Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 80 von 124

Thema: Fridolinchen, mein Stern

  1. #41
    VelvetKitty Guest
    Es tut mir wirklich weh zu hören, dass der kleine Watteknubbel, den ich dir auf der Stelle weggenommen hätte (du weißt wie ich das meine), nicht mehr lebt. Er hatte die besten Dosis, die er kriegen konnte, er war so ein zartes Bärchen, seine Kraft war nicht mehr ausreichend, das tut mir unendlich leid und ich hätte ihm ein langes Leben bei dir gewünscht.
    Der kleine Mann hat jetzt auch ein schönes Leben und er wird immer an euch denken.

    Lieben Gruß
    für Fridolin

  2. #42
    sunnysu Guest
    Hallo Sigrit,

    auch ich war ein stiller Mitleser und habe mit Euch gehofft und gebangt, daß sich alles noch zum Guten wenden wird und jetzt diese schreckliche Nachricht Ich muß aufpassen, daß ich hier in der Arbeit nicht vor dem Computer das Weinen anfange, es tut mir so unendlich leid

    Für die kommende Zeit wünsche ich dir viel Kraft und drücke dich ganz fest. Ich weiß wie sich das anfühlt, ich mußte 2004 meinen Kasi gehen lassen, er hatte CNI. Allerdings hab auch ich mir relativ kurzfristig meine zwei Racker geholt, die haben grade ein neues Zuhause gesucht und ich glaube, mein Kasi sieht mit Wohlwollen von oben herab und er freut sich darüber, daß zwei süße Kater ein schönes zuhause gefunden haben.

    Ich würde dir auch raten, nimm die zwei Kätzchen auf ... sie werden dir viel Freude bereiten. Fridolin bleibt immer in euren Herzen und sicherlich wird ihn niemals eine andere Katze ersetzen können.

  3. #43
    Kate2310 Guest
    Liebe Sigrid,
    mein erster Weg führte mich heute morgen ins Forum und ich war total erschrocken und getroffen, als ich keine Nachricht unter "Gesundheit" sondern unter "Trauer" gelesen habe.....

    Es tut mir so leid, dass Fridolinchen den Kampf nun doch verloren hat....er war so tapfer. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er auf euch gewartet hat, damit ihr euch von ihm verabschieden könnt und er ist mit dem Gefühl gegangen, bedingungslos geliebt zu werden.

    Ihr solltet euch die beiden Kleinen holen......sie ersetzen Fridolinchen nicht, sie ergänzen euch und Camillo. Ersetzen könnte noch nicht einmal ein Klon.


    Fühlt euch ganz doll gedrückt !!!


    Lieben Gruß,

    Kate

  4. #44
    rina1974 Guest
    Liebe Sigrid,

    auch ich verfolge schon die ganze Zeit mit Frieda die Geschichte von Fridolin. Wir beide haben dir alle Daumen und Pfoten gedrückt das alles gut ausgeht.Es tut mir sehr Leid das er von euch gegangen ist.

    Ich weiß wie ihr euch fühlt da vor einigen Jahren der Hund meiner Eltern mit dem ich groß geworden bin ganz plötzlich von uns gegangen ist. Nun ist er wohl auch im Regenbogenland und trift vielleicht auf deinen Fridolin.

    Meine Frieda kann es nicht verstehen wenn ich vor dem PC sitze und Tränen vergiße. Dann macht sie nur Blödsinn und ich muß dann wieder über sie lachen.

    Ich bin überzeugt das auch Camilo seinen kleinen Kumpel vermissen wird. Vor allem wird er ihn suchen. So ging es unserer damaligen Katze auch als unser Hund gestorben ist.

    Die Idee mit den beiden kleinen Neuen Katzen finde ich sehr gut den so hat Camilo wieder jemanden zum Spielen und Toben und ihr seit auch etwas abgelenkt von eurer Trauer um den kleinen Fridolin.

    Liebe Grüße

    Rina und Frieda

  5. #45
    Orion Guest
    hallo zusammen!

    ich habe es geahnt, dass diese traurige nachricht einmal kommen wird und trotzdem hab ich mit euch die hoffnung nie aufgegeben dass alles wieder gut wird.. ihr habt den kleinen nach kräften unterstützt und ihr und auch die ärzte konnen einfach nicht mehr tun...

    es tut mir sehr sehr leid und ich trauere mit euch um den zwerg... er hatte die besten und liebevollsten katzeneltern die man sich wünschen kann... und er war bestimmt glücklich dass du ihn gehalten hast als er weggeflogen ist.

    er ist euch sicher unendlich dankbar für alles, und er hätte sicher nix dagegen wenn jetzt 2 neue kätzchen kommen, denn dass ist gut für camillo und für euch weiles euch ablenkung bringt.. und er will bestimmt auch dass ihr bald wieder glücklich seid

    viele liebe grüße
    und ganz viel kraft
    wünschen wir euch (ich und meine kleinen fellmonster)

  6. #46
    Svenni Guest
    Armes Fridolinchen

  7. #47
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Achern/Baden
    Beiträge
    1.316
    Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
    von vielen Blättern eines.
    Das eine Blatt man merkt es kaum,
    denn eines ist ja keines.
    Doch dieses eine Blatt allein
    war Teil von unserem Leben.
    Drum wird dies eine Blatt allein
    uns immer wieder fehlen
    Liebe Grüße von Silvia und den katzis


    Sisi, Bambino, Lia, Scout und Bonita

    Es gibt zwei Dinge, die grenzenlos sind: das Universum und die menschliche Dummheit. Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin. (Albert Einstein)

  8. #48
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    Hohenbrunn, südl. LK München
    Beiträge
    1.324
    Hallo Sigrid,

    ich war auch "nur" stiller Mitleser, aber hier wurde für Euch ALLES gedrückt, was an Daumen, Zehen, Pfoten und Hufen zur Verfügung stand.

    Leider hat nichts genützt und Fridolinchen musste Euch verlassen.
    Er ist nun in einer "besseren" Welt, wo Ihr irgendwann wieder zusammen sein werdet.

    Kennst Du das "Testament einer Katze".........

    Testament einer Katze

    Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
    um ihr Heim und alles, was sie haben
    denen zu hinterlassen, die sie lieben.
    Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
    wenn ich schreiben könnte.
    Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
    würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
    meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
    mein weiches Kissen, mein Spielzeug
    und den so geliebten Schoß,
    die sanft streichelnde Hand,
    die liebevolle Stimme,
    den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
    die Liebe, die mir zu guter Letzt
    zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
    gehalten im liebendem Arm.
    Wenn ich einmal sterbe, dann sag' bitte nicht:
    "Nie wieder werde ich ein Tier haben,
    der Verlust tut viel zu weh!"
    Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
    und gib' ihr meinen Platz.
    Das ist mein Erbe.
    Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
    was ich geben kann.


    Ich finde auch, Ihr solltet Euch die beiden Kleinen holen, schon Camillio zu liebe.
    Und, NEIN, sie werden Euch Fridolin nicht ersetzen können, daß sollen sie ja auch garnicht.......

    Aber sie werden Euch helfen zu trauern, indem sie Euch ein bisserl ablenken und helfen, wieder lachen zu lernen.....

    Alles Liebe und Gute

    Susanne
    Susanne
    mit "Koboldine" Polly, den "Plüschpopo's" Hubsi & Silvester und den "Sternentieren" für immer im Herzen

  9. #49
    Registriert seit
    02.03.2005
    Ort
    Hohenbrunn, südl. LK München
    Beiträge
    1.324

    Ach ja....

    ....und noch eine Geschichte möchte ich hier einstellen....
    Einige von Euch werden sie wahrscheinlich kennen, aber für mich ist es einfach die "schönste".....
    Aber Vorsicht, genügend Taschentücher bereit legen.....

    Die Engel
    Die Geschichte von der kleinen Katze, die über die Regenbogenbrücke ging

    Der kleine rote Kater blieb plötzlich stehen. Hinter ihm spielten Kätzchen auf einer bunten Sommerwiese, jagten einander und rauften spielerisch. Es sah so fröhlich aus, aber vor ihm, im klaren ruhigen Wasser des Teiches, sah er seine Mommy. Und sie weinte bitterlich.
    Er tapste ins Wasser und versuchte, sie zu berühren, und als er das nicht konnte, hüpfte er hinein.
    Nun war er ganz nass und Mommys Bild tanzte auf den Wellen fort. "Mommy!" rief er. "Ist etwas nicht in Ordnung?"
    Der kleine rote Kater drehte sich um. Eine Dame stand am Ufer des Teiches, mit traurigen, aber liebevollen Augen. Der kleine rote Kater seufzte und kletterte aus dem Wasser. "Das muss ein Fehler sein", sagte er. "Ich sollte nicht hier sein".
    Er sah zurück ins Wasser und das Bild seiner Mommy spiegelte sich wieder darin. "Ich bin doch noch ein Baby. Mommy sagt, das muss ein Irrtum sein. Sie sagt, ich darf gar nicht hier sein".
    Die freundliche Dame seufzte und setzte sich ins Gras. Der kleine rote Kater kletterte in ihren Schoß. Es war nicht Mommys Schoß, aber es war fast genauso gut. Als sie begann, ihn zu streicheln und genau dort unter dem Kinn zu kraulen, wo er es am liebsten mochte, fing er fast gegen seinen Willen zu schnurren an.
    "Ich fürchte, es ist kein Fehler. Es ist Dir bestimmt, hier zu sein, und Deine Mommy weiß es tief in ihrem Herzen", sagte die Dame. Der kleine rote Kater seufzte und lehnte seinen Kopf an den Fuß der Dame. "Aber sie ist so traurig. Es tut mir so weh, sie so weinen zu hören. Und auch Daddy ist traurig".
    "Aber sie wussten von Anfang an, dass dies geschehen würde" sagte die Dame mit einem liebevollen Blick auf den kleinen Kater.
    "War ich denn krank?"
    Das überraschte den kleinen roten Kater. Niemand hatte jemals etwas darüber gesagt und er hatte oft zugehört wenn sie dachten, er schliefe. Sie sprachen stets nur darüber, wie süß er doch war und wie schnell er gewachsen war.
    "Nein, sie wussten nicht, dass Du krank warst", sagte die freundliche Dame "Aber dennoch wussten sie, dass sie die Tränen gewählt hatten".
    "Nein, das taten sie nicht", sagte der kleine rote Kater. "Wer würde schon Tränen wählen?"
    Sanft küsste die Dame sein Köpfchen. Er fühlte sich sicher und warm und geliebt - aber er war noch immer voll Sorge um seine Mommy.
    "Ich will Dir eine Geschichte erzählen", sagte die Dame.
    Der kleine rote Kater sah auf und sah die anderen Tiere näher kommen. Katzen - Big Boy und
    Sweetie, Kamatta und Obie. Hunde auch - Sally, Baby und Morgan, Rocky und Belle.
    Sogar eine Eidechse namens Clyde und einige Ratten und ein Hamster namens Odo. Alle legten sich Snowball, Shamus und Abby und auch Little Cleo und Robin. Merlin, Toby und Iggy und Zachary, erwartungsvoll ins Gras rund um die Dame und sahen wartend zu ihr auf. Sie lächelte und begann:
    "Vor langer, langer Zeit gingen die kleinen Engel zum Oberengel und baten ihn um Hilfe, weil sie so einsam waren. Der Oberengel brachte sie zu einer großen Mauer mit vielen Fenstern und ließ sie aus dem ersten Fenster auf alle möglichen Dinge schauen - Puppen und Stofftiere und Spielzeugautos und vieles mehr.
    "Hier habt ihr etwas, das ihr lieben könnt" sagte der Engel. "Diese Dinge werden eure Einsamkeit vertreiben". "Oh, vielen Dank", sagten die kleinen Engel. "Das ist gerade, was wir brauchen".
    "Ihr habt das Vergnügen gewählt", erklärte ihnen der Oberengel.
    Aber nach einiger Zeit kamen die kleinen Engel zurück. "Dinge kann man schon lieben", meinten sie. "Aber sie kümmern sich nicht darum, dass wir sie lieben".
    Der Oberengel führte sie zum zweiten Fenster. Sie sahen hinaus und sahen alle möglich Arten wilder Tiere. "Ihr könnt diese Tiere lieben", sagte er. "Sie werden wissen, dass ihr sie liebt."
    Die kleinen Engel waren begeistert. Sie liefen hinaus zu den Tieren. Einer gründete einen Zoo, ein anderer ein Naturschutzgebiet, einige fütterten die Vögel.
    "Ihr habt die Befriedigung gewählt", sagte der Oberengel.
    Aber nach einiger Zeit kamen die kleinen Engel zurück. "Sie wissen, dass wir sie lieben", sagten sie. "Aber sie lieben uns nicht wieder. Wir möchten auch geliebt werden."
    So führte sie der Oberengel zum dritten Fenster und zeigte ihnen die Menschen. "Hier sind Menschen zum Lieben", erklärte er ihnen. Die kleinen Engel eilten hinaus zu den Menschen.
    "Ihr habt die Verantwortung gewählt", sagte der Oberengel.
    Aber bald waren sie wieder zurück. "Menschen kann man schon lieben", klagten sie "aber oft hören sie auf, uns zu lieben und verlassen uns. Sie brechen unsere Herzen."
    Der große Engel schüttelte den Kopf. "Ich kann euch nicht mehr helfen. Ihr müsst mit dem zufrieden sein, was ich euch gegeben habe."
    Da entdeckte einer der kleinen Engel ein weiteres Fenster und sah kleine und große Hunde und Katzen, Eidechsen, Hamster und Frettchen. Die anderen liefen herbei und bestaunten sie. "Was ist mit denen?" riefen sie.
    Aber der Oberengel schob sie vom Fenster weg. "Das sind Gefühlstrainer", sagte er. "Aber wir haben Probleme mit ihrem Operating-System."
    "Würden sie wissen, dass wir sie lieben?" fragte einer - "Ja", erwiderte der Oberengel widerstrebend.
    "Und würden sie uns wiederlieben?" fragte ein anderer - "Ja", erwiderte der große Engel.
    "Werden sie je aufhören, uns zu lieben?" riefen sie - "Nein", gestand der große Engel. "Sie werden euch für immer lieben."
    "Dann sind sie genau das, was wir uns wünschen", riefen die kleinen Engel.
    Aber der Oberengel war sehr aufgeregt. "Ihr versteht nicht", erklärte er ihnen. "Ihr müsst sie füttern. Und ihr müsst ihre Umgebung reinigen und immer für sie sorgen."
    "Das tun wir gerne", riefen die kleinen Engel.
    Und sie hörten nicht zu. Sie beugten sich nieder und nahmen die zahmen Tiere in die Arme und die Liebe in ihrem Herzen spiegelte sich in den Augen der Tiere.
    "Sie sind nicht gut programmiert" rief der Oberengel, "es gibt keine Garantie für sie. Wir wissen nicht, wie lange sie halten. Manche hören sehr rasch auf zu funktionieren, und manche halten länger!"
    Aber das kümmerte die kleinen Engel nicht. Sie drückten die warmen weichen Körperchen an sich und ihre Herzen füllten sich mit Liebe, so dass sie fast zersprangen.
    "Wir haben unsere Chance!" riefen sie.
    "Ihr versteht nicht", versuchte es der Oberengel zum letzten Mal. "Sie sind so gemacht, dass selbst der Haltbarste von ihnen euch nicht überleben wird. Euer Schicksal wird sein, durch ihren Verlust zu leiden!"
    Die kleinen Engel betrachteten die Tiere in ihren Armen und schluckten. Dann sagten sie tapfer: "Das macht nichts. Es ist ein fairer Tausch für die Liebe, die sie uns geben."
    Der Oberengel sah ihnen nach und schüttelte den Kopf.
    "Nun habt ihr die Tränen gewählt", flüsterte er.
    "Und so ist es auch geblieben", meinte die freundliche Dame. "Und jede Mommy und jeder Daddy weiß das. Wenn sie euch in ihr Herz schließen, wissen sie, dass ihr sie eines Tages verlassen werdet und sie weinen müssen."
    Der kleine rote Kater setzte sich auf. "Warum nehmen sie uns dann zu sich?" fragte er erstaunt.
    "Weil auch nur eine kurze Zeit eurer Liebe den Kummer wert ist."
    "Oh", sagte der kleine Kater und starrte wieder in den Teich. Da war noch immer das Bild seiner Mommy, weinend. "Wird sie jemals aufhören zu weinen?"
    Sie nickte. "Sieh, der Oberengel bedauerte die kleinen Engel. Er konnte die Tränen nicht wegzaubern, aber er mochte sie besonders."
    Sie tauchte die Hand in den Teich und ließ das Wasser von ihren Fingern tropfen.
    "Er machte heilende Tränen aus diesem Wasser. Jede Träne enthält ein bisschen von der glücklichen Zeit und all dem Schnurren und Streicheln und der Freude an Dir. Wenn Deine Mommy weint, heilt ihr Herz. Es mag seine Zeit dauern, aber durch ihre Tränen fühlt sie sich besser. Nach einiger Zeit wird sie nicht mehr so traurig sein, wenn sie an Dich denkt, und sich nur der schönen Zeit erinnern. Und sie wird ihr Herz wieder für einen neues Kätzchen öffnen."
    "Aber dann wird sie eines Tages wieder weinen!"
    Die Dame lächelte ihn an und stand auf. "Aber sie wird auch wieder jemanden lieb haben. Daran wird sie denken".
    Sie nahm Big Boy und Snowball in ihre Arme und kraulte Morgan genau dort am Ohr, wo sie es so mochte. „Sieh nur, die Schmetterlinge kommen. Sollen wir nicht spielen gehen?"
    Die anderen Tiere liefen voraus, aber der kleine rote Kater wollte seine Mommy noch nicht verlassen.
    "Werden wir jemals wieder zusammen sein?" Die freundliche Dame nickte.
    "Du wirst in den Augen jeder Katze sein, die sie ansieht. Und sie wird Dich im Schnurren jeder Katze hören, die sie streichelt. Und spät in der Nacht, wenn sie einschläft, wirst Du ihr nahe sein und ihr werdet beide Frieden haben. Und bald, eines Tages, wirst Du ihr einen Regenbogen senden, damit sie weiß, dass Du in Sicherheit bist und hier auf sie wartest."
    "Das gefällt mir", sagte der kleine rote Kater und warf einen letzten langen Blick auf seine Mommy. Er sah ihr Lächeln unter ihren Tränen und wusste, dass ihr eingefallen war, wie er fast in die Badewanne gefallen wäre.
    "Ich hab' dich lieb, Mommy", flüsterte er. "Es ist schon okay, wenn Du weinst".
    Er blickte zu den anderen, die spielten, und lachten mit den Schmetterlingen.
    "Oh, Mommy! Ich gehe jetzt spielen, okay? Aber ich werde immer bei Dir sein, das verspreche ich."
    Dann wandte er sich um und lief den anderen nach.....



    Susanne
    Susanne
    mit "Koboldine" Polly, den "Plüschpopo's" Hubsi & Silvester und den "Sternentieren" für immer im Herzen

  10. #50
    Registriert seit
    14.02.2003
    Ort
    Wien, Österreich
    Beiträge
    99

    wir fühlen mit euch

    Liebe Sigrit, als wir heute morgen deinen thread gelesen haben, waren wir zutiefst betroffen. Worte können dir jetzt nicht helfen, aber es tut gut zu wissen, dass es viele Menschen gibt, die während dieser schweren Zeit an dich denken und dir, wenn auch nur virtuell möglich, zur Seite stehen.
    Vielleicht hast du ja auch gelesen, dass unser Elroy am 28. Mai 2006 über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Angefangen hat alles soo harmlos, mit Erbrechen - wir sind sofort zum TA gegangen und er hat jeden Tag seine Infusionen, Antibiotika und einen Immunsystem-Booster bekommen. Röntgen hat nichts gezeigt - erst das Röntgen mit Kontrastmittel am 26.5. hat gezeigt, dass der Darm teilweise verschlossen ist. Elroy, dessen grösste Leidenschaft ein gutes Futter war, konnte in der letzten Woche seines Lebens keinen Bissen mehr zu sich nehmen. Wir waren alle sehr deprimiert, da ihm die Medikamente nicht zu helfen schienen. Was hätten wir alle auf uns genommen, um ihn nicht leiden zu lassen. Ab Donnerstag ging es mit ihm bergauf, er reagierte wieder, kam auch wieder heraus und liess sich streicheln, worauf er mit seinem unverkennbaren Schnurren antwortete. Unser grosse Redner war so stumm geworden - das tat in der Seele weh. Mit der Besserung stiegen auch unsere Hoffnungen, dass er bald wieder gesund sein würde. Am Sonntag Vormittag waren wir noch beim TA - der auch erfreut war, über die Besserung - die OP hätte am Montag stattfinden sollen.
    Am Nachmittag, völlig unerwartet, erbrach Elroy wieder ...... und entschied sich über die Regenbogenbrücke zu gehen - wir haben alles versucht ihn zu reanimieren, sind mit quietschenden Reifen zum TA gefahren, ich habe sein Herzchen die ganze Zeit über massiert - bis uns der TA sagte, dass Elroy bereits tot ist. Wir konnten es nicht glauben und ich wollte es nicht wahrhaben. Vor allem hatte ich Angst davor, es unserer fast 22-jährigen Tochter, die am Wochenende für eine Bäckerei arbeitet, beim Nachhause-Kommen mitzuteilen. Wir liebten unseren Kater alle heiss und innig - nur Manu hatte den ganz speziellen Draht zu ihm - die beiden unterhielten sich richtig miteinander. Wenn Elroy auf meinem Schoß kuschelte und seine Nase in meine Armbeuge steckte und ich schon nicht mehr schreiben konnte - brauchte er nur Manu zu hören und er war schon eine Fliege. Manu war sehr stark - wir haben zu dritt geweint, wir haben an Elroy gedacht und uns zum tausendsten Mal gefragt - Warum???? Es ist sehr still geworden - unsere Mädels, obwohl innigst geliebt, sind nicht die grossen Redner........
    Dass du zwei Katzenbabys ein Zuhause gibst, ist im Sinne von Fridolin, der jetzt gemeinsam mit Elroy und den vielen anderen Katzen, die uns vorausgegangen sind, auf den Wiesen, hinter der Regenbogenbrücke spielt. Es geht allen wunderbar, keine Schmerzen - und alle spüren auch in ihren Herzen die Liebe, die wir Ihnen während der kurzen Zeit, in der sie bei uns weilten, gegeben haben.
    Es tut verdammt weh - ich habe geweint, als ich die Nachricht über Fridolinchen gesehen habe - aber versuche nach vorne zu blicken, denk an deinen anderen Kater, deinen Freund und an die zwei Neuankömmlinge.
    Du hast soviel Liebe in Dir - nichts und niemand kann den Platz in deinem Herzen, der Fridolin gehört, streitig machen.
    Wenn Du mit jemanden reden willst, kannst du gerne an meine e-mail-Adresse schreiben .......
    Wir wünschen euch allen alles, alles Gute - die Trauer wird leichter zu ertragen, wenn ein bisschen Zeit vergeht....
    Wir trauern mit euch - sei ganz fest gedrückt.
    Monika, Peter, Manu und unsere zwei Mädels

  11. #51
    Registriert seit
    29.08.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    668
    Hallo Sigrit,

    ich kann gar nicht in Worte fassen, wie unendlich leid mir das tut.

    Unendlich traurige Grüße

    Ilona

  12. #52
    pimboli302004 Guest
    Hallo Sigrid !!!
    Auch ich sitze hier weinend vor meinem Pc !!!!!
    Auch wenn ich Fridolinchen nur vom Bild kenne tut es mir soooo keid das er über die Regenbogenbrücke gehen mußte!!!!
    Icch habe in den letzten Tagen so gehofft das er es schaffen wird !!!
    So ein süßer kleiner Kerl !!!!
    Ich wünsche euch für die nächste Zeit die Kraft die ihr jetzt brauchen werdet!!!
    ICH BIN AUCH SEHR SEHR TRAURIG !!!!!!
    Fühl dich ganz ganz lieb von mir Gedrückt!!!

    Mit lieben aber sehr traurigen Grüßen Sandra

  13. #53
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    hallo meine lieben!

    heute geht es mir schon besser, auch wenn ich gestern nacht vor weinen kaum schlafen konnte...

    es ist gut, dass ich mich ablenken kann; auch wenn ich mir dauernd sagen muss, dass es ok. ist, wenn ich mich freu und es mir gut geht - es ist ok., wenn ich an die hochzeit denke und mich darauf freue, es ist gut, wenn ich an die beiden "neuen" kätzchen denke und mich freue, es ist in ordnung, wenn camillo seine späße macht und ich laut lachen muss... das ist alles genauso ok., wie wenn ich mich manchmal hinsetze und einfach weine...
    ich weiß das, aber ich muss mich immer wieder daran erinnern.
    und ich denke, es ist ganz normal, wenn ich mich jetzt mal so, und dann mal so fühle.

    ich hatte zwar schon tiere - auch welche, die dann von mir gegangen sind - aber das ist alles so lange her und wenn ich manchmal hier im trauer-forum gelesen habe, dann war ich zwar immer traurig und mir haben all die verzweifelten foris so von herzen leid getan - ich hab auch manchmal weinen müssen (zb. beim foto wo sich die zwei "großen" über filius beugen und sich verabschieden, das ist mir besonders in erinnerung geblieben!) - doch manchmal hat mir einfach die eigene erfahrung gefehlt - und die ist jetzt so über mich hereingebrochen...
    mir tun alle so leid, die durchmachen mussten, was ich erlebt habe - und nicht wenige hier haben ähnliche erfahrungen machen müssen... ich bin bei euch und mit euch -
    und ihr habt trotzdem alle recht, dass im endeffekt die freude, die man mit dem tier erleben durfte das entscheidente ist, dass der platz im herzen ein endgültiger ist - und das trotzdem neue freude sein darf...

    fridolinchen wird immer ein teil von mir/uns sein - er hat die gute laune in unserem haus genossen und hat immer neugierig geschaut, wenn was los war; ist immer hinter camillo hergelaufen, wenn der faxen machte; und freute sich wenn wir lachten - und so wird er immer da sein, bei jeder freude, bei jedem lachen, bei allen faxen...

    in diesem sinne erlaube ich mir - und ich muss das so konkret vor allen formulieren, damit ihr meine "zeugen" seid, damit mir mein kopf nicht dazwischen funkt - mich zu freuen und zu lachen - von der hochzeit zu reden (noch 3 wochen), von den kleinen zu schwärmen (anfang august ziehen sie ein) und mich wieder ins leben zu stürzen (und natürlich darf ich auch weinen, wenn es wieder über mich kommt).

    ich danke euch allen soooooo sehr für euer da-sein, vom anfang bis zum ende und auch noch danach - es hat mich sehr durch diese zeit getragen und es hilft mir auch jetzt sehr! - ich bin gerne hier bei euch und ich hoffe, dass ich euch zumindest einen kleinen teil, den ihr für mich getan habt, wieder zurückgeben kann...
    DANKE!!!!!!

    sigrit mit camillo und leuchtendem stern fridolinchen

  14. #54
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Hallo Sigrit,
    ich freue mich, daß es Dir wieder etwas besser geht. Fridolin wird sich darüber freuen, daß Du auch wieder lachen kannst.

    Erzähl doch mal von Deinen beiden "neuen". Hast Du schon Fotos? Warum musst Du denn noch bis August warten? Sind das auch wieder so kleine Wattebäusche?

    Liebe Grüsse,
    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  15. #55
    Orion Guest
    Es war als hätt' der Himmel die Erde still geküsst.
    Dass sie im blütenschimmer von ihm nur träumen müsst.
    Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.

  16. #56
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Orion
    Es war als hätt' der Himmel die Erde still geküsst.
    Dass sie im blütenschimmer von ihm nur träumen müsst.
    Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.
    ja, dieses gedicht liebe ich! - hatte es ganz vergessen... danke!

  17. #57
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Suse
    Hallo Sigrit,
    ich freue mich, daß es Dir wieder etwas besser geht. Fridolin wird sich darüber freuen, daß Du auch wieder lachen kannst.

    Erzähl doch mal von Deinen beiden "neuen". Hast Du schon Fotos? Warum musst Du denn noch bis August warten? Sind das auch wieder so kleine Wattebäusche?

    Liebe Grüsse,
    Suse

    wir hatten diesen einen wurf ja schon länger im auge. eine woche bevor fridolinchen so krank wurde, waren wir da und haben uns die vier geschwisterchen angeschaut... eigentlich wollten wir nur eines nehmen, aber dann konnten wir uns irgendwie nicht entscheiden und haben gesagt, dann sollen sie eben beide zu uns!

    es sind auch zwei birmchen, allerdings beide in rot. ein kleiner frecher kater, der sehr verspielt ist (perfekt für camillo, unser energiebündel) und eine süße kleine schmusedame (wir dachten, das würde fridolin sicherlich gefallen...).
    die zwei haben sich auch gegenseitig total gern und spielen am meisten miteinander. wir haben schon ein paar entzückende fotos bekommen, auf denen beide miteinander schmusen...

    der bub heißt Yana, das bedeutet "bär" und das mädchen Ina (eigentlich Yemina) - das sind ihre zuchtnamen, bei denen wir auch bleiben werden...
    sie sind mitte märz geboren und warum wir so lange warten müssen, hat mehrere gründe:
    1. die züchterin (ist logischerweise eine andere als fridolions; übrigens eine sehr sehr liebe person) gibt ihre kitten erst mit 14 wochen her
    2. ina hatte leider einen leichten schnupfen (hat sich bei ihrer omi angesteckt, die schon über 10 jahre alt ist) und daher konnte sie auch erst später geimpft und später abgegeben werden, nämlich erst dann, wenn sie 100prozentig gesund ist und auf keinen fall folge"schäden" absehbar sind (sonst hätte sie sie nicht abgegeben)
    3. die kleinen müssen tollwut geimpft sein um nach österreich zu kommen, und das kann man nicht zu früh impfen
    4. anfang juli fliegen wir in die flitterwochen und wir wollten auf keinen fall, dass davor kitten einziehen, weil wir uns ja darauf konzentrieren möchten, dass sie sich gut einleben
    5. die züchterin bringt die kitten persönlich ins neue heim und ist in den ersten paar eingewöhnungsstunden dabei - weil wir aber besonders weit weg wohnen, muss sie mehr zeit für die reise etc. einplanen. im juli bekommt sie nicht fei, also gehts erst anfang august
    6. und es wäre auch nicht gut, wenn sofort, nachdem wir wieder kommen (wir haben camillo noch nie so lange allein gelassen, wie wir es bei den flitterwochen tun werden - 2 wochen!), noch mehr veränderung eintritt. ich möchte, dass zumindest 2 wochen alltag herrscht, bevor wieder action passiert.
    ja, also soweit die gründe...

    ich kann mich mehr und mehr auf die kleinen freuen, auch wenn es ein bisschen sticht...

  18. #58
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Also Punkt 1 - 6 klingen sehr vernünftig

    Und daß es sticht, ist ganz normal - das wird es auch noch lange tun.
    Vielleicht ist es für Euch und auch für Camillo ja ganz gut, daß noch ein bischen "Zeit ins Land geht".
    Die Züchterin wird Euch bestimmt solange genauestens auf dem laufenden halten.

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  19. #59
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Suse
    Also Punkt 1 - 6 klingen sehr vernünftig

    Und daß es sticht, ist ganz normal - das wird es auch noch lange tun.
    Vielleicht ist es für Euch und auch für Camillo ja ganz gut, daß noch ein bischen "Zeit ins Land geht".
    Die Züchterin wird Euch bestimmt solange genauestens auf dem laufenden halten.

    Suse
    ja, ich denke, es braucht seine trauerzeit...

    oh, und mir ist noch ein punkt eingefallen, den ich vergessen habe anzuführen: egal, woran fridolinchen nun gestorben ist, ich möchte ganz sicher sein, dass den kitten nichts böses droht - also wird alles desinfiziert, ausgewaschen oder ersetzt. camillo wird nächste woche blut-untersucht, immunsystem geboostet und leukose geimpft (den rest isser schon geimpft). auch die kleinen sind gegen alles geimpft was geht (außer fip, weil da die impfung kaum was bringt)

    die züchterin ist eine ganz ganz liebe und auch ein bisschen eine plaudertasche (juhu! so wie ich!). sie beobachtet ihre kleinen sehr genau und teilt alles wichtige auch mit - das ist neu für mich und tut unendlich gut!

  20. #60
    VelvetKitty Guest
    Hallo Sigrid,
    wenn ich das richtig verstehe, waren die Kitten sogar lange Zeit vor Fridolins Tod geplant, also ihr wolltet wohl viel Leben in der Bude haben, mit 4 Miezen, sehe ich das richtig *nix falsch verstehen bitte *. Ist es eine Züchterin aus Deutschland?
    Ich hoffe dass die Kitten 100 %ig gesund sind und dass sich solch ein Drama in keinster Weise wiederholt.
    Alles Gute.
    Ganz liebe Grüße

  21. #61
    Registriert seit
    09.10.2002
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    15.906
    Ich wollt mir die beiden grad mal ansehen aber irgendwas stimmt mit der HP nicht

  22. #62
    Forest Cat Guest
    Liebe Sigrit,

    ich habe mir dein Fotoalbum heute angesehehen - Fridolin war ja wirklich ein unglaublich süsser Kerl! Er sieht auf den Fotos so glücklich und zufrieden aus, dass ich mir sicher bin, er hat sein Leben mit euch und Camillo wirklich genossen!

    Obwohl ich ja noch ziemlich neu bin und euch nicht kenne, habe ich, wie wohl so viele hier, die letzten Tage ständig mitgelesen und mitgelitten...

    Unbekannterweise ganz liebe Grüsse, viel Kraft, und viel Spass mit den beiden Neuzugängen!

    Sylvia

  23. #63
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von kitecat
    Hallo Sigrid,
    wenn ich das richtig verstehe, waren die Kitten sogar lange Zeit vor Fridolins Tod geplant, also ihr wolltet wohl viel Leben in der Bude haben, mit 4 Miezen, sehe ich das richtig *nix falsch verstehen bitte *. Ist es eine Züchterin aus Deutschland?
    Ich hoffe dass die Kitten 100 %ig gesund sind und dass sich solch ein Drama in keinster Weise wiederholt.
    Alles Gute.
    Ganz liebe Grüße

    hallo!

    das wir noch eine dritte katze dazunehmen, war bereits kurz nach fridolins einzug geplant, dass daraus zwei kitten werden war nicht geplant, zumindest nicht von meinem freund - ich wollt von anfang an vier katzen (so wie du sagst: viiiiiel leben in der bude!).

    es ist eine züchterin aus deutschland, ja.
    und ich hoffe natürlich auch, dass die zwei gesund sind - wir bekommen sie voll durchgeimpft, gechippt und mit gesundheitszeugnis - klingt erst mal gut...
    eine garantie gibt es nie, weder bei gezüchteten, noch bei bauernhofkatzen. man muss es einfach wagen... dieses mal haben wir auf jeden fall länger, gründlicher und kritischer gesucht und genau aufgepasst.

    es ist wieder abend und da ist es immer noch am schlimmsten...
    ich kann einfach noch nicht an all die schöne zeit mit fridolinchen denken ohne weinen zu müssen, weil ich weiß, dass sich mein kleiner knubbel nie wieder in meinen arm kuscheln wird oder auf den tisch gehoben werden will und deshalb maunzt...
    die abenden sind am schlimmsten...

    mit traurigen grüßen,
    sigrit

  24. #64
    VelvetKitty Guest
    Ich glaube es. Ich hatte mich von Anfang an in den Watteknubbel verliebt, genauso wie ich die Katzen von Ramona71 klauen könnte (Cleo u. Cosmo) - aber Fridolinchen war was ganz Besonderes.
    Es wäre sicherlich seeehr schön gewesen mit 4 Miezen, aber auch bisschen anstrengend. Hab ja selber 3, mit unterschiedlichen Charaktären, weil Muckel so frech ist, ist er eigentlich der kl. Liebling.
    Heute abend, als Muckel die ersten Sonnenstrahlen für diese Woche noch genossen hat, hielt ein Auto mit quietschenden Reifen in unserer Straße, ich konnte es nicht sehen. Der 1. Gedanke war:Muckel... Gott sei Dank war es nicht der Fall, war sehr froh, den kl. Mann wieder auf der Fensterbank sitzen zu sehen. Ich kann dich gut verstehen.

    Viel Glück mit den neuen Knubbels und natürlich m. Camillo (Muckels österr. Bruder... )
    Ganz liebe Grüße und wenn du nochmal "quatschen" willst gerne u. immer wieder.
    LG

  25. #65
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    gerade ist es wieder sehr schlimm... ich will gar nichts, nichts anderes, keine hochzeit, keine anderen katzen, - was auch immer, es könnte das tollste auf erden sein, kein geld, keine villa, keinen urlaub - ich will nichts, nur meinen fridolin.

    es ist einfach nicht fair, es ist so falsch, es sollte nicht so sein! er sollte hier sein; hier, bei mir, wo er hin gehört.
    er fehlt mir so sehr und ich bin selbst so dumm, weil ich es nicht lassen kann, ich muss mir immerzu bilder von ihm ansehen und dann bin ich in tränen aufgelöst und kann sie mir nicht anschaun, weils einfach zu viel ist und doch möchte ich sie sehen...

    ich versteh den sinn nicht - ich bin immer der meinung, dass alles einen bestimmten sinn hat, der im endeffekt gut für uns ist, in irgendeiner weise, so verdreht es sein mag. - in diesem fall ist es mir absolut unmöglich auch nur irgendwas sinnvolles drin zu sehen... es ist so gemein, so schlimm, so sinnlos.

    er soll wieder da sein, soll wieder schnurrend auf mir liegen, soll mich wieder anmaunzen, soll wieder zu seiner abendlichen spielrunde gelaufen kommen... wir haben doch gerade erst mit dem clickern angefangen, es ist ja noch nicht fertig, ist noch so viel zu tun...

    er ist noch so klein, er muss doch erwachsen werden, muss groß werden und wachsen. ich war von anfang an so neugierig darauf wie er denn aussehen würde, wenn er mal groß ist.
    ich hab mir ausgemalt, wie er mit meinen kindern spielt, wenn die dann mal kommen; wie sie mit ihm aufwachsen...

    ich will nicht, dass er tot ist, er soll leben!
    ich vermisse ihn so, ich will ihn wiederhaben - nur ihn und meinen camillo!
    ich hab ihn so lieb...

    tut mir leid, ich sag ja, am abend ist es besonders schlimm, morgen früh wird es mir wieder besser gehen, aber bis dahin muss ich irgendwie einfach heulen...

  26. #66
    VelvetKitty Guest
    Er konnte froh sein, dich zu haben,eine Mama, die ihn sooo liebt.
    Klar, du wirst noch weinen - noch oft - das ist gut so. Wein ruhig, so verarbeitest du das. Guck ruhig die schönen Bilder von dem Knubbel.
    Eines Tages hast du es verarbeitet und dann geht es dir besser. Deine Hochzeit ist doch bald? Freu dich drauf!! Es kommen bessere Zeiten.
    VlG und schlaf (mal) gut.

    Gute Nacht, bin jetzt weg...

  27. #67
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Hallo Sigrit!

    Wann immer man etwas verliert, was man liebt - Mensch oder Tier -, ist es ein Auf und Ab in den Gefühlen. Weine, wenn Dir danach ist, schaue Dir die Bilder an und hadere mit dem Schicksal. Aber denke immer daran, dass es schön für Dich und für Fridolin war, dass Ihr einander hattet.
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  28. #68
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    hallo!

    danke, ihr zwei!
    wie cih sagte: heute ist es wieder viel besser... in der früh blickt man immer eher nach vorne, und am abend eher zurück - und zurück tut eben manchmal weh...
    heute mach ich mich mal wieder an die hochzeitsvorbereitungen - heute in genau 3 wochen ist es so weit...

    eine frage hab ich noch: seit gestern hab ich das gefühl, dass auch camillo etwas trauert/gedrückt ist - ich weiß nicht, ob ich mir das einbilde, er spielt und frisst zwar, aber er hat irgendwie eine traurige ausstrahlung...
    weiß jemand wie ich ihm helfen kann (außer natürlich mit streicheln und da-sein)?

    ich hab ihm gestern neues spielzeug mitgebracht und gebe ihm gerade sein (und fridolinchens) lieblingsfutter und heute werde ich es über mich bringen, alles aufzuräumen, zu putzen - fridolins haare von seinem lieblingsplatz wegzusaugen und lauter so sachen, die ich bis jetzt nicht wollte, weil ich irgendwie noch das gefühl haben wollte, dass er noch da ist...

    aber gibt es vielleicht bachblüten oder irgendetwas anderes gutes, unterstützendes für camillo? -
    also, in kurz: wie trauert eine katze? wie lange und wie kann man helfen?

    danke!

  29. #69
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    hab mich jetzt dazu durchringen können, auch yana und ina neben meine zwei süßen in die signatur zu stellen... es sind so süße schätze!
    ina ist die hellere (unten links) und yana der etwas rötere oben - die beiden haben sich sehr lieb und kuscheln gerne miteinander!
    yana ist ein frecher und sehr verspielter - ina ist eine ruhigere kuschlerin, ein typisches mädchen - alles was sie macht, macht sie graziös und anmutig - und wenn sie ihrer schwester eine runterhaut... *g*
    ich freu mich auf die beiden...

  30. #70
    Registriert seit
    29.08.2003
    Ort
    BW
    Beiträge
    668
    Hallo Sigrit,

    na die beiden sind ja wirklich knuffig. Ich denke mal, die beiden werden Euch allen gut tun.

    Bachblüten, denke ich könnten für Camillo wirklich hilfreich sein, selbst habe ich noch nie welche angewandt, aber es gibt ja hier glaube ich auch ein paar Experten in Sachen Bachblüten.

    Vielleicht eröffnest Du ja noch mal einen Thread in Gesundheit, vielleicht schaut ja nicht jeder in Trauer und Trost.

    Es ist ganz klar, daß Camillo auch erst mal mit dem Verlust fertig werden muß, ist ja für alle Beteiligten ein ganz entsetzliches Drama und der Süßehat ja schließlich auch seinen Spielgefährten, Kuschelpartner und Kumpanen verloren, der seine Sprache spricht.

    Auch er braucht, genau, wie Ihr menschlichen Wesen, seine Zeit, das alles zu verarbeiten.

    Gut, daß noch ein wenig Zeit ist, bis die kleinen Watteknäulchen einziehen, so habt Ihr alle ein wenig Zeit, alles etwas zu verarbeiten.

    Die Vorbereitung für Eure Hochzeit lenkt Dich ja auch etwas ab.

    Es dauert noch eine ganze Weile, bis es nicht mehr ganz so dolle weh tut, weiß ich aus Erfahrung, habe im Laufe von über 20 Jahren - 3 Engelchen, auch heute denke ich noch oft und viel an diese Miezen, jede Katze war für sich etwas Einmaliges und Besonderes und jede einzelne hat noch heute ihren festen Platz in meinem Herzen.

    Auch Fridolinchen war etwas ganz Besonderes.

    Ich denke auch heute noch oft, wäre schön, wenn ich sie alle versammelt um mich hätte.

    Viele Grüße

    Ilona

    Ich wünsch Euch für die Zukunft alles Gute, ganz, ganz viel Glück und Sonnenschein.

  31. #71
    rina1974 Guest
    Hallo Sigrit,

    die beiden sind ja echt süß. Leider kann ich dir nicht sagen was du mit Camilo tun kannst. Mein Vorschlag wäre auch gewesen ihn mit Leckercjen und Streicheleinheiten zu verwöhnen.

    Viele Grüße Rina + Katze Frieda

  32. #72
    Noodie Guest
    Hallo Sigrid!

    Du kannst für Camillo Honeysuckle ausprobieren. Die Blüte ist angesagt bei: "sehnt sich nach einem Mitbewohner, der plötzlich nicht mehr da ist".

    Und wenn ihr zwei Wochen Flitterwochen habt, kannst du ihm Star of Bethlehem und Olive geben.

    Olive: "ein mit dem Tier befreundeter Mensch ist für längere Zeit von zu Hause weg"

    Star of Bethlehem: die Trostblüte

    Ich drück dich nochmal! Das trauern braucht halt seine Zeit ...

    Liebe Grüsse von

    Martina

  33. #73
    Registriert seit
    10.02.2005
    Ort
    Taura bei Burgstädt in Sachsen
    Beiträge
    6.060
    Hallo Sigrid,

    mir tut es auch sehr leid, daß Du Fridolin gehen lassen mußtest! Es ist so schwer, ein Tier zu verlieren und mit seiner Trauer danach umzugehen. Ich bin mir aber sicher, daß Fridolin immer einen Platz in Eurem Herzen hat. Er ist nun bestimmt schon im Regenbogenland angekommen und hat die ersten neuen Spielgefährten kennengelernt. Daß Camillo trauert kann ich mir sehr gut vorstellen, wenn sich die beiden so gut verstanden haben. Vielleicht kannst Du etwas mit Bachblüten ausprobieren oder Rescue-Tropfen.
    Als von unseren beiden ersten Katzen, es waren Geschwistermädchen, die eine überfahren worden ist, hatte ich dananch immer das Gefühl, daß die Psyche ihrer Schwester einen Knacks wegbekommen hat. Sie war danach irgendwie anders. Sie ist allerdings dann 3 Monate später auch überfahren worden.

    Fühl Dich noch einmal ganz lieb in den Arm genommen und getröstet.

    Die beiden Kleinen werden Euren Schmerz nicht vergessen machen, aber sie werden Euch etwas davon ablenken und vielleicht verkraftet es Camillo dann auch leichter.
    Ramona mit den beiden Mäusen Kitty und Trixi und den Engeln meine Mutti, die schon 2005 viel zu früh gehen musste, Franzi, Dietmar, Max, Dieter (Franziopa) und Lucy die wir nie vergessen werden

  34. #74
    Noodie Guest
    Rescue Remedy ist nur für Notfälle (Verletzungen, Unfälle, extreme Panik, extreme Angst ...). Bitte geb Camillo das jetzt nicht.

  35. #75
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von Noodie
    Rescue Remedy ist nur für Notfälle (Verletzungen, Unfälle, extreme Panik, extreme Angst ...). Bitte geb Camillo das jetzt nicht.
    nein, tun wir eh nicht... wir geben ihm noch gar nichts, sind dafür heute mal den ganzen tag bei ihm - er hat wirklich den ernergiepegel und den spieltrieb eines kitten, das ist so süß! -
    er ist ein besonders lieber und lustiger kater - einer, der jeden blödsinn mitmacht und unbedingt immer überall dabei sein muss - alles muss untersucht werden, beschnuppert, ausprobiert - nichts, dass man anschauen oder machen kann, ohne dass sich eine kleine katerschnauze dazwischen bohrt... *camilloauchsehenmag* - und dann wird wieder geschmust, aber nicht zu lange, camillo hat hummeln im popo... dieser süße kater ist ein wahnsinn!

  36. #76
    Noodie Guest
    Liest sich gut!

  37. #77
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45.282
    Hallo Sigrit!

    Dein Camillo könnte der Bruder meiner Mimmi sein, sowohl vom Fell her wie vom Wesen. Sie ist auch ungefähr ein Jahr, verspielt, neugierig ohne Ende, verschmust und ständig auf Achse, denn sie könnte ja irgendetwas Wichtiges verpassen.

    Die beiden Kleinen sind aber richtig zum Verlieben. Willst Du die wirklich haben? Ansonsten wüsste ich jemanden, der sie auch gern nehmen würde ....
    Liebe Grüße von Jutta mit Tammy, der Queen, Mimmi, dem Erdmännchen, und Lilly, der Zauberfee


  38. #78
    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.073
    Zitat Zitat von CaveCanem
    Hallo Sigrit!

    Dein Camillo könnte der Bruder meiner Mimmi sein, sowohl vom Fell her wie vom Wesen. Sie ist auch ungefähr ein Jahr, verspielt, neugierig ohne Ende, verschmust und ständig auf Achse, denn sie könnte ja irgendetwas Wichtiges verpassen.

    Die beiden Kleinen sind aber richtig zum Verlieben. Willst Du die wirklich haben? Ansonsten wüsste ich jemanden, der sie auch gern nehmen würde ....
    süß - deine mimmi würde camillo sicherlich gerne kennenlernen - er ist so aufgeblüht, als fridolinchen damals zu ns kam - camillo ist ein typischer muss-ganz-viele-freunde-um-mich-haben-zum-spielen-kämpfen-und-blödsinn-machen-kater, aber er will dann schon auch der boss sein, immerhin weiß er ja immer wos langgeht. - er bräuchte so nen kleinen gewitzten schelm, der jeden blödsinn, den er sich ausdenkt, mitmacht. ich hoffe, yana ist so einer.
    knuddl deine mimmi von mir!

    ja, ich wollte sie (und will auch wieder) sie wirklich haben; die beiden kleinen sind mir schon seit 21.mai versprochen.
    ich hab durch fridolins tod nur plötzlich zweifel gehabt, ob ich es mir wieder (und so schnell) zutrau, "neue" zu nehmen. aber sie waren ja eben schon geplant und ich hatte damals ja sogar schon eine anzahlung gemacht, damit sie fix reserviert werden können. -
    aber wer sich für die zwei interessiert: yana und ina haben noch 2 entzückende geschwisterl, einen creme-point-bruder und eine red-point schwester, das sind beides eher sehr ruhige und verschmuste kitten, die schon in ein paar wochen umzugsbereit sind (mitte/ende juni). *werbungmach* - nein, ehrlich, die zwei sind wirklich auch süß, nur sind yana und ina eben sofort auf meinen schoß geklettert (fotos hab ich jetzt in mein album gestellt - unten klicken) und es hat sofort KLICK gemacht. und ich dachte, dass sich camillo sicherlich über den munteren yana freut und fridolinchen über die kleine verschmuste ina.

  39. #79
    Grizabella Guest
    Ach, Sigrit,

    Das erste, das ich lesen muss, da unser PC wieder in Ordnung gebracht wurde (war gestern außer Betrieb) . .

    An Fridolinchen habe ich trotzdem gedacht, und gehofft, dass es ihm schon besser geht, und jetzt das.

    So ein kurzes Leben, warum nur? Wenn eine Katze alt wird und dann über die Regenbogenbrücke geht, macht das auch unendlich traurig, aber dann weiss unsereins, dass das eben der Lauf der Dinge war.

    Fridolinchen, gekämpft hast du ja, aber du wurdest trotzdem abberufen. Ich will nicht sagen, dass du verloren hast, weil du ein anderes, schönes und gesundes Leben gewonnen hast, aber dass du hier so sehr vermisst wirst, wirst du schon verstehen.

    Sigrit, lass dich umarmen und denk dran, die noch so unendlich große Trauer ist nicht ein Widerspruch zu der Liebe, die man einem neu aufgenommenen Wesen schenken kann.

  40. #80
    Registriert seit
    12.09.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    1.894
    Zitat Zitat von Ta-Ishin
    man weiß es nicht... ich denke, er war einfach zu schwach. die krampfanfälle wurden immer intensiver, er hatte einfach nicht mehr die kraft. - als wir gekommen sind, hat er wieder gekrampft, es hat gar nicht mehr aufgehört. er hat gefaucht, geächzt, kehlige geräusche gemacht, gezuckt, gespeichelt... und dann war es plötzlich still... und dann ist er gegangen...
    Hallo
    Ich habe deine Geschichte im Hintergrund immer mitgelesen und es tut mir sehr leid,dass es dein Fridolinchen nicht geschafft hat.
    Aber da wo er jetzt ist geht es ihm besser und ihr werdet euch bestimmt irgendwann mal wiedersehen.
    Aber was mir bei deiner Geschichte eingefallen ist,ist die Geschichte meiner Freundin.
    Wenn du mal Kraft hast kannst du sie ja auf ihrer HP (http://www.house-of-blue-eyes.de) nachlesen.
    Es war auch ein Birmakater mit Namen Billy und seine und Deine Geschichte ähneln sich sehr.

    Ich wünsche Dir viel Kraft,dass du über den Verlust hinwegkommst.
    Liebe Grüße
    Carmen
    mit Bosso & Mia
    im Herzen Katzendame Tobi

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mein Liebling wurde überfahren...
    Von Nadine78 im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 22:53
  2. Dringend - mein Freund will Filius wg. FIP abgeben!!!
    Von Gloriaviktoria im Forum Katzen - Gesundheit & Medizin
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 07:52
  3. Mein "teilzeit"-aggressiver Hund.... :-(
    Von Miou im Forum Hunde - Verhalten & Erziehung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.02.2006, 11:46
  4. Hilfe ! Mein Hund ist viel zu dick.......
    Von discovery41 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 10:35
  5. mein kater speedy
    Von JB.Cosmetics im Forum Katzen - Trauer & Trost
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.12.2005, 10:34

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •