Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789
Ergebnis 321 bis 338 von 338

Thema: (Fast) Alles über Giardien!

  1. #321
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    Hat jemand Erfahrung mit kollodialem Silber bei Giardien?
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  2. #322
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Dicht bei HH, aber noch SH ;)
    Beiträge
    31.393
    Zitat Zitat von Cynbo Beitrag anzeigen
    Hat jemand Erfahrung mit kollodialem Silber bei Giardien?
    Selbst nicht, aber eine Bekannte hatte die damit bei ihren Hunden weg bekommen. Hat aber wohl ne Weile gedauert, bis die wirklich weg waren.

  3. #323
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    hab welches bestellt und werde dann mal die Woche loslegen
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  4. #324
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    552
    Hast du das mit deinem Tierarzt abgesprochen? Gerade was Dosierung etc. angeht?

  5. #325
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    nein hab aber ne Dosierungsanleitung gefunden
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  6. #326
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.104
    Cynthia, bist Du sicher, dass Enni und Natti Giardien haben. Hast Du Freigänger oder Wohnungskatzen?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  7. #327
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    Ja leider und sie Tabletten vom TA haben nichts gebracht, außer täglichen Kampf ,um die Tabletten reinzubekommen
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  8. #328
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    reine Wohnungskatzen
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  9. #329
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.104
    Giardien klingt nicht toll. Leider kann ich nichts hilfreiches dazu beisteuern, da wir noch nie damit zu kämpfen hatten.
    Ich drücke Dich ganz fest. Würde mich interessehalber interessieren, was Du vom TA für Tabletten dagegen bekommen hast?
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  10. #330
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    552
    Zitat Zitat von Cynbo Beitrag anzeigen
    nein hab aber ne Dosierungsanleitung gefunden
    Mit so etwas wäre ich extrem vorsichtig. Am Ende schadet es mehr als es hilft. Deshalb sollte immer ein TA zu Rate gezogen werden.

    Es kann sein, dass es 2-3 Anläufe bei Giardien braucht, da Re-Infektionen nicht selten sind.
    Was habt ihr außer den Tabletten (welche waren es?) noch getan? Was für Futter gibt es? Wann war der Nachtest und was war es für ein Testverfahren?

  11. #331
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    Panacur war es, Hühnchen und Futer bei Darmproblemen gefüttert, Klo ganz oft gereinigt. Was das für ein Teat war kann ich nicht sagen , auf jeden Fall hat die Praxis das gemacht und am nächsten Tag hatte ich das Ergebnis
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  12. #332
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    552
    Zitat Zitat von Cynbo Beitrag anzeigen
    Panacur war es, Hühnchen und Futer bei Darmproblemen gefüttert, Klo ganz oft gereinigt. Was das für ein Teat war kann ich nicht sagen , auf jeden Fall hat die Praxis das gemacht und am nächsten Tag hatte ich das Ergebnis
    Wie viel Zeit lag zwischen dem Behandlungsende und dem Nachtest?

  13. #333
    Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    7.104
    Luise, das klingt so, als hättest Du schon Erfahrungen bei Deinen Katzen mit Giardien gemacht?
    Kannst Du Cynthia Tipps geben.
    Cynthia, ich würde die Anwendung mit dem kolloidalen Silber auf jeden Fall mit dem TA absprechen.
    Wenn die Tabletten vom TA nicht geholfen haben, sollte das der TA auch wissen, bevor Du mit was anderem anfängst.
    Liebe Grüße von Sabine mit



    & den Regenbogenkatzen - für immer im Herzen

  14. #334
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    552
    Erfahrung jein. Die beiden Kleinen kamen mit dem Verdacht auf Giardien hier an (Hina hatte in der Türkei die Medikamente nicht gut genommen), sodass wir drei Wochen wie "mit Giardien" gelebt haben, bevor die Ergebnisse der Nachtests ankamen. Giardien sind aber kein "Auslandskatzenproblem", sondern kommen mittlerweile überall vor. Sie verbreiten sich einfach schnell und sind stellenweise schwer wieder in den Griff zu bekommen. Die Verbreitung findet oral-fäkal statt, das heißt, man nimmt Giardieneier oral auf, die ausgeschieden wurden.

    Mir kam es nicht so vor, als wollte Cynbo Tipps außerhalb des Kolloidalen Silbers, aber vielleicht liest hier jemand mit, der auch gerade mit Giardien kämpft. Das was ich befolgt habe, findet man eigentlich überall zu dem Thema (wobei manchmal die Meinungen auseinander gehen, ob es wirklich notwendig ist, neben der Behandlung noch all das zu machen):
    - Näpfe nach jeder Mahlzeit abkochen
    - Alle Oberflächen täglich mit Halamidlösung reinigen, weil sich die Giardien überall in der Umgebung aufhalten und zu Re-Infektionen führen können (da die Kleinen bei uns aus Quarantänegründen nur im Bad waren, hielt sich das tägliche Putzen auch in Grenzen, ich habe trotzdem täglich eine Stunde dafür gebraucht)
    - Alles Waschbare alle paar Tage heiß (60-90°C) waschen
    - Klos jeden Tag reinigen (mit Halamidlösung) und Streu jeden Tag neu
    - Kohlenhydratfreie Ernährung, weil Giardien sich davon ernähren (das heißt vor allem kein TroFu und keine Leckerli!)
    - Nachtest mit ELISA-Verfahren oder einem ähnlichen, das auf die Kopro-Antigene reagiert und nicht auf Eier bzw. Giardien, kein Schnelltest - Falls anderes Verfahren, muss meist eine Wartezeit von 4-6 Wochen nach Behandlungsende eingehalten werden, weil so lange noch tote Giardien ausgeschieden werden, wodurch der Test positiv ausfallen kann (zudem ist bei diesen Tests eine Sammelkotprobe erforderlich von 3 Tagen, bei dem ELISA-Verfahren reicht eine frische Probe aus). Wir haben jeweils eine Probe von Hina und Pauline selbst zu einem Labor geschickt und etwas später nochmal von Hina über den TA einschicken lassen
    - Und zuletzt: Vor dem Essen, nach dem Katzenanfassen, nach dem Kloreinigen etc: Hände gründlich waschen! Ein paar wenige Giardienstämme können auf den Menschen übertragen werden.

    Andere schwören auf Dampfreiniger, die sind aber nur sinnvoll, wenn man keinen Teppich hat und auch sonst keine Stoffe reinigen will. Zudem muss am Boden wirklich mindestens 60°C ankommen, sonst bringt es nichts, sondern man schafft den Giardien ein angenehm feucht-warmes Klima.
    Ozongeräte sollen wohl auch helfen, ich habe damit aber keine Erfahrung.

    Die üblichen Medikamente sind Panacur, Metrobactin und noch 1-2 andere, die alle in einem bestimmten Schema (und immer in Absprache mit dem TA!) gegeben werden. Es müssen alle Tiere (Katzen und Hunde) mitbehandelt werden, die Kontakt hatten bzw. im gleichen Haushalt leben.

    Eine entfernte Bekannte hatte gleichzeitig mit Giardien zu kämpfen (Katze aus Zucht hatte sie mitgebracht) und da hat es 2-3 Anläufe gebraucht, bis der Haushalt wieder giardienfrei war.

  15. #335
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    Das war glaube schon nach 2 Wochen, also zu früh Mist

    Mein TA hält grundsätzlich nichts von Silber

    Und danke für die Erklärungen, hatte mich aber hier schon durch den Fred gearbeitet.
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  16. #336
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    Keine Giardien mehr
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



  17. #337
    Registriert seit
    09.09.2017
    Beiträge
    552
    Zitat Zitat von Cynbo Beitrag anzeigen
    Keine Giardien mehr
    Sehr schön. Was hast du jetzt genutzt/ gemacht? (Und was war es dieses Mal für ein Nachtestverfahren? - reine Neugier )

  18. #338
    Registriert seit
    06.02.2021
    Ort
    Westfalen
    Beiträge
    135
    Diesmal wurde es in ein Labor geschickt und auf sämtliche Parasiten untersucht, der zeigte keine lebenden Giardien an.
    VG Cynthia
    mit Enni und Natti (Karlchen im Herzen ❤ )



Seite 9 von 9 ErsteErste 123456789

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •