Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 57

Thema: Harngrieß

  1. #1
    Wheatenmummy39 Guest

    Harngrieß

    Hallo Ihr Lieben,


    seit Mittwoch ist nun mein 3 jähriger Kater Dizzy krank, erst waren wir der Meinung das es sich um eine Blasenentzündung handelt, er bekam am Mittwoch 2 Spritzen da er nur wenig pullern konnte.

    Nun mussste ich heute wieder hin und ich bekam die Nachricht das mein Kater unter Harngrieß leidet, er Blut im Urin hat und die Nieren leicht angegriffen sind. Er bekam wieder 2 Spritzen und als Kur nun über 3 Wochen Uro- Pet Paste davon muss er morgens und abends jeweils einen halben Teelöffel voll bekommen. Futter soll ich noch nicht umstellen das wäre zuviel meinte meine Täin auf meine Frage ob ich Trofu weglassen soll sagte sie sofort ja. Sprich nun bekommen meine 3 Kater alle kein Trofu mehr und über das Nafu extra noch einen Schuss Wasser.

    Was ist aber wenn ich wirklich einen Futterwechel vornehmen muss weil der Urin von Dizzy doch mehr angesäuert werden muss? Dürfen diese Diät meine anderen 2 Kater dann auch bekommen, rein prohylaktisch??

    Denn eines weiß ich sicher, wenn Tiger und Jamie normals Futter bekommen und Dizzy Diät wird er 100 pro bei den anderen Katern das Futter klauen.

    Hat jemand noch einen Tipp für mich? Oder hat vielleicht auch das gleiche Problem ?

  2. #2
    Wheatenmummy39 Guest
    Hallo Ihr Lieben,


    was ist los? Es lesen 17 Leute meinen Thread aber keiner antwortet???

    Hat keiner denn dieses Problem oder mag mir keiner helfen?

  3. #3
    Suzanne Guest
    huhu Anja

    ich vermute mal, die die es gelesen haben, mich eingeschlossen können Dir nicht mit Rat zur Seite stehen. Viele "Experten" sind nur unter der Woche hier. Hab noch ein bischen Geduld, Montag oder Dienstag wirst Du sicher "überschwemmt" . Alles Gute und einen schönen Restsonntag wünsche ich Dir! Und noch weiterhin viel Spaß mit Deinem kleinem Racker ......

    LG Susanne

  4. #4
    Registriert seit
    12.09.2003
    Ort
    Baden- Württemberg
    Beiträge
    1.894
    Hallo

    Ich weiß nicht ob deine anderen Katzen das Diätfutter fressen dürfen.
    Ich kann dir nur den Rat geben beim fressen dabei zubleiben und wenn sie fertig sind wegstellen.

    Ich stell meine Beiden auch gerade vom Trockenfutter auf Nassfutter um.
    Eben weil ich in letzter Zeit viel über Basenentzündungen lese.
    Da mein Kater auch lieber den ganzen Tag Trockenfutter fessen würde.
    Ich geb nur noch morgens für beide 25g Trockenfutter und sonst Nassfutter.
    Wenn ich Nassfutter gebe stell ich es nach 30min.wieder weg,überhaubt bei der Hitze und sie bekommen es 5 Stunden später wieder.
    Wenn dein Kater mal Diätfutter fressen muss,dann glaube ich nur so lange bis die Steine aufgelöst sind und dann kann er wieder normales Nassfutter fressen.
    Aber vielleicht meldet sich noch jemand der sich besser auskennt.
    Liebe Grüße
    Carmen
    mit Bosso & Mia
    im Herzen Katzendame Tobi

  5. #5
    Wheatenmummy39 Guest
    Huhuuuu,


    danke Ihr Lieben * stein vom Herzen fällt * das mit doch jemand antwortet.


    Meine Kater haben sogar nur 20 g Trofu am morgen bekommen und das auch noch mit Extra Schuss Wasser drüber. Abends dann Nafu, das Problem ist das alle 3 Kater nicht die schnellsten Fresser sind und ich das Futter nicht stehen lassen kann. Also nehme ich es sowieso wieder weg, aber da mache ich mich zum Nappel denn spätestens nach 10 Minuten meckern sie rum und wollen wieder ihr Fressen was dann aber natürlich wieder nicht aufgefressen wird.


    Aber ehrlich gesagt ärgert mich eines tierisch da gibt man soviel Geld für gutes Premiumfutter aus und mein Kater bekommt trotzdem Harngrieß. Sie bekommen schon seitdem sie 11 Wochen alt sind Premiumfutter. Leider habe ich daran schon mal einen Kater verloren, er überlebte die OP nicht weil währenddessen Nierversagen auftrat.

    Hoffentlich blüht mir nun sowas nicht bei meinem Dizzy.

    Trofu gibt es nun erstmal garnicht mehr bei uns.

  6. #6
    gitteweinstein Guest

    Harngriess

    Hallo Anja,
    ich habe gerade vorher Deinen Beitrag gelesen und noch einen Artikel aus dem Tierarztbuch Dr. Wolff kopiert und eingescannt. Unter der Rubrik "Struvitsteine auflösen" habe ich viele wertvolle Hinweise erhalten und aber auch anderweitig erfragt und erlesen. Habe nur 1 Katze. Dachte aber, dass Du auch evtl. im Tierheim erfahren kannst, wie es dort die Tierärzte mit vielen Katzen und unterschiedlichen Krankheiten und dem Futter handhaben.

    Die Diät-Futterhersteller schreiben, dass man eine Nierenuntersuchung machen muss, um zu sehen, ob die Katze dieses Futter überhaupt verträgt. Es wird auch im Beipackzettel geschrieben, dass man gleichzeitig nicht noch zusätzlich z.B. Uro-Pet geben darf. Es würde bedeuten, dass übersäuert wird und der PH-Wert so stark sinkt, dass sich Oxalat-Steine bilden. Bei Dir ist ja offensichtlich schon abgeklärt, welche Art von Kristallen die Katze hat. Struvit oder Oxalat.

    Die Katzen reagieren unterschiedlich. Ich habe 7 Monate Royal Canin Urinary und Hill's s/d verabreicht und es gab einen verheerenden Rückfall. Fast alle Ärzte sagen, man könne diverse Futter-Hersteller abwechselnd geben, was aber von den Herstellern strikt verneint wird. Vielleicht war es tatsächlich so, dass die Diät-Futter nicht wirkten, weil ich nicht strikte bei 1 Produkt blieb. Die Katze frass trocken Royal Urinary, aber das Nassfutter mochte sie nicht. So kombinierte ich mit Hill's s/d. Ich vertraue natürlich, was die Ärzte sagen. Allerdings würde ich es nicht mehr tun und nur 1 Hersteller nehmen, auch, wenn es der Tierarzt befürwortet. Entweder Hill's, Royal Canin oder Eubanuva. Nicht mehr kombinieren.

    Dann bin ich wieder auf Nass-Futter umgestiegen und habe in Absprache mit der Tierärztin vorübergehend erhöhte Dosis Uro-Pet gegeben. Gleichzeitig Reneel und Solidago Ampullen gegen die Blasenentzündung. Die Struvite sind komplett weg. Die jetzige Uro-Pet Menge ist 2x1 Teelöffel. Allerdings wiegt die Katze noch 8 Kilo. Die Tierärztin sagte, dass man ein Leben lang ansäuern muss. Die neueste Forschung hat aber eine neue Sichtweise über diese Krankheit.

    Ich habe extra eine Seite über dieses Thema erstellt, wo so einiges interessantes nachzulesen ist.

    http://hometown.aol.de/brigittewe333730/struvit.html

    Vielleicht hilft es Dir vorerst mal.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

  7. #7
    Wheatenmummy39 Guest
    Huhuuuu Brigitte,


    danke für die super Antwort, damit kann ich richtig was anfangen und habe mir Deine Seite auch gleich in die Favoriten gezogen.

    Eine gute Idee ich werde wirklich mal im Tierheim anfragen wie die es dort handhaben, vielleicht können die mir dann Tipps geben zwecks füttern.

    Ehrlich gesagt ich stand bei der Diagnose wie Ochs vorm Berg was mich aber am meisten erschüttert ist halt das die Nieren angegriffen sind.

    Mann ich habe immer darauf geachtet gutes Futter zu füttern überwiegend Nafu und nur einmal am Tag 20 g Trofu.

    Danke nochmal liebe Brigitte, hast mir echt weitergeholfen.

    * lass Dich mal lieb knuddeln *






  8. #8
    gitteweinstein Guest

    Hallo liebe Anja,

    es ist ja wirklich von Katze zu Katze unterschiedlich. Manche mögen die Uro-Pet Paste gerne und lassen sie sich direkt ins Schnäuzchen einflössen. Aber nicht auf nüchternen Magen.

    Meine Katze mag die Paste nicht. Deshalb löse ich sie mit Mineralwasser, zusammen mit der Reneel-Tablette, Astorin zum Schutz der Blasenwand auf. Das mische ich alles unters Futter, damit sie es nicht mehr rausschmeckt.

    In der Zeit, wo ich erhöhtes Uro-Pet gab, bekam sie nur das Nutro Nassbeutel Futter, was eine Menge Sauce drin hat. Da kostet 1 Beutel schon 1 Euro. Aber, es hat sich gelohnt. Derzeit bekommt sie abwechselnd Nutro Nassbeutel, Animonda und Miamor. So als Garnierung gibt es morgens und abends noch einen knappen Esslöffel Nutro Trockenfutter.

    Die Tierärztin meinte eben auch, dass der Katze irgendwann das Diätfutter aus dem Halse raushängt. Ausserdem war es nicht ansäuernd genug, um die Kristalle aufzulösen.

    Bin mir sicher, dass auch Du eine gesunden und akzeptale Lösung für alle Katzen rauskriegst. Geduld muss man haben.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  9. #9
    Suzanne Guest
    Hallo Anja,

    just in diesem Moment ist mir eingefallen, was ich mir einmal notiert hatte Leider weis ich nicht mehr, wer das damals hier gepostet hat. Sie oder Er hatte damals Erfolg und löste die Struvitsteine u. a. hiermit auf:
    Ob es dies alleine war, oder unterstüztend, weis ich leider nimmer.

    1 Tablette oder 5 Globuli "Magnesium carbonicum C30 im täglichen Wechsel mit Lycopodium C30 und zwar 4 Wochen lang.

    Das ist natürlich NICHT als Ratschlag zu sehen, sondern lediglich als Info..... Vielleicht meldet sich dieser Fori nochmal und kann Näheres dazu sagen.

    Tja, liebe Anja ich leide wohl jetzt schon an Altersdemenz vielleicht gibt es ja hierfür auch Globulis.....

    LG Susanne

  10. #10
    gitteweinstein Guest

    @Susanne - Harngriess

    Hallo Susanne,

    Tierarzt Wolff schreibt in seinem Buch:

    Wiederholte Beschwerden weisen auf eine Anlage für die Steinbildung hin. Man sollte dann mit einer Kur durch Magnesium carbonicum 30 und Lycopodium 30 eine Tablette, in täglichem Wechsel, diese Anlage aufzuheben versuchen.

    Ich bleibe jetzt in meinem Fall noch bei dem Uro-Pet, bis sich eine Stabilisierung eingestellt hat. Ich mache die Kur derzeit noch mit Reneel und Solidago Ampullen 6 Wochen lang. Ausserdem gebe ich täglich Astorin zum Schutz der Blasenwand.

    Auf jeden Fall wäre dies auf Dauer eine unschädliche hömoopathische Lösung. So viel ich gehört habe, wirkt Lycopodium auch einer Stoffwechselerkrankung entgegen.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  11. #11
    Suzanne Guest

    Re: @Susanne - Harngriess

    Original geschrieben von gitteweinstein
    Auf jeden Fall wäre dies auf Dauer eine unschädliche hömoopathische Lösung.
    Hallo Brigitte,

    davon bin ich jetzt auch ausgegangen, man ist manchmal vorsichtig, wie man was schreibt. Ich denke, je mehr Informationen zusammengetragen werden, desto besser. Natürlich ersetzt das nicht den TA.

    LG Susanne

  12. #12
    gitteweinstein Guest

    Harngriess

    Hallo Susanne,

    die Besitzerin eines der grössten Katzenfachhandel in Deutschland hat mir diesen Tip aus dem Buch von Dr. Wolff gegeben. Sie zieht es selbst erfolgreich mit ihrem Kater seit Jahren so durch und lässt natürlich regelmässig den Urin auf Struvit und Blut beim Tierarzt prüfen. Ihre vorige Katze ist an dieser Krankheit gestorben, weil vieles ausprobiert wurde und nichts geholfen hat.

    Ich mache eine Auflistung, was ich füttere, wie hoch der PH-Wert ist, welche Medikamente ich gebe. Das wird dann alle vier Wochen mit dem Tierarzt besprochen und eine Urinprobe abgegeben.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  13. #13
    mk75 Guest
    Hallo Anja,

    willkommen "traurigerweise" im Club der Struvit Blasenstein Geschädigten....
    Mit Aladin mach ich damit auch schon seit Ostersonntag rum.
    Birigitte und ich haben uns sehr intensiv ausgetauscht und unter https://forum.zooplus.de/forum/showth...threadid=34811
    findest du sicher viele wertvolle Hinweise und Tipps.

    Zu dem Thema, dürfen die beiden gesunden Katzen ein eventuelles Diätfutter mit fressen, wenn du umstellst.....,
    ein ganz deutliches NEIN, weder NaFu noch TroFu.

    Ich rate dir allerdings aufgrund meinen Erfahrungen mit dem NaFu Diätfutter ab. Für Aladin war diese Pampe phsychischer Horror und nach meinen Recherchen muß das auch gar nicht sein, ein normales NaFu ohne Zucker und mit einem niedriegen Rohasche Anteil sowie vielleicht reduziertem Magnesium tuns auch.
    Leider ging es mir wie dir, ich hab nur 50% bzw. etwas weniger TroFu gefüttert und auch nur Premium und er wurde trotzdem krank.
    Er trinkt zu wenig, deshalb bekommt meine beiden jetzt ein 3 Gänge Menue. Erst gibts NaFu mit 2 Eßlöffel Wasser (Aladin und Jeanie in getrennten Räumen), danach gibt es 5 g TroFu als Zwischenmahlzeit, weil ich sie noch nicht komplett davon weg habe, Aladin bekommt da Hills c/d, von normalem TroFu rate ich ab und danach gibt es dann 1 Teelöffel Sahne mit 2 bis 3 Eßlöffel Wasser was sie schön brav schlappern seit ich daneben sitze.
    Aladin frißt die Uro Pet gerne und die geb ich ihm dann zwischen dem Sahne schlecken (6 g pro Mahlzeit, damit sein PH-Wert bei 6,2 bis 6,5 bleibt).
    Ich kann dir nur zu einem Tagebuch raten, ich führe meins zwar i.M. nicht, weil ich alles gut im Griff hab aber die ersten beiden Monaten hab ich das jeden Tag gemacht, was hat er gefressen, wie war der PH-Wert, wie lange nach dem Fressen war das und vor allem wie viele Piselklumpen produziert er in 24 Stunden. Das ist bei 2 Katzen nicht ganz einfach aber es hilft und es ist nicht unmöglich.
    Um die angegriffene Blasenwand wieder herzustellen würde ich dir Astorin Tab. raten. (http://www.almapharm.de/pdf/137.pdf), ich habe zwar schon Berichte gelesen, wo diese Tabletten nicht so toll angeschlagen haben, aber die letzte Ultraschall Untersuchung bei Aladin hat gezeigt, dass die Blasenwand wieder völlig geschmeidig ist, was vorher nicht so war und er nur noch an einer Stelle einen kleinen fast winzigen Harngrieß sitzen.
    Ich hoffe und gehe mal fast davon aus, dass ich in 4 Wochen die Uro-Pet absetzen kann.
    Bei Aladin liegt die Erkrankung meines Erachtens (hab ich mit dem TA durchgesprochen und er geht auch davon aus) nach an einer Kombination von: TroFu und Leckerlies (zuviel Mineralstoffe), zu wenig trinken, zu faul um öfters pinkeln zu gehen, leichtes Übergewicht und Fressen über 3 Stunden hinweg, was schlecht für den PH-Wert ist.
    Die Konsequenz daraus für beiden Katzen, nur noch 10 g TroFu am Tag bis ich es ganz auf Null habe, reduzier es alle paar Wochen um 1 g, keine aber auch absolut keine Leckerlies mehr, die man kaufen kann, Fressen nur noch zu 2 festen Uhrzeiten und danach konsequent 12 Stunden "Pause", und Wasser, Wasser, Wasser übers Futter.
    Wenn du 3 Katzen hast, dann bleibt dir wahrscheinlich auch nichts anders übrig, wie alle umzustellen. Bei Jeanie dachte ich es würde nie gehen, da sie ein TroFu Junkie ist und 75% TroFu vorher gefressen hat, aber auch das ging viel einfacher wie ich es mir dachte, heute frisst sie schön brav pro Mahlzeit knapp 50 g NaFu und dann ihre 5 g TroFu. Es geh alles wenn es muß, diese Erfahrung habe ich gemacht, man braucht nur Nerven wie Drahtseile und muß sich jeden Tag sagen, es ist das beste für die Katzen, auch wenn sie es nicht so sehen.
    Meine Katzen sehen jetzt übrigens noch besser aus wie vorher, das Fell ist geschmeidig fast wie Seide und haaren tun sie so gut wie gar nicht mehr, was vorher schon sehr heftig war...., das kommt eindeutig von der überwiegend NAFu Fütterung.....

    Viele Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

  14. #14
    mk75 Guest
    Zitat:

    Viele "Experten" sind nur unter der Woche hier. Hab noch ein bischen Geduld, Montag oder Dienstag wirst Du sicher "überschwemmt"



    Ups, ja das Wochenende gehört meinen Katzen und den Tieren in der Tierhilfe, da hab ich wirklich keine Zeit ins Netz zu gehen....
    Aber heute fängt ja eine neue Woche an, 5 Tage zeit zum Austauschen.....


  15. #15
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Österreich / Wien
    Beiträge
    3.003
    Hallo Brigitte,

    Meine Katze mag die Paste nicht. Deshalb löse ich sie mit Mineralwasser, zusammen mit der Reneel-Tablette, Astorin zum Schutz der Blasenwand auf. Das mische ich alles unters Futter, damit sie es nicht mehr rausschmeckt.
    Reneel ist ein homöopathisches Mittel. Homöopathische Mittel sollten allein über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Wenn deine Katze also kooperativ ist, würde ich ihr Reneel (1 Tablette in ca. 1-1,5 ml Wasser aufgelöst) mit einer Einwegspritze (ohne Nadel) direkt ins Mäulchen geben. Nach der Gabe des homöopathischen Mittels sollte ein Zeitabstand von mindestens 15 Minuten liegen, bis Futter gegeben wird.

    @all
    Ich weiß, es wird nicht bei allen Katzen möglich sein, ihnen homöopathische Mittel direkt ins Mäulchen zu verabreichen, aber bei denen, die sich das gefallen lassen, sollte man's tun. Zumindest ist es einen Versuch wert, wie die Katze reagiert .......
    Liebe Grüße
    Renate und
    My Persian Cats

  16. #16
    Pipa Guest

    Harngrieß

    Hallöchen! Ich habe das Problem auch. Ich beobachtete mein Kater, dass er laufend auf Klo ging und aber nix rauskam. Das ging so lange, bis auch Blut mit im Urin war. Er pullerte mir überall hin ( wenn denn mal was rauskam). Ich ging zum Arzt..Diagnose Blasenentzündung..Er bekamm Tabletten und Spritze. Es wurde denn gut. Doch paar Wochen später kam es wieder. Wieder zum Arzt..Diagnose..Struvit ( Harngries ). Wieder Spritze, Tabletten und Futterumstellung. nun bekommt er Trockenfutter. (von Roy.Can. "Urinary") Denn nur so kannst du es weiterhin vorbeugen, da dort weniger Magnesium drinne ist. Deine anderen Miezen können es auch essen! Und glaub mir..es ist tausendmal besser und gesünder wie Feuchtfutter. Ich habe zwei Miezen. Jeder bekommt sein eigenes Futter. Haben auch ein anderen Fressplatz jeder...und es klappt wunderbar. Ich gebe den anderen Kater auch nur Trockenfutter da sie einfach lieber fressen. Also ich empfehle dir ne Futterumstellung. Nun picke dir das beste raus und mach was draus Nun sage ich Tschö und eine gute Besserung für deine Miez!

  17. #17
    mk75 Guest
    @ Wheatenmummy39

    Wie gehts den deiner Mieze?????



    Zitat von Pipa

    Deine anderen Miezen können es auch essen!

    Hallo Pipa,

    wie kommst du den zu diesem Entschluß?
    Ich (auch mein TA) halte es für sehr bedenklich einer gesunden Katze auf Dauer RC Urinary zu geben (oder auch Hills s/d bzw. c/d). Den dort ist nicht nur der Magnesium Anteil geringer sondern es wirkt auch PH-Wert senkend und bei einer gesunden Katze wo man gar nicht weiß wie hoch der PH-Wert wirklich nach dem Fressen ist, könnte es bedeuten, dass der PH-Wert unter 6 sind, was auf Dauer zu Oxi Steinen führen kann, die mit Medis nicht mehr weg zu bekommen sind und dann fast immer zwingend eine OP erforderlich ist.

    Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

  18. #18
    gitteweinstein Guest

    Homöopatische Mittel

    Hallo Renate,

    die erfahrene Besitzerin der Katzenboutique erzählte mir, wie sie ihrem Kater die Mittel direkt ins Mäulchen flösst. Sie hat aber schon so viel Erfahrung und ist so sehr auf die Katze eingespielt, dass die Katze selbst instinktiv spürt, ob ihr Körper diese Medizin gerade braucht. Manchmal lehnt die Katze es ab. Das Tier hat schon 3 Jahre kein Struvit mehr. Da die Katze Uro-Pet nicht immer mag, gibt sie ihr die Homoöpatischen Mittel und 1 Schälchen Hill's s/d ab und zu mal. Man muss das wirklich selbst rausfinden, auf was die Katze am besten anspricht und was ihr bekommt und keine Nebenwirkungen hat.

    Ich bin schon froh, dass ich die Medizin überhaupt ins Futter kriege. Neuerdings hat sie eine andere Sitzhaltung beim Pinkeln eingenommen. Sie kriegt es mit, wenn ich mit dem PH-Teststreifen komme. Es war mir schon längere Zeit nicht möglich, den PH-Wert zu messen. Habe aus taktischen Gründen eine Pause eingelegt. Nächste Woche ist Tierarzt angesagt. Da brauche ich ohnehin eine Probe für das Mikroskop.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  19. #19
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Österreich / Wien
    Beiträge
    3.003
    Hallo Brigitte,

    Man muss das wirklich selbst rausfinden, auf was die Katze am besten anspricht und was ihr bekommt und keine Nebenwirkungen hat.
    Genauso ist es. Du kannst nur versuchen, dich selbst bestmöglich zu informieren und dann individuell auf die Katze eingehen.

    Aber zum homöopathischen Mittel:

    Löse die Tablette (jetzt brauchen wir ein wenig mehr Wasser, ca. 5 ml) auf. Gib alles in eine Kaffeeuntertasse und ein/zwei Tropfen Milch dazu. Vielleicht schlabbert die Katze so das homöopathische Mittel.

    Wenn sie es aufleckt, kannst du nach ein paar Tagen versuchen, ob sie diese kleine Menge vielleicht auch ohne Milch nimmt.

    Im Anschluss gibt es ein Leckerchen (vielleicht 1 Stückchen TroFu "Urinary"? oder eben etwas, das nicht schadet).

    Es wäre möglich, dass sich die Katze an dieses "Ritual" gewöhnt (passt nicht zum Thema, aber nur damit du siehst, es kann funktionieren: Waren alle brav beim Kämmen, dann sitzen sie erwartungsvoll da .... es gibt Leckerchen ).

    Alle Katzen wissen ganz genau, was der Besitzer vor hat. Und da kannst du die Hand mit dem PH-Teststreifen noch so hinter dem Rücken verbergen, sie weiß es.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und Einfallsreichtum, dass es dir gelingt, die Katze mit immer neuen Tricks zu überraschen.
    Liebe Grüße
    Renate und
    My Persian Cats

  20. #20
    Wheatenmummy39 Guest
    Hallo Ihr Lieben,

    also Dizzy geht es derzeit wieder bedeutend besser. Er pullert wieder kleine Seen und die Uro-Pet Paste bekomme ich nun dank eines Tipps aus einem anderen Forum nun auch problemlos in Dizzy 2 mal täglich rein.

    Habe gestern wieder Futter hier bei Zooplus bestellt u.a. Nutro, Cosma und Almo Nature Jelly und zu guter letzt Kattovit Low Nieren, dieses soll allerdings nur Dizzy bekommen, aber nicht täglich da er ja die Uro- Pet Paste bekommt. Ausserdem Trofu da ich meine Kater davon nicht wegbekomme.

    Geändert dank Tipps von Lieben hier aus dem Forum habe ich nun das alle 3 Kater prinzipiell Nafu und auch Trofu jeweils mit 3 - 4 Esslöffel Wasser bekommen. Trofu habe ich aber auf 10 g reduziert.

    Gelesen habe ich hier in diesem Threads bzw auch in einem anderen das mein Kater noch mehr Wasser bräuchte. Aber wie bekomme ich nun noch mehr Wasser in Dizzy rein? Seitdem ich nämlich ber Trofu und auch übers Nafu Wasser mache habe ich festgestellt trinken meine Kater weniger als vorher. Vorher sah ich sie immermal in der Badewanne am laufenden Wasserhahn( wir brauchen kein Wassergeld bezahlen)trinken, dieses hat nun aber nachgelassen.

    Mal sehen wie es nun so weiter geht in 3 Wochen muss ich wieder mit Dizzy zur Täin.

    Achso vorsichtshalber hole ich mir noch die homöopathischen Sachen die oben genannt wurden aus der Apotheke.

    Soll ich die dann zur Uro-Pet Paste geben oder erst in 3 Wochen damit anfangen wenn ich bei der Täin war. *grübel*

  21. #21
    mk75 Guest
    Zitat

    Achso vorsichtshalber hole ich mir noch die homöopathischen Sachen die oben genannt wurden aus der Apotheke.
    Soll ich die dann zur Uro-Pet Paste geben oder erst in 3 Wochen damit anfangen wenn ich bei der Täin war. *grübel*
    ------------------------------------------------------------------------------------
    Ich würde das erst mit dem TA durchsprechen, zuviele Mittel sind nicht gut, damit rufts du im schlimmsten Falle andere Steinarten hervor.
    Auch Uro-Pet mit einem Diät Futter zum Auflösen der Struvits sollte man nicht mischen. Ich würde die 3 Wochen mal abwarten und wenn sich dann bei der Untersuchung zeigt, dass der Harngrieß sich verkleinert hat, dann hat es angeschlagen und du bekommst es auch damit weg. Ist dies nicht der Fall würde ich die homöopathischen Mittel ausprobieren. Diese Krankheit bedeutet leider sehr viel Zeit und Gedult zu haben, hat sich erst mal ein Harngrieß gebildet, so braucht man bis zu 6 Monaten um diesen aufzulösen.

    Bei mir war es auch so, dass ich den Standartpräperaten einen Monat "zeit" gegeben habe und die Untersuchung hat dann gezeigt, dass der Grießklumpen sich fast um die Hälfte verkleinert hat. Wäre das nicht der Fall gewesen, hätte ich die Therapie umgestellt. Jetzt hoffe ich, dass er weiterhin so geschrumpft ist, dann müsste die nächste Untersuchung in 3 Wochen eine Harngrießfreie Blase zeigen.

    Zitat

    Seitdem ich nämlich ber Trofu und auch übers Nafu Wasser mache habe ich festgestellt trinken meine Kater weniger als vorher.
    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine beiden trinken auch kein Wasser mehr zusätzlich, nachdem ich die Flüssigkeitsaufnahme in das Futterritual mit eingebunden habe, das braucht dich erst mal nicht zu beunruhigen, wenn sie genügend Flüssigkeit übers Futter haben, bzw. incl. dem Feuchtigkeitsgehalt des NaFu's von 80%.


    Zitat

    Gelesen habe ich hier in diesem Threads bzw auch in einem anderen das mein Kater noch mehr Wasser bräuchte.
    -------------------------------------------------------------------------------
    Leider steht nirgends was eine Katze wirklich an Wasser braucht, man kann es nur hoch rechnen, bzw. für sich persönlich ein Richtwert ermitteln.
    Für meinen Kater sieht das folgendermaßen aus (Achtung, meine persönliche Berechnung!!!!!)
    Mein Kater bekommt pro Tag insg. 8 Eßlöffel Wasser das sind 80 ml bzw. so knapp 100 g, davon braucht er 30 g um das TroFu (10 g pro Tag, 3 fache Menge = 30 g Wasser) auszugleichen, bleiben also noch 70 g über.
    Dazu hat er 100 g NaFu mit 80% Feuchtigkeit sind also noch mal 80 g, das halte ich für ok. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass eine Katze bei reiner NaFu Fütterung noch zusätzlich so 30 bis 60 ml Wasser braucht. Ich kann dir aber nicht sagen ob das stimmt.
    Für mich war das ein Richtwert als ich für Aladin errechnet habe, was er pro Tag braucht und habe den Eindruck es ist ok und mein TA meinte auch, dass das ok ist. Jedenfalls ist das mehr Flüssigkeit, was alle anderen Katzen in meinem Umfeld zu sich nehmen.....

    Nun kommt es drauf an, wieviel dein Kater pro Tag im Futter hat. Du hast geschrieben 3 bis 4 Eßlöffel übers Futter, das wären bei 2 Fütterungen pro Tag 8 Eßlöffel pro Katze sind 80 ml Wasser. Oder galt die Angabe für alle???
    Kannst du sagen wie oft deine Katzen in 24 Stunden piseln???

    Ich füttere meinem kranken Kater beim TroFu ein Futter zum Vorbeugen von Struvits geben (z.B. Hills c/d, aber kein Hills s/d zum Auflösen, da Uro-Pet nicht in Kombination mit den Präperaten zum Auflösen gegeben werden soll), da in den normalen TroFus der Magnesium Anteil doch sehr hoch ist, beim NaFu bekommt er ganz normal sein Dosenfutter mit Wasser.
    Über die 5 g TroFu pro Fütterung mach ich kein Wasser, dafür gibts danach 25 ml Wasser mit 5 ml Sahne. Meine Kätzin hat sich ganz automatisch an dieses 3 Gänge Menue gewöhnt, bei meinem Kater muss ich leider bei dem Sahne-Wasser-Gemisch neben dran sitzen und ihn animieren.
    Sonst würde er es stehen lassen, aber so klappt auch das und er schlappert schön.

    Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

  22. #22
    Registriert seit
    26.08.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.323
    Sorry dass ich hier so reinplatze - ich hab leider keine Ahnung zu diesem Thema (oder eher wohl zum Glück) - aber ich habe Micha entdeckt und wollte ihr mal kurz winken und Hallo sagen ......
    Cynthia

  23. #23
    mk75 Guest

    Hey Cynthi,

    lange nichts mehr gehört...
    Ich meld mich mal bei dir per Mail nächste Woche.

  24. #24
    Registriert seit
    26.08.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    18.323
    Original geschrieben von mk75

    Hey Cynthi,

    lange nichts mehr gehört...
    Ich meld mich mal bei dir per Mail nächste Woche.
    da freu ich mich schon drauf
    Cynthia

  25. #25
    Wheatenmummy39 Guest
    Hallo MK,


    danke für Deine ausführlichen Erklärungen.

    Ich warte dann auch erstmal ab was in 3 Wochen bzw jetzt nur noch 2 Wochen bei der Täin festgestellt wird, sollte es ihm schlechter gehen gehe ich natürlich sofort hin.Dann werde ich sie fragen was sie zu den homöopathischen Medis sagt.

    Also jeder einzelne Kater bekommt morgen 70g Nafu mit mindestens 3 Esslöffel Wasser eher sogar 4 Löffel. Gegen 18 Uhr bekommt dann jeder nochmal 50g Nafu wieder mit 3-4 Löffel Wasser und so gegen 21 Uhr bekommen dann alle 3 Kater 20 g Trofu mit 3 Löffel Wasser. Danach bekommt Dizzy dann wieder die Uro- Pet Paste, aber erst ca 20 Minuten nach dem Fressen.

    Trofu habe ich Sanabelle genommen das fressen meine am liebsten.
    Wieviel jeder Kater so am Tag pullert kann ich nicht beobachten dazu bin ich zuviel unterwegs aber ich sehe das die Klos gut besucht sind.

    Werde mich aber wirklich mal ein Tag lang beobachten wie oft Dizzy aufs Klo geht, denke aber derzeit das er auf 5 mal kommt.





  26. #26
    mk75 Guest
    Hallo,

    nach meiner Rechnung sind das dann pro Kater pro Tag:

    110 ml Wasser = ca. 120 bis 130 g
    130 g NaFu = 100 g Flüssigkeit (80%)
    20 g TroFu, entzieht die 3 fache Menge Flüssigkeit, somit 60 g Entzug
    Macht dann noch 180 g bis 200g Flüssigkeit, das ist mehr wie bei meinen Katzen.

    Meiner Meinung nach ist das ok und die Blase sollte damit ordentlich durch gespült werden. Dafür solltest du ihn wirklich mal einen Tag lang beobachten. Ein Kater mit Struvits sollte nach Möglichkeit nicht nur alle 8 Stunden piseln, besser wären alle 4 bis 5 Stunden.
    Was mir nicht so klar rüber kommt, wie oft gibts du Uro-Pet??? Die Fütterung auf 3 mal verteilt kann für eine Struvit kranke Katze eventuell nicht der richtige Weg sein.
    Hintergrund: Der PH-Wert steigt nach jedem Essen ganz automatisch und braucht Stunden bis er wieder gesunken ist (ideal ist 2 mal Fütterung und 12 Stunden Pause). Durch eine 3 fach Fütterung pro Tag, wird der PH-Wert 3 mal gepuscht und muß sich auch 3 mal wieder senken.
    Ich habe vor der Erkrankung nach dem Abendessen TroFu hin gestellt was meine beiden über 2 bis 3 Stunden hinweg gefuttert haben (die schlechteste Fütterungsvariante für solche Katzen), das hab ich auf anraten meines TA und auch aus vielen Internetberichten weg gestrichen.
    Wenn du um 18 Uhr fütterst, dann ist der PH-Wert bis 21 Uhr grad mal etwas runter gegangen, danach kommt die nächste Nahrung und er geht wieder nach oben.
    Kannst du daheim den PH-Wert von deinem Kater messen? Wenn ja würde ich am Wochenende mal eine Testreihe durchführen, wie sich der PH-Wert über den Tag hinweg verhält, da es auch hier leider keine Einheit bei alle Katzen gibt . Damit weißt du dann ob die 3 Fütterungen ok sind und der PH-Wert vom kranken Kater trotzdem bei 6,2 bis 6,5 bleibt bzw. nur kurzfristig auf 7 oder darüber steigt.
    Wichtig ist nur, dass du solange der Harngrieß besteht nichts mehr zwischendrin füttern darfst, das würde dir sämtliche Therapieerfolge zunichte machen.

    Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

  27. #27
    Wheatenmummy39 Guest
    Hallo Micha,

    also Dizzy bekommt morgens und abends jeweils einen guten halben Teelöffel Uro Pet Paste. Lt meiner Täin soll er lieber etwas mehr Paste bekommen als weniger.

    2 mal füttern wäre mir auch lieber aber da spielen meine Kater nicht mit, wenn die abends ihr Trofu nicht bekommen dann ist hier die Hölle los, oder soll ich die Nafu fütterung abends lassen statt desen lieber Trofu??


    Zwischendurch gibt es nix auch Leckerlies gibt es keine mehr.

  28. #28
    Wheatenmummy39 Guest
    Vergessen habe zu antworten.

    Ich besorge gleich morgen in der Apotheke die Harnstreifen. Und dann werde ich mal messen hoffentlich bekomme ich es hin. Habe ein Klo mit Haube da meine 3 Kater ohne Haube daneben gemacht haben.

  29. #29
    mk75 Guest
    Laß dich beim Kauf der Teststreifen bloß nicht auf die teuren ein (die kosten über 10Euro). Es gibt ne Firma (hab den Namen leider nicht im Kopf), da kostet ein Päckchen nur um die 4 Euro. Die reichen völlig aus, hab ich auch daheim.

    Das mit dem Haubenklo ist natürlich nicht so geschickt, Aladin hat da auch ne zeitlang wieder rein gepinkelt, als er gemerkt hat ich klau ihm immer sein Pipi. Da hab ich dann den Deckel nicht festgemacht, damit ich die Haube schnell runter bekomme, das end vom Lied war, dass ich um 22 Uhr noch den Boden putzen konnte, weil er dann voll daneben gepinkelt hat. Zum Glück geht er zum größten Teil auf die große Toilette (Plastikwanne von IKEA) die hat einen 30 cm hohen Rand, da pinkelt keiner raus und vor allem können sie schön buddeln, da ist es sehr einfach an die Probe zu kommen.
    Wenns mit dem Haubeklo gar nicht geht, kannst du ja noch zusätzlich eine Wanne aufstellen, wenn das auf Dauer nicht möglich ist, dann vielleicht für eine gewisse Zeit.
    Ich hab bei Aladin 2 Moante lang den PH-Wert jeden Tag gemessen, damit ich ganz genau weiß, wie der sich verhält bzg. Futter usw. Das war für mich sehr wichtig und aufschlußreich, denn ein paar Futtersorten sind dann nämlich weg gefallen, weil der PH-Wert damit einfach zu hoch ging.

    Wegen dem Füttern, ist zwar zeitaufwendig aber versuch doch die 2. Mahlzeit etwas nach hinten zu verlegen (19 oder 20 Uhr) und gib ihnen dann erst etwas NaFu und danach ihr TroFu und dann bekommt Dizzy sein Uro-Pet.
    Meine beiden verzichten ja leider auch noch nicht auf ihr TroFu, deshalb gibts halt ein gekoppeltes Menue, erst 50 g NaFu dann 5 g TroFu und dann Wasser mit Sahne, das ganze dauert bei mir und 2 Katzen etwas 15 Minuten, wo ich beim NaFu bei Jeanie bin und danach setzt ich mich neben Aladin damit er auch ja seine Flüssigkeit schappert. Ich bereite wärend sie futtern, dann immer den nächsten "Gang" vor und stell es ihnen gleich unter die Nase sobald die eine Schale leer ist. Am Anfang hat Jeanie da nicht ganz mit gespielt, aber nach dem Füttern hab ich alles weg gestellt und es vergingen nur 2 Tage bis sie kapiert hat, dass wenn sie nicht jetzt frißt muß sie warten bis zur nächsten Mahlzeit und dass heißt Hunger...

    Gehen deine 3 nach draußen??? Ich frag deshalb weil du wesentlich mehr fütterst wie ich und Aladin hat so schon ein Kilo Übergewicht.

    Viele Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

  30. #30
    mk75 Guest
    So ich verabschiede mich jetzt bis Montag.....,
    bis nächste Woche und viel Erfolg beim Pisel überprüfen
    Grüße
    Micha

  31. #31
    Wheatenmummy39 Guest
    Hallo Micha,

    danke für deine ganzen Tipps auch die mit den Teststreifen, ich werde mir nicht die teuren andrehen lassen dank Dir.

    Nein meine 3 Kater sind Wohnungskater ohne Freigang, lt meiner Täin hätte Dizzy aber ein normales Gwicht von knapp 6 kg.

    Dann werde ich mich mal auf die Exkursion mit dem PH Wert messen einlassen, mal sehen ob ich es packe.

    Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende.





  32. #32
    Wheatenmummy39 Guest
    Huhuuu Ihr Lieben,


    hoffentlich kann mir einer von Euch einen Rat geben.

    Ich habe nicht daran gedacht das meine Täin seit heute bis zum 17.7 in Urlaub hast, stand also vor verschlossener Tür.

    Die Uro Pet Paste ist alle was mache ich nun? Abwarten bis meine Täin wieder da ist oder sollte ich lieber zu einem anderen TA gehen, oder mir aus der Apotheke nochmal die Uro Pet Paste holen? Oder eventuell die homöoäpathischen Mittel????

    Ich ärger mich über mich selber, Mist.

    Dizzy geht es gut, er hat keine Beschwerden pullert immer noch vernünftig, spielt und frisst.PH Wert ist bei 6.8.



  33. #33
    gitteweinstein Guest

    Uro-Pet

    Hallo Anja,

    ich würde zu einem anderen Tierarzt gehen und ihm sagen, dass Dein behandelnder Tierarzt Urlaub hat. Dann müsstest Du problemlos eine Paste kriegen. Am Wochenende hat doch auch immer ein Tierarzt Notdienst.

    Ausserdem kriegst Du die Paste auch im Internet. Das dauert ein paar Tage und ist um einiges teurer. Du wirst also nicht ohne Paste sein müssen. Es gibt Mittel und Wege für alles, was zur Heilung führt.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  34. #34
    Wheatenmummy39 Guest
    Hallo Brigitte,


    gut dann werde ich mir von einem anderen TA die Paste besorgen.


    Ich bin mir nur nicht sicher ob ich die Paste weitergeben soll, aber falsch machen wenn ich sie weitergebe kann ich nichts oder?

    Weil eigentlich sollte ich wenn die Paste alle ist zur TÄin um dann die weitere Behandlung abzusprechen nun ist sie ja nicht da und ich weiss nicht ob ich die Paste weitergeben soll oder nicht.

  35. #35
    Suzanne Guest
    Hallo Anja,

    ich glaube auch nicht, daß Du etwas falsch machst, wenn Du die Paste weitergibst. Wie lange ist denn Deine TÄ in Urlaub?

    Ansonsten kannst Du ja den TA um Rat fragen, bei dem Du die Paste holst.

    LG Susanne

  36. #36
    gitteweinstein Guest

    Uro-Pet

    Hallo Anja,

    ich hätte eher Bedenken, wenn Du die Paste weglässt, weil der Urin dann nicht mehr angesäuert wird und der PH-Wert steigt. Gebe meiner Mieze immer noch 2 mal am Tag die Paste und normales Nutro Nassfutter. Einmal pro Woche prüfe ich den PH-Wert. Er bleibt konstant bei 6.2 sodass sich keine neuen Struvitsteine bilden können.

    Allerdings soll man nicht Diät-Blasenfutter plus Uro-Pet Paste geben. Das säuert zu stark an und der Wert geht unter 6, sodass sich Oxalat-Steine bilden können. Mit normalem Futter passiert nichts.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  37. #37
    Wheatenmummy39 Guest
    Huhuuu Brigitte,


    danke für den Tipp, dann hole ich mir von einem anderen Tierarzt die Uro Pet Paste und fütter normales Futter weiter.

    Damit werde ich ja dann die Zeit bis zum 17.7 überbrückt bekommen.





  38. #38
    gitteweinstein Guest

    Uro Pet und normales Futter

    Hallo Anja,

    meine Katze braucht 2 x 1 Teelöffel an Uro Pet pro Tag. Gebe ich ihr weniger, steigt der PH Wert. Er darf nicht über 7 gehen. Sonst bilden sich erneut Struvitsteine. Mal sehen, vielleicht ändert sich das im Laufe der Zeit noch.

    Deshalb mache ich regelmässig eine Kontrolle mit dem Indikatorpapier Uralyt-U pH 5.6 - 8.0 , wo ich es einigermassen sehen kann. Es hat zwar nicht die Genauigkeit wie die Streifen beim Tierarzt. Aber, es ist eine gute Kontrolle und gibt mir Sicherheit.

    Mein Problem ist derzeit, dass ich sie einfach nicht vom Gewicht runterkriege. Werde es jetzt mal mit einem Kratzbaum deckenhoch versuchen. Vielleicht geht dann langsam etwas runter. Sie spielt 2-3 Minuten. Das war es aber auch.

    Liebe Grüsse
    Brigitte

    Liebe Grüsse
    Brigitte

  39. #39
    Wheatenmummy39 Guest
    Guten Morgen Brigitte,


    die Uralyt Streifen habe ich mir auch geholt und messe damit den Ph Wert.


    Dizzy bekommt knapp einen Teelöffel morgens und abends. Lässt sich ja schlecht ganz genau portionieren, meine Täin meinte lieber etwas mehr als zuwenig.


    Vom Gewicht her ist Dizzy normal er wiegt 6,2 kg.



  40. #40
    Minni1 Guest
    Ach, seit doch nochmal so nett und sagt mir, warum bekommen eure Katzen diese Uro-pet-paste?????
    Hab doch im Moment einen kranken Kater, Blasenentzündung! Dienstag nochmal zur Urinabnahme, geht nur mit Narkose, das ist dann dieses Jahr schon die dritte. Er tut mir so leid, das ganze Gift im Körper.

    Danke und Gruß

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •