Ergebnis 1 bis 21 von 21

Thema: Esmeralda bei OP verstorben!

  1. #1
    calliluna Guest

    Esmeralda bei OP verstorben!

    Es ist so schrecklich! Vor etwa einem Jahr habe ich zu unseren beiden alten Katzendamen eine kleine freche Katze über die Tierhilfe bei mir aufgenommen. Es war Liebe auf den ersten Blick! Die süßeste Katze der ganzen Welt und die liebste und die anhänglichste. Am Freitag wurde sie unmittelbar vor unserer Tür vermutlich angefahren. In einer Tempo-30-Zone!!! Eine Nachbarin hat sie gefunden und ich bin direkt zum Tierarzt gefahren. Röntgenaufnahmen ergaben einen Zwerchfell-Riß. Er hat ihr jedoch gute Chancen eingeräumt, weil sie ansonsten noch relativ fit war. Wegen ihres Kreislaufes wollte er jedoch das Wochenende abwarten. Am heutigen Morgen habe ich mit der Praxis telefoniert. Da war Esmeralda gut gelaunt und hat sogar geschmust. Während Ende der OP ist es dann aber zu einer sogenannten Schnappatmung gekommen und sie ist gestorben. Ich bin sooooo traurig und kann nur heulen.
    Ich habe diese Katze heiß und innig geliebt und sie mich. - und jetzt ist sie nicht mehr da.
    Meine Kinder (3 Jahre und 20 Monate) fragen die ganze Zeit nach ihr. Sie verstehen das Ganze natürlich noch nicht. Auch unsere anderen Kätzchen (Luna, Callisto und Djodjo) merken irgendwie, dass unser kleiner Wirbelwind nicht mehr wieder kommt.
    Ich bin am Ende. Ich war zwar auf eine endlos teure Rechnung eingerichtet, aber nicht darauf, dass meine Katze bei der OP verstirbt. Was mache ich denn jetzt nur? Darf man seine Katze im eigenen Garten beerdigen? Soll ich die anderen Katzen jetzt besser nicht mehr rauslassen?
    Viele Grüße, Dani mit ihren Fellnasen!

  2. #2
    Registriert seit
    08.01.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    40.619
    es tut mir so leid, drück dich arme Esmeralda

    das kannst nur du entscheiden. Meine dürfen jedenfalls nicht raus, aber wir haben auch sehr viel Verkehr. Es ist natürlich sehr schwer, wenn sie ihre Freiheit gewohnt sind.

    Ich wünsche dir und deinen Kindern viel Kraft für die nächste Zeit
    Liebe Grüße von Christine
    mit
    Kerstin, Dino u. Sammy







  3. #3
    Registriert seit
    26.08.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.323

    wein dich erstmal kräftig aus und so traurig es ist, du hast nun einen kleinen Engel, der auch dich aufpasst und wenn du den nächsten Regenbogen siehst,dann schickt sie dir einen Gruß

    Unser Karlchen muss nun leider seit eiinem Jahr auch drinnen bleiben, es ist nicht leicht. Überleg dir das gut, viele Freigänger bekommen dann Verhaltensstörungen.

    Komm ich drück dich noch mal
    Cynthia

  4. #4
    shirkan Guest
    Hallo,

    viele können hier mit dir mitfühlen.

    Für Trauerarbeit ist es auch wichtig, daß man sein Tier beerdigen kann, sein Grab mit Blümchen verschönern und besuchen. Wenn du nicht gerade in einem Wasserschutzgebiet wohnst, darf ein Kleintier wie eine Katze im Garten beerdigt werden. Das Grab sollte eine Mindesttiefe haben, da bin ich mir nicht mehr ganz sicher, es waren glaube ich 90 cm.

    Traurige Grüße

  5. #5
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    1.826
    Mein herzliches Beileid...
    Deine Katze darfst du im Garten begraben, haben wir mit unseren Regenbogenmietzen auch immer gemacht...

  6. #6
    Suzanne Guest
    oweh Das ist schlimm. Fühl Dich lieb gedrückt. Es ist tragisch, daß Du Esmeralda auf diese Art verloren hast.

    Ich habe auch ähnliches im "Ohr", so wie es Shirkan schildert.

    Stille Grüße Susanne

  7. #7
    Registriert seit
    03.05.2005
    Ort
    NRW
    Beiträge
    503

    Good bye Esmeralda

    Fühl Dich gedrückt. Es ist schlimm eine liebe Fellnase so zu verlieren. Wein' Dich aus - Du und Deine Familie haben allen Grund dazu. Ich schließe mich shirkan an, da hast Du einen Ort, wo Esmeralda einen guten Ruheplatz finden wird.
    Morgana






    Calimero, *06/06 - Lilybelle, * 10/05
    Regenbogenkater Ghizmo, * 06/06 - +25.12.06:

  8. #8
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Wir fühlen mit dir,
    es tut weh, ein Tier zu verlieren
    Gib ihr eine Blume von uns mit.
    Und nimm deine Kinder mit zum Abschied nehmen.
    Sie werden es nicht gleich begreifen, aber es schadet nicht. Tod gehört zum Leben
    Versuch, es ihnen zu erklären, dann erklärst du es dir auch selbst.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  9. #9
    calliluna Guest
    vielen dank für die vielen lieben worte! ich muß wirklich die ganze zeit heulen. wir holen esmeralda nachher beim tierarzt ab und wenn unser großer aus dem kindergarten kommt, dann werden wir sie bei uns im garten beerdigen. ich werde mit unseren kindern ein kleines bäumchen auf ihr grab pflanzen.
    ich kann es noch gar nicht richtig glauben. ich denke gleich kommt sie schnurrend um die ecke,- wie vorher auch immer! gräßlich!
    heute nacht habe ich sie auch ganz schlimm vermißt. sie hat sonst immer zum einschlafen bei meinem sohn gelegen und ist dann später zu mir unter die decke gekommen.
    komischerweise sind aber heute nacht die anderen katzen bei mir im bett gewesen. die drei sind sonst immer mal für eine halbe stunde ins bett gekommen. heute sind sie aber die ganze zeit bei mir geblieben. unser djodjo (hab ich noch nicht so lange, er hat am anfang probleme mit der sauberkeit gehabt!- bachblüten haben geholfen!!!) hat sich sogar unter die decke an meine füße gelegt, wie sonst esmeralda! unheimlich, oder??? katzen sind halt die besseren menschen!
    viele grüße und noch mal danke!

  10. #10
    calliluna Guest
    esmeralda ist übrigens die kleine katze links im bild! sie ist unvorstellbar schön!!!
    eine kleine italienerin, die in einer mülltonne gefunden wurde! sie hat ein gestreiftes fell mit roten punkten und ihr bauch ist ganz hell mit braunen punkten! süß!!!

  11. #11
    RopeCat Guest
    Auch ich wünsche dir viel Kraft....ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich gerade fühlst....

  12. #12
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    35.546
    Das tut mir wahnsinnig leid für dich!
    Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie schmerzhaft so ein plötzlicher und unerwarteter Verlust für euch sein muss!
    Liebe Grüße von Claudia & Cats


    http://litenfoss.jimdo.com

    Norwegische Waldkatzen

  13. #13
    Registriert seit
    13.03.2007
    Ort
    Landshut (Niederbayern)
    Beiträge
    113
    Abschied nehmen von einem geliebten Tier tut sehr, sehr weh, aber: "Der Tod ist nicht das Ende unseres Seins, sondern die Brücke zur Ewigkeit."
    Nicht nur wir Menschen gehen in die Geistige Welt (Jenseits), auch unsere Tiere. Und wenn Du so eine intensive Beziehung zu deiner kleinen Esmeralda hattest, dann wirst Du sie irgendwann einmal wieder sehen.
    Lasse deine Trauer heraus. Es tut Dir gut.
    Eine tröstende Umarmung von mir.

    Liebe Grüße
    Sylvia


  14. #14
    Daniela2 Guest
    Fühl dich mal ganz arg ich weiß wie es dir jetzt geht. Vor zwei Wochen ist unsere Isis plötzlich verstorben und ich kann es heute immer noch nicht glauben dass sie nicht mehr bei uns ist. Wir haben unsere Süße auch bei uns im Garten begraben und sie bekommt noch einen Rosenstock daneben gepflanzt und ich stelle ihr auch jeden Abend eine Kerze hin. Das weinen hört irgendwann auf aber der Schmerz wird bleiben, er wird auch nie ganz verschwinden aber es wird leichter mit der Zeit. Grüße deine Süße von mir und denk daran dass sie es jetzt gut hat.

  15. #15
    calliluna Guest
    nochmal hallo ihr lieben! nachdem ich mir jetzt bereits eine woche die augen aus dem kopf geheult haben blicke ich so langsam wieder in die zukunft. ich habe alles für esmeralda getan, was in meiner macht lag, aber es hat leider nicht gereicht. nun haben wir sie im garten beerdigt und eine wunderschöne terracotta-katze auf ihr kleines grab gestellt. außerdem habe ich einen schmetterlingsflieder für sie gepflanzt. ich werde sie immer als meine kleine freche süße in erinnerung behalten. unsere kinder haben das ganze nicht verstanden, dafür sind sie noch zu klein. der dreijährige hat heute einen regenbogen gesehen und fragte mich, ob esmeralda denn den regenbogen nicht als rutsche nutzen könnte, um den katzenhimmel zu verlassen und wieder zu uns zu kommen. er hat natürlich die endgültigkeit von "tot" nicht verstanden. ich denke mit der zeit werde ich nicht mehr immer weinen müssen, wenn ich an esmeralda denke und stattdessen mit unseren kindern und den fellnasen in die zukunft schauen. vielleicht werden wir dafür einem anderen armen kätzchen oder einem hund die chance auf ein leben bei uns geben. aber noch nicht.
    allen anderen, die ebenfalls einem geliebten kätzchen hinterher trauern wünsche ich die kraft, die ihr braucht!
    alles liebe und vielen dank!

  16. #16
    Registriert seit
    20.02.2007
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    4.571
    Es tut mit der Zeit nicht mehr so weh, aber an sie denken wirst du wohl immer.
    Ich sehe heute noch unseren Kater Bali vor einem Kaninchen im Garten weglaufen, Kater Minka die Quarktorte kosten, Peter stolz mit einer Maus kommen, Meerschweinchen Oskar aus seinem Stall gucken, wenn Frauchen nach Hause kommt, Mätti..., Ratterich Osiris ..., Bruni..., und als letzte Hasi, die ich immer noch in ihrer Schlafecke rascheln höre, obwohl der Stall da seit 2 Jahren nicht mehr steht.
    Ich freue mich aber auch jeden Tag wieder, wenn mein Kater 'Felix mich beim Heimkommen begrüßt und wie gut es Kater Pitti wieder geht nach seiner Flaute.
    Lydia mit Kater Janek geb. 2004? und Kätzin Bella geb. ?
    im Herzen Felix (Apr. 1995 - März 2015) und Pitti (1997 ? - Nov. 2007)

    Wir barfen seit Juni 2007

  17. #17
    Puschelchen Guest

    Testament einer Katze

    Liebe Calliluna, ich fühle ganz doll mit Dir.
    Ich habe vor 2 Jahren meine Fellrakete Casper aufgrund einer furchtbaren Nervenkrankheit ganz plötzlich verloren.
    Er ist allerdings in meinen Armen gestorben, so war er wenigstens bei seinem letzten Weg nicht allein.
    Danach wollte ich kein Tier mehr haben. Eine Freundin hat mir dann die folgenden Zeilen aus einer Zeitschrift geschickt.



    Testament einer Katze

    Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
    um ihr Heim und alles was sie haben,
    denen zu hinterlassen die sie lieben.
    Ich würde auch solch ein Testament machen,
    wenn ich schreiben könnte.

    Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
    würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen.
    Meinen Napf, mein kuscheliges Bett, mein weiches Kissen,
    mein Spielzeug und den so sehr geliebten Schoß,
    die sanft streichelnde Hand, die liebevolle Stimme,
    den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
    die Liebe, die mir zu guter Letzt zu einem friedlichen und
    schmerzfreien Ende helfen wird, gehalten im lieben Arm.

    Wenn ich einmal sterbe, dann sag bitte nicht:
    "Nie mehr werde ich ein Tier haben, der Verlust tut viel zu weh".

    Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus und gib ihr meinen Platz!

    Das ist mein Erbe.
    Die Liebe, die ich zurücklasse ist alles, was ich geben kann.



    Ich habe mich daran gehalten und habe jetzt den schmusigsten, liebsten Mausebär aus einem Tierheim.

    An Casper denke ich aber noch jeden Tag und kann das Apfelbäumchen unter dem er in unserem Garten ruht, mittlerweile mit einem lieben Lächeln betrachten. Vergessen werde ich keinen meiner kleinen Tiger!!!!

    Daniela

  18. #18
    JuliaOertner Guest
    Ich fühle mit dir so mit, ich habe meine Katze auch verloren
    Es ist so schlimm das Gefühl zu haben allein im Regen zu sein

    Lass dich mal ganz fest drücken

    Ich denke dein Schatzi und mein Schatzi sind jetzt dort oben eins der vielen Sternchen, sicher winken sie uns gerade

    Denk daran du wirst geliebt, so lange es die Sterne gibt...

  19. #19
    calliluna Guest
    hallo ihr lieben! der flieder auf dem grab von esmeralda hat schon knospen! jetzt ist sie schon einen monat tot! ich muß immer an sie denken. abends wenn sie nicht auf meinem bauch schläft, morgens wenn sie mich nicht angähnt, tagsüber wenn sie nicht um leckerchen bettelt und am meisten wenn ich einen regenbogen sehe.
    heute ist die rechnung des tierarztes gekommen. ich muss sagen, das ich dabei jedoch trotz der trauer positiv überrascht war: er hat lediglich seine "materialkosten" berechnet. seinen arbeitslohn hat er mir erlassen. finde ich sehr nett! - macht meine fellnase aber nicht wieder lebendig. ich vermisse sie und werde sie nie vergessen!

  20. #20
    spockybakunin Guest
    es tut mir so leid für dich.
    ich bin zwar eine nue Katzenmami, habe aber scho einige Hunde verloren, einen ganz jung auch an der strasse ist so schrecklich
    lass dich drücken wir sind bei dir

  21. #21
    Diesel Guest
    Guten Morgen,
    ich bin noch ziemlich neu hier.
    Das zu lesen, treibt mir immer die Tränen in die Augen. Wir haben unsere Turbo im September einschläfern müssen. Sie liegt bei uns im Garten begraben. Noch heute malen meine Kinder (4 und 7) Bilder und sprechen mit ihr am Grab. Wir reden viel über sie. Und auch ich weine noch sehr viel.

    Ich stelle mir immer vor, daß alle verstorbenen Lieblinge dort oben im Himmel ein wunderbares Katzenleben führen. Das ist mein einziger Trost.

    LG Suse mit Diesel und Tom

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ursache Gismu 13.01.2006 03.45 verstorben
    Von Tina Mayer im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.02.2006, 00:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •