Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 41 bis 67 von 67

Thema: Was ist für euch das beste Trofu?

  1. #41
    Juni Guest
    Hallo Marcel,

    wenn dein Hund eine Disposition für Krebs hat, wird er ihn kriegen - egal, was du fütterst.

    Schöne Grüße,
    Juni

  2. #42
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Hamburg-Ost
    Beiträge
    351
    Hallo,
    zu der Brockengröße von MM kann ich sagen, daß sogar meine Chihuahuas die Stücke ohne Probleme verspeisen. Sie haben ja schließlich Zähne, gell?
    LG von Julie
    Ein Chi ist kein kleiner Hund, er ist ein Konzentrat!

  3. #43
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.393
    Zitat Zitat von Juni Beitrag anzeigen

    wenn dein Hund eine Disposition für Krebs hat, wird er ihn kriegen - egal, was du fütterst.
    Hallo Juni,

    aber möglicherweise später, als wenn er mit minderwertigem Futter ernährt wird ?

    Eine gesunde Lebensführung zögert auch beim Menschen den Ausbruch von Krankheiten hinaus.

    LG
    Claudia

    *heut in Widersprecherlaune *
    Viele Grüße
    Claudia und die Monsterwarte



    "Was nützt einem die Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?"

    http://mitglied.lycos.de/zweihovis
    http://hundeecke.de.vu *Das freundliche Forum rund um den Hund*

  4. #44
    Juni Guest
    Hallo Claudia,

    Ernährung ist - vor allem bei Hunden - nicht alles. Wären Hunde ernährungsmäßig sensibel, hätten sie kaum Jahrtausende lang als Müllfresser überlebt. Ich bezweifle, dass die Ernährung eines Hundes - so er sie verträgt und normal verdaut - großartige Unterschiede in Bezug auf seine Lebenserwartung ausmacht. Dazu ist diese einfach zu kurz. Beim Menschen sieht das durchaus anders aus.

    Ob mein Hund nun also mit 7 oder 9 Jahren an Krebs erkrankt, spielt in meinen Augen keine wirkliche Rolle. Bei aggressiven Krebsformen wird er schnell sterben, bei weniger aggressiven hat er vermutlich eine Überlebenschance von einigen Jahren.

    Ich halte es eher für nachdenkenswert, warum wir als Besitzer ein Riesenbrimborium um Ernährung und Bewegung (Tragen von Junghunden) veranstalten wollen, den Züchtern aber weiterhin munter Hunde abkaufen, bei denen signifikante Erhöhungen der Tumorneigung und Gelenkerkrankungen zu verzeichnen sind.

    Schöne Grüße,
    Juni

  5. #45
    marcel spandau Guest
    Deswegen hole ich mir immer nur Mischlinge und keine Rassehunde.

    Mit der Ernährung bin ich mir auch nicht schlüssig.Die Hunde meiner Oma bekamen ihr Leben lang zum Frühstück ein paar Frolic,Mittags Pedigree Naßfutter und Abends eine halbe Stulle mit Leberwurst.

    Alle diese Hunde wurden ziemlich alt.Ich frag mich halt auch ob es einen "wirklichen Unterschied" macht ob ich einen Sack Nagut kaufe der schön billig idt oder das teurere Futter.

  6. #46
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.393
    Hallo Juni,

    Zitat Zitat von Juni Beitrag anzeigen
    Hallo Claudia,

    Ernährung ist - vor allem bei Hunden - nicht alles.
    Nein, sicher nicht - aber eben doch ein wichtiger Bestandteil zur Erhaltung der Gesundheit. Selbstverständlich spielen da noch weitere Faktoren mit rein (ausreichend Bewegung, Belastung durch Umweltgifte wie etwa Autoabgase usw.), aber Ernährung ist eben einer davon.

    Zitat Zitat von Juni
    Wären Hunde ernährungsmäßig sensibel, hätten sie kaum Jahrtausende lang als Müllfresser überlebt.
    Du sagst es: ÜBERLEBT! Wie lange? Lange genug, um sich gerade noch rechtzeitig fortpflanzen zu können? Ich denke, wir sollten für unsere Hunde nicht nur das reine Überleben, sondern eine hohe Lebensqualität anstreben - dazu gehört, wie erwähnt, Ernährung, Bewegung, Umwelt...

    Zitat Zitat von Juni
    Ich bezweifle, dass die Ernährung eines Hundes - so er sie verträgt und normal verdaut - großartige Unterschiede in Bezug auf seine Lebenserwartung ausmacht.
    Ich nicht!

    Zitat Zitat von Juni
    Ob mein Hund nun also mit 7 oder 9 Jahren an Krebs erkrankt, spielt in meinen Augen keine wirkliche Rolle. Bei aggressiven Krebsformen wird er schnell sterben, bei weniger aggressiven hat er vermutlich eine Überlebenschance von einigen Jahren.
    Für mich spielt es sehr wohl eine Rolle, ob mein Hund mit 7, mit 10 oder erst mit 14 Jahren an Krebs erkrankt! Mal unabhängig davon, wie aggressiv die Krebsform ist. Auch wenn der Hund noch relativ jung ist, kann er Pech haben und an der aggressivsten Form erkranken.

    Zitat Zitat von Juni
    Ich halte es eher für nachdenkenswert, warum wir als Besitzer ein Riesenbrimborium um Ernährung und Bewegung (Tragen von Junghunden) veranstalten wollen, den Züchtern aber weiterhin munter Hunde abkaufen, bei denen signifikante Erhöhungen der Tumorneigung und Gelenkerkrankungen zu verzeichnen sind.
    In Bezug auf das Brimborium bin ich nicht Deiner Meinung , in Bezug auf die krankgezüchteten Rassen aber durchaus. Ich versuche, Hunde einer möglichst gesunde Rasse durch möglichst gesunde Lebensweise möglichst lange gesund zu erhalten.

    @ Marcel

    Mischlinge sind keinen Deut gesünder als Rassehunde. Das hatten wir hier aber schon zigmal besprochen. In aller Regel ist ein Mischling das "Produkt" zweier Rassehunde (oder von Mischlingen, deren Eltern Rassehunde waren).

    Aus einer Verpaarung eines schwer HD-kranken Schäferhundes mit Bauchspeicheldrüseninsuffizie nz mit einer -sagen wir mal- Dobermannhündin mit Wobbler-Syndrom und Wilhelm-Krankheit entspringt sicher kein Wurf quietschgesunder Welpen!
    Viele Grüße
    Claudia und die Monsterwarte



    "Was nützt einem die Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?"

    http://mitglied.lycos.de/zweihovis
    http://hundeecke.de.vu *Das freundliche Forum rund um den Hund*

  7. #47
    FaltiLara Guest
    Hatte das erste mal hier gepostet weil ich gedacht hatte es wäre eine Katzenfutterthread und habe prompt verkehrt gepostet. Sorry

    Was haltet ihr denn von den 1st choise Produkten von Pets Nature für Hunde?
    Das Katzenfutter hat jedenfalls eine sehr große Akzeptanz. Bei Katzen geht man jedoch vom Trockenfutter weg, wegen den Nierenproblemen die die Tiere davon bekommen können. Ist das bei Hunden anders?

    http://www.petsnature.de/index.php/c...-den-Hund.html


    Vitamin E = 160 IE ist Kupfer III Sulfat, meint ihr das mit KIII ? Was ist daran so schlimm?

  8. #48
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.393
    Zitat Zitat von FaltiLara Beitrag anzeigen

    Vitamin E = 160 IE ist Kupfer III Sulfat, meint ihr das mit KIII ?
    Nein.

    K 3 = Menadion (das ist KEIN Vitamin)
    Viele Grüße
    Claudia und die Monsterwarte



    "Was nützt einem die Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?"

    http://mitglied.lycos.de/zweihovis
    http://hundeecke.de.vu *Das freundliche Forum rund um den Hund*

  9. #49
    FaltiLara Guest
    Danke Hovi,

    was hälst Du von dieser Zusammensetzung?



    Puppy SENSITIV - für alle Rassen

    1st Choice verzichtet gänzlich auf die Verarbeitung von Weizen in allen Rezepturen.
    Speziell entwickelt für Welpen, die auf bestimmte Getreidearten allergisch reagieren. Enthält leicht verdaulichen Braureis, ein allergenarmer Kohlenhydratlieferant, der den Welpen die nötige Energie und Ausdauer verleiht.
    Enthält Gerste, eine Getreideart, die beruhigend auf das Verdauungssystem wirkt, Entzündungen hemmt und Herzkrankheiten vorbeugt.
    Enthält sonnengetrocknete Tomaten, eine hervorragende Quelle für Vitamine und Lykopene (Antioxidantien)

    Zusammensetzung:
    Geflügelfleischmehl, Braureis, Huhn, Gerste, Rübenbrei, Geflügelfett, Hafer, Trockenvollei, getrocknete Tomaten, Leinsamen, Lecithin, natürliche Geschmacksstoffe, Canolaöl, Cholinchlorid, Mannan-Oligosaccharide, Glucosaminsulfat, Extrakte der Yucca Schidigera, Chondroitinesulfat.

    Inhaltsstoffe:
    Rohprotein 27.5 %, Feuchtigkeit 9.0 %, Rohfett 17.5 %, Kalzium 1.4 %, Rohasche 7.3 %, Phosphor P 0.9 %, Rohfaser 3.3 %

    Konservierungsstoffe:
    Konserviert mit tocopherolhaltigen Extrakten natürlichen Ursprungs und Kalziumpropionat.

    Zusatzstoffe:
    Pro kg: Vitamin A = 22.600 IE, Vitamin D3 = 1.820 IE, Vitamin E = 160 IE, (als Kupfer III -Sulfat) = 34mg.

    Anweisungen:
    Die tägliche Futtermenge für Ihren Hund sollte den Fütterungsempfehlungen entsprechen. Vitamingehalt bis Mindesthaltbarkeitsdatum garantiert. Das Mindesthaltbarkeitsdatum sowie die Chargennummer finden Sie auf der Rückseite der Packung. An einem kühlen und trockenen Ort lagern. Nicht für den menschlichen Verzehr.

  10. #50
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.393
    Hallo Andrea,

    für meinen Geschmack ist in diesem Futter viel zuviel Getreide drin. Braureis ist der ausgelaugte Rest aus der Bier- und Schnapsherstellung und hat im Hundefutter überhaupt nichts (!) verloren, er ist ein reines Abfallprodukt.

    "Huhn" kann ALLES vom Huhn sein, Krallen, Schnäbel, Federn... man weiß es nicht.

    Ob Vitamin K1 verwendet wird oder als Ersatz das Menadion, geht aus der Deklaration leider auch nicht hervor.

    Ein Futter, was ich nicht füttern würde, selbst als Teilbarfer nicht.
    Viele Grüße
    Claudia und die Monsterwarte



    "Was nützt einem die Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?"

    http://mitglied.lycos.de/zweihovis
    http://hundeecke.de.vu *Das freundliche Forum rund um den Hund*

  11. #51
    FaltiLara Guest
    Super hat mir sehr geholfen. Dankeschön.
    Was ein Glück haben wir heute das Medium Internet um uns schnell Infos und Meinungen einholen zu können.

  12. #52
    marcel spandau Guest
    So ich hab heute Proben von Markus Mühle und von Köbers bekommen.

    Jetzt will ich mich zwischen diesen beiden Futtern entscheiden.

    Für das Markus Mühle spricht das ich es überall bekomme.
    Ansonsten glaub ich nehmen sich die beiden Futter nicht viel was die Qualität angeht.

  13. #53
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Langenfeld
    Beiträge
    69
    Wurde das Markus Mühle nicht letztens bei Stiftung Warentest mit "mangelhaft" bewertet?
    Viele Grüße,
    Rebecca


  14. #54
    Tara & Cora Guest
    Hallo,

    wir füttern Marengo Premium und sind sehr zufrieden damit. Unsere Hündin (11 Jahre) bekommt das Marengo Premium seit ca. 6 Monaten. Hat uns ein Hundetrainer und Ernährungsberater empfohlen. Und das Premium mit dem hochwertigen Eiweiß gerade beim alten Hund!

    Markus Mühle haben wir auch mal gegegen: Bei Markus Mühle haben die Hunde sehr große Kothaufen gemacht. Sie durften aber nur unwesentlich mehr von dem Futter haben als von Marengo.

    Marengo ist frei von Konservierungsstoffen. Wer mehr wissen möchte ... Den Futternamen eingeben und www davor und de dahinter Dort könnt ihr auch die Nährwertangaben finden.

    Unser Tierarzt meinte, dass Markus Mühle seiner Meinung nach nicht so geeignet ist. Bei MM werden die Futtertiere komplett verarbeitet - mit Knochen, Horn, Innereien etc. Kein Wolf hat aber je ein Tier komplett gefressen. Die ersten am Aas nahmen sich das Beste ... die letzten bekamen dann noch die Haut ab etc. Aber keines der Tiere hat jemals so viele Dinge von einem Futtertier gefressen ...

    MM hat bei Stiftung Warentest sehr schlecht abgeschnitten - stimmt.

    Aber ich glaube, Hundefutter ist auch Geschmacksache - wie so vieles im Leben

  15. #55
    marcel spandau Guest
    Wer den Test gelesen hat der weiß auch warum das Markus Mühle so schlecht abgeschnitten hat.

    Mit Marengo hat meine Tante schlechte Erfahrungen gemacht,das Fell ihres Hundes sah scheiße aus.

  16. #56
    Labbirüpelchen Guest
    Hallo,

    das beste Futter ist für mich bestesFutter!!

    Hochwertig, tolle Inhaltsstoffe, kein Getreide, viel Fleisch, kein K3, keine künstlichen Antioxidantien, Aroma- und Lockstoffe.... bin über Umwege dazu gekommen und total begeistert!!

    Übrigens auch nette Leute dort am Telefon!

    Grüße

  17. #57
    berninoleo Guest
    Hallo Tara & Cora,
    nur mal am Rande bemerkt: Marengo hat keinen Deut besser abgeschnitten bei Stiftung Warentest wie Markus Mühle. Es ist genauso ungenügend beurteilt worden, einige in der Zusammensetzung aufgelisteten Stoffe konnten gar nicht nachgewiesen werden...Nachzulesen im gleichen Testergebnis!!! Viele Grüsse Berninoleo

  18. #58
    Picassa Guest
    Hallo,

    ich kann mich Labbirüpelchen nur anschließen. Auch für mich ist derzeit BestesFutter, das beste das ich je gefüttert habe. Ich gebe seit November das Fenrier und bin begeistert. Hundi schmeckt's und ist topfit, Output super. Ich kann es nur empfehlen. Dazu im Wechsel noch hochwertiges Dosenfutter und manchmal jetzt auch rohes Fleisch zur Abwechslung und langsam daran gewöhnen.

    L.G. Heidi mit Thelma

  19. #59
    Summer 175 Guest
    Markus Mühle wurde u. a. so schlecht bewertet, weil es als "all-age-Futter" angeboten wird - und wohl für Welpen und Junghunde nicht so optimal ist.
    Wir haben es auch mal gefüttert, aber "Sarge" hat daraufhin beinahe unstillbaren Durst entwickelt. Das wurde von MM am Telefon als normal und sogar gewünscht bestätigt - mir war's allerdings zuviel. Und ich denke mal, dass zuviel Flüssigkeit auch die Nieren belastet. Es gibt auch Leute, die feststellten, dass sich bei ihren Hunden ein Jagdtrieb auf dieses Futter entwickelt hat (nachzulesen unter MM-Bewertungen im zooplus-shop).

    Das mit dem "besten futter" kann ich bisher auch nur bestätigen. Dazu gibt's bei uns auch ab und an Dosen oder Beutel (nur noch rinti) oder rohes Rind.

    Zum Thema Dosen oder Beutel noch eine Frage am Rande: ist das bei euch auch so, dass seit der Lagerumstellung bei zooplus öfter Dosen oder Schalen eingedellt sind? Früher waren immer die Einheiten zusammen eingeschweißt, jetzt purzelt (zumindest bei mir) alles lose im Karton rum.

    LG, Karin

  20. #60
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Hamburg-Ost
    Beiträge
    351
    Hallihallo,
    ZUWENIG Flüssigkeit belastet die Nieren weil sie dann konzentrieren müssen, zuviel Flüssigkeit wird einfach wieder ausgeschieden und beeinflußt die Funktion der Nieren höchstens zum Positiven. (Zuwenig Flüssigkeit kann ein auslösender Faktor bei Niereninsuffizienz ein)
    LG von Julie
    Ein Chi ist kein kleiner Hund, er ist ein Konzentrat!

  21. #61
    Summer 175 Guest
    @ summertime:
    Sicher, zuwenig Flüssigkeit ist ganz klar ungesund. Ich weiß aber aus dem Humanbereich (ist wohl vergleichbar), dass eine zu große Trinkmenge ebenfalls die Nieren belastet. Und wenn ein Hund, dem normalerweise ein knapper Liter pro Tag plus Pfützchen & Co. reichen, plötzlich das 3- und 4-fache braucht, kommt mir das einfach komisch vor.
    LG, Karin

  22. #62
    Labbirüpelchen Guest
    Ein Hund soll ca. 4 Liter Wasser am Tag trinken.... meiner schafft das allerdings nie!

    Bei Menschen ist es so, dass 3 Liter (je nach Alter) gut sind. Ein Mensch kann praktisch nie zu viel trinken (außer es ist Meerwasser oder destilliertes Wasser ).

    Grüße

  23. #63
    Rudiratlos Guest

    Winterfell

    Ach Marcel, könnte es nicht einfach sein, dass Dein Wauzi das Winterfell verliert? Mein Dackelmix haart auch wie der Teufel, da wird der Staubsauger erst garnicht weggeraäumt. Stell Deinen Hund nicht zu oft um, tut ihm auch nicht so gut!
    LG Sylvi

  24. #64
    Salomon Guest
    Ich füttere meiner Hündin jetzt das Fenrier von bestes futter mit Marengo Premium gemischt.
    Das was evtl. in der einen Sorte zuviel und in der anderen zuwenig ist, gleicht sich meiner Meinung nach dadurch ganz gut aus.
    Dem Hund bekommts und scheint auch zu schmecken.
    Schade nur dass man die Sorten nicht bei zooplus bekommen kann.
    LG Susanne

  25. #65
    marcel spandau Guest
    Zitat Zitat von Rudiratlos Beitrag anzeigen
    Ach Marcel, könnte es nicht einfach sein, dass Dein Wauzi das Winterfell verliert? Mein Dackelmix haart auch wie der Teufel, da wird der Staubsauger erst garnicht weggeraäumt. Stell Deinen Hund nicht zu oft um, tut ihm auch nicht so gut!
    LG Sylvi
    Möglich wäre es.Hab jedoch gedacht das im Januar wo es kalt ist das Fell da bleibt wo es hingehört.

    Hab jetzt einen Sack Markus Mühle gekauft,umstellung stand ja eh bald an.Bisher bekam er ja noch ein Junior Futter,das MM soll ja für alle Hunde geeignet sein.

    Belcando wollte ich kaufen ist jedoch mal wieder zur Zeit vergriffen.Auf sowas hab ich keine Lust,wenn ich Futter brauche soll es auch kurzfristig zu bekommen sein.

  26. #66
    Labbirüpelchen Guest
    Zitat Zitat von marcel spandau Beitrag anzeigen
    Belcando wollte ich kaufen ist jedoch mal wieder zur Zeit vergriffen.Auf sowas hab ich keine Lust,wenn ich Futter brauche soll es auch kurzfristig zu bekommen sein.
    Genau DAS Problem hatte ich auch, da war das Futter WOCHENLANG ausverkauft. Also hab ich damals umgestellt. Bei einem sensiblen Hund nicht spaßig.....

    Grüße

  27. #67
    nadinet Guest
    Wir füttern Artemis und Canidae im Wechsel. Optimal wäre wahrscheinlich Barfen, aber ich finde das ist eine Kunst für sich bei der man auch vieles falsch machen kann. Wichtig für mich ist beim Futter ein hoher Fleischgehalt, keine Nebenerzeugnisse wie Hufe, Federn (Müll), keine Chemie, keine Allergieauslöser, am besten mit Obst und Gemüse, nicht zu kleine Kroketten, ausgewogenes Kalzium/Phosphor-Verhältnis und das Bonny das Futter mag und verträgt - toi, toi, toi im Moment haben wir keine Probleme.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Molly futtert zur Zeit nur Trofu
    Von michi2 im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 13:06
  2. Hochwertiges Trofu für Katzenschnupfler
    Von sandrab im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.07.2006, 17:11
  3. Nutro Trofu oder Precept Foundation Plus?
    Von sass im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 20:36
  4. Welches Trofu hat große Stückchen???
    Von Arthusnik im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 09:21
  5. Wir wünschen Euch ein schönes Weihnachtsfest!
    Von Monika Schalk im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.12.2005, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •