Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: FIP und Leukose Impfung

  1. #1
    Blaues Bärchen Guest

    FIP und Leukose Impfung

    Hallo!

    Hab mal eine Frage! Ich werde heute meine kleine BKH (6 Monate) auf FIP und Leukose testen lassen und auch impfen (hab den Beitrag von Luna gelesen )

    Hat von Euch schon jemand Erfahrungen mit diesen Impfungen? Nebenwirkungen?
    Helfen die überhaupt?

    Oh Gott! Ich hab schon Angst vor dem Ergebniss, da ja meine Kleine auch einen eher dicken runden Bauch hat (kann ev. auch vom vielen fressen kommen) Aber zur Sicherheit werde ich es abklären lassen!!

    Lg Andrea

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Österreich / Wien
    Beiträge
    3.003
    Hallo Andrea,

    vorrangig ist die Frage, ob deine Katze Freigänger werden oder Wohnungskatze bleiben wird.

    Ich persönlich habe auch meine reinen Wohnungskatzen FeLV impfen lassen, weil man ja nie weiß, ob man nicht doch eine Katze dazu nimmt, die unter Umständen infiziert ist.
    Viele Besitzer von Wohnungskatzen lassen ihre Tiere nicht gegen FeLV impfen.

    Gegen FIP sollte nur geimpft werden, wenn kein bzw. ein Antikörpertiter gegen Coronaviren <1:100 nachgewiesen wird.
    Bei höherem Titer (z.B.: 1:200) nicht mehr impfen lassen!

    Gegen FIP ist nur einer meiner Kater, dessen Titer "0" war, geimpft.

    Auf meiner Homepage unter "Impfungen" findest du einiges, das für dich - zwar erst im Jahr 2006 - interessant werden könnte (gestreckte Impfintervalle).

    http://members.chello.at/mypersians

    Das Blut sollte unbedingt in ein Labor geschickt werden, d.h. also keine Tests direkt in der Praxis.

    Wegen dem runden Bäuchlein deiner Kleinen solltest du nicht in Panik verfallen - Briten sind doch eher "rundliche" Miezen.
    Liebe Grüße
    Renate und
    My Persian Cats

  3. #3
    Blaues Bärchen Guest
    Ja, ich glaub auch, dass sie nur sehr verfressen ist!!!!

    Hab im Internet einen Kugelbauch der auf FIP hindeutet gesehen - sieht ja schrecklich aus - und so schlimm ist es noch nicht!

    Hab ja mit meinem TA gesprochen bzgl. der Impfungen und Tests, der hat mir das gleiche gesagt!

    Meine ist Freigänger und kommt ja doch ab und zu mit anderen Katzen in Kontakt!

    Auf deiner HP hab ich schon etwas geschmökert!! Wirklich sehr hilfreich!! super!!

    Vielen Dank!

    Lg Andrea

  4. #4
    remap Guest

    hallo blaues bärchen!!

    na dann wünsch ich dir toi toi toi für die untersuchung!

    bin auch grad mächtig in panik wegen luna, unser simba ist auch ein richtiger fresser und dann hat er auch immer ein bäuchlein, was mich nach solchen beiträgen immer gleich unruhig macht!!

    vor allem weil er sowieso unser sensibelchen ist!

    geb da renate ganz recht titer wert ist echt wichtig, weils sonst eher nix bringt. hab vorher auch unter anderem auf renates seite geschmöckert!!

    @renate w. - deine seite ist echt klasse, kompliment

    vor allem bei der leukose impfung wäre es auch wichtig zu wissen das die katze noch nicht infiziert ist, wobei auch mein ta ohne vorherigen befund geimpft hat!

    aber wenns bei dir erst ansteht dann kann das alles ja berücksichtigt werden!!

    lg und viel spass mit deinem zuwachs


  5. #5
    remap Guest
    achja

    @blaues bärchen wo hast du das mit dem kugelbauch gesehen??

  6. #6
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Österreich / Wien
    Beiträge
    3.003
    Hallo Remap,

    danke für das Kompliment.

    Ich verlasse mich nicht einmal bei einer Rassekatze, wo die Wahrscheinlichkeit, dass eine FeLV-Infektion vorliegt, sehr gering ist, auf Aussagen der Züchter. Ist mir eigentlich unerklärlich, dass dein TA ohne vorherigen negativen Test geimpft hat.
    Liebe Grüße
    Renate und
    My Persian Cats

  7. #7
    Blaues Bärchen Guest
    @remap
    hier der Link, wo der Kugelbauch zu sehen ist (rechts oben)

    http://www.dr-von-rhein.de/Gesundheit/FIP/fip.html

    Gestern war ich FIP impfen mit meiner Kleinen!
    Die TÄ hat mir vom Test abgeraten, da er doch sehr teuer ist, genauso viel wie die Impfung. Ausserdem können noch nicht alle Arten von FIP nachgewiesen werden. Die TÄ hat sie jetzt einmal geimpft, da durch die Impfung auch der Ausbruch der Krankheit verhindert werden kann bzw. sie FIP nicht weitergeben kann ausser übern Deckakt.

    Lg Andrea

  8. #8
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    Österreich / Wien
    Beiträge
    3.003
    Hallo Andrea,

    Die TÄ hat mir vom Test abgeraten, da er doch sehr teuer ist, genauso viel wie die Impfung.
    Aber geimpft hat sie schon, obwohl - wenn Coronaviren im Blut sind - die Impfung KOMPLETT WIRKUNGSLOS ist?
    Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, sorry .....

    Die TÄ hat sie jetzt einmal geimpft, da durch die Impfung auch der Ausbruch der Krankheit verhindert werden kann bzw. sie FIP nicht weitergeben kann ausser übern Deckakt.
    Das ist vollkommen unrichtig ...........
    Die Rede ist hier von Coronaviren ......... diese harmlosen Coronaviren können zu FIP-Viren mutieren, und dann bricht die Krankheit "FIP" aus.

    Ob die Krankheit jemals ausbricht, wenn ein Antikörpertiter gegen Coronaviren im Blut nachgewiesen wurde, kann dir kein Mensch sagen.

    Lies einmal auf meiner HP unter "Krankheiten", "FIP", "FIP-Screening" nach.
    Bei Freigängern ist es ganz wichtig, festzustellen, ob die Katze Coronaviren ausscheidet, da sie dadurch zu einer Gefahr für andere Katzen wird.
    http://members.chello.at/mypersians
    Liebe Grüße
    Renate und
    My Persian Cats

  9. #9
    remap Guest
    danke für den link, wollt mal schauen wie so ein richtiger kugelbauch aussieht!

    sowas hat mein simbi nicht denke er ist einfach nur viel und oft, er ist nämlich eher nur kugelrund wenn er mal wieder ne menge gefressen hab.

    bin auch total happy weil er gestern wieder ein würstchen gemacht hat, der kleine stinker, und zähne wechseln sie grade auch die kleinen!

    hab auch gestern genau im impfpass nachgeschaut und werd nachfragen beim ta wie es bei uns ausschaut mit fip impfung gegen fiv gibt ja leider nix.

    lg pamela

  10. #10
    Blaues Bärchen Guest
    Wenns nichts hilft, schadet sie sicher nicht die Impfung! Ausserdem sind diese Viren in jeder Katze die schon mal Durchfall hatte vorhanden und meine Kleine hatte als ich sie bekommen hab, einen Whiskas Durchfall!!

    Diese Impfung ist sehr umstritten und es können ja nicht alle FIP Arten nachgewiesen werden und auch nicht diese Cor....irgendwas!!

    @remap

    Ja, bei meiner Kleinen ist es genauso, sie ist eher ganzheitlich rund
    Meine ist auch gerade im Zahnwechsel und ihre Lymphknoten sind etwas angeschwollen. Meine TÄ wird sich die nochmal bei der 2. FIP Impfung ansehen!

    Lg Andrea

  11. #11
    mk75 Guest
    Ich les hier schon ne Weile mit da das Thema FIP ja doch ein absolutes Horrothema für jeden Katzenbesitzer ist.
    Eine Katze habe ich durch diese Krankheit vor vielen Jahren verloren.
    Was mich nun aber doch sehr verwirrt ist die Aussage:
    ------------------------------------------------------------------------------------
    Meine ist auch gerade im Zahnwechsel und ihre Lymphknoten sind etwas angeschwollen. Meine TÄ wird sich die nochmal bei der 2. FIP Impfung ansehen!
    -------------------------------------------------------------------------------------

    Davon mal ganz abgesehen, dass eine FIP-Impfung meiner Meinung nach nur nach einer Blutuntersuchung gemacht werden soll, find ich es sehr komisch, dass eine Katze mit leicht geschwollenen Lymphknoten eine Impfung bekommt und dann sogar noch gegen FIP

    Viele Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

  12. #12
    Blaues Bärchen Guest
    Die Impfung ist ja nichts schlimmes und da meine Kleine gerade im Zahnwechsel ist, können die Lymphknoten aus diesem Grund etwas angeschwollen sein, ansonsten ist sie gesund!

    Also ich vertrau meiner TÄ und ich hab im Internet sehr viel über FIP gelesen, die einen sagen so, die anderen so! Also wem soll man da noch glauben!!?? Ich vertraue da eben meine TÄ!!!!!!!!!!!!

  13. #13
    mk75 Guest
    Da hast du sicher recht, die Literatur über FIP geht sehr auseinander und wahrscheinlich bekommt man eine andere Einstellung dazu wenn man bereits ein Tier an dieser Krankheit verloren hat.
    Ich bin sicher von meinem TA etwas "verwöhnt", wenn da irgendwas auch nur verdachtstechnisch nicht ganz ok ist beim Impftermin dann wird ein neuer Termin eine Woche später ausgemacht und geschaut ob alles ok ist zum Impfen.

    Viele Grüße
    Micha
    Jeanie und Aladin

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •