Das hab ich grad in einem anderen Forum gefunden, einfach grauenhaft


Was darf man alles unter dem Deckmantel der Kunst?
In Berlin schlachtet ein Künstler Kaninchen auf der Theaterbühne. Zuschauer und Tierschützer sind entsetzt.

Der "künstler hat das Kaninchen auf der Bühne das Genick gebrochen und schnitt ihm dann vor seinem Puplikum den Kopf ab und hielt den mit Blut tropfenden Kopf in hie Luft...
Die Zuschauer waren entsetzt.
Tierschützer erstatten Strafanzeige...

Und das auch:

Tote Kaninchen: Politiker fordern Konsequenzen

Das grausame Töten von Kaninchen im Namen der Kunst hat nun auch ein politisches Nachspiel. Die CDU will den Fall jetzt im parlamentarischen Gesundheitsausschuß diskutieren lassen. Unterdessen hat auch die Grünen-Politikerin Claudia Hämmerling Strafanzeige wegen Tierquälerei gegen den Künstler Falk Richwien gestellt. Er hatte am Wochenende vor Zuschauern zwei Kaninchen das Genick gebrochen und sie dann geköpft. Damit habe Richwien gegen das Grundgesetz verstoßen, sagte Hämmerling: "Der Künstler kann sich bei seinem Gemetzel nicht mehr allein auf die künstlerische Freiheit berufen, der Tierschutz ist ebenso im Grundgesetz verankert wie die Freiheit der Kunst." Die Täter müßten bestraft werden.