Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Niereninsuffizienz

  1. #1
    Nicole Jonietz Guest

    Question Niereninsuffizienz

    Hallo!

    Bei meinem Kater Tiger (ca. 12 Jahre alt) wurde bei Vorbereitung einer Zahnstein-OP eine (leichte) Niereninsuffizienz festgestellt ... wir haben ihn das letzte Jahr schon an sein Nierenfutter gewöhnt, da die Werte bereits letztes Jahr nicht normal waren, jetzt bekommt er zusätzliche noch einen Medikemntencocktail aus homöopatischen Mitteln und wir versuchen ihn wöchentlich zu infundieren, damit die Narkose besser abgebaut werden kann.

    Vor einer Woche fiel mir auf, dass seine Hinterläufe wegknicken und gestern ist er tatsächlich auch vorne umgefallen ... hat jemand Erfahrungen mit evtl. Nebenwirkungen von Medikamenten oder kann es sein, dass sein Kreislauf geschwächt ist? Seinen gesunden Appetit hat er Gott sei Dank nicht verloren und seine Medikamente schlabbert er auch brav ... aber jetzt kommt alles etwas zu schnell und zu heftig

    Bitte gebt mir Antwort ... man fühlt sich doch ziemlich hilflos, wenn der beste Freund leidet!

    Viele Grüsse
    Tiger´s Frauchen

  2. #2
    sunnysu Guest
    Hallo Nicole,

    das tut mir leid, daß dein Tiger diese Krankheit hat. Mein Kasi hatte auch Chronische Niereninsuffizienz, abgekürzt auch CNI genannt, und ist letztendlich auch daran gestorben.

    Aber ich habe von vielen Katzen gehört, die Jahre noch mit dieser Krankheit gelebt haben und denen es auch gut dabei ging. Also nicht die Hoffnung aufgeben. Daß er Nierendiät frißt ist ja schon mal sehr gut und auch daß er homöopathische Mittel bekommt, finde ich super, die haben meinem Kasi auch geholfen, das alles leichter zu ertragen. Infudieren finde ich auch sehr wichtig, denn er verliert ja viel Flüssigkeit, die man ihm wieder zuführen muß. Ich habe das bei meinem Kasi auch gemacht und es hat ihm gut getan.

    Das mit den wegknickenden Beinen kann durchaus eine Kreislaufschwäche sein, sollte das aber öfters vorkommen, solltest du das nochmal vom TA checken lassen und ihm evtl. ein Kreislaufmedikament geben lassen. Mein Kasi hatte das nicht, allerdings war er zum Schluß hinaus recht apathisch und hat auch nichts mehr gefressen. Daher kann ich zu den wegknickenden Beinen nicht viel aus eigener Erfahrung beitragen.

    Ich denke mal daß du dich mit dem Thema CNI schon recht gut auseinandergesetzt hast, es gibt da auch eine sehr gute Seite im Internet, hier der Link http://www.felinecrf.info/. Diese Seite kann ich nur empfehlen, da steht unheimlich viel drin und es gibt sehr gute Tipps dort. Es ist halt ein sehr komplexes Thema und da gibt es auch leider kein Patent-Rezept, wie man den Tieren helfen kann und ihnen das Leben mit der Krankheit erleichtert. Da muß man versuchen, das beste zu tun. Selbst Tierärzte sind da häufig überfordert. Aber daß dein TA dir homöopathische Mittel gegeben hat, finde ich schon mal sehr gut !

    Ansonste wünsche ich dir alles Gute und viel Kraft für dich und deinen Tiger

  3. #3
    Nicole Jonietz Guest
    Hallo Susanne,
    mit dem Link zu felinecrf hast Du mir schon mal sehr weitergeholfen ... Vertrauen muss ich zu allerletzt meinem Tierarzt ... ich werde etwas stöbern! Viele Grüsse und alles Gute für Deine Racker!

  4. #4
    Füchsle Guest
    halo nicole,

    ich musste meine Süße wegen Niereninsuffizienz auch letztendlich einschläfern lassen. aber ich muss sagen sie ist immerhin noch 14 jahre alt geworden. aber manche leben ja ne ganze weile mit der krankheit.

    mein füchsle war meine aller erste katze die ich mit acht jahren bekommen hab. ich muss ehrlich sagen, das ich da nie so darauf geachtet hab ob sie viel trinkt. ich denke mir immer ich hätte besser danach schauen sollen ob sie genug trinkt. aber sowas passiert mir nicht mehr. habe dann den fresh flow entdeckt, und meine drei miezen trinken, trinken und trinken.
    manchmal könnte man glatt meinen die waren unterwegs und müssten ihren brand löschen

    ich drück euch ganz fest die daumen das ihr zwei das schafft...

    liebe grüsse
    mona

  5. #5
    Biene73 Guest
    Zitat Zitat von Füchsle
    habe dann den fresh flow entdeckt, und meine drei miezen trinken, trinken und trinken.
    Hallo Füchsle,

    was ist denn ein Fresh Flow? Versuch meine Knutschkugel auch immer zu mehr Trinken zu animieren, aber irgendwie klappt das nur mit mäßigem Erfolg.

    Liebe Grüße von Biene und Mia

  6. #6
    Gloriaviktoria Guest
    Hallo,

    der Fresh Flow ist ein Trinkbrunnen für Katzen. Den und andere Marken gibt es auch hier im Shop. Ich finde das sehr praktisch, er muss nur einmal in der Woche von Haaren etc. gereinigt werden und ab und zu wird der Filter gewechselt.

  7. #7
    Füchsle Guest
    hallo biene,

    wie du schon erfahren hast ist der ff ein trinkbrunnen. ich find den auch total praktisch, ist auch leicht zu reinigen. die anschaffung ist zwar nicht so günstig aber mir wars das wert.
    seit wir den ff haben, trinken unsere kuscheltiger viel viel mehr. mich freut´s jedes mal wenn ich in die küche geh und da steht wieder einer und schlabbert vor sich hin.

    grüßle

    mona

  8. #8
    Biene73 Guest
    Hallo,

    vielen Dank für die Erklärung. Wußte gar nicht dass es sowas gibt.
    Hab es mir hier mal angeschaut. Ist schon recht teuer, aber ich denke auf die Dauer ist mir das die Gesundheit meiner Mieze schon wert.
    Ist sowieso ein fauler Pummel und da hat sie mal wieder was mit zu tun
    Und ich denke schon, dass sie dann auch mehr trinken wird.
    Mit in die Dusche setzt sie sich schließlich auch um Tröpfchen an den Fließen zu fangen

    Liebe Grüße von Biene und Mia

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •