jagd abgeht?
    Jagd ist reine Freude am Töten. Mehr nicht.

    Tatort-Wald >Admin<
    Also ich habe im Freundeskreis einen Förster und einen Jäger. Der Förster versucht sich davor zu drücken wo es nur geht weil es ihm Unbehagen bereitet und der Jäger konnte es kaum erwarten!

    Er geht aber nicht mehr seit er Ausversehen seinen eigen Sohn angeschossen hat

  10. #50
    Tatort-Wald Guest

    Keine Diskussion ? Schade eigentlich

    Zitat Zitat von bissiger Hund Beitrag anzeigen
    Ja.
    Und deshalb werde ich nicht pauschalieren und nicht mit dir darüber diskutieren.
    Ok, Deine nichtvorhandene Bereitschaft, darüber zu diskutieren, akzeptiere ich.
    Akzeptiere dann aber bitte auch meine Ansichten.
    Ich halte die Jagd für überflüssig, unnötig und umweltschädlich. Und ich habe genügend Daten, die diese Aussage stützen und belegen. Selbst einige Biologen und Umweltsachverständige sind dieser Meinung. Komischerweise werde es immer mehr Leute, die erkennen, das wir dieses Hobby nicht brauchen.
    Auch meine erworbene Erkenntniss und Einstellung zu dem "Mordsspaß" dieser handvoll, offensichtlich kranker Menschen, die dieses blutige Hobby ausüben, stammt nicht aus Langeweile, sondern basiert auf Erfahrungen und einem sicher etwas längerem Lernprozess. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

  11. #51
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    236
    Also meine Meinung zur Jagd ist

    die Jagd / Jägerei ist ein Wirtschaftsfaktor. Ganze Wirtschaftszweige verdienen sich goldene Nasen damit.
    Noch mehr dient sie wirklich der Befriedigung beim Töten.

    Ob nun durch die Kugel oder den vierbeinigen Freund.

    Die Jäger beschreiben es doch selber wie Händezittern nach dem Schuss, Schweißausbrüche, danach tiefe innere Ruhe.

    Nicht nur bei uns sondern Weltweit.
    Bärenjagd, Großwildjagd, Großkatzen und und und
    die Anglerei zähle ich auch dazu.
    In Südeuropa werden Feldhasen in Kisten von Region zu Region gekarrt um sie auf Feldern auszulassen und dann abzuknallen.

    Genauso ergeht es tausenden von Fasanen die in Gehegen aufgezogen werden um sie dann beim Abflug aus den Kisten abzuknallen.
    Die Fallenjagd ist nur ein Teil der Perversion.

  12. #52
    Hundeschnauze Guest
    Ja so ist es. Aber das ist wie mit der frage nach Vegetarismus / Veganismus. Es gibt genügend Gründe die dafür sprechen und wenige dagegen. Letztlich hat aber jeder seine Meinung und die muss man tolerieren.

  13. #53
    Stina Guest
    hab noch was interessantes gefunden:

    - wird die Zeit der fängisch gestellten Fallen auf die Nachtstunden beschränkt

    - darf in der Setzzeit des Haarwildes vom 1.3. bis 15.6. die Fallenjagd nicht ausgeübt werden

    quelle: http://symposium.abschaffung-der-jag...allenjagd.html

    2 weitere Punkte daß das alles wohl nicht ganz so koscher ist was dieser "Herr" so treibt ......

    LG, Stina

  14. #54
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    236
    schade dass sich Andrea zu diesem Thema nicht mehr gemeldet hat.

    Wäre so interessant zu erfahren was sie unternommen hat.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Tipp gesucht: wie bekomme ich Streuner in die Falle?
    Von Gabi im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.08.2007, 20:35
  2. Hund JESSY
    Von AlinaR. im Forum Hunde - Trauer & Trost
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2007, 18:15
  3. Hund stirbt in Überherrn (Saarland) durch Sprengstoff-Falle
    Von sunnysan im Forum Hunde - Gesetze & Verordnungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 16:15
  4. Jessy und ihr Bällchen
    Von angie1984 im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.10.2005, 09:56
  5. Jessy ist tot
    Von Sweety1 im Forum Kleintiere - Trauer & Trost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 17:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •