Hi ihr

Ich möchte gerne mal wieder eure Meinung hören. Und zwar geht es um Fienchen. Wie ihr ja wisst, machen wir hier immer noch unser heiteres Rätselraten, ob sie nun tragend ist oder nicht. Mittlerweile habe ich mich nach dem anfänglichen Schreck aber doch damit abgefunden. Mehr noch - ich HOFFE, sie ist tragend. Manchmal, wenn mein Freund und ich so vor ihr stehen, und er sagt dann "ich glaube, sie ist nicht tragend", bin ich irgendwie enttäuscht. Ok, nur weil er das und das glaubt oder nicht, muss es ja nicht so sein. Aber was ich damit sagen will, ist, dass ich eben bei dem Gedanken, dass sie nicht tragend ist, enttäuscht bin.

Nun habe ich mir in der letzten Zeit oft Gedanken gemacht, wie es wäre, sie tatsächlich decken zu lassen, wenn sie nicht tragend ist. Aber dann frage ich mich, ob es nicht zu viel Egoismus ist.
Ich meine, wenn man seinen Wamrblüter decken lässt, oder ein schickes Deutsches Reitpony z.B., dann ja deshalb, weil man hofft, dass später mal ein nettes Turnierpony oder -Pferd dabei heraus kommt, oder aber ein Nachwuchszuchtpferd.
Wo aber liegen die Beweggründe (außer Egoismus), wenn man ein Shetty decken lässt und das eigene Kind keine Ambitionen hat mal zu reiten? Eine professionelle Shettyzucht hätte sicherlich was, doch dazu fehlt mir (noch) der Platz. Außerdem wäre Fienchen ohne Papiere usw sicherlich keine geeignete Zuchtstute für den Anfang einer Zucht.

Einerseits denke ich, es ist eben nicht gerade sinnvoll. Obwohl ich dieses Fohlen dann garantiert behalten würde, d.h. es hätte keine ungewisse Zukunft, in dem ich sage "erst mal soll es auf die Welt kommen und niedlich sein und dann sehen wir mal weiter". Das ganz sicher nicht.
Andererseits ist ein Fohlen, wenn man kein professioneller Züchter ist, immer irgendwo in erster Linie Egoismus, oder?

Ach, ich bin mir einfach absolut unsicher. Und es ist ja auch noch gar nicht spruchreif, da ich erst mal abwarten muss, ob Fienchen nicht tatsächlich ein ungeplantes Fohlen bekommt, und außerdem will ich vorher in jedem Fall das OK vom Tierarzt. Denn bisher wurde sie ja noch nicht so richtig gründlich untersucht, weil der TA ihr den Stress nicht antun wollte, FALLS sie trächtig ist.

Ja, ich will einfach mal eure Meinung dazu hören.

Gruß
Anna