Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 127

Thema: CHRONISCHE Zahnfleischentzündung-ich weiss nicht weiter

  1. #1
    anja-LL Guest

    Unhappy CHRONISCHE Zahnfleischentzündung-ich weiss nicht weiter

    Hallo, ihr Lieben!

    Ich hatte hier schn mal geschrieben, weil mein Lucky plötzlich ständig gaaaanz schlimme Zahnfleischentzündung hat. Ich habe zu einem Tierarzt gewechselt, der Homöopath ist. Der hat erstmal massig Zahnstein entfernt, weil wir dachten, es liegt daran. leider ist es nach 4 Wochen wieder gekommen, und zwar da, wo gar keine Zähne sind.... Ziehen würde also nichts helfen. Haben dann versucht, mit verschiedenen geringen Dosen Mercurius zu behandeln (direkt ins Mäulchen). Hat leider gar nichts gebracht, Lucky hat 3 Tage nix gegessen und war total aggressiv gegenüber meiner anderen Katze (die beiden verstehen sich ohnehin nicht so gut ) und sie kriegt jetzt alles ab, obwohl sie sich immer ganz lieb an ihn annähern und ihn trösten will
    Dann hab ich ihm Antibiotika spritzen lassen, weil es so nicht mehr weitergehen konnte. Jetzt, eine Woche später, hat er es schon wieder so schlimm, dass er beim Essen aufschreit.

    Hat vielleicht irgendjemand einen Tip für mich?????????????

    Mein TA meinte im übrigen, dass es vielleicht ein Herpes Virus sein könnte, aber genau bestimmen kann man das nicht.

    Bitte helft uns.........

  2. #2
    kleopatra Guest
    Ich bin mir da nicht sicher... generell hätte ich da schon 'ne Idee, weiß nur nicht, ob die umsetzbar ist?! Es gibt beim Imker (teilweise auch in der Apotheke) eine Tinktur namens "Propolis" - rein pflanzlich und entzündungshemmend. Bei Menschen wirkt das bei Entzündungen (z.B. im Rachenraum oder am Zahnfleisch) und auch bei Herpes relativ gut... ist nur die Frage, ob man das Deiner Katze regelmäßig auf's Zahnfleisch reiben kann. Schaden anrichten kann's glaub ich nicht, da nur pflanzlich, aber bisher hab ich's halt immer nur bei Menschen ausprobiert.

  3. #3
    anja-LL Guest
    danke für den Tip. Kann ich nur leider leider nicht umsetzen, da Lucky schon total den Aufstand macht, wenn ich ihm das in Wasser aufgelöste Globuli ins Maul spritzen will.
    Zu zweit festhalten, er kratzt und beisst auch dabei.....

    Aber trotzdem vielen Dank schonmal.

    Der TA meinte übrigens, dass es auch eine psychische Sache sein könnte. Denn Lucky und Lissy verstehen sich nicht sonderlich gut, und ich (Schmusepartner für beide) arbeite 9 Stunden am Tag und bin nicht sooo lange zu hause......
    Aber was soll ich da machen????????

  4. #4
    Registriert seit
    13.04.2002
    Beiträge
    634
    Hallo Anja,

    habt ihr schon auf FIV getestet ?
    Zahnfleischprobleme, die nicht in den Griff zu bekommen sind, kommen bei FIV häufig vor.
    Mein Kater hat FIV, hat aber seltener auftretende Probleme (Ohr), doch dadurch weiß ich auch, dass FIV-positive Katzen oft Probleme (Entzündungen) im Mäulchen haben.
    Auch wenn ich das nicht hoffe, wäre das eine Möglichkeit, woran es liegen könnte.

    LG

    Manuela

  5. #5
    anja-LL Guest
    @manuela

    Was genau ist denn FIV? Kann sich die andere katze damit infizieren???????

  6. #6
    Claudia Guest
    Hallo Anja,
    meine Mietz hat auch damit zu kämpfen....

    Auf jeden Falll würde ich da noch ein paar andere TA's aufsuchen.
    Ganz besonders empfehlenswert wäre natürlich ein TA der auf Zahnheilkunde spezialisiert ist(bei der TÄ-Kammer zu erfragen)

    Auch wenn die Entzündung da besteht, wo keine Zähne sind,
    ist eine Entfernung der Backenzähne sinnvoll....dann ist es nicht ganz so schmerzhaft für das Tier.

    Bei ganz schlimmen Fällen hilft wohl nur die minimale Gabe von Cortison(für immer) - um die Entzündung zu unterdrücken.
    Das ist zwar auch nicht sehr gut - aber besser, als wenn das
    Tier ständig leidet und sonst nichts hilft.

    Ich denke mal, das meine Katze das irgendwann auchmal
    nehmen muss, weil die Schübe immer häufiger kommen.

    LG Claudia

    LG Claudia

  7. #7
    anja-LL Guest
    Ja, ich denke, dass es wohl auf Cortison rauslaufen wird.
    Ich gehe morgen gleich nochmal zum TA, denn auch die zweithöchste Dosis Mercurius hilft nichts. Ich kann das nicht mehr mit ansehen, mir ist gerade so richtig zum Heulen. Lucky liegt nur noch in irgendeiner Ecke und schaut mich leidend an. Er hat heute auch mal wieder das Futter verweigert, was aüsserst schlecht ist. Lissy will ihn trösten, aber er lässt sie nicht an sich ran. Und in der ganzen Wohnung riecht es langsam, weil der arme ständig Speichel "sabbert".

    @Claudia

    Das mit den Backenzähnen werd ich mir überlegen!

    Was bekommt denn deine Süsse gegen die Entzündung, wenn noch kein Cortison? Mein TA meinte, er will kein Cortison geben, wenn nicht alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, da dies organische Schäden hervorruft. Aber ich denke, auch wenn er dann vielleicht 2 jahre kürzer lebt, so hat er doch wenigsten ein Leben ohne ständige Schmerzen.

    Wie seht ihr das?

  8. #8
    BineXX Guest
    Anja , ich seh das auch so wie Du. Lieber ein kürzeres Leben als eins mit Leiden. Und nicht fressen können wegen Schmerzen ist meiner Meinung nach nicht lebenswert. Wenn in akzeptabler Zeit (das wäre für mich höchstens 2 Wochen bei einer normalgewichtigen Katze) keine Besserung eintritt, würde ich doch auf Cortison umsteigen.

    Mein Kater hat auch eine leichte Zahnfleischentzündung aber er frisst problemlos. Hab jetzt den Tip bekommen, Echinacea zu geben. Aber das regt auch nur das Immunsystem an. Ich denke das geht in Deinem Falle wahrscheinlich nicht.

  9. #9
    Claudia Guest
    Hallo Anja,

    ich kann Dir nur empfehlen zum Fachtierarzt zu gehen.Soviel ich
    mich noch erinnern kann, bekam ich diesen Tipp von einer Frau
    aus München - somit müsste das ja bei Dir in der Nähe sein.

    Die Ausprägung dieser Entzündungen ist natürlich von Fall zu
    Fall verschieden und einige Katzen, die es nur ganz leicht haben, kommen damit auch zurecht. Deine Mietz scheint es ja
    schlimm erwischt zu haben - ich denke wohl auch das es dann
    mit dem Cortison sein muss.

    Bei meiner Katze kommt es schubweise und dann versuche ich es die ersten Tage mit Traumeel u.Terrakraft zu behandeln.
    Manchmal gelingt es - manchmal nicht und dann muss eben
    wieder Cortison gespritzt werden.Momentan ist es wieder ganz
    schlimm geworden und es hat sich sogar Herpes dazugesellt.

    Wenn das nicht besser wird, werden wir wohl auch auf die Tabletten umsteigen müssen.

    Alles Gute Claudia

  10. #10
    Registriert seit
    19.08.2002
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    1.374
    Hallo Anja,

    hat Dein TA ein Blutbild gemacht? Sind die Werte alle in Ordnung? Ohne das zu wissen, lohnt es sich kaum etwas zu raten...was ist mit FIV/FIP?
    Wir kämpfen seit mehr als 14 Monaten mit einer chronischen ZFE.
    Ich habe alles an Homö. Mitteln probiert, Antibiothika (Suanatem, das Beste Medikament für ZFE) und einmal eine Cortison-Depot-Spritze die nur 3 Tage Linderung brachte.
    Alles erfolglos.
    Wir haben durch Katzenschnupfen den Herpes-Virus, der mit oben genannten Mitteln >nicht< zu bekämpfen ist.
    Im Falle solcher schwerwiegenden ZFE würde ich einen kompetenten TA aufsuchen, der sich mit Interferon gut auskennt. Evtl. müßten die Backenzähne gezogen werden, was sich schlimmer anhört - als es tatsächlich ist. Paralell dazu wird Interferon 1x ins Zahnfleisch injiziert und dann subkutan weiter gespritzt.

    Murphy hat eine zeitlang auch eitrig gesabbert, bislang hat er das nach der Cortisonspritze nicht mehr getan, aber das ZF ist immer noch gerötet. Allerdings hat er stets gefressen und keinen Anschein von Schmerzen gehabt, außer das er ziemlich lustlos war. Dein Fall ist wirklich schon akut und es besteht absoluter Handlungsbedarf.

    Bitte unternehme etwas in diese Richtung.

    Lieben Gruß,
    Tanja

    P.S. Ich habe auf unserer HP www.samtpfote-murphy.de einen Behandlungsplan von Murphy aufgelistet, da siehst Du genau - was wir bislang alles versucht haben...

    Wir drücken die Pfoten für Dich!
    Liebe Grüße von Kürbis mit Debby & Dexter

    R.I.P
    Murphy 20.Juni 2002 ~ 13.November 2004
    Wesley 05.März 2003 ~ 11.Juli 2013
    Ophelia/Feli 03.Dezember 2003 ~ 03.Januar 2017

  11. #11
    maxi2002 Guest
    @ Tanja

    Ich weiß nicht, ob nur ich das so komisch sehe, aber die Liste ist in der Mitte (Wechsel Murphy, Wesley) irgendwie verschoben und steht übereinander. ich kann da einige Zeilen nicht erkennen. Liegt das an meinem Rechner?
    Viele Grüße, Susann

  12. #12
    Registriert seit
    19.08.2002
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    1.374
    Hm, das ist eine gute Frage. Sehen das andere auch so verschoben? Habe eben mal geguckt, bei mir ist alles in Ordnung. Es ist sogar ein Abstand von mindestens 4cm zwischen der Tabelle von Murphy zu Wesley...
    Gebt sonst nochmal Rückmeldung, werde dann bei NetObjekts den Rahmen vergrößern.
    Danke für die Info
    Liebe Grüße von Kürbis mit Debby & Dexter

    R.I.P
    Murphy 20.Juni 2002 ~ 13.November 2004
    Wesley 05.März 2003 ~ 11.Juli 2013
    Ophelia/Feli 03.Dezember 2003 ~ 03.Januar 2017

  13. #13
    anja-LL Guest
    an alle

    Lucky geht es saumässig dreckig. Hat wieder 2 Tage nix gegessen Leider ist der behandelnde Tierarzt ab heute für 2 Wochen im Urlaub (danke, dass ich davon nix wusste....)und ich muss wieder zur alten TÄ gehen. Naja, die kann ihn mit ner Cortison Dosis wenigstens wieder schmerzfrei machen....
    Die homöopathischen Mittelchen werde ich, zumindest in dieser Sache, aufgeben, da sie leider gar nichts gebracht haben.
    Ich werde dann heute auch gleich mal nen FIV/FIP Test machen lassen, und ein Blutbild. Nur komisch, dass keiner der beiden TÄ das gemacht hat Die eine hat gleich Cortison gespritzt, der andere will es NUR mit Homöopathie machen.... Da werd ich wohl nochmal zu einem 3. gehen müssen...

    Auf jeden Fall muss ich bzw Lucky jetzt mit Cortison leben. Das macht mein Herz schwer, da er ja gerade mal 4 1/2 Jahre ist.... Aber Hauptsache, er fühlt sich wieder wohl.

    Mein 2. Problem wird sich nun leider nicht mehr lösen lassen.
    Ich wollte meine beiden nämlich mit Homöopahie behandeln lassen, damit sie sich endlich besser leiden können. Aber wenn er Cortison kriegt, geht das offenar nicht mehr..... Naja

    @ Tanja

    Danke für die Liste von Murphy. Werd meine TÄ heute gleich mal auf die verschiedenen Sachen ansprechen.
    Leider ist die Liste auch bei mir ineinander verschoben.....

    Also, werde demnächst weiter berichten, was bei den Tests rausgekommen ist.

    Und ein großes Danke an alle von Lucky fürs Pfoten-und Daumendrücken

  14. #14
    Rennsemmel Guest
    hey Anja, ich weiß einen superguten TA der dir bestimmt weiter helfen kann, ist aber außerhalb von München. Interesse?

  15. #15
    anja-LL Guest
    Na klar, hab ich Interesse!!!!!

    Wo genau ist der denn? Wie heisst er? hast du ne Tel. Nummer?
    Meld dich bitte schnell!
    DANKE!!!

  16. #16
    Rennsemmel Guest
    Habe dir meine Telenummer per Mail geschickt. Angekommen?

  17. #17
    anja-LL Guest
    Ja, habe ich grade bekommen. Meld mich gleich....
    Unter der tagsüber....?

  18. #18
    Rennsemmel Guest
    Bin ab 17.20 zu hause

  19. #19
    Registriert seit
    19.08.2002
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    1.374
    Na dann mal schnell los zum TA. Ich fieber und leide hier mit.
    Ein guter TA wird es garantiert zu vermeiden wissen, dem Tier zeitlebens Cortison zu geben! Das muß überhaupt nicht sein.
    Die Nebenwirkungen auf Langzeitbehandlung sind erschreckend hoch, Diabetes - Nierenleiden steht an erster Stelle. Das möchte wohl keiner in Kauf nehmen.
    Das Blutbild steht an erster Stelle, ohne eine Abnahme fahre nicht wieder nach Hause!
    Liebe Grüße von Kürbis mit Debby & Dexter

    R.I.P
    Murphy 20.Juni 2002 ~ 13.November 2004
    Wesley 05.März 2003 ~ 11.Juli 2013
    Ophelia/Feli 03.Dezember 2003 ~ 03.Januar 2017

  20. #20
    Rennsemmel Guest
    Hey Kürbis,
    bei dem TA ist Anja bestimmt in guten Händen. Der macht nicht nur großes und kleines Blutbild, sondern auch Dunkelfeldmikroskopie. Der hält gar nix von Cortison, und stimmt sogar seine Behandlung synergetisch auf das Futter ab. Ich habe fast das gleiche Problem mit meinem Simba, vielleicht nehme ich Anja beim nächsten Besuch mit. Sie erruiert noch wegen einem Termin.

    Anja, hatte ich dir die Nummer gegeben, oder hatte ich das vor lauter Ratschen vergessen? Falls vergessen, ruf mich kurz auf Arbeit an.

  21. #21
    anja-LL Guest
    Hi!

    @Rennsemmel

    Ja, die Nummer hatten wir ganz vergessen. Aber ich hab sie übers Netzt gekriegt. Habe heute angerufen, samstag klappt bei denen leider überhaupt gar nicht mehr. Schade, wär gern mit dir hingefahren.... Habe jetzt am Montag dort einen termin bekommen

    Ich war gstern abend ja noch bei meiner alten TÄ und wollte ihm ja NUR ein Schmerzmittel (!!) geben lassen. Und was macht sie? Spritzt trotzdem Cortison und sagts mir hinterher Ich fass es nicht! Und als ich ihr sagte, dass ich jetzt noch zu dieser Klinik geh, meinte sie nur, dort würde man ihn einer Testreihe unterziehen, quasi als Versuchskaninchen, das einzige was hilft ist Cortison... ts,ts,ts unglaublich! Das war dann wohl der letzte Besuch
    Immerhin hat ie mir aufgeschrieben, was genau sie gespritzt hat und in welcher Dosis. Damit es beim Blutbild keine Überraschung gibt... Schade, bisher war sie immer sooo nett, hat sogar die Kastration meiner Katze (die hab ich von ihr!) kostenlos gemacht. Aber das wiegt das jetzt nicht auf.

    Also, Lucky gehts jetzt durch das Cortison wieder gut. Er freut sich seines Lebens, schmusst mit mir bis zum Umfallen, und isst gott sei dank wieder....

    Ich werd dann am Montag berichten, wies war!

    Ganz liebe Grße!!!!

  22. #22
    anja-LL Guest

    @alle

    Brauche mal ganz schnell euren Rat!

    Lucky lag jetzt gerade auf meinem Schoss zum schmusen. Dann hat er sein Hinterbein gehoben, um sich dort hinten zu lecken. Und das stank ganz furchtbar nach alter Pipi....
    Kommt das nun nur davon, dass er sich wohl längere Zeit aufgrund der Schmerzen im mund nicht richtig putzen konnte, oder muss ich mir Sorgen machen????????

    Bitte um euren rat!!!!!!!!!!!
    Danke.

  23. #23
    Rennsemmel Guest
    Hey Anja,

    daß mit deiner TA ist ja wirklich der Hammer. So eine freche Tussi. Ich fass es nicht. Testreihe? Die hat ja wohl ´nen Rad ab.

    Das mit dem Pipigeruch weiß ich nicht, bin ich überfragt.

    Nur so ein Tip: Schreib dir alles auf was du den TA fragen willst, denn wenn man dann dort ist, vergisst man die Hälfte.
    Ich habe für Samstag auch wieder einen großen Zettel. Such dir trotzdem bei dir vor Ort einen guten TA, für Kleinigkeiten. Weil wegen jedem Furz fahr auch ich nicht an den Ammersee, nur wenn ich was schwerwiegendes hab. Neulich hat hier jemand Dr. Klaus Sommer, Heiglhofstr. 1 a in 81377 München/Großhadern empfohlen. Ist ja einigermaßen in deiner Nähe, gell? Hab ihn aber noch nicht ausprobiert.

    Halte mich auf dem laufenden, denn irgendwie gleichen sich unsere Geschichten.
    Lieben Gruß
    Nicole

  24. #24
    Prinzess Lina Guest

    Re: CHRONISCHE Zahnfleischentzündung-ich weiss nicht weiter

    Original geschrieben von anja-LL ...Lucky ...Zahnfleischentzündung ...Tierarzt, der Homöopath ist... Zahnstein entfernt... leider ist es nach 4 Wochen wieder gekommen, und zwar da, wo gar keine Zähne sind.... Haben dann versucht, mit verschiedenen geringen Dosen Mercurius zu behandeln (direkt ins Mäulchen). Hat leider gar nichts gebracht, Lucky hat 3 Tage nix gegessen und war total aggressiv gegenüber meiner anderen Katze (die beiden verstehen sich ohnehin nicht so gut ) und sie kriegt jetzt alles ab, obwohl sie sich immer ganz lieb an ihn annähern und ihn trösten will
    Dann hab ich ihm Antibiotika spritzen lassen, weil es so nicht mehr weitergehen konnte. Jetzt, eine Woche später, hat er es schon wieder so schlimm, dass er beim Essen aufschreit.
    Hat vielleicht irgendjemand einen Tip für mich?????????????
    Mein TA meinte im übrigen, dass es vielleicht ein Herpes Virus sein könnte, aber genau bestimmen kann man das nicht.
    Liebe Anja,

    ich würde hier an Nierenfunktionsstörungen denken und die Ernährung mit dem Therapeuten besprechen.

  25. #25
    anja-LL Guest
    Meinst du, das mit dem Pipigeruch? oder allgemein die Zahnfleischentzündung?
    Bin ja am Montag bei dem neuen Tierarzt, den mir rennsemmel empfohlen hat. Da kann ich ihn ja mal drauf ansprechen....
    Danke.

  26. #26
    Prinzess Lina Guest
    Original geschrieben von anja-LL Meinst du, das mit dem Pipigeruch? oder allgemein die Zahnfleischentzündung?
    Liebe Anja,

    geht die Frage an mich ?

  27. #27
    CaroK Guest

    Zahnfleischentzündung

    Hallo !!!!
    Ich bin neu hier ! Habe zwar schon längere Zeit die Beiträge im Forum gelesen, war aber bis jetzt noch nicht registriert.
    Ich habe selbst drei Katzen! 2 Hauskatzendamen + 1 Ragdollkater!
    Der Kater meiner Eltern hat auch diese chronische Zahnfleischentzündung. Wir waren auch schon beim Zähneziehen..... Leider kam diese Entzündung immer wieder. Bei richtig schlimmen Schüben schrie er wie ein Wahnsinniger vor Schmerzen auf ! Echt schlimm!
    Seit ca. 1-2 Jahren muss ich ihn jeden 2. Tag mit Cortison spritzen. Jetzt ist er wieder ein ziemlich rundlicher, gut genährter und "gesunder" Kater! Er hat nur noch ab und zu leichtere Schmerzen, aber es geht ihm verhältnismäßig gut!
    Das Selber-Spritzen war zwar anfangs sehr gewöhnungsbedürftig, aber es hilft und das ist es wert!!!!!!
    Außerdem ist es viel billiger, da man nur das Medikament bezahlen muss und nicht ständig zum TA gehen muss!
    Andere Nebenwirkungen konnten wir trotz der langen Zeit nicht beobachten! Zum Glück!
    Ich denke, das regelmäßige Spritzen mit kleineren Dosen ist für den Organismus auch nicht soooo schädlich, als wenn man ab und zu eine MEGA-Dosis vom TA verabreichen lässt !!
    Auch wenn Cortison nicht unbedingt super ist, für Katzen ist es leichter als für den Menschen und besser, man hat was gefunden, was hilft, als ständig eine vorschmerzenschreiendekatze leiden zu sehen !!!

    Alles Gute !!!!

    lg Caro

  28. #28
    anja-LL Guest
    @ lina

    Sorry, ja die Frage ging an dich!!!
    Hat sich aber eh erledigt.Der Pipigeruch ist weg. Ich denke, das lag nur daran, dass er sich nicht putzen konnte...


    @ caro

    Danke für die Antwort. Ich denke aber mittlerweile, dass auch geringe Dosen Cortison für die katze nicht gesund sind. Ich war heut ein einem Wirklich suuuuper guten Katzengeschäft ( riesiges DANKE an rennsemmel auf diesem Wege! für diesen Tip), und die Frau dort und einer meiner TÄ sagten mir, dass das Cortison die Ursachen nicht bekämpft sondern nur die äusseren Zeichen einer Krankheit.
    Ich werde ja Montag in die Tierklinik gehen, und ich bin guter Hoffnung, dass der Arzt dort herausfinden wird, was mein Süßer hat. Und dann kann man mit spezieller Therapie ohne Cortison die Krankheit in den Griff kriegen.
    Sollte gar nichts helfen, werd ich wohl auch Cortison geben, aber bis es soweit kommt, werde ich alle möglichen Wege gehen, um ihm dies zu ersparen!

    Liebe Grüße an alle! Bis Montag


    inn banger Hoffnung

  29. #29
    CaroK Guest

    Zahnfleischentzündung

    Wir drücken alle Daumen und Pfoten !!!!!
    Viel Glück !
    Würd´ mich über einen kurzen Bericht über diesen Besuch freuen!

    lg

    Caro !

  30. #30
    Rennsemmel Guest
    Ich hoffe du rufst michan wenn du wieder bei Stimme bist, und schickst den Fleuropdienst bei mir vorbei , fällst auf die Knie und küsst mir die Füße....
    (ich weiß ja Eigenlob stinkt ), aber es freut mich wirklich ganz dolle wenn ich dir ein bißchen mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann (hoffe du hast dir wirklich die ganze HP von dem Laden durchgelesen). Melde dich unbedingt Montag, ja? Bin neuggierig.

  31. #31
    Rennsemmel Guest
    Ich vergaß:
    Hast du meinen heutigen TA Bericht unter 1x schlafen schon gelesen? Vielleicht hat Lucky ja tatsächlich das gleiche wie Simba, wär ja der Hammer, gelle?

  32. #32
    Prinzess Lina Guest
    Original geschrieben von anja-LL @ lina
    Sorry, ja die Frage ging an dich!!!
    Hat sich aber eh erledigt.Der Pipigeruch ist weg. Ich denke, das lag nur daran, dass er sich nicht putzen konnte...
    ...Ich denke aber mittlerweile, dass auch geringe Dosen Cortison für die katze nicht gesund sind...Katzengeschäft ...und die Frau dort und einer meiner TÄ sagten mir, dass das Cortison die Ursachen nicht bekämpft sondern nur die äusseren Zeichen einer Krankheit.
    Liebe Anja,

    kurz einmal zwei Gedanken:
    1) wie die östliche Medizin dies betrachtet /interpretiert :
    massiver Zahnstein, der auf Verdauungsprobleme zurückzuführen sei; Zähne werden als Teil der Knochen bezeichnet und seien wie diese von der Niere und dem Wasserelement abhängig; eine schwache Niere zeige sich auch in sehr schlechten Zähnen; früher Karies, durchsichtige Zähne, Zahnausfall;
    Milz/ Pankreas halte die Nieren im Gleichgewicht... Nierenfunktionsstörung >
    Verdauungsstörungen > Gastritis > Veränderungen der Magensäure,
    Speichelzusammensetzung, vermehrtes Erbrechen ;
    Erd-Element-Imbalance > Schwächung/ Schädigung des Gewebes im Mund > Wirkung
    auf Zahnfleisch, Mundschleimhaut, Zungenoberfläche ;
    Funktionsstörung von Milz/ Pankreas und Magen > schwammiges Zahnfleisch, Zahnfleischbluten, Geschwüre, schlechter Atem, Zahnstein ;
    Niere kontrolliere das Herz > schwache Niere beeinflusse das Herz ;
    - westliche Medizin : bekannt sei, dass durch schlechte Zähne
    Herzklappenfehler und durch abwandernde Bakterien auch Nierenprobleme
    entstehen können ... beide sehen den Zusammenhang zwischen schlechten Zähnen und entzündetem Zahnfleisch und dem Herz und den Nieren.

    2) in dem lesenswerten Buch "Vitaminschock" -Die Wahrheit über Vitamine: Wie sie nützen, wann sie schaden von H.-U.Grimm/ J.Zittlau im DroemerVL erschienen, heisst es auf S.132ff :
    "Kortison zehrt an den Vitamin-D-Reserven und behindert den Kalziumstoffwechsel in den Knochen. Länger andauernde Kortisontherapie führt daher oft zu Knochenschwund. Es gibt außerdem Verdachtsmomente dafür, dass Kortison dem Körper Pyridoxin (Vitamin B6) entzieht...Die Dauereinnahme von Schmerz- und Entzündungshemmern wie Kortison und Aspirin schließlich ist überholt, da gibt es in der Medizin schon zahlreiche risikoärmere Alternativen."
    Weiter heisst es auf S. 202f:
    "...bei kortisonhaltigen Präparaten...unterdrücken... die Krankheit nur kurzfristig, außerdem führen sie zu starken Nebenwirkungen wie Immunschwäche, Aufweichungen an Knochen und Sehnen sowie Nieren- und Leberfunktionsstörungen."

  33. #33
    anja-LL Guest
    @ lina

    Danke. Das bekräftigt mich in meiner Meinung nochmals....

    @ rennsemmel

    Hey, Nicole!

    Ich hab deinen bericht gelesen, und freu mich RIESIG, dass es bei Simba nix ernstes ist.
    Mal sehen, was der Arzt am Montag bei Lucky sagt... Ich hoffe, es ist wenn dann dasselbe... wär ja zu schön. Wobei....Paste in Luckys Mund zu schmieren dürfe ungefähr so schwierig werden, wie den Mount Everest zu besteigen....
    Ich hatte mir ja das Aufbaupräparat heute aus dem suuuuper Katzenladen geholt. War ja fast klar, daß es wohl allen Katzen schmeckt, nur meiner nicht... Vielleicht rühr ich es ja auch falsch an? machst du das flüssig, oder eher matschig? Ist echt blöd, ich würd dich gern anrufen, hab aber immer noch keine Stimme....Jetzt müssen wir das ganze halt hier besprechen . Aber ich meld mich auf jeden Fall Montag bei dir!!!!

    Liebe Grüße

  34. #34
    Rennsemmel Guest
    Momentaner Stand der Dinge: ich bin vorrauss. Montag oder vielleicht auch noch etwas länger krank, also ruf mich ruhig zu Hause an. Von dem Pulver habe ich noch 1,5 Dosen und versuche an den Laden die noch nicht offene Dose zurückzugeben. Du rührst es entweder mit etwas mehr oder weniger Wasser an, oder streust es pur über sein Futter, oder vermischt es pur unter sein Futter. Da kann man nicht viel falsch machen. Schade, das er das nicht mag, denn ich dachte ich könnte die noch geschlossene Dose an dich verscherbeln. Oh Mann Lucky ist ja wirklich ein Sonderfall. Hast du dich über die mäkeligen Katzen aufklären lassen? Bei Oskar würde ich die Tinktur wahrscheinlich auch nicht reinkriegen. Bei dem geht alles nur mit Bestechung, so lange bis er es kapiert hat. Aber Simba ist da zum Glück laamfromm. Noch......
    Hast du übrigens schon mal gesehen, daß es hier auch einen Münchner Stammtisch gibt, der sich regelmäßig trifft? Wäre unter Kontakte zu finden.
    Gute Besserung euch beiden.
    Gute Nacht

  35. #35
    anja-LL Guest
    Ok, dann ruf ich dich zu hause an, wenn ich beim doc war. Habe den termin um 17.30Uhr...
    Lucky ist momentan nicht zum Aushalten. Er läuft seit gestern mittag jammernd und schreiend durch die Wohnung! So langsam krieg ich echt nen Koller. Und heute kriegen wir auch noch Besuch! Fressen tut er, wenn überhaupt, nur heimlich. Wenn ich ihm irgendwas hinstelle, rümpft er nur die Nase....
    Ich hab ja von dem Laden eine Broschüre über Ernährung mitbekommen. Und ich denke, ich habe in Sachen ernähren so ziemlich viel falsch gemacht. kein Wunder, dass die beiden irgendwann an jedem Futter was auszusetzen habe... frauchen stellt ja dann was viel leckereres hin...
    Naja, sobald ich weiss, was Lucky hat, werd ich die Ernährung umstellen. nur Fleisch ist wirklich nich gut!!!!!!

    Also, bis montag, Dir auch gute besserung. Bei uns ist wohl so einiges gleich, hm? 2 gleich kranke Katzen und 2 kranke Menschen

    Ciao

  36. #36
    Rennsemmel Guest
    AAAAAnja!!

    Was los, wieso meldest du dich nicht? Hat dich der TA enttäuscht, und du bist sauer auf mich weil ich dir den empfohlen hab?
    Was hat er diagnostiziert?
    Bin immernoch krank und zu Hause zu erreichen, kann daher keine evtl. Mails lesen.

  37. #37
    anja-LL Guest

    Berichterstattung an alle, die hier Daumen gedrückt haben

    Aaaalso.
    Der Tierarzt ist wirklich super klasse. Aber auch am A.... der Welt. Bis man mal da ist, puh, das dauert.... Aber gut.
    Meine Tierärztin hatte ja Cortison gespriztz, und das aufgeschrieben. Aber, wie sich rausstellte, nicht nur ne kleine Dosis. Nein, es musste offenbar ne richtige Depot-Spritze sein .
    Der TA hat sich voll aufgeregt... Naja, er hat ihm Blut abgenommen (wobei Anja mal gleich umgekippt ist. ts,ts,ts.), ist alles in Ordnung, nur erhöhte Fettwerte, die aber wohl vom Cortison kommen. Jedenfalls ist es kein FIV / FIP oder sowas.
    Ich muss ihm jetzt so Kapseln ins Futter mischen, und habe auch so ne Tinktur bekommen, die ich ihm auf die entzündeten Stellen geben soll. Habs bisher noch nicht geschafft, Lucky hat sich immer erfolgreich losgerissen muss mir da echt was einfallen lassen...
    Ansonsten will er noch sein Futter überprüen, und ich muss ggf. die Ernährung umstellen. Das ganze ist jedenfalls nicht auf organische Ursachen zurück zu führen.
    Ich befürchte irgendwie, dass er psychische Probleme hat, weil er mit unserer Katze nicht klarkommt. Sie würd gern immer mit ihm schmusen und spielen, aber ich denke, er ist eher ne Einzelkatze.... Was soll ich denn machen?

    @ nicole

    gut dass du dich meldest!!!!! Habe leider deine Nummer irgendwie verschmissen So ein mist, ich glaub beim Tierarzt, weil auf dem zettel stand ja auch die wegbeschreibung... ich dussel....
    kann ich die nummer nochmal haben????? Mittlerweile darf ich nämlich wieder reden

    Liebe Grüße

  38. #38
    kako Guest
    Hallo Anja,

    wenn du denkst, dass es wirklich psychische Probleme sind, kannst du es ja mal mit Bachblüten probieren.
    Bachblüten gibt es auch als Globuli von der Firma Canina (http://www.canina.info).
    Allerdings sind es dann Zusammenstellungen:

    PETVITAL Bachblüten Nr. 1 Rescue Remedy (Notfall)
    PETVITAL Bachblüten Nr. 2 Angst
    PETVITAL Bachblüten Nr. 3 Aggression
    PETVITAL Bachblüten Nr. 4 Lernbereitschaft
    PETVITAL Bachblüten Nr. 5 Erschöpfung, Genesung
    PETVITAL Bachblüten Nr. 6 Verlust, Trauer
    PETVITAL Bachblüten Nr. 7 Entschlackung,Entgiftung

    Ein Fläschchen (ca. 10g) kosten 8,40 €
    Die Bachblütenmischungen gibt es auch bei P...... , da sind die Versandkosten günstiger.


    Liebe Grüße
    kako

  39. #39
    Rennsemmel Guest
    08135-939319
    aber nur für Anja

    Das mit dem Futter kenn ich. Nennt sich Bioresonaz. Darüber müssen wir schnacken.

  40. #40
    Registriert seit
    13.04.2002
    Beiträge
    634
    Hallo Anja,

    ich freue mich sehr, dass es kein FIV oder FIP ist, denn das sind ganz heftige Katzenkrankheiten, wo man leider noch nicht viel tun kann, die Symptome sind ganz ähnlich.
    Hoffentlich klärt sich die Ursache bald auf, damit es deinem Miezel wieder besser geht.


    LG

    Manuela

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •