Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 53 von 53

Thema: Dasty ist Tot

  1. #41
    daisy-westie Guest
    Ich meine auch , das ein neuer Hund kein Ersatz sein sollte und sein kann.
    Aber ich habe mir schon ein halbes Jahr bevor meine Daisy gestorben ist , einen 2. Hund, welcher Balou heißt dazu geholt. Der Tierarzt hat es angeraten, weil ich immer gesagt habe, das ich mir keinen Hund mehr anschaffen werde. Den Gedanken sie zu ersetzen bin ich so aus dem Weg gegangen.
    Im Gegenteil ich bringe Balou sehr viel mit daisy in Verbindung, weil er mit Ihr aufgewachsen ist. Und er hat sie furchtbar geliebt.........!
    Nun ja , Balou ist mehr Herrchens Hund, weil ich mich immer mehr mit Daisy beschäftigt habe und herrchen hat dann viel mit balou gespielt. Aber es ist auch so, das ich Balou mit anderen Augen sehe, obwohl ich ihn auch lieb habe. Aber Daisy war viel mehr als ein Hund für mich. Sie hat mir zugehört und wußte genau , wenn es mir nicht so gut ging. dann hat Sie fest gekuschelt.
    Weil der Verlust so schwer ist und ich die Schmerzen nicht immer ertrage, sage ich mir nun immer Balou ist ein Hund.....! Allerdings wächst die Liebe ständig und auch er geht immer tiefer in mein Herz.Obwohl man das gar nicht so zulassen will und kann, aus Angst .
    Du hast nun deine Vögelein, welche Dir bestimmt auch gut tun. Dennoch solltest Du Dich einem neuen Hund nicht ganz versperren . Du wirst diesen nie die gleichen gefühle entgegen bringen können, aber es werden sich eigene gefühle für diesen Hund entwickeln. Es muß nicht sofort sein, lass Dir Zeit für die Trauer.
    Nur ich kann sagen , es war und ist so schon schwer für mich und ich weiß nicht wo ich jetzt gewesen wäre, wenn ich balou nicht hätte.
    Liebe Grüße Sylvia

    Balou

  2. #42
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    70
    Hallo Schneckolino.
    das mit deinem kleinen Liebling tut mir sehr Leid, ich weiß genau wie du leidest und kann doch nicht wirklich trösten. Deine Geschichte erinnert mich an meine, auch ich bin in eine neue Stadt gezogen und hatte hier nie Freunde. Wenn wir ehrlich sind brauchten wir auch keine, wir hatten doch unsere kleinen Lieblinge. Ich werde meine KLeine immer über alles Lieben und kann es nicht verstehen warum Tiere so kurz nur leben dürfen. Dir wünsche ich das es dir bald besser geht und weiss doch dass dauert noch. Sollte es dir helfen ich fühle mit dir, denn ich vermisse meinen Engel noch so sehr.
    So traurig es klingt irdendwann tut es nicht mehr so weh, doch wir vergessen unsere Lieblinge nicht, sondern prägen sie uns ganz fest in unser Herz ein, aber nicht mehr mit Schmerz, sondern mit viel viel Liebe. Bei mir ist es noch nicht so doch hoffe ich das es so sein wird.

    Dir Wünsche ich alles Gute, ich kann dich verstehen, denn auch mir geht es so wie dir.



    Dasty ich LIEBE DICH

  3. #43
    Cindimoa Guest
    Wenn man hier liest dann kullern gleich die Tränen. Ihr tut mir so leid. Ich selber habe noch keinen Hund verloren aber ich habe schreckliche Angst davor. Weil ich auch so ein Sensibelchen bin und weil ich unsere Hunde fast wie unsere Kinder liebe.

    Ich würde mir aber einen anderen Hund holen, obwohl...ich weiß es auch nicht

    Ich denke schon, dass ich es tun würde.

    Ich fühle mit Euch!

  4. #44
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    236

    amalia_22 und cindimoa

    Ja, das ist wirklich keine schöne Erfahrung.
    Ich weiß aber das gehört zum Leben auch wir werden einmal diesen Weg gehen.

    Wer weiß wie es uns da einmal ergehen wird.

    Aber dass man hier so liebe Worte und Gedanken geschenkt bekommt das finde ich sehr schön und auch sehr hilfreich.
    Ich zumindest bin alleine, ich habe keine Familie mehr und seit Freitag richtige Schlafstörungen und eine Gürtelrose hat sich auch bemerkbar gemacht.

    mein Hund war in den letzten Jahren meine Familie.

    Ich sitze ja nun seit gestern da und mache mir eine Fotogalerie. Ich habe vorher nie eines ausgedruckt.
    Na ja, da hatte ich ihn ja neben mir auf der Couch oder auf dem Autositz (natürlich angeschnallt)
    ich brauchte nur hinüber zu greifen wenn ich seine Öhrchen oder seinen Bart kraulen wollte oder er mich bettelnd ansah.

    Auf seinem Platz liegt ein großes Photo das ich vor ganz kurzer Zeit noch aufgenommen hatte mit dem Gedicht »Bleib noch einen Tag« darunter.

    So hoffe ich die Hürde nehmen zu können.

    Amalia_22
    ich wünsch dir die Kraft entweder den Abschied akzeptieren zu können oder aber auch mit der Trauer leben zu können.

    Wenn du glaubst dass dir das eine nicht gelingen mag dann freunde dich einfach mit der anderen Variante an.

    Sprich darüber so oft du kannst, mit Freunden mit der Familie oder hier.
    Und wenn du in einem halben Jahr immer noch mit dem Thema anfängst und die Leute verdrehen die Augen und sagen »Ach das schon wieder, jetzt ist das doch schon so lange her«
    dann schreibs in ein Tagebuch oder einfach auf ein Blatt Papier, bete zu Gott oder lege dir einfach eine Pflanze zu der du deinen Kummer erzählen kannst.

    Mich haben beim Spazierengehen immer wieder Menschen angeredet und mir erzählt dass sie ihren Liebsten vor kurzem einschläfern lassen mussten. Ich habe den Leuten so weit es mir möglich war immer zugehört.
    Das braucht der Mensch einfach und ich habe das verstanden. Die waren mir nie unbequem.

    Alles ist richtig was dir hilft.

    Ich muss ja zugeben ich bin von Natur aus, trotz meiner 54Jahre, sehr schüchtern und tu mich sehr schwer Kontakte aufzunehmen.
    Im Netz klappt das schon besser. Da kennt mich auch keiner.

    Und mein Hund hat mir im realen Leben immer so schön eine Brücke zur Außemwelt gebaut.
    Er war so unbekümmert im Kontakte knüpfen.

    Ja Hund müsste man sein.

    Wenn der Streicheleinheiten haben wollte dann ist er einfach zu jemanden hin gegangen und hat den angemacht so dass er gestreichelt wurde oder jemand mit ihm gespielt hat.
    Er war so wunderschön unbekümmert.

    Obwohl heute so schönes Wetter war bin ich nicht raus gegangen. Ich war zuhause und habe Radio gehört. Heute ist Volkstrauertag und es wird seit in der Frühe wunderschöne Musik gespielt, so richtig passend zu meiner momentanen Stimmung. Und ich lasse das einfach zu.

    Ich grüße euch Tiertrauernden
    vor allem amalia_22

  5. #45
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    70
    Hallo Scheckolino,
    das du so einsam bist tut mir sehr Leid. Wer behauptet ein Tier kann kein Mensch ersetzen der hat auch noch nicht so geliebt. Für mich sind Tiere Lebewesen wie wir und das zählt doch. Auch ich habe den Verlust noch nicht überwunden, doch gehe ich ohne meine Kleine mal raus das solltest du auch tun. Du hast recht viele verdrehen die Augen wenn ich von meinem kleinen Engel rede darum lass ich es auch. Ich habe schon sehr bald angefangen ihr Briefe zu schreiben als wenn sie diese auch lesen kann und wenn ich sie heute mal lese kommen mir die Tränen denn da liest man erst wie verzweifelt man wirklich ist. Unsere Sonnenscheine haben uns so viel Kraft gegeben und auch nie das Gefühl der Einsamkeit. Wie soll man diesen Verlust auch so schnell überwinden. Ich weiß das ich das nicht noch einmal überstehe doch vielleicht hilft es dir wenn du eine Wohnung hast in der du einen Hund halten kannst. Aus welcher Hundefeindlichen Stadt kommst du denn. Noch nie hat mich eine Geschichte so sehr an meine erinnert wie die von dir. Auch ich bin hier sehr einsam und schließe sehr schwer Kontakt gern würde ich dir helfen doch weiß ich nicht wie. Endlich habe ich eine Arbeitskollegin die mir ab und zu mal zu hört das hilft so sehr und ich bin ihr sehr dankbar, man spürt ob es ehrlich gemeint ist. Schreibe einfach so wie ich auch wenn es noch nicht sehr hilft wirst du eines Tages nicht mehr täglich weinen.
    Fühl dich umarmt ich kann dich verstehen wie sicher alle in diesem Forum, es ist schön das es noch Menschen gibt die Tiere wie Lebewesen behandeln so wie sie es verdient haben.

    Liebe Grüße an dich Schneckolino

    Auch an dich meine Kleine ich habe dich nicht vergessen und werde es auch niemals tun nur der Gedanke dich wieder zu sehen macht das Leben für mich erträglich. Ich liebe dich (nicht von mir gegangen nur voraus gegangen) wenn es nicht so weh tun würde. Du bist mein Sonnenmädchen und wirst es immer bleiben

  6. #46
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Ich habe, kurz nachdem ich meinen Leo aufgenommen habe, beim Spazierengehen eine Frau getroffen, die ihn einfach nur stumm ansah und zu weinen anfing. Ich blieb stehen und habe sie einfach den Hund anschauen und weinen lassen, habe mich mich hingehockt, nix gesagt, meinen Dicken geknuddelt und gewartet, bis sie wieder sprechen konnte. Ihn Anzufassen konnte ich ihr leider nicht zugestehen, weil er auf fremde Menschen aggressiv reagiert. Ich erkannte mich zu 150% in ihr wieder, mir war es in den drei hundelosen Jahren nach Bonzos Tod genauso gegangen; und ich konnte auch nur dann trauern, wenn ich einen Schäferhund sah...habe genau wie diese Frau auf der Straße geweint und fremde Hunde gestreichelt...Richtig trauern konnte ich erst, als Leo bei mir einzog...Leo hat mich ganz schnell aus meinem Loch gezerrt, er hat mich getröstet wenn ich geweint habe und er hat mich draußen einfach mit seinem Unsinn aufgeheitert - und ist dabei so ganz anders als mein Bonzo; den kann und soll er mir aber auch gar nicht ersetzen...er ist viel zu einzigartig, als daß ich beide vergleichen könnte. Ich habe ihn heute genauso lieb wie meinen Bonzo; Liebe vermehrt sich durch Zellteilung, da bin ich mir ganz sicher, man hat immer genug für alles, was man lieben will

  7. #47
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    236

    Hallo amalia_22, wie gehts dir?

    Ich hoffe es geht dir besser.
    Schreib doch einmal wieder.

  8. #48
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    70
    Hallo Schneckolino,

    ich hoffe du hast meine Nachricht schon beim ersten Mal erhalten. Es wäre gelogen zu sagen es wird nicht besser.Zur Zeit habe ich Urlaub das ist natürlich wieder schlimm, denn ich habe diesen Urlaub mit meiner Kleinen geplant nun ist sie nicht da. Ich werde im März umziehen da wird es vieleicht noch leichter. Gestern bin ich mit meiner Kollegin auf dem Weihnachsmarkt gewesen auch da fehlte meine Prinzessin, meine Kollegin sagt lass sie ruhen sie braucht das. Das habe ich versucht mir immer wieder einzureden, denn am Abend fehlt sie mir am meisten da ich ja immer allein zu Hause bin. Dein kleiner Liebling ist ja erst vor kurzem gestorben und wenn ich daran denke wie verzweifelt ich war kann ich dich nur mit den Worten trösten so traurig es ist es wird besser. Ich glaube noch mehr wie ich hat keiner seinen Hund gelieb nur genauso. Wie schon vorher geschrieben stehen vor uns ja noch die Feiertage da würde ich mich am liebsten verstecken und erst später wenn alles vorbei ist wieder zum vorschein kommen, doch das geht nicht.

    Mein kleines Hundemädchen ich werde immer an dich denken denn nie mehr kann ich so lieben wie dich. Ich vergesse dich auch nicht, doch möchte ich nur mit Freude im Herzen denken. Weißt du noch wie du einen Hasen gejagt hast und danach eine Woche kaum laufen konntest (wohl Muskelkater), ich fühls noch bin ich weit entfernt , die Worte ich soll dich ruhen lassen muss ich irgendwann auch in die Tat umsetzen. Ich arbeite daran, vergiss mich bitte nicht und warte dort wo du nun bist auf micht ich werde schon kommen und dann sind wir auf ewig verbunden.
    Schneckolino Dir kann eigentlich keiner so recht helfen nur die Zeit ich weiß es aus Erfahrung doch schon eine kleine Nachricht hier im Forum halte durch es wird schon oder ich drück dich ganz fest hilft schon enorm. Bis heute kann ich meine Lady nicht besuchen allein der Gedanke sie dort begraben zu wissen macht mich traurig. Sie hat doch immer so leicht gefroren ich brauche dich meine Engel, schlaf schön. Versuche an die schönen Dinge zu denken ich möchte in eine paar Jahren immer noch an meinen Hund denken aber nur mit Liebe und Dankbarkeit sie gehabt zu haben nicht mehr mit dieser großen trauer

  9. #49
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    236

    Hallo amalia_22

    schön dass du dich gemeldet hast.

    Glaube mir, ich kann es dir nachfühlen.
    Ich sitze auch alleine zu Hause. Auf dem Platz auf der Couch habe ich das Foto von meinem Hund liegen.
    Mir kommen immer wieder die Tränen weil ICH ihn habe töten lassen.
    Das Wort einschläfern erscheint mir einfach zu lapidar.
    Es ist eben so endgültig, nicht wie einschlafen, nicht wie mal in den Urlaub schicken oder so.
    Deshalb habe ich ja auch so lange gezögert mit ihm.
    Vom Kopf her weiß ich dass es richtig war, vom Herzen her kann ich es nicht begreifen.

    Ich freue mich dass du schreibst dass alles ein bisschen leichter wird.
    Ich beneide dich, oder alle, die ihren Liebling beerdigen konnten und dem Platz immer wieder einen Besuch abstatten können.
    Ich habe meinen zwar einäschern lassen aber für eine Einzeleinäscherung und Urne fehlte mir das Geld.
    Dass dir deine Dasty im kalten Erdgrab leid tut find ich richtig lieb.
    Ich glaube wir Menschen haben das Leid mit den Erinnerungen und Visionen.
    Aber das kann auch ein Glück sein.
    Ich stelle mir meinen Kleinen vor wie er lustig, wie er immer war, in seinem Hundehimmel herum tollt.
    Weder Hunger Schmerzen oder sonst etwas schlimmes können ihm jetzt noch etwas anhaben.
    Das hilft mir dann immer über diese Trauer- und Grübelhürden.

    Ich werde wohl Weihnachten/Silvester alleine vor dem Trog sitzen.
    Aber auch das wird vorüber gehen. Vielleicht ist das auch eine Lebensaufgabe für mich die ich noch zu lernen habe.
    Ich grüße dich und alle Tierfreunde

  10. #50
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    70
    Hallo Schneckolino, ja das mit dem töten kann ich verstehen bei mir ging es bis ich das Schreiben vom Tierarzt gelesen habe, heute wurde Dasty sanft getötet. Da steht nicht eingeschläfert nein getötet, das hat mich richtig fertig gemacht und ich denke das wird eine Erfahrung mit der wohl kein Tierbesitzer so richtig klar kommt. Ich rede mir immer und immer wieder ein das war richtig doch machen wir uns nicht vor was wäre wenn weiß doch keiner. Dasty könntest du mir doch wenigstens sagen mir geht es gut hey du hast alles richtig gemacht dann wäre alles viel einfacher für alle. Mein Tierarzt war ein Guter das weiß ich er hätte so einen großen Schritt nicht gemacht wenn er sich nicht ganz sicher wäre. Was würde mein Engel sagen hey ich schaff das noch einen Weile mach das noch nicht, oder bitte hilf mir. Bleib Silvester und Weihnachten nicht allein da kannst du ja nur an deinen Liebling denken das tut dir nicht gut. Es kann keine Lebensaufgabe sein allein zu trauern. Gut ich bin es auch die meiste Zeit, doch zu den Feiertagen werde ich zu meiner Familie fahren. Besuchen werde ich meine Kleine wohl nie das habe ich ja schon geschrieben doch ich weiß zumindest wo sie ist.
    Ich habe das Gedicht vom Regenbogenland ausgedruckt und in einen Bilderrahmen, rings darum viele Bilder von meinen Sonnenschein, diese habe ich über mein Bett gehängt so das ich ihr immer gute Nacht und guten Morgen wünschen kann, sie ist einfach da sie muss da sein ich brauche sie so sehr. Dir wünsche ich das du sehr bald einen neuen Hund haben kannst ich natürlich nie wieder damit habe ich mich abgefunden.
    Mit meiner Kleinen ist ein Stück von mir gegangen noch einmal werde ich das nicht überstehen und bleibe so allein. Ich bewundere alle die die Kraft dazu haben denn andere Hunde brauchen auch viel liebe.

    Ich wünsche alles viel Kraft bei der Verarbeitung ihrer Trauer und vor allem Dir Schneckolino.

    Mein kleiner Sonnenschein dir wünsche ich das es dir gut geht wie immer, sei glücklich das hast du verdient und denke nicht ich wollte dich los werden, nein du solltest nicht leiden.

    ICH LIEBE DICH mehr als mein Leben

  11. #51
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    70
    Dasty mein Engel ich vermisse dich immer noch so sehr.
    Immer wirst du in meinen Herzen leben. Nun ist Ostern und ich konnte nur denken, frohe Ostern mein kleiner Liebling auch mein Geburtstag konnte ich nicht feiern, da ich nicht wusste wann du geboren bist habe ich mein Geburtstag auch zu deinem gemacht. Alles Gute mein kleiner Schatz, du wirst nie vergessen so lange ich lebe wirst du in meinen Herzen weiter leben. Ich habe gelernt mit der Trauer zu leben mein Engel und musste akteptieren das es anders nicht geht, immer bist du bei mir.

    Dasty mein Blümchen ich liebe dich, alles liebe zu deinem 19 ich werde dich wieder sehen. Immer habe ich gesagt uns zwei kann keiner trennen, so ist es auch ich werde dich wieder sehen von mir aus bald, doch kann ich das nicht entscheiden.

    Geliebt für immer Dasty mein Sonnenschein

  12. #52
    Registriert seit
    25.10.2007
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    236
    Hallo amalia_22

    ich habe schon an dich und Dasty gedacht.
    Mir geht es genauso wie dir.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Ostermontag und dass du mit Dasty eines Tages wieder vereint sein wirst.

    LG

  13. #53
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    70
    Hallo Schneckolino,
    Danke für die Grüße. Leider kann ich erst heute antworten da ich nach meinen Umzug noch kein Internet habe und nur zu Hause bei meiner Familie mal hinein schauen kann.
    Ich hoffe dir geht es besser und wünsche dir und allen einen schönen Sonntag.
    Es wird ja jedem hier im Forum so gehen das wir uns wünschen unsere kleinen LIeblinge irgend wann wieder zu sehen, bis dahin wünsche ich allen viel Kraft bei der Verarbeitung der Trauer.

    Dasty mein Engel, getrennt nur auf dauer, ich liebe dich

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •