Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Möchte PJRT kaufen - wer kennt Hans Lange + Highfast

  1. #1
    Zupie123 Guest

    Möchte PJRT kaufen - wer kennt Hans Lange + Highfast

    Hallo,

    da ich und meine Labradorhündin von Jack Russells sehr angetan sind möchte ich mir auch gerne einen Jackel kaufen. Weil ich selber aus Wiesbaden komme, habe ich mich bei Herrn Hans Lange http://www.highfast.de umgesehen.

    Da mir unser Vorstand des Hundevereins in dem ich in Wiesbaden Mitglied bin aber davon abgeraten hat dort einen Hund zu kaufen, wollte ich gerne hören, ob jemand bereits Erfahrung mit Herrn Lange gemacht haben und mir vielleicht einen Rat geben können!?

    Besten Dank vorab

    Lieben Gruß

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Nordhessen
    Beiträge
    6.977
    Ich hab zwar nichts mit PJRT zu tun, und auch nicht mit Hundezucht, aber nach Anschauen der Seite muss ich sagen mir persönlich wären es zu viele Hunde die der Mann hält (wieviel Zeit bleibt für den einzelnen?) und ich mag Zwingerhaltung nicht.
    Von seinen Hunden gibt es nicht ein Foto im Haus.

    Ansonsten frag doch mal deinen Verein, warum sie ihn nicht empfehlen. Muss doch Gründe haben.

    Gruß Absinth
    Gruß Lieschen Müller

    http://www.gidf.de/

  3. #3
    Zupie123 Guest
    Genau wegen der "Massenzucht" und der Zwingerhaltung.
    Außerdem gehört er nicht dem VDH an...

    Aber sonst hat er einen guten Eindruck gemacht und die Hunde (Welpen, Mama und Papa) auch... Gesund, lieb und quitschlebendig...

  4. #4
    dotti Guest
    hallo

    hab mir auch die seite angeschaut....
    der hat mir eindeutig zu viele hündinnen...
    das mit dem VDH finde ich nicht schlimm....wo anders gibts auch gute hunde...
    das mit dem zwinger find ich auch nicht so schlimm....wenn die tür den ganzen tag offen ist und für die richtige prägung gesorgt wird ......
    diese hunde haben mit dem alleinebleiben später keine probleme

    aber wie gesagt...der züchter hat mir definitiv zu VIELE hündinnen....

    ich würd da keinen kaufen.....

    gruß dotti

    meine meinung

  5. #5
    Juni Guest
    Hallo Zupie,

    ich würde mir an deiner Stelle ohnehin mindestens 3-4 verschiedene Züchter anschauen. Wenn du - im Vergleich zu dem von dir genannten - auch mal beim VDH vorbei schaust, wirst du am Ehesten eine Vorstellung davon bekommen, wo du deinen Hund kaufen möchtest.

    Ein paar Telefongespräche können da schon sehr hilfreich sein. Ein guter Züchter fragt dir Löcher in den Bauch und hinterlässt u.U. den Eindruck, er wolle gar keine Hunde verkaufen. Wer weder viele Fragen stellt noch von sich aus über Probleme/ Nachteile der Rasse spricht, will mit hoher Wahrscheinlichkeit nur verkaufen. Von so jemandem würde ich die Finger lassen.

    Schöne Grüße,
    Juni

  6. #6
    Nigi Guest
    Hallo Zupie.

    Auch wenn andere hier anderer Meinung sind ....

    Hans Lange hat zwar einen Zwinger und sehr viele Hunde, aber ich war schon oft dort zu Besuch und finde es immer wieder klasse wie die Hunde auf ihn "abfahren" und wie das verhältnis zwischen ihm und den Hunden ist. Hans hat wundervolle Hunde - und das sage ich nicht nur weil ich selber 2 Hunde von ihm habe.

    Ich bin normalerweise gegen Zwingerhaltung, aber Hans hat mich vom gegenteil überzeugt. Es wird immer viel geredet über jeden Züchter und du wirst immer wieder viel schlechtes über jeden Züchter hören. Ruf ihn an, mach nen termin aus und geh einfach mal hin, schau dir alles an, schau dir die Hunde an und bilde dir dann déine eigene Meinung. So habe ich das auch getan.

    Ich kenne sehr viele Highfast Hunde und auch die Besitzer dazu und habe wirklich mit Highfast bisher sehr gute Erfahrung gemacht.

    Komm doch mal auf meine HP und schau dir meine Russells an. Nigel und Gina sind von Hans Lange und ich habe keinen einzigen Tag bereut seit ich die beiden habe.

    Meinst du das du nur beim VDH einen guten Hund bekommen kannst? Ich kenne auch einige Leute aus dem VDH bzw. KfT. Da sind auch viele Schwarze Schafe drunter. Außerdem gibt die Vereinszugehörigkeit nicht wirklich eine Garantie dafür, daß du einen guten Hund hast.

  7. #7
    urzeliese Guest

    wie gut dass ICH weiss von was ich rede


    hallihallo!

    ich selbst hab 2 hunde von herrn lange,
    meine emma wird im spätjahr 2 jahre alt, paula jetzt im juni 1 jahr.
    seit ich meine grosse hab kenne ich auch hans und ich finde es nicht richtig seine liebevolle zucht als "massenzucht" hinzustellen.

    er kennt alle seine hunde! vom wesen, vom namen, und alle hören aufs wort auf ihn wenn er was sagt! da könnte sich manches 1-hund-herrchen was von abschneiden...

    hans hat deswegen kein foto seiner hunde bei sich zu hause auf seiner hp weil er die hunde nicht zu hause hält sondern in einer grosszügigen zwingeranlage mit viel freilauf.

    wer schon dort war kennt das ja!
    deswegen kann ich nur eines sagen: ich kenne jede menge highfast-jacks und ihre dosenöffner und kauknochenspender und keiner hat je bereut einen jacky von hans zu haben, viele kaufen dort sogar wie ich den zweiten!
    schaut doch mal in sein gästebuch! da stehen lauter schöne mails von begeisterten highfast-besitzern!

    und wenn wer wie hans diese rasse schon 20 jahre lang züchtet, dann hat man mit sicherheit ne menge ahnung davon oder?

    also schliesse ich mich meiner vorrednerin an (die ich auch durch hans kenne)
    und sage wie so oft:
    MAN KANN NUR BEURTEILEN WAS MAN SELBST GESEHEN HAT!!!

    geht hans mal besuchen und schaut ihm in die augen wenn er von seinen hunden spricht, schaut euch die hände an wenn er seine kleinen streichelt, DANN können wir weiterreden.

    bis dahin alles gute und liebe grüsse von meinen
    highfast mädels

  8. #8
    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    1
    ich würde jedem von diesem züchter abraten!
    meine freundin und ich haben uns einen welpen bei hans lange geholt und er ist leider verhaltensgestört. wir haben ihn nun 2 jahre und seit dem gab es ca. 10 beissvorfälle, einige schlimm andere weniger schlimm. dasselbe wurde uns von bekannten berichtet, die ihren hund aus dem vorherigen wurf von hans lange hatten. sie mussten ihn abgeben, da er ihre tochter biss.
    die charaktereigenschaften seiner hunde (verkehr, kinder, etc.), die auf seiner seite propagiert werden, können schlicht weg nicht erfüllt werden (oder wenn eher zufällig), da er teilweise 3 würfe gleichzeitig hat. er ist hauptberuflich friseur und den halben tag nicht da. wann und von wem sollen seine hunde sozialisiert werden?

    falls sie sich dennoch entscheiden diesem züchter einen besuch abzustatten, achten sie bitte auf folgendes und entscheiden sie selber, ob das ein guter, tierlieber züchter machen würde:

    - besichtigung der welpen findet nicht in ihrer gewohnten umgebung statt
    - man sieht die welpen nie mit ihrer mutter (unsere theorie hierzu ist, dass die mutter geschont werden soll, um möglichst schnell neu zu werfen)
    - züchter stellt wenig bis kaum fragen zu ihrer lebenssituation (gute züchter geben ihre hunde nur in die hände von menschen, die ein geeignetes umfeld für die hunde bieten)

    leider haben wir diese warnzeichen nicht wahrgenommen, da es unser erster eigener hund war. diese massentierzüchtung darf nicht unterstützt werden!!!

  9. #9
    Moni Zudno Guest
    Was mir auffällt:

    - beim derzeitigen Wurf fehlen die Angaben zu den Elterntieren
    - es gibt keinerlei Angaben zu den vorherigen Würfen, vor allem nicht über die Wurfanzahl/Jahr
    - ziemlich viel hauseigenes "Blut" bei den Abstammungen - da würde ich gerne mal einen näheren Blick auf den Genpool werfen...

    Mir sind´s auch zu viele Hündinnen...

  10. #10
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.918
    .... also ich finde die Seite auch nicht aussagekräftig . Eine solche Anzahl von Hunden , die Zwingerhaltung , also meins wäre das nicht . Käme für mich als Züchter nicht in Frage ......

  11. #11
    Registriert seit
    17.05.2008
    Beiträge
    21.320
    Der Threat ist von 2006 und 2007 noch einmal in Erinnerung gerufen........
    Ist doch komisch, dass er noch einmal rausgekramt wird.......
    Gruß von Kerstin

  12. #12
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.918
    ich find es nicht "Komisch" ... dort fallen immer noch Würfe und warum sollte man Dinge die immer noch aktuell sind nicht ansprechen

  13. #13
    Registriert seit
    29.11.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    412
    Vor allem kann sich die Zucht durchaus ja ins Negative verändert haben.
    Tierschutz der ankommt www.canifair.de

  14. #14
    Registriert seit
    09.01.2012
    Ort
    Bremerhaven
    Beiträge
    1
    Hallo, ich kann es leider nur unterstützen. Vorsicht ! Wir sind seit Oktober 2011 Besitzer einer 2jährigen Hündin von ihm. Sie sollte zur Zucht eingesetzt werden, aber sie wollte nicht!! Sie hat in ihren 2 Lebensjahren leider ihre Umwelt nicht kennengelernt und ist in keiner Form sozialisiert. Sie verträgt sich mit keinem Hund, zeigt absolute Scheu fremden Menschen gegenüber ,ist absolut schreckhaft und knurrt meinen Mann an, wenn er sich mir nähert. Nachdem wir sie 2 Tage Zuhause hatten, erkannten wir die Problematik und haben seitdem einen professionellen Hundetrainer. Ein jammervolles Bild eines PJR und sicher nicht im Sinne von Eddy Chapman. Wenn wir nicht schon viele Erfolge erzielt hätten und sie nicht so süß wäre, hätten wir sie nicht behalten können. Ich habe 30 Jahre Hundeerfahrung, die letzten 13 Jahre auch mit einer PJR-Hündin, aber hier bin ich mit meinem Latein am Ende gewesen. Auch wir sind auf diese Zuchtstätte hereingefallen, sieht ja alles toll aus, aber... Also, bitte Vorsicht!

  15. #15
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    1

    Haben eine 11 jährige Hündin und auch noch eine 5 jährige. Beide von Hans Lange.

    Zitat Zitat von Evita1sky Beitrag anzeigen
    Hallo, ich kann es leider nur unterstützen. Vorsicht ! Wir sind seit Oktober 2011 Besitzer einer 2jährigen Hündin von ihm. Sie sollte zur Zucht eingesetzt werden, aber sie wollte nicht!! Sie hat in ihren 2 Lebensjahren leider ihre Umwelt nicht kennengelernt und ist in keiner Form sozialisiert. Sie verträgt sich mit keinem Hund, zeigt absolute Scheu fremden Menschen gegenüber ,ist absolut schreckhaft und knurrt meinen Mann an, wenn er sich mir nähert. Nachdem wir sie 2 Tage Zuhause hatten, erkannten wir die Problematik und haben seitdem einen professionellen Hundetrainer. Ein jammervolles Bild eines PJR und sicher nicht im Sinne von Eddy Chapman. Wenn wir nicht schon viele Erfolge erzielt hätten und sie nicht so süß wäre, hätten wir sie nicht behalten können. Ich habe 30 Jahre Hundeerfahrung, die letzten 13 Jahre auch mit einer PJR-Hündin, aber hier bin ich mit meinem Latein am Ende gewesen. Auch wir sind auf diese Zuchtstätte hereingefallen, sieht ja alles toll aus, aber... Also, bitte Vorsicht!

    Hallo, kann dies Problem gut verstehen, jedoch nicht bei Herrn Lange,

    haben 2 PJR von Herrn Lange und können nur mitteilen wie absolut sozial und umgänglich beide sind. Führung vorrausgesetz.
    Haben jedoch auch böse Erfahrungen mit PJR gemacht. Mussten leider Gottes eine abgeben. 3,5 Jahre alles in Butter dann der grosse Terz bis zum Verbeissen.
    War jedoch ne andere Zucht. Angeblich Zuchtschauleiter/Prüfer. Es gibt keine Garantie für einen "perfekten" Hund. Erst recht bei PJR. Haben ihren eigenen Kopf und das ist auch gut so.

    Was ich allerdings schrecklich finde, ist die Defarmierung eines Züchters der absolut seine Hunde lebt. Naturlich will auch dieser seine Kosten gedeckt haben und verdienen.
    Doch auch wenn die Sozialisierung augenscheinlich ausgeprägt wurde, sind die ersten Schritte mit dem neuen "Herrchen" die wichtigsten, und dort geschehen oft auch kleine unabsichtige Fehler ( egal wie viel Erfahrung man angeblich).

    Gruss

  16. #16
    BARFER Guest
    Er züchtet in keinem Verband(warum nicht?)
    Warum hat er soviel Hunde? wieviel Würfe hat er auf einmal? Wie oft werden seine Hündinnen belegt, wie alt sind sie dabei?
    Wie oft müssen seine Rüden ran? Kennen diese HUnde auch noch was anderes als die Zwinger?
    Jeder der da kauft kauft von einem Vermehrer.

  17. #17
    Registriert seit
    29.07.2013
    Beiträge
    122
    Hallo

    Bei aller Liebe , aber wenn jemand so viele Hunde hat , dann kann ich der Aussage von " Barfer " zu 100 % zustimmen . ! Auch wenn es noch so schöne Hunde sind .
    Was die Freundlichkeit dieses Menschen/Züchter anbelangt . Muss er ja sein , sonst würde er auf lange Sicht keine Hunde mehr verkaufen .
    Ich bin zwar ein großer Freund vom " Terrier " , aber von dort würde ich mir keinen Hund holen/kaufen .

    LG .

    .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •