Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Ich bitte um einen Platz im Regenbogenland für Morli

  1. #1
    spatzi0308 Guest

    Ich bitte um einen Platz im Regenbogenland für Morli

    Nun ist es wohl soweit...
    Unsere allerliebste Morli wird von uns gehen. Sie hat FIV, frisst nicht mehr und wird uns verhungern, wenn wir ihr nicht auf dem letzten Weg helfen. Sie war 10 Jahre immer für uns da. Sie war unsere Krankenschwester, unser Seelentröster, ein sehr kompetenter Gesprächspartner und ein lieber Freund unserer zweiten Katze Fritzi. Wir sind traurig und verzweifelt, vorallem weil die Diagnose völlig unvorbereitet kam. wir dachten immer uns wird das nicht passieren - Stubentiger werden ja 20 Jahre alt. Nun nehmen wir schon Abschied , denn wir werden sie wohl morgen oder übermorgen einschläfern lassen. Das ist sooooo schwer.
    Bitte richtet ihr schon ein gemütliches Plätzchen im Regenbogenland ein, sie hat es mehr als verdient. Allen trauenden Katzeneltern auf dieser Seite sei gesagt, dass wir sehr mit euch fühlen und euch viel Kraft wünschen diese schwere Zeit zu überstehen. Vielleicht gibt es ja sowas wie einen Katzenhimmel wo alle miteinander auf ihre Weise glücklich sind.

  2. #2
    Lucylinchen Guest
    Das sie zusammen spielen und das es ihnen gut geht hoffe ich auch!
    Ich an deiner Stelle würde bis zum Schluß bei ihr bleiben!
    Das hilft dir und Ihr! Ich wäre in den letzten minuten von Salem gerne dabei geblieben!
    Gibt es denn keine Chance mehr? Ich kenn mich damit nicht aus!!!!!
    Ich denk an euch!!!

  3. #3
    Katzenpension Guest
    Hallo
    Das ist der schwerste gang im leben eines Tierfreundes ich wünsche dir sehr viel Kraft es tut unheimlich weh ich habe das ganze im Oktober erlebt da ist unser Beppo von uns gegangen mit nicht mal 5 Monate
    Fühl dich gedrückt und alles gute in deiner schweren zeit


    Gruss Ute

  4. #4
    spatzi0308 Guest
    Nein leider wird es keine Hilfe mehr geben. Zwar kommt heute mittag erst die auswertund des großen Blutbildes, aber die wird auch nur das Röntgenbild bestätigen. Die TÄ hat noch nie so einen schlechten Allgemeinzustand auf einem RB feststellen können. Alles war verschommen und mitunter gar nicht dort, wo es hingehört. Das war echt grausam.
    Ute: mit deinem Beppo leide ich auch mit, der war ja noch so jung - da hat man sich gerade an den kleinen Kerl gewöhnt.
    Gern würden wir für unsere Fritzi wieder einen Spielkameraden haben, aber es ist zu befürchten, dass sie die gleiche Krankheit hat und da würde sich die kleine Katze auf jeden Fall infizieren. Das wollen wir natürlich nicht. also werden wir uns sehr um Fritzi kümmern, dass sie den Verlust ihre lieben Schwester besser verarbeitet.
    eigentlich möchte ich, dass Morli in meinen streichelnden Armen einschläft, aber ich weiß nicht, ob ich die Kraft dazu habe - es ist sooooo schwer

  5. #5
    maexchen Guest
    Hallo,

    ich kann mir gut vorstellen, wie schlimm das alles für euch ist! Ich konnte nicht dabei sein, als mein Max eingeschläfert wurde (Nierenversagen mit 9 Jahren). Mein Mann hat ihn begleitet. Ich hatte nicht die Kraft!

    Sicher weiß Morli, dass du ihr nur weitere Schmerzen und Leid ersparen möchtest. Ihr liebt sie und sie hatte schöne Jahre bei euch! Das ist das, was zählt.

    Ich bin mir sicher, dass sie viele Spielgefährten im Regenbogenland findet. Max wartet sicher auch schon! Er war auch ein kleiner "Schwätzer".

    ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft!

  6. #6
    spatzi0308 Guest
    Ach Mäxchen - ich glaube, dass ich Morli zum letzten Schritt begleiten muss. Obwohl mein Mann damals bis zu letzt von unseren Katzen überzeugt werden musste, hängt er jetzt abgöttig an den beiden. Vorallem an Morli, denn eigentlich wollten wir nur eine Katze. Bekamen aber 2 zur Pflege und sollten uns eine aussuchen. das war erstmal Fritzi. Morlisollte zu den eigendlichen Besitzern zurück. die wollten nach 4 Wochen aber nicht mehr. Da hat mein Mann entschieden, dass beide Mietzen bleiben dürfen. Von da an hatten wir wirklich ein lustiges Katzenelternleben. sie spiele, raufen, putzen und schlafen gemeinsam. Arme Fritzi bald bist du allein bei uns, aber du wirst wie immer sehr gut bei uns haben.
    Liebe Grüße an alle von Ute, Falk, Carmen, Philipp und Fritzi

  7. #7
    Registriert seit
    15.05.2003
    Beiträge
    2.600
    Ich war "zufällig" dabei, als meine Leo gestorben ist. In dem Moment war es natürlich sehr schwer und ich wär am liebsten aus dem Zimmer gerannt (bin ich glaube ich auch ganz kurz oder halb, kann mich nicht richtig dran erinnern) Aber im Nachhinein bin ich froh dass ich wieder zu ihr gegangen bin. Sie hat mir so viel Liebe gegeben, da hat sie es mehr als verdient, dass sie in diesem Moment nicht alleine ist.

    Ich wünsche Euch viel Kraft bei Morlis letztem Weg.

  8. #8
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    515
    Ach, Spatzi0308...ich wünsche Dir viel Kraft für den Tag, wenn es so weit sein wird...

    Mir kommen die Tränen...
    Annika mit Julchen & Lenny

    http://img177.imageshack.us/img177/9493/f445qi1.jpg

  9. #9
    Katzenmama 13 Guest

    An Spatzi

    Es tut mir so leid......es wird sehr schwer werden....ich wünsche dir die Kraft um bei ihr zu bleiben.......mein Speedy ist uns am Montag genommen worden......es tut so weh ....Worte helfen nicht,aber die Gedanken an eine sehr schöne Zeit,die Morli bei dir gehabt hat und der Glaube das man sich eines Tages wieder trifft,wird einiges leichter machen......ich drück dich ganz fest ...

  10. #10
    pimboli302004 Guest
    Hallo!!
    Ihr tut mir wirlich sehr sehr leid !!
    Möchte gar nicht daran denken wie es einmal sein wird wenn mein Liebling gehen muss!!
    Alleine der Gedanke daran treibt mir schon die Tränen in die Augen !!
    Ich wünsche euch Kraft Die schlimme Zeit zu überstehen!!
    Fühlt euch von mir gedrückt

    Liebe Grüße Pimboli

  11. #11
    spatzi0308 Guest
    Hallo ihr Lieben, wir haben uns entschieden für eine Woche Infusionstherapie. Ich hoffe sehr, dass es was bringt und Morli wieder allein essen kann - dann muss sie noch nicht ins Regenbogenland. Aber sie hat eben FIV, vielleicht ist sie schnell genug sogar den auszutrixen. Gestern war die Welt noch so schwarz - hoffentlich scheint bald die Sonne. Melde mich wieder - erstmal tschüß Ute (spatzi)

  12. #12
    spatzi0308 Guest

    Morli hat es nicht geschafft

    Danke das ihr unsere Morli im Regenbogenland aufgenommen habt. Ich bin mir sicher, dort wird sie sich im Kreise eurer Lieben wohl fühlen. Sie ist eine wirklich sehr liebe Katze. Unsere Fritzi läuft schon den ganzen Nachmittag durch die wohnung und sucht ihre Schwester. Es ist eben sehr schwer für uns alle zu verstehen, dass es unsere Morli nur noch in unseren Erinnerungen gibt.
    Viele liebe, ganz liebe Grüße an euch alle und ein rießiges Dankeschön an Alle, die uns Mut zugesprochen haben und Trost spendeten von Ute

  13. #13
    Schnurrmietze Guest
    Wir sind in Gedanken bei Euch und schrecklich traurig.

    Nachdem wir Deinen Beitrag still verfolgt haben, waren wir im festen Glauben, daß die Infusionstherapie bei Morli anschlägt.
    Aber das Regenbogenland scheint eine ungeheure Anziehungskraft auf unsere Mietzen auszuüben.
    Es muß dort auch sehr schön sein.
    Unser Lindbergh und unsere Mimmy sind auch schon sehr lange dort.
    Vielleicht haben Sie Morli auch in Empfang genommen, denn sie waren sehr freundlich und kontaktfreudig.
    Mir hilft der Gedanke, daß ich sie irgendwann wieder sehen werde.

  14. #14
    Grizabella Guest
    Hallo, Ute,

    Morli hatte ihren Weg zur Regenbogenbrücke wohl schon begonnen und hat ihn auch beendet. Ich bin sicher, sie hat schon viele Spielgefährten dort gefunden, vielleicht auch meine 13 Katzen, die ich schon nach dorthin gehen lassen musste - wir haben schon seit 1978 Katzen. Fipsi war vor 14 Monaten die Letzte, die sich dorthin begeben hat. Es stimmt, dass es soviel Kraft kostet, bis zum Ende bei dem geliebten Wesen zu bleiben, aber es gibt auch Kraft, um überhaupt jemals aus dieser Trauer herauszukommen. Fritzi wird euch auch dabei helfen, und wir hier im Forum fühlen mit dir.

    Sei umarmt.

  15. #15
    Registriert seit
    29.04.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    33
    Hallo Ute,
    auch ich musste leider schon mehrfach erleben, wie es einem das Herz zerreisst, wenn man seinen samtpfötigen Freund gehen lassen muss.
    Mohrli geht es jetzt gut, auch wenn sie sicher trurig ist, dass sie euch zurücklassen musste.

    Wir trösten uns auch damit, dass all unsere Fellnasen sich hinter der Regenbogenbrücke getroffen und eine neue kleine Familie gegründet haben. Wie ich meine Schätze kenne, nehmen sie dein Mohrli ganz sicher in ihre Obhut auf.

    Traurige Grüße
    Birgit
    http://catfamily-five.com

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •