Ergebnis 1 bis 29 von 29

Thema: BRAUCHE DRINGEND EIN PAAR TIPS (LÖWENZAHNHASE)

  1. #1
    TINABIANCA24 Guest

    Exclamation BRAUCHE DRINGEND EIN PAAR TIPS (LÖWENZAHNHASE)

    HALLO,

    ICH HABE EINEN 20 MONATE ALTEN ZWERGLÖWENZAHNHASE UND MUSS ZU MEINER SCHANDE GESTEHEN DAS ICH BEI DER ANSCHAFFUNG ETWAS ZU VOREILIGE GEHANDELT HABE.
    ICH HAB "WUSCHL" MIT 6 WOCHEN BEKOMMEN UND WOLLTE EIGENTLICH MEINEM 6 JÄHRIGEN SOHN DAMIT EINE FREUDE MACHEN.
    LEIDER MUSSTE ICH FESTSTELLEN DAS SICH DAS INTERRESSE LEIDER IN GRENZEN HÄLT.
    SOWEIT SO GUT EIGENTLICH AUCH NICHT WEITER TRAGISCH DA MIR SCHON KLAR WAR DAS ICH EH DIE VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN WERDE.
    URSPRÜNGLICH BIN ICH HIER REINGESTOLPERT WEIL:PROBLEM NR.1 MEIN "WUSCHL" EINE RIESENSAUEREI MIT SEINEM STREU MACHT. WENN ICH ZB. DEN KÄFIG (95LÄNGE X 55 BREITE) SAUBER MACHE UND ALLES SCHÖN EINRICHTE HOLZHAUS/STREU/HEU/FUTTER/WASSER/NAGERSTEIN/NAGERSTANGE/ DANN SCHMEISST DER ALLES RAUS. ICH HABE EINEN LAMINATBODEN UND DIE PÄMBERLA UND DAS STREU VERTEILT SICH BLITZSCHNELL ICH KOMME NICHT MEHR HINTERHER MIT SAUBER MACHEN . ER MACHT DAS DAUERND ER SCHIEBT DAS STREU AUCH BEISEITE UND LEGT SICH AUF DEN BLANKEN BODENKÄFIG ?!?! ABER ER BRAUCHT DOCH STREU ODER ?!?
    PROBLEM NR.2
    ICH WEISS DER ARME KERL BRÄUCHTE MEHR AUSLAUF (3 ZI. WOHNUNG)
    WAS ICH IHM JA AUCH GERNE GEBEN WÜRDE MEINE SORGE DABEI IST DAS MEIN FRECHER "WUSCHL" ALLES ANKNABERT VON TABETTE BIS KABEL EINFACH ALLES UND ICH IHM JA NICHT DIE GANZE ZEIT HINTERHERRENNEN KANN (DANN FÜHLT ER SICH VIELLEICHT GEJAGT) NUN FRAGE ICH MICH WIE KANN ICH IHM DAS ABGEWÖHNEN OHNE IHN DABEI ZU ÄNGSTIGEN ?!?
    PROBLEM NR.3
    BZW. RAT/TIP
    DAMIT ER WENIGSTENS EIN BISCHEN AUSLAUF BEKOMMT LASS ICH IHN AUF DEM SOFA HOPPELN ICH HABE IRGENDWO GELESEN DAS HASEN DANN AUCH AUFS "WC" GEHEN. NUN ICH HAB IHM EINEN DECKEL VON EINEM PAPPKARTON HINGESTELLT IN EINMAL REINGESETZT DAMIT ER VERSTEHT WOZU DAS IST ABER ER IST RICHTIG SAUER AUF DIE SCHACHTEL LOSGEGANGEN HAT REINGEBISSEN UND WOLLTE ES UMSCHMEISSEN ER HAT SICH RICHTIG MIT MIR GESTRITTEN DAS ER DEN KARTON BEISSEN UND SCHMEISSEN KANN (WAS HAT DAS ZU BEDEUTEN?) DAS GLEICHE MACHT ER AUCH MIT SEINEM NAPF OB LEER/VOLL (FRESSEN TUT ER ABER IMMER GUT ) ER BEISST DEN NAPF SCHMEISST IHN UM ODER DURCH DEN KÄFIG- STOPFT IHN IN SEIN HOLZHAUS ODER AUCH DRAUF MANCHMAL SETZT ER SICH AUCH DRAUF ?!?
    (WILL ER EINEN ANDEREN NAPF ?!)-(UND WARUM DAS GLEICHE SPIEL MIT DER TOILLETTE ??)
    ER IST EIGENTLICH EIN VOLL LIEBER ZAHMER UND ZUTRAULICHER HASE
    PROBLEM NR.3
    ICH HABE DAS GEFÜHL DAS ICH EINEN NIMMERSATT HASEN HABE *GG*
    WIEVIEL TRINKT DEN SO EIN HASE IM ALLGEMEINEN ?! IST DAS NORMAL DAS ICH MANCHMAL BIS ZU DREI MAL WASSER NACHFÜLLEN MUSS ?! MIT DEM FRESSEN IST DAS AUCH SO ER FRISST UND FRISST (WIRD ODER IST ABER NICHT FETT) /BEKOMMT MEISTENS TROCKENFUTTER UND DAZU BISCHEN KAROTTEN ODER SALAT MANCHMAL AUCH SO LECKERLIS. AM LIEBSTEN FRISST ER DIE NAGERSTANGEN UND ZWAR EINE AM TAG WENN ER NICHT GLEICH ALLES RUNTERBEKOMMT DANN WIRD ER AUCH SO SAUER WIE MIT DEM NAPF ODER DER TOILLETE ?! WAS FEHLT IHM DENN ?

    ANSONSTEN IS ER LEBHAFT KNALLT IN SEINEM KÄFIG RUM SCHMEISST ALLES DURCHEINANDER UND IST AUCH MAL FAUL IN ODER AUF SEINEM HAUS WENN MAN IHN RAUSNIMMT IST ER LIEB LÄSST SICH NE ZEIT KRAULEN STREICHELN UND KNUDDELN WILL DANN ABER AUCH SEINEN FREIRAUM. DAS IST DOCH DANN WIEDER EIN GANZ NORMALS VERHALTEN ODER ?!

    ALSO HIER NOCH MAL MEINE FRAGEN IM SCHNELLDURCHLAUF:

    WIE REDUZIER ICH DEN HASENDRECK IN MEINER WOHNUNG (TIPS/TRICKS) ?
    WIEVIEL TRINKEN UND FRESSEN IST NORMAL (EVT. FUTTERVORSCHLÄGE) ?
    WIEVIEL AUSLAUF IST ZWINGEND (ICH HAB ANGST DAS ER STIRBT EINSAM ODER EINGEENGT) ?
    WIE GEWÖHN ICH IHM DAS KNABBERN AB ?
    IST DIE KÄFIG GRÖSSE IN ORDNUNG ?
    NAPF-UND TOILLETTEN AGRESSION WORAN LIEGTS ??

    ICH HOFFE JEMAND HATS GESCHAFFT SICH DURCH MEIN CHAOS DURCHZULESEN UND KANN MIR WEITERHELFEN "WUSCHL" FREUT SICH BESTIMMT RIESIG :-)
    UND ICH NATÜRLICH AUCH ;-)

    ICH HOFFE ICH WERD NICHT ALLZU DOLL GETADELT ICH HAB MEINEN "WUSCHL" ECHT LIEB UND WILL DAS ES IHM GUT GEHT!
    ICH WAR ÜBERRASCHT WIEVIEL UND WAS ALLES BEI EINER HASENHALTUNG
    BEACHTET WERDEN MUSS

    SO NUN BEENDE ICH MAL MEINEN ROMAN UND SAGE SCHON MAL VIELEN DANK IM VORRAUS

  2. #2
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Na Klasse - noch ein einsames Häschen dass unter dem Unwissen der Besitzer leidet - ich mein wenn man noch nicht mal weiss dass der LöwenZAHNhase ein LöwenKÖPFCHEN ist...

    Kleiner Tip - Hasen sind KEINE Einzelgänger!!!
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  3. #3
    TINABIANCA24 Guest

    Thumbs down

    Zitat Zitat von Talia Beitrag anzeigen
    Na Klasse - noch ein einsames Häschen dass unter dem Unwissen der Besitzer leidet - ich mein wenn man noch nicht mal weiss dass der LöwenZAHNhase ein LöwenKÖPFCHEN ist...

    Kleiner Tip - Hasen sind KEINE Einzelgänger!!!

    "DANKE FÜR DEN WIRKLICH 'HILFREICHEN' RATSCHLAG !!"
    ICH HABE JA BEREITS ERKLÄRT: 'DAS ICH ZU MEINER SCHANDE GESTEHEN
    MUSS'
    ES WAREN ANFANG'S NOCH 2 L'*Ö*W*E*N*K*Ö*P*F*C*H*E*N
    VOM VERHALTEN HER HAT SICH ABER MEIN "WUSCHL" NACH TRENNUNG
    NICHT GEÄNDERT ER HAT DAS AUCH SO GEMACHT ALS SEIN GESCHWISTER
    HASE NOCH DA WAR.
    ALSO DENKE ICH DAS ES DARAN NICHT UNBEDINGT LIEGT.
    IM ÜBRIGEN WAREN ES INSGESAMMT 4 HASENBABY'S DIE DER HASE MEINER
    COUSINE GEBOREN HAT--->> DIE ANDEREN 3 SIND GESTORBEN WEIL SICH
    NIEMAND GEKÜMMERT-UND INFORMIERT HAT--->> UND NUR WEIL ICH NICHT
    DEN RICHTIGEN NAMEN WEISS (MEINE COUSINE SAGTE MIR DIE HEISSEN SO)
    HEISST DAS NICHT DAS ES MEINEM "WUSCHEL" SCHLECHT GEHT.
    SO GESEHEN HAB ICH SEIN LEBEN GERETTET DURCH MEINEN ÜBERSCHNELLEN EIFER-- ES WIRD SICH JA REGELMÄSSIG UM IHN GEKÜMMERT ER WIRD SAUBER GEMACHT-GEFÜTTERT-GESTREICHELT USW.
    WAS ICH MIT ÜBERSCHNELL GEMEINT HAB IST: DAS EIN HASE MEHR ARBEIT MACHT ALS ICH DACHTE -- DAS HEISST ABER NICHT DAS ES MEINEM HASEN UNTER MEINEM UNWISSEN SCHLECHT ERGEHT ! NUN HAB ICH IHN UND BIN AUCH IMSTANDE DIE VERANTWORTUNG ZU ÜBERNEHEMEN !!

  4. #4
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Naja - frag ich mal so - wie gut würde es dir gehen wenn dich ein sagen wir mal Gorilla Saubermacht, füttert und streichelt - und du niemals auch nur einen Menschen sehen, berühren oder mit ihm reden könntest?
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  5. #5
    TINABIANCA24 Guest

    Cool

    WIE GESAGT ES WAREN JA ANFANGS ZWEI
    UND WENN ICH GEMERKT HÄTTE DAS EINER DER BEIDEN
    HASEN GETRAUERT HÄTTE DANN WÄREN SIE AUCH NICHT GETRENNT
    WORDEN.
    DAS BEISPIEL FIND ICH EIN BISCHEN UNREALISTISCH -- DENN DANN DÜRFTE
    MAN ÜBERHAUPT KEINE HAUSTIERE MEHR HALTEN

    UND WIE GESAGT "WUSCHL" VERHÄLT SICH JA NORMAL BIS AUF
    DIESE PAAR MAROTTEN UND ICH GLAUBE KAUM DAS ER WEGEN
    FEHLENDEM HASEN-PARTNER TABETTEN UND KABEL ANKNABBERT DENN WIE
    GESAGT DAS HAT ER AUCH SCHON GEMACHT ALS DER ANDERE HASE NOCH DA
    WAR.
    IM ÜBRIGEN HAB ICH NOCH EINEN KATER DEM ES AUCH NICHT BESONDERS
    SCHWER ZU FALLEN SCHEINT KEINE ANDEREN KATZEN ZU KENNEN.

    UND LIEBER IST MEIN HASE ALLEINE ALS DAS ICH DANN ZWEI HASEN HABE WO ES MIR DANN AN DER ZEIT FEHLT MICH AUSSREICHEND DRUM ZU KÜMMERN DENN ICH HABE WIE GESAGT NOCH EINEN 6 JÄHRIGEN SOHN (DER DIE MEISTE ZEIT BEANSPRUCHT) EINEN MANN UND EINEN KATER.
    UND WO SOLL ICH BITTE IN EINER 3 ZIMMERWOHNUNG EINEN NOCH GRÖSSEREN KÄFIG ( DER JA DANN NOTWENDIG IST) UNTERBRINGEN ?

    UND IM ÜBRIGEN MEINE SCHWESTER HATTE ALS ICH VON ZUHAUSE AUSGEZOGEN BIN EINEN HASEN ALS TROST BEKOMMEN DIE GLEICHE SITUATION ER WAR AUCH ALLEINE UND GESUND UND MUNTER

  6. #6
    Knuspi Guest

    Exclamation Antwort!!

    Ich hätte da eine Antwort auf dein zweites Problem:
    Wenn er alles anknabert solltest du ihm wärend seines Auslauf eine solche Beschäftigung geben, oder ihn selbst beschäftigen, damit er keine Zeit mehr zum knabbern hat. Wenn das nicht funktioniert habe ich es so bei meiner Zuppi gemacht (Zwergkaninchen):
    Immer wenn sie in Richtung Kabel gehopellt ist habe ich sie mit einem Snack weggelockt und sie dann fressen lassen und sie gekrault. So hab ichs ihr abgewöhnt!!
    Viel Glück
    Knuspi

  7. #7
    Stina Guest
    Hallo Tinabianca,

    eigentlich wollte ich gar nix dazu sagen, ich hab den Eindruck du willst ja gar nicht hören was ein Kaninchen wirklich braucht.
    Ein Kaninchen allein zu halten ist Tierquälerei und wird durch tausend Ausreden auch nicht anders. Ich wohne auch in einer 3-Zimmer-Wohnung, meine haben den ganzen Tag die Wohnung zur Verfügung. Man muß sich eben Mühe geben und die Wohnung kaninchensicher gestalten. Tierhaltung ist immer mit viel Arbeit und Aufwand verbunden. Es sind Lebewesen mit Gefühlen und Bedürnissen. Alle Kabel in Schutzschläuche und das Problem is erledigt. Ein Pappkarton eignet sich doch wirklich nicht als Klo. Ich habe ein ganz normales Katzenklo aufgestellt mit Pelletstreu, die macht keinen Dreck.

    Dein KAninchen ist ganz einfach stockunglücklich, mir stehn die Haare zu Berge. Wenn du kein zweites haben willst dann gib in ins Tierheim da hat er wenigstens Auslauf und Gesellschaft. Manchmal bin ich es echt leid.

    Du willst keinen größeren Käfig, du willst nicht dass er rumläuft, du willst kein zweites dazu, ja was willst du denn dann hören?

    Stina

  8. #8
    Stina Guest
    Jetz hab ich das allerwichtigste vergessen:

    BITTE KEINE Knabberstangen für Kaninchen und bitte kein Getreide.
    Ein Kaninchen braucht Heu, Heu und nochmals Heu, Möhren, mal ein Stück Apfel oder Banane, im Sommer Löwenzahn etc. im Winter auch mal getrocknet. Und bitte auch kein altes Brot geben.

    Gruß

    Stina

  9. #9
    Nebi Guest
    Guten Morgen Tinabianca,

    willkommen hier im Forum.
    Leider muss ich Dir sagen, dass Du bei Deiner kaninchenhaltung so ziemlich alles falsch machst.
    1.) Kaninche brauchen viel Platz und Abwechslung und sind mit einem Minnikäfig und ab und an "Auslauf auf der Couch" überhaupt nicht zufrieden. Man sagt pro Tier sollten 2qm zur Verfügung stehen. Viele Kaninchenhalter machen ihre Wohnung kaninchensicher, so dass die kleinen dann rumlaufen können. Es gibt so variable Auslaufgitterelemente mit denen man schön Bereiche abstecken kann. Man muss ja nicht die ganze Wohnung kaninchensicher machen, es reicht auch, wenn das Tier sich in einem Zimmer frei bewegen darf.
    Kaninchenhaben also einen sehr großen Bewegungsdrang, kein Wunder dass er die Streu immer rausschmeist, wenn er versucht im Käfig zu "toben".
    Und wenn Du das Tier ständig aus den Käfig hebst um auf die Couch zu setzen, ist es für das Tier auch nicht toll. Es verbindet es das Greifen von oben mit einem Greifvogel. Kaninchen sind Fluchtiere, die ihre Umgebung vorher erkunden und immer einen Rückzugsmöglichkeit brauchen, wenn Gefahr im Anmarsch ist. Auf der Couch weiß das Tier ja gar nicht wo es hinlaufen soll.
    2.) Kaninchen sind sehr soziale Tiere und sollten nie ohne Artgenossen gehalten werden. Wenn Dein Kaninchen ein Rammler ist, dann lass ihn kastrieren und vergesellschafte ihn nach einer 6-wöchigen Quarantäne mit einem Weibchen. Ist es ein Weibchen dann hol ihr einen kastrierten Rammler dazu.
    3.) Ernährung: Kaninchen sollten, wie Stina schon schreibt, viel Heu fressen. Dies ist wichtig für die Verdauung und die Abnutzung der Backenzähne. Nagerstange, Lecksteine, getreidehaltiges Trockenfutter sind sehr ungesund für die Tiere auch wenn ihn vielen Zoohandlungen und Büchern was anders drin steht.
    Also setz das Trockenfutter bei Deinem Kaninchen langsam über einen Zeitraum von vier Wochen ab und stelle auf gesunde Ernährung mit viel Heu und etwas Grünfutter um. Ab und an mal ein paar Zweige zum Knabbern sind auch nicht schlecht.
    Und Kaninchen müssen auch ständig fressen, da sie einen Stopfmagen haben, Kaninchen nehmen bis zu 80 Mahlzeiten am Tag auf. Und diese Mahlzeiten sollten hauptsächlich aus Heu bestehen.
    Wasser muss auch immer zur Verfügung stehen.

    Unter www.diebrain.de findest Du eine Reihe hilfreicher Tipps zur Kaninchenhaltung.
    Und unter www.kaninchengehege.com und www.kaninchengehege.de sind tolle Beispeile für die Innenhaltung.

    Und noch etwas :
    Kaninchen sind keine leicht zu haltenden Tiere und vorallem keine Tiere für Kinder (da sie Fluchttiere sind, dämmerungsaktiv,...)
    Kaninchen können 9 bis 13 Jahre alt werden. Soll der arme Tropf solange bei Dir in einem kleinen Käfig sitzen. Also nimm die Ratschläge an und ändere was im Interesse des Tieres.

    Wenn Du noch Fragen hast nur her damit.

    Liebe Grüße
    Nebi

  10. #10
    Greenwave Guest
    Geht die Schrift NOCH GRÖßER?

    Man, da bekommt man ja was an den Augen!

    Nur mal so nebenbei bemerkt.

    LG,
    Greenwave *sich aufgrund der RIESENSCHRIFT nicht alles durchlesen wollte*

  11. #11
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Ich könnt ja fies sein und sagen
    Lass das RUMGEBRÜLL!

    Mir taten nach dem lesen auch fast die Augen weh...
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  12. #12
    Greenwave Guest
    Zitat Zitat von Talia Beitrag anzeigen
    Ich könnt ja fies sein und sagen
    Lass das RUMGEBRÜLL!

    Mir taten nach dem lesen auch fast die Augen weh...
    Fragt sich nur weswegen einem die Augen wehtun-denn das, was ich gelesen habe, war einfach nur dumm und ignorant. Es ist eben der ewige Kampf um das Wohl der Tiere-wenn es diese bornierten und rücksichtslosen Menschen nicht geben würde, dann bräuchte man auch keinen Tierschutz. Stina hat es auf den Punkt gebracht:"Manchmal bin ich es echt leid." Ich schließe mich dieser Aussage voll und ganz an! Ich bin es auch leid und kann`s nicht mehr hören! Entweder pubertierende Blagen, die sich kaum kümmern aber immer alles haben wollen oder uneinsichtige Eltern, die den Arbeitsaufwand an der Anzahl der Tiere bemessen.
    Klar, es gibt natürlich auch andere, die sich ganz besonders liebevoll um die Tiere kümmern-die würden nur nicht so teilweise dämliche Fragen stellen, weil sie sich über die Eigenarten und Bedürfnisse der Tiere informieren BEVOR (jetzt schreie ich auch mal) sie sich die Tiere anschaffen oder BEVOR die Kinder Tiere wollen!
    Man, man, man!

    LG,
    Greenwave *ihren Wutzen jetzt erstmal lecker Möhren gibt*

  13. #13
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Ich könnt ja auch schreien bei dem kommentar mit dem glücklichen Kater in Einzelhaft!
    Ich möchte nicht wissen was der so an Auffälligkeiten zeigt. Tatsache ist doch dass auch die wenigsten Katzen gern allein sind.
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  14. #14
    Greenwave Guest
    Ich möchte mich noch mal schnell auf eine Aussage beziehen, die ich bis heute nicht verstehe: 1 Tier macht mehr Arbeit als zwei Tiere.

    Ich verstehe diese Aussage tatsächlich nicht!

    Man hat doch eher weniger "Arbeit", da sich die Tiere miteinander beschäftigen. Überhaupt: Ich sehe Tiere allgemein nicht als "Kuscheltiere".
    Klar, ich streichel meine Wutzen auch-aber doch nicht immer! Das wollen die doch gar nicht! Die spielen lieber untereinander oder fressen oder schlafen oder erkunden. Wo bitteschön ist da die Arbeit? Ich bin der Ansicht, dass sich der Mensch nicht allzu sehr in das Leben der Tiere einmischen sollte. Der Mensch ist doch eigentlich nur dafür da um die Umgebung zu reinigen, Futter und Beschäftigungen zu beschaffen und die Tiere ggfs. zum TA zu bringen.
    Natürlich ist es schön, dass die Tiere zutraulich sind und es ist auch süß, wenn sie sich freuen sobald man sie streichelt-allerdings nicht stundenlang.

    Für mich besteht der Reiz eher darin die Tiere in ihrem Verhalten zu beobachten und mich über manche Schandtat zu amüsieren.
    Manchmal sitzen mein Freund und ich einfach nur auf der Couch und gucken denen zu.

    Wenn ich ein Kuscheltier haben wollen würde, dann würde ich mir eins in einem Spielwarenhandel kaufen.
    Wenn ich den Satz "in Kuscheltierhände abzugeben" höre, dann denke ich eher, dass der Züchter damit meint, dass man mit den Tieren weder züchtet noch diese als Schlangenfutter o.ä. missbraucht.

    Das heißt jedoch ganz sicher nicht, dass man sich 20 Stunden am Tag mit den Tieren beschäftigen soll!
    Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass ein Einzeltier es ach so toll findet 3 Stunden auf nem Schoß eines Menschen zu sitzen und so lange gestreichelt wird. Von daher verstehe ich die Aussage mit dem Mehraufwand überhaupt nicht! Das Einzeltier will sicher nicht die ganze Zeit von Menschenhand berührt werden-es will lediglich einen Partner.
    Somit hat man sogar einen Minderaufwand, wenn man mehrere Tiere hält!
    Dieses schwache Zeitnotargument ist somit absurd und entbehrt jeglicher Grundlage.

    Wie stellen sich die Leute sowas eigentlich vor? Denken diese Menschen, dass sie erst das eine Tier stundelang streicheln müssten und dann das andere nochmal so lange?

    Ich werde es wohl nie begreifen.

    LG,
    Greenwave

  15. #15
    Nebi Guest
    Fragt sich nur weswegen einem die Augen wehtun-denn das, was ich gelesen habe, war einfach nur dumm und ignorant. Es ist eben der ewige Kampf um das Wohl der Tiere-wenn es diese bornierten und rücksichtslosen Menschen nicht geben würde, dann bräuchte man auch keinen Tierschutz. Stina hat es auf den Punkt gebracht:"Manchmal bin ich es echt leid." Ich schließe mich dieser Aussage voll und ganz an! Ich bin es auch leid und kann`s nicht mehr hören! Entweder pubertierende Blagen, die sich kaum kümmern aber immer alles haben wollen oder uneinsichtige Eltern, die den Arbeitsaufwand an der Anzahl der Tiere bemessen.
    Klar, es gibt natürlich auch andere, die sich ganz besonders liebevoll um die Tiere kümmern-die würden nur nicht so teilweise dämliche Fragen stellen, weil sie sich über die Eigenarten und Bedürfnisse der Tiere informieren BEVOR (jetzt schreie ich auch mal) sie sich die Tiere anschaffen oder BEVOR die Kinder Tiere wollen!
    Man, man, man!
    Ich muss euch sagen, ich bin es manchmal auch leid immer diesselbe Platte aufzulegen. Und bezüglich Kaninchenhaltung bekomme ich so einiges in meiner aktiven Tierschutzarbeit und nicht nur über dieses Forum mit.
    Nur hilft man mit dem Rumgemeckere den Tieren selbst nicht sondern im Gegenteil, man verprellt diejenige Person, die sich Hilfe holen will nur damit.
    Deswegen versuche ich immer höflich zu antworten und diejenigen auf die Fehler hinzuweisen.
    Man muss es dann auch mal positiv sehen. Immerhin hat sie sich an ein Forum gewandt, um Hilfe zu bekommen. Dass da manche Dinge manchmal auf taube Ohre stossen ist ganz normal. Aber vielleicht hat man ja zum Nachdenken angestossen und es werden zumindest ein paar Dinge verändert.
    Und seien wir mal ehrlich, wir haben in unserer Tierhaltung am Anfang sicher auch viele Fehler gemacht und mussten auch erst vieles dazu lernen.
    Also bei mir war es zumindest so.

    Liebe Grüße
    Nebi

  16. #16
    TINABIANCA24 Guest

    Thumbs down

    Ich dachte das hier wäre ein Forum wo einem geholfen wird und man ev. auch ein paar tips bekommen kann, nur muss ich sagen das ich absolut schockiert bin wie arrogant und herablassend sich hier manche aufspielen.
    Ich habe hier ehrlich meine situation geschildert um genau rauszufinden was ich falsch mache und in zukunft besser machen muss auf meine fragen wurde nicht mal richtig eingegangen ausser das mein hase einen partner braucht sind für mich alle fragen noch offen, hier wurde nur auf mir rumgehackt damit ist aber meinem hasen nun auch nicht geholfen ich habe am anfang geschrieben das ich mich nicht vorher erkundigt habe darum bin ich ja hier nun ich habe einen fehler gemacht und das tut mir auch leid ist aber mit solchen kritiken auch nicht wieder rückgänging zu machen.
    ausserdem hab ich nicht gesagt das ich meinen hasen drei stundenlang streichel das zum einen zum anderen statt sich dazu aufzuspielen hätte man ja mal nen vorschlag machen können was recht ist...aber was reg ich mich auf
    hier in diesem forum schreint es den leuten nur drauf anzukommen einen saftigen kommentar abzugeben anscheinend gibts hier nur perfekte menschen
    gross geschrieben hab ich übrigens weil ich fast blind bin und es mit der kleinen schrift sehr sehr anstrengend für mich ist da hätte man ja auch mal nachfragen können...aber neee is zu viel arbeit lieber ne runde meckern...zum anderen hätte es ja sein können das ich ein neuling bin der nicht weiss das grossschreiben als schreien gedeutet wird...aber egal wie ich schon sagt nur egoistische ignoranten hier unterwegs

    die einzigen 2 waren knuspi und nebi für die dieses statemant nicht gilt
    vielen dank an euch zwei !!

  17. #17
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    1.009
    Es geht hier keinesfalls drum einzelne Leute niederzumachen. Leider ist es so dass es viel zu viele Leute gibt die - wie du leider auch - sich Tiere anschaffen ohne zu wissen was ganau alles dranhängt! Und darunter leiden eben die Tiere die sich nicht wehren können!

    Perfekt - nein - zumindest halte ich mich nicht dafür. ich habe meinen Kater auch fast zwei Jahre als Einzeltier gehalten weil ich die Mehrarbeit (die ich nicht wirklich habe) und den Stress einer Zusammenführung gefürchtet habe. Gelitten hat der einsame Kater darunter und seit der Gesellschaft hat it er wesentlich ruhiger und ausgeglichener.
    Also nein - perfekt bin ich nicht - aber ich versuche so viel wie möglich dazuzulernen! Und ein Tier das (wie auch in anderen Beiträgen hier beschrieben) Verhaltensauffällig ist weil es nicht artgerecht gehalten wird braucht nun mal schnell Hilfe - und da neigen die Tierfreunde hier nun mal sehr dazu deutlich zu werden!

    Und was Deine Augengeschichte angeht - tut mir leid, das konnten wir nicht wissen.
    ich habe allerding auch eine stark sehbehinderte Kollegin gehabt die dennoch nicht alles großschreiben musste (Was extrem anstrengend zu lesen ist) - man muss sich nur informieren!
    Wenn du an der Tastatur gleichzeitig STRG und die Plus-Taste drückst kannst du das Monitorbild zoomen - ganz so wie du es brauchst - und mit Minus logischerweise wieder verkleinern. Ausserdem hat Windows unter den Eingabehilfen ne Bildschirmlupe!!!
    Gruß
    von den Fellmonstis Lillyana, Kurt und Pflegebaby Leila



  18. #18
    Stina Guest
    Zitat Zitat von TINABIANCA24 Beitrag anzeigen
    Ich habe hier ehrlich meine situation geschildert um genau rauszufinden was ich falsch mache und in zukunft besser machen kann...

    statt sich dazu aufzuspielen hätte man ja mal nen vorschlag machen können was recht ist...
    das habe ich doch getan, aber das willst ja offensichtlich nicht hören:

    - das Kaninchen braucht dringend einen Partner, Einzelhaltung ist Tierquälerei
    - er braucht gesunde Ernährung, denn wenn er jeden Tag eine Knabberstange oder Getreide frißt wird er sehr bald sehr krank werden
    - Katzenklo statt Pappschachtel
    - Kaninchen brauchen unbedingt Auslauf und Bewegung
    - Kabel verkleiden

    Nein perfekt bin ich auch nicht aber bereit ständig dazuzulernen und meine Tiere so zu nehmen und zu lieben wie sie nunmal sind.

    Und bei dem Gedanken daran wievielen es schlecht geht könnt ich manchmal nur noch heulen.

    Stina

  19. #19
    TINABIANCA24 Guest
    so jetzt hab ich ihn laufen lassen nun sagt mir mal bitte wie ich meine wohnung hasensicher machen soll ???
    mit den kabeln das leuchtet ja ein nur mein hase frisst alles an türsockel tabetten schränke usw bei meiner katze hat ein scharfes nein geholfen nur so einfach machts mir "wuschel" nicht also was ratet ihr ? und bitte nicht den tip lenk ihn ab oder sowas er rennt nämlich wie verrückt rum da komm ich net hinterher lach sogar meine katze hat angst...

  20. #20
    Nebi Guest
    Ich würde Dir empfehlen so Auslaufgitter zu nehmen, mit denen man den Bereich, wo er immer laufen darf, absperrt. So kann man Tapeten, Türsockel usw. schützen. Das Auslaufgitter darf nicht zu niedrig sein (mindestens 80 cm Höhe), da sie sonst drüber springen.

    Tapeten sind generell schlecht bei Kaninchen, weil sie alles anknabbern, wo immer sich eine eine Ecke findet.
    Hast Du nicht einen Raum, wo Du keine Tapeten an der Wand hast?


    Liebe Grüße
    Nebi

  21. #21
    Stina Guest
    Hallo,

    du solltest ihm auch Zweige (sie dürfen nicht gespritzt sein) zum Knabbern anbieten, z. B. von Weide, Birke, Apfelbaum. Im Sommer auch gerne mit den Blättern dran. Solche Nagerzweige gibt es auch zu kaufen.
    Du solltest das Kaninchen auch nie jagen da bekommt er nur Angst. Locke ihn einfach mit einem Leckerli. Es dauert halt alles seine Zeit und viel Geduld braucht man schon, aber sie lernen erstaunlich viel und auch sehr schnell.
    Setz dich mal einfach auf den Boden und laß ihn mal an dir schnuppern, aber dabei nicht versuchen ihn zu streicheln. Je mehr Ruhe von dir ausgeht umso besser.

    Wenn sie was machen was sie gar nicht sollen hab ich es so gemacht:

    Eine Blumendusche nehmen und auf den Hintern spritzen wenn ich sie dabei erwischt hab. Dabei gar nicht sprechen und auch nicht schimpfen, sie sollen nicht merken daß der Wasserstrahl von dir gekommen ist. Sie verbinden es dann so: Tür annagen - nasser Hintern, sehr unangenehm.

    Futter gab es die erste Zeit ausschließlich im Käfig damit sie gelernt haben auf Kommando reinzugehen.

    An Spielzeug könntest du z. B. so ein Heunest oder Heuball kaufen.
    Ich habe in 2 Schachteln vorne und hinten Löcher reingeschnitten, sie ungefähr 1 Meter auseinander gestellt und eine Decke drüber. Das lieben sie auch sehr. Es gibt solche Tunnel auch zu kaufen.

    In den Käfig habe ich über die Holzstreu eine Schicht Stroh gegeben dann fliegen die Späne nicht immer rum und es ist sauberer und sie haben zusätzlich noch was zum Nagen.

    LG, Stina

  22. #22
    TINABIANCA24 Guest

    Smile dankesehr Stina & Nebi...

    ...genau solche Sachen wollte ich wissen. Das mit der Dusche find ich einen guten Tip, denn damit war ich total überfordert. Ich kann ja so 'nem kleinen "Wuschl" keinen Klapps geben. Bei Katzen wusst ich zb. das die des nicht mögen wenn man zb. leicht mit zwei Topfdeckel gongt...aber bei 'nem Kanninchen (???).
    Also das mit der Kanninchen freundlichen Wohnung ist bei mir unmöglich in die Tat umzusetzen...aber den Vorschlag, mit dem Auslaufgitter werd ich umsetzen.
    Was das 2.Kanninchen betrifft, so hab ich leider meine zweifel ( auch wenn ich jetzt gleich wieder ein's über die Rübe bekomm').
    Die Wohnung ist einfach zu klein für 3 Personen, 'nen Kater und zwei Kanninchen. Wir haben schon kaum einen Platz für den Käfig gefunden.
    Ich verspreche aber, viele der Ratschläge anzunehemen und die erst mal in die Tat umzusetzen ! Vielleicht kann man ja dann nochmal darüber nachdenken wie's am besten zum deichseln ist !
    Gut, dann sag' ich nochmal ganz Offiziell:
    ***DANKE***
    für eure Hilfe und Tip's !!

    Und an die jenigen die mich- oder-ich sie falsch verstanden haben auch ein Dankeschön...(viell. ja das nächste mal mit ein bischen mehr Verständnis beiderseit's).

    Liebe Grüsse : Tinabianca24

  23. #23
    Nebi Guest
    Wie gesagt, Du musst ja nicht die ganze Wohnung kaninchensicher machen.
    Es reicht, wenn man sich einen Raum nimmt und diesen kaninchensicher
    macht. Und dann ist auch der Platz da für ein zweites Tier.
    Wenn Du Dich doch für ein zweites Tier entscheiden solltest, was ich sehr hoffe, dann mußt Du eine richtige Vergesellschaftung der Tiere machen sonst geht es schief. Ich kann Dir dann wirklich gute Tipps geben, wie sowas gemacht wird. Also melde Dich dann nochmal, wenn es anstehen sollte. Denn wenn man es nicht richtig mit neutralem Raum macht, dann kann es ziemlich arg abgehen und denkst Du dann noch dein Kaninchen ist unverträglich.

    Und wenn Du einen Balkon hast, kannst Du Dir auch überlegen, die Tiere in Perspektive dort zu halten. Bloß nicht jetzt sofort, da es zu kalt ist. Dies könntest Du erst im Frühjahr angehen. Und es dürfte keine Südseite sein, da Kaninchen Hitze nicht vertragen.

    Wenn Du jetzt die Tiere generell nicht ständig in der Wohnung laufen lassen kannst oder willst, gibt es auch noch andere Möglichkeiten, ihnen etwas mehr Platz zu bieten.
    Es gibt so Doppelstockkäfige, wo die Tiere etwas mehr Platz haben. Ist zwar auch noch viel zu klein, aber besser als nichts.
    Manche Leute kaufen sich auch einen Schrank von Ikea und bauen diese in einen mehrstöckigen Stall um. Oder man baut sich selbst was entsprechend der Gegebeneinheiten in der Wohnung.

    Freue mich, dass Du eineige Tipps angenommen hast.
    Und bei weiteren Fragen nur her damit.

    Liebe Grüße
    Nebi

  24. #24
    Registriert seit
    26.06.2006
    Ort
    Wismar, Mecklenburg Vorpommern
    Beiträge
    204
    Hi,
    es ist ja ein Krampf alles zu lesen. Habe den Rest auch nur überflogen. Mir tut der kleine Kerl einfach Leid. Wenn ich den ganzen Tag im Käfig sitzen würde und vielleicht 1x am Tag für vielleicht max. 1 Stunde raus komme und dann auch nur auf einer Couch hoppeln darf und auch keinen Artgenossen habe würde ich auch den totalen Rabatz im Käfig machen. Was soll man sonst aus Langerweile machen.
    Eine dicke Lage Stroh über das Streu ( ich nehm lieber Pellets) hilft auch das die Späne nicht fliegen.

    Mir fällt auch im Moment nichts mehr ein, bin immer noch sprachlos.
    Was man nicht alles erlebt wenn man mal ein paar Tage nicht hier war.

    LG Nadine

  25. #25
    Daphne81 Guest

    Thumbs down Hinweis an die Kaninchenkenner

    Hallo Zusammen,

    mich schockiert nicht die Unwissenheit dieser Kaninchenbesitzerin, sondern diese Arroganz in diesem Teil des Forums.
    Alle waren mal Anfänger was Kaninchenhaltung anbelangt, auch IHR!
    Hier sollen Tipps und Tricks ausgetauscht werden, bösartige, arrogante Kritiken haben hier keinen Platz.
    Ich finde euer Verhalten echt unmöglich und ich würde euch als Forumbetreiber hier rausschmeißen.
    Lasst es euch mal durch den Kopf gehen!

  26. #26
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Schreibtisch-Unterföhring...
    Beiträge
    2.546

    gegenseitige Hilfestellung

    Hallo liebe Forum User,


    gegenseitige Hilfestellung und reger Informationsaustausch sind das Motto unseres Forums. Damit auch in Zukunft eine gute Zusammenarbeit gewährleistet ist, bitte ich Euch hilfesuchende User zu beraten, und nicht mit erhobenen Zeigefinger zu belehren. Danke für Euer Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen,

    das zooplus-Talkmasterteam

    Zooplus AG
    Sonnenstrasse 15
    80331 München

    zooplus.de

  27. #27
    quitschie Guest
    Hallo,

    Hallo liebe Forum User,


    gegenseitige Hilfestellung und reger Informationsaustausch sind das Motto unseres Forums. Damit auch in Zukunft eine gute Zusammenarbeit gewährleistet ist, bitte ich Euch hilfesuchende User zu beraten, und nicht mit erhobenen Zeigefinger zu belehren. Danke für Euer Verständnis.
    Dann schau auch mal ins Katzenforum, speziell die Rubrik Tiervermittlung, da geht auch der Punk ab!

    Da ich selber keine Ahnung von der Haltung bzw. Pflege von Hasen/Kanninchen usw.. habe, will ich dazu nichts schreiben.

    Aber ich finde es gemein, wenn ein großteil der User hier, erstmal meckern und tadeln. Ich gebe den Usern recht, die schreiben das jeder am Anfang Fehler gemacht hat.

    Aber gerade deswegen gibt es doch diese Foren, um Hilfe zu holen und nicht gleich eins auf den Deckel zu bekommen. Das schreckt Hilfesuchende ab hier zu schreiben und was haben wir dann erreicht, vielleicht das die Tiere abgeschoben werden ins TH oder weiterhin falsch behandelt werden!

    Ist das dann besser?!

    Also würde ich raten, den Frust erstmal runterzuschlucken und dann mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen. So kann man den Tieren und deren Besitzer besser helfen, als ständig zu meckern!

  28. #28
    Greenwave Guest
    In einem Punkt gebe ich dem ganzen Recht:

    Jemand, der gerade erst ein Tier angeschafft hat, macht Fehler.

    Nun, warum ist das so?

    Jetzt mal ganz sachlich:

    Meistens kennt derjenige nicht die einschlägigen Seiten, auf denen vieles erklärt wird.
    Hm, nun könnte man annehmen, dass wenn sich jem. für ein bestimmtes Tier interessiert, sich dieser erst einmal genau informieren möchte-zumindest über die Grundbedürfnisse.
    Schließlich soll es dem neuen Hausbewohner an nichts mangeln.
    Oft wird jedoch „drauf los gekauft“ weil es eben „jetzt“ sein soll. Ganz schlimm wird es dann, wenn der Interessent seine Tiere in einer Zoohandlung kauft, der es an kompetenten Mitarbeitern mangelt. Falsche Informationen (Hase und Meerschwein), eventuell ein zu junges Abgabealter, falsche Einrichtungen (zu kleine Käfige, etc.).
    Irgendwann kommen die ersten Verhaltensstörungen. Man fragt sich warum das Tier lethargisch ist oder warum eventuell ein Tier bissig wird oder was auch immer.

    Nun, auf vielen Seiten kommen immer wieder dieselben Fragen, die ganz klar (und anfangs auch freundlich) beantwortet werden. Wenn nun jemand völlig auf stur schaltet (ich beziehe das jetzt gar nicht auf diesen Beitrag hier-sondern ich meine das ganz allgemein), dann ist es doch völlig klar, dass es eine große Aufruhr gibt. Das wäre in etwa so, als wenn jemand, der die Todesstrafe befürwortet in einem Forum von Todesstrafengegnern postet.
    In diesen Tierforen sind nun mal hauptsächlich Menschen vertreten, die wirklich nur das Allerbeste für ihr Tier wollen und über einen langen Zeitraum dazu lernen. Niemand attackiert einen Tierhalter, der seine Fehler beheben möchte!
    Meistens ist es jedoch so, dass Fragen gestellt werden und Antworten kommen, die dem Beitragsersteller nicht passen.

    Beliebt ist immer: „Mein Hase oder mein Meerschwein macht dies oder das. Irgendetwas stimmt da nicht. Kann mir jemand helfen?“ Als erste Antwort (wie kann es anders sein) kommt dann: „Suche bitte einen Artgenossen für Dein Tier. Es vereinsamt ansonsten.“

    Viele sagen dann: Hey, ich wusste es nicht besser. Ich werde wirklich einen Artgenossen dazu setzen. Irgendwann kommen Bilder von zwei glücklichen Tieren. Ist doch schön!

    Es gibt dann aber noch ganz andere, die dann nur sagen: “Meinem Tier geht es gut so! Außerdem habe ich keine Zeit oder Platz für ein zweites Tier!“

    Ja, was soll man denn dann noch sagen?

    Meine ehrliche Meinung ist dann (oft still, weil ich mich nicht mehr in diese Beiträge einmische): Hoffentlich gibst Du Dein Tier ab-im Tierheim hat es Dein Tier besser und bald kommen sicher liebe Menschen, die ein Zweittier suchen, weil ein Partner ihres Tieres verstorben ist.

    Und noch etwas: Wenn es diese Kontroversen nicht geben würde, wenn man immer sagt: Ja, ist ja alles völlig okay, dann gäbe es nicht dieses Umdenken bei vielen Menschen!

    Man sehe sich nur Zooplus an. Hier kann man jedes Produkt bewerten. Ich finde das sehr gut und ich bin mir sicher, dass es heute immer noch extrem kleine Käfige geben würde, wenn sich sorgende Tierhalter nicht immens über diese kleinen Dinger aufgeregt hätten.
    Ich bin mir auch sicher (so hoffe ich doch!), dass es irgendwann wirklich sehr große Käfige geben wird, die keine Kunststoffinnenausstattung haben.

    Bei all` dem Streit muss man einfach nur eines bedenken: Es geht um das Wohl unserer Tiere! Um nichts anderes!

    Ich habe letztens noch eine Reportage über Greenpeace Aktivisten gesehen. Es ging um völlig marode Öltanker (teilweise über 20 Jahre alt), die keine Doppelwände besitzen und eine immense aktuelle Gefahr darstellen. Nun, einige Tage später bricht ein Tanker auseinander. Nein, ich weiß nicht, ob dieser Tanker marode war oder nicht. Es fällt einfach nur auf, dass sich eine handvoll Menschen gegen die Zerstörung und Bedrohung unserer Natur auflehnen und sich für den Erhalt unseres Lebensraumes einsetzen. Dennoch, obwohl alle Gefahren bekannt sind, ist es Usus. Es interessiert sonst niemanden und schon gar nicht die Verantwortlichen.

    Wenn mehr Menschen ihren Mund aufmachen würden und dagegen angehen würden, dann würde es der Natur weitaus besser gehen. Kann man nicht auch diejenigen verstehen, die sich unermüdlich für das Wohl derer einsetzen, die sich nicht selber wehren können? Natürlich wird es dann auch lauter, aber doch nur weil es keine Einsicht gibt. Was erwartet denn jemand, der eine Frage zu einem bestimmten Thema erstellt? Hier gibt es nun mal nur zwei Reaktionen: Einsicht oder Sturheit. Letztere Reaktion kann man nicht nachvollziehen, da es all` unseren Tieren doch ach so gut gehen soll und sie uns alle am Herzen liegen, nicht wahr? Fehler in diesem Bereich zu machen ist nur dann schlimm, wenn man nicht daraus lernt/lernen will.

    LG,
    Greenwave *sich hier sicherlich nicht streiten will, aber auch mal von Emotionen überwältigt wird*


    @Qietschie: Du hast mit Deinem letzten Absatz völlig recht. Allerdings gab es ja vorher einige Tipps, die sehr höflich formuliert waren. Gut finde ich ihre Reaktion bezügl. des Auslaufs-leider wird es jedoch wahrscheinlich kein 2. Tier geben. Das finde ich einfach traurig. Dabei bleibe ich auch.

  29. #29
    Stina Guest


    du sprichst mir (und bestimmt vielen hier) aus der Seele!!!!


    herzliche Grüße

    Stina

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Brauche Tips
    Von mister im Forum Hunde - Freizeit, Training & Hundesport
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2006, 07:05
  2. brauche dringend ratschlag bezgl. streuner
    Von Katerbär im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 18:11
  3. Brauche eure Hilfe, dringend!!
    Von rennfahrerin im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 15:18
  4. Brauche dringend Hilfe!!!
    Von Gerti im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.06.2006, 15:57
  5. Wer barft ? Brauche BITTE Ratschläge und Tips !
    Von Cavalierchen im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.04.2006, 22:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •