Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 61

Thema: Hilfe, möglicher Wurmbefall wird als Diät genutzt!!

  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790

    Exclamation Hilfe, möglicher Wurmbefall wird als Diät genutzt!!

    Hallo ihr alle,
    da mir hier schon oft geholfen wurde, wende ich mich auch jetzt an euch.
    Meine Schwiegermutter hat einen etwa 12 Jahre alten Kater. F.elix ist Freigänger und schon seit einigen Jahren nicht mehr geimpft worden- naja, darüber kann man eine geteilte Meinung haben. Nun habe ich mich schon öfter mit ihr gestritten, weil sie sich weigert ihrem Kater Senior-Nahrung zu geben. Obwohl er schon nur noch wenig Zähne, die immer weniger werden, und er auch sonst nicht so super gesund ist, beharrt sie darauf ihn mit Kokra zu füttern.
    Das sind alles schon nicht so tolle Dinge, aber dass machen ja leider viele und den Katzen "Passiert nix". Jetzt aber der Hammer: Felix ist ein deutlich übergewichtiger Kater. Auch darüber habe ich mit ihr schon oft gesprochen. Jetzt hat er aber innerhalb von 2 Wochen enorm abgenommen, trotz dass er normal frißt. Ich befürchte er hat Würmer oder so. Der einzige Kommentar meiner SchwieMu zu diesem Thema ist jedoch: "Naja, dann nimmt er eben mal ein bisschen ab, das wolltest du doch!"
    Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Ich habe auch kein so tolles Verhältnis zu ihr, dass ich mir einfach den Kater schnappen könnte, um ihn zum TA zu bringen. Was ratet ihr mir? Wie gefährlich ist das mit den Würmern? Können die auch von allein weggehen? Darauf wartet sie nämlich jetzt.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.576
    Nein, Würmer gehen nicht von allein weg und können übrigens auch auf den Menschen übertragen werden! - Nutze das doch mal als Argument, daß sie mit dem Tier zum Tierarzt geht. Meist kümmert es die Mitmenschen herzlich wenig, wie es dem Tier geht, aber ihre eigene Gesundheit... oho - da wird dann reagiert... *frust* Kannst ja mal im Internet googeln und ein paar hübsche Bilder von Katzenwürmern ausdrucken... DAS sollte dann noch ein wenig mehr nachhelfen
    *drückdirdaumen*

  3. #3
    Tigerin Guest
    Um Himmels willen!! Das klingt ja furchtbar Ich fuerchte, die Schwiegereltern sind beratungsresistent ... schade fuer die Katze. Aber ich fuerchte, Du kannst wirklich nicht offensichtlich eingreifen, das geht sicher nicht, ohne die Beziehung zu gefährden! Auf der anderen Seite gehen die Würmer sicherlich auch nicht von selbst weg, wenn es denn welches sind! Wenn die Katze abnimmt, kann es natürlich auch deswegen sein, dass ihr Körper einfach nicht mehr genug Nährstoffe bekommt. Vielleicht fehlen Zähne und sie kann nicht gut kauen, Zahnfleischentzündung, im schlimmstenfall ein ernsteres Leiden (Lekose, wenn sie nicht geimpft ist, Tumorleiden oder so etwas...). Da kann nur ein Tierarzt weiterhelfen. Kann man den Schwiegereltern denn nicht klar machen, dass sie selbst z.B. bei Wumbefall auch gefährdet sein koennen, weil ja auch Würmer auf den Menschen übergehen können? Und sie auf diesem Weg zu einer tierärztlichen Untersuchung überreden?
    Falls das nicht gehen sollte, kannst Du die Katzte höchstens bei dringendem Verdacht "heimlich" entwurmen, z.B.mit einer Wurmpille in einem Leckerchen in einem unbeobachteten Moment?
    Wirklich traurig,dass sich die Katzenhalter so wenig um ihr Tier kuemmern,welches ja offensichtlich leidet... Gut, dass Du dich kuemmerst!

  4. #4
    Katerbär Guest
    Zitat Zitat von Tigerin Beitrag anzeigen
    Falls das nicht gehen sollte, kannst Du die Katzte höchstens bei dringendem Verdacht "heimlich" entwurmen, z.B.mit einer Wurmpille in einem Leckerchen in einem unbeobachteten Moment?
    dem kann ich nur zustimmen, eine kleine milbemax tablette ist ja schnell "heimlich" verabreicht

    ansonsten bin ich nur sehr traurig und schockiert

  5. #5
    Harriet Guest
    Hallo Jasmin

    Erst einmal schön, dass sich überhaupt jemand Gedanken um das Katerchen macht , wenn die "Besitzer" es nicht tun .
    Ich befürchte aber bei so rapidem Gewichtsverlust, dass Angesichts seines Alters mehr als nur Wurmbefall dahinter steckt.
    Es gibt einige Erkrankungen, welche mit Gewichtsverlust einhergehen, z.B. diese: http://www.prokatze.de/hyperthyreose.htm
    Wenn es irgendwie möglich ist, geh bitte mit F.elix zum TA
    Viel Erfolg und alles Gute !

  6. #6
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Hallo ihr alle,
    danke für eure schnellen Nachrichten, konnte leider erst jetzt reagieren. Da ich für unsere Audrey jetzt bald Entwurmungstabletten hole, könnte ich für F.elix ja gleich eine mitnehmen und das mal probieren. Ich hoffe, dass das hilft. Ansonsten werd ich ihr mal klarmachen, was die kleinen Würmchen-Freunde so alles mit ihrem Darm anstellen können
    Ich berichte dann hier wieder.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  7. #7
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    477
    Hallo,

    Schade, dass Deine SchwieMu so reagiert. Allerdings wenn euer Verhältnis nicht so toll ist, handelt sie vielleicht aus Trotz? Kann es sein, dass sie auf keinen Fall Deine Ratschläge annehmen will? Meinst Du es ist möglich, dass Dein Mann mit ihr redet? Halt nicht so offensichtlich, dass sie sagen wird, er wurde ja nur von dir geschickt. Oder wie steht er dazu? Meinst du sie handelt aus Zeitmangel so? Vielleicht kann dein Mann ihr anbieten, dass sie ihr zum TA fahren würdet?!
    Also ich weiß ja nicht, ob dir das weiterhilft was ich hier so schreibe.
    Viel Erfolg

    Liebe Grüße
    Nicole
    Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk
    (Leonardo Da Vinci)


  8. #8
    Gloriaviktoria Guest
    Ich hoffe auch, dass es "nur" Würmer sind, denn dann ist es mit einer heimlichen Entwurmung (zur Not Spot-On, das geht ganz schnell ) wirklich getan. Aber bei der Ernährung und dem Alter könnte es auch was mit den Nieren sein, das kann nur ein TA feststellen.
    Hmmm....habt ihr Kinder? Klingt zwar fies, aber in dem Fall würde ich zur Schwiemu sagen: "ich finde das eklig, dass der Kater nicht entwurmt ist und solange du mit ihm nicht beim TA warst, möchte ich nicht, dass die Kinder zu dir kommen und mit ihm spielen." So als allerletzter Ausweg zum Wohle des Katers

  9. #9
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Danke nochmal für eure Tipps. Nein, Meryem, wir haben leider noch keine Kinder.
    Das Problem mit meiner SchwieMu ist, dass sie mittlerweile alles, was mein Mann sagt, nur als Weiterleitung meiner Meinung sieht. Das war mal anders, aber selbst da hat sie keinen Rat angenommen. Wisst ihr, der Kater ist ihr zugelaufen und läuft seither immer "nebenbei" sozusagen, d.h. er ist nicht richtiges Familienmitglied, sondern so eine Art Anhängsel, was eben auch mal gefüttert wird.
    Ich werd mit meinem Mann nochmal sprechen. Der holt heute das Entwurmungs-Zeug für unsere Miezen, mal sehen, was er dann sagt. Fürchte aber ganz ehrlich, dass es nicht helfen wird.
    Ich weiß echt nicht weiter. Als mein Mann gestern von denen wiederkam, meinte er, F.elix sähe noch schlechter aus: total verfilztes Fell, dünner geworden und mauzen würde er wohl auch nicht mehr richtig. Nur noch fiepen wie ne Maus. Darauf angesprochen wurde meine SchwieMu sauer und sagte, er solle wiederkommen, wenn wir uns wieder "eingekriegt" haben. Wir hätten eh nicht wirklich Ahnung von Katzen, sie habe F.elix schon seit 8 Jahren und wir ja erst seit einem jahr Katzen. Naja, da kann ich kaum dagegenhalten- sie hat ja Recht.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  10. #10
    Zipfel Guest
    Hallo,
    also ich bin echt von den Socken... *kopfschüttel*
    Also ich an deiner Stelle wäre da eiskalt. Entweder würde ich den Kater vor ihren Augen einpacken und zum TA fahren oder ich würde ihr den Tierschutz auf den Hals hetzen. Ich mein ich hab ein gutes Verhältniss zu meinen Spe Schwiegereltern aber wenn die so drauf wären dann wäre es vorbei. Ich muss ja nicht blos weil ich deren Sohn mag mit denen lieb Kind machen *gg*
    Auf jeden Fall sollte etwas unternommen werden. Hört sich nicht so an als könnte man da abwarten. Und ob sie jetzt länger ne Katze hat oder nicht. Die Zeit sagt nicht immer was über Erfahrung aus. Wenn man sich ein Jahr intensiv beschäftigt ist das mehr Wert als wenn man 8 Jahre so nebenher ne Katze hat. Ich mein wenn der Kater jetzt im Schlimmsten Falle stirbt wäre natürlich erwiesen das du Recht hattest aber davon ist dem Kater leider nicht geholfen. Bitte lass es nicht so weit kommen

    Gruß

    Zipfel

  11. #11
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Hallo,
    also hier das neueste: Mein Mann hat ja, wie schon erwähnt, heute für unsere Miezen das Wurmzeug geholt. Er hat es nun einfach so gemacht, dass er einmal mehr mitgenommen hat und es seiner Mutter gebracht hat. Also muss sie es ja nicht bezahlen. Er hat F.elix gleich damit gefüttert (hatte ne Fleischwurst extra gekauft). ich hoffe, nun wird es besser und es steckt nicht mehr dahinter. Im Moment kann ich leider nicht mehr tun.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  12. #12
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    477
    Hallo Timandra,
    ich finde es prima, dass dein Mann die Entwurmungstabletten mitgenommen und ihm gegeben hat Ich drück euch die Daumen, dass der Kater nichts anderes hat.
    Ihr seid wirklich in einer schwierigen Situation. Ich wünsch euch alles gute.

    Liebe Grüße
    Nicole
    Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk
    (Leonardo Da Vinci)


  13. #13
    Gloriaviktoria Guest
    Ich hoffe wirklich, dass die Tabletten helfen und dass es damit getan ist Wie steht denn dein Mann dazu?

  14. #14
    Cheese Guest
    tststs

    man frage sich, für was sich deine schwiegermutter denn überhaupt einen kater hält? also echt, das versteh ich ja wirklich nicht, bedeutet ihr der kater denn kein kleines bisschen was?

    würde ihr ja auch nicht so gefallen, wenn man sie einfach ignoriert, wenn es ihr schlecht geht ......

  15. #15
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    @Meryem: Da unser Verhältnis zu seiner Mutter mittlerweile so schlecht georden ist, dass wir nun sogar hier wegziehen, schimpft mein mann natürlich nur noch mehr über seine Mutter. Und wir können F.elix nicht mal zu uns nehmen, weil der ja Freigänger ist, unsere aber nicht. Ich hoffe auch, dass es nur ein Wurm war.

    @Cheese: Ich hatte ja schon versucht zu erklären wie das bei ihr ist. Er ist ihr zugelaufen und ihre Söhne wollten ihn unbedingt behalten. Als damals mein Hund eingeschläfert wurde und ich ganz ausse mir war, meinte sie bloß:" Es ist doch nur ein Hund" Ich glaube das sagt alles. Sie läßt ihn ja auch schon mal für eine Woche alleine draußen, dann kommt nur einmal täglich eine Nachbrain und füttert ihn. Ins Haus kann er dann nicht. Finde ich auch nicht gut.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  16. #16
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.576
    Blöde Idee: aber was ist, wenn Ihr ihn einfach "klaut"??? Sprich: Anzeige bei dhd24.com aufgeben und nach einem neuen Zuhause suchen??? Vielleicht habt Ihr ja Glück und findet ein tolles, liebevolles neues Zuhause für ihn - wo man auch mit ihm zum TA geht...Wenn Deine Schiemu ihn sowieso nicht richtig mag??? Vielleicht ist sie ja dann sogar froh ihn los zu sein?

  17. #17
    catweazlecat Guest
    Hallo Timandra

    toll das ihr Euch so grosse Gedanken um den armen Kater macht und auch was tut!

    Leider hört sich das mit der extremen Abnahme nicht wirklich nach Würmern an und ich befürchte stark das sich das Problem in ein paar Wochen von ganz alleine erledigt, wenn der Kater die Ignoranz nicht überlebt.
    So hart das klingt, ich denke das es so ausgehen wird :-(

    Armes Katerle - er hätte wirklich ein liebevolles Heim verdient!

  18. #18
    Gloriaviktoria Guest
    Zitat Zitat von lammi88 Beitrag anzeigen
    Blöde Idee: aber was ist, wenn Ihr ihn einfach "klaut"???
    Du sowas ähnliches habe ich auch eben gedacht Allerdings würde es wohl reichen, ihn für einen Tierarztbesuch zu klauen - ist ja nichts außergewöhnliches, dass Freigänger mal später nach Hause kommen. Hört sich ja auch nicht so an, als würde die Schwiemu sich Sorgen machen und ihn im Falle des Falles vermissen
    Mit verkaufen wäre ich vorsichtig, das ist im Grunde Diebstahl

  19. #19
    Onyx Guest
    Kannst du ihm nicht einfach z.B. während er frisst & dine Schwiemu weg ist, ein Spot-On auf den Nacken träufeln?

  20. #20
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.576
    Zitat Zitat von Gloriaviktoria Beitrag anzeigen
    Mit verkaufen wäre ich vorsichtig, das ist im Grunde Diebstahl
    Na, ja - nicht so richtig....:
    Er ist ihr zugelaufen und ihre Söhne wollten ihn unbedingt behalten
    Also ist er wohl auch "Miteigentum" der Söhne...- sprich Timandra Mann...?
    Ist natürlich so eine Sache, wenn der Kater Medi bekommen muß und Schwiemu das dann nicht macht....

  21. #21
    Onyx Guest
    Sorry, hätte erst weiterlesen sollen. Ich würde ihn wirklich "klauen". Das hört sich alles doch sehr ungesund an, nah weitaus mehr als Würmern (Zähne? Tumor? Infekt? Durchfall?).
    Mit meiner Schwiegermutter hatte ich so nen ähnlichen konflikt, ich hab ihr ne Babykatze verwiegert, weil sie ihn nicht impfen lassen wollte & ihre katze auch nciht. hab dann ne krankheit des Kleinen erfunden...

  22. #22
    Registriert seit
    10.12.2006
    Beiträge
    1.826
    Naja, und so wie das klingt hat sie den Felix bestimmt auch nicht gechippt oder tätowiert... das heißt, sie hätte nicht wirklich die Möglichkeit überhaupt zu beweisen, dass es ihr Kater ist...

  23. #23
    Gloriaviktoria Guest
    Ich befürchte nach wie vor, dass es was mit den Nieren sein könnte - armes Katerchen

  24. #24
    Onyx Guest
    Mit 12 Jahren werden Katzen leider häufiger ernsthaft krank, da ist shcnelle Hilfe von Nöten!

  25. #25
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    477
    Na hoffentlich reiten wir euch nicht in noch was schlimmeres rein Aber wenn ich mir das so überlege, dann könntet ihr ihn wirklich "wegfangen" und zum TA bringen oder weiter vermitteln. Wenn sie ihn erst nach 1 Woche vermissen wird .....
    Ausserdem wenn sie so eine Einstellung hat, dann vermisst sie ihn ja vermutlich wirklich nicht und mag ihn ja scheinbar nicht besonders oder hat zumindest auch keine Bindung zu ihm aufgebaut wie mir scheint. Allerdings - wenn ihr sowas macht, würde ich es ihr auf keinen Fall sagen - auch später nicht. Er ist halt dann einfach weg, würde angefahren oder frisst wo anders.... Kommt schließlich alles vor.
    Eigentlich hatten die Leute früher so eine Einstellung zum Tier wie es scheinbar deine SchwiMu hat. Da gab es dutzende Katzen auf den Bauernhöfen und keinen hats interessiert wies den Tieren geht. Erinnert mich irgendwie daran.
    Hat er eigentlich schon wieder so viel abgenommen? Denn wenn das so schnell geht, klingts wirklich nicht nach Wurmbefall

    LG
    Nicole
    Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk
    (Leonardo Da Vinci)


  26. #26
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Mein Mann war heute morgen da und meinte, F.elix hätte zumindest schon mal nicht mehr abgenommen. Allerdings hat er auch mit seiner Mutter nochmal gesprochen, die sich anscheinend jetzt doch Sorgen macht (bisschen spät, finde ich). Sie meint aber auch, dass es jetzt ja besser wird, da er entwurmt wurde. Mein Mann hat ihr dann nur geraten, mit ihm doch mal zum TA zu gehen, sonst würde er dem Tierschutz Bescheid sagen, und die würden ihn ihr wegnehmen.
    Vielleicht wirkt das- sie meinte zumindest, dass sie es sich überlegen würde- was würden denn die Nachbarn sagen, wenn ihr der Tierschutz den Kater wegnehmen würde
    Naja, mal sehen, was sich ergibt. Ich kann im Moment nicht mehr tun, ich muss mit der Frau schließlich noch ne Weile leben können und dafür gibt es schon mehr als genug Streitpunkte zwischen uns. Ich hoffe, ihr versteht das einigermaßen. Ich hab's- ohne übertreiben zu wollen- schon schwer genug mit ihr.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  27. #27
    Zipfel Guest
    Sorry wenn ich mich wiederhole aber ich verstehs echt nicht. Warum musst du mit der Frau denn leben? Du hast den Sohn geheiratet nicht die Mutter. Und wenn sie dir unsympatisch ist kann es dir doch nur recht sein wenn du mit ihr nix mehr zu tun haben musst. Ich denke da an Schmusekatze. Die hat sich mit ihrer Schwiegermutter i.L. wegen dem Kaninchen das nicht artgerecht gehalten wurde überworfen. Die Tiere sind nunmal die Schwächeren und können alleine nicht zum Arzt gehen. Da müssen wir Menschen eingreifen. Stell dir nurmal vor der Kater hat wirklich etwas ernstes. Und du hast nix gemacht um Konfrontationen zu vermeiden. Das würdest du dir nicht verzeihen oder? Bis zu einem gewissen Grad kann ich das alles nachvollziehen mit dem Heile Welt spielen und so aber wenn dafür ein Tier dran glauben muss blockiert mein Hirn und ich kann es nicht mehr nachvollziehen.

    Ich drück die Daumen das sich alles zum Guten wendet.

    Zipfel

  28. #28
    Gloriaviktoria Guest
    Jaja, das Thema "Schwiegermütter und die heile Welt", ich kenns aus eigener Erfahrung Ich weiß, dass das nicht einfach ist
    Vielleicht hilft es tatsächlich, wenn ihr der eigene Sohn mit dem Tierschutz droht - das müsst ihr dann aber auch ggfs. durchsetzen.

  29. #29
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    F.elix wurde heute vom örtlichen TH abgeholt. Da es ihm immer schlechter ging und meine SchwieMu dann auch noch beim Arzt meinte, es könne ja nicht so schlimm sein, haben wir dem TH Bescheid gegeben. Allerdings meinte die Dame vom Tierheim schon, dass sie ihn womöglich einschläfern müssen.
    Meine SchwieMu ist stinksauer und hat meinem Mann gesagt, er solle sich ja nicht blicken lassen. Schon ziemlich beschissen! Aber wir haben etwas getan!
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  30. #30
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    2.576
    Ohne mich da jetzt in deine verwandtschaftlichen Verhältnisse einmischen zu wollen - wenn das meine Mutter zu mir sagen würde, und wenn sie sich so verhalten hätte wie du das hier beschreibst, hätte sie mich ohnehin das letzte Mal für lange Zeit zu Gesicht bekommen. Woran liegt es denn, dass dein Mann sich gegen seine Mutter, die ja offensichtlich sehr verbohrt ist, so gar nicht durchsetzen kann? Scheinbar ist das doch eine Frau, die es nicht ertragen kann, wenn jemand anderer Meinung ist als sie.

    Der arme F.elix. Was für ein trauriges Ende - erst im Stich gelassen, und dann einsam und allein im Tierheim eingeschläfert. Ich bin erstaunt, dass du dir trotzdem auf die Schulter klopfst und stolz verkündest, ihr hättet etwas getan... Das Mindeste wäre wohl gewesen, ihn selbst dort hinzubringen und bei ihm zu bleiben.

  31. #31
    Zipfel Guest
    Zitat Zitat von catweazlecat Beitrag anzeigen
    Hallo Timandra

    toll das ihr Euch so grosse Gedanken um den armen Kater macht und auch was tut!

    Leider hört sich das mit der extremen Abnahme nicht wirklich nach Würmern an und ich befürchte stark das sich das Problem in ein paar Wochen von ganz alleine erledigt, wenn der Kater die Ignoranz nicht überlebt.
    So hart das klingt, ich denke das es so ausgehen wird :-(

    Armes Katerle - er hätte wirklich ein liebevolles Heim verdient!
    ich hätte mir so gewünscht das catweazlecat NICHT recht behält. Aber sieht wohl doch danach aus...

    @ Timandra jetzt hast du beides. Stress mit der Schwimu UND einen Kater dem wahrscheinlich nicht mehr zu helfen ist. Ich hoffe immer noch das man ihm helfen kann. Aber ein TH hat meist auch nicht das Geld und die Zeit bis zum letzten zu kämpfen. Wie ist denn die Diagnose?

  32. #32
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.576
    Oh je, der Ärmste! Ich finde es gut, daß Ihr etwas unternommen habt! ! Ich denke, ihn vom TH abholen zu lassen war auch richtig! Ihr hättet noch mehr Ärger, wenn ihr ihn selbst dort rausgeholt hättet.
    Nun müssen wir Daumen drücken, daß sie ihm noch helfen können. Bekommt Ihr Nachricht????

  33. #33
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    2.576
    Ich denke, ihn vom TH abholen zu lassen war auch richtig! Ihr hättet noch mehr Ärger, wenn ihr ihn selbst dort rausgeholt hättet.
    Selbst wenn das stimmen mag - nachdem es doch eigentlich Ehemanns Katze war, sollte er sich doch zumindest um den weiteren Verbleib ein bisschen mehr Gedanken machen.

    Ich bin sonst kein Freund von Stänkereien hier, aber ich kann echt nicht verstehen, wie man(n) den Kater nach einer solchen Aussage der Tierheim-Leute allein lassen kann. Und wenn es nur ist, um ihn auf seinem letzten Weg zu begleiten - ist das denn wirklich zu viel verlangt?

    Im Übrigen spielt es keine Rolle, woran sich der Ärger mit der SchwieMu nun entzünden wird. Sie ist offensichtlich kein Mensch, der andere Meinungen zulässt und scheint auch sehr klare Vorstellungen davon zu haben, wie ihre Schwiegertochter zu sein hat (oder eben nicht zu sein hat). Es ist Sache des Sohnes, hier für klare Verhältnisse zu sorgen. Harmonie erreicht man nicht dadurch, dass man immer nachgibt. Irgendwann grummelt es im Bauch so sehr, dass das Fass überläuft, und dann ist (fast) immer nichts mehr zu retten.

  34. #34
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Danke für die "lieben" Worte. Es ist immer wieder schön, wieviel Verständnis einem entgegengebracht wird!

    Nur mal so zur Info: ich habe schon seit längerem Ärger mit meiner SchwieMu, sogar so sehr, dass wir jetzt weit, weit weg ziehen. Ich hatte vor ungefähr 4 Wochen eine Fehlgeburt, die nicht zuletzt auch dem Stress zuzuschreiben ist, dem ich hier ausgesetzt bin. Ich finde es auch sehr schade, was mit F.elix passiert ist, aber auch ich bin irgendwann an einer Grenze, an der ich nicht wietermachen kann, ohne selbst daran zu zerbrechen- und mein mann hat wahrlich mit mir noch genug zu tun!

    Aber schön, dass ihr euch alle so toll eine Meinung bildet über mich!

    (Alle, die sich jetzt fälschlicherweise angesprochen fühlen, bitte ich um Verzeihung- ich weiß, dass nicht alle hier so sind.)

    Ich hatte gehofft, hier noch ein paar gute Ratschläge zu bekommen (was ja auch der Fall war) und nicht noch verurteilt zu werden!
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






  35. #35
    Yola04 Guest
    Ich habe dieses Drama nur im Stillen verfolgt. Bin einfach nur traurig.

    Gibt es denn was neues aus dem TH? Oder wurde er schon eingeschläfert?

  36. #36
    Bienchen21 Guest
    Ach mensch! Hab im Stillen mitgelesen und möcht einfach sagen, dass ich echt betroffen bin

    Wir sind alle Menschen und ich verstehe gut, wie solche Geschichten entstehen können. Gut dass ihr wegziehen wollt, dann kannst du vielleicht wieder neu durchatmen.

    Wie gehts denn dem Armen Kerl? Was hat er denn? Könnt ihr euch um ihn kümmern? Der Kater bräuchte sicher auch dringend Liebe! Bitte schreib uns weiter!

  37. #37
    Gloriaviktoria Guest
    Jasmin, ich finde, ihr habt genau richtig gehandelt. Ich kenne Schwiegermutter-Ärger nur zu gut und irgendwann reicht es einfach. Indem ihr ihn vom Tierheim habt abholen lassen, habt ihr eine dritte, neutrale Stelle eingeschaltet. Natürlich wünsche ich ihm nicht, dass er eingeschläfert wird, sondern dass es möglich ist, ihn wieder aufzupäppeln, aber die endgültige Entscheidung ist doch auch noch gar nicht gefallen, oder? Lass dich mal ganz fest drücken und mach dir bitte keine Vorwürfe. Ich weiß wie das ist, wenn man mit der Kraft so am Ende ist, dass es nur noch für das Nötigste reicht

  38. #38
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.576
    Meryem:

  39. #39
    Susanne79RA Guest
    Ich finde es nicht ok, Timandra so zu verurteilen. Sie hat es richtig gemacht und ich würde genauso handeln. Wir alle würden gerne jeder Katze/Hund/Pferd/Maus usw. helfen bzw. ein warmes Zuhause geben. Wenn ich könnte würde ich alle Tiere aus dem TH holen. Aber dass geht nun mal nicht. Und Missy würde mir auch ihre Stinkepfote zeigen.
    Und das TH ist immerhin besser, als wenn er weiter bei ihrer Schwiegermutter oder sogar ganz auf der Strasse leben würde. Denn dort bekommt er immerhin Futter und eine medizinische Versorgung. Es ist nicht einfach, sich gegen seine eigene Verwandschaft zu stellen, ich kenne es selber.
    Das wichtigste ist doch, sie hat was gemacht und dass ist einfach anzuerkennen, anstatt auf ihr jetzt rumzuhacken.

    Also Timandra, kopf hoch. Das mit Deiner Fehlgeburt tut mir wirklich sehr sehr leid.

    Viele liebe Grüße
    Susanne

  40. #40
    Registriert seit
    03.03.2006
    Ort
    Kleinstadt, Schleswig-Holstein
    Beiträge
    790
    Danke für euren Zuspruch. Ich wollte kein Mitleid und auch kein Schulterklopfen, bin selbst traurig, dass ich nicht mehr machen kann, aber auf mir rumtrampeln lassen muss ich auch nicht.

    Ich war eben im TH, F.elix wird im Moment wegen einer Schilddrüsenfehlfunktion medizinisch behandelt. Zum Glück gibt es hier ein Katzenhaus, das solche Notfe(ä)lle aufnimmt. Weil er mittlerweile richtig gekämmt wurde und auch "frisiert" (haben ihm einige Büchel mit Harz weggeschnitten) sieht er wieder richtig stattlich aus. Und da er so ein hübscher schwarzer Kater ist, zudem noch sehr anhänglich auf einmal, wird er wohl sogar gute Chancen auf ein neues Zuhause haben. Ich hoffe es zumindest für ihn.
    Soweit der aktuelle Stand.
    Jasmin, Thomas und die Fensterbank-Kletterin Audrey und Racker Nelson






Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hilfe mein Skalarweibchen wird immer dicker
    Von katze276 im Forum Fische & Aquaristik - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.01.2007, 15:52
  2. hilfe pinkelproblem wird immer schlimmer
    Von hexede im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 15:14
  3. hilfe pinkelproblem wird immer schlimmer
    Von hexede im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 11:16
  4. hilfe pinkelproblem wird immer schlimmer
    Von hexede im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 11:17
  5. Hilfe, der Dackel wird größenwahnsinnig
    Von Biene13 im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 07:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •