Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Hundemarke??

  1. #1
    Chipsy-Boy Guest

    Question Hundemarke??

    Hallo zusammen!

    Hab wieder mal ne Frage!
    Ich hab heute mal in meiner Gemeinde angerufen, da ich noch keine Rechnung über die Hundesteuer erhalten hatte *mal ganz vorbildlich sein wollt*.
    Hätte ja sein können, dass die unseren Hundi vergessen hatten, da ich nur telefonisch die Gemeinde über den Hund informierte (sind ja letztes Jahr erst hergezogen).
    Die Rechnung erhalte ich demnächst. Nun zu meiner Frage: Ich hab mich dann auch nach der Hundemarke erkundigt und die gute Frau im Büro meinte, sowas gäbe es in dieser Gemeinde nicht.
    Ich dachte immer, die Marke ist zugleich Erkennungszeichen für den Wuffl, falls er mal abhanden kommen sollte und auch dafür, dass er offiziel registriert ist.
    Gibt es in eurer Gemeinde eine Hundemarke?

    Klärt mich doch bitte auf! Danke schon mal für eure Antworten!

  2. #2
    Mocki Guest
    Hi Tanja,

    davon habe ich ja noch nie gehört. Ich dachte auch, dass jede Gemeide Hundesteuermarken hat (wie viele Einwohner hat denn euer Dorf ?). Nachdem ich Mandy hier für die Hundesteuer angemeldet habe, erhielt ich gleich wenige Tage später ein Schreiben mit der Steuermarke.

  3. #3
    Registriert seit
    16.11.2005
    Ort
    Hessen (MTK)
    Beiträge
    252
    hi,

    also bei uns gibts auch keine hundemarke, die hunde werden auch nicht registriert, da wir komplett hundesteuerfrei sind (eschborn/ts.).

    als erkennungszeichen ist unser wuffi gechippt und trägt die dazugehörige marke. muss bei uns wohl reichen, mach mir da aber eigentlich keine gedanken.
    tätowieren wäre auch ne möglichkeit deinen hund zu "kennzeichnen"...

    lg sarah

  4. #4
    Registriert seit
    02.05.2005
    Beiträge
    1.370
    Bei uns gibt es Steuermarken.Musste auch bei der Anmeldung angeben welche Rasse meine Fellnase ist und ob sie Familienhund ist oder ich sie für andere Zwecke hab.
    Die Marke muss ich aber nicht immer am Halsband haben anderswo ist es sogar Pflicht das der Hund die immer trägt,da sowas sogar vom Ordnungsamt kontrolliert wird.
    Hast du nicht die Möglichkeit dich mal bei der Stadt zu erkundigen?

    LG
    Micha

  5. #5
    Chipsy-Boy Guest
    Danke für eure Antworten!

    @Mocki: In unserer Gemeinde hausen insgesamt 3700 Einwohner.

    Tja, da muss ich nochmals genauer auf der Gemeinde nachhaken. In dem vorherigen "Kaff" waren es weniger Einwohner.
    *Ironie an* Wenn ich nicht mal ne "Marke" für meinen Wuffel krieg, für was zahl ich eigentlich Hundesteuer ... hab noch nie jemand von der Gemeinde gesehen, der die Hundesch.... wegräumte! *Ironie aus*

  6. #6
    Registriert seit
    04.04.2005
    Ort
    hinter den 7 Bergen
    Beiträge
    10.656
    Hallo,

    also bei uns gibts auch keine Marken. Wenn man seinen Hund bei der Stadt angemeldet hat, dann bekommt man so eine kleine gelbe Karte. Hat praktisch die gleiche funktion wie unser Perso Da stehen alle wichtigen Daten drauf und das Ding hat Scheckkartengröße.

    Ich habe mal bei unserem OA nachgefragt warum keine Marken, die sagten mir, das es in Hürth (ja, da wohnen wir) keine Marken gibt, weil die Herstellung... zu teuer sei. Dann müssten sie die Hundesteuer erhöhen. Das wollten sie nicht und deshalb nur Papierkarten.
    Finde ich persönlich prima. Da hat mal jemand nachgedacht.

    Musste auch bei der Anmeldung angeben welche Rasse meine Fellnase ist und ob sie Familienhund ist oder ich sie für andere Zwecke hab.
    klar, weil sich die höhe der Steuer ja nach diesen Angaben richtet. Bei uns ist es auch so das Hunde die wirklich als Wachhunde dienen -> Firmengelände etc. auch nen anderen Steuersatz haben oder Rettungshhunde werden auch nochmal anders gehandhabt. Man sollte allerdings nicht versuchen seinen Rehpinscher als Schutzhund anzumelden... das geht fast immer daneben.

    LG Pia
    Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich. (Konrad Adenauer)

  7. #7
    Ekle Guest
    Hallo,

    bei uns gibt es auch keine Hundemarken.

    Als unser Nachbar das erzählte hab ich auch erst geargwöhnt, daß wäre eine Ausrede weil er seinen Hund nicht angemeldet hätte. Aber als wir unseren Hund dann angemeldet haben, hatten wir es offiziell. Statt Hundemarke sollen wir eine Kopie des Steuerbescheides mitnehmen, wenn anders wo mal jemand fragen sollte.

    Viele Grüße

    Ekle

  8. #8
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Hallo!

    Bei uns gibt es auch eine Hundemarke. Ich hab sie Rocky aber nie ans Halsband gemacht, weil ich das Geklimper von Hundemarke, Tollwutmarke; Adressanhänger usw. total nervig finde.
    Rocky ist in der Nähe von Kassel gemeldet. In Göttingen, wo ich jetzt wohne, bekommt man scheinbar jedes Jahr eine neue Hundemarke (habs bei Bekannten so gesehen), das finde ich auch ungewöhnlich, ist schon ein Aufwand für die Stadt, oder
    Find ich ja klasse, dass es noch Orte gibt, wo man keine Hundesteuer zahlen muss! Nur, wie können die denn dann die Rente oder so bezahlen??
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.284
    hallöchen,

    also ich habe letzte woche den neuen hundesteuerbescheid bekommen - 96€ dabei war auch gleich die neue steuermarke, diesmal in kleeblatt-form mit nummer, stadt leipzig und nem hundekopf sehr schick aber riesig. ich hänge mir das teil immer an das schlüsselbund, dann klimpert es nicht so, geht nicht verloren und bleibt ganz.

    lg von anna und wuff cora / im andenken an arko


  10. #10
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    Bochum,NRW
    Beiträge
    79
    Bei uns gibt es Steuermarken und der Hund muss sie bei sich tragen,die Hundesteuer beträgt hier 120€ pro Jahr.Es ist egal welche Rasse,aber man soll sie trotzdem genau angeben,was ja bei einem Mix nicht unbedingt einfach ist .Ich wohne an der Grenze zu Essen und wir haben hier viele sogenannte Kampfhundmixe,in Essen ist dafür die Steuer höher und da gibt jeder natürlich die "billige" Rasse an.Ich versteh das mit der Hundesteuer sowieso nicht,man zahlt ein heiden Geld und wird dann noch doof angeguckt wenn der Hund selbst auf einem Feld frei läuft...
    Das jeder Hundebesitzer "seine" Häufchen wegmacht sollte sich von selbst verstehen
    Liebe Grüsse von Cara,Merlin,Seraphin,Pernod,Ba tida,Cookie,Urmel,Luna,Akira,Y umi,Nikita,Moon,Joy,Eowyn,Zoe, Aimeé,Tequila,Odin,Kiano und Fuchur und Hamsti Nanook

    In ewiger Erinnerung an SHIVA

  11. #11
    billymoppel Guest
    @ sarah

    kann ich meine hunde bei dir anmelden
    ich zahle für den ersten hund 48 euro, für den zweiten 96, für den dritten müsste ich 192 zahlen...usw. ist doch abartig - fast 250 euro für drei hunde, die ich dem tod von der schippe geklaut habe. irgendwo ist schluß habe ich mir gesagt (48 für jeden würde ich ja zahlen, als spende an meine pleite-kommune). hund drei existiert also nicht wirklich irgendwann werde ich sicher erwischt. oder auch nicht
    ist halt das problem: neben der grund- und gewerbesteuer ist die hundesteuer die einzige kommunale steuer - d.h. sie fließt direkt und ohne steuerausgleich in die kassen der kommune. da langt man doch gern noch mal hin. und lobby haben wir ja keine.
    und da es eine steuer ist, gibt es auch keine gegenleistung, die man verlangen könnte. (das ist der unterschied zur abgabe). steuern unterliegen nicht der zweckbindung wie abgaben
    begründet wird die steuer im übrigen nicht mit der umweltverschmutzung, sondern gedacht war die steuer als luxussteuer (wie sie z.b. auch auf einem großen teil der kosmetikprodukte, auf kaffee etc. liegt - was fast keiner weiß). das begründet auch den ausschluß mancher hunde von der steuer (die arbeitshunde, die sind halt kein luxus). meine kommune ist so arm, dass nicht mal blindenhunde steuerbefreit sind

  12. #12
    Registriert seit
    06.05.2002
    Ort
    NordHessen
    Beiträge
    2.161
    Genau das ist es, was mich an der Steuer ärgert, dass sie nicht zweckgebunden ist! Deshalb die Rentenanspielung von mir. Wenn wenigstens den Tierheimen ein Anteil zukommen würde! Aber von solchen Steuern werden z.B. bei uns unnütz die Straßen saniert, zuerst mit Kopfsteinpflaster, weil das ja so gut zum alten Ortskern passt und wenig später kommt das Kopfsteinpflaster wieder weg, weil es überraschender Weise bei Nässe rutschig ist und die Straße wird geteert!!!
    Außerdem frage ich mich, warum es nicht auch Katzen- und Pferdesteuer gibt! Ohne hier irgendwem auf die Füße treten zu wollen! Wir wohnen in der Nähe eines Reitstalls und regelmäßig ist die Straße, auf der u.a. Kinder spielen (30er Zone) voll mit Pferdeäpfeln und wie oft haben wir schon KatzenSch...e aus dem Sandkasten meines kleinen Bruders geholt! Gut, wir haben eine Abdeckung dafür, aber wenn wirs mal vergessen, ist schon wieder was drin. Und auf öffentlichen Spielplätzen ist das ja auch so!!
    Finde ich persönlich also etwas ungerecht! Aber wie bereits geschrieben, ist die Steuer ja nicht dafür da, hinterher wen zu beschäftigen, der die Häufchen beseitigt! Von daher die Frage, sind Pferde und Katzen heute kein Luxus???
    Seit 03.08.2010 an Bord: Piko


    Für immer in meinem Herzen: Seelenhund Rocky, 16.03.1994 - 25.05.2010

  13. #13
    billymoppel Guest
    klar sind pferde und katzen heute luxus. wer hat schon noch ein arbeitspferd oder braucht die katze, um seine wohnung mäusefrei zu halten
    ist nur eine zeitfrage, gerecht wäre es auf jeden fall.
    die sachsen sind da schon weiter: da wird zwar nicht das "pferd-haben" bestueurt, aber das ausreiten. reiten ist dort, anders als anderswo (wo man überall reiten darf, es sei denn, es ist verboten) nur auf offiziellen reitwegen gestattet und dafür brauch man eine art vignette. cleverle, die sachsen, oder?

  14. #14
    eddyluna Guest
    Hallo,

    bei uns gibt es Steuermarken. finde ich auch nicht schlecht.

    Liebe Grüße

    Anja

  15. #15
    Rustymaus Guest
    Hallo,

    bei uns gibts auch Hundemarken, die wollten auch die Rasse wissen. Wir zahlen 30 Euro pro Jahr.
    Hab die Marke aber nie am Halsband, da wie schon gesagt das Geklapper nervt. Aber hier auf dem Dorf hab ich auch noch nie einen kontrollieren sehen.

  16. #16
    eddyluna Guest
    Hallo,

    wir zahlen für den ersten HUnd 78,00 für den zweiten 160,00 obwohl wir auf dem Dorf leben. In der Stadt bezahlt man bei uns 48,00.

    Liebe Grüße

    Anja

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •