Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678
Ergebnis 281 bis 320 von 320

Thema: (Fast) Alles über Giardien!

  1. #281
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    [QUOTE=Lilienbecker;1880091]Also wenn sie keinen Durchfall hat, hat sie auch keine Giardien. Und wenn es ihr sonst gut geht, ist doch alles paletti. Ich würde da keine Giardienbehandlung machen.

    Hallo zusammen,

    Die wurden eben mit dem Schnelltest jedesmal festgestellt. Mucki kommt nicht aus dem Süden, sondern von einem Bauernhof. Hat ne ziemlich miese Zeit hinter sich, von daher ist sie eh immer skeptisch. Ich denke wie die meisten Hofkatzen hatte sie sicher früher mal einen Katzenschnupfen. Zumindest bin ich mir sicher hatte sie zu beginn wie sie zu mir kam schon leichten Husten und Schnupfen.
    Sie ist soweit Gesund nur das Blut im Stuhl macht mich eben völlig wuschig. Probiers jetzt mal mit Moor unterm Futter. Und was die Tierärtze angeht - die sind eh schon völlig genervt von mir. Hab jetzt noch mal wg. Blut nachgefragt und was ich dagegen machen kann, ist mir gesagt worden " Braucht sei Zeit, ist halt so". Ich tu mir schwer mich damit abzufinden. Hab einfach das Gefühl nichts zu tun ist auch nicht das ware. Muß mal weitersehen. Gruß Net.

  2. #282
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    107
    Hey,

    ich nerve meine TÄ auch Aber dein TA hat Recht. Es braucht wirklich seine Zeit. Wie gesagt, versuche es mit Bactisel. Das wirkt Wunder. Es sind natürliche gutartige Darmbakterien. DAs kannst du ganz leicht unters Futter mischen und wenn deine Katzen gerne fressen, dann fressen die das auch mit Lisha hat sich angestellt und ch musste es ihr mit Wasser verdünnt und einer kleinen Spritze ins Mäulchen spritzen. Dazu ist es super praktisch die Katze in ein Handtuch einzuwickeln und nur den Kopf frei zu lassen. Dann kann sie sich nicht wehren.

    Das mit dem Blut klärt sich auf Dauer wahrscheinlich wirklich von selbst, Bactisel ist halt nur zur Unterstützung und du wirst sehen nach 2 Tagen stoppt das Blut. Ziehe es nur lange genug durch.
    Viele liebe Grüße
    Lisha & Dundee & Britta


  3. #283
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    Hallo BrittiK,

    Woher bekommst du Bactisel?. Im Internet habs ich jetzt über my Hood.de oder einer vet. Versandapotheke gesehen.

    Das mit dem cortison hat die Tierärztin auch schon gesagt, aber wenn da noch Giar. drinnen sind machs ich nur noch schlimmer damit. Ich bin mir einfach sehr unsicher, möcht eben einfach nur das endlich dieses verdammte Blut verschwindet. Sie hat es eben schon fast über ein halbes Jahr und ich hab Angst das es chronisch wird. Der TA äußert sich diesbezüglich auch immer äußerst neg. Jetzt hatten wir eben 2 Tage lang kein Blut das läst hoffen.

  4. #284
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Wie sieht der Kot denn generell aus?
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  5. #285
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    107
    Zitat Zitat von Net Beitrag anzeigen
    Hallo BrittiK,

    Woher bekommst du Bactisel?. Im Internet habs ich jetzt über my Hood.de oder einer vet. Versandapotheke gesehen.
    Ich habe das Bactisel von meiner TÄ. Aber es gibt da keine Unterschiede. Du kannst es also auch über vet. bestellen. Kostet ja auch nur ein paar Euro.

    Zitat Zitat von Net Beitrag anzeigen
    Das mit dem cortison hat die Tierärztin auch schon gesagt, aber wenn da noch Giar. drinnen sind machs ich nur noch schlimmer damit. Ich bin mir einfach sehr unsicher, möcht eben einfach nur das endlich dieses verdammte Blut verschwindet. Sie hat es eben schon fast über ein halbes Jahr und ich hab Angst das es chronisch wird. Der TA äußert sich diesbezüglich auch immer äußerst neg. Jetzt hatten wir eben 2 Tage lang kein Blut das läst hoffen.
    Hast du die Giardien nicht mehrfach überprüfen lassen und der Test war Negativ? Dann könntest du theoretisch auch mit Kortison arbeiten, ich meide das aber auch. Meine TÄ meinte bei Lisha wäre der Durchfall auch chronisch geworden, deshalb das Kortison. Aber ich finde das zu hart. Ich halte das Bactisel bei und das Immunsystem wird den Rest erledigen.

    Bei Lisha ist es immer so dass der Kot Anfangs hart ist und hintendran kommt noch ein Sahnehäubchen, sozusagen Bei dir?

    Was hälst du davon Gabile?
    Viele liebe Grüße
    Lisha & Dundee & Britta


  6. #286
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von BrittiK Beitrag anzeigen
    Was hälst du davon Gabile?
    Wovon? Vom Sahnehäubchen?

    Mich würde wirklich interessieren, wie bei Nets Katze
    1.) der Kot aussieht
    2.) was getestet wurde
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  7. #287
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    Hey zusammen.

    Der Kot ist für meine Begriffe normal, manchmal etwas fester oft auch breiig aber Durchfall direkt hatte sie noch nie. Von der Farbe her ist er manchmal etwas dunkler aber auch gelblich. Schleim ist oft drinn aber nur am hinteren Ende und Blut aber meistens auch nur am hinteren Ende. Oft tropft das Blut auch erst nach wenn sie schon längst fertig ist. Das ist dann meistens ausßerhalb ihrer Katzentoilette. Im Moment geht sie jetzt eh wieder nach draußen. Nur weiß ich nicht wo, aber ihr After ist immer ordentlich und sauber. Getestet wurde sie von Anfang an auf Giardien. Die haben den Kot in eine Flüssigkeit aufgelöst und dann an Hand eines Streifen abgelesen. Hat immer so in etwa 20min gedauert. Getestet ist sie am Anfang schon jedes mal geworden( bis zu 5mal) mit diesem Test und jedesmal war er positiv auf Giardien. Mir ist dann gesagt wurden wenn ich Blut finde einfach Panacol geben, dann sind Giardien drinn. Muß ich nicht mehr testen lassen, so kann ich mir Geld sparen ( Ums Geld wäre es mir da aber nie gegangen) . So habs ich dann auch gemacht. Hab Panacol gegeben , pausiert wieder Blut im Stuhl , hab nachgefragt ob auch etwas anderes sei könnte. Laut Tierärtzin können es nur Giardien sein, weil Test eben positiv. War eben erst vor kurzen bei der Vertretung wg Lungenentzündung der hat gemeint dann hätte sie wohl Durchfall, er kennt sich aber auch nicht aus. Dann Stuhl entlich mal 3 Tage normal, allerdings war das während der Antibiotika gabe wg. ihrer Lungenentzündung. Stuhl nochmals vorbei gebracht und wurde jetzt neg. getestet. Und jetzt erst vor kurzem wieder leichtes Blutnachtröpfeln bei Ihrem Stuhlgang. Tierarzt hat gemeint- Darmflora muß sich aufbauen. Gruß Net

    Gruß Net

  8. #288
    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    107
    Zitat Zitat von GabiLE Beitrag anzeigen
    Wovon? Vom Sahnehäubchen?

    Mich würde wirklich interessieren, wie bei Nets Katze
    1.) der Kot aussieht
    2.) was getestet wurde
    Nein, die Sahnehäubchen meinte ich nicht Dachte an die Ähnlichkeit des Sachverhaltes.

    Zitat Zitat von Net Beitrag anzeigen
    Hey zusammen.

    Der Kot ist für meine Begriffe normal, manchmal etwas fester oft auch breiig aber Durchfall direkt hatte sie noch nie. Von der Farbe her ist er manchmal etwas dunkler aber auch gelblich. Schleim ist oft drinn aber nur am hinteren Ende und Blut aber meistens auch nur am hinteren Ende. Oft tropft das Blut auch erst nach wenn sie schon längst fertig ist. Das ist dann meistens ausßerhalb ihrer Katzentoilette. Im Moment geht sie jetzt eh wieder nach draußen. Nur weiß ich nicht wo, aber ihr After ist immer ordentlich und sauber. Getestet wurde sie von Anfang an auf Giardien. Die haben den Kot in eine Flüssigkeit aufgelöst und dann an Hand eines Streifen abgelesen. Hat immer so in etwa 20min gedauert. Getestet ist sie am Anfang schon jedes mal geworden( bis zu 5mal) mit diesem Test und jedesmal war er positiv auf Giardien. Mir ist dann gesagt wurden wenn ich Blut finde einfach Panacol geben, dann sind Giardien drinn. Muß ich nicht mehr testen lassen, so kann ich mir Geld sparen ( Ums Geld wäre es mir da aber nie gegangen) . So habs ich dann auch gemacht. Hab Panacol gegeben , pausiert wieder Blut im Stuhl , hab nachgefragt ob auch etwas anderes sei könnte. Laut Tierärtzin können es nur Giardien sein, weil Test eben positiv. War eben erst vor kurzen bei der Vertretung wg Lungenentzündung der hat gemeint dann hätte sie wohl Durchfall, er kennt sich aber auch nicht aus. Dann Stuhl entlich mal 3 Tage normal, allerdings war das während der Antibiotika gabe wg. ihrer Lungenentzündung. Stuhl nochmals vorbei gebracht und wurde jetzt neg. getestet. Und jetzt erst vor kurzem wieder leichtes Blutnachtröpfeln bei Ihrem Stuhlgang. Tierarzt hat gemeint- Darmflora muß sich aufbauen. Gruß Net

    Gruß Net
    Vielleicht wäre es doch nochmal sinnvoll über 3 Tage den Kot zu sammeln (im Kühlschrank lagern) und zum Labor schicken zu lassen um auf Giardien zu prüfen oder ein kleines Blutbild machen (da ist kein Giardientest drin). Aber mit Bactisel machst du erstmal nichts falsch. Das kann man auch noch geben wenn die Katze Giardien hat. Es stärkt halt nur die Darmflora.
    Viele liebe Grüße
    Lisha & Dundee & Britta


  9. #289
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von Net Beitrag anzeigen
    Getestet wurde sie von Anfang an auf Giardien. Die haben den Kot in eine Flüssigkeit aufgelöst und dann an Hand eines Streifen abgelesen.
    Ist denn nie auf etwas anderes getestet worden??

    Der Kot ist nicht normal. Es sollten feste Würstchen sein. Breikot deutet darauf hin, dass die Verdickung des Kots nicht richtig klappt. Das kann verschiedene Ursachen haben.

    Ich würde jetzt erstmal gar nichts geben, also kein Moorliquid oder sonstwas, sondern wie schon beschrieben mind. 3 Kotproben sammeln, die im Kühli zwischenparken und von der TA-Praxis in ein Labor schicken lassen. Sag denen, Du willst ein großes Kotprofil (Durchfallprofil) haben und lass Dich nicht damit abspeisen, dass die das ja in der Praxis testen können.

    Bei dem Kotprofil werden alle gängigen Durchfallerreger getestet (Bakterien, Pilze, Würmer usw.) Sag bitte auch, sie sollen ein Antibiogramm machen. Dabei werden gefundene Bakterien auf die Wirksamkeit des ABs getestet. Und zwar außerhalb der Katze. Bitte kein AB mehr, ohne dass vorher die Wirksamkeit getestet wurde.

    Das Kotprofil sollte so um die 40€ kosten. Vom Blutbild würde ich persönlich erstmal absehen.

    Erst wenn klar ist, ob noch weitere Durchfallerreger vorliegen oder nicht, können wir uns an den Rest machen (Blut, Ernährung usw.).


    EDIT: Was bekommst sie zu futtern?
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  10. #290
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    Hallo GabiLE,

    nein nur auf Giardien. Der letzte Kot war aber fest, ist aber schon ein paar Tage her und da haben ich eben auch die Stuhlprobe machen lassen.
    Das Problem ist nur das ich momentan nicht weiß wo sie hinkackelt.
    Sie ist von Früh bis Abends draußen. Bei dem Wetter bekomm ich sie noch nicht mal mehr in der Nacht rein. Zwingen will ich sie nicht weil das hat ,die letzten schlechten Tage ,mit massiven Wohnungsbisseln geendet. Was sie frißt - ich hoffe sie fängt sich Mäuse und Vögel. Das letzte mal hat sie sich nen Frosch gekrallt. Zwischendurch Trockenfutter ( Sanabelle ). Fleischerli (Animonda) mag sie zur Zeit nicht so besonders. Entw. schleckt sie nur die Sosse weg oder sie läst es ganz stehen. Im Moment ist das aber bei meinen restlichen Katzen auch so. Das mit dem Kotprofil ist ne sehr gute Überlegung. Ich werds versuchen wenn Mucksi mal sich entschließt wieder bei mir zu Übernachten. Aber wenns Wetter weiterhin so bleibt besteht wohl kaum ein Chance.

    Danke für Eure Antworten. Gruß Net

  11. #291
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Dann muss es warten, bis das Wetter wieder schlechter wird.

    Sammel bitte mehrere Proben, alles, was Du kriegen kannst. Manche Erreger werden nicht mit jedem Stuhlgang ausgeschieden.

    Ich versteh nur nicht, warum Deine TA nicht von selbst darauf kommt, auf alle Erreger testen zu lassen. Gerade Freigänger haben erhöhtes Risiko, sich Würmer einzufangen.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  12. #292
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    Hey,
    ich eben verstehs auch schon lang nicht mehr. Am Anfang klang ja alles irgendwie logisch, nur jetzt hab ich das Gefühl das denen Wurscht is was mit meiner Mucksi ist. Hauptsache ich nerv nich und sie können noch schnell ne Rechnung ausstellen. Bin mir sicher wenn ich auf das Kotprofil besteh kann ich mir wieder was anhören. Aber es gibt ja Gott sei Dank mehrere Tierärzte auf dieser Welt.
    Wäre schön wenn sich das ganze jetzt wieder einpändeln würde.

    Schönen Abend noch. Gruß Net

  13. #293
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Eben, such Dir nen anderen TA.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  14. #294
    Registriert seit
    23.06.2010
    Beiträge
    3
    hallo, bin beim stöbern über giardien auf dieses forum gestossen. wenn ihr kot einschickt würde ich zusätzlich auf tritrichomonas foetus testen lassen. dieser tritt oft in zusammenhang mit giardien auf. wir hatten auch erst giardien und freuten uns nach diversen nachtests, dass das ganze thema soweit überstanden wär, aber der durchfall wurde nicht wirklich besser. haben dann eine kotprobe von drei tagen gesammelt und über unsere TÄ ans labor schicken lassen, um per pcr auf tritrichomonas zu testen. nach drei tagen kam das ergebnis: tritrichomonas positiv

  15. #295
    Sternchen*** Guest

    Thumbs down (Thema Sanabelle)

    QUOTE=Net;1880670]Hallo GabiLE,

    nein nur auf Giardien. Der letzte Kot war aber fest, ist aber schon ein paar Tage her und da haben ich eben auch die Stuhlprobe machen lassen.
    Das Problem ist nur das ich momentan nicht weiß wo sie hinkackelt.
    Sie ist von Früh bis Abends draußen. Bei dem Wetter bekomm ich sie noch nicht mal mehr in der Nacht rein. Zwingen will ich sie nicht weil das hat ,die letzten schlechten Tage ,mit massiven Wohnungsbisseln geendet. Was sie frißt - ich hoffe sie fängt sich Mäuse und Vögel. Das letzte mal hat sie sich nen Frosch gekrallt. Zwischendurch Trockenfutter ( Sanabelle ). Fleischerli (Animonda) mag sie zur Zeit nicht so besonders. Entw. schleckt sie nur die Sosse weg oder sie läst es ganz stehen. Im Moment ist das aber bei meinen restlichen Katzen auch so. Das mit dem Kotprofil ist ne sehr gute Überlegung. Ich werds versuchen wenn Mucksi mal sich entschließt wieder bei mir zu Übernachten. Aber wenns Wetter weiterhin so bleibt besteht wohl kaum ein Chance.

    Danke für Eure Antworten. Gruß Net[/QUOTE]


    Hallo Net,

    Fütter nicht das Trockenfutter Sanabelle, meine drei bekommen alle Durchfall davon. Ich dachte auch erst sie haben einen Durchfallvirus bis ich von einen Katzenfreundin den Rat erhielt Sanabelle nicht mehr zu füttern. Heute fütter ich Royal Canin oder Hills und der Durchfall ist weg.

    liebe Grüße
    Sternchen***

  16. #296
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    [QUOTE=Sternchen***

    Hallo Net,

    Fütter nicht das Trockenfutter Sanabelle, meine drei bekommen alle Durchfall davon. Ich dachte auch erst sie haben einen Durchfallvirus bis ich von einen Katzenfreundin den Rat erhielt Sanabelle nicht mehr zu füttern. Heute fütter ich Royal Canin oder Hills und der Durchfall ist weg.

    liebe Grüße
    Sternchen***[/QUOTE]


    Hallo Sternchen
    Sannabelle mögen meine anderen 2 sehr gerne und sie vertragen es auch ganz gut. RC habe ich jetzt bei meiner Mucki umgestellt. Das extra für Magen und Darm. Allerdings gibs in der Früh und Abends Fleischerli, sie is eh den ganzen Tag draußen, fängt sich sich Mäuse. Und als zwischen Snack RC. Zur Zeit, da ich immer noch keinen Kot sammeln konnte, bekommt sie auch zusätzlich noch Moor. Das hat bei meinem Hund auch immer gut geholfen wenn sie wieder stietern war. Ich habe seitdem kein Blut mehr am After gesehen. Sie hat ordentlich zugelegt. Und wenn ich mal einen Kot gefunden hatte war bisher auch kein blutiger dabei. Allerdings weiß ich nicht obs ihre Wurst war. Sie rauft und turnt und deswegen hoffe ich das wir es geschafft haben. Mal sehen.

    Gruß Net

  17. #297
    Sternchen*** Guest
    Hallo Net,
    drücke dir die Daumen das ihr da schlimmste hinte euch habt.
    Misch deinen süßen einem Eßlöffel Joghurt aber den mit 10% Fettgehalt (Griechischer) unters Fleisch, hilft der Darmflora.
    Liebe Grüße
    Sternchen***

  18. #298
    elle Guest

    Hallo!

    Ich habe seit ca. 1 Woche 2 kleine Kätzchen beide wurden schon wegen Giarden medikamentös behandelt.
    Eine der beiden konnte sich die ersten Lebenswochen nicht auf ihre Entwicklung konzentrieren sondern musste ihre ganze Kraft aufwenden um sich gegen die Viren zu wehren. Daher ist sie mit 11 Wochen um einiges kleiner als die andere die nicht aktiv an Giardien erkrankt war.

    Die Kleine hat genauso wie die anderen Katzenbabies viel bei der Mutterkatze getrunken und später auch gut Kittenfutter gefressen, sie nahm aber nicht zu und ist nur sehr langsam gewachsen.

    Nachdem die medikamentöse Behandlung zu Ende war ging es den Kätzchen super.
    Jetzt haben beide aber wieder Durchfall und mich beschleicht ein ungutes Gefühl.

    Weiß jemand ob Giardien im Körper bleiben können bzw wieder ausbrechen können oder ist es so wenn sie einmal behandelt wurden das die Katzen dann geschützt sind???

    Beide sind aktiv und machen keine Anzeichen das es ihnen schlecht geht, da sie aber sozusagen vorbelastet sind möchte ich dem gerne nachgehen.

    Vielleicht hat jemand ja schon Erfahrungen!

    Danke!

  19. #299
    elle Guest
    Meine Katzen bekommen Grau, bozita, carny Kitten und Tiger Nassfutter. Also nur bestes Futter.

    Diese Futtersorten haben die Kleinen schon bekommen als sie noch beim Muttertier waren.
    Daher schließe ich den Aspekt "Futter" als Grund aus.

    Mit bioflorin aus der Apotheke habe ich es bereits probiert bzw sind wir noch dabei was bis jetzt aber noch nicht viel geholfen hat.
    Ausserdem habe ich ihnen Sanofor ins Nassfutter gegeben. Was kurzzeitig super geholfen hat.

    Das einzige woran es evtl liegen kan ist das grau trockenfutter Geflügel und Reis.

    Hat jemand ein gutes Trockenfutter anzubieten?
    Bzw. Hat jemand Erfahrungen mit dem Bozita Kitten Futter?

    Vielleicht ist das besser für die kleinen.

    Danke

  20. #300
    Registriert seit
    10.08.2009
    Ort
    Pfotenhausen
    Beiträge
    274
    @elle deine geschichte hört sich an wie bei meinem jack. auch er war an giardien erkrankt als er noch nicht mal 12 wochen alt war. seitdem hatten wir insgesamt 3x mal mit diesen .... zu kämpfen. ich denke deine katzen (vorallem die schwächere) sind ein bisschen anfälliger als andere "gesunde junge" katzen für diese viecher.
    bring einfach eine probe zum ta, dann kannst du dir sicher sein. und jack hatte auch keien anzeichen.

    es war sogar so das jack sie einmal hatte und pepi nicht. ich denke es kommt auf das immunsystem von den beiden an.
    ich achte bei den beiden auch sehr auf die ernährung und bin davon überzeugt, dass jacks immunsystem schon viel besser geworden ist (bekommen grau und tigercat und 1x die woche roh).

    lass das tf ganz weg.

    http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Er...ckenfutter.htm

    liebe grüße
    Liebe Grüße von Laura mit den Terrorkrümeln Jack und Pepino




  21. #301
    Registriert seit
    21.10.2006
    Beiträge
    111
    So viel zu Giardien...

    Mucksi hatte wieder Blut im Stuhl ,wie oben beschrieben, jetzt bin ich mit meiner Mucksi entlich mal bei einem ordentlichen TA gewesen.

    Stuhlprobe hat er zwar keine bekommen weil Mucksi leider immer noch nach draußen geht, aber er hat sie gründlich durchsucht. Er hat Zahnprobleme festgestellt.
    Also eine OP.

    Fazit: Mucksi hat wohl durch ein Zahnverlust noch Wurzelreste vom Zahn im Zahnfleisch stecken gehabt, die ihr dann bei jedem kauen wohl bis zum Zahnfleischkonchen gespießt haben. Er mußte den ganzen Kiefer auseinander bauen, spülen weil alles Entzündet.
    Ich hatte Glück, wenn ich noch länger gewartet hätte wäre die Entzündung wahrscheinlich bis aufs Herz gegangen wäre.

    Fazit: Ich habe Dank einer richtig guten Tierarztbehandlung eine richtig gesunde Katze wieder. KEIN BLUT MEHR IM STUHL. Also waren es von Anfang an KEINE Giardien. Frage nur warum dieser Schnellstet positiv war.?? Fakt ist ich habe ihr Wochenlang umsonst diesen ganzen Mist gegeben. Völlige Fehlbehandlung.

    Unglaublich wieviel dussel wir letztendlich hatten und einen guten TA erwischt haben.

    Gruß Net

  22. #302
    wuselkasten Guest
    Hab hier nun auch nen Verdacht auf Giardien, werd ich aber erst heut Nachmittag erfahren. Hab mich aber schonmal vorsorglich belesen.

    Nur mal so am Rande die SChutzhülle der Zysten ist resistent gegen die meisten Desinfektionsmittel. Sie sind aber nicht hitzebeständig. --> Dampfreiniger hilft weiter.
    Ich denke bei denen wo es immer wieder vorkommt, liegen irgendwo Zysten rum

    Hab auf den ersten vier Seiten des Treads nichts dazu gelesen, ob ihr nach der Behandlung großflächig sauber macht, wenns irgendwo stand dann sry

    Denke nämlich, dass die Zysten auch verteilt werden, wenn Katze ihren Kot zuschaufelt und die dann im Klo landen, an die Füße kommen etc. Oder eben beim Putzen, mal hier lecken, mal da und schwubs sind sie verteilt. Kleindung, Decken, Kopfkissen, Teppiche..wo Katze eben so lebt.

  23. #303
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Öhm, die Frage war jetzt, ob und wie man putzt, oder?

    Ja, Desinfektionsmittel sind nahezu wirkungslos bei Giardien. Man kann ihnen nur mit Hitze zu Leibe rücken. Meine TÄ meinte, alles ab 70°C aufwärts.

    Beim Putzen streiten sich die Geister. Ich habe damals täglich mit kochendheißem Wasser alles durchgewischt, alles 2 Tage die Auflagen der Liegeplätze gekocht (Handtücher verteilt), täglich nach Benutzung die Fressnäpfe mit kochendem Wasser ausgespült, die Klos auf 1 reduziert, dort nur eine Minimenge Streu rein und das täglich mit kochendem Wasser ausgewaschen. Nach einer Weile habe ich das dann etwas reduziert.

    Heute würde ich vermutlich nicht mehr so viel Aufriss machen, jedoch die Näpfe und das Klo täglich mit Kochwasser abgießen und 1x die Woche die Liegeplätze durchkochen.

    Dampfreiniger haben den Nachteil, dass sie feucht sind. In feuchtwarmen Gebieten fühlen sich die Gias wohl besonders wohl.


    Ein gesunder Darm sollte auch so mit Gias zurecht kommen. Viele Katzen leben damit, ohne dass sie Beschwerden haben. Kippt jedoch die Darmflora, aus welchen Gründen auch immer, oder die Körperabwehr ist geschwächt, dann können die Gias im Darm Überhand nehmen und Probleme verursachen.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  24. #304
    wuselkasten Guest
    Naja täglich würd ich nicht alles putzen
    Hab das Ergebnis immernoch nicht...

    Hmja natürlich ist ein Dampfreiniger auch feucht, aber in erster Linie mordsheiß, das müssen die erstmal überleben Man kann sich an den Dingern ja ordentlich verbrennen. Naja war auch nur sone Idee

  25. #305
    wuselkasten Guest
    Die Ergebnisse von Miras Kotuntersuchung sind da. Alles negativ..ich werd echt nicht schlau aus ihr Am Ende ists wirklich psychisch bedingt...dann wären nur die Umstände jedes Mal anders gewesen. Obwohl der DF echt so aussah wie bei Giardien, was der TA auch meinte..

  26. #306
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Es gibt aber auch falsch-negative Ergebnisse. Das kann u.a. daran liegen, dass Gias nicht immer ausgeschieden werden. Wieviel Häufchen hast Du abgegeben? War das ein großes Kotprofil?
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  27. #307
    wuselkasten Guest
    Das war ein großes Kotprofil von leider nur einer Kotprobe (die andern konnte ich nicht hundert pro zuordnen, weil sie Nachts gemacht haben, war aber sonst kein DF dabei gestern). Die Kotprobe war sozusagen frisch reingesetzt und 20mins später beim TA.
    Der Kot ansich war ziemlich hell und matschig und hat bestialisch gestunken. Habe eben auch noch ein Blutbild machen lassen weil mir das bei Mira echt komisch vorkommt Bisher aber alles negativ, sie werden bis Di nochmal das "Gleichgewicht von Darmbakterien" (keine Ahnung wie man das sagen soll) angucken und mir dann nochmal Rückmeldung geben.
    Hatte eben gedacht es könnte auch psychisch bedingt sein oder eben wegen Futterwechsel. Aber Futterwechsel wäre langsam albern weil ich höchst selten wechsel..

    edit: die Bauchspeicheldrüse wollten sie auch noch mal unter die Lupe nehmen, wenn sie schonmal Blut haben

  28. #308
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Zitat Zitat von wuselkasten Beitrag anzeigen
    sie werden bis Di nochmal das "Gleichgewicht von Darmbakterien" (keine Ahnung wie man das sagen soll) angucken und mir dann nochmal Rückmeldung geben.
    So kenne ich das auch, d.h. auf den Laborergebnissen vom großen Kotprofil steht eigentlich immer drauf, ob die Darmflora ausgeglichen ist oder nicht. Wenn Sie das nicht ist, müsste doch Bakterienbefall vorliegen Ich denke, das haben die getestet? Oder was das jetzt das erste Ergebnis, also Parasiten und der Rest kommt noch? Die legen ja Kulturen an, deswegen dauert ein Großes Kotprofil auch ein paar Tage.

    Hatte eben gedacht es könnte auch psychisch bedingt sein oder eben wegen Futterwechsel. Aber Futterwechsel wäre langsam albern weil ich höchst selten wechsel..
    Gibs zu den Durchfall einen eigenen Faden? Hier geht das ein wenig unter.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  29. #309
    wuselkasten Guest
    Nein bisher liegt kein Faden dazu vor, weil ich eben nichts handfestes habe. Also gut ich hab hier zuweilen den Durchfall aber sonst garnichts was vielleicht ähnlich ist, allemal minimal mehr Stress, aber das eben auch nicht immer Daher warte ich nun auf das Ergebnis am Dienstag, bin wirklich gespannt, vielleicht sitzt da ja irgendwo der Wurm drin! Weil ich will nicht alles auf ein "sensibles Kätzchen" schieben..will das komplett abklären, also wieder mal abwarten

  30. #310
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    11.875
    Genau deswegen habe ich ja gefragt, ob Du den Verlauf, die Symptome und die bisher durchgeführten Untersuchungen irgendwo gepostet hast. Da könnte man ja was zu schreiben, hier in dem hornalten Faden gehts einfach unter.
    Viele Grüße von
    Gabi

    mit den Katern Paul & Lino und Cillie-Maus im Herzen

  31. #311
    Registriert seit
    01.08.2010
    Ort
    am Bach kurz vorm Wald
    Beiträge
    3.763
    uns hat es jetzt auch erwischt
    ich habe mich so wahnsinnig gefreut wie Oscar und die beiden kleinen sich langsam näher kommen und war total happy,

    gestern Abend hat ein Schnelltest beim TA (Freddy und Paul hatten einige Zeit weichen Stuhl bis sehr weich) Giardien bestätigt.
    Beide bekommen jetzt Panacur: 3T, 3P, 3T

    ich habe jetzt hier viel über die Hygienemaßnahmen gelesen und habe noch Fragen:

    Bevor ich mir so ein Ding zulege,wie sind die Erfahrungen mit einer Dampfente????ich weiß nicht was ich sonst mit unserem Plüsch-Kratzbaum und unserem Sofa machen soll?

    was habt ihr mit Decken etc. gemacht die man nicht bei 90Grad waschen kann, z.B. Wolldecken ??????

    was ich hier so gelesen habe macht mir richtig Angst, die TA hat das gar nicht so dramatisch gesehen??

    jedenfalls bin ich jetzt erstmal richtig geschockt

  32. #312
    Registriert seit
    13.07.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    117
    Hallo,
    bei uns wurden durch zufall auch Giardien festgestellt . Joschi hatte die Kotzerei vor Neujahr und dabei hat die TÄ ne frische Kotprobe durch einen Einlauf bekommen, da sie meinte er hätte zufesten Stuhl und es könnte auch daran liegen, dass er nichts frisst. ich denke sie hat so nen Schnelltest gemacht, da sie abends schon anrief und meinte dass das Giardien sind. Sie hatte Schleim und Spuren von Blut gefunden. Durchfall hatte er aber nicht und auch keiner von den anderen beiden. Ne Freundin hat gesagt, dass diese Schnelltests nicht so genau sind. Stimmt das? Bin jetzt etwas verunsichert. Die bekommen jetzt seit Freitag Medis dagegen. Weiß jetzt grad net wie die heißen irgendwas mit M vorne.
    Ganz viele Liebe Grüße
    wünschen Carina und die drei Fellpopos







  33. #313
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Wasserburg/Inn Bayern
    Beiträge
    71

    Thumbs up wieder mal Giardien

    Hallo ihr Lieben,

    es ist ja schon einige Zeit ins Land gegangen...seid Euren Beiträgen über diese "Viecher"...

    Leider ist das Thema bei uns "brandaktuell"...

    Wir haben seit 4 Wochen eine 4 Monate alte Norwegerin, die dann relativ schnell mit Durchfall anfing, zuerst dachten wir Streß und Umgewöhnung.
    Da wir schon eine 8 Jährige Norwegerin haben,Eingewöhnung und so... dann nach 2 Wochen bekamen wir notfallmäßig noch 2 Maine Coon´s mit 7 Monate.

    Nun, wir glaubten immer noch an Streß, da es ja zwischendurch gut war...

    Nun, es dauerte uns einfach zu lange...wir brachten eine Kotprobe zum TA... POSITIV ...

    Uns wurde angeraten alle 4 zu behandeln, wir hatten das schon mal, wir bekamen Tabletten dagegen, glaub das waren die Meta... Unsere Joesie hat furchtbar gespeichelt auf das Med. Diesmal bekommen wir eine Paste, weiß noch nicht welche, muß sie erst holen

    Wir hatten auch noch einen MC-Norweger Mix, der die auch hatte...Sammy ist jetzt tot... was ich jetzt befürchte, ist, hat das was miteinander zutun?

    Wir haben ihn an die LMU geschickt, am 11.01.11 - jetzt noch kein Ergebnis

    Da er ja nur 5 Jahre alt werden durfte, haben wir ihn eingeschickt, auch unsere TA hat uns zugeraten, um Gift auszuschließen..

    ich war sogar mit ihm bei einen FA für Kardiologie, da meine TA ein leises Herzgeräusch hörte,
    er schallte ihn komplett durch, Echo, Doppler, Röntgen, Blut..
    bis auf eine minimale Septumsverdickung nichts!
    Er meinte das könne man vergessen, zu minimal das Ganze...
    vielleicht doch ein Trombos?

    Hoffe bald ein Ergebnis zu bekommen..
    Wir verloren inerhalb 1,5 Jahre 3 Katzen...

    Naja, jetzt heißt es wohl durchhalten...

    Habe mir das jetzt einfach mal von der Seele schreiben wollen, wie sieht es bei Euch aus, habt Ihr den Kampf gegen diese "Geisel" gewonnen?

    Habt Ihr Euch testen lassen? ist was raus gekommen und wie wurde es behandelt,wenn ja?

    Bin für alle Infos froh...

    Danke schon mal im voraus

    lg Karin

    Liebe Grüße

    sammy2005

    UNVERGESSEN..Lucky, Luna,Mona "Murmel" Brau, Merlin Löwemherz, Sam "Sammy" Sonnenschein

  34. #314
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Wasserburg/Inn Bayern
    Beiträge
    71
    sorry,
    habe nur ältere Beiträge gelesen...
    deshalb das mit den " einige Zeit ins Land gegangen"..
    naja, bin halt noch ein" Foren-Greenhorn"

    Also, bitte laßt mich nicht im Regen Stehen
    Danke

    Liebe Grüße

    sammy2005

    UNVERGESSEN..Lucky, Luna,Mona "Murmel" Brau, Merlin Löwemherz, Sam "Sammy" Sonnenschein

  35. #315
    Registriert seit
    16.02.2011
    Ort
    Wasserburg/Inn Bayern
    Beiträge
    71

    Angry

    noch immer positiv

    Liebe Grüße

    sammy2005

    UNVERGESSEN..Lucky, Luna,Mona "Murmel" Brau, Merlin Löwemherz, Sam "Sammy" Sonnenschein

  36. #316
    Registriert seit
    06.09.2006
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    43.254
    Zitat Zitat von sammy2005 Beitrag anzeigen
    noch immer positiv
    Hallo Sammy

    Es kann dauern,leider

    Das wichtigste ist : bleib dran
    Hälst Du auch die Hygiene ein ?
    "Was Du nicht willst das man Dir tut,das füg' auch keinem anderen zu"
    Liebe Grüße Melanie mit
    sowie den Pflegekatzen Ashanti,Sarabi,Akela und Susi

  37. #317
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    1
    Guten morgen zusammen,

    ich bin neu angemeldet und habe mit großem Interesse die Treats über Giardien verfolgt. Es gibt eine weitere Möglichkeit den Plagegeistern den Kampf anzusagen.... Ich bin seit 5 Jahren im Katzenschutz ehrenamtlich tätig und wir haben immer wieder dieses Problem mit Giardien. Wir behandeln diese Krankheit mit Pflanzlichen mitteln ( GIARDEX ) mit sehr gutem Erfolg!!!! Es dauert zwar etwas länger aber dafür pumpen wir unsere Tiere im Katzenhaus nicht mit Medikamenten voll!!! Was mir hier in den Treats fehlt ist eine Info darüber das die Katzen mit AUSSCHLIESSLICH GETRIEDEFREIEM!!!!!! Futter gefüttert werden dürfen. ( vielleicht habe ich es aber auch übersehen ) Die Biester vermehren sich durch Getreide immer mehr und da könnt ihr eure Lieblinge noch so vollpumpen mit teuren Präparaten vom TA. Der einzige der etwas davon hat ist der TA und der Hersteller! Besorgt euch das Futter von Carny, Feringa, Mac's oder ein anderes GETREIDEFREIES! Futter und Bestellt euch GIARDEX. ,,,,,,Wir haben dieses Präparat selbst von unserer THP bekommen und wie gesagt es ist TOP! Man kann und das erfahren wir immer wieder mit pflanzlichen Präparaten sehr gut Krankheiten bekämpfen ohne unnötig die Tiere zu belasten. :-) Für weitere Tipps stehe ich sehr gerne zur Verfügung. :-) schönen Sonntag euch allen!!!! :-) GANZ WICHTIG!!!!!!!! HYGIENE IST DAS OBERSTE GEBOT!!!!!!!!!!!!!!
    Geändert von OESFUN (08.01.2017 um 10:08 Uhr) Grund: Link entfernt

  38. #318
    Registriert seit
    24.06.2013
    Ort
    Katzenparadies
    Beiträge
    6.820
    Hallo!
    Ich persönlich bin auch ein Freund davon, möglichst mit sanften Mitteln Krankheiten zu bekämpfen. Darum finde ich deine Info sehr interessant. Ich hoffe natürlich, dass meine Katzen nie (mehr) mit Giardien geplagt sein werden. Aber man weiß ja nie. ...und dann ist man dankbar für jeden Tipp! Da meine TÄ auch naturheilkundlich arbeitet, würde ich sie ggf. darauf ansprechen. Danke!

    Alles Gute dir und deinen Schützlingen!

    Für eine Zeit halten wir deine Pfötchen fest, dein Herz aber ein Leben lang!


    Liebe Grüße von Heike mit ihren Schnurrern Willi, Rico, Fritzchen und Rudi


    Für immer im Herzen und im Kopf ....Plüschi, Oskar, Jacki, Otti, Lottchen, Theo, Hugo und Nelly

  39. #319
    Registriert seit
    11.04.2002
    Ort
    NRW
    Beiträge
    23.845
    Hallo Pepper/Phoebe , erst einmal herzlich willkommen

    Den Link in deinem Beitrag habe ich entfernt , es ist hier nicht erlaubt auf Seiten zu verlinken auf denen artikel angeboten werden die auch bei ZP im Angebot sind (z.B. Ohrreiniger). Bitte informier dich über unsere Regeln

    Ein Optimist findest immer einen Weg. Ein Pessimist findet immer eine Sackgasse. – Napoleon Hill -

  40. #320
    Registriert seit
    10.04.2017
    Ort
    Nordstrand, Nordfriesland
    Beiträge
    46
    Giardien sind mittlerweile ein "bekanntes" Thema. Bei Mensch und bei Tier!
    Ganz wichtig ist wirklich die Hygiene und die geht sehr gut und ohne Chemie mit einem Dampfmop. Wie bei allen Erregern ist ein gutes Immunsystem wichtig. Das aber eben nicht immer
    vorhanden ist. Je nach Situation.
    Mit Giardex habe ich keine Erfahrungen gemacht und auch noch keine Erfahrungen von meinen Katzenbesitzern gehört. Meine Erfahrungen habe ich mit der Bioresonanztherapie gemacht und das seit mittlerweile
    fast 20 Jahren. Ja, so lange weiß man schon um diese Parasiten.
    Und diese Therapie hat sich immer noch in meiner Praxis am besten bewährt. Die Giardien sind leider sehr "anhänglich" und wollen da bleiben wo sie sind. Und da muß man schauen, das man sie schnell und
    effektiv weg bekommt.

    LG
    Sibylle mit Miezies

Seite 8 von 8 ErsteErste 12345678

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •