Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 63

Thema: Pflegekatze ist krank...

  1. #1
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206

    Pflegekatze ist krank...

    Hallo Ihr Lieben!

    Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder, denn ich habe ein Problem. D.h. eigentlich habe nicht ich das Problem, sondern die Katze einer Nachbarin.

    Besagte Nachbarin beauftragte mich gestern mal wieder mit der Versorgung ihrer Mietz über's Wochenende, und gab mir dafür einige (für meine Ohren) haarsträubende Instruktionen:

    Die Katze sei krank, habe erhebliche Schluckbeschwerden und würge öfters nach dem Fressen, jedoch ohne Erbrechen. O-Ton: "...wahrscheinlich hat sie irgendwas im Hals - sie frisst auch immer wieder Gras - vielleicht um "das" loszuwerden....."

    Dieser Zustand besteht lt. Aussage meiner Nachbarin nun schon seit mehreren Wochen.

    Natürlich war die Katze in dieser Sache auch schon beim Tierarzt, oder zumindest bei einem, der sich dafür hält. Jedenfalls wurde sie dort einer Bioresonanztherapie unterzogen, und bekommt nun irgendwelche aufgelösten Globuli über's Futter geträufelt...

    Meine Beobachtung bei der Versorgung:
    Katze frisst ungern (nur aus grösstem Hunger), und scheint mit dem Schlucken Probleme zu haben. Darüber hinaus verliert Katze zur Zeit auffallend viele Haare.

    Meine Meinung dazu:
    Katze braucht umgehend qualifizierte, veterinärmedizinische Hilfe und eine entsprechende Untersuchung u. Behandlung.
    Die Nachbarin vertraut natürlich in ihrer Blauäugigkeit blind ihren "Tierarzt" und hat mir verboten, in ihrer Abwesenheit mit der Katze in die Tierklinik meines Vertrauens zu fahren - ich werde es vermutlich dennoch tun!



    Zum Verständnis: ich habe selbst drei Katzen, und wir haben auch schon alle möglichen Krankheiten durchgemacht. Aber mit diesen Symptomen kann ich irgendwie nichts anfangen...



    So, und nun möchte ich Eure Meinung zum Thema hören!


    Herzliche Grüße
    Tobias

  2. #2
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    2.576
    Fahr hin mit der Katze. Wenn die dort auch nichts feststellen, musst du es der Nachbarin ja nicht sagen. Wenn doch, kannst du ihr ja immer noch sagen, es wäre so schlimm geworden, dass du Angst gehabt hättest.

    Übrigens war ich auch immer sehr negativ gegen Bioresonanz & Co eingestellt, musste aber meine Meinung vor einem halben Jahr revidieren. Wir waren mit unserem apathischen, nicht fressenden, nicht schlucken könnenden Kater in zwei Tierkliniken, die beide zwar viel untersucht haben, aber zu keinem Ergebnis kamen. Dann hat uns eine Fori hier einen TA (es ist ein richtiger, der eben auch mit alternativen Methoden arbeitet) in ca 1 STunde Autoentfernung empfohlen. Der hat Freddie dann mit Bioresonanz behandelt und danach hatten wir quasi einen neuen Kater - es ging ihm schlagartig besser. Auch die Bauchspeicheldrüsenentzündun g und die Gastritis konnten wir mit den homöopathischen Mitteln von ihm in den Griff bekommen. Aber es kommt wohl wirklich darauf an, an wen man da gerät.

    Ich finde es jedenfalls klasse, dass du dich nicht um die Ansage der blöden Nachbarin scherst!

  3. #3
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Danke @Garvin für Deine schnelle Antwort!

    Ich bin auch alternativen Heilmethoden gegenüber nicht grundsätzlich negativ eingestellt, sofern sie denn helfen. Dies ist aber offensichtlich in meinem Fall nicht gegeben.

    Keine Angst - ich werde meine Entscheidung schon meiner Nachbarin gegenüber vertreten können...

  4. #4
    Grizabella Guest
    Hallo, Tobias,

    Das ist ein starkes Stück, die Pflege der Katze übers WE jemandem anderen zu überlassen und dann noch zu verbieten, die Tierklinik deines Vertrauens in Anspruch zu nehmen, zumal die Pflegekatze zuvor schon krank war.

    Also, die möglichen Vorwürfe der Nachbarin ließe ich ja in Gelassenheit über mich ergehen. Übrigens: große Tierkliniken verbinden häufig die Weisheiten der Schulmedizin mit alternativen Heilmethoden und verbleiben je nach Erfolg bei der einen oder anderen Methode.

    Und jetzt wünsch ich deinem Schützling und dir, dass ihr in guten Händen guten Erfolg habt.

  5. #5
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    2.576
    Und, warst du schon beim Tierarzt? Was ist herausgekommen?

  6. #6
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von Garvin
    Und, warst du schon beim Tierarzt?
    Ja sicher, und ich kann auf der ganzen Linie Entwarnung geben!

    Die Kleine hatte tatsächlich einen Knochensplitter im Hals stecken (keine Ahnung woher...), so ca. 6mm lang. Das ganze hatte sich entzündet und muss wohl recht schmerzhaft gewesen sein.
    Oh mann, das hätte man auch schon früher erkennen können...

    Viele Grüße!

  7. #7
    catweazlecat Guest
    Hallo Katzenpapa

    klasse das du dir die Mühe gemacht hast damit dem armen Kätzchen geholfen werden konnte!
    Ist wirklich schrecklich wie oft falsche Diagnosen oder einfach ins Blaue hinein irgendwas therapiert wird ohne den Grund für ein Leiden erkennen zu können :-(

    Hoffe die Dame entschuldigt sich bei dir und weiss deinen Einsatz entsprechend zu würdigen. Ohne dich wäre das arme Tier wahrscheinlich auf die Dauer verhungert!

    Hut ab vor deinem Engagement!

  8. #8
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von catweazlecat
    Hoffe die Dame entschuldigt sich bei dir und weiss deinen Einsatz entsprechend zu würdigen.

    Mir würde es schon reichen, wenn sie die Rechnung bezahlt...

  9. #9
    Registriert seit
    05.10.2004
    Beiträge
    2.576
    Du liebe Güte... ohne Worte!

  10. #10
    Gloriaviktoria Guest
    Unglaublich - ich wäre nicht weggefahren, wenn eine meiner Katzen schon so lange an was rumlaboriert Abgesehen davon, dass ich sie vorher schon so lange von TA zu TA geschleppt hätte, bis jemand ihr mal geholfen hätte.

    Es war jedenfalls völlig richtig, mit ihr zum TA zu fahren, wer weiß, wie lange der Knochensplitter sonst noch gesteckt hätte!

  11. #11
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von Gloriaviktoria
    Unglaublich - ich wäre nicht weggefahren, wenn eine meiner Katzen schon so lange an was rumlaboriert

    Ich halte ihr mal zugute, dass es sich nicht um eine "Spaßfahrt" handelte. Allerdings ist auch mir unbegreiflich, wie man sich so lange die offensichtlichen Fehlversuche eines TA ansehen kann.

    Die Mieze frisst schon wieder ganz gut. Frauchen kommt heute abend wieder - mal sehen, ob ich mir dann auch noch Motzerei anhören darf...

  12. #12
    pimboli302004 Guest
    Hallo Katzenpapa !!!
    Ich finde es auch wirklich Klasse das du dem Kätzchen geholfen hast !!!!
    Hut ab !!
    Ich hoffe du bekommst keinen Ärger weil du beim TA warst !!!
    Bin mal gespannt was deine Nachbarin sagt das es ihrem Tier wieder so gut geht !!??

    Liebe Grüße Sandra

  13. #13
    ~Chaos Guest
    will ja nicht neugierig erscheinen, hab immer im stillen mitgelesen, bis jetzt. Mich würde nämlich auch interessieren, was die Nachbarin dazu zu sagen hat und ob es sie denn überhaupt interessiert. Wir hatten hier mal einen ähnlichen Fall, da hats dann leider vor gericht geendet
    Und auch ich muss nochmal dein Engagement loben
    LG

  14. #14
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Monheim a. R.
    Beiträge
    8.223
    Hallo Katzenpapa,

    hab auch mal mitgelesen und find´s toll was du gemacht hast.

    Und was sagt die Nachbarin dazu?
    Liebe Grüße vom Katertrio und Famy

  15. #15
    Yola04 Guest
    Hallo,

    ich habe auch alles mitverfolgt. Und bin jetzt auch gespannt was die Besitzerin zu dem Befinden ihrer Katze sagt.

    Ich finde dein Engagement toll.

  16. #16
    ButterFlySoHigh Guest
    und ?? und ?? *auch neugierig bin*

  17. #17
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    112
    Ich würde auch gerne wissen, ob dein Kopf noch dran ist und ob du vielleicht ein Dankeschön bekommen hast. Angebracht wäre es ja....

  18. #18
    ButterFlySoHigh Guest
    Also vorhin hab ich Katzenpapa hier online gesehen.. aber er hat keine Nachricht dagelassen :-(
    Wird wohl doch irgendwie was "schlimmes" gewesen sein mit der Dame?
    Berechtigt wäre es ja nicht!

  19. #19
    ~Chaos Guest
    hmm, also wir hatten ja mal nen ähnlichen Fall mit Katzensitting

    Da war ein Bekannter, der hat auf eine Katze aufgepasst, weil ihre tollen "eltern" ma eben für nen kuuuurztrip von 2 monaten nach teneriffa sind. naja, für die zeit hamse ihm sage und schreibe 50 euro da gelassen, für futter, streu, und evtl. ta-kosten. War ne reine Hauskatze, also nix mit rasse oder so, und is denen irgendwann mal zugelaufen (unfassbar, was hat sich die kleene wohl dabei gedacht gehabt )
    naja, der Erik hat dann seine wohnung die ersten tage natürlich nicht katzengerecht gehabt, die ham ja grad ma ne Katzendecke, näpfe mitgegeben und das KaKlo, ansonsten rein garnichts
    naja, er hat sich dann ne menge krams zugelegt, wohl gemerkt von seiner kohle, die 50 euro waren ja für futter und streu.
    naja, dann isser auf den geschmack gekommen, hat sich so langsam in det kleene fellbündel verliebt und naja, ihr kennt das ja. Dann war er am überlegen, ob er sich noch eine 2te dazu holt. Ist dann mit der "nachbarskatze" zum Ta, und dieser meinte, die Katze bräuchte dringend eine OP im Mundbereich. gesagt, getan, da wurde nicht lange gefackelt, katze wurde gleich beim TA gelassen, schien wohl wirklich dringlich zu sein, und Erik rief auf Teneriffa an und erzählte dies. Von deren seite wurde er nur total abgefertigt und angeblafft, das hätten die von ihrem TA auch schon gehört, aber da werde nichts rumoperiert auf deren kosten, er könne ja dann die Katze behalten, wenn er sie operieren ließe und haben die gabel drauf geknallt.
    Naja, Katze wurde nun doch operiert, kostete sumasumarum mit nachsorge und speziellen schlabberzeugs ca. 250 euro die er aus eigener Tasche zahlte, und es war ja dann auch seine katze, wenn man von der aussage der ehemaligen Besitzerin ausgeht, die sie via Telefon durchgab.
    Dann hatten die 2 eine super Zeit miteinander, der katze ging es prima und sie wollte auch garnicht mehr weg dort. nach einiger Zeit kamen dann halt die nachbarn wieder, hatten sich aber in den 2 Monaten, bis auf das telefonat beim Ta nicht mal drum gescherrt was mit ihrem tier war, und wollten ihre katze wieder abholen. die verzog sich sogleich, als sie die leutchens anner Türe hörte, und dann gabs nen Riesenkrach, es wäre Ihre katze, er solle sie rausgeben, polizei, anwalt etc.pp. Er hatte dann selber die Polizei angerufen, weil die Nachbarn nur noch terror machten, und die rieten ihm, nachdem eine gtliche Einigung unter Polizei nicht möglich war, zum Anwalt zu gehen.
    Naja, gesagt, getan, die ganze Sache kam vors gericht, wurde dann letztendlich zu seinen gunsten entschieden (nach 7 monaten bangen wartens) und nun haben Erik und Zazu hoffentlich ein schönes Leben zusammen, ohne das es irgendwen stört. Mussten zwar umziehen, aber das schadete a nicht, die neue wohnung ist eh viel größer

    Sorry für den langen text, aber Ich wollte nur mal meine Erlebnisse mit sowas zeigen, wo sowas hin führen kann, angefangen bei Nächstenliebe bis hin zu Morddrohungen übers Telefon. Das war natürlich jetzt ein extremfall, und Ich hoffe doch stark, das die Besitzerin von der nachbarskatze es einsieht, und die rechnung ohne zu plärren anstandslos übernimmt, und nicht an sich, sondern dabei an ihre Katze denkt

  20. #20
    Yola04 Guest
    Die Geschichte hat mich jetzt richtig an den Bildschirm gespannt. Es ist auch schön, das er sich dazu entschlossen, die kleine zu behalten und nicht an diese Leute zurück gegeben hat.
    Aber da sieht man auch wie schlecht doch manche Menschen sind.

  21. #21
    ~Chaos Guest
    j, und ich muss sagen, mittlerweile hat sie die herrschaft über 3 andere, kleine Tierheimkatzen übernommen, allesamt "pflegefelle", nur so langsam mussten wir ihn ausbremsen, weil so leid wie es einem auch tut, irgendwann muss ja mal schluss sein damit, und bei 60 qm sage ich, so lieb wie es gemeint ist von ihm, soll er sich um die 4 Mauzis kümmern, zumal er ja auch nicht allzu viel Geld hat, und auch keine großartigen geschenke bzw. Futterespenden oder so annimmt, Ich mogel dann immer was hin, wo ich sage, es gab grad wiedern Angebot, 2 Säcke zum preis von einem und hol ihm ma eben bei ZP nen Sack CBÖP, kost ja nicht die Welt und hauptsache, ich helfe damit ein paar armen seelen, auch wenn ichs nur so kann

  22. #22
    Gloriaviktoria Guest
    Zitat Zitat von ~Chaos
    Ich mogel dann immer was hin, wo ich sage, es gab grad wiedern Angebot, 2 Säcke zum preis von einem und hol ihm ma eben bei ZP nen Sack CBÖP, kost ja nicht die Welt und hauptsache, ich helfe damit ein paar armen seelen, auch wenn ichs nur so kann


    Gut ist auch: meine Katzen fressen das nicht und bevor ich es wegschmeiße...

  23. #23
    ~Chaos Guest
    das glaubt er mir mittlerweile nicht mehr, weil er genau eiß, das ich nur z.b. das RC kaufe, und er die säcke teilweise schleppen muss
    Das mit der anderen sorte ausprobieren und ihm dann zustekcen geht ja nu auch nicht, wenn man immer das gleiche futter für die kleinen katzen kauft

    Ich hab sogar mal mit jemandem vom örtlichen TSV geredet, ob man sowas nicht schon pflegestelle nennen kann, und die haben gemeint, er könne auch verbilligt mit einem derer mitgleider mal einkaufen fahren, z.b. große säcke katzenfutter, aber das angebot nimmt er einfach nicht an

  24. #24
    Yola04 Guest
    Das klingt, als ob zu stolz ist die Hilfe anderer anzunehmen. Dabei ist das doch alles für die Plüschis. Schade eigentlich. Gerade wenn es doch von Freunden und Familie kommt, kann man doch so was annehmen und sich später mit einem kleinen Dankeschön für die Unterstützung bedanken.

  25. #25
    ~Chaos Guest
    naja, denen mangelt es ja nun an nichts, das ist es ja eben....den Plüschis gehts tiptop, auch von den Tierärztlichen Sachen her, weil da gibt dr TA "mengenrabatt" sozusagen........nur was nicht sein muss, das man sich komplett zwischen den tieren aufreibt, so dass für den menschen dahinter nichtsm ehr bleibt......er kanns aber auch nicht lassen und kauft immer wieder irgend nen schnickschnack und ausserdme hamse nen gesegneten appetit, da is so nen großer sack schonma im nu leer, wo manch eienr 4 monate mit hinkommt braucht er nach nem monat schon wieder einen neuen.........

    aber was ich ganz besonders toll finde, wenn wir zu besuch sind und ich denen NaFu hinstelle ndarf, dasist mal ein kompliziertes unterfangen man muss fast zeitgleich 4 näpfe mit NaFu hinstellen, und wehe, man ist nicht rechtzeitig genug ausm weg, da wird man schonmal unsanft aufn fuss getreten

  26. #26
    Yola04 Guest
    Also Raubtierfütterung!

    So geht das aber bei den Zwergnins bei meinen Eltern auch. Sobald die Dose mit dem Futter klappert, hoppeln die wie wild durch den Käfig. Der Napf steht noch nicht mal, da haben die schon ihre Nasen drin. Das ist auch immer amüsant.

  27. #27
    ~Chaos Guest
    is schon heftig, wasman damit bewirken kann, was???

    ich amche das aber absolut gerne, und hätte auch nichts gegen noch ein paar Fellnasen im haus, aber 2 sind halt unser maximales Limit, zumal wir auch nur ca. 1100 euro monatlich haben, wovon allein 600 die miete schon is.....aber den luxus den gönnenwir uns, haben ja sonst nichts.......rauchen nicht, trinken nicht......langweilen uns eher

  28. #28
    Yola04 Guest
    Ich hätte auch gerne noch ne Fellnase, aber bei einem Gehalt von knapp 660 € (Eingliederungsmaßnahme für Jugendliche) kann ich mir keine weitere leisten, die Miete nimmt den Großteil davon. Auch wenn es schade ist, gerade für Yola hätte ich gerne einen Spielgefährten, aber ich muss auch an die Folgekosten bei einer zweiten Miez denken. Aber der Wunsch nach einer zweiten wird nicht aufgegeben.

  29. #29
    ~Chaos Guest
    ja, genau das ist auch unser Problem, sowas kann schonmal inne Hose gehen, wenn man zwei katzen hat, mit den TA-Kosten.....wir haben zwar eien Art katzen-Spardose für z.b. TA oder größere Anschaffungen, aber allzu viel kann da ja auch nicht hinein wandern, man muss ja nebenher auch noch leben, und grad mit nem kleinkind, wenn ich da alleine an die klamotten denke, die wo man ja in dem alter so fixe rauswächst

    irgendwann gehts schon besser, dann haste auch mehr möglichkeiten, udn dann kommt auch noch ne zweite mieze, und dann vllt nochmal mehr

  30. #30
    Yola04 Guest
    Ich habe mir überlegt, so viele Katzen wie ich Arme habe. Also nicht mehr als zwei. Meine Wohnung ist mit 45 qm auch nicht gerade groß, mehr als zwei Fellnasen würde platzmäßig gar nicht gehen. Außerdem muss ich für eine zweite Katze die Genehmigung vom Vermieter einholen. War auch so bevor ich Yola zu mir geholt habe. Aber wenn, ja wenn ich die Möglichkeit habe dann werde ich noch eine dazu holen. Beim Züchter meiner Maus gab es im Mai wieder einen schönen Wurf. Da ist so ein kleiner Bub in black-silver-tabby-highwhite dabei. Der ist so süß. Ich glaub, ich habe mich verliebt.

  31. #31
    ~Chaos Guest
    jaja, hat man einmal damit angefangen...ich weiß wie das ist....

  32. #32
    Yola04 Guest
    Der berühmt-berüchtigte Coonie-Virus. Einmal damit angesteckt, unheilbar infiziert. Aber dieser Virus ist ja gutartig.
    Die Züchter planen ja für dieses Jahr noch einen Wurf mit einem richtigen Traumkater von Maine Coon. Oh , ich muss mich richtig zurückhalten sonst kann ich am Ende nicht widerstehen und hole noch so ein Fellbündel in meine Stube.

  33. #33
    ~Chaos Guest
    hmm, wäre das denn so schlimm??? die finanzen sidn natürlich schon wichtig, aber ich denke mal, das regelt sich bei dir schon irgendwann das du dann ggf. mehr bekommst, dann stünde dem ja nichts mehr im wege

  34. #34
    Yola04 Guest
    Sicher, diese Maßnahme (Praktikum) läuft bis Ende November und wenn ich Glück habe übernimmt mich das Unternehmen in dem ich dort das Praktikum mache. Das hängt aber auch davon ab, wie die wirtschaftliche Situation dann ist. Aber ich gebe nicht auf.

    Sind wir hier jetzt ganz alleine? Schade, dass sich Katzenpapa noch nicht hat blicken lassen. Dabei würde ich so gern wissen, was am Ende rausgekommen ist.

  35. #35
    Registriert seit
    15.06.2005
    Ort
    Monheim a. R.
    Beiträge
    8.223
    Halli hallo,

    ich würd auch gern wissen was rausgekommen ist. Vielleicht ist Katzenpapa ja auch noch total geschockt (positiv oder negativ wer wei&#223 dass er erst morgen schreibt.

    Übrigens steh ich auch total auf Maine Coons, wird aber bei mir noch was dauern bis wir drei und mehr Katzen finanzieren können, außerdem muss da erst mal ne große Wohnung oder *träum* ein Haus mit katzensicherem Garten her. *weiterträum*
    Liebe Grüße vom Katertrio und Famy

  36. #36
    Registriert seit
    02.01.2006
    Ort
    Bavarian aborigine
    Beiträge
    7.708

    Smile

    Hallo Katzenpapa,

    Du kannst total stolz auf Dich sein, was Du da für das kleine Kätzchen gemacht hast ist echt super.

    Ich wünschte, ich hätte auch so einen Katzensitter, hast Du noch Termine frei???

    Vielleicht kannst Du ja noch mal schreiben, was jetzt passiert ist?

    Viele Grüße

    Claudia

  37. #37
    ~Chaos Guest
    hmm, na er wird sich schon melden, wenn er kann, vllt. hat er auch nicht spontan seinen beitrag gefunden??? wird schon, mädels, habt etwas geduld mit ihm

  38. #38
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von ButterFlySoHigh
    Also vorhin hab ich Katzenpapa hier online gesehen.. aber er hat keine Nachricht dagelassen :-(
    Keine Bange, ich lebe noch...

    Ich habe in der Tat gegen 5:00 Uhr mal reingeschaut, hatte aber keine Zeit zum Antworten. Das System zeigt dann wohl immer stundenlang "online" an - ich glaube ich schalte das wieder aus...

    Frauchen hat sich dann doch gefreut, dass es ihrer Miez wieder besser geht.
    Sie hat ohne Murren die Rechnung bezahlt, und war wohl insgesamt ganz froh über meine Aktion - 'ne Flasche Wein gab's noch obendrauf!

    Also alles bestens!

    Viele Grüße!

  39. #39
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von ~Chaos
    hmm, na er wird sich schon melden, wenn er kann, vllt. hat er auch nicht spontan seinen beitrag gefunden??? wird schon, mädels, habt etwas geduld mit ihm

    "...ist ja schließlich nur'n Mann" wolltest Du noch sagen, oder?

  40. #40
    Registriert seit
    24.10.2002
    Ort
    Odenthal, NRW
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von Claudia2

    Ich wünschte, ich hätte auch so einen Katzensitter, hast Du noch Termine frei???

    Claudia
    Klar doch!

    Meine "Urlaubsvertretung" macht übrigens immer eine andere Nachbarin - und ich weiß auch ganz genau warum...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Hamster ist krank
    Von Fridie im Forum Kleintiere - Trauer & Trost
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 15:57
  2. Hilfe ! Wie krank ist unser Schäferhund ?
    Von Ishanka im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.05.2006, 19:20
  3. Paul ist krank und die Tierärzte wissen nicht weiter
    Von placebods im Forum Hunde - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 11:34
  4. Mein Wino ist so krank
    Von maexchen im Forum Katzen - Kontakte
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 09:38
  5. Rollig oder Krank?
    Von dosenoeffner im Forum Katzen - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.01.2006, 12:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •