Ergebnis 1 bis 25 von 25

Thema: Katze alleine Halten!?

  1. #1
    Line&Lainy Guest

    Katze alleine Halten!?

    Hallööööö,
    ich habe mal eine Frage zu der Haltung meiner kleinen, ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob Sie glücklich bei mir ist, da sie ja aleine ist. was ist wenn Katzen das ihr ganzes Leben sind ??? Ich habe nicht den platz(2ZimmerWohnung) für einen zweiten Wuschel, also sie ist bestimmt so noch zufrieden, sie ist noch klein 6-fast 7mon alt. Aber wie wird das Später mal? Sie fordert schon ganz schön !!! Danke line

  2. #2
    Onyx Guest
    Sagen wir mal so: Eine Zwei-Zimmer-Wohnung muss nicht zu klein sein für Katzen, wenn sie überall hin dürfen und die Wohnung auch Katzengerecht eingerichtet ist. Die meisten Katzen, vor allem so junge, ahben gerne einen Spielgefährten. Sie später zu vergesellschaften ist viel schwieriger - jetzt wäre eigentlich die beste Zeit dafür. Vor allem, wenn du lange weg bist, ist ein kätzischer Partner einfach ideal. Klar, ist auch ne finanzielle Frage. Aber dein Stubentiger würde es dir sicher danken.
    LG,
    Jenny

  3. #3
    Registriert seit
    11.01.2004
    Beiträge
    2.722
    Hallo,

    also in ne Zweizimmerwohnung passt auf alle Fälle eine zweite Katze. Die Regel ist, dass man so viele Katzen haben kann wie Zimmer in der Wohnung sind - einfach, damit die Fellies ihre Rückzugsmöglichkeit haben und sich mal für einige Zeit aus dem Weg gehen können, ohne sich zu sehen.

    Für die Einzelkatzenhaltung in der Wohnung gebe ich sehr gerne folgendes Beispiel:
    Stell Dir vor, Du wirst von KATZEN in eine Wohnung verschleppt und dort eingesperrt. Du wirst mit allem versorgt was Du zum Leben brauchst und man redet auch in kätzisch mit Dir - aber Du darfst nie mehr in Deinem Leben mit einem MENSCHEN sprechen. Würde Dir das gefallen? Kann mir nicht vorstellen, dass Du jetzt mit JA antwortest.

    Genauso geht es unseren pelzigen Genossen - sie lieben ihre Menschen, aber viele Dinge kann katz halt nur mit ihresgleichen tun - wir sprechen, spielen und schmusen einfach nicht auf kätzisch.

    Gib Dir nen Ruck und hol Deiner Mieze einen Artgenossen - grade jetzt ist wieder Kittenschwemme in den Tierheimen und so ein kleines Katerle mit 3 oder 4 Monaten wird sich sicher in Windeseile mit Deiner Kleinen zusammentun.

    Liebe Grüße, Sylvia
    Mit Katzen trainieren ist ganz einfach: innerhalb weniger Tage haben sie Dir alles Wesentliche beigebracht.
    Graham Cooper

  4. #4
    Onyx Guest
    Falls du dich dazu entscheidest: Ist deine Kleine shcon kastriert? Falls nein, würde ich das zuerst machen, dann ist der Stress vorbei, bevor die neue Katze kommt.

  5. #5
    kater12 Guest
    Hallo!
    Ich hab auch nur ne 2 Zimmer Wohnung und 2 Katzen. Nachdem mein Kater gestorben ist, war meine Tammy alleine. Ihr hat es überhaupt nicht gefallen und darum hab ich einen neuen Kumpel für sie dazugeholt. Jetzt ist ihre Welt wieder in Ordnung.
    LG, Birgit

  6. #6
    Registriert seit
    29.08.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    668
    Hallo,

    auch wir haben schon mit 2 Katzen in einer 2-Zimmer Wohnung gelebt.

    Wenn man sie, wie gesagt katzengerecht einrichtet, Aussichtsplätze und für jede Katze genug Rückzugsmöglichkeiten schafft, gar kein Problem.

    Für mich sind 2 Katzen das Non plus Ultra.

    Kein Mensch kann einen Artgenossen ersetzen, das wird Dir schnell klar, wenn Du mal 2 Katzen beim, toben, spielen, kuscheln und raufen beobachtetst.

    Ich würd Dir auch auf jeden Fall zu einer 2. Katze raten, Deiner Mieze zuliebe.

    Liebe Grüße

    Ilona

  7. #7
    Line&Lainy Guest
    Ja ich weiß meine Mama hat auch zwei (Geschwister), aber die haben ne Haus+ dürfen raus!!! Ich habe nur 52m² und ne Zimmer zum zumachen gibts nicht, ist nur wendeltreppe-offenes geländer(offenes Zimmer oben, ich finde es echt zu klein ! + mini mini Balkon. Was größeres kann ich mir auch hier nicht leisten. Und wie sieht es aus-wenn sie raus gehen würde? Als Wohnungskatze alleine ist echt mies. Aber draußen lernt sie ja auch welche kennen. Was meint ihr??? Teoretisch müsste ich sowieso umziehen-wegen der Straße vor meiner Tür Hätte ich das damals gewusst, ich würde Ihr gerne so viel Bieten, am liebsten ein rießen Anwesen mit mega großem Garten, und überall ganz ruig mit vielen Tieren.

  8. #8
    kater12 Guest
    Mit 52 m² bist Du doch gut dabei!? Es gibt durchaus Katzenbesitzer die mit weniger auskommen müssen. Entscheidend ist nicht die Größe, sondern was Du aus Deiner Wohnung für die Katzen machst. Mehrere Ebenen, Rückzugsmöglichkeite n, tolle Verstecke, ein ruhiger Platz fürs Klo......
    Glaub mal nicht das jeder Wohnungskatzenhalter hier, der mehrere Katzen hällt mit einer 100 m² Wohnung aufwarten kann.
    Ich habe selbst mal mit 2 Katzen in einer Riesenwohnung gelebt, aber die Katzen waren eigendlich immer da wo ich war. Die Beiden haben das große Platzangebot überhaupt nicht genutzt.
    LG, Birgit

  9. #9
    StineM Guest
    Also wir haben eine 60qm Wohnung, auch unmittelbar an der Straße, und noch dazu fünfter stock. Es ist also unmöglich sie raus zu lassen, deßhalb bleibt Zizou auch drin.
    Eine zweite Katze haben wir nicht, und im Moment scheint ihr das auch nicht zu fehlen. Also sie fordert nicht soviel das wir es nicht befriedigen können. Klar ist ein Mensch kein Katzenersatz!
    Aber z.Z. ist Alex auch noch den ganzen Tag zuhause (Semesterferien), wenn er in einem Monat wieder täglich zur Uni geht müssen wir mal schauen... Da wäre sie so 5-6 Std. täglich alleine...
    Haben schon über eine zweite Mietz nachgedacht, also vielmehr ich, mein GöGa ist nicht so begeistert davon... Sicher, es wäre einiges komplizierter, wenn wir sie mit in Urlaub nehmen wollen und so weiter... Von den zusätzlichen Kosten einmal abgesehen.
    Wir haben uns jetzt drauf geeinigt das wir mal abwarten wie es ihr geht wenn sie jeden Tag paar Std. alleine ist. Und wenn sie auch nur irgendwelche Anzeichen macht das ihr jemand fehlt, dann wird wohl noch ein kleiner Scheißer dazu kommen! Wobei ich ja sagen muß, ich hätte überhaupt nix dagegen einzuwenden!
    Bis dahin ist ja immer noch jung genug um sie hoffentlich problemlos an Zuwachs zu gewöhnen!
    Wir werden sehen...

    Ich kann nur verstehen wenn du lang überlegst ob du noch eine Mietz anschaffen solltest, aber wenn deine Kleine halt traurig ist bleibt eigentlich nix anderes, denn wer möchte schon seiner Katze nicht ein wunderbares Leben bieten?

    Lass mal hören wie du dich entscheidest!
    Biele liebe Grüße, Tina

  10. #10
    Registriert seit
    11.01.2004
    Beiträge
    2.722
    Hallo,

    also 52 qm find ich auch genug, um zwei Katzen zu beherbergen. Hab mit 45 qm und zwei Miezen angefangen, die sich superwohl gefühlt haben.

    Wie schon gesagt: ich würde mir unendlich viel mehr Gedanken machen, wie unwohl sich eine Mieze alleine fühlt als darum, ob es ein paar qm zuwenig sein könnten. Ein paar qm hin oder her wiegen das ständige Alleinsein nämlich kein bißchen auf - glaub uns das bitte.

    Liebe Grüße, Sylvia
    Mit Katzen trainieren ist ganz einfach: innerhalb weniger Tage haben sie Dir alles Wesentliche beigebracht.
    Graham Cooper

  11. #11
    Line&Lainy Guest
    Booohhh die haben aber ein Paradies, wieviele Wuselchen hast du denn ???? Bleibt da noch Zeit für dich. Also eine Katze beansprucht mich schon Vollzeit-sie ist sehr fordernd ( wieviel qm hat deine Wohnung jetzt?) Das hast du erhlich toll gebaut. Mit so Wand Regalen werde ich mir auch mal überlegen. Es scheint, das sie jetzt noch zufrieden ist- ist ja erst 4Wochen bei mir, nur ich mach mir halt so gedanken, und dann sollte man ja ne 2te holen, wenn sie noch klein sind. Ich verstehe nicht wie Leute das mit so vieln Katzen schaffen. Die kleine schläft jetzt zum Glück mal nach 1 1/2 Stunden spielen und ich hab mal zeit zum tippen !!!Grüßlis

  12. #12
    Registriert seit
    11.01.2004
    Beiträge
    2.722
    Hallo,

    vielen Dank für das Kompliment. Handwerken ist halt mein Hobby (ich weiß - sehr ungewöhnlich für eine Frau, aber ist halt bei mir so). Ich lebe mit vier Tigern auf knapp 90 qm - also umgerechnet auch nicht mehr qm pro Katze als bei Dir, wenn Du zwei hast . Allerdings "misst" eine Katze nicht in Grundquadratmeter, sondern eben in verfügbarer Fläche. Die kannst Du aber eben durch solche Hochbauten, wie ich sie konstruiert und gebaut habe, vervielfachen.

    Es bleibt genug Zeit für mich (um z. B. zu arbeiten und das Geld fürs Futter zu verdienen - nö, nur Spaß) - einfach schon deshalb, weil die Fellies MITEINANDER spielen und nicht ausschließlich auf mich fixiert sind als wenn sie Einzelkatzen wären. Bitte versteh das nicht falsch - sie hängen alle Viere sehr an mir und sind alle richtige Kampfschmuser, aber ein guter Teil wird eben auch untereinander "erledigt". Sie spielen zusammen (z. B. richtig Fußball mit einem Tischtennisball in der Eßdiele - sieht zum Schießen aus), jagen sich durch die Wohnung, wetzen die Säulen hoch und kuscheln auch ausgiebig zusammen. Grade eben hab ich gesehen, dass Emi und Mädi engumschlungen auf nem Schrank schlafen. Das ist der Unterschied bei mehreren Katzen - sie lieben ihren Menschen, stillen aber viele kätzische Bedürfnisse untereinander, die wir eh nur spärlich "befriedigen" könn(t)en. Ganz ehrlich: es ist wesentlich einfacher, das mit mehreren Katzen zu "schaffen" als nur mit einer - ich würde niemals eine Einzelkatze in der Wohnung haben wollen, ich hätte immer ein schlechtes Gefühl und Gewissen.

    Die Viere kannst Du übrigens im Album Katzenfotos sehen - und eben auch, wie sehr sie "zusammenkleben". Glaube, fast die Hälfte der Fotos sind Gruppen- oder Kuschelfotos - und das entspricht auch der Realität.

    Man muss als Mensch eben auch kein schlechtes Gewissen haben, wenn man abends mal unterwegs ist - die Fellies haben gegenseitige Unterhaltung, freuen sich aber auch immer alle, wenn ich heim komme.

    Jap, gib Deiner Kleinen nen Kameraden dazu, wenn sie noch so jung ist. Später könnte es mit der Vergesellschaftung dann doch schwieriger werden als jetzt.

    Liebe Grüße, Sylvia
    Mit Katzen trainieren ist ganz einfach: innerhalb weniger Tage haben sie Dir alles Wesentliche beigebracht.
    Graham Cooper

  13. #13
    Forest Cat Guest
    Hallo,

    ich würde auch sagen, dass zwei Wohnungskatzen WENIGER Arbeit machen als eine, da sie sich untereinander beschäftigen und man sich ganz entspannt zurücklehnen kann, wenn sie sich gegenseitig durch die Wohnung jagen. Ausserdem ist das schlechte Gewissen auch weit WENIGER ausgeprägt, wenn man mal länger von zuhause weg bleibt oder sich auch mal mit sich selber beschäftigen will/muss, da die beiden Katzen sich ja gegenseitig haben...

    Glaub mir, wenn du mal siehst, wie zwei junge Katzen durch die Wohnung toben, dann geht dir das Herz auf und du würdest nie wieder eine Katze alleine halten wollen!!!

    LG,
    Sylvia

  14. #14
    Katerbär Guest
    ich kann mich den anderen nur anschliessen - wenn du deine wohnung katzengerecht einrichtest sehe ich kein problem mit der grösse.
    wenn lainy einen katzenkumpel hat beansprucht sie dich weniger als ohne spielpartner.
    katerbär kam ja erst mitte februar zu mir, zuerst als pflegekatze, als es dann fix war das er bleibt war mir ziemlich schnell klar das es besser für ihn ist wenn ein zweiter kater einzieht. timmy kam ende mai zu uns und es war die beste entscheidung die ich je für katerbär (und mich ) getroffen habe
    schmusen und miteinander kuscheln tun die beiden zwar (noch) nicht oft, das liegt aber wohl eher daran, dass timmy noch in den flegejahren ist und mehr aufs toben & rangeln steht als auf kuscheln

    futterkosten - dachte auch zuerst die kosten würden sich verdoppeln, da ich aber nun die grösseren dosen kaufen kann (katerbär liebt die abwechslung und war ein schwierigerer fresser als jetzt wo sie zu zweit sind) die wesentlich billiger sind, hält es sich wirklich im rahmen.
    kaklo, spielzeug und kratzbaum etc braucht man auch für 1 katze, da sind die zusatzanschaffungen nicht so schlimm.
    natürlich verdoppeln sich die ta kosten

    dafür verzichte ich aber liebend gerne mal auf den sommerschlussverkauf oder einen kurzurlaub, zu sehen wie gut es meinen beiden geht entschädigt tausend mal dafür

  15. #15
    VelvetKitty Guest
    Hallo,
    hast du vor sie zur Freigängerin zu machen?? Lass es lieber und verschönere den Balkon (egal ob Minibalkon oder nicht) und vernetze ihn gut, so dass sie frische Luft schnappen u. die Vögel beobachten kann.
    Ich würde dir auch zu einer 2. Katze raten, jetzt bald und im selben Alter oder ähnliches Alter (da dürfen schon paar Monate dazwischen sein). Du hast zwar mehr Kosten, aber auch mehr Spaß und du kannst sie ohne schlechtes Gewissen mehrere Stunden alleine lassen. 52 qm sind nicht sowenig!!! Du kannst ihr auch in einer kleineren Wohnung viel bieten, wenn du es katzengerecht einrichtest. Du hast mit einer 2. Katze wesentlich mehr Spaß u. noch mehr Leben in der Bude. Deine Katze wird es dir irgendwann danken.

    Triff die Entscheidung in Ruhe. Nix läuft weg, es gibt immer Miezen, die ein liebes Zuhause suchen.

    Alles Gute u. halt uns auf dem Laufenden!

  16. #16
    Line&Lainy Guest
    Katerbär was hast du für hüpsche Katzen, reitzend, der kleene Timmy ist ja sooo süß, wie bekommst du so gute fotos hin ????????????????

  17. #17
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    Hamburg-Ost
    Beiträge
    351
    Hallihallo,
    als ich in meine erste Wohnung zog, hatte ich ein (sehr) großes Zimmer, seperate Küche,Flur Bad und Abstellkammer. Unsere damalige Hauskatze zog mit um, weil sie schon immer meine Katze war. Damit sie nicht allein war, bekam sie ein kleines Coonie-Mädel zur Gesellschaft.Sogar in dieser Wohnung war die Haltung von zwei Katzen problemlos. Jede konnte sich zurückziehen, es gab viele Klettermöglichkeiten und ausreichend Spielzeit für beide. Eine Katze, die andere Katzen mag,ohne Freigang allein zu halten wenn man berufstätig ist, halte ich persönlich schon für Tierquälerei.
    LG von Julie
    Ein Chi ist kein kleiner Hund, er ist ein Konzentrat!

  18. #18
    Line&Lainy Guest
    Zitat Zitat von Summertime Beitrag anzeigen
    Hallihallo,
    Eine Katze, die andere Katzen mag,ohne Freigang allein zu halten wenn man berufstätig ist, halte ich persönlich schon für Tierquälerei.
    LG von Julie
    Also als erstes ist sie kaum alleine mal 1-2 Stunden, und ich habe ja gesagt ohne Freigang geht das garnicht. Mein Freund arbeitet voll, morgens ab 11uhr aber mit mittagspause(von 3bis6) und dann abends noch mal. Ich arbeite Teilz. von 9 bis 12 oder 1 Uhr, also nur in der zeit ist sie alleine von 11-ca 12 oder 13Uhr. Abends geh ich höchstens mal am WE weg (abends), manchmal gehe ich auch mit freunden weg und er passt dann auf sie auf. Sie ist ja erst 4Wochen bei mir. Mal schauen wie sich das entwickelt. Ich finde es schön wenn katzen auch raus dürfen. Das kann man halt nicht von heut auf morgen entscheiden !!! Unter anderem müssen wir hier vielleicht im Sept. raus da mein Mieter die Wohnung verkäuft, und da finde ich es besser zu warten, bevor ich jetzt eine Wuselchen hole, und dann umziehen muss. Wenn wird aber ein armes Würmchen aus dem Tierheim Grüße

  19. #19
    Katerbär Guest
    Zitat Zitat von Line&Lainy Beitrag anzeigen
    Katerbär was hast du für hüpsche Katzen, reitzend, der kleene Timmy ist ja sooo süß, wie bekommst du so gute fotos hin ????????????????
    danke für das kompliment, hab's gleich an meine beiden fellpopos weitergegeben - miau

    bezgl. fotos - habe derzeit leider noch keine digitalkamera, muss daher die filme noch immer zum entwickeln bringen - etwas kompliziert, daher steht demnächst der kauf einer digitalen am plan
    da katerbär bis auf einen kleinen fleck ganz schwarz ist, ist es fürchterlich schwer ein gutes foto von ihm zu machen, bei timmy ist es viel leichter, er wächst auch wie wild, da bin ich wie eine richtige mama, möchte seine entwicklung unbedingt festhalten

    nun aber zurück zu deiner eigentlichen frage in diesem beitrag - ich würde abwarten ob ihr wirklich umziehen müsst oder nicht. bis septemeber ist es ja nicht mehr weit hin. lainy wird sicherlich keinen schaden davontragen wenn sie bis dahin alleine bei euch wohnt, ihr seit ja viel zu hause. grundsätzlich rate ich aber schon zu einem spielgefährten, ist wirklich kein vergleich für unsere süssen ob sie alleine oder zu zweit sind

  20. #20
    Registriert seit
    21.07.2006
    Ort
    Irrenhaus
    Beiträge
    16.030
    Zitat Zitat von Line&Lainy Beitrag anzeigen
    Unter anderem müssen wir hier vielleicht im Sept. raus da mein Mieter die Wohnung verkäuft, und da finde ich es besser zu warten, bevor ich jetzt eine Wuselchen hole, und dann umziehen muss.
    @Line&Lainy: Wieso müsst ihr umziehen, wenn der Vermieter die Wohnung verkauft? Der darf euch doch nicht einfach rausschmeißen. Und bis September schafft er es doch gar nicht mehr, die Kündigungsfrist einzuhalten. Versteh ich nicht so ganz.

    Wenn ihr allerdings wirklich umzieht, würde ich lieber warten, sonst hat das Neue ja gleich zwei Umzüge hintereinander zu verkraften.
    Liebe Grüße - Die Geheimnisvolle mit Tabea & Pflegi Paula & dem Lump im Herzen


  21. #21
    Line&Lainy Guest
    Ja unser Vertrag läuft September aus, dann kann er uns kündigen. Wegen scheidung etc will er verkaufen, unter anderem ist er fast nur in London. klar haben wir 3monate zeit. Nur stell dir vor wir finden was innerhalb 3-4 Wochen. ann nehmen wir das natürlich. Und dann müsste die kleine in 3 Wochen raus oder so. Das wäre doof. Aber mal noch ne Frage: Sie ist schon Kastriert, würdet ihr mir noch ein mädel oder ein Bubchen empfehlen. Und sie ist ja jetzt 6-7 monate alt. Sagen wir mal ich hole mir eines wenn sie 9-10 monate alt ist. Wie alt sollte das zweite sein??? Etwas Jünger???? vielen Dank!!!!

  22. #22
    Onyx Guest
    Junge Katzen verkraften einen Umzug meist besser als ältere Artgenossen. Praktisch wäre es, wenn der neue Hausgenosse kurz nach dem Umzug einziehen könnte, da hätte sie dann das Revier noch nicht ganz für sich beansprucht. Hmm, Mädel oder Bub, ich würde zu nem Kater tendieren, aber das ist eher ne persönlcihe Meinung.

  23. #23
    Katerbär Guest
    hallo line,

    ich würde dir auf alle fälle die beiden bücher von sabine schroll empfehlen:
    Miez Miez - na komm. Artgerechte Katzenhaltung in der Wohnung
    Aller guten Katzen sind...? Der Mehrkatzen-Haushalt
    wir sind alle absolut begeistert von ihren büchern, sollten in keinem katzenhaushalt fehlen

    da werden viele deiner fragen super beantwortet, lese immer wieder gerne in den büchern.

    bei der auswahl der zweitkatze kommt es vor allem auf den charakter an, ist lainy eher eine ruhige oder eine wilde, ängstlich oder neugierig auf alles neue... kater spielen oft viel wilder als kätzchen, das führt oft zu problemen.
    wenn lainy sehr verspielt ist kannst du ruhig ein 12 wochen altes kitten dazu nehmen - einige monate alterunterschied sind in meinen augen absolut kein problem.
    katerbär war schon ca 3 oder sogar 3 1/2 als timmy einzog, manchmal ist der kleine zu verspielt für ihn, dann zieht er sich einfach zurück, dann gibt es wieder momente wo sie gemeinsam durch die wohnung fetzten wie die wilden.
    würde nur zu einer wirklich alten katze kein richtiges kitten mehr geben oder wenn kitten dann 2 damit sie miteinander spielen können.

    hast ja noch zeit dich schlau zu machen und im forum kannst du unter zusammenführungen jede menge erlebnisse der fories nachlesen.

  24. #24
    Line&Lainy Guest
    Super, die Bücher werde ich mir dann gleich mal anschaffen, ja Sie ist eher wild, also sie hatte mega den Spiel-Nachhol-Bedarf. Sie kannte vieles garnicht, anfangs hat sie vom Puschel Angst gehabt Jetzt ist sie richtig top fit und schnell, sie springt schon so 1,5 meter in die höhe,um die maus zu haschen- noch etwas unkontroliert, aber Sie ist fit Neugierig ist sie auch, und verschmuuuuuuuuuuust Aber langsam wird sie schon etwas ruiger, und fühlt sich sicher. Echt würdest du so ne kleines nehmen, ich glaub das überennt sie Ich hol so ne 3-6monatiges, oder die anderen sind einfach zu winz, da hab ich angst !!! Ju hu mein Freund hatte zu halb zugestimmt, hab natürlich einen auf dramatisch gemacht Aber wie gesagt erst mal mit der Wohnung schauen etc... Wo hast du timmy her ?? Der ist soooo Knutschig

  25. #25
    Katerbär Guest
    Zitat Zitat von Line&Lainy Beitrag anzeigen
    Wo hast du timmy her ?? Der ist soooo Knutschig
    habe ihn von einem züchter aus der nähe von wien,

    er ist aus dem d-wurf - der kleine dallas

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. unsoziales Verhalten von Katze
    Von Svenni im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2006, 08:28
  2. Tablettengabe - wie?
    Von frauke79 im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.04.2006, 18:35
  3. Katze ja oder nein? Das ist hier die Frage!
    Von sandrea im Forum Katzen - Haltung & Pflege
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 14:43
  4. Wir sind ratlos - und besorgt! Teil I
    Von Garvin im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 09.01.2006, 09:50
  5. mein kater speedy
    Von JB.Cosmetics im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •