Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Breiiger Kot

  1. #1
    Dani2605 Guest

    Question Breiiger Kot

    Hallo an Alle !

    Und zwar: Eine meiner 3 Katzen hat zur Zeit etwas dünneren Kot (es ist kein Durchfall). Ich bin das ganze Wochenende hinter den Dreien her gerannt und habe geschaut, wer es ist. Aber natürlich war bei die/derjenige, die/der auf dem Klo war, alles in Ordnung. Aber morgens ist dann schon mal wieder "dünner" Kot im Klo. Da ich ja auch arbeiten gehe, habe ich nicht die Möglichkeit, ständig aufzupassen. Die Popos von allen Dreien sind sauber, keine "Reste" oder verschmiert oder sowas.

    Weiß vielleicht jemand, ob es ein "Mittelchen" gibt, vielleicht auf planzlicher Basis, das ich den dreien übers Wasser verabreichen kann? Also was für den Darm oder sowas?

    (Sollte es schlimmer werden, also richtiger Durchfall, werde ich natürlich alle 3 zum Arzt schleppen, aber zur Zeit sehe ich da gar keine Veranlassung für.

    Alle 3 sind übrigens fit, spielen, toben fressen und alles was dazu gehört...

    Ich bin etwas ratlos...

    Danke für Eure Infos !!


  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Wann sind die drei zum letzten Mal entwurmt worden? Dürfen sie nach draussen?

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  3. #3
    Dani2605 Guest
    Hallo Suse, das ging ja flott

    Hatte ich vergessen zu sagen: Sie sind reine Wohnungskatzen.

    Oje, ehrlich gesagt, weiß ich das gar nicht. Könnte es daran liegen? Also bei Fritzi ist es nicht lange her. Der Kerle ist ja gerade mal 7 Monate alt und ich meine, daß war als er 4 Monate alt war. Bei der zweiten Impfung. Man, jetzt schäme ich mich aber, ich lese hier soviel aber an sowas habe ich noch nicht gedacht.. Bitte nicht steinigen !!!

    Kann ich eine Wurmkur einfach beim TA kaufen und selbst verabreichen oder muß das ein TA machen?


  4. #4
    Anschla Guest
    Bitte nicht zu schnell mit der Chemiekeule schiessen. Immer dran denken: Wurmkuren sind oft sehr sinnvoll und nützlich, aber in kurzen Abständen auf pure Vermutung hin können auch gerade diese kleinen Chemiebomben schaden...

    Wenn man auch sicher immer an Würmer denken muss bei Dünnpup...

    Hast Du denn ales andere ausgeschlossen? Was ist mit Stress? Pflanzen? Anderes Futter? Hat er was gemopst????

    Es kann ja alles Mögliche sein...

    Hm, würd einfach mal noch einen Tag warten, evtl. auch mal das bewährte Hühnchen ausprobieren...
    Und vielleicht ansonsten den breiigen STuhl mal vom TA checken lassen? Oder haltet ihr das für übertrieben???
    Wenn es dann (so kurz nach der letzten Entwurmung bei einer Wohnungsmieze....) tatsächlich ein Wurm ist, könnte man gezielt vorgehen, da er ja vielleicht von dem ersten Mittelchen schon nicht verjagt wurde...

    Glaube aber eher an was anderes...s.o.
    LG

  5. #5
    Dani2605 Guest
    Hallo Anschla !

    Also wenn es Streß ist, kann es nur Klein-Fritzi sein, der ja am Freitag kastriert wurde. Kann natürlich sein, daß er die Narkose erst noch "verdauen" muß. Hm, und wenn ich so recht überlege, natürlich auch Maja die Zicke, denn die hat sich fürchterlich aufgeregt, daß ich diesen nach TA stinkenden Kater wieder mitgebracht habe

    An Pflanzen habe ich persönlich nur Grünlilien und an die geht er nicht dran. Aber da fällt mir was ein. Ich habe am Freitag neues Katzengras mitgebracht. Das könnte es natürlich sein. Das stelle ich heute mal weg. Und dann werde ich weiter beobachten.

    Neues Futter hat es in letzter Zeit nicht gegeben.

    Nun denn, ich werde alle beobachten und wenn es nichts bringt, dann stelle ich alle 3 gemeinsam dem TA vor.

    Danke erstmal !


  6. #6
    Anschla Guest
    Na, da kann ja viel in Frage kommen...;-)))

    Und wenn es nicht besser wird und Du zum TA musst: direkt eine Kotprobe mitnehmen.

    Drück Dir aber die Daumen, dass es einfach für ein Sensibelchen etwas zuviel Stress was, da kommt es ja schnell zu etwas Brei bei manchen.

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Ich schliesse mich uneingeschränkt Anschla an

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  8. #8
    Anschla Guest
    Dankeschön...

    Ach ja, bei Sensibelchen brauchst Du gar nicht die ganze Mieze zum TA zu schleppen...die Stinkbombe reicht ;-)))

    Hab so einen Fall im Bekanntenkreis, der bekommt nämlich dann vom TA Besuch erst recht den Flotten....

  9. #9
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    oberster Ast vom Kirschlorbeer
    Beiträge
    8.046
    Original geschrieben von Anschla


    Hab so einen Fall im Bekanntenkreis, der bekommt nämlich dann vom TA Besuch erst recht den Flotten....
    Aber vielleicht kann der TA ja bei Sensibelchen auch mal einen flotten Hausbesuch machen

    Suse


    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris

  10. #10
    Anschla Guest
    Klar, im Notfall ginge das, bei meiner Bekannten ist dies aber nun Routine...
    Sie muss zum Glück auch (meist) nur einmal im Jahr zum impfen...da wird dann einen Tag vorher schon das Huhn gekocht ;-)))

    Ansonsten ist es ja leider so, dass ganz viele TA keine Hausbesuche mehr machen....
    Und in dem Fall (Durchfall) geht es ja recht einfach, einfach den Kot abzuliefern ;-))

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •