Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Darmflora stabilisieren

  1. #1
    grisu Guest

    Darmflora stabilisieren

    Hallöchen,

    ich habe ja aus unserem Reitstall ein Katzenmädchen adoptiert.
    Damals hatte sie allerheftigsten Durchfall und war sterbenskrank daran. Vor Kurzem ging es mit Durchfall wieder los, den ich aber sofort mit Okoubaka wieder im Griff hatte. Seit einiger Zeit ist auch alles wieder wunderbar. Entwurmt ist sie auch und bekommt nur bestes Kittenfutter (Almo, Nutro und Cats Exclusive).
    Nur immer wieder mal hat sie ein Rummeln im Bauch und stinkende Winde gibt es auch immer wieder. So was kenn ich von unserem grossen Kater gar nicht.

    Bin jetzt vielleicht übervorsichtig, aber ich denke sie ist im Darm nun sehr empfindlich.

    Was könnt ich ihr gegeben um zum einen die sicherlich angegriffene Darmflora wieder zu regenieren und dauerhaft zu stabilisieren?
    Kann noch nichts so richtiges finden ausser animal biosa und wenn das Zeug so schrecklich schmeckt wie das für die Menschen, wär das eine Zumutung erster Klasse für meine kleine Arwen.

    Schon mal danke und
    liebe Grüsse
    Elke

    von Onkel Grisu und Nichte Arwen, die beide aus 30 % Frechsein und 70% Pattex mit Schmusefaktor bestehen

  2. #2
    Registriert seit
    09.10.2003
    Beiträge
    283
    Ich würde etwas naturbelassenen Joghurt (ohne Zucker) geben, die sind ganz gut. Einige empfehlen auch Aloe-Vera-Gel, habe ich aber noch nicht selber ausprobiert.

  3. #3
    Rebella Guest
    Ich habe allerbeste Erfahrungen sowohl bei mir als auch bei den katzen mit dem Aloe-Vera Gel gemacht! Gibt es im Reformhaus - leider nicht ganz günstig, aber wirklich prima!

    Rebella

  4. #4
    grisu Guest
    Hallo,

    will dann gleich mal über aloe googeln. Sagt mal, wieviel von dem Gel gebt ihr denn?

    Schönen dank schon mal für Eure Infos

    LG
    Elke

  5. #5
    Rebella Guest
    Also:

    Ich gebe meiner Katze immer einen kleinen Schuss übers Essen (ca. 5 - 10 ml)

    Das mit dem Essen ist aber durchaus kritisch, da das zeugs wirklich nicht gut schmeckt. Meine Katze hat anscheinend eingesehen, dass das Gel ihr gut tut und trinkt es anstandslos....

    Ansonsten: In eine Spritze aus der Apotheke geben und in Mäulchen spritzen (Vorsicht - nicht in den Rachen sprotzen - Verschluckungsgefahr!)

    Für Menschen reichen am Tag 20 ml. Hhmmmm lecker!

    Hier im Forum wurde mal eine Bezugsadresse genannt - da habe ich letztens auch bestellt und das war sehr gut und vor allem billig!
    Heinz Hüsers [h.huesers@ewetel.net] Einfach wegen der Preise anmeilen (ca. 10 € der Liter)

    Rebella

  6. #6
    grisu Guest
    Dank Dir Rebella!

    Will nicht warten und bestellen, tiger also nach Feierabend gleich mal ins Reformhaus.

    Heute ist meine Kleine alles andere als munter, statt üblicherweise auf "ihre" Art beim Zeitung lesen zu helfen heute morgen, hat sie nur kuscheln wollen und heute mittag lief sie laut maunzend rum und hat dann Schaum erbrochen.
    (Unser grosser Kater wäre, in Panik zu ihr zu kommen, fast oben vom Treppenpodest gestürzt )
    Na und nach einmal erbrechen, will ich aber auch nicht gleich zum Tierarzt rennen.

    Mit der Spritze ins Mäulchen praktizier ich sowieso schon, wenn es um Medikmentengabe geht bei meinem gesamten Zoo.
    Ich liebe alle meine Tiere sehr, aber wenn so ein Muckelchen krank war/ist und dabei so lieb, dann hängt man halt an der kleinen Maus besonders.
    Auch wenn es dann mal eine Zeitlang ein paar Euro mehr kostet.

    LG
    Elke

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •