Ergebnis 1 bis 30 von 30

Thema: Kanincheninnenstall, wie klappt's!

  1. #1
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549

    Kanincheninnenstall, wie klappt's!

    Hallo alle zusammen,

    wieder mal ich! Nach einigen Überlegungen habe ich beschlossen, meinen zwei Zankweibern noch einen dritten Gefährten zu schenken, doch dafür ist mein Käfig nun entschieden zu klein und ich würde sehr gerne was daran ändern. Da für mich die industriellen Käfige allesamt zu klein erscheinen, möchte ich mich nun selbst handwerklich versuchen, (sollte ja wohl nicht allzu schwer sein)! Leider habe ich in meiner kleinen Wohnung nur eine begrenzte Fläche zur Verfügung stehen die Maße hierfür wären, 130cm x 70cm x 170cm bis vielleicht sogar 200cm. Es sollen vermutlich drei Etagen entstehen. Ich finde jedoch keine passende Anleitung dafür, die leicht zu verstehen ist, also gut zu überblicken! Ich weiss, dass hier schon einige ebenfalls auf der Suche nach solchen Anleitungen waren, deshalb frage ich einfach mal: Wo oder wie seit ihr fündig geworden, wie habt ihr eure Probleme gelöst, hat vielleicht selbst jemand eine genauere Anleitung und was mich auch sehr interessieren würde, wieviel hat euch so ein selbst gebauter Stall gekostet?
    Bitte helft mir, denn von dem Gelingen dieses Vorhabens hängt schließlich einiges ab!


    Tiere sind die besseren Menschen

  2. #2
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    ich war gerade mal im Netz unterwegs u. hab dir mal Anleitungen bzw. ganze Websides herausgesucht, wo ganz schöne Bauanleitungen bei sind. Du muss diese nur noch an deine Rahmenbedingungen anpassen.


    Hier ohne Anleitung, aber so als Ideenvorschläge sind die wirklich gut:

    Hier eine schnelle, grobe Idee von mir:
    Die Rückwand u. die rechte Seitenwand bestehen aus Holz u. nicht aus Gitter.
    Um das Gestell zu bauen, nimmst du am besten Kanthölzer u. die Treppen u. Etagen, dafür nimmst du am besten Sperrholz (Multiplex). Jeder Ebene hat an der Front eine eigene Tür. Unten rechts unter der Treppe kommt eine kleine Extratür hin, die göffnet wird, wenn die Nins Auslauf haben, denn so braucht die größe Tür nicht geöffnet werden. Skizze ist ohne Einrichtung.

    Versuch doch vllt. auch mal selbst eine Bauanleitung zu erstellen, wo du deine individuellen Wünsche mit einplanst.

    Ich denke mal so an Materialkosten von ca. 150€
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  3. #3
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Mhm, die meisten von den Seiten habe ich schon gesehen, aber danke! Man kann sich wirklich viele Ideen holen, was mein Problem ist, ich habe das noch nie gemacht und weiss gar nicht wo ich zuerst anfangen soll! ABER, ich habe das Glück eine Schwester zu haben,die gerade in der Lehre zum Tischler bzw. Schreiner ist, ich habe sie schon um Hilfe gebeten, das Problem hierbei ist, sie wohnt ziemlich weit weg und wir haben beide weder Führerschein noch Auto. Sie könnte mir aber eine Bauanleitung entwerfen, das hat sie gesagt, nur weiss ich nciht, wann sie sich dazu nochmal melden wird. Ich habe meine Bedenken (auch wenn ich oft sehr kreativ bin) ob ich in meiner Anleitung nicht irgendwas vergesse, bzw. übersehe!


    Tiere sind die besseren Menschen

  4. #4
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Was hälst du denn von meiner groben Skizze?

    Wenn du selbst anfängst zu planen, fang am besten auch mit solch einer Skizze an.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  5. #5
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Die Idee ist gar nciht schlecht, so wie du es aufgezeichnet hast, ich dachte auch anfangs über eine L Form nach, vielleicht kombinier ich das einfach miteinander. Hmh, mir bleibt wohl garnichts anderes übrig als selbst eine Skizze zu zeichnen, eigentlich bin ich ja auch blöd, warum mach ich so ein Geschiss, malen und zeichnen kann ich, da macht mir so schnell keiner was vor, naja und wenn ich was vergessen haben sollte, kann ich mir ja noch anderweitig Rat holen, vielleicht zeige ich euch die Skizze, damit ihr sie mal überblicken könnt, oder eben meiner Schwester! Nagut, ich versuche es mal und melde mich dann nochmal! Danke schonmal, für die vielen Anregungen!


    Tiere sind die besseren Menschen

  6. #6
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Also gut, ich habe mich nun daran gesetzt eine Skizze zu fertigen und folgendes ist dabei heraus gekommen. Ich konnte sogar noch etwas mehr Platz raus holen als ursprünglich gedacht. Schaut es euch vielleicht einfach mal an und sagt, was ihr davon haltet, die Grüngelben Flächen wären also die Etagen und die Flächen auf den die Süßen leben würden!

    http://i197.photobucket.com/albums/a...nchenstall.jpg


    Tiere sind die besseren Menschen

  7. #7
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Deine Idee find ich super, vor allen Dingen schön groß ist der Etagenkäfig. Nur hast du dich für Rampen oder für Treppen als Verbindung zw. den Etagen entschieden?

    Jetzt kannst du anfangen auszurechnet was u. wie viel du an Material brauchst. Ich denke, da kann dir deine Schwester ein bissl. zur Seite stehen.

    Tipp: Alle Holzteile, die du benötigst, kannst du dir schon fix u. fertig im Baumarkt zuschneiden lassen. Außerdem achte immer auf die Kiste mit den Holzresten, denn da bekommst du best passende Teile günstiger.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  8. #8
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Erstmal danke für den Tipp, zuschneiden lassen, hätte ich es ohnehin, da habe ich Arbeit und Zeit gespart! Kostet das denn extra?

    Bei den Verbindungen zwischend den Etagen, bin ich mir noch nicht so sicher, denn ich habe die Befürchtung, dass es für eine Rampe zu steil wird, oder? Ausserdem werden die so gerne angenagt, und gerade die sollten möglichst lange halten! Kann man vielleicht ein Paar Fliesen oder ähnliches nehmen, solche, wie man auch oft im Garten benutzt. Das hätte den Vorteil 1. sie halten länger und 2. es fördert ein wenig die "Krallenpflege" wenn sie darüber laufen bzw. drauf rum springen.

    Wenn ich es allerdings genauer betrachte, werden nur Rampen hinpassen, denn ich habe die Einstiegsluken, direkt übereinander geplant. Das erschien mir am meisten Platz zu sparen.


    Tiere sind die besseren Menschen

  9. #9
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Wenn ich es allerdings genauer betrachte, werden nur Rampen hinpassen, denn ich habe die Einstiegsluken, direkt übereinander geplant. Das erschien mir am meisten Platz zu sparen.
    Dann sind aber die Luken, wo die Rampe oben ankommt zu dicht an der Wand. Gerade zu vor der Rampe oben sollte mind 20cm zur Wand Platz sein, denn wenn deine Nins zu viel Schwung beim Hochhoppeln haben, knallen sie voll gegen die Wand.
    Rampen, finde ich jedenfalls, sind nich platzsparend, da du den Raum unter den Rampen schlecht nutzen kannst.

    Hier mal deine Skizze abgezeichnet u. mit Treppen statt Luken für die Rampen:
    Was hälst du davon?

    Bei den Verbindungen zwischend den Etagen, bin ich mir noch nicht so sicher, denn ich habe die Befürchtung, dass es für eine Rampe zu steil wird, oder? Ausserdem werden die so gerne angenagt, und gerade die sollten möglichst lange halten! Kann man vielleicht ein Paar Fliesen oder ähnliches nehmen, solche, wie man auch oft im Garten benutzt.
    Ein Rampe kann bis zu 30° Steigung haben. Fliesen find ich zu glatt u. Steinefliesen zu rau. Wenn du doch Rampen benutzen willst, dann nimm ein entsprechend langes u. breites Multiplexbrett u. nagel alle 7-10cm ein schmale, dünne Holzleiste drauf (Achtung!: Nagelköpfe gut versenken). So können die Nins nicht ausrutschen. Annagen werden sie die Rampen schon, aber nicht so doll, dass sie nach ein paar Wochen unbrauchbar sind. Nins sind schließlich keine Chinchillas bzw. sowie so keine Nagetiere.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  10. #10
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Hm, daran habe ich überhaupt nicht gedacht, du könntest recht haben. Deine Skizze ist auch ne Lösung, naja, ich werde sicher schon ne Lösung finden, die Luke kann man ja selbst hineinschneiden. Ähm, was mir aber gerade einfällt, bei meinem jetzigen Käfig, liegt die Luke auch sehr dicht an der Wand, obwohl es ein industriell hergestellter aus nem Zoohandel ist. Aber nagut, ich werde es mal nach deiner Skizze versuchen!


    Tiere sind die besseren Menschen

  11. #11
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Ähm, was mir aber gerade einfällt, bei meinem jetzigen Käfig, liegt die Luke auch sehr dicht an der Wand, obwohl es ein industriell hergestellter aus nem Zoohandel ist.
    Eben, das finde ich auch nicht sonderlich sinnvoll.

    naja, ich werde sicher schon ne Lösung finden, die Luke kann man ja selbst hineinschneiden.
    Bin mir sicher, dass du eine adäquate lösung findest u. ja, die Luken kannst du mit einer Stichsäge ausschneiden.

    Aber nagut, ich werde es mal nach deiner Skizze versuchen!
    Schön, du kannst sie ja noch verändern so wie es dir u. deinen Schnuffels gefällt.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  12. #12
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Eine Frage hätte ich da noch, würde es denn Sinn machen, die Stockwerke einzeln zu bauen, sodass man sie später nur noch aufeinander stappeln brauch, oder ist es stabiler den Käfig in einem Ganzen zu bauen? Ich frage deshalb, weil ich vermutlich bald umziehen werde (naja, zumindest in diesem Jahr) und sich dann die Frage stellt, wie transportiert man so eine Käfig dann?


    Tiere sind die besseren Menschen

  13. #13
    Registriert seit
    14.11.2005
    Ort
    PLZ 86925
    Beiträge
    1.616
    Einzelne Stockwerke sind natürlich einfacher zu handhaben und ganz sicher auch bequemer umzuziehen, jedoch sollten sie dann im aufgestellten Zustand irgendwie mittels einem Winkel etc. miteinander verbunden werden, damit das Gehege ausreichend stabil wird.

    Ich hatte mir in Stuttgart ja auch ein grosses Gehege (schrankähnlich) gebaut, letztendlich waren die Moppels aber nur drin, wenn ich staub gesaugt hab *g* zu transportieren war er absolut übel, war gute 2,20 Meter hoch, 1,20 Meter tief und 1,60 Meter breit .. er hat den Umzug letztendlich auch nicht unbeschadet überstanden - bevor da wieder irgnedwelche Tierchen reinziehen, muss er grundrenoviert werden

  14. #14
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    So 3 einzelne Blöcke bauen, die man nur noch übereinander stapelt, ist eigendlich ein super Idee. Aber ich schließ mich Ela an, wenn die Nins drin leben, sollten diese Blöcke schon miteinander verbunden werden
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  15. #15
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Ja das ist mir schon klar, will ja keine Unfälle vorprogrammieren. Nur ist mir noch nicht so ganz klar, wie das dann am Ende aussehen soll, bzw. wie das dann generell funktioniert! Ich bin echt blöd, da hab ich dann schon gute Ideen und weiss nicht wie ich sie umsetzten soll! Hat jemand vielleicht mal ein paar Beispielbilder?


    Tiere sind die besseren Menschen

  16. #16
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Hat jemand vielleicht mal ein paar Beispielbilder?
    Vllt so: Nicht der ganze Entwurf deines Käfigs, sondern nur so wie das Prinzip gemeint ist: http://img246.imageshack.us/img246/9913/bspyq3.jpg
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  17. #17
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Aha, na das ist doch schon immerhin mehr als mir eingefallen wäre! Vielen Dank, mal schauen, wie sich das umsetzen lässt! Also, sollte der Käfig jemals in diesem Leben noch fertig werden, zeige ich ihn euch!


    Tiere sind die besseren Menschen

  18. #18
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    freu mich schon auf das 8. Weltwunder.
    Was lange währt, wird gut.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  19. #19
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Ähm, hallo *winkwink* ich komme auch nochmal aus der Versenkung. Nungut, der geplante Baustart hat sich leider etwas verzögert, aber nun habe ich alle Materialien zusammen die ich brauche und da ist mir mal so aufgefallen (bei den Bildern im Net), dass auf keinem der Bilder auch nur eine Schraube oder Nagel zu sehen sind, wie macht ihr das, benutzt ihr nur Leim? Ich glaube nicht, dass das lange hält. Wie schraube ich die Teile also sauber zusammen ohne, dass man davon was sieht? Oder sieht das nur so aus?


    Tiere sind die besseren Menschen

  20. #20
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    da ist mir mal so aufgefallen (bei den Bildern im Net), dass auf keinem der Bilder auch nur eine Schraube oder Nagel zu sehen sind, wie macht ihr das, benutzt ihr nur Leim? Ich glaube nicht, dass das lange hält. Wie schraube ich die Teile also sauber zusammen ohne, dass man davon was sieht? Oder sieht das nur so aus?
    Wenn man Schreiner o. Tischler ist, dann kann man den Käfig tatsächl. so konstruieren, dass er mit Leim u. Holzdübel zusammen gebaut wird.
    Ich empfehle dir Senkkopfschrauben http://img170.imageshack.us/img170/9...hraube1fk4.gif, denn wie der Name sagt, versinkt der kopf tief genug im Holz, so dass die Nins nicht hängen bleiben o. daran nagen. Da musst du darauf achten, dass du die Löscher (Außnahme Sperrholz) immer mit einem Holzbohrer vorbohrst, sonst reißt dir das Holz u. die Schraube kann nicht halten. Das machst mit einem Bohrer, der im Durchmesser kleiner ist als die Schraube.
    Nägel musst du tief genug hineinhauen, aber Schrauben halten auf Dauer besser im Holz.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  21. #21
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Ahaaa ok, dann versuche ich das mal. Danke für den Tipp und sorry, für die blöde Frage!


    Tiere sind die besseren Menschen

  22. #22
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Haaallooo allerseits, also ich bin ja immernoch mit dem Käfigbau beschäftigt. Statt des geplanten Modells habe ich nun kurzerhand meinen alten Kleiderschrank zerlegt und umfunktioniert, doch nun habe ich das Problem, dass die Böden darin sehr glatt sind und die Nins vermutlich rutschen werden, eine Nachbarin hatte vorgeschlagen Dachpappe rein zu legen, da sie 1. Wasserresistent (ihre größte Sorge ist eben der Urin) und 2. etwas rauer ist. Sie selbst hatte leider keine mehr und ich selbst hatte erst an PVC Boden und Teppich gedacht, was ist denn nun am Besten geeignet? Wäre für vorschläge echt dankbar!


    Tiere sind die besseren Menschen

  23. #23
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Böden darin sehr glatt sind und die Nins vermutlich rutschen werden, eine Nachbarin hatte vorgeschlagen Dachpappe rein zu legen, da sie 1. Wasserresistent (ihre größte Sorge ist eben der Urin) und 2. etwas rauer ist. Sie selbst hatte leider keine mehr und ich selbst hatte erst an PVC Boden und Teppich gedacht, was ist denn nun am Besten geeignet? Wäre für vorschläge echt dankbar!
    Dachpappe auf gar keinen Fall, weil die viel zu rauh ist. Es würde zu wunden, entzündeten Läufen kommen. Auch der "Rasenteppich", ob grün, braun, grau, blau oder rot ist aus dem selben Grund ungeeignet. PVC- oder CV-Böden geht, allerdingts müssten sich die Nins auch erst an den etwas rutschigen untergrund gewöhnen u. du müsstest alle Kanten schützen. Von IKEA gibt es einen Teppich, der gut geeignet ist. Ich glaub der heißt Fleckerl oder so.
    Du kannst aber die Einlegeböden auch durch gleichgroße u. gleichdicke Sperrholzplatten aus dem Baumarkt ersetzen. Diese musst du dann nur jährl. mit Leinöl ölen. Das find ich am besten, da sie keine synthet. Materialen fressen würden wie bei Teppich, PVC oder CV.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  24. #24
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Hmmm, auch dann keine Dachpappe oder sonstiges wenn man trotzdem Stroh und solche Dinge drauf legt? Es geht mir nur darum, dass sie wenn sie beispielsweise die Rampe hinaufrennen und dann auf den rutschigen Untergrund geraten, nicht gleich rückwärts die Rampe wieder hinunter fallen, weil sie keinen Halt finden auf der nächsten Etage. Die Rampe selbst ist nicht rutschig. Wenn ich aber das Stroh einfach so auf das "glatte" Holz lege, dann rutscht das ja dann auch weg, verstehst du?


    Tiere sind die besseren Menschen

  25. #25
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    wenn du dass so machst, wie ich das meine, dann brauchst du kein Stroh auf den Etagen. Außerdem fällt das Stroh nur von den oberen Etagen nach unten, so dass oben nichts mehr ist u. unten alles u. dann liegt es eh im ganzen Zimmer rum. Bitte keine Dachpappe, ob mit oder ohne Stroh drüber.

    In solch einem Etagenkäfig ist Stroh nur im Häuschen u. in der Kuschelkiste sinnvoll.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  26. #26
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Wenn ich diese Sperrholzplatten mit dem Leinöl einpinsel oder wie auch immer, sind sie dann etwas "Wasserresistent" ich weiss zwar, dass meine zwei eingentlich, sofern es ihnen möglich ist, in ihre "Pullerecken" gehen, aber immer klappt das auch nicht, es sollte also schon unempfindlich gegen Feuchtigkeit sein, nur zur Sicherheit!


    Tiere sind die besseren Menschen

  27. #27
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    Wenn ich diese Sperrholzplatten mit dem Leinöl einpinsel oder wie auch immer, sind sie dann etwas "Wasserresistent"
    Genau aus diesem Grund ölt man das Holz doch! Aber zu Sicherheit kannst du das Holz auch mehrmals jährl. einölen.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  28. #28
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Ok, ich werds mal versuchen müssen es denn sehr dicke Platten sein oder reichen auch dünnere und wo bekommt man dieses Öl her?


    Tiere sind die besseren Menschen

  29. #29
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.529
    Hej,
    So dick wie die Einlegeböden, die zu dem umgebauten Kleiderschrank gehören, sollten die Sperrholzplatten schon sein, also ca. 1,5-2cm dick. Das Leinöl bekommst du im Supermarkt. Das ist das Leinöl was ich u. du vllt. auch zu Pellkartoffeln mit Quark essen. So sehen bei mir die Flaschen aus: http://img340.imageshack.us/img340/1629/leinldh5.jpg Es gibt auch welches extra für die Holzbehandlung im Baumarkt, aber das hat meist, für Nins, ungesunde Zusätze. Deshalb nimm lieber das aus dem Lebensmittelbereich.
    Das Öl kippst du immer Portionsweise auf einen alten Lappen u. verreibst es mit der Maserung auf den Holzplatten bis es eingezogen ist. Dann wieder kippen u. verreiben, kippen, verreiben. Da wirst du mehrere Flaschen brauchen. Wenn was übrig bleibt, kannst du dir ja Pellkartoffeln mit selbstgemachten Kräuterquark+einem Schuss Leinöl machen, sehr lecker!

    Tipp: 1ml Leinöl ist auch gut, wenn deine Schnuffels starke Verstopfungen haben. Einfach mit einer Spritze ohne Kanüle einflößen.
    LG von Molle u. meinen Schnuffels und Öken


  30. #30
    Registriert seit
    09.02.2007
    Ort
    Hattersheim am Main
    Beiträge
    549
    Aha, danke für den Rat, werde mich drum kümmern! Wenn ich dann alles fertig habe, werde ich euch mein "Kunstwerk" hier einmal vorstellen, vielleicht fällt ja jemandem noch irgendetwas zur Verbesserung ein.


    Tiere sind die besseren Menschen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •