Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Bin Hundeneuling

  1. #1
    olaf.p Guest

    Bin Hundeneuling

    Habe seit gestern (mit meiner Freundin zusammen ) einen kleinen lieben Hund bekommen (14 Wochen alt). Da ich auf dem Gebiet Hunde ein Neuling bin habe ich ein paar wichtige Fragen in SAchen Eriehung:

    1. Soll ich unseren Willoughby nachts alleine lassen oder mit ins Zimmer nehmen damit er nicht alleine ist?

    2. Wie bringe ich ihm bei nicht zu schnappen oder wenn wir draußen sind andere Leute anzubellen?


    Wäre schön wenn ihr mir helfen könnt, denn ich will nichts falsch in seiner Erziehung machen

  2. #2
    orschel Guest

    Smile Hund und Nachts allein

    Hallo Olaf,

    wir haben das Glück, das unsere Kinder- und Schlafzimmer im ersten Stock sind. Also haben wir unseren Jupp, als wir ihn mit ca. 13 Wochen bekamen, von Anfang an unten im Wohnzimmer gelassen. Das gab zwar ein paar Mal ein kleines Maleur, hat sich aber auch sehr schnell von selbst geregelt und er war auch innerhalb einer Woche stubenrein. Ich weiß nicht, ob das ein Glücksfall oder die Regel ist ??
    Es hat ihm aber auch nicht geschadet, von Anfang an seinen festen Platz im Wohnzimmer zu haben.
    Ob euer Willoughby ins Schlafzimmer darf oder nicht, müßt ihr ganz allein entscheiden. Es gibt bestimmt viele Pro und Contra Aussagen. Ihr müßt damit leben.
    Zum schnappen und bellen kann ich auch nicht viel sagen. Unser Jupp hat zwar vieles angeknabbert, was wir ihm mit Fernhaltsspray an den Gegenständen abgewöhnt haben, bellt aber sehr selten ;-))
    Viel Spaß mit eurem Willoughby.
    Gruß Orschel

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2005
    Ort
    Flörsheim, Hessen
    Beiträge
    58

    "neuer" Hund

    Erstmal: Glückwunsch zum neuen Familienmitglied!!
    Ist euer Hundchen denn schon stubenrein?? Wenn nicht, hat es schon Vorteile, wenn er in der Nähe von euch schläft, dann kriegt ihr sofort mit, wenn er nachts mal raus muss.
    Vielleicht solltet ihr auch nach einer Welpenspielgruppe Ausschau halten. Macht erstens dem Hundchen viel Spaß und seine Menschen lernen auch was

    Viel Spaß mit Eurem Racker

    Gerhild mit Shira, Emma, Buffy und Micky

  4. #4
    pudelrudel Guest

    Glückwunsch zum Hund

    Hallo da du total Null Ahnung hast , weils dein erster hund ist rate ich dir Dringent zum Besuch einer Hundeschule , gerade jetzt der Welpenkurs .. Damit nicht nur dein hund sondern auch du was lernst ... Zum Schlafzimmer ... möchtes du es das dein Hund dort schläft ? Oder lieber eine andere stille Ecke für Ihn ? Einmal erlaubt kann man nicht wieder Rückgängig machen... am Anfang muß du dir einen Wecker stellen alle 2 - 3 Stunden Nachs raus ..... und noch was einen Hunde Eziehung sprich Ausbildung dauert je nach Hund 1 - 1 1/2 Jahre .... gruß Bärbel

  5. #5
    ChristineG Guest
    Kann mich nur anschließen, empfehle dringend den Besuch einer Welpengruppe.
    Da werden all Deine Fragen auch beantwortet und die restlichen dann hier.
    Ich würde meinen Hund z.B. Nachts nie alleine lassen wollen.
    Deshalb darf sie da schlafen wo ich bin, bzw. wo sie es will.
    Bin anfangs auch alle 2-3 Stunden nachts raus mit ihr und dann war das alles kein Problem.
    Wünsche Dir viel Spaß, Konsequenz und Ausdauer bei der Hunderziehung.

  6. #6
    olaf.p Guest

    Thumbs up

    Vielen Dank für die vielen Ratschläge
    Eine eindeutige Meinung scheint es ja nun hier nicht zu geben, aber ab morgen wollten wir sowieso mal bei der Hundeschule anrufen , damit wir möglichst bald hingehen können. Weiterhin sind die Hundebücher auch schon gekauft! Ich denke viel kann nicht mehr schief gehen... Gruß Olaf

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.393

    Re: Glückwunsch zum Hund

    Original geschrieben von pudelrudel
    Einmal erlaubt kann man nicht wieder Rückgängig machen...
    Hallo,

    das stimmt so nicht ganz.

    Bei mir dürfen Welpen in den ersten paar Wochen immer im Schlafzimmer mit schlafen. Da ich aber ein geräuschempfindlicher Mensch bin, kommt es vor, dass ich meine Hunde, wenn zu zu laut schnaufen (oder gar schnarchen) des Schlafzimmers verweise. Dazu reicht ein einfaches "raus hier", und sie trollen sich. Merkwürdigerweise hab ich ihnen das nie beigebracht, funktioniert aber.

    Es gibt bei mir durchaus Privilegien, die ich früher erlaubt habe und heute nicht mehr, oder umgekehrt, Dinge die früher verboten waren, sind heute erlaubt.

    Wichtig ist natürlich, dass man sich hier nicht jede Woche umentscheidet! Der Hund muß wissen, was erlaubt ist und was nicht. Das heißt aber nicht, dass man ein einmal geduldetes Verhalten nun auf alle Ewigkeiten dulden muß.

    LG
    Claudia
    Viele Grüße
    Claudia und die Monsterwarte



    "Was nützt einem die Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?"

    http://mitglied.lycos.de/zweihovis
    http://hundeecke.de.vu *Das freundliche Forum rund um den Hund*

  8. #8
    mimi-vianova Guest
    Hallo Hovi!!!

    In deiner Aussage liegt ein Widerspruch. Oder glaubst du deine Hunde wissen, das du sie nachts rausgeworfen hast, weil sie geschnarcht haben?
    Wie unterscheiden denn deine Hunde, ob sie nachts im Schlafzimmer bleiben dürfen oder nicht???



    Liebe Grüße mimi-vianova

  9. #9
    Samuel Guest
    In deiner Aussage liegt ein Widerspruch.
    Hilf mir mal. Ich kann ihn nicht finden.

  10. #10
    mimi-vianova Guest
    Hallo Samuel!!!


    So viel zum Thema: Wichtig ist, das man sich nicht jede Woche umentscheidet.

    Stell dir bitte folgende Situation vor:
    Bei Hovi nachts im Schlafzimmer

    1. Nacht
    Hoviversucht zu schlafen)
    Hunde: (schnarchend im Körbchen liegend)
    Hovi: Raus hier!!! (Hunde verlassen das Zimmer)

    2.Nacht
    Hovi: (schläft tief und fest, weil Hunde nicht schnarchen)
    Hunde: (im Körbchen schlafend, weil Hovi sie heute nicht rausgeworfen hat)

    3.Nacht
    Hunde: (schnarchend im Körbchen)
    Hovi: Raus hier!!!

    ???

    Schreib mir, wenn ich mich irre.

    Liebe Grüße mimi-vianova mit Hunden

  11. #11
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Ludwigshafen, Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.393
    Hallo Mimi,

    woher kennst Du so genau den Zeitablauf?

    Tatsächlich funktioniert es so:

    Erste 6 Monate: Hunde dürfen im Schlafzimmer schlafen.

    Folgezeit: Hunde werden bei Bedarf aus dem Schlafzimmer geschickt.

    Ob sie wissen, dass sie schnarchen, ist mir dabei herzlich egal.

    LG
    Claudia
    Viele Grüße
    Claudia und die Monsterwarte



    "Was nützt einem die Gesundheit, wenn man sonst ein Idiot ist?"

    http://mitglied.lycos.de/zweihovis
    http://hundeecke.de.vu *Das freundliche Forum rund um den Hund*

  12. #12
    Samuel Guest
    @ mimi-vianova

    Ist Ansichtssache. Man könnte die Regel auch so auslegen: Du darfst immer in´s Schlafzimmer..... es sei denn ich schmeiße dich raus.
    Bei solchen "banalen" Dingen kann man es unter geeigneten Rahmenbedingungen so machen.
    Bei wirklich wichtigen Dingen würde ich mir dieses "Anfragen durch Aktion" allerdings auch völlig verbitten.
    Danke für deine Erklärung, habe nun begriffen was du meintest. Jenachdem wie die Regel nun von den Hunden wirklich aufgefaßt wird hast du Recht oder auch nicht. Aber ich fürchte die Beiden werden es uns nicht sagen.

  13. #13
    mimi-vianova Guest
    O.K.

    Danke für deine Rückmeldung

    Liebe Grüße mimi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •