Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 73

Thema: Elektroerziehung

  1. #1
    klasu Guest

    Elektroerziehung

    Hi @ all,
    ich lese gerade folgendes in einer Hundezeitschrift unter VDH-aktuell:
    Der VDH-Vorstand hat am 26.April 2002 folgenden Beschluß gefasst:
    Die Anwendung von Elektroreizgeräten einschließlich des Verbringens und Anlegens solcher Geräte sowie entsprechender Attrappen ist auf Übungsplätzen und Ausbildungsgeländen von VDH-Mitgliedsvereinen untersagt. (Hundewelt 7/2002).


    Besser spät als nie !!!
    Viele Grüsse
    klasu

  2. #2
    sporty Guest

    Thumbs up Re: Elektroerziehung

    hi klasu

    [i]sowie entsprechender Attrappen
    [/B]
    also auch solche zitronenduft sprüer. oder was ist mit atrappen gemeint?

    find ich übrigens sehr gut

  3. #3
    klasu Guest
    Ehrlich gesagt: keine Ahnung. Das geht auch aus der website des VDH nicht hervor.Ich habe aber mal eine Mail an den VDH geschickt, wenn ich was von denen höre , poste ich das hier rein.
    Viele Grüsse
    klasu

  4. #4
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    24.051

    Datum

    Hallo klasu

    Diese Mitteilung habe ich auch gelesen - nur ist mir dabei aufgefallen, das darunter stand, das damit nur eine bereits vorher gefallene Entscheidung noch einmal bestätigt wurde. Und das war einige Jahre her - nur wegen dem besser spät als nie.

    Ich denke, das der VDH diese Mitteilung aus "gegebenem Anlass" noch einmal aufs Trapez gebracht hat, da sich vielleicht der eine oder andere immer noch nicht daran hält.

    Birgit

  5. #5
    Bussibär Guest

    Dafür sind Maulkörbe in den öffentlichen Verkehrsmitteln in München vorgeschrieben

    In München wurde neuerdings Maulkorb!!!! und Leinenzwang oder Transport in einer geschlossenen Box für alle Rassen (von Westie bis Dogge) in Zügen, S-Bahnen, U-Bahnen, Bahnhöfen, Bussen, Trams etc. etc. verhängt.
    Was das wieder für ein Schwachsinn sein soll, ist mir wirklich ein Rätsel!!!!!

    Zum Thema Elektrogerät kann ich nur soviel sagen, der VDH verbietet zwar offiziell solche Dinge aber vor allem Schutzhunde werden aktiv mit Elektro gequält. Nachprüfen tut es sowieso keiner!

    Grüße an alle

    Diana

  6. #6
    tshoni Guest
    An alle!

    Auch wen nich dafür sicher geköpft werde von euch muß ich sagen das dieses Elektrohalsband auch manchmal die leste Lösung ist!
    Sicher sollte man zuvor ALLE andere Erziehungmethoden ausgiebig probieren aber manchmal geht es doch nciht anders.
    Unser Boxerrüde war so ein Fall.
    Er ist unglaublich eigennstädig gewesen. Es hat ihr einen Furz interessiert wennman ihn gerufen hat. Ihm war es auch egla ob man 10000 Meter weit weg war. Wenn was anderes interessanter war hatte er nur durchzug im Ohr.
    Wir haben auf jeden Fall in seiner Jungenzeit (bis 1 Jahr) einen fehler gemacht ihm alzuviel durchgehen zu lassen. Aber gut das wollten wir ja ändern. Also hat man es mit 1000 Dingen versucht. Schleppleine, Leckerchen, Pfeife, Futterspiele und und und. Eine Privatrainerin hatte auch wirklich super mit uns gearbeitet und der Hund wurder erstaunlich viel besser. ABER wenn dann doch ein anderer HUnd kam oder wenn er einfach merkte: ab hier bin ich so weit weg da hilft die Schelppleine nich tund er kann nicht die Wurfkette nutzen! Da war dann ende und der Herr machte sich aus dem Staub.
    Egal welche Geduld man hatte. Und glaubt mir DIE hatte wir.

    Nachdem wir nun wirklich nciht weiter wußten dachten wir an die Spayhalbänder aber er merkt sofort wenn die dicken dinger nicht mehr am Hals sind und haut dann wieder ab! Die Teletakt Teile sind sehr klein. Also haben wir das geholt und es hat geholfen.
    Streng nach Vorschrift habenwir es genutzt! Mit Attrappe und so und mußten "nur" 2 mal drücken (leichteste Stufe natürlich) Siether haut er nich tmehr ab.
    Er hat spaß beim Gassi läuft auch weit voraus aber wennman ruft kommt er SOFORT und und EGAL was ist zurück! UNd das ist doh ein Erfolg der für sich spricht!
    Der HUnd hat nUll Angst vor uns und wir müßen keine ANgst mehr haben das er aus "Dumheit" vor ein Auto rennt oder so!

    ICh hoffe ihr habt dennoch Vertändniss für diese Nutzung.

    Quällerei oder Faulheit sind absolut TABU bei der NUtzung dieses GErätes das stimme ich voll zu!!!!!
    NUr wer alles versucht hat und verantwortungvoll ist darf soetwas machen und auch nicht bei allen HUnde!
    Da gibt es ja auch zarte Seelen ;-)


  7. #7
    klasu Guest
    Hallo tshoni,
    Ich finde, man muss schon sehr verzweifelt sein, wenn man ein Lebewesen dieser Erde mit Elektroschocks erzieht. Auch Worte wie "leichteste Stufe natürlich" (kann man im Zusammenhang mit dieser Erziehungsmethode noch das Wort "natürlich" benutzen?) mildern m.E.nicht den Sadismus dieser Erziehung.
    Die Frage, die sich mir bei Deinem Posting aufdrängt ist folgende: Du schreibst, eine Privattrainerin hätte erfolgreich mit Euch gearbeitet. Warum habt Ihr dann damit nicht weitergemacht - anscheinend ging es doch auch ohne Teletakt???
    Eine zweite Frage würde mich auch interessieren. Wie habt Ihr den (Elektroschocker) eingesetzt - mit einem Trainer/Hundeplatz oder gekauft, Beschreibung durchgelesen und Gerät eingesetzt? Wie kommt man auf die Idee, so ein Gerät einzusetzen?

    Eine Frage , die ich auch mal allgemein in den Raum stellen möchteu schreibst, daß Du das Verhalten Eures Hundes evt. auf Erziehungsfehler in der Jugend zurückführst ( was für einen "Hundeführerschein" bei jedem Erwerb eines Hundes sprechen würde). Wäre die Abgabe Eures Hundes in hundeerfahrene Hände nicht eine bessere Lösung gewesen anstatt zu solch drastischen Methoden zu greifen?
    Traurige Grüsse
    klasu, der versucht hat, recht emotionslos zu schreiben und hofft, daß auch nachfolgende Schreiber dieses tun - es gab schon genug schlechte postings zu diesem Thema

  8. #8
    sporty Guest

    Unhappy

    ich versuche es mal emotionslos und hoffe es funktioniert.

    im allgemeinen stimme ich klasu zu und möchte nur hinzufügen, dass man sich selbst damit ein armutszegnis austellt wenn man seinen hund mit starkzwangmittel "erziehen" will (egal wer). dann man sollte sich von anfang an darüber im klaren sein, dass man einen hund erziehen muss und zwar von welpenbeinen an.

    nicole

  9. #9
    klasu Guest
    Hi Sporty-nicole,
    ich habe gerade Post vom VDH bekommen (müssen die ne grosse Portokasse haben -ich finde Emails eigentlich billiger )
    Ich schreibs mal wörtlich:

    Sehr geehrter Herr ...

    die Umsetzung und weitere Interpretationen des VDH-Grundsatzbeschlusses obliegt den VDH-Mitgliedsvereinen.
    Allerdings kann ich klarstellen,dass es nicht um Halsbänder mit "Duftstoffen" geht.

    MfG
    B.Meyer, Hauptgeschäftsführer


    Also doch keine ganze Sache, sondern mehr Wischiwaschi vom Hauptverband.
    MfG
    klasu

  10. #10
    sporty Guest
    also bei uns werden noch nichtmal leute die ihren hund mit stachel führen auf den platz gelassen und ich wünschte es wäre überall so. aber die realität sieht anders aus leider.
    ich denke das diese reglung auf papier sowieso nix bringt, wenn da nicht kontroliert wird!

    naja, vielleicht bekommen sie das noch irgendwann hinn, hoffentlich.

  11. #11
    tshoni Guest
    Hallo Nicole, Hallo Kretz!

    Ich dachte mir schon das ich nicht auf Vertändniss stoße.

    Aber nur mal zu euren Fragen! Die Hundetrainerin hat große Fortscritte erziehlt und war auch der festen überzeugen der Hund würde nach abgeschlossener Ausbildung 100% hören un dimmer ran kommen. Aber das war eben nicht so! Selbst sie ist an ihre Grenzen gestoßen. Soviel alsu dazu das wir doch auch hätten weiter machen können.
    Zum Vorwurf wir sollten uns keinen Hundholen wenn man keine Ahnung hat folgendes. Mein Freund (ihm gehört der Hund auch) hat schon seit er laufen kann Boxer gehabt. Früher war er regelmäßig auf dem Hundeplatz und hat mit einer Hundepension zusammengearbeitet und in seiner freizeit junge Hune ausgebildet! ALLE Hunde sind top die durch seine hand gegangen sind nur leider hat er sich den absoluten Raudi aus dem Wurf damals geholt.
    2. ist es schwer einen jungen hund zu erzeihen wenn die damalige Freundin alle Autorität untergräbt und ihm alles durchgehen läßt. Dann hat man natürlich später die Party und muß alles aus dem Hund wieder raus bekommen. Aber das haben wir gut geschafft.
    3. Hatte mein Freund nur den Fehler gemacht seinem Jund zuviel "jungend" zu gönnen und wenn man einen kleinen Rüpel hat dann ist das leider fatal.

    Allgemein möchte ich sagen er hat zuvor noch NIE dieses Gerät benutzt und wird es auch nicht mehr machen. Ich steh aber auf dem Standpunkt das es besser ist das Gerät einmal an zu wenden und der Hund hört sicher und bringt sich und andere nicht in Gefahr als aus unkenntniss es nicht zu benutzen.

    Ach ja das Gerät wurde ohne Trainer benutzt aber seine Hundeerfahrung reicht mit sicherheit dafür aus!
    Und es sollte doch nachdenklich stimmen wenn ein Privattrainer den Hund nicht 100% erzogen bekommt.

  12. #12
    volker Guest

    Attrappen

    Hallo!

    Attrappen werden entweder bevor oder fortführend nach dem gebrauch von des Teletaktgerätes verwendet. Vorheriges verwenden um den Hund an das teil zu gewöhnen, so daß
    er keinen Bezug zu dem Gerät erkennt und deshalb auch danach. Ist Baugleich wie Tele nur ohne Funktion ( Meistens
    aus Plastik oder auch Holz.

    Gruß Volker

  13. #13
    Ivonne Guest
    Ich werde nichts weiter dazu sagen.
    Ich stelle nur zwei Fragen, weil die mich auch nachdenklich stimmen:

    Wenn ich von klein auf Boxer hatte (wobei wir da mal locker die Zeit bis - na sagen wir - 10 Jahren getrost vergesssen kann), und "alle Hunde top durch meine Hände gegangen sind", wie schaffe ich es dann, mir den größten Chaoten (evtl Alpha?) aus dem Wurf auszusuchen, ohne zu wissen, was da auf mich zukommt.

    Wenn "alle Hunde top durch meine Hände gegangen sind", wie kann ich dann so fatale Fehler machen, die ich später mit einem E-Gerät wieder ausbügeln muß?

    Gruß
    Ivonne

  14. #14
    Sommersprosse Guest

    Thumbs down Und das schreibst du noch?!

    Hey Tsoni!
    Wenn ich meinen Hund schon quäle, weil ich VIELES falsch gemacht habe, dann würde ich es wenigstens für mich behalten, und nicht hoffen, dass ich von irgendwem Verständinis erwarten kann!!
    Ich finde es zum Kotzen, wenn Hunde mit Elektro-Schlägen gequält werden!! Das Wort gequält ist übrigens nicht emotional gemeint. Es gibt ein Gutachten, das der VDH vor einiger Zeit in Auftrag gegeben hat. Demnach wurde OBJEKTIV, das heißt, mit Geräten, die Z. B. das Stresshormon bei Hunden im Blut nach dem Einsatz eines solchen Strom-Gerätes messen, festgestellt, dass dies nicht tierschutzgerecht ist. Das heißt, dass du dich bei einem Einsatz dieser Geräte genau genommen sogar strafbar machst.
    Das Gutachten als Buch (beim VDH) kostet übrigens etwa 5 Euro und ist nicht nur interessant. Man bekommt auch sachliche Argumente gegen solche "Erziehungsmethoden"!!

  15. #15
    Registriert seit
    18.07.2002
    Ort
    LK Neumarkt i.d.OPf
    Beiträge
    223

    Thumbs down Kommt Technik zum Einsatz, hat der Mensch versagt

    Als allererstes habe ich in der Hundeschule gelernt: ICH muß lernen.

    ICH, der Mensch, bin Rudelführer. ICH habe ein Problem, wenn der Hund falsch oder gar nicht reagiert. ICH muß reagieren; UND DARF NICHT DIE ANGELEGENHEIT EINEM GERÄT ÜBERLASSEN.

    p.s.: Das fängt bei mir beim Clickern an.
    Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden. (Aristoteles 384-322)

  16. #16
    Pissnelke Guest
    Hallo!

    Attrappen:
    Den hunden wird als erstes der Teletakt angelegt und eingesetzt! Irgendwann braucht man den Hunden nur noch das Gerät anzulegen und sie reagieren dann schon auf alles!

    Clicker:
    Mit einem Teletakt arbeiten amn über schmerzen!!!!!
    Ein Clicker ist etwas ganz anderes. Damit wird der Hund POSITIV(!!!) bestärkt!


    Gruß, Melanie

  17. #17
    Thai Guest

    Post ElektroErziehung!!

    Erst mal Hallo an alle ich bin neu hier und muß zu dem Thema direkt was loswerden
    Hier gibt jemand zu und zwartshoni ein E-Halsband benutzt zu haben,und ihr greift ihn an wie sonst was.Ich habe nun schon in einigen Foren gelesen ,und nie würde einer zu geben schon mal einenStachler,Zitrohalsband oder auch e-Halsband benutzt zu haben.Das kann ich nicht glauben!! Weil ich einfach meine jeder macht beim Ersten Hund den einen oder anderen fehler,der sich aber nur mit irgendwelchen Hilfsmittel wieder kuriegieren läßt,je nach dem wie lang der Hund das unerwünschte Verhalten schon macht ,bzw.wie lange dieses geduldet wurde.Und ich Frage michSporty was maßt Du Dir an soooo zu Urteilen kennst Du Tshoni
    persönlich??Weisst Du wie der Hund ist?Wenn sie/er sagt sie hätte das E-Halsband einmal benutzt und der Hund hört ist es doch ok oder?Wenn alles andere fehlgeschlagen hat.Ich frage mich wie Ihr alle Eure Hunde erzogen habt.......ich weiß alles mit Liebe und Geduld!!!!Wärs glaubt wird seelig,keiner traut sich zu zugeben ein Hilfsmittel benutzt zu haben.
    Schlechter Einstand aber das lag mir direkt im Hals.Lg

  18. #18
    pepsi Guest
    Hi an alle
    ich kann Thai da nur recht geben auch wir haben alles mögliche ausprobiert ok E-Halsbend nicht aber auch ich denke das es jeder selber wissen sollte was er tut .
    Gruß Pepsi

  19. #19
    Thai Guest
    Hi Pepsi
    Na wenigstens einer der da zu steht
    Lg

  20. #20
    Agility Aussie Guest

    Exclamation

    Also, ich muss hier jetzt auch mal meinen Senf abgeben. Ich habe nur ausschnittweise eure Kommentare gelesen und dabei steigt mir schon der Kamm! Ich kann mich Sporty eigentlich nur anschließen. Ich bin froh das auch ich eine gute Hundeschule gefunden habe- bei uns kommt nämlich auch keiner mit Stachel oder Würgehalsband oder sonstigem Schrott auf den Platz!!!! Tja, und ich habe es auch so geschafft das mein Hund wunderbar im Gehorsam steht. Ich behaupte keinewegs das ich nur mit liebe *schnulz* meinen Hund erzogen habe so wie es hier jemand im Forum allen unterstellt... Wenn es nötig ist, gibt es mal einen anpfiff oder im schlimmsten Fall auch mal eine über. Ich kann mir ja nicht alles gefallen lassen... muss ich auch nicht weil ICH der Chef bin und mein Hund das weiß, weil mir ordentlich beigebracht wurde, wie ich ihm das (ohne diesen ganzen Elektro scheiß ect.) verklickere. Ich versichere hier allen, das mein Hund sicher noch nie ein Stachel, Würge, geschweige denn E-Halsband anhatte oder jemals anhaben wird!!! Wenn es Leute gibt, die meinen, sowas sei nötig dann sollten sie sich wirklich mal Gedanken machen, vorallem, wer daran Schuld ist, das der Hund soetwas "brauch". Ich würde spontan drauf tippen, das der Mensch mal wieder der dumme ist. irgend etwas muss er ja falsch gemacht haben!!!! Wenn man nicht fähig ist, einen Hund auch ohne solche Hilfsmittel zu erziehen dann sollten solche Leute auch keinen Hund haben!!!! So sehe ich das, nun gehts mir besser... und Auf Wiedersehen!!!!!!!!!!

  21. #21
    sporty Guest

    Angry Re: ElektroErziehung!!

    [QUOTE]Und ich Frage michSporty was maßt Du Dir an soooo zu Urteilen kennst Du Tshoni
    persönlich??[Quote]

    ok, da ich keine große lust auf eine diskusion habe nur eine kurze erklärung.

    also tim ist auch mein erster hund und ich hab es auch ohne geschafft. das heißt nicht das tim das maß aller dinge ist aber auch wenn ich es irgendwie geschafft hätte meinen hund so ein fehlverhalten antzutainieren. hätte ich natührlich alles probiert nur halt keine starkzwangmittel. garantiert nicht.

    probiers doch mal aus!!! schnall dir das ding um den hals und drück ein paar mal drauf!! sag mir dann wie es war.

    ach, nochwas, ich erziehe tim mit liebe und geduld. aber natürlich wird auch er mal abgestraft.

    also ich hab mich vorher über die erziehung informiert und mich einer guten hundschule angeschlossen. und ich glaube das sollte jeder machen bevor er seinen hund sowas antut!!!!!


    nicole

    vielleicht

  22. #22
    sporty Guest

    Red face uuuuupps

    also diesesvielleicht gehört irgendwie nicht dahin und das ganz oben soll ein zitat sein *schäm*

    naja, kann ja mal passieren. hoffe ich

    tüssi

  23. #23
    klasu Guest

    Selig

    Hi Thai,
    jetzt wirst du doch selig werden müssen laut deiner Ankündigung, denn alle unsere Hunde wurden ohne die von Dir erwähnten "Hilfsmittel" erzogen und ich kann Dir auf Anhieb mindestens 20 Hunde aus unserem bekanntenkreis nennen, wo es ebenfalls so funktioniert.
    Wenn ich mir einen Hund hole, egal ob es der erste oder sonstwievielte ist, informiere ich mich vorher über Rasse und Eigenschaften, Vorgeschichte, schaue mir den Hund an und kann evt. schon erkennen, ob es ein Dominanter wird und ob ich vielleicht damit überfordert bin.
    tshonis Freund hatte ja nach ihren Angaben reichlich Erfahrung in der Ausbildung von Hunden, trotzdem hat er ja anscheinend nicht konsequent mit einem dominanten Rüden gearbeitet. Und wenn es dann zu spät ist, darf man dann Deiner Meinung nach mit allen Mitteln arbeiten?
    Wenn Menschen in Kriegssituationen mit Elektroschocks gefoltert werden, schreit Amnesy International. Wer schreit für die Tiere?Oder ist es da nicht so schlimm, man will doch nur das Beste für das Tier? Und wenns Hundchen dann hinterher mit dem Schwanz wedelt, ist doch alles in Ordnung -seht, her, er liebt mich doch???
    Verständnislose Grüsse
    klasu

  24. #24
    Thai Guest
    Hallo
    Ich persönlich habe bei meinem Hund auch noch nie ein E-Halsband eingesetzt,und würde dieses auch nie tun.Ich finde es nur furchtbar schlimm das solche Leute die sowas EINMAL tun sofort so verurteilt werden.Ich gebe zu als ich mein Hund bekam hab ich es mit der Erziehung schleifen lassen und habe dafür die Quittung bekommen,es hat mich viel Arbeit gekostet meinen Hund so hin zu bekommen wie er jetzt ist,auch mit viel Liebe und Konsequens,aber er trug eine ganze Zeit ein Stachler und auch habe ich mal ein Aboistop eingesetzt.Was auch in Hundeschulen benutzt wird.Als Erziehung würde ich mit sichherheit nie ein E-Halsband begrüßen ,aber wenn NICHTS mehr geht,sowie bei Tshonis Hund und Er /sie es einmal eingesetzt hat,und der Hund es Umgesetzt hat was von ihm verlangt wird ,würd ich mir NIE Erlauben den Menschen zu verurteilen!Was ich beschäment finde istas die meisten Halter es nie zu geben würden je ein Hilsmittel benutzt zu haben.So und nun Euch einen schönen Tag .LG

  25. #25
    Pissnelke Guest

    Master Plus!

    Hallo!

    Sofort wird immer zum E-Halsband gegriffen! Es gibt eine harmlosere Methode, die genauso wirksam ist! Der Master Plus!!!!! Er funktioniert genau wie ein E-Halsband, aber nicht mit Strom, sondern mit Wasser und Druckluft, wenn die Hunde etwas nicht sillen, kriegen sie einen Spritzer Wasser unters Kinn gespritzt und sie lassen davon ab, was sie gerade getan haben! Hierbei bekommen die Hunde nur einen Schreck! Es ist also völlig ungefährlich!

    Übrigens braucht man noch nicht einmal Schläge, wenn man Ahnung von Hundesprache hat, kann man die Hudne mit ihrer eigenen Körpersprache tadeln, dann wissen sie wenigstens was man von ihnen will, das wissen sie nicht wenn man sie schlägt!


    Ich bin auf dieser Schiene bis zur Begleithundprüfung gekommen!
    Versucht es doch auch mal!

    Gruß, Melanie

  26. #26
    Thomas Guest

    Arrow Endlich - DIE Lösung

    Versucht es doch auch mal!
    JA! Laßt uns alle schnell diese tolle Fernbedienung für den Hund kaufen! Endlich brauchen Hundehalter, die sich bislang mühevoll und geduldig mit ihrem Hund rumplagten, nicht mehr auf einen perfekten Familienhund verzichten (incl. Gütesiegel BHP).
    Klasu, auch Du brauchst jetzt keine Skrupel mehr zu haben, der Master Plus tut wirklich nicht weh (vielleicht freut sich der Hund über die kleine Dusche sogar, wenn´s recht heiß draussen ist).
    Also, ist schon superpraktisch das Gerät, und so einfach in der Anwendung, steht alles in der Bedienungsanleitung. Da kann wirklich nichts schiefgehen, selbst absolute Hundeneulinge dürfen bedenklos den Auslöser drücken.
    Ach, bevor ich´s vergesse: Das wirklich "schwierige" Hunde sich nach kürzester Zeit i.d.R. kaum von dem bisserl spühen beeindrucken lassen und das tendenzielle ängstliche Hunde u.U. komplett ins Meideverhalten gehen, find ich nicht so schlimm. Man kann ja nicht alles haben, gell?!?

    Also, werd´ mir so ein Teil auf jedenfall kaufen, oder wären die EUR 250,- in ein paar Trainerstunden und Hundefutter sinnvoller investiert (am Ende bleibt sogar nochwas für einen neuen Clicker übrig)?

    Tja, was mach´ ich bloss - ach ich weiß schon....

    Gruß
    Thomas

  27. #27
    klasu Guest
    Hallo Thomas,
    da hast Du jetzt was angerichtet. Meine beiden stehen jetzt neben mir und verlangen eine wasserliche Abkühlung. Und ich habe jetzt den Gewissenskonflikt: kaufe ich mir jetzt so ein Wunderding oder lasse ich sie wie bisher einfach unspektakulär im See gegenüber baden? da habe ich jetzt schwer dran zu knabbern!

    @Pissnelke: bin doch etwas verwundert. In Deinem Profil gibst Du bei Interessen und Hobbies an :
    Mein Hund+Hundepsychologie, bzw. anderen mit ihren Hunden helfen
    . Was für einehundepsychologische Richtung bevorzugst Du, daß Du zu solchen Sachen wie das Master plus greifst?
    Viele Grüsse
    klasu

  28. #28
    Pissnelke Guest
    @ Thomas+Klasu!
    ich glaub ihr seid ein bisschen schwer von begriff?
    Ich bin nicht der Meinung, dass man so ein Ding haben muss, ich denke aber, dass dieses Gerät eine gute Alternative zu einem E- Halsband ist!!!!!!! Guckt euch doch bitte einmal an, was ein E-Halsband kostet, dass ist noch teuerer als ein Master!
    Es kommt natürlich auf den Hund an, ob man so ein Gerät einsetzen kann oder nicht!
    Außerdem kriegen die Hunde von dem Wasser gar nichts mit!!
    Das heisst es war schon ein lustiger Witz! Ich würde mich dann doch für den See entscheiden!
    Bitte schön, wenn ihr weiterhin zum E-Halsband greifen wollt bitte es war nur ein Vorschlag, weil viele die ein E-Halsband einsetzen noch nie von einem Master gehört haben!

    Zur Psychologie:
    Ich denke, dass fiedlicher als ich die Hunde erziehe, geht es kaum!!!

    Außerdem versteh ich nicht ganz, was euer Problem ist??????

  29. #29
    sporty Guest
    hallo

    Guckt euch doch bitte einmal an, was ein E-Halsband kostet, dass ist noch teuerer als ein Master!
    na, wenn es nur ums geld geht, dann brauch man ja auch kein stachel kaufen sondern man versieht das halsband einfach mit reiszwecken.
    eigentlich geht es um die anwendung solcher geräte und nicht um den preis.

    Bitte schön, wenn ihr weiterhin zum E-Halsband greifen wollt bitte es war nur ein Vorschlag
    was heißt weiterhin? ich glaube das keiner der beiden so ein teil benutzt.
    oder hab ich was verpasst jungs?????

    , weil viele die ein E-Halsband einsetzen noch nie von
    einem Master gehört haben.
    vielleicht sollte man sich generell vorher informieren!!!

    nicole

  30. #30
    Thai Guest
    Hallo Thomas
    Das ist ja super das Du Deinen Hund ganz ohne gewalt erzogen hast prima!!!!!
    Schon mal drüber nachgedacht das es aber auch andere Hunde gibt die sich nicht so super leicht erziehen lassen?
    Ich gebe da Pissnelke voll recht was spricht gegen ein Master-Plus mit Wasserfüllung???Was?Solche Dinger werden auch IN HUNDESCHULEN für schwer Erziehbare Hunde eingesetzt.
    Wenn ein Hund dadurch versteht was man NICHT von ihm möchte soll heißenas unerwünschte Verhalten!!!!
    Und einfach so sollte man egal ob Master oder e-Halsband
    nicht einsetzen sondern zum Beispiel in Verbindung mit einer Hundeschule!!!!!!!!!!!!!!!!LG

  31. #31
    Ivonne Guest
    Nabend zusammen,

    ist das so schwer zu verstehen?

    Wenn jeder VORHER sich genügend Gedanken machen und sich informieren würde, bevor ein Hund ins Haus kommt, dann hätten wir verantwortungsbewußte, sorgsame und vernünftige Hundehalter, die ihre Hunde ordentlich erziehen. Wo wir auch wieder beim Hundeführerschein wären.

    Dann hätten wir jetzt keine verkorksten Hunde im TH.

    Tja, wenn wenn wenn, wenn das Wörtchen wenn nicht wäre...

    Aber bei den verkorksten Hunden dann solche Mittel einzusetzen finde ich auch nicht wirklich prall. Um es mit meinen Worten zu sagen: Mir schwillt schon wieder der Kamm.

  32. #32
    Thai Guest
    @IvonneDu Mich auch!!!!!Du hast natürlich nichts verstanden.Tja scheint ja auch nicht leicht zu sein dieses Thema

  33. #33
    Ivonne Guest
    Thai, bleib bitte sachlich, danke!

  34. #34
    klasu Guest
    Hi zusammen,
    jetzt folgen einige @'s
    @Pissnelke: ich gebe Dir recht, daß das Master Plus eine gute Alternative zum Elektroschocker ist (ich benutze bewußt keine verharmlosenden Wörter wie E-Halsband). Aber da ich den Elektroschocker rigoros ablehne, brauche ich auch keine Alternativen, seien sie auch noch so preiswert, da es bedeuten würde, daß ich den Teufel durch den Beelzebub ersetze.

    -zur Begriffsstutzigkeit: ich dachte eigentlich, daß meine Einstellung zum Elektroschocker klar aus meinem Posting hervorgeht. Wieso schreibst Du dann, wir sollten den Elektroschocker weiterhin benutzen? Ich schreibe nun mal ganz deutlich: ich habe so ein Gerät oder solche Alternativen nie benutzt, benutze sie nicht und werde sie nicht benutzen!

    @ sporty: da hast Du nichts verpasst. Und auch sonst kann ich Dein Posting nur voll unterschreiben.Feeeiiin ( nebenbei: Thomas bekam am Donnerstag alle Deine Grüsse ab, es klappte auch ohne Deine Kontrolle )

    @Thai: zu Deinem letzten posting : wie wäre es, wenn Du Deinem Posting einen Inhalt gibst, anstatt nur Leute zu beleidigen?

    Viele sonntägliche Grüsse
    klasu, der sich schon auf den heutigen Nachtdienst freut, denn dort gibt es eine Klimaanlage

  35. #35
    klasu Guest
    Einen bzw zwei hab ich noch

    @Thai: eine Hundeschule, die solche Hilfsmittel einsetzt, würde ich nciht mit meinem schwerverdienten geld unterstützen.

    @pissnelke:
    Außerdem kriegen die Hunde von dem Wasser gar nichts mit!!
    Jetzt ein Zitat von der masterPlus website:
    Der Überraschungseffekt, den das MasterPlus-Halsband auslöst, hängt mit der Kombination mehrerer Reize zusammen, die fast alle Sinne des Tieres ansprechen: die kalte Spraywolke reizt gleichzeitig seinen Tastsinn, sein Sehvermögen und das Gehör.
    Wenn die Hunde von dem wasser nichts mitbekommen, womit und wie werden dann die ober erwähnten Reize ausgelöst?
    Nochmals Grüssle
    klasu

  36. #36
    sporty Guest

    Talking kleine themaabweichung

    hi klasu,
    das ist ja gut ich dacht schon deine zwei? süßen haben täglich mit dem ding rumzulaufen
    aber da bin ich ja beruhigt.

    ach, mit dem grüßen habe ich euch vertraut, aber ich wollte mal einen weniger lustigen scherz machen. weil die anderen witze von mir immer soooo lustig sind, hab ich gedacht, dass ihr das nicht so oft vertragt


    grüße von der nassen nicole und dem mindestens genauso nassem tim

  37. #37
    tshoni Guest
    Hier meldet sich mal wieder das Schwarze Schaf!

    Schön das ihr alle so "nett" miteinander diskutiert!
    Also ich möchte erst mal Thai danken das er mich NICHT über einen kamm schert wie alle andere hier und er hat das Problem das wir hatte wirkich verstanden!
    Es gibt einfach manchmal Hunde die einfach einen größeren "Schubs" in die richtige Richtung brauchen. Und wir sind froh das er nur einen Schubs brauchte und jetzt alles gut ist.
    Zum Tehma Ersatzgeräte möchte ich auch was sagen!
    Wir haben VOR anschaffung des E-Gerates alle anderen Geräte mit Wasser, Spray etc genau angeeschaut. Das Problem dieser Geräte ist einfach sie haben eine riesen Ksite am HAlsband die unser Hund auf jeden Fall als nicht normal bemerklt hätte. Das E Gerät hat die Kontakte im Halsband eingearbeetet. Der Hund bemerkt also kaum einen Unterscheid zu einem normalen Halsband. . Und das ist der Punkt unser Schlaumeister hätte sofort mit normalen Halsband gemerkt oha die können mir wieder nix. Und wir haben keine Lust den Hund dauernt mit einer Atrappe herumlaufen zu lassen die eine dicke Kiste dran hängen hat. Nach den tragen der E Atrappe hat er den übergang auf sein normales breites Lederhalsband null bemerkt. Somit wurde auch alles richtig verknüpft und nich tmit dem Halsband in Verbindung gebracht.

    Und nun noch ein Wort an alle!

    Ich finde es ja soooooooooo toll das ihr alle Hunde habt die mit Liebe, Leckerchen und Konsequens alles machen! Super!
    Ich hoffe nur auch für euch das eure Hunde acuh wenn ein fröhlicher Hase vor eurem "glücklichen" Hund über die Straße flitzt sich rumdreht euch anlächelt und völlig uninteressiert dem Langohr nachwinckt.
    Falls er dann doch über die Straße hüpft und ihr euch die Seele aus dem Leib brüllt dann habt ihre wenigstens die Gewissheit der Hund hat nie durch "tierquälerei" leiden müßen.
    Dafür dürft ihr dann zum Doc und hoffendlich muß er nur ne Schürfwunde behandeln!
    So mehr möchte ich dazu auch ncihtmehr sagen. Ich habe kein schlechtes Gewissen! Unsere Hunde haben es sehr gut bei uns. Die beiden haben viel Spaß auf ihren Gassi touren weil sie frei laufen können und wir immer 1000 Pros ciher sind sie kommen immer zurück!
    So ein Hundeleben ist doch schön!

    In diesem Sinne!

  38. #38
    Thai Guest
    Hallo und Guten Morgen
    Ist natürlich schwer manchmal noch sachlich zu bleiben ,wenn man zum Teil angegriffen wird hier z:B Tshoni.
    Nun ja ich denke jeder muß für sich wissen was für sein Hund das beste ist,und wenn man mit einem einmaligen Gebrauch eines E-Gerätes Erfolg hatte,ist doch alles ok.Ich weiß garnicht warum hier manche so ein Faß aufmachen!!!! Wäre das Thema nun gewesen :STachler dann wärd ihr doch genauso über Tshoni hergefallen.Zum Thema ersatz Geräte stimmter Hund weiß ganz genau,wann das Gerät um ist wann nicht ,oder ob es voll oder leer ist.Und es kommt auch immer auf die Rasse des Hundes an sensibel oder nicht ,ist es ein sensibler Hund kommt man mit einmaligen Gebrauch einres Masters aus ,ist es ein DOminanter Hund muß man auch wenns manchmal schwer fällt zu anderen Dingen greifen.Und außerdem wenn euch das alles so gegen den Strich geht dann schreibt doch all die Firmen an ,wie Hier z.B Zoo plus oder Schecker oder oder...die diese Dinger verkaufen.Dann müsste ja an erster Stelle das Master usw.Vom Markt wenn alles so schlimm wäre!!!!Ist ja supi das ihr das alles so geschafft habt.So schönen Tag noch

  39. #39
    sporty Guest
    hey tshoni,
    ob dus glaubst oder nicht wir haben zwei vollblutjagdhunde die es Nie wagen würden hinter einem hasen o.ä. herzurennen.
    und das erstaunliche daran das ging ohne teletakt

    will dich jetzt nicht nerven und entschuldige mich wenn der beitrag blöd rüberkommt.



    jetz noch was an alle:
    bin bei der sache mit dem teletakt ins grübel geraten.
    ja, ICH es gibt wohl sowas neues, was man auch auf vibration einstellen kann.
    eine hündin, aus der gegend, hat dieses ding das leben gerettet.
    diese hündin wurde mit beruigungsmitteln den neuen besitzern übergeben. sie muß wohl sehr viel mitgemacht haben.
    nachdem die mittel nachließen wurde sie sehr agressiv und ging alles und jeden an.
    sie sollte eingeschläfert werden, doch das wollten die neuen besitzer auf keinen fall.
    sie probierten alles aus bis sie zu diesem ding gelangten.
    ein prof. trainer übte mit dem hund ca. einen monat und jetzt ist sie lamm fromm.

    gibt es ausnahmen. bei denen man soetwas wagen sollte?
    was haltet ihr davon?

    mich hat es zum grübeln gebracht, aber ich glaube,dass ich zuwenig (lebens-)erfahrung hab um urteilen zu können

    trotzdem würde ich es nie bei "normalen" hunden wie tshonis machen.

    wäre nett wenn ihr was zu dieser situation schreibt. diese geschichte beschäfftigt mich nämlich sehr!

    dankeschön

    nicole

  40. #40
    volker Guest
    Hallo Tschoni,
    hallo alle anderen,

    Es ist interessant auch mal von Leuten zu hören welche nicht
    nur durch Leckerli etc. ausbilden.

    Ich finde es korrekt, wenn in extremen Situationen wo es um eine Gefährdung von Menschen anderen Tieren ( Wild etc. )
    oder auch nur zum Schutz des eigenen Hundes geht, drastische Mittel zum Einsatz kommen.

    Bei der normalen Ausbildung eines Hundes haben aber Starkzwangnmittel absolut nichts zu suchen. Die Schäden die
    bei der Anwendung solcher Starkzwangmitteln entstehen können, gehen bis hin zum totaleinbruch der Hunde und das
    kann nicht das Ziel sein.

    Und eines muß auch mal gesagt werden, ein E-Gerät wie zum Beispiel das " PAC " hat nichts mit Stromschägen zu tun. Es ist
    schon traurig wie hier teilweise diskutiert wird ohne daß die Leute Bescheid wissen wovon Sie reden. Egal ob wir über Druckluft, Geruch reden, im Prinzip sind es auch Starkzwanggeräte welche einen psyhischen Schmerz ( Schreck ) ausüben.

    Ich möchte mich aber nicht weiter auslassen und klinke mich hiermit wieder aus, den es sind mir hier zu viele Moralapostel
    denen ich lieber nicht auf der Straße begegnen möchte, da ich
    meine Zweifel an Ihren supertollen Hunde habe.

    Gruß Volker

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •