Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: 3 Hunde, wie an der Leine?

  1. #1
    billymoppel Guest

    3 Hunde, wie an der Leine?

    tja, große frage! irgendwelche geheimtips? beim fuß-laufen ist es natürlich kein problem, da geht es gut mit koppel (mädels) und anderer leine (billy). aber bei den normalen leinenspaziergängen? da ist die koppel absolut untauglich, weil es ja doch verschiedene schnupper-interessen gibt. z.z. hantiere ich mit 2 flexis (billy und moppel sind ein eingespieltes team und zerren nicht - moppel immer eine köperlänge hinter cheffe und beide beachten brav den rechtsverkehr) in der einen hand und einer normalen leine für frl. müller in der anderen. praktisch ist das nicht.

    gruß
    bettina

  2. #2
    Registriert seit
    08.03.2003
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    193
    Hallo!
    Gratuliere zu Vierbeiner Nr.3 ! Schön, daß sie bei Dir bleiben kann.
    Mit dreien zu laufen ist schwierig, wenn alle an der Leine bleiben sollen / müssen. Vielleicht kannst Du einen der Drei an einen Hüftgurt anleinen. Gibt es eigentlich für Jogger, damit die Arme frei beweglich sind und Hundi angeleint gut mitlaufen kann. Ansonsten: viel Spaß beim Entwirren der Leinen
    LG Tina
    Bettina +Anhang
    Natürlich kann man ohne Hund leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)

  3. #3
    Rüsselterriene Guest
    Gibts n Grund für die Flexis?

    Meine mussten Gespannfahren üben, damit sich niemand verheddert.
    Das heisst Position zuweisen, Startkommando, Korrektur beim Spurwechsel. Klappt ganz gut.
    Das einzige Problem das sich ergibt, ist die "Ranggleichheit" da Leinenlänge gleich... kommt also "Fremdhund" von vorne werden die Niedrigen von den Höheren erstmal nach hinten gestutzt. Ich arbeite daran.

    Anke
    *hoffe der Link funzt*
    http://de.pg.photos.yahoo.com/ph/rue...9e.jpg&.src=ph

  4. #4
    Wheatenmummy39 Guest
    @ Rüsselterriene


    Super schöne Fotos muss ich doch mal anmerken.







  5. #5
    billymoppel Guest
    die flexis eben wegen der rangleichheit: billy duldet nicht, dass eines der mädels vor ihm geht. er rüpelt sie recht deutlich hinter sich. er und möppelchen sind auch ein sehr eingespieltes team. da gibt es kein verheddern. bei frl. müller wird es sicher auch noch werden, aber drei flexis sind definitiv eine zuviel auch wenn ich mich als flexi-freund ettarne. natürlich verwende ich die erst, wenn der hund sicher an der normalen leine geht und kommandos befolgt. wenn ich will, dass der hund stehen bleibt, soll er das so tun und ich will ihn nicht an der flexi ranschnurren. aber es gibt eben auch mehr bewegungsfreiheit auf der abendlichen runde.
    und billy beherrscht sehr viele kommandos (unter anderem das wichtige "außen rum") und da moppel immer hinter ihm herlatscht, beherrscht meine dumme liebe nuss (sorry, moppel, aber wahrheit ist wahrheit ) es auch
    gruß
    bettina

  6. #6
    AnjaK Guest
    Hi,
    ich habe meinen beiden 'Alten' beigebracht auf der rechten Seite zu gehen. Die beiden Jungspunde gehen links.
    Meistens habe ich eine längere Leine für beide Hunde, also an jedem Ende einen.

    Du schaffst das schon!

    LG Anja und Rudel

  7. #7
    Thomas Guest
    @ Bettina schrieb: "...an der flexi ranschnurren"


    Kannte ich noch nicht, dieses Wort, klingt nett. Ich bezeichne das immer, angelehnt an den Angelsport, "...den Köd(t)er einholen"
    Achja, das Wochenende ist vorbei -> Herzlichen Glückwunsch zu Frl. Müller, dem süßen Whippetmix


    @ Anke

    Deine verlinkten (On)Lein-Fotos errinnern mich stark an einen Gassigeh-Dienst; wirst Du diesbzgl. öfter mal angesprochen was Du die Stunde nimmst .
    By the way, wer issn der braune Dackel/Bracken-artige, hab ich was verpasst?

    Grüßla
    Thomas, dem Frauen mit mehr als 2 Hunden suspekt sind *duck*

    PS. Schöne Sache, so ein Feiertag heute
    PSS. Heute abend 20:15 Pro7 gucken: "Fahrenheit 9/11"

  8. #8
    billymoppel Guest
    ja, billy und moppel sind auch rechtsläufer. nur liesel latscht noch kreuz und quer sie wird es lernen, aber bis dahin sind gute nerven gefragt überhaupt geht sie komisch an der leine: nicht, dass sie zerrt - nein, eher das gegenteil: sie trödelt hinterher. obwohl sie ein schrecklich aktiver hund ist irgendwie scheint sie angst vor der leine zu haben und das ist ja nun wirklich unpraktisch. die taktik - zwei hunde an einer leine (und oben mache ich durch verzwirbeln eine handschlaufe) hatte ich billy mit und moppel auch. ich hatte mir dazu extra eine etwas längere leine machen lassen. die ist aber seit dem urlaub verschollen ich habe jetzt bei ebay eine neue bestellt. mal sehen, wie ich es dann handhabe: billy und moppel an einer oder liesel und moppel an einer. wahrscheinlich ersteres, weil möppi ja billy zum rudelpinkeln braucht liesel macht da derzeit nicht mit.
    na ja, möppi ist ja ein braves mädchen und so kann ich sie weite teile ohne leine laufen lassen. bei billy ginge das ja auch, nur ist immer irgendwo eine heiße hündin in der stadt unterwegs bei frl. müller wird das auch noch werden, aber sie muss vorher noch viel lernen! rechtsverkehr, z.b.

    gruß
    bettina

  9. #9
    billymoppel Guest
    @ thomas

    ich habe da immer so ein comic-bild vor augen: der halter drückt den knopf und der hund (sieht aus wie idefix), der schon um den block rum war, saust durch die luft zurück und das ganze in so einer art staubwolke und drunter steht *pssssssssssst* obwohl das technisch gar nicht geht.

    grüßle
    bettina

    ps: wieso suspekt bekommst du da angst vor so viel mütterlichkeit? vorm glucken-syndrom?
    ist alles ganz anders: ich bin ein kleines mädchen und mit drei schwarzen hunden wirke ich schrecklich furchteinflößend der schwarze jeep mit silbernem kuhfänger hätte es natürlich auch getan, leider reichte dafür mein taschengeld nicht. außerdem passt der nicht durch meine einfahrt, frl. müller aber schon , ist ja beinahe ein whippet

  10. #10
    Rüsselterriene Guest
    @ Thomas:

    Wir begegnen hier kaum Fussgängern. Überquere ich Straßen, so fahren die Autos langsamer und vergnügte Gesichter strahlen mich an. Ich laufe wohl in der Rubrik Wanderzirkus. Gassigeher gibts hier glaube ich gar nicht.
    In Hamburg an der Elbe hat man allerdings angezweifelt, dass das Alles meine Hunde sind.

    Ein Förster hat mal amüsiert die Scheibe für mich runtergekurbelt, "Na? Auf den Hund gekommen?" und fuhr lachend davon...

    Das Braune ist eine Alpenländische Dachsbracke. Wir können die Schweissarbeit ja nicht immer den anderen überlassen... *gg*

    Anke *bin mir selbst suspekt*

  11. #11
    Registriert seit
    21.06.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    214
    ich habe da immer so ein comic-bild vor augen: der halter drückt den knopf und der hund (sieht aus wie idefix), der schon um den block rum war, saust durch die luft zurück und das ganze in so einer art staubwolke und drunter steht *pssssssssssst* obwohl das technisch gar nicht geht.
    Das wurde sogar schon mal verfilmt - in einem Otto-Film. Ich meine, es war der erste, bin mir aber nicht sicher - war jedenfalls zum weglachen

    Ach ja, und an dieser Stelle auch noch mal ein Kompliment an Dich, Bettina: Ich liebe Deine "Schreibe" - nicht nur wegen der netten Wortschöpfungen Ist immer sehr vergnüglich, Deine Beiträge zu lesen - aber jetzt nich´ eingebildet werden, gell?!

    @ Thomas
    Ich muß jetzt mal klugscheißen: Heißt es nicht PPS??? Also post-post-scriptum

    Liebe Grüße
    Sabine

  12. #12
    Thomas Guest
    @ Bettina

    ist alles ganz anders: ich bin ein kleines mädchen und mit drei schwarzen hunden wirke ich schrecklich furchteinflößend der schwarze jeep mit silbernem kuhfänger hätte es natürlich auch getan, leider reichte dafür mein taschengeld nicht. außerdem passt der nicht durch meine einfahrt
    Na dann hab ich doch die Lösung für Dich um o.g. Hundehaltungs-Hintergrund mit der Aufgabenstellung aus diesem Thread gemeinsam unter einen Hut zu bringen: Tausche deine drei Fiffis gegen einen (vorzugsweise voll-kupierten) Rotti-Mastiff-Mix. Siehts mind. genauso furchteinflößend aus, braucht nur eine Leine (-->grobgliedrige Kette, is halt ein bisserl schwerer) und passt durch die Einfahrt


    @ Anke

    Ahhh, jetzt weiß ich´s. Die Anschaffung der Bracke war warscheinlich nötig um Dir unter den Weidmännern/frauen etwas mehr Forrest-Credibility zu verschaffen .
    Mit Deiner Meute gibts Du wahrscheinlich ne eindrucksvolle Hunting-Show ab; ich stelle mir das in etwa so vor: Die Rüssels preschen in den Wald um das Wild aufzuscheuchen. Samweis eillt herbei und geht seiner Spezialaufgabe (mal "zubeißen") nach. Die Bracke erledigt zum Schluss die Schweisssuche.


    @ Sabine

    Das sagst Du mir jetzt - nach all den Jahren?? Ich dachte immer das heißt Post-Scriptum-Scriptum

    Grüßla
    Thomas

  13. #13
    Rüsselterriene Guest
    Eine Hunting-Show... ich denke dazu eröffne ich einen neuen Thread...

    Wehe es kommen keine guten Vorschläge!

    Anke

  14. #14
    billymoppel Guest
    @ thomas

    du bringst mich da auf ideen.... ich werde es den bilbos (der familienname meiner hunde) mal vorschlagen. sie werden "begeistert" sein und du hast dann ein paar "fans" mehr
    obwohl so eine kettenleine (natürlich nur mit dazugehörigem stachelwürger) schon immer mein traum war. aber vielleicht kann ich männe überreden, so was in seiner freizeit zu tragen

    gruß
    bettina, die nach sabines lob nun mal überlegt, ob sie nicht eine zweitkarriere beim kölner karneval (alaaf!) anstrebt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •