Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 73

Thema: Kosten für EIN meerschweinchen????

  1. #1
    Tigerlili15 Guest

    Kosten für EIN meerschweinchen????

    Hallöchen!
    Ich möchte mal wissen wie viel EIN meerschweinchen pro monta ungefähr kostet. streu, futter, heu, etc.
    lg
    lili

  2. #2
    stupsi1 Guest
    Hallo,
    wir zahlen im Monat für Heu, Streu, Futter etc. ungefähr 15- 20 Euro.

    Viele lieben Grüße stupsi1

  3. #3
    blackyundflecky Guest
    ich gebe für meine meersäuse im monat mit einstreu und futter und so (ohne TA kosten) etwa 60-80 euro aus. und das musste nochmal durch 5 teilen*g*

  4. #4
    Registriert seit
    31.03.2003
    Ort
    New Jersey.Browns Mills
    Beiträge
    2.123
    Ich würde sagen 20 Euro und 2 Meerschweinchen kosten auch nicht mehr als eins.
    Viele liebe Grüße Marianne und ihr kleiner Zoo

  5. #5
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Also im Sommer sind meine Meerschweinchen eigentlich kostenlos

    Wir bekommen da soviel Heu, Salat, Obst und Gemüse geschenkt und Gras gibt es ja auch genug.

    Im Winter allerdings wird es teuer find ich. Allein 1 Häuptel Salat kostet da schon 1 Euro. Und man will ja die Abwechslung beibehalten. Also im Winter sind die Viecherl schon kostenaufwendig.

    Wenn ich jedoch an den Kater oder die Hündin denke sind die Meeris spott billig

    Euer Schneckchen


  6. #6
    Registriert seit
    11.04.2002
    Beiträge
    2.821
    Warum nur ein Meeri? Das sind Rudeltiere und brauchen Artgenossen!!

  7. #7
    Patrixa77 Guest
    Zwei Meeris kosten im Monat (reine Unterhaltskosten) ca 40 bis 50 Euro (Streu, Heu, Frischfutter, Kräuter, Vitamine), hinzu kommt noch alle 2 oder 3 Monate neue Käfigeinrichtung, und dann noch der TA.

    Ich hoffe, du meinst damit nicht, dass du dir nur ein Meeri anschaffen willst?
    Das wäre nämlich Tierquälerei!

    Liebe Grüsse

    Patrixa
    www.8ung.at/fairy-garden

  8. #8
    Tigerlili15 Guest
    ich kann euch beruhigen, ich will mir nicht nur eins holen, aber wenn ihr mir die kosten für ein meerschweinchen sagen würdet kann ich das besser überblicken. außerdem find ich eure preise ein wenig übertrieben. ich hab das grad mal so durchgerechnet, das kostet nicht mal 10 euro im monat. wo geht ihr denn einkaufen

  9. #9
    Fanny Guest
    dann würde ich gerne mal deine rechnung wissen.
    ich sag es jetzt mal für 2 meeries in einem monat:

    4 x heu (1 kg pro paket) = 9,40 €
    2x streu (jw. 56 l ) = 4,60 €
    2 x gemüse die woche, also 8 x im monat = 24,00 €
    4 x kräuter = 5,00€

    das sind bei mir 43 € im monat.
    jetzt kann man aber nicht für 1 meerie die hälfte nehmen, weil man genauso viel streu braucht, wie für 2 meeries.
    also für 1 meerie kannst du locker 25 € im monat rechnen. ich glaube auch nicht das ich das teuerste futter nehme.

    lg Fanny

  10. #10
    Dobby & Co. Guest
    10, -- Euro im Monat??? Das gebe ich bei zwei Meeries pro Woche alleine an Obst und Gemüse aus. Frisch vom Markt. Dann Heu, Stroh, Kleintierstreu, Holzpellets/grüner Hafer/Kräuter ca. 25, -- Euro/Monat

    Dazu kamen als einmalige Anschaffung

    Baumaterial für Vivarium 200, -- Euro
    Baumaterial für Außengehege 60, -- Euro
    Einrichtung/Häuschen/Hängematte/Kuschelrolle etc. 80, -- Euro
    Näpfe/Heuraufe

    Tierarztkosten seit März d. J. 80, -- Euro

    Oder ist das Gemüse bei Euch günstiger? Wie willst' n mit nur 10, --Euro auskommen?

    Gruß
    Alex

  11. #11
    stupsi1 Guest
    Hallo Dobby!
    Was hat dein Meeri denn?

    Viele Grüße stupsi1

  12. #12
    Dobby & Co. Guest
    Stupsi, wir haben die beiden Meeries, eigentlich nur zur Urlaubspflege, in sehr schlechtem Zustand übernommen. Gleich am ersten Tag sind wir zum Doc, um die Krallen, die schon wie eine Sonne um die Pfötchen herumwuchsen, schneiden zu lassen (27, -- Euro). Dann stellte ich die Tage darauf fest, dass Tom und Lucky sich fast ununterbrochen kratzten. Also wieder zum Doc: Haarlinge. Jeder bekam eine Spritze, die eine Woche später wiederholt wurde. Wurde ein wenig besser, aber die Biester waren immer noch nicht weg. Viertes Mal zum Doc, Untersuchung und Frontlinegabe. Machte summa sumarum 79,70 Euro. Dann machte ich meiner Freudin den Vorschlag, die Süßen zu behalten. Nach kurzer Beratung mit ihrer Tochter, der sie eigentlich gehörten, konnten wir sie behalten.

    Vorher mußten sie in einem kleinen 98iger Käfig leben, ohne zweite Etage mit nur einem bekackten Häuschen. Der Käfig stand im dunklen Flur unter dem Flurschrank. Nun leben sie in einem 1,70x80x60cm großen Vivarium mit drei Etagen mit Ausblick auf den Garten (sie stehen auf einem Tisch) und dürfen auch in' s Freigehege. Man merkt, dass sie sich wohlfühlen ....

    Viele Grüße
    Alexandra

  13. #13
    Patrixa77 Guest
    Also bei 10€ im Monat frage ich mich ernsthaft was das arme Tier zu fressen bekommt?

    Für 2 Schweinis:

    2 Köpfe Eisbersalat 2,00
    3 Netze Tomaten 3,00
    2 Broccoli 3,00
    5 Kilo Möhren 6,00
    3 Kohlrabi 1,50
    1 Kilo Äpfel 3,00
    2 mal Feldsalat 3,00
    3 mal Chinakohl 4,00


    Wären für 2 Meeris an Frischfutter alleine schon 25,50 mindestens, 2 Tage in der Woche gibt es bei mir ausschliesslich Gras und Löwenzahn, jeweils eine halbe Plastiktüte für 2 Meeris... wenn ich die 8 Tage auch Gemüse füttern würde wären wir bei ca 32 € im Monat.
    Allein an Frischfutter. Im Winter sind es nochmal mehr, weil da das Obst und Gemüse noch viel teurer ist.

    Dann Heu 5 Pakete ca 12,00
    Körnerfutter 0,25 Paket 2,50
    Kräuter 6 Pakete 9,00
    Vitamine 2,00
    Streu 2 Pakete 3,00

    Sind dann nochmal 18,50 plus die 32 € zusammen 50,50€, wenn man 2 Tage nur Gras und Löwenzahn füttert 44€.

    Mach doch mal eine Rechnung wie man bitte mit 10€ im Monat hinkommen soll? Würde mich echt intressieren, würde ich bei meinen 7 ja echt ne Menge sparen!


    Liebe Grüsse

    Patrixa
    www.8ung.at/fairy-garden

  14. #14
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Heu und Stroh vom Bauern - gratis.
    Verwelchtes Obst und angeschlagenes Gemüse aus dem Supermarkt - gratis.
    Löwenzahn und Co von der Wiese - gratis
    Div. Kräuter aus dem Garten - fast gratis (nur saatkosten).
    Wasser - naja - also des bissi nenn ich auch gratis.

    Also mit 10 Euro bin ich auch dabei. Wohn halt auch nicht mitten in einer Stadt wo ich noch für Gras bezahlen muss

    Euer Schneckchen


  15. #15
    Dobby & Co. Guest
    Hm, ich würde meinen Tiere ja auch nie angeschlagenes Obst und Gemüse verfüttern, alles, was faul, weich und schimmelig ist, birgt auch die Gefahr gesundheitsschädlich zu sein. Und NUR Heu und Stroh geht natürlich nicht im Stall, da wäre ja alles nass drunter, deshalb kommt erst Holzgranulat, dann Kleintierstreu und dann Stroh obendrauf. Kostet eben alles. Und Gras und Löwenzahn gibt' s aus dem eigenen Garten.

    Gruß
    Alex

  16. #16
    Tigerlili15 Guest
    das futter kostet im monat 5€
    streu 2€
    heu 0.99€
    und grünfutter gibts umsonst

    nicht mal 10€

  17. #17
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Das Futter ist nicht angeschlagen und Faul. Täglich um 17:30 wird aus den Regalen alles herausgenommen, was nicht mehr schön aussieht. Bis zu diesem Zeitpunkt kaufen es andere noch ums teure Geld. Ich habe bei einigen Geschäften nachgefragt und darf das ausgesuchte haben. Das esse ich ja selbst auch noch und die Tiere natürlich sowieso !!! Oder was ist schlecht an einer Banane nur weil die Schale ein paar braune flecken hat ???
    Euer Schneckchen


  18. #18
    Fanny Guest
    Original geschrieben von Tigerlili15
    das futter kostet im monat 5€
    streu 2€
    heu 0.99€
    und grünfutter gibts umsonst

    nicht mal 10€
    futter im monat 5€ : ok

    streu 2 € : wie willst du das denn machen? das würde nur gehen, wenn du die tiere nur einmal im monat saubermachen würdest.

    heu 0.99€ : nur ein packet heu im monat? meerschweinchen müssen immer heu zur verfügung haben und das fressen sie auch wie beklopt. mit einem packet kommt man höchstens ne woche aus

    grünfutter gibt`s umsonst: nun ja, darüber läßt sich streiten...

    ich glaube bevor du dir meerschweinchen anschaffst, solltest du dir noch ne menge info´s holen.

    @ schneckchen:
    in welchen geschäften hollst du dir die sachen denn?

    lg Fanny

  19. #19
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Jeden Mittwoch geh ich auf den Wochenmarkt. Kurz bevor die Zumachen geben die mir wirklich einiges umsonst, damit sie es nicht wieder mit heim schleppen müssen (Salat, Gurken etc)

    Ansonsten hab ich noch mit den Lebensmittelketten bei uns gesprochen (Billa, Adeg, Spar, etc). Die Verkäuferinnen sind echt nett und suchen mir schöne Sachen raus. Ich muss sie nur pünktlich abholen. Und ich mein bis um 17:30 kauft man die Sachen ja zum normalen Preis. Ich glaub nicht, dass die dann in den 10 Minuten wo ich sie abholen komm kaputt werden. Man muss halt nur aufpassen, was man bekommt (Spritzmittel etc.). Aber bei der Vielfalt kann ich sogar aussortieren.

    Ich bin bei uns auch nicht die einzige - diese Variante machen schon mehrere. Am Samstag bekomme ich besonders viel weil sich scheinbar die Kühlung der Dinge bis am Montag nicht auszahlt. Ich kann nur jedem raten mal in den Geschäften der Umgebung zu fragen. Dazu noch unsere Bauern rundherum die mich mit Heu und Stroh versorgen (die meinen sie hätten eh genug da fallt des bissi für die Kleinen ned auf).

    Und dann noch die Palettsfirma die mir Ausschusspaletts überlässt. Die stellen diese Holzpaletts für Heizungen her. Wenn die jedoch falsch geschnitten oder so sind können die für die Heizung nicht verwendet werden. Die bekomme dann ich bevor sie vernichtet werden. Ist eine super saugfähige Einstreu.

    Alles im allem also wirklich günstig - man muss halt nur nachfragen.

    Ich könnte es mir ehrlich gesagt auch nicht leisten alleine für die Meeris pro Monat 80 Euro auszugeben.
    Euer Schneckchen


  20. #20
    Dobby & Co. Guest
    Tigerlilli, in Deiner Rechnung gehen zwei Dinge nicht auf:

    1. Woher nimmst Du das Grünfutter im Winter, da wachsen weder Gras noch Löwenzahn? Dann müsstest Du nämlich auf die teuren Salatsorten u. a. zurückgreifen. Zusätzlich noch getrocknetes Gemüse in Form von Pellets, auch nicht billig.

    2. Was soll das für ein Futter für 5, -- Euro im Monat sein?? Frisches Obst und Gemüse?

    Was ist mit den TA-Kosten? Die solltest Du auch einkalkulieren! In Hamburg kostet eine Standarduntersuchung 18, -- Euro, ganz zu schweigen von Behandlung und Medikamenten.

    Schneckchen, es wohnt nicht jeder auf dem Land bzw. hat die Möglichkeit zu einem Bauern zu gehen. Was bei uns übrigens an Gemüse und Obst in den nahen Supermärkten bis 17.30 nicht verkauft wird ... wird einfach am nächsten Tag wieder ausgestellt. Und zwar so lange bis es vergammelt ist. Und das werde ich meinen Tieren bestimmt nicht füttern. Ich bin schon froh, wenn ich auf dem Markt aus einer Kiste mal ein paar grüne Blätter umsonst bekomme.

    Gruß
    Alex

  21. #21
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Da hab ich wohl den Bonus in einem sog. Kaff zu wohnen. Die Verkäuferinnen und auch die anderen machen das gerne für mich. In einer Stadt gibts vielleicht die Möglichkeit gar nicht weil die Chefs das nicht gestatten würden.

    Aber ich weiß auch von einer Freundin die in Wien wohnt. Die holt auch das Stoh und Heu immer auf einem Hof in der Nähe ab. Kommt halt immer drauf an wie groß die Stadt ist und ob es solche Möglichkeiten gibt.

    Ich wollte damit auch nur zeigen, dass Tierhaltung auch billiger sein kann.
    Euer Schneckchen


  22. #22
    Tigerlili15 Guest
    das mit dem streu ist ganz einfach. bei uns gibt es im futterhaus einen RIESENGROßEN streusack für 12 euro und der reicht mindestens ein halbes jahr, wenn man die tiere wöchentlich saubermacht und das tue ich. also sind das 2 euro im monat. das grünfutter bekomme ich deahalb umsonst, weil meine großeltern einen gemüseladen haben. und der heusack ist auch wirklich groß und reicht auch einen monat, wenn man den tieren natürlich nicht gleich den ganzen käfig zubombt mit dem heu. kleine heuraufe voll und fertig.
    außerdem brauche ich mir keine infos mehr holen, da ich schon seit jahren meerschweinchen hatte und super über die tiere bescheid weiß. und da ich seit 2 jahren keine mehr hatte und sich die kosten ja sehr geändert haben wollte ich mal nachfragen. aber das hat sich ja jetzt alles geklärt da ich mich selber informiert habe

  23. #23
    Fanny Guest
    tut mir leid,aber wieviel liter sollen den in diesen riesengroßen packeten drin sein, oder wieviel mal wieviel meter ist der groß?

  24. #24
    Dobby & Co. Guest
    Fanny, ich glaube, Tigerlilli meint den mit 350 L. Zumindest habe ich beim Fressnapf so einen gesehen. Jedoch habe ich mir mal den Einzelpreis der 56 L-Säcke ausgerechnet. Die kosten hier 1,48 €.. Sind also von der Menge her billiger als der ganz große Sack.

    Tigerlilly, Du Scherzkeks, Großeltern mit' m Gemüseladen wünschte ich mir auch. Hat aber leider auch nicht jeder. Von daher, denke ich, ist unsere Rechnung schon realistisch.

    Schneckchen, ich wünschte, ich würde auf dem Land in einem "Kaff" wohnen *träum*, aber leider, leider gäb's da keine Arbeit für meinen Mann und mich. Aber wenn ich erst mal in Rente bin ...

    Wir müssten jedenfalls erst mal einige Kilometer bis zum nächsten Reitstall fahren und ich gebe gerne zu, es ist so herrlich bequem, alles an die Haustür geliefert zu bekommen )

    Gruß
    Alex

  25. #25
    Patrixa77 Guest
    Bei uns kostet ein 1kg = 30l Sack Heu mit Kräutern 2,10
    Davon braucht man für 2 Meeris ca 5 Stück im Monat.
    Die Heuraufen fülle ich übrigens 3 bis 4 mal am Tag neu, weil sie dann nämlich leer sind! Und das muss man machen, weil Meeris immer Heu brauchen. Zusätzlich gebe ich meinen noch täglich frisches Heu in die Schlafecke.

    Wahrscheinlich braucht man weniger Heu, wenn man die Tiere mit Körnerfutter überfüttert, dass ist aber sehr gesundheitsschädlich und keine artgerechte Fütterung.

    In einem grossen Sack Streu sind 56 l drin, damit kann man ganz genau 1 1,20 Käfig füllen (wenn man wie ich nur ausschliesslich diese Einstreu verwendet) vielleicht bleibt dann noch ein bisschen übrig. Die Einstreuschicht sollte dann mindestens 10 cm hoch sein.
    Täglich sollte man die Pipiecken saubermachen und die fehlende Streu ersetzen und mindestens einmal in der Woche, im Sommer besser 2 mal den Käfig gut reinigen.

    So, dann kommst du mit einem 350 l Sack vielleicht grad mal 1 bis 2 Monate hin und auf gar keinen Fall ein halbes Jahr! Übrigens bei uns sind die 56 l Säcke auch billiger als die ganz grossen.

    Bei uns kann man nirgens altes Gemüse oder Obst bekommen, da alles an die Tafel geht, das ist eine Essensausgabe für Obdachlose. Selbst abgefallenes Möhrengrün oder Kohlrabiblätter darf man bei uns nicht einfach so mitnehmen.

    Aber nochwas:
    Es ist ungesund Meeris ausschliesslich als Frischfutter Gras, Kräuter und Löwenzahn anzubieten.
    Das ist zu energie- und eiweisshaltig und deckt weder den Mineral- noch den Vitaminbedarf völlig ab.

    Und mal ehrlich, was passiert wenn dein Meeri zum TA muss?
    Eine Milbenbehandlung für 2 Schweine (und Milben sind Gang und Gäbe) kostet schon etwa 40 €, was ist wenn das Schwein operiert werden muss etc?
    Was ist mit den Kosten für Vitamine (ein kleines Fläschchen Vitakombex allein kostet 5€) oder Medikamente?

    Du hattest vielleicht schonmal Meeris, das macht dich aber noch lange nicht zu einem Experten. Wer sagt denn, dass du sie artgerecht gehalten hast?


    Liebe Grüsse

    Patrixa
    www.8ung.at/fairy-garden

  26. #26
    Tigerlili15 Guest
    1. habe ich mich NIE als expertin bezeichnet und 2. habe ich meine Tiere artgerecht gehalten. 2 meerschweinchen hatten einen standartkäfig 1m lang u.s.w. halt. 1x pro woche sauber gemacht, täglich frisches heu, wasser, futter und grünzeug. und meine heuraufe wurde nie an einem tag leergefressen.
    egal in welchem forum ich bin sind irgendwelche tierFRAKS, die denken sie wüssten alles besser und andere halten ihre tiere nicht artgerecht. ich glaube langsam, dass ich in keinem forum mehr irgendwas fragen werden. man wird immer falsch verstanden, aber egal. das mit den tierfreaks ist natürlich nicht auf alle bezogen.
    lg
    lili

  27. #27
    Fanny Guest
    auch wenn ich dich jetzt wieder "beleidugen" muss, möchte ich da trotzdem noch was zu sagen.

    ein käfig mit den maßen 1m x 0,5 m ist zu klein für 2 meerschweinchen, das mindestmaß beträgt 1,20m x 0,6m

    wenn deine raufe bei 2 meeries an einem tag nicht leergefressen wurde, dann kann da was mit der ernährung nicht gestimmt haben.normalerweise fressen 2 meeries mindestens 2 raufen am tag leer.

    ja, kritik, kritik, aber wenn du das in mehreren foren erlebst, dann solltest du dir da doch mal vielleicht ein paar gedanken drum machen

    lg Fanny

  28. #28
    Dobby & Co. Guest
    Tigerlili, ich weiß, ich hau' nun auch wieder in die Kerbe, aber ich kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen: ein 1m-Käfig ist alles ander als artgerecht. Es sei denn, sie haben den ganzen Tag Freilauf.

    Im übrigen bin ich persönlich sehr froh über "Tierfreaks" (was ist daran schlecht?), ich habe nämlich von diesen Experten am meisten gelernt. Aber man sollte für Infos und Hinweise natürlich offen sein und nicht alles abblocken. Falls Du Dich in Ruhe (ohne Tierfreaks) informieren möchtest, empfehle ich Dir diese Seiten. Dor habe ich am allermeisten über Meeries gelernt ... www.diebrain.de

    Gruß
    Alex

  29. #29
    Hedy Guest
    Ich möcht auch noch schnell was anmerken:
    Ich beziehe Stroh auch Ballenweise vom Bauern, ABER diese Bauern sind am verhungern, die haben kein Geld mehr und sind meistens auch schon älter. Der Bauer hat aufgegeben, das hat er mir erzählt. Und er verlangt inzwischen nicht mehr wirklich was für den Ballen, ABER dafür geb ich ihm dann auch besonders viel, früher wollte er 5 Euro oder wniger, ich geb ihm aber meistens so 10 bis 15 Euro, weil er mir einfach furchtbar leit tut, er erzählt mir jedes mal wie schwer das noch ist heutzutage ein "normaler" Bauer zu sein, mit einem eher kleineren Hof.
    Da würd ich mir also schon überlegen was geschenktes vom Bauern anzunehmen... allerdings wenn es nur eine Hand voll Stroh ist, ist dass schon OK.

  30. #30
    Tigerlili15 Guest
    wenn es um artgerechte haltung geht, dann dürfte wohl keiner von uns irgendein tier halten, denn tiere als haustiere zu halten, ist alles andere als artgerecht - egal um welche tiere es sich handelt. und meine meeries hatten jeden tag mehr als 2 stunden auslauf. und wäre es ihnen schlecht ergangen wären sie wohl kaum 8 und 7 jahre alt geworden...
    ich bin für kritik offen, ja, aber nicht wenn man von allen seiten angeblöfft wird, von wegen keine artgerechte haltung, falsche ernährung, keine ahnung von tieren usw. ist ja wohl kalr, dass man da irgendwann auch kein bock drauf hat.
    nochmal zu fanny??? glaub ich. es ging nicht in allen foren um meeries, sondern um meine ehemaligen ratten, hamster, mäuse usw. und ich halte meine tiere immer so gut es geht, aber ich kann auch nichts dran ändern, dass andere meinen ihren tieren einen goldteller vorsetzen zu müssen. dafür hab ich kein geld und ich bin einfach der meinung, dass man tieren auch ohne viel schnickschnack und einfachen mittel ein gutes leben ermöglichen kann.
    das ist meine meinung. von mir aus, habt ne andere. jedem das seine...
    lg
    lili

  31. #31
    blackyundflecky Guest
    Es kann auch sein, das die Meeris so wenig heu fressen, weil es kann sein, das sie zu gemütlich sind, das heu aus der raufe zu rupfen. Seitdem ich das heu auf den Boden lege, fressen meine viel mehr ehu und ich fülle das Heu etwa 3-5 mal am tag auf (das bei insgesamt 8 ninchen und 5 Meeris).

  32. #32
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Original geschrieben von Hedy
    Ich möcht auch noch schnell was anmerken:
    Ich beziehe Stroh auch Ballenweise vom Bauern, ABER diese Bauern sind am verhungern, die haben kein Geld mehr und sind meistens auch schon älter. Der Bauer hat aufgegeben, das hat er mir erzählt. Und er verlangt inzwischen nicht mehr wirklich was für den Ballen, ABER dafür geb ich ihm dann auch besonders viel, früher wollte er 5 Euro oder wniger, ich geb ihm aber meistens so 10 bis 15 Euro, weil er mir einfach furchtbar leit tut, er erzählt mir jedes mal wie schwer das noch ist heutzutage ein "normaler" Bauer zu sein, mit einem eher kleineren Hof.
    Da würd ich mir also schon überlegen was geschenktes vom Bauern anzunehmen... allerdings wenn es nur eine Hand voll Stroh ist, ist dass schon OK.
    Traurige Geschichte DEINES Bauern. Aber ich bezieh das jetzt sicher nicht auf meine Situation hier. Ich kenne die schon seit Jahren und er macht regelmäßig meine Wiese mit. Da verlang ich ja auch nix für weil ich froh bin wenn er mit der Sense rübersaust. Ist doch wohl klar, dass er mir da mit einem grinsen das Stroh gibt und mich sogar anruft, wann ich denn endlich wieder mal eines brauche. machst du mir jetzt sicher kein schlechtes Gewissen, dass ich die armen Bauersleute ausbeute !!!
    Euer Schneckchen


  33. #33
    Fontana Guest
    Hallöchen!!!!

    Also ich fürchte auch das das was Du da so aufstellst eine von den bekannten "Milchmädchenrechnungen" ist.

    Da ich das Glück habe und ich Heu von dem Vermieter meines Pferdestalls bekomme ist dies quasi "gratis". Streu kaufe ich in den "Megapackungen" wie Sie im Freßnapf für Nager oder im Raiffeisen für Pferde angeboten werden. (560 l?)
    Kosten: zw. 7,00 - 9,00 €/ca. 3mon.
    Doch Gemüse brauche ich bei meinen 6Meeries ca. 3,5 kg/Woche (ca.80g/Tier am Tag). Dies ist im Sommer natürlich etwas günstiger, da der Speiseplan mit allem aufgepeppt wird was die Natur so gutes und leckeres hergiebt. Im Winter sind die Kosten natürlich erheblich höher, da es auch da mal "was besonderes" in den Napf gibt.

    Mein Tipp: Lieber etwas höher als zu niedrig kalkulieren!!!

    Was nützt es den Tierchen wenn Du nach einigen Wochen feststellst das Du das Geld doch nicht übrig hast? Noch ein Tipp: Lege jeden Monat etwas Geld für den TA an die Seite. Dann sind die Kosten im Notfall nicht soooo hoch.

    Gruß
    Karin

  34. #34
    Hedy Guest
    @Schneckchen78:
    Ich wollte ja nur auch kurz die Sicht der heutigen Bauern zeigen, reg dich doch nicht gleich so auf!!
    Sei doch froh wenn du einen Bauern kennst der das macht!

  35. #35
    Patrixa77 Guest

    Angeblufft...

    Es gibt Menschen, die können mit Kritik umgehen, und welche, die können es nicht...

    Also Tigerlili, du hast doch eine Frage gestellt und darauf antworten wir!
    Wenn man Tiere hält (und bei Haustieren ist dies durchaus artgerecht möglich), dann doch so gut wie es nur geht!

    Nur weil man einmal Meerschweinchen hatte, weiss man noch lange nicht Bescheid (sonst müsste man auch nicht Fragen stellen)...
    Aber du lehnst leider jede Meinung, die deiner widerspricht generell ab, wahrscheinlich ist das eine negative Eigenschaft, die dich eben auch in anderen Foren schon eher unbeliebt gemacht hat...
    Wenn dir das schon öfter passiert ist, wäre evt etwas Selbstkritik mal angebracht...

    Die Aussagen die wir gemacht haben, sind Erfahrungswerte von Leuten die evt schon lange Meeris halten.
    Artgerechte Haltung mag ein dehnbarer Begriff sein, nur haben wir uns so Sachen wie mindestens einen 1,20 Käfig und täglich mindestens 100 Gramm abwechslungsreiches Frischfutter oder kein oder nur sehr wenig Körner nicht ausgedacht, es sind nunmal alles Tatsachen...ob es dir nun passt oder nicht...

    Wenn man nicht gewillt ist das Allerbeste für seine Tiere zu tun, dann sollte man keine halten - meine Meinung!

    Liebe Grüsse

    Patrixa
    www.8ung.at/fairy-garden

  36. #36
    easy_91 Guest
    Ich bezahle für meine zwei kaninchen und zwei meerschweinchen ganz schön viel Geld aber wieviel habe ich noch nicht durhgecheckt denn meine eltern kaufebn das immer denn ich sag ihn immer was ich für die tiere bracueh an futter etc.
    aber sogar schon ein meerschweinchen allein kostet 20 Euro.

  37. #37
    aphrodite Guest
    Hey, jetzt hackt doch mal nicht alle auf Lily rum.

    Um ehrlich zu sein: ich gebe für meine zwei Zwerge und "Pflegeschweinchen" Thea (lebt erst seit 2 Wochen bei uns) auch nicht so viel aus. Allerdings auch nur, weil ich - wie Schneckchen - dass Glück habe, auf dem Land zu leben (Schneckchen, ich glaub ich schlage dich in Pukto Kaff um Längen: unser Dorf besteht aus ganzen 9 Höfen, sind ca. 35 Einwohner... ). Heu (eigene "Ernte") Stroh (von Nachbarn) und Einstreu (aus der eigenen Hobbywerkstatt meines Schwiegervaters): alles umsonst. Naja, und extra Gemüse für meine Süßen kaufe ich auch nicht. Bei uns gibt es für uns Menschen genug Salat, da fällt für die Kleinen immer was ab.

    Aber wenn man, wie die meisten von euch, in der Stadt wohnt... - ich gebe zu, dann wird Tierliebe echt teuer. Leider

  38. #38
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Ja ok - hast mich geschlagen - dein Kaff ist noch kaffiger als meines

    Aber man sieht an den Beispielen, dass wir in punkto Tierhaltung halt einfach mehr Vorteile haben.

    Und das ich in manchen Punkten eine andere Einstellung hab liegt einfach daran, dass wir hier ganz anders mit Tieren aufwachsen. Bei uns fing alles mit einer Hasenzucht an. Hasen (Holländer Riesen) kamen auf die Welt, wurden geschlachtet und neue wurden gezüchtet. Und wenn mal einer krank war - kein TA - sondern einfach eine auf die Rübe. Um das Problem mit den Ratten in den Griff zu bekommen kamen sodann die erstem Meerschweinchen dazu, da der Geruch von eben diesen die Ratten abhält. Naja und Katzen, Vögel und und und lebt schon seit ewigkeiten nebenher mit. Mal einer weniger - mal einer mehr.

    Also wir ihr seht bin ich in einer ganz anderen Welt bezüglich Tierhaltung aufgewachsen.

    Mittlerweile hat sich einiges geändert und aufgrund der verschärften Bestimmungen bezüglich Nutztiere im Wohngebiet werden nur mehr Kuscheltiere gehalten.
    Dies vorallem deshalb, damit auch die Enkerl (meine Neffen und Nichten) wissen, wie man mit Tieren umzugehen hat.
    Euer Schneckchen


  39. #39
    easy_91 Guest
    Ja leider ist das so in der stadt das Obst/Gemüse aber auch Einstreu etc. sehr viel Geld kostet.

    Im Forum haben hier ja paar geschrieben das sie Obst/Gemüse gratis bekommen woher denn wenn ich fragen darf? Wohnt ihr auf dem Land oder wie ist das? Oder besitzt ihr einen Garten? Ich würde auch nicht immer so viel ausgeben und wenn man es gratis bekommt ist das doch wirklich super

    Easy91

  40. #40
    Registriert seit
    13.03.2003
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    169
    Hallo!

    Klar gibt nicht jedes Geschäft dinge her. Manche dürfen das auch gar nicht. Aber ich würde einfach in das Geschäft gehen, wo ihr auch sonst oft einkauft. Dort kennt man dann einfach die Verkäuferinnen schon ein bisschen. Und frag dann mal die Verkäuferin aus der Obst-Gemüse Abteilung was mit Obst / Gemüse passiert, was nicht mehr schön aussieht und verkauft werden kann.

    Ich erzähl dann immer ganz begeistert von meinen Tieren und das leider alles viel zu teuer ist. Vielleicht hast du ja auch glück und sie legt dir ein mal die woche etwas beiseite. Ich rede hier ja nicht von unmengen. Aber mal einen Apfel oder Salatblätter sind bei uns eigentlich immer drinnen.

    Ein nettes Detail: Ich bin ja nun schon seit über 1 Woche krank und darf nicht hinaus. Heute läutet es und meine Verkäuferin steht mit einem Sack voller Leckereien für meine Tiere da. Sie meinte Sie hätte mich diese Woche vermisst. (Das sind aber sicher Ausnahmen !)

    Wünsch dir viel Glück !
    Euer Schneckchen


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •