Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 48

Thema: 1 mal am tag füttern!?

  1. #1
    Miki Guest

    1 mal am tag füttern!?

    Hallo,

    eine Freundin von mir Füttert ihre 3 Katzem (davon 2 kitten) nur 1 mal am Tag! und zwar gegen nachmittag sie meinte sie macht das scho seit jahren so und sei alles ok nur ich hatte glabe ich mal gelesen und ich mache es selber so das man 2-3 mal am tag füttern soll!? was sacht ihr dazu?

    Gruß und schönen Vater Tag noch

  2. #2
    Emmakatz Guest
    Ich fütter 2x, Kitten sollte man 4-5 mal füttern. So hab ich es zumindest gelernt. 1x find ich schon etwas hart

  3. #3
    sunshinehh17 Guest
    Hallo,

    lässt sie das Futter denn den Rest des Tages stehen oder müssen die Katzen dann wieder bis zum nächsten Tag warten? Da könnte ich mir dann schon vorstellen, dass den Katzen ganz schön der Magen knurrt. Und ich glaube nicht, dass das so gut für die Gesundheit wäre, wenn sie dann so schlingen.

    Ich selbst fütter auch 2 - 3 mal am Tag, ich möchte ja auch nicht den ganzen Tag das gleiche essen, außerdem ist das Futter vom Morgen am Abend sicher auch nicht mehr so frisch.

  4. #4
    Miki Guest
    sie tut einfach nach futterempfehlung (nassfutter) in den schalen rein und noch ne grosse schale trockenfutter und die fressen das dann übern abend/nacht und nachmittag gehts wieder von vorne los!

  5. #5
    VelvetKitty Guest
    Ich denke wenn sie noch zusätzlich ausreichen Trofutter haben, ist das doch nicht schlimm, dass sie nur 1 x Nafutter bekommen. Meine bekommen manchmal 2 x am Tag Nafutter, manchmal nur morgens und verhungern tun sich noch lane nicht - fressen eh sogar lieber Trofutter!!!

    PS: Leckerlies runden das ganze natürlich ab

    LG

  6. #6
    sunshinehh17 Guest
    Nein, jetzt hört sich es auch schon anders für mich an. Ich fände es nur nicht gut, wenn sie nur einmal am Tag was bekommen und es kurz danach wieder weg genommen wird.

  7. #7
    maledivia26 Guest
    Nchdem die Katze gefüttert wurde und sie satt ist soll man den Napf ganz wegnehmen,keine Reste stehen lassen .Damit will man vermeiden,das ständig zuviel Magensaft produziert wird.Also ist es nicht verkehrt,erwachsene Katzen 2 x am Tag ausreichend zu füttern,1 x ist wohl doch etwas wenig.Tja,klingt logisch und okay.Aber irgendwie schwer zu machen,wenn man arbeiten geht. Nur 2 x füttern ( morgens und abends )geht bei uns gar nicht.Obwohl unsere Katze schon 9 Monate ist,liebt sie kleine Mahlzeiten (1 Eßl.Nafu ),hat allerdings zur Folge,daß sie häufiger frißt und so stelle ich ihr über den Tag Trockenfutter hin.Am liebsten hat sie es aber,wenn ich ihr 5-6 Mahlzeiten gebe und auch dabei bleibe - verwöhnte Katze!! Und unser Neuzugang(8 Wochen)braucht eh viele kleine Mahlzeiten am Tag.So bin ich zur Zeit gut ausgelastet,habe aber auch das Glück gerade zu Hause zu sein-noch bis Anfang Juli,dann muß es anders gestaltet werden.Aber dann sind beide schon wieder etwas älter.

  8. #8
    Svenni Guest
    Ich füttere zweimal am Tag Nassfutter und eine kleine Menge Trockenfutter dazu.

    Wenn ich nur einmal am Tag füttern würde, dann hätten die Katzis so einen Kohldampf, dass sie zuviel auf einmal in sich hineinschlingen und das Resultat wäre dass das Futter spätestens eine halbe Stunde später wieder auf dem Teppich liegt .

    Ausserdem achte ich sehr auf feste Fütterungszeiten.

  9. #9
    Registriert seit
    17.09.2003
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    8.327
    hi.
    ioch fütter auch zweimal am tag nass zu (mehr oder weniger) festen zeiten und nachts, bevor ich schlafen gehe, noch ne handvoll trofu.
    das sichert mir einen ruhigen schlaf....
    wenn ich nur einmal füttern würde, hätte ich wahrscheinlich schon den tierschutz oder die uno auf dem hals....

  10. #10
    Registriert seit
    12.09.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    1.894
    Hallo
    Ich füttere 2-3x am Tag.
    Kommt drauf an ob sie mittags Hunger haben.
    Da meine Beiden fast nur Nassfutter bekommen reichen 2x meist nicht aus.
    Ich lass das Futter stehen bis sie es alles gefressen haben.
    Denn meine Katze ist eine Häppchenesserin.
    Sie würde niemal in ner halben Stunde den Teller leer kriegen.
    Meist dauerts 2 Stunden dann ist der Napf leer.

    Abends bekommt dann mein Kater noch 20 Bröcken Trockenfutter.
    Liebe Grüße
    Carmen
    mit Bosso & Mia
    im Herzen Katzendame Tobi

  11. #11
    Nicki04 Guest
    Ich fütter meine Mieze auch zwei Mal am Tag, morgens und abends, mit Nassfutter und Trockenfutter hat sie den ganzen Tag lang stehen

    Den Napf mit dem Nassfutter stell ich auch nicht weg, der bleibt die ganze Zeit, bis zur nächsten Mahlzeit stehen, da meine Mieze auch so ne Häppchenesserin ist
    Sie frisst immer nur ein kleines bisschen und selbst bei der nächsten Mahlzeit sind immer noch ein paar Bröckchen drin

  12. #12
    Purzelmama Guest
    Unser kleiner Frechdachs kriegt auch natürlich 2 x am Tag. Die erste Portion ist sie um 5.30 gewöhnt, da wir dann aufstehen. (das will sie auch am Wochenende ohne Rücksicht auf Verluste). Sonst.... Anlauf und auf den Bauch springen, bis es klappt und einer aufsteht. Aber nach den Fellnasen kann man ja die Uhr stellen.
    Unsere Töchter sagen, dass sie zu fett wäre. Ich glaube das nicht! Sie wiegt jetzt gerade fast 5 Kg und ist etwas über 1 Jahr alt. Ist das o.k. oder nicht?
    Es schmeckt ja auch immer so gut.

  13. #13
    Nicki04 Guest
    Hallo Marion,

    also das mit dem Gewicht kann ich nicht so ganz beurteilen, da ich eine furchtbar zierliche Katze zuhause habe, die wohl nicht mehr wächst
    Nicki ist jetzt nämlich schon drei Jahre alt und wiegt nur 3,5kg

    Aber ich glaub 5kg bei einer einjährigen Katze ist schon etwas viel

  14. #14
    Purzelmama Guest
    Danke Gabi,

    ich glaube, dass es wohl stimmen mag. Wir werden mal ein wenig auf
    Diät gehen. Aber ganz behutsam.

  15. #15
    Nicki04 Guest
    Zitat Zitat von Purzelmama
    Danke Gabi,

    ich glaube, dass es wohl stimmen mag. Wir werden mal ein wenig auf
    Diät gehen. Aber ganz behutsam.
    Gern gesehen Marion

    Am besten du tastest mal ob du seine Rippen noch spüren kannst, wenn nicht ist er zu dick, dann muss er dringend auf Diät, aber wenn du sie noch gut spüren kannst dann ist sein Gewicht in Ordnung.
    Sollte dein Kater irgendwo dazwischen liegen, also die Rippen nur noch etwas zu spüren, dann kannst du ihn ganz langsam auf Diät setzten

  16. #16
    sunshinehh17 Guest
    5 kg bei einer 1 Jahre alten Katze kommt mir auch ein wenig viel vor.
    Die meisten erreichen das ja noch nicht mal ausgewachsen. Ist sie denn eher kräftig?
    Einige Rassen werden ja auch recht schwer...

  17. #17
    Nicki04 Guest
    Zitat Zitat von sunshinehh17
    Die meisten erreichen das ja noch nicht mal ausgewachsen. Ist sie denn eher kräftig?
    So viel wird meine Nicki wohl nie erreichen, da müsste sie wirklich viel fressen

    Sie ist ja jetzt schon drei Jahre alt aber jeder der sie sieht glaubt sie ist erst ein Jahr alt, weil sie so klein und zierlich ist

  18. #18
    sunshinehh17 Guest
    Zitat Zitat von Nicki04
    Sie ist ja jetzt schon drei Jahre alt aber jeder der sie sieht glaubt sie ist erst ein Jahr alt, weil sie so klein und zierlich ist
    Das ist bei der Katze meiner Schwester (und den meisten anderen, die ich kenne) auch so. Sie wiegt knapp 4 kg und wirkt so zierlich und süß, alle denken, die kann doch nicht älter als ein Jahr alt sein. Dabei ist sie schon 7!

  19. #19
    Nicki04 Guest
    Zitat Zitat von sunshinehh17
    Das ist bei der Katze meiner Schwester (und den meisten anderen, die ich kenne) auch so. Sie wiegt knapp 4 kg und wirkt so zierlich und süß, alle denken, die kann doch nicht älter als ein Jahr alt sein. Dabei ist sie schon 7!
    Na dann wird Nicki wohl mit 7 auch noch nicht größer sein

    Meine erste Katze war auch so zierlich

    Aber das ist dann besonders praktisch wenn Nicki wieder in meinem Bett schläft, dann braucht sie nicht so viel Platz

  20. #20
    sunshinehh17 Guest
    Zitat Zitat von Nicki04
    Aber das ist dann besonders praktisch wenn Nicki wieder in meinem Bett schläft, dann braucht sie nicht so viel Platz
    Da hast Du Recht, das werde ich mir merken, ist im Bett manchmal wirklich eng.

    Meine Schwester hat da wohl ein bisschen Pech gehabt. Die kleine Zierliche schläft nicht im Bett, dafür aber ihr 10 Jahre alter 10 Kilo Kater. Der braucht eine ganze Bettseite für sich.

  21. #21
    Nicki04 Guest
    Zitat Zitat von sunshinehh17
    Meine Schwester hat da wohl ein bisschen Pech gehabt. Die kleine Zierliche schläft nicht im Bett, dafür aber ihr 10 Jahre alter 10 Kilo Kater. Der braucht eine ganze Bettseite für sich.
    Das kann ich mir gut vorstellen

    Aber bei Nicki kanns auch schon mal vorkommen, dass ich Platzprobleme habe, wenn sie sich ausstreckt
    Man glaubt ja gar nicht wie groß sich so eine kleine Katze machen kann

    So ich geh dann mal ins Bett.
    Gute Nacht

  22. #22
    Purzelmama Guest
    Ja, die Rippen kann ich noch spüren und der Bauch hängt noch nicht auf der Erde
    Aber ich habe jezt total ein schlechtes Gewissen. Ich bin auch fast immer so weich und kann dem süßen Blick nicht widerstehen.
    Aber wirklich, wir haben schon mit FDH angefangen. Dann wird auch noch
    etwas mehr getobt.

  23. #23
    Orion Guest
    ich denke dass einmal am tag nafu reicht.. wenn immer ausreichend trofu und wasser dabeisteht.

    wir haben unsere vor 3 monaten auf allein trofu umgestellt.

    die bekommen den ganzen tag nur trofu.. hat mehrere gründe.. aber der hauptgrund ist, dass sie natürlich wesentlich weniger trinken wenn sie nafu bekommen und unser weibchen hat sehr trockene und daher auch schuppige haut.. da muss sie sehr viel wasser zu sich nehmen weil es gut für fell und haut ist und unser tierarzt hat uns geraten ganz auf trofu umzustellen.. die beiden sind damit sehr zufrieden, trinken natürlich auch wesentlich mehr, haben bessere haut, schöneres fell und bessere zähne wegen dem trofu.. daher bin ich der meinung dass wie gesagt einmal nafu reicht wenn immer genug trofu bereitsteht.

    lg

  24. #24
    Orion Guest
    übrigens, dass mit den kleinen katzen

    unsere mitze ist auch 3 und wiegt 2,5 kilo... bitte bekommt jetzt keine angst.. die ist nicht unterernährt sie ist nur sehr kleinwüchsig.. sowas kommt vor.. ihr bruder hingegen wiegt 4,9 kilo und ist nicht übergewichtig sondern nur extrem groß.. das was sie zu wenig hat hat er wohl zu viel an größe

  25. #25
    Registriert seit
    12.09.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    1.894
    Zitat Zitat von Purzelmama
    Ja, die Rippen kann ich noch spüren und der Bauch hängt noch nicht auf der Erde
    Aber ich habe jezt total ein schlechtes Gewissen. Ich bin auch fast immer so weich und kann dem süßen Blick nicht widerstehen.
    Aber wirklich, wir haben schon mit FDH angefangen. Dann wird auch noch
    etwas mehr getobt.
    Hallo
    Wegen dem Gewicht,das kommt darauf an wie groß die Katze ist.
    Meine Katze hat auch 5 Kilo,sie ist zwar schon 8 Jahre alt aber sie ist so groß wie mein Britenkater und ich denke manchmal dünner darf sie nicht werden.
    Denn ich spüre die Rippen sehr gut.

    Ich denke das ist wie bei uns Menschen.Es gibt große breitschultrige und schmale zierliche Menschen und die wiegen ja auch unterschiedlich viel
    Liebe Grüße
    Carmen
    mit Bosso & Mia
    im Herzen Katzendame Tobi

  26. #26
    Purzelmama Guest
    Hallo,
    danke für die tröstenden Worte. Na, ja als wir sie im September aus dem Tierheim holten, war sie sehr zierlich. Sie wurde gefunden. (Wahrscheinlich ausgesetzt) Es hat mir so viel Freude bereitet, ein Kätzchen mit so viel Appetit zu sehen. Bestimmt habe ich da angefangen, zu viel zu füttern.
    (Der Grund ist der: im April letzten Jahres haben wir unsere 13-jährige Lela verloren und sie hat zum Schluss nicht mehr viel Futter genommen. Das waren die besten Leckerbissen, mit Tabletten gespickt.)
    Aber wenn man dann so überglücklich ist, wieder einen kleinen Schatz zu haben, macht man schon Fehler. Jetzt machen wir beide Diät.
    Tut mir auch gut.
    Aber ehrlich gesagt, 1 x am Tag füttern würde ich nicht übers Herz bringen.
    Dann lieber weniger.

  27. #27
    sunshinehh17 Guest
    Hallo Marion,

    das kann ich gut verstehen. Sie sind ja auch zu süß, wenn sie mit ihren großen Kulleraugen einen angurren. Ich hab vor ein paar Tagen auch einen Schock bekommen. Meine Beiden (6 Jahre) haben innerhalb von 3 Monaten ein halbes Kg zugelegt. Deswegen wurden die Häppchen vom Tisch gestrichen und die Trofu-Ration gekürzt. Ich würde die Beiden wohl auch den ganzen Tag nur füttern, wenn es nicht zu Lasten der Gesundheit ginge.

    Zitat Zitat von Purzelmama
    Aber ehrlich gesagt, 1 x am Tag füttern würde ich nicht übers Herz bringen. Dann lieber weniger.
    Das finde ich auch nicht gut. Ich hab ihnen ihr Essen in 3 Portionen eingeteilt. So freuen sie sich auch immer tierisch drauf.

  28. #28
    Purzelmama Guest
    Hallo Anna,
    tut richtig gut, wenn es den anderen auch so geht und man tolle tipps bekommt. Ich meine, man ist ja auch kein Spezialist und man ernährt sich vielleicht auch nicht immer richtig. Aber wenn wir jetzt gemeinsam leiden, wird es halb so schlimm.
    Außerdem ist das wirklich Terror, wenn sie in der Küche dauern um meine Beine schleicht, wenn ich was zu essen mache. Lustig ist, wenn wir Zwiebel schneiden und sie denkt, es könnte ihr schmecken. (Sie will immer an allem schnuppern) Das darf sie auch, aber schüttelt sich richtig.
    Ich würde mich gern intensiver mit der Ernährung beschäftigen. Gibt es da Fachliteratur? Auch nach 11 Jahren Katzenerfahrung ist man nicht perfekt.
    Ich bin dankbar für jeden Tipp.

  29. #29
    Nicki04 Guest
    Hallo Marion

    Ich geb dir da vollkommen Recht

    Ich bin schließlich auch keine Expertin bezüglich des Fütterns und so aber solange es meiner Mieze gut geht und sie sich nicht beschwert ist das auch kein Problem

    Und Infos bekommt man hier eh immer genug und dann kann man die Ernährung auch dementsprechend umstellen

    Meine Fellnase will auch immer an allem schnuppern und immer wissen was das ist
    Bei den meisten Sachen weiß ich eh, dass es ihr nicht schmeckt also halte ich ihr alles unter die Nase und meistens schüttelt sie sich nur und verzieht sich dann ganz schnell

    Manchmal wurde ich auch schon von ihr überrascht, als sie plötzlich etwas Weißbrot fressen wollte

  30. #30
    sunshinehh17 Guest
    Schnuppern wollen meine auch immer. Da sie aber (bis auf Schinken und Corned Beaf ) sowieso nix anrühren, zeige ich ihnen auch immer alles. Sonst sitzen sie die ganze Zeit neben mir und warten, dass ein Stück "abfällt".

    Gute Fachliteratur zum Thema Katzenernährung kenne ich leider nicht. Ich habe ein Buch "Richtige Katzenernährung", allerdings ist das alles sehr allgemein gehalten und hinterher war ich auch nicht schlauer. Da hab ich im Internet besseres zu gefunden.

    Zitat Zitat von Nicki04
    Manchmal wurde ich auch schon von ihr überrascht, als sie plötzlich etwas Weißbrot fressen wollte
    Das kenn ich. Plötzlich waren die Chips in meiner Hand weg, obwohl ich überzeugt war, dass er es nicht anrührt.

  31. #31
    Nicki04 Guest
    Anna genau das mach ich bei Nicki auch immer, weil ich bei den meisten Sachen ja auch weiß, dass sie das nicht mag und wenn sie dann mal riechen darf dann geht sie eh wieder

    Einmal hat sie sogar schon ein Stück von nem Muffin verdrückt

  32. #32
    sunshinehh17 Guest
    Zitat Zitat von Nicki04
    Einmal hat sie sogar schon ein Stück von nem Muffin verdrückt
    Dafür hat sie aber noch 'ne tolle Figur.

  33. #33
    Nicki04 Guest
    Zitat Zitat von sunshinehh17
    Dafür hat sie aber noch 'ne tolle Figur.
    Sie hat ja auch nur zwei kleine Stücke bekommen, weil das ja nicht unbedingt gesund für sie ist

    Ab und zu bekommt sie auch einen winzigen Klecks Sahne, den verdrückt sie dann auch immer hoch erfreut aber zum Glück ist Nicki ja nicht sehr wählerisch, sie mach eigentlich fast alle Leckerlies

  34. #34
    Purzelmama Guest
    Hallo,
    ich war vielleicht überrascht, als Purzel einmal Nudeln gegessen hat. Das habe ich noch nie gesehen.
    Aber jetzt fahre ich gleich mit meiner Tochter und ihrem Kater (1 Jahr) zum Tierarzt. Nein, nein ist nicht krank. Sie hat ihn vor einer guten Woche im Hausflur gefunden und jetzt gibt sie ihn nicht mehr her, als sich keiner gemeldet hat. Sie ist auch so ein Katzennarr wie ich. Er ist auch süß. Sieht fast aus wie Felix auf der Dose. Er bekommt heute seine Routinespritzen. Muss ja sein. Hoffentlich ist er artig.
    Ich werde da gleich mal fragen, worauf ich noch bei der Ernährung achten könnte. Wenn es etwas interessantes ist, schreibe ich gleich.
    Bis dann...

  35. #35
    Purzelmama Guest

    Lightbulb

    also, jetzt weiß ich es genau, Purzel ist mit 4,8 Kg zu dick!
    Beim TA wurde mir gesagt, dass die Katzen, wenn sie kastriert sind,
    einen anderen Stoffwechsel haben. Wenn man dann genau so wie vorher
    füttert, werden sie dicker. Aber wer weiß das schon?
    2 x am Tag Nassfutter ist O.K. (jetzt nur die Hälfte) und dazwischen
    2 Eßlöffel etwa Trockenfutter. Dann kann man auch noch das Nassfutter
    mit Wasser verdünnen. Das trickst die Katzen aus und sie denken, dass sie
    sehr satt sind. Mal sehen, ob das funktioniert.

  36. #36
    sunshinehh17 Guest
    Hallo Marion,

    das finde ich toll, dass Du sogar mit ihr beim Tierarzt warst und jetzt abspecken willst. Je früher man damit anfängt, umso leichter wird es auch. Meine Schwester hat seit 10 Jahren einen Kater, der mit der Zeit immer dicker wurde. Mittlerweile ist es so schlimm, dass ich mir sicher bin, dass er nicht sehr alt wird.

    Das Katzen nach der Kastration zunehmen kannte ich bisher immer nur von Katern.

  37. #37
    Registriert seit
    12.09.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    1.894
    Zitat Zitat von sunshinehh17
    Das Katzen nach der Kastration zunehmen kannte ich bisher immer nur von Katern.
    Das kann ich nicht sagen.
    Mein Kater ein Brite hat schon immer 4,7-4,9 Kilo vor der kastration sowie danach.
    Bei ihm hab ich sogar das Problem wenn er was nicht mag,dann frißt er es nicht und hat dann gleich 100g weniger auf den Rippen

    Das Problem mit dem Zunehmen hatte ich bei meiner Katze,die wog am Schluss stolze 6,5 Kilo und das kam daher weil sie immer das Kittentrockenfutter von meinem Kater gefressen hat und ich das Trockenfutter den ganzen Tag zur Verfügung stellte.

    Aber seit meine Beiden mehr Nassfutter bekommen und nur noch 15g Trockenfutter pro Nase hat sie abgenommen bis auf 4,9 Kilo.
    Liebe Grüße
    Carmen
    mit Bosso & Mia
    im Herzen Katzendame Tobi

  38. #38
    sunshinehh17 Guest
    Zitat Zitat von bosso
    Das kann ich nicht sagen.
    Mein Kater ein Brite hat schon immer 4,7-4,9 Kilo vor der kastration sowie danach.
    Bei ihm hab ich sogar das Problem wenn er was nicht mag,dann frißt er es nicht und hat dann gleich 100g weniger auf den Rippen
    Solche Kater hätte ich auch gerne, die müssen nämlich auch gerade abspecken.

    Zitat Zitat von bosso
    Das Problem mit dem Zunehmen hatte ich bei meiner Katze,die wog am Schluss stolze 6,5 Kilo und das kam daher weil sie immer das Kittentrockenfutter von meinem Kater gefressen hat und ich das Trockenfutter den ganzen Tag zur Verfügung stellte.
    Ich hatte das einfach angenommen, da ich es bisher immer so kannte, dass die Katzen sehr zierlich waren und die Kater richtige "Brummer". Aber kann natürlich auch nur Zufall gewesen sein.

  39. #39
    Purzelmama Guest
    Hallo Anna,
    danke für Dein Lob, aber ich habe sie zum TA nicht mitgenommen.

    Wir waren mit dem Kater meiner Tochter (wie gesagt Findelkind) Er hat doch seine ersten Spritzen bekommen und war auch ganz artig.
    Er kam sogar schon mit einem Rührlöffel in der Schnute aus der Küche

    Jetzt müssen wir versuchen gaaaaaaaaaanz eisern zu sein.

    Das ganz dicke Katerchen tut mir richtig leid. Das kann nicht gut gehen.
    Da sollte dann irgendwann der Verstand sagen: STOP!

    Ach ja, irgendwie wird es nie langweilig mit unseren Fellnasen.

  40. #40
    sunshinehh17 Guest
    Zitat Zitat von Purzelmama
    Er kam sogar schon mit einem Rührlöffel in der Schnute aus der Küche
    Süß! Seid ihr sicher, dass er kein Hund ist? Sowas hab ich noch nie gesehen.

    Zitat Zitat von Purzelmama
    Jetzt müssen wir versuchen gaaaaaaaaaanz eisern zu sein.
    Sie ist ja noch so jung. Ihr schafft das sicher.

    Zitat Zitat von Purzelmama
    Das ganz dicke Katerchen tut mir richtig leid. Das kann nicht gut gehen.
    Da sollte dann irgendwann der Verstand sagen: STOP!
    Ich versuch schon seit Jahren, ihr immer mal so nebenbei (sie ist etwas empfindlich) zu stecken, was sie ändern sollte. Aber das bedeutet auch gleich immer Mehraufwand für sie und das ist bei ihr dann immer so eine Sache...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Garnelen aber welche und wie füttern ???
    Von xanny im Forum Fische & Aquaristik - Haltung & Pflege
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 08:05
  2. Fleisch/Fisch/Geflügel in welchem Verhältnis füttern?
    Von Forest Cat im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.03.2006, 15:52
  3. Was soll ich statt Miamor füttern?
    Von Veni im Forum Katzen - Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 11:39
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 07:21
  5. Hier: -> Gesundes Futter für Hunde
    Von Sammy71 im Forum Hunde - Ernährung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 17:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •