Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 51

Thema: Möchte meine Hündinn decken lassen:)

  1. #1
    Steffimaus Guest

    Möchte meine Hündinn decken lassen:)

    Hallo Ihr alle,

    habe iene fast 2 Jährige Jack Russel terrier hündin und da wir gebaut haben und jetzt endlich unserer eigenen Garten haben und jede Menge an Platz, wollten wir gerne mal unsere süße bei der nächsten läufigkeit decken lassen! Nur wo findet man einen einen reinrassigen jack russel rüde der das gerne übernehmen möchte? Muß auch nicht mit Papieren sein!

    Abnehmer haben wir von freunden udn Verwandten schon merh als genug!

    Würde m cih übr Antwort sehr freuen!

    Steffi

  2. #2
    der dicke hund Guest
    hi du
    du hast anscheinend keine ahnung..........du kannst mich für unföflich halten aber ich schreibe dir nun wie ich das sehe.
    ist deine hündin Hd, Ed frei? sind die augen untersucht? ist ein scheidenabstrich gemacht worden?
    weisst du was es bedeutet 10 12 13 welpen grosszuziehen? hast du eine ahnung was für kosten auf dich zukommen können ? tierarzt ......kaiserschnitt? welpen versterben, das muttertier verstirbt unter der geburt? kannst du alles welpen mit der hand aufziehen?
    was ist wenn einige der welpen behindert sind verkrüppelte pfoten?
    andere krankheiten? und warum soll der rüde keine papiere haben? weisst du das ein decksprung geld kostet? weil dann kannst du dir sicher sein das der rüde gesund ist? auch der muss Hd, Ed frei sein und auch der muss gesundheiltlich gecheckt sein. sind beide frei von erbkrankheiten?
    gehe nicht blauäugig an die sache ran.alleine deine frage wo bekomme ich deckrüden her lässt mir die nackenhaare hochstehen?

    wie du lesen kannst bin ich ein absoluter gegner von hintehofzüchtungen.....lasse die finger weg.
    jeder der einen welpen möchte kann ins tierheim gehen oder zu einem seriösen züchter und das kostet geld.
    und komme mir bitte nicht weil mein hund so einen tollen charakter hat.......du weisst nicht was vererbt wird.

  3. #3
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Ich kann mich dem dicken Hund nur anschließen, aus reiner Liebhaberei sollte man keine Welpen in die Welt setzen. Wer nimmt sie ab, tausendprozentig??
    DU hast die Verantwortung für die kleinen Wurschtels; im schlechtesten Fall kriegst Du sie nicht los und was dann? Nen Haushalt mit 8 - 10 JRT...? Ins Tierheim? Verschenken? Du weißt selbst, daß das keine ernsthaften Optionen sein können, aus den verschiedensten Gründen... Selbst Züchter von Rassehunden aus registrierten und prämierten Zuchten bleiben immer häufiger auf ihren Welpen sitzen, u.a. weil ihnen der "Markt" von blauäugigen Liebhabern wie Dir sowie Hundehändlern und deren Dumpingpreisen weggenommen wird und der "Verbraucher" sich somit nicht mit der Frage auseinandersetzen muß, warum ein Rassehund Geld kostet. Die Antworten auf diese Frage hat der dicke Hund schon hinreichend ausgeführt. Einen Welpen aufziehen kostet Geld - und es erfordert Wissen über Prägung, Sozialisierung, Ernährung (auch die der Mutterhündin), Gesundheitsfürsorge und, und, und... Nicht umsonst verlangen die Rassehundezuchtvereine von ihren züchtenden Mitgliedern allerhand Nachweise...
    Mach es bitte nicht, unsere Tierheime sind knackvoll.

  4. #4
    Sydney1 Guest
    Hallo Steffimaus,

    finde ich echt klasse das du so viele Abnehmer gefunden hast die einen Jack Russel haben möchten aber dafür brauchst du echt deine Hündin nicht benutzen! geht doch alle mal einfach auf die Seite Jack Russel in Not da gibt es so viele wie deine Süße und alle haben kein Zuhause.
    Die Abnehmer die 1000%tig einen Jack haben wollen (das währen die zuferlässigen Abnehmer die nicht kurz zuvor abspringen) verlieben sich auch da in einen.

    soll ich dir nochmal was flüstern, ich hatte beides eine Zuchthündin das der verein und richter traurig wahren das wir sie nie haben decken lassen - kern gesund und die schönste ihrer Rasse und einen kerngesunden einwandfreien Deckrüden wo ich hätte 2500 DM für jeden Deckackt haben können. Warum habe ich es nicht gemacht? ganz einfach aus den von meinen beiden Vorschreibern angegebenen Gründen und dazu kannte ich auch die Seite Kuvasz in Not. Auch meine Hunde kamen von Kuvasz in Not (ist von den Züchtern) und zum Glück hatten sie die Zuchtzwinger so voll und wollten das die Beiden Schnuffs es gut haben bei uns und ein bisschen wollten sie uns wohl auch zur zucht überreden womit sie aufhörten als ich Alina kastrieren lies. Ich finde auch das die Arbeit die Züchter machen sollten , war selber bei einigen Würfen und Deckackten dabei ... nichts für mich !

    Stöbere mal ein bisschen auf den Züchterseiten deines Hundes (Jacki) du wirst auch da eine Notvermittlungs Seite finden und alle deine Fans währen abgedeckt.

    Lieben Gruß
    Virginia & Co

  5. #5
    Cornelia Guest
    Ach ja.... sind schon wieder Sommerferien, nicht wahr!?
    Für mich hört sich der Beitrag doch sehr "trollig" an... mal ehrlich: Wer auch nur halbwegs ein paar Beiträge in diesem (oder einem anderen Hundeforum...) "überflogen" hat - der weiß, was für Kommentare er für so ein Posting erntet... also von daher:
    Don't feed the troll...

  6. #6
    shirkan Guest
    Hallo Cornelia,

    wäre schön, wenn es ein Troll wäre.

    Leider habe ich bezüglich Hunden, vor allem aber auch Katzen schon so viele Äußerungen dieser Art angehört. Mir geht da jedes mal die Hutschnur hoch. Wie viele müssen noch Nachwuchs für Tierheime produzieren?

    Meinem Nachbarn passierte etwas blödes. Er hat sich eine angeblich kastrierte Hündin geholt, nichts dabei gedacht, es kam wie es kommen mußte, er wurde "Vater" von 8 Welpen. Es waren vorher soooo viele zuverlässige Abnehmer da, ja vorher. Als es darauf ankam, keiner mehr.........

    Meine Nachbar hatte nicht nur wegen der Welpen schlaflose Nächte, da für ihn ein Tierheim nicht infrage kam. Es war einverdammt harter Weg bis alle 8 ein Zuhause hatten.

    Grüße

  7. #7
    Steffimaus Guest
    Hallo @ Alle!

    Also damit habt Ihr wirklich recht! Das stimmt ja wirklich was Ihr alles geschrieben habt! Wir haben auch entsetzt geguckt als wir unsere Hündin von Privatleuten gekauft haben die sie abgegeben haben nur weil denen zwei Hunde zu lästig waren! Der Klou der ganzen sache war noch das die meine Jessy damals direkt als die wohl das erstemal Läufig war decken haben lassen! Und sie hatt wohl 8 schöne Welpen zur Welt gebracht die auch alle vermittelt worden sind! Sowas finde ich dann persöhnlich auch sehr schrecklich gerade beim ersten mal sie decken zu lassen!

    Anderseits haben wir 100%tige Abnehmer wenn dies erst im nächsten Jahr geschieht! Und alle wollen auch nur Welpen haben! Wir machen dies ja nicht aus Geld Gier und Provit aus den Welpen! Uns reicht der Geldausgleich an Futtermitteln und Tierarztkosten, einige verschenken wir sogar! Einen Welpen wollten wir dann auch behalten! Und es wäre ja kein Platz oder Zeitmangel bei uns da! Und für die Kinder wäre das auch ein schönes Erlebnis sowas mal zu sehen! Also ich finde man sollte ruihg mal beide Seiten der Diskusion sehen! Untersucht ist meine Hündin von mir schon längst beim Tierarz geworden! Ich wollte ja auch nach dem Kauf sicher gehen ob Sie gesund ist! Hd und Eh hat sie auch nicht, und ich finde es muß auch kein Tier Papiere haben! Man nimmt ja auch seine Kinder an selbst wenn sie nicht 100% sind- oder nicht???!!! In unserem Umfeld gehen Jack Russels auch weg wie warme semmeln und in unseren tierheimen gibt es keine einzigen davon überhaubt zu sehen! Wer das nicht glaubt soll mal unter Tierheim Troisdorf oder Bonn gucken!

    Ich weiß das höhrt sich alles gegensätzlich zu euren antworten, aber mann sollte auhc mal die schönen Seiten sehen! Außerdem haben wir nur das eine mal vor sie decken zu lassen und sie danach direkt kastrieren zu lassen!

    Ich glaube auch das Welpenaufzucht nicht so viel geld verschlingen kann wie Ihr da geschrieben habt! Und deshalb sage ich auch es ist mir egal ob der Rüde dann Papiere hat oder nicht! Wenn er gesund ist und einen lieben Charakter hat dann ist das ok!

    Freue mich auch schonmal auf Eue Antworten!

    Ganz liebe Grüße

    Steffi

  8. #8
    MicoMaushund Guest
    Hallo Steffi,

    ich fass das mal zusammen: du hast eine JackRussell Hündin, mit der du nicht klar kommst ... nicht mal mit EINER Hündin. Du schaffst es nicht, sie so zu erziehen, dass du mal aus dem Raum kannst. Dann willst du noch Welpen, und von diesen einen behalten ...

    Wie lange gehst du eigentlich mit der Hündin spazieren? Es ist nämlich bei JRTs nicht damit getan, die mal in den Garten zu lassen, damit sie sich versäubern können. Es sind Terrier, die brauchen minimum zwei, drei Stunden zügigen AusLAUF außerhalb des Grundstücks. Ein müder Hund bleibt nämlich auch ganz gern alleine , weitere Tipps mag ich dir garnicht schreiben, denn du wirst sie ja eh nicht befolgen ... .

    Du fragst, was wir zum Decken und der Aufzucht von Welpen meinen ... nur, es interessiert dich nicht! Alle - durchaus berechtigten!!! - Einwürfe tust du mit "ich glaub das aber nicht" ab ... was soll man dir eigentlich noch raten ?

    Viele Grüße
    MicoMaushund

  9. #9
    bissiger Hund Guest
    Zitat Zitat von Steffimaus Beitrag anzeigen
    Anderseits haben wir 100%tige Abnehmer wenn dies erst im nächsten Jahr geschieht! Und alle wollen auch nur Welpen haben! Wir machen dies ja nicht aus Geld Gier und Provit aus den Welpen! Uns reicht der Geldausgleich an Futtermitteln und Tierarztkosten, einige verschenken wir sogar! Einen Welpen wollten wir dann auch behalten! Und es wäre ja kein Platz oder Zeitmangel bei uns da! Und für die Kinder wäre das auch ein schönes Erlebnis sowas mal zu sehen! Also ich finde man sollte ruihg mal beide Seiten der Diskusion sehen!

    Ich weiß das höhrt sich alles gegensätzlich zu euren antworten, aber mann sollte auhc mal die schönen Seiten sehen! Außerdem haben wir nur das eine mal vor sie decken zu lassen und sie danach direkt kastrieren zu lassen!
    Da sitzen soviel Hunde die von ebensolchen Verantwortungslosen Vermehrern auf den Markt geworfen wurden und dann wollt ihr noch mehr Welpen auf den Markt werfen?
    Weil es ein schönes Erlebnis für die Kinder ist? Eueren Gedankengängen möchte ich mal folgen.....
    Und wenn dann die Hündin ihre Schuldigkeit getan hat, dann wird sie auch noch verstümmelt, also ich faß es einfach nicht. Ich meine, ihr solltet einfach keinen Hund bekommen - als reines Prestigeobjekt ist jeder Hund zu schade. Was anderes ist er bei euch nicht, wenn ich könnte würde ich ihn euch abnehmen.

    So nun dürft ihr mich für meine direkte Art und meine Meinung dazu gerne steinigen.

  10. #10
    Cornelia Guest
    .... und ich find's immer noch trollig... besonders nach dem zweiten Thread...

  11. #11
    MicoMaushund Guest
    Hallo Cornelia,

    ich glaub immer noch, dass es nicht trollig, sondern "nur" traurig ist ... vor allem für den Hund!

    Hier wohnt eine, die hat zwei JRT, ein Pärchen. Die kleine Hündin wurde bei der ersten Hitze natürlich gedeckt ... "aber die hat doch nicht mehr geblutet" und "aber es ist doch ihr Bruder" ... unfassbar, und das hätte sicher jeder hier als "Trollproblem" abgetan. Mich wundert in der Richtung schon lange nix mehr, leider.

    Viele Grüße
    MicoMaushund

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.911
    ........ armer Hund --- weils so schön für die Kinder ist, mal eben einen Wurf . Und das die Kosten so hoch werden können ---- sicherlich nicht, wir sind doch alle Fantasten . Und Papiere , offizielle Untersuchungen wofür ----- ist doch alles überflüssig.
    ich erlebe tagtäglich überforderte Jack Russel Besitzer im Laden , da muss man natürlich (wie schon hunderte vorher ) auf den Zug aufspringen und auch noch Nachwuchs produzieren...... echt da fällt mir nur ein

    HERR SCHMEISS HIRN VOM HIMMEL

    Birgit

  13. #13
    der dicke hund Guest
    hi du
    weisst du was mich erschreckt????? das du es mit kindern vergleichst......ich frage mich was soll das? null ahnung.
    und auch die kosten frage mal deinen tierarzt was auf die zukommt an kosten wenn die trächtigkeit nicht gut läuft was ein nächtlicher kaiserschnitt kostet.........was welpen aufzucht kostet wenn das muttetrtier verstirbt.
    du hast deinen eigenen hund aus einer hinterhofzucht und willst in die gleichen fussstapfen treten? klasse.......überlege es dir gut zum wohle deiner hündin lass sie kastrieren dann kommt keiner mehr auf blöde ideen.
    ich hoffe du lässt es und es von deiner seite zu betrachten ist fahrlässig

  14. #14
    Summer 175 Guest
    Hallo, Steffi!
    Mir fällt auf Anhieb nur eine Frage ein, weil sich genau die im Bekanntenkreis derzeit auch stellt:

    Diejenigen, die "100%ig" einen Welpen nehmen - ist es denen egal, welche Farbe und welches Geschlecht das Kleine hat?

    Der Freund meiner Tochter hat derzeit "nur" fünf Appenzeller Welpen - er hatte im voraus ernste Interessenten für wenigstens acht Welpen, beim ersten Wurf vor zwei Jahren gingen diese auch weg wie warme Semmeln.

    Und was passierte nun? Von fünf Welpen sind vier kleine Rüden - und alle wollten doch unbedingt eine Hündin ....

    Hier sind jetzt nur noch höchstens vier übrig - bei JRs sind aber normalerweise mehr Welpen "fällig" - und was dann????

    Geld verdienen - falls es evtl. darum geht - kannst du nur mit absolut reinrassigen, fehlerfreien Welpen mit Papieren. Ansonsten wirst du höchstens deine Unkosten decken können - und die sind, wenn du ordentlich an die Sache herangehen willst, sehr hoch. Ich kenne mehrere Leute, dessen Hündin nach optimalem Trächtigkeitsverlauf doch noch einen Kaiserschnitt brauchte - mit den entsprechenden Kosten natürlich ...

    LG, Karin

  15. #15
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Summer, es ist ja nicht nur das, nicht nur im Krankheitsfall kosten Welpen Geld, weißte ja eh selber...

    Daß Du Welpen verschenkst, klingt zwar ehrbar, macht die Sache aber keineswegs besser- Wer nicht bereit ist, für eine gedankenvolle, kontrollierte, seriöse Aufzucht Geld auszugeben, der sollte meines Erachtens keinen Hund haben dürfen. Du untergräbst damit sämtliche verzweifelte Bemühungen von seriösen Züchtern, die für teures Geld Mitglieder in Rassezuchtvereinen sind, tierärztliche Untersuchungen noch und nöcher machen lassen usw.
    DAS habe ich oben gemeint - Du leistest damit dem "Hundeschwarzmarkt" Vorschub!
    Nein, es ist nunmal keine Geldschneiderei, wenn ein Züchter für seine Welpen 500-1000 Euro verlangt--weil er nämlich jede Menge Auslagen hat!
    Und alljene, die sich einen Hund aus anderen "Quellen" anschaffen, treten den Züchtern, die sich wer weiß was für eine Bommel ob der Aufzucht ihrer Kleinen machen, ganz gehörig ins Gesicht-und bezahlen am Ende in aller Regel trotzdem genauso viel Geld oder auch noch mehr - Weil sie ungleich viel öfter zum Tierarzt rennen wegen aller möglichen Geschichten...
    Bitte, bitte, laß es sein, Du tust damit außer Deinem Ego niemandem einen Gefallen. Was ist denn, wenn Deine Hündin bei der Geburt stirbt? Weißt Du, wie oft sowas passiert...?

  16. #16
    peanutsnorfolks Guest
    Sie antwortet schon gar nicht mehr- ist eh egal, was erfahrene Leute ihr hier schreiben.
    Sie macht es sicher trotzdem.
    Der armen Hündin wünsche ich alles Gute, der Vermehrerin möglichst hohe Kosten und etliche schlaflose Nächte.
    (Übrigens hat mich ein nächtlicher Kaiserschnitt vor 8 Wochen 570,00 € gekostet, soviel zu: so teuer kann es doch nicht werden.)

    Jutta

  17. #17
    Schnauz Guest
    Hallo Steffimaus!

    Sagt mal alle die hier zu dem Treath geantwortet haben, habt ihr es nicht langsam!!! Ihr spinnt doch voll! Das Mädel hat nur mal gefragt wie und was mann macht und Ihr schlagt Ihr gleich mit der Faust direkt in die Fresse! Geht es auch was vornehmer! Mich hat das ganz jetzt so aufgeregt das ich mich nach langem hin und her auch hier angemeldet habe nur um Euch mal die Meinung zu Geigen! Eigentlich binich soweiso der gegner solcher Foren da hier nur Idioten wie Ihr rumlaufen! Ich bin auch Hobby Züchter meiner Schnauzis und stolz darauf! Ich züchte auch ohne Papiere und meine Hund haben bisher keine Komplikationen oder sonst irgentwas gehabt!

    Ich lese auch schon seit langem dur dieses Forum durch und schüttel echt nur noch den Kopf über solche Leute wie Euch die andere anpöbeln! Wenn Ihr solche terfreunde seit wie Ihr angebt, warum Züchtet Ihr dann selber Hunde???!!! Wäre es dann bei Euch auch nicht eine Gefahr die Welpen nicht los zu bekommen! Und Gesundheitlich! Hobbyzüchter machen das nur aus Hobby wie der Name schon sagt und die richtigen Züchter sollte man verbieten da sie die Tire nur ausnutzten bis an Ihre letzten Grenzen um ein paar Welpen in die Welt zu setzten die Paiere bekommen und Großes geld wert sind aber mit dem Blut der Hudne gezeugt sind die dafür Ihre Kraft her geben bis ans ende! Das nennt Ihr also Tierliebe!!! Auch wennd ie Züchter dann die alten Tiere abschieben und selbst töten nach getaner Arbeit das findet Ihr Ok?

    Hobbyzüchter stecken einen Großen teil Ihrer Liebe und Verantwortung mit in die Hunde, Züchter dagegen denken nur an das Geld und an den nächsten Wurf! ber das findet Ihr ja perfekt!

    Mal ganz davon abgesehen wolte das Mädel nur einmal werfen lassen, und wenn sie das möchte und wie ich heraus gelesen habe sie auch danach den Hund Kastrieren lassen!

    Ich muß ehrlich zugeben ich finde es auch schrecklich wenn Leute Welpen in die Welt setzten und keine Ahnung haben, wenn Mischlinge weiter verpaart werden ohne Zukunftsperspektieve! Aber das Mädel hier macht sich ja ernsthafte Gedanken anscheinen und versucht zu erfahren wie man das handhabt, ich dachte dafür ist so ein Forum da das man sicha ustauscht und nicht das man direkt drauf los geht wie wild gewordenen Hummeln!

    Auch noch ein Kontra an Euch alle! Ich habe oft hier im Forum gelesen das Ihr Züchtet und dann die Welpen abgebt mit der bezeichnung gebe Sie nur ab gegen Kastrationkaution! Seit ihr total bescheuert! Herr lass hirn regnen!!!

    Ihr selber züchtet immer weiter aber verlangt von anderen das die die Tiere sorgfältig nicht verpaaren! Sag mal habt ihr noch alle beisammen???!!!!

    Außerdem wenn Ihr solche tierschützer seit wie Ihr hier angebt dann solltet Ihr Eure angeblich Tierliebhaberrei nicht in so blödes Zeug verschwenden und Leute vertig machen sondern wirklich mal was für die Tiere tun die es wirklich nötig hätten! Es gibt Hudnerte von Hunden die aus dem ausland her geschmuggelt werden nd das Täglich! Denkt Ihr etwa das Hunde aus demAusland die bisher Straßenköter waren und jetzt hier in Deutschland wie ein Schwerverbrecher Jahrelang oder eist Lebenslang hinter den tierheimgittern sitzten es besser haben? Denkt Ihr das ist toll für die Tiere? Die werden aus Ihrem sozialen Umfeld gerissen um Hinter Gitternin Deutschland zu leben! Wenn Ihr solch Tolle Tierfreunde seit steckt mal eure überschwingliche Energie darein um sowas zu vermeiden! Diese ganzen Tierschützter vereine sind auchnciht Kittelrein n Ihrer Arbeit!!!

    Und zu Dir Steffi, Du musst selber entscheiden was für Euch das beste ist! Wenn Du die Kraft und die Lust hast Deine Enrgie in solch einen Wurf zu stecken dann solltest Du das nach richtigem überlegen nach Deinem Wunsch gehen! Ich selber finde es Ok wenn Du sagst das Du die Hündin nach einem Wurf dann Kastrieren lassen willst! Nur gehe vorher Bitte zum Tierarzt und lasse Deinen Hund nocheinmal vor dem Deckackt untersuchen ob sie auch Gesund ist! Auch der Rüde sollte Dir ein einwandfreies Artest vorlegen können! Und wenn dann alles Ok ist und der Tierarzt auch sein Ok gibt dann wünsche ich Dir einen gesunden Welpenwurf deiner Hündin! Und mach Dich nicht verrückt, wenn Du wirklich mit fester überzeugung dabei bist deien Hündin werfen zu lassen dann wirst Du auch mit einer Komplikation vertig werden, weil sowas kann bei jedem und immer auftreten und das unerhofft! Nur solltest Du daran auch denken und bei Komplikationen auch mit Geldlichem Betrag rechnen können!

    Ansonsten ist Welpenaufzucht nicht zu teuer und unmöglich wie die das hier beschrieben haben! Ich schike Dir dazu aber auch noch eine PN direkt jetzt im Anschluss!

    Zu allen anderen wie oben beschrieben! Unmöglich und Unhöflich!

    Manuel

  18. #18
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    250
    Zitat Zitat von Schnauz Beitrag anzeigen
    Hallo Steffimaus!

    Sagt mal alle die hier zu dem Treath geantwortet haben, habt ihr es nicht langsam!!! Ihr spinnt doch voll! Das Mädel hat nur mal gefragt wie und was mann macht und Ihr schlagt Ihr gleich mit der Faust direkt in die Fresse! Geht es auch was vornehmer! Mich hat das ganz jetzt so aufgeregt das ich mich nach langem hin und her auch hier angemeldet habe nur um Euch mal die Meinung zu Geigen! Eigentlich binich soweiso der gegner solcher Foren da hier nur Idioten wie Ihr rumlaufen! Ich bin auch Hobby Züchter meiner Schnauzis und stolz darauf! Ich züchte auch ohne Papiere und meine Hund haben bisher keine Komplikationen oder sonst irgentwas gehabt!

    Ich lese auch schon seit langem dur dieses Forum durch und schüttel echt nur noch den Kopf über solche Leute wie Euch die andere anpöbeln! Wenn Ihr solche terfreunde seit wie Ihr angebt, warum Züchtet Ihr dann selber Hunde???!!! Wäre es dann bei Euch auch nicht eine Gefahr die Welpen nicht los zu bekommen! Und Gesundheitlich! Hobbyzüchter machen das nur aus Hobby wie der Name schon sagt und die richtigen Züchter sollte man verbieten da sie die Tire nur ausnutzten bis an Ihre letzten Grenzen um ein paar Welpen in die Welt zu setzten die Paiere bekommen und Großes geld wert sind aber mit dem Blut der Hudne gezeugt sind die dafür Ihre Kraft her geben bis ans ende! Das nennt Ihr also Tierliebe!!! Auch wennd ie Züchter dann die alten Tiere abschieben und selbst töten nach getaner Arbeit das findet Ihr Ok?

    Hobbyzüchter stecken einen Großen teil Ihrer Liebe und Verantwortung mit in die Hunde, Züchter dagegen denken nur an das Geld und an den nächsten Wurf! ber das findet Ihr ja perfekt!

    Mal ganz davon abgesehen wolte das Mädel nur einmal werfen lassen, und wenn sie das möchte und wie ich heraus gelesen habe sie auch danach den Hund Kastrieren lassen!

    Ich muß ehrlich zugeben ich finde es auch schrecklich wenn Leute Welpen in die Welt setzten und keine Ahnung haben, wenn Mischlinge weiter verpaart werden ohne Zukunftsperspektieve! Aber das Mädel hier macht sich ja ernsthafte Gedanken anscheinen und versucht zu erfahren wie man das handhabt, ich dachte dafür ist so ein Forum da das man sicha ustauscht und nicht das man direkt drauf los geht wie wild gewordenen Hummeln!

    Auch noch ein Kontra an Euch alle! Ich habe oft hier im Forum gelesen das Ihr Züchtet und dann die Welpen abgebt mit der bezeichnung gebe Sie nur ab gegen Kastrationkaution! Seit ihr total bescheuert! Herr lass hirn regnen!!!

    Ihr selber züchtet immer weiter aber verlangt von anderen das die die Tiere sorgfältig nicht verpaaren! Sag mal habt ihr noch alle beisammen???!!!!

    Außerdem wenn Ihr solche tierschützer seit wie Ihr hier angebt dann solltet Ihr Eure angeblich Tierliebhaberrei nicht in so blödes Zeug verschwenden und Leute vertig machen sondern wirklich mal was für die Tiere tun die es wirklich nötig hätten! Es gibt Hudnerte von Hunden die aus dem ausland her geschmuggelt werden nd das Täglich! Denkt Ihr etwa das Hunde aus demAusland die bisher Straßenköter waren und jetzt hier in Deutschland wie ein Schwerverbrecher Jahrelang oder eist Lebenslang hinter den tierheimgittern sitzten es besser haben? Denkt Ihr das ist toll für die Tiere? Die werden aus Ihrem sozialen Umfeld gerissen um Hinter Gitternin Deutschland zu leben! Wenn Ihr solch Tolle Tierfreunde seit steckt mal eure überschwingliche Energie darein um sowas zu vermeiden! Diese ganzen Tierschützter vereine sind auchnciht Kittelrein n Ihrer Arbeit!!!

    Und zu Dir Steffi, Du musst selber entscheiden was für Euch das beste ist! Wenn Du die Kraft und die Lust hast Deine Enrgie in solch einen Wurf zu stecken dann solltest Du das nach richtigem überlegen nach Deinem Wunsch gehen! Ich selber finde es Ok wenn Du sagst das Du die Hündin nach einem Wurf dann Kastrieren lassen willst! Nur gehe vorher Bitte zum Tierarzt und lasse Deinen Hund nocheinmal vor dem Deckackt untersuchen ob sie auch Gesund ist! Auch der Rüde sollte Dir ein einwandfreies Artest vorlegen können! Und wenn dann alles Ok ist und der Tierarzt auch sein Ok gibt dann wünsche ich Dir einen gesunden Welpenwurf deiner Hündin! Und mach Dich nicht verrückt, wenn Du wirklich mit fester überzeugung dabei bist deien Hündin werfen zu lassen dann wirst Du auch mit einer Komplikation vertig werden, weil sowas kann bei jedem und immer auftreten und das unerhofft! Nur solltest Du daran auch denken und bei Komplikationen auch mit Geldlichem Betrag rechnen können!

    Ansonsten ist Welpenaufzucht nicht zu teuer und unmöglich wie die das hier beschrieben haben! Ich schike Dir dazu aber auch noch eine PN direkt jetzt im Anschluss!

    Zu allen anderen wie oben beschrieben! Unmöglich und Unhöflich!

    Manuel
    Ich bin fassungslos!!! Du hast schon richtig geschrieben: HERR LASS HIRN REGNEN!
    Gerti und Piper

  19. #19
    Steffimaus Guest

    Exclamation

    Also ich rege mich angsam wirklich auf über Eure angreifereien! Ihr seit doch selber züchter oder nicht! Habt Ihr nicht Angst das Eure Welpen nicht weg gehen! Oder habt Ihr Angst ich könnte Euch konkorenz machen mit meinem einzigen welpenwurf irgentwann mal? Quält Ihr Eure tiere nicht auch wenn Ihr sie andauernt werfen lasst? Was denkt Ihr eigentlich von mir?! Das ich meine Hündin Quäle oder wie? Ich schaffe mir doch kein Tier an nur um es Decken zu lassen oder hat das bei Euch allen den anschein!

    Und Ihr braucht mir auch nicht so zu kommen das ich nicht mehr Antworten würde oder so, mir ist das einfach nur zu blöd weil man ja eh nur angemotzt wird hier! Sorry aber ich habe ledigtlich mal gefragt!

    Ich habe mir natürlich vor dem kauf eines Hundes überlegt wie ich ihn halte und erziehe! Kennt Ihr mich überhaubt das Ihr Euch alle so ein schlechtes Urteil über mich haben könnt!

    Ich gehe mit meinem Hund genauso zum Tierarzt wie Ihr und auch zur Hundeschule! Außerdem habe ich nicht zum erstenmal einen Hund! Ich hatte vorher eine Schäferhündin die ein hohes Alter erreicht hat und davon damals auch einen Jack Russel im Elternhaus!

    Man ist ja nicht blind das man ohne vernuft an den Hundekauf geht und ich hätte mir bestimt keinen Jack Russel geholt wenn ich nicht gewusst hätte wie schwer die manchmal in der erziehung sind oder wieviel Auslauf die benötigen!

    Richtig gemein finde ich da manche aussagen ob ich das überhaubt wüsste!

    Wir haben uns auch extra für einen schon älteren hund entschieden und nicht füt einen Welpen!

    Außderem habe ich nicht geschrieben das ich meine Hündin jetzt direkt decken lassen würde! Denkt Ihr ich würde das so blauäugig machen und ohne vernunft! Ich wollte mir lediglich mal was aneignen hier in einem Forum und vieleicht ein paar Tipps hohlen! Stattdessen bekomm ich nur gemeine Komentare ab! Ich habe nie geschrieben das ich jetzt direkt nen Welpenwurf will!

    Ich habe auch lange überlegt ob ich überhaubt nochmal schreiben soll weil ihr soweiso denkt ich sei total verblödet!

    Wie schon der jenige in dem Beitrag vor mir geschriebenhat solltet Ihr wirklich mal an die Hunde denken die wirklich leiden in Deutschland!

    Klar würde ich mich vor dem Deckenlassen Gedanken machen über komplikationen oder Krankheiten, aber dafür gibt es ja Tierärzte! Und ich will ja auch kein züchter werden! Auch ist doch wohl klar das welpenaufzucht geld kostet, aber es wird nur einmalig sein ud da kann man das doch investieren!

    HALLO-DAS SOLL NE EINMALIGE SACHE IRGENTWANN MAL SEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ich finde es einfach nur Traurig so vertig gemacht zu werden! Es sollte nur mal eine reine Fragesache sein und nicht ein gang zum scheiterhaufen!

    In diesem Sinne!

    Steffi

  20. #20
    der dicke hund Guest
    hallo steffi und manuel?
    seit ihr verwant?
    ihr macht die gleichen fehler was die rechtschreibung angeht. grundsätzlich ist mir das egal.aber bei euch beiden ist das auffällig das ihr das gleiche wort falsch schreibt.
    und zu dir manuel du verlangst einen höflichen umgangston? da überdenke bitte was du geschrieben hast und formuliere noch mal neu. dann haben wir beide vielleicht auch eine basis.
    was das züchten angeht klar gibt es dazu immer mehre meinungen.
    nur was soll ich mit aussagen anfangen wie.....wobekomme ich einen rüden her?
    welpen aufzucht kann doch gar nicht so teuer sein..
    meine kinder habe ich doch auch lieb und es ist egal ob die behindert sind.
    oder kinder sollten in den genuss kommen wie welpen auf wachsen
    oder ich will doch nun gar nicht züchten will mich nur erkundigen
    oder ich habe genug abnehmer...............
    aber es hat sich tot diskutiert...und mauel zwieschen hobbyzucht und vermehrerei gibt schon noch einen unterschied...nämlich verantwortungsbewusstsein....a uch von züchtern und dann kostet die zucht
    geld.
    und das nicht gerade wenig.
    und was ist daran verkehrt steffi zu sagen mit was sie rechnen muss?
    und warum nur einen wurf? das ist das was ich auch nicht verstehe soweit ich das verstanden habe hatte die hündin schon einen wurf . warum noch einen? um sein eigenes ego zu bestätigen?
    da kann ich wirklich nur sagen der arme hund........
    so nun habe ich genug geschrieben...........

  21. #21
    peanutsnorfolks Guest
    @dicker Hund
    Das mit der Rechtschreibung ist mir auch gerade durch den Kopf geschossen.

    @Schnauz und Steffimaus
    Wir sind hier auch nur Hobbyzüchter, oder was versteht Ihr darunter?
    Denn Hundehändler leben davon, dass sie Hunde vermehren. Das dürfte hier wohl bei keinem der Fall sein.
    Und man ist immer noch Hobbyzüchter, auch wenn oder gerade weil man in einem Rassehundezuchtverein ist.

    Ich weiß nur nicht, warum man hier überhaupt irgend etwas fragt, wenn man die Antworten sowieso nicht hören will.

    Und Schnauz, Dein Ton läßt tief blicken. Wäre ich Admin, würde ich Deinen Account gleich sperren.
    Du wirfst anderen ihre Antworten vor und wirst selber so ausfallend, spitze.

    Jutta

  22. #22
    Schnauz Guest
    Hallo,

    also um Dich zu Beruigen, NEIN wir sind nicht verwandt! Ich habe mich nur so hier auf geregt das ich mein Wort dazu tun wollte, aber egal.

    Ich bin auch in vielen Dingen Deiner Meinung! Jedoch auch in der meinung das jeder machen kann was er will! Und wenn Sich das Mädel das gut überlegt und auch mit dem Geldlichen und Gedanklichen klar kommt dann finde ich das OK!
    Das die Hündinn schonmal geworfen hat sei dahin gestellt! Ich weiß ja jetzt nicht ob der Hund bei Ihr geworfen hat oder bei dem Vorbesitzter!? Aber das ist ja in dem Moment egal und sollte erstmal außen vor bleiben!
    Ich glaube das man sich darüber Tod diskutieren kann und es doch am Ende zu nichts führt! Jeder der Welpen will macht diese auch "meistens" aus seiner Überzeugung heraus!
    Und mal ganz ehrlich gesagt gehen Welpen immer weg, bei mir gab es nicht einen Wurf wo jemals ein Welpe übrig blieb! Aber das ist jetzt auch wieder ein anderes Thema!
    Ich denke nicht das man einen einzelnen Wurf als vermehrerei nennen kann wenn er mit Liebe und viel Gedult Groß gezogen wird und an liebevolle Abnehmer gegeben werden kann! Das jemand wie "peanutsnorfolks" noch schlechte Wünsche schickt zeigt doch auch das dieser jenige auch kein Tierfreund ist! (Wollte ich schon eben im Text noch hinzu gefügt haben!) Was bist Du für ein Mensch der einem Tier und seinem Besitzter sowas wünscht! Peinlich-Peinlich für Tier und Menschen-Welt!!!
    Nein verkehrt ist es nicht dem Mädel zu sagen was richtig oder falsch ist, aber man kann das auch normal machen! Mich hat das als Außenstehender schon sehr aufgeregt! Und ich konnte nicht mehr still bleiben!
    Z.B. finde ich bei der ersten Frage schomal total in ordnung das Steffi nach einem Jack Russel Rüden sucht der Gesund ist! Andere die Welpen haben möchten suchen sich wahrscheinlich auf Teufel komm raus einfach den nächst besten Rüden von der Straße und machen das dann einfach auf gut Glück! Daran finde ich schon das ein bißchen Verantwortung mit in der Sache steckt!
    Wenn es aus Liebe und Hobby ist sollte dem dann nichts im Wege stehen! Und mal ganz ehrlich zugegeben, jeder der Abnehmer hat und selber noch einen behalten will wie Sie schreibt, würde auch in den meisten fällen so handeln, oder nicht!?!?
    Sie sollte es letztendlich selber entscheiden!
    Ich kann mir auch gut Vorstellen wenn jetzt jemand käme und hätte hier geschrieben er wolle eine Hobbyzucht auf machen so wie ich es vor ewigkeiten gemacht habe der würde hier auch bißwunden im Forum ernten!
    Egal ob ein Hund Papiere hat oder nicht, ich finde es zählt nur die Liebe und der Aufwand den der Besitzter für das Tier engegen bringt! Ein Mensch der keinen Adelstitel hat ist ja auch nicht weniger Wert als jemand mit!
    Wie gesagt, es ist eben jedem selbst überlassen, und ich finde wie jetzt schon hundert mal geschrieben das jeder der einen Wurf hat und mit Liebe, Wissen und Gedult daran geht für mich ok ist! Welpenabnehmer finden sich immer! Und bei Russell´s soweiso denke ich mal!

    Manuel

  23. #23
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    @Schnauz
    Nun melde ich mich noch mal zu Wort. Was denkst Du, warum ich hier so in die Bresche springe? Ich bin kein Züchter und der Großteil der anderen, die gegen die papierlose Vermehrung von Steffimaus plädieren, ist es auch nicht.
    Bevor Du also eine Argumentation aufbaust, mußt Du Dir schon schlüssige Fakten zur Beweisführung zurechtlegen, sonst fährst Du mit Deiner Absicht an den Baum, wie es ja nun auch geschehen ist.
    Allein mit Unterstellungen und dazu noch in diesem Tonfall wird Dich hier niemand ernstnehmen. Dazu kann ich in dem Thread auch keine Beleidigung von Seiten der Foris erkennen; der erste, der üble Worte in den Mund nahm, warst Du. Aber solange Du derart unreflektiert und aggessiv argumentierst, habe ich mit Dir auch nichts weiter zu besprechen.

    @Steffimaus
    Keiner will Dir hier was Böses, und wenn ich Dich frage, ob Du wüßtest, wie oft Hündinnen bei der Geburt von Welpen draufgehen, dann tue ich das nicht um Dich anzugreifen oder beleidigen, sondern um Dich wachzurütteln. Die Art und Weise Deiner Reaktion läßt jedoch auch nicht wirklich darauf schließen, daß Du eine Antwort auf diese Frage weißt-was ich befürchtet habe.
    Schlußendlich wirst Du tun, was Du für richtig hältst, auf alle guten Ratschläge von allen hier pfeifen und eben doch das Ding durchziehen und ein Genugtuungsgefühl verspüren, wenn doch alles gut gehen sollte.
    Es sei Dir vergönnt, nur laß Dir gesagt sein, daß KEINER von denen, die Dir davon abraten, dies aus Eigennutz tut---was sollten wir auch davon haben?? Nur: Meines Erachtens kann verantwortungsvolle Hundehaltung nur mit einer Verinnerlichung des Tierschutzgedankens konform gehen, dazu gehört unter anderem das Sich-Einsetzen für die Verantwortungsvolle Zucht von Hunden und das aktive Beitragen zur Eindämmung von Wildnachwuchs. Daß Du da nicht noch Nachholebedarf hast, wäre zu beweisen...

  24. #24
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.911
    und an "Steffimaus" noch die Frage

    ..... wie lange hast du die Hündin
    ..... wann hatte sie ihren letzten Wurf bei dem so "schlechten" Vorbesitzer
    ..... welches Wissen hast du über die Vererbung / Weitergabe von "Wesensproblemen".

    züchten ist für mich planvoll und mit Bedacht - in Generationen (vor - und zurück) denkend Welpen zu züchten für die man ein leben lang die Verantwortung übernimmt .

    vermehren ist, mal eben so, ohne Wissen über Erbkrankheiten , Folgen und Konsequenzen Welpen zu produzieren.

    und dann gibt es da noch den Hundehandel...... das ist dann die Krönung.

    und zu der Einstellung von Schnauz das er "Hobbyzücher" ist und "richtige" Züchter nur ,,,, ausnutzen, abschieben, töten....... merkwürdige Aussagen die für mich jeder Grundlage entbehren.

    LG Birgit

  25. #25
    Summer 175 Guest
    Hallo, Steffi!
    Ich wollte dich bestimmt nicht angreifen - es täte mir leid, wenn du es so aufgefasst hast!
    Da beim Freund meiner Tochter eben jetzt so viele Interessenten abgesprungen sind, weil die Welpen leider das falsche Geschlecht haben, wird die Sache natürlich etwas problematischer. Zumal die Leute ja auch möglichst junge Welpen haben wollen ...
    Auch ist es leider so, dass du dich im Vorfeld bei TÄ zwar informieren kannst, aber bei jeder Trächtigkeit und Geburt kann es wie beim Menschen auch zu unvorhergesehenen Komplikationen kommen. Als unser "Sarge" zur Welt kam, wurden drei seiner Geschwister tot geboren ... Bei einem Bekannten war alles wunderbar, eine problemlose Trächtigkeit, ein guter Anfang der Geburt - und dann lag der dritte Welpe "im Weg", Notkaiserschnitt nach 20 km Anfahrt mitten in der Nacht ....
    Vieles, aber leider nicht alles, lässt sich vorausplanen - und es ist doch besser, du wirst von Leuten, die so was erlebt haben, darauf hingewiesen, was evtl. passieren kann - und mit welchen Kosten so was dann vielleicht verbunden ist.
    Und warum soll die Hündin eigentlich nach dem Wurf kastriert werden? Meiner Meinung nach sollte es gute, vor allem medizinische Gründe dafür geben - aber nicht nur den, dass sie nicht mehr trächtig werden soll - das kann man auch anders verhindern. Oder hab ich das jetzt nur aus Manuel's post herausgedeutet?
    Ich züchte übrigens nicht - ich habe einen Rüden, der aus medizinischen Gründen kastriert ist ....

    @ zipfelhut: ich denke (und hoffe) mal, dass nur der erste Satz auf mich gemünzt war, oder?

    @ schnauz: Sicher ist es nicht der "Adelstitel", der einen Hund wertvoll für mich macht - aber wenn Papiere mir die größtmögliche Sicherheit bieten, dass der Hund frei von "Fehlern" wie HD, Augenkrankheiten usw. ist, machen sie für mich Sinn. Und die wenigsten Hobbyzüchter bezahlen die entsprechend teuren Untersuchungen, wenn sie nur "hobbymäßig" züchten wollen. Ich denke, dass es auch den anderen nur darum ging - und nicht um den "Titel".
    Außerdem schlägst du hier dermaßen rund um dich und greifst wiederum uns alle pauschal an - wo z. B. habe ich Steffi angegriffen???
    Auch in diesem Forum macht wie so oft der Ton die Musik - und wer schreit, hat nicht immer Recht ....

    Karin

  26. #26
    Deargi Guest
    Ach Leute,

    kommt mal wieder runter. Na klar ist es nicht gerade toll, wenn man noch mehr Welpen in die Welt setzt. Aber, wenn jemand wirklich züchten will, dann tut er das auch, egal wie sehr ihr ihn unter Druck setzt.

    Seriöse Hundezucht bedeutet nicht die reine Vermehrung einer Rasse, um schnellstmöglich auf Kosten der Hunde Geld zu verdienen.

    Man kann weder sagen, dass alle Hobbyzüchter keinen Plan haben, von dem was sie machen, noch kann man sagen, dass alle Profizüchter nur auf Provit aus sind.

    Ihr werft euch hier gegenseitig nur Vorurteile vor, ohne beide Seiten wirklich zu kennen. Wenn ihr das nämlich kennen würdet, dann wüsstet ihr, dass man nicht verallegemeiner kann. Es gibt überall schwarze Schafe.

    Planvolle und gute Hundezucht besteht aus der gezielten Auswahl und Zusammenführung der Zuchthunde, wie ihr ja schon richtig gesagt habt. Es geht nicht nur um die Leistungen oder das Aussehen der Nachkommen, sondern auch um ein gemeinsames Zuchtziel, sowie Gesungheit der beteiligten Tiere.
    Falsch finde ich es dagegen, wenn man gezielt gegen den Rassestandard züchtet, so z.b. extra Woolies, weil deren Fell ja so schön weich ist. Das eine bestimmte Rasse nicht ohne Grund ein bestimmtes Äußeres und Wesen hat, wird dabei häufig vernachlässigt.

    Jeder Welpe ist seiner Wesensveranlagung nach ein Produkt von Vererbung und Umwelteinflüssen, sprich Erfahrungen. So kann es auch einem der verantwortungsvollsten Züchter einmal passieren, dass etwas unvorhergesehenes passiert und die Qualität der Welpen beeinflusst, z.b. eine Knickrute eines Welpen. Daraus lässt sich weder die Qualität des Züchters noch der Elterntiere schließen. Wichtig ist sowohl Liebe und Verstand bei der Verpaarung der Eltern und Aufzucht der Jungetiere. Hobby- und Profizüchter sprechen sich jeweils eines der beiden Eigenschaften ab, anstatt zur Verbesserung der Situation der Tiere zusammenzuarbeiten.
    Seriöse Züchter züchten nicht auf "mal sehen was rauskommt!" hin. Sie sind keine Hundevermehrer, bei denen es nur auf Quantität, nicht auf Qualität ankommt. Sie suchen ihre Zuchthunde mit großer Sorgfalt aus. Sie schauen nicht nur nach der Abstammung der Eltern und Großeltern, denn meistens sind es die Großeltern, welche in Wesen und Aussehen voll durchschlagen, um für ihre Hundedame den passenden Rüden zu finden.

    Weiterhin muss man sich um die gesunde Aufzucht der Welpen Gedanken machen. Welpen benötigen Sozialkontakte nicht nur zu Mensch und Artgenossen, sondern auch zu artfremden Tieren, wie Katzen, Pferde, Kühe sonst bleiben oft ein Leben lang scheu und unsicher. Das ist ein weiterer Punkt der einen guten Züchter ausmacht.
    Man benötigt Zeit, um die hygienischen und medizinische Versorgung der Hund sicherzustellen.
    Ein Laie, welcher nur aufs blaue hinein züchtet, kann nicht die charakterlichen Qualitäten seiner Welpen vorraussagen, weil er gar nicht weiß, wie sich was vererbt. Massenvermeher hingegen ist dies schlichtweg egal.

    Es ist doch voll in Ordung, wenn man hier sagt was man vorhat und nicht einfach ohne Ahnung eine Hinterhofzucht eröffnet. Habt ihr immer alle Eventuallitäten bedacht? Man kann hier gerne jemanden die Augen öffnen und einem die Reichweite seines Vorhabens klarmachen, aber das geht auch in freundlichem Ton, ohne gleich zu verurteilen. Denk ihr, dass man so etwas erreicht? Wenn man nur blöd angemacht wird, macht man doch automatisch dicht und denkt nicht einmal darüber nach, dass es eventuelle stimmen könnte, worauf hier aufmerksam gemacht wird. Darum bitte ich euch nicht so mit Vorurteilen ins Gericht zu ziehen, sondern erst mal nachzufragen, warum, was hast du dir für Gedanken gemacht. Und wenn man in einem Forum nachfragt, kann man sehrwohl mit einen kompetenten Anwort rechnen und nicht damit mit Vorwürfen erschlagen zu werden.
    Das Mädel hat sich doch Gedanken gemacht, sonst hätte sie sich nicht die Mühe gemacht, hier zu schreiben. Sie hätte auch einfach ihre Hündin decken lassen können und keiner hätte davon was mitbekommen. Was glaubt ihr was ihr damit erreicht? Sich Hilfe suchen und fertig gemacht werden oder aufs Blaue loszüchten und süße Welpen erhalten. Was wird dann wohl eher geschehen?

    LG
    Deargi

  27. #27
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Am Tonfall der "Gegensprecher" kann ich ehrlich gesagt nach wie vor nichts bemängeln, der eine oder andere ist etwas deutlicher geworden, als sämtliche Einwände mit "stimmt doch gar nicht" vom Tisch gefegt wurden.
    Und welche Gedanken hatte sie sich denn nun vorher gemacht? Lies doch das Ausgangsposting noch mal durch...
    Und ich finde nicht, daß das eine Lapalie ist - obschon ich nichts dagegen tun kann und mir dessen durchaus bewußt bin - Deargi, was wäre denn, wenn jeder Hündinnenbesitzer so verfahren würde? Wenn nichts dabei ist, so ein paar Welpen in die Welt zu setzen, bräuchten wir dann eigentlich keine Tierärzte, Zuchtbestimmungen, Standards, Zuchtverbände und Leistungsprüfungen mehr, denn was soll schon passieren...?
    Nee, ich kann dem nichts abgewinnen und es zu tolerieren fällt mir mehr als schwer - weil ich nun schon den dritten Hund von Leuten abgenommen habe, die ihn sich unüberlegt angeschafft haben, mit dessen Verhaltensproblemen herumkämpfe, und die Tierheime zum Bersten voll sind. Warum sollte es jedem freistehen, Welpen zu produzieren? Warum?

  28. #28
    Deargi Guest
    Hallo Zipfelhut,

    Ich habe nie behauptet, dass nix dabei ist einfach mal seine Hündin decken zu lassen. Ich habe geschrieben, dass es besser ist seine Karten offen zu legen als einfach mal zu sagen: "...eigentlich könnte ich doch mal meine Hündin bei der nächsten Läufigkeit decken lassen. So ein paar Welpen sind ja auch ganz süß..."
    Es ist besser zu sagen:"...ich spiele mit dem Gedanken..." Auch wenn sie sich nicht direkt mit der Frage nach allen Eventuallitäten hierher wendet, besteht die Möglichkeit sie auf die Konsequenzen ihres Handels, allein durch das offenlegens ihres Vorhabens, aufzuklären. Es ist besser als wenn sie sich erst meldet, wenn ihre Hündin einen Kaiserschnitt benötigt und sie jetzt auf den Welpen sitzen bleibt...

    LG
    Deargi

  29. #29
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Naja, genau das haben einige Foris ja versucht, aber sie scheint nicht sehr einsichtig zu sein; hat sich sicher schon auf das Vorhaben eingeschossen - so sei es, ändern kanns eh keiner...leider...

  30. #30
    billymoppel Guest
    hallo steffi,
    jetzt bringe ich mal ein beispiel wie das auch ablaufen kann, das nur-mal-eben-ein paar-süße-welpen-in-die-welt setzen:

    ich hatte voriges jahr eine trächtige pflegehündin. die probleme fingen bereits kurz vor der geburt an, als sie sich zum gebären unbedingt unter die gartenterrasse zurückziehen wollte (wo ich natürlich nicht hingekommen wäre). letztlich musste ich sie im bad einsperren, damit sie die wurfkiste annimmt. die geburt verlief dramatisch, es gab eine totgeburt. von den drei überlebenden welpen verstarb einer nach drei wochen. die mutter war während der säugezeit ausgesprochen schwierig, sie hat kaum gefressen und war äußerst aggressiv anderen hunden gegenüber. ich war teilweise gezwungen, sie in ihrem welpenzimmer einzusperren, damit sie nicht ans wasser meiner hunde herankam und so mit der milch, die ich stattdessen hingestellt habe, wenigstens ein paar kalorien zu sich nahm. teilweise musste ich sie mit vitaminpaste zwangsernähren. die beiden überlebenden welpen zeigten anzeichen für ein verzögerte entwicklung. nein, das war NICHT lustig und es wäre auch kein schönes erlebnis für kinder gewesen, nur ein trauriges und lehrreiches über geburt, tod und trauer und überforderung einer hündin.
    ja, die beiden welpen, die im endeffekt überlebt haben, haben sich zu tollen hunden im handtaschen-format (die mutter war ein chi-mix) enwickelt und ich hatte für sie anfragen, dass mein postfach zusammenbrach: aber wieviel davon glaubst du, wollten einen hund und gefährten und wieviele eine handtasche? die mutter war nämlich ein echter hund und ein ziemlich agiles persönchen und nix anderes war für ihre kinder auch zu erwarten. und wieviele sind bis zur 12.woche noch abgesprungen? ich hatte nur zwei welpen, für die ich LEBENSLANG verantwortung trage (selbst, da ich ihre erzeugung nicht zu verantworten habe). bist du bereit dafür, auch fünf jahren oder in sieben oder in zehn einen hund zurückzunehmen, weil ihr umfeld sich geändert hat, ihre herrchen beschließen, dass sie jetzt genug hund hatten oder was immer passieren mag? oder ist es für dich mit dem "schönen erlebnis" getan? niemand ist gefeit davor, bei der vermittlung fehler zu machen, ganz abgesehen davon, dass sich auch für die wohlmeinendsten menschen die lebensumstände dramatisch verändern können, ganz ohne schuld. und für diesen fall muss ich dann noch darauf vertrauen, dass ihre menschen zu mir kommen und sie nicht ins nächste tierheim bringen.
    nicht zu vergessen, wie es ist, wenn man mitten in der nacht einen anruf bekommt, weil der junghund das kind gebissen hat. und wie man sich dabei fühlt.

  31. #31
    peanutsnorfolks Guest
    @Schnauz
    Lesen ist auch nicht Deine Stärke, oder?
    Der Hündin wünsche ich nichts Schlechtes, habe ich auch geschrieben.
    Dafür liebe ich Tiere viel zu sehr.
    Nur so einer gedankenlosen, naiven Frau wie Steffimaus sollte das mal passieren, was auch Züchtern passieren kann, die sich Gedanken machen und lange planen.
    Eben schlaflose Nächte und allen Unkenrufen zum Trotz hohe Kosten.
    Und dann vielleicht noch Welpenkäufer, die zwei Tage vorm Termin abspringen, weil dies das und jenes ist.....

    Da kann jeder Züchter ein Lied von singen. Und das trotz Hunden mit Papieren.

    Jutta

  32. #32
    MicoMaushund Guest
    Hallo Steffi-Manuel,

    hast du eigentlich nichts anderes zu tun, als dir selber zu schreiben? Exakt der gleiche Schreibstil, exakt die gleichen Grammatikfehler ...

    Sag uns doch dann, in welches Tierheim die überzähligen Welpen kommen, vielleicht ist der ein oder andere von uns ja wieder mal so gutmütig und holt die Tiere dort raus

    Und tu mir den Gefallen und schreib nicht noch als dritte Person, die Beiträge sind eh schon an der Schmerzgrenze

    Viele Grüße
    MicoMaushund

  33. #33
    Sydney1 Guest
    @Steffimaus/Schnauz
    @Schnauz/Steffimaus

    Mir graust und schüttelt

    Ferig wird mit F geschrieben

    ach ja und ihr/du schickst egal unter welchen Namen auch immer , immer die gleiche IP mit ....!

    so nun

  34. #34
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.095
    Zitat Zitat von Summer 175 Beitrag anzeigen
    @ zipfelhut: ich denke (und hoffe) mal, dass nur der erste Satz auf mich gemünzt war, oder?
    Karin
    Ja, war nur der erste Satz-hast Du dich durch den Rest angesprochen gefühlt? War nicht meine Absicht, entschuldige bitte!

  35. #35
    Registriert seit
    30.05.2007
    Ort
    Segeberg
    Beiträge
    6.312
    Zitat Zitat von Sydney1 Beitrag anzeigen
    @Steffimaus/Schnauz
    @Schnauz/Steffimaus

    Mir graust und schüttelt

    Ferig wird mit F geschrieben

    ach ja und ihr/du schickst egal unter welchen Namen auch immer , immer die gleiche IP mit ....!

    so nun
    Reine Neugierde!!! Was ist eine IP????


    Liebe Grüße Pam
    Unser Fotoalbum

  36. #36
    bissiger Hund Guest
    Zitat Zitat von Moin Beitrag anzeigen
    Reine Neugierde!!! Was ist eine IP????
    Die Adresse deines Rechners.

  37. #37
    der dicke hund Guest
    hi du genau weiss ich das auch nicht also die abkürzung.aber es ist eine identifikationsnummer die man zurückverfolgen kann....und so den user findet.

    an alle
    ja es ist ein kontroverses thema.........
    ich denke nicht das foren in der form ein richtiger weg ist um sie mit zucht auseinander zu setzen....und auch die überschrift *deckrüde gesucht* spricht für unkenntnis in rheinform.
    warum sucht man sie nicht da wo sie zu finden sin nämlich in einem jacky forum?
    aber da kosten deckrüden geld.
    und deargi ich schreibe weder halbwahrheiten noch habe ich vorurteile was ich zu dem thema schreibe hat hand und fuss.
    ich finde es nicht ok welpen blauäugig in die welt zu setzen....ohne sich gedanken in eine richtung zu machen.warum meldet sie keinen zwingernamen an? dann kann sie züchten..........ob nun einen wurf oder fünf...aber das kostet geld.und solange bei dh 24 hunde .aller rassen für einen appel und ein ei zu haben sind warum neue produzieren?
    und solange noch alle mögliche rassen oder ben auch keine rassen in tierheimen sitzen in tötungsstationen warum einfach mal eben neue produzieren???? frage ich mich schon lange.
    meine tiere kommen alle aus dem tierschutz bzw sie wollte keiner mehr.
    das neuste famielienmitglied ist ein roter kater 12-15 wochen alt.......ausgesetzt wollte keiner mehr überflüssig.aber es sind ja ferien.
    und falls einer auf die idee kommt zu sagen ich habe ja ein rasse tier..ja habe ich auch aus einer zucht mit paieren......bis sie 4 jährig war hatte sie 4 vorbesitzer und sass im tierheim und wog 45 kilo........
    soviel dazu.
    und steffe ich hoffe wirklich du lässt es.....mache dir immer klar das nicht alles klappen muss.
    achso und züchter tragen dieses finanzielle risiko auch immer....wie oft steht irgendwo amme gesucht muttertier verstorben.
    gerade in der dalmizucht sind viele welpen taub.was wir gemacht???
    in der regel werden sie eingeschläfert.....da könnte ich kotzen.
    steffi alles was ich mache ist dir ins gewissen zu reden.............
    wenn ich dich anmache klingt das anders glaube mir..............

  38. #38
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    484
    also ich bin zwar aus dem katzenforum, aber das thema hat mich hier dennoch interessiert.

    @Steffimaus: an deiner stelle würde ich das ganz schnell vergessen. man läßt nen hund nicht mal eben welpen bekommen. auch wenn es dafür abnehmer gibt. die können auch ganz schnell mal abspringen.

    im katzenforum bekommen wir auch oft solche fragen gestellt. und man ist sich einer meinung: es gibt schon genug tiere die im tierheim versauern. und die aussage, dass es diese rasse nicht im tierheim in der nähe gibt, finde ich völlig unrellevant. wenn sich jemand für einen solchen hund entscheidet, dann würde er auch zu einem tierheim fahren das nicht um die ecke ist.

    Mit so einem Verhalten sinken die Chancen, dass es Tier das es wirklich nötig hat ein neues Heim zu finden, wieder etwas mehr.

    Außerdem sollte Welpen züchten nicht dazu da sein, dass die kinder sowas mal miterleben. Informiere dich bei den umliegenden Bauernhöfen ob da grad Tiere trächtig sind und vielleicht können die Kinder da zusehen wie ne Kuh geboren wird oder so. Oder kauf ne Lehr-DVD.



    PS: IP = Internet-Protocol, das ist eine Nummer die vom Internetprovider vergeben wird, damit man ins Internet gehen kann. Meißt wird sie via DHCP vergeben und ist an deine MAC-Adresse (die Adresse einer Netzwerkkarte) geknüpft. IP-Adressen sind sogesehen die Telefonnummern des Netzwerkes.
    Über eine IP-Adresse kann genau zurückverfolgt werden wer was, wo, wann und wielange im Internet macht.

    Für alle die ihre eigene IP nicht kennen: start > ausführen > "cmd" eingeben und dem fenster das sich öffnet "ipconfig -all" eingeben
    Da steht sowohl die IP als auch die MAC-Adresse

  39. #39
    Steffimaus Guest
    Also ich weiß nicht was ich noch schreiben soll! Ich finde es erstmal ne frechheit das Ihr behaubtet ich sei der gleich wie Schnautzi! Nur weil er mich etwas verteidigt oder warum?
    Ich fühle mich etwas angegriffen, weil alle direkt auf mich los gehen! Dies wird auch der letzte Beitrag in diesem Forum sein weil ich mcih ab da an nicht merh anmelden werde hier!
    Aber nochmal um klar zu stellen das ich nichts mit böser Absicht mache oder vorhabe und einfach nur mal nach fragen wollte und eure meinung haben wollte! Ich habe mich klar schon bei vereinen von Jackys erkundigt und mcih auch schlau gemacht wie ich solche vereinspapiere bekomme! Ich habe sogar schon Kontakt dazu aufgenommen! trotzdem wollte ich dennoch nicht Züchten! Und ich habe auch nie geschrieben das ich jetzt direkt Welpen in die Welt setzten werden will! Ich habe nie die absicht welpen einfach so ohne ziele und werte in diese welt zu schmeißen! und um mein ego geht es hier sicher nicht! es war einfach nur ne frage an euch!
    Ich finde das meine Hündin eine sehr schöne Jacky ist, auch vom wesen her total lieb! und von den zucht idealen her auch super! dennoch habe ich wie schonmal gesagt nie vor mit ihr zu züchten oder ungeplant welpen in die welt zu setzten! ich habe auch antwortungsgefühl, sonst hätte ich sicher nicht nur ein sondern auch 10 kinder selber!
    Ich habe in einem neutralen hundeforum nach gefragt weil hier vertreter aller rassen sind undich mehr erfragen kann als in einem reinen jacky forum! ich weiß auch nciht warum ich mich zu allem jedesmal rechtvertigen muß! wenn ich für euch doof oder irgentwie minderbemittelt bin dann schreibt doch einfach nciht zurück!
    Klar würde ich mir auch einen deckrüden in einem jacky forum suchen wenn ich wirklich vor hätte zu züchten, aber wie schon hundert mal gesagt habe ich das gar nicht vor! und ich habe auch jetzt immer noch nciht vor zu 100% meine Hündinn decken zu lassen!
    Ich möchte keinen hier angreifen, aber ich habe mich ein wenig mißverstanden gefühlt, denn wen ich jetzt geschrieben hätte ich sei ein züchter hättet ihr anders geschriebenund reagiert! Oder wenn ich auch geschrieben hätte ich will züchter werden! Aber das will ich ja alles gar nicht! Und ich will auch nichts schlechtes für meine hündin! Auch nicht das ihr was passiert, und denkt bitte nciht ich hätte keine ahnung von jackys! wie ich leider schon hier lesen musste! wennich keien Lust, Zeit oder Gedanken über meinen Hund hätte dann hätte ich ihn sicher längst nicht mehr oder schon abgegebeno der gar nicht erst geholt!
    Nicht umsonst mache ich agility und hundespielstunden mit ihr mit beid er hundeschule und schenke ihr all die aufmerksamkeit und liebe die ich neben meiner familie für sie aufwende!

    Das nur zu dem noch! ich wünsche euch allen viel spaß weiterhin hier und nochmal gesagt ich entscheide immer nur zum wohl meines tieres das ich über alles lieb habe neben meiner familie! Ich würde niemals an eine sache ran gehen von der ich nicht 1000000% überzeugt und mich erkundigt habe! Halbe sachen mache ich niemals! Und ich meinte das alles wirklich niemals böse oder sonstiges! ich habe ledigtlich gefragt, und das auch nur hier weil ich mal eure meinungen höhren wollte, leider kam das bei einigen nicht richtig an! aber darum geht es mir nicht jetzt! Ich wünsche Euch alles erdenklich gute!

    Steffi

  40. #40
    Registriert seit
    24.05.2007
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    484
    Steffi... dass du deinen hund liebst und alles mögliche für ihn tust, ist eine sache. ihn decken zu lassen und welpen gebähren zu lassen eine völlig andere.
    Mir ist es im Endeffekt egal was du machst. Ich habe selbst nicht mal nen Hund.
    Mir geht es nur um die anderen Hunde die im Tierheim hocken weil so viele Menschen daran denken bloß ein einziges mal Nachwuchs zu bekommen.
    Egal ob Hund, Katze oder was weiß ich.
    Es gibt schon genug Tiere.
    Wenn Du Abnehmer hast, dann überzeug lieber die nen Tier aus dem Tierheim zu holen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eimal Decken Lassen??
    Von Silvester im Forum Kleintiere - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2003, 22:04
  2. Einmal Decken lassen???
    Von Silvester im Forum Kleintiere - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2003, 21:58
  3. Eimal Decken Lassen??
    Von Silvester im Forum Kleintiere - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2003, 21:42
  4. Eimal Decken lassen??
    Von Silvester im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2003, 15:14
  5. Kaninchen decken lassen.
    Von Alyssa im Forum Kleintiere von A bis Z
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.10.2003, 08:06

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •